Ausbildung Forstwirt (m/w/d)

Eitorf

Der Landesbetrieb Wald und Holz Nordrhein-Westfalen betreut derzeit als Einheitsforstverwaltung mit 15 in der Fläche zuständigen Regionalforstämtern als Dienstleister rund 364.000 ha privaten und kommunalen Waldbesitz und bewirtschaftet ca. 120.000 ha landeseigene Waldflächen. Darüber hinaus gehören zu Wald und Holz NRW der Nationalpark Eifel. Wald und Holz NRW ist ferner für die Wahrnehmung von hoheitlichen Aufgaben nach dem Landesforst- und Gemeinschaftswaldgesetz zuständig.


Das Regionalforstamt Rhein-Sieg-Erft ist Teil Ihrer Landesforstverwaltung vor Ort. Es liegt im Süden Nordrhein-Westfalens an der Rheinschiene. Die nachhaltige Sicherung und Entwicklung der Waldfunktionen und der Holzwirtschaft für die Menschen ist unser Auftrag. Naturschutz, Erholung und Rohstoffproduktion stehen gleichzeitig im Focus. Wir bewirtschaften den Staatswald, betreuen den Privat- und Kommunalwald im Rahmen von Verträgen und nehmen forstbehördliche Aufgaben wahr. Die Ausbildung in forstlichen Berufen, die Umweltbildung und die Öffentlichkeitsarbeit sind außerdem wichtige Schwerpunkte. Darüber hinaus setzen wir Waldnaturschutzprojekte um. Im Staatswald organisieren wir die ökologische Bejagung der Wildbestände.


Der Rhein-Erft-Kreis mit rund 470 000 Einwohnern liegt in der dicht besiedelten und durch Industrie geprägte Region westlich von Köln. Er ist nur zu rund 13,6 % der Fläche bewaldet (ca. 9500 ha Wald) Der Naturraum ist sehr stark durch den Braunkohletagebau, durch Kiesabbau und durch Intensivlandwirtschaft geprägt. Der überwiegend bewaldete Villerücken durchzieht den Kreis von Süd nach Nord. Im Wald sind rund 2000 ha als Naturschutzgebiete ausgewiesen. Pro Einwohner steht nur eine Waldfläche von 177 m² zur Verfügung (NRW 500 m²; Deutschland 1200 m²).

 

Ausbildung:

Die Ausbildung dauert ca. 3 Jahre und endet mit den Abschlussprüfungen vor der Landwirtschaftskammer NRW. Die Berufsausbildung kann bei Vertragsabschluss unter bestimmten Voraussetzungen des/der Auszubildenden von drei auf zwei Jahre gekürzt werden (§ 8 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz).


Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter Berufsausbildung Forstwirt/in | Wald & Holz (nrw.de).

Voraussetzungen

Einstellungsvoraussetzung:

  • Hauptschulabschluss

 

Auswahlverfahren:

Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. Danach folgt eine mehrstufiges Bewerbungsverfahren.

  

Für andere Forstämter sind parallel Ausbildungsstellen ausgeschrieben, daher sind Bewerbungen für mehrere Ausbildungsforstämter grundsätzlich möglich. Allerdings wird das schriftliche Auswahlverfahren in allen Forstämtern an einem festgelegten Tag stattfinden.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.


Die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne von § 2 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch – (SGB IX) oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können (Grad der Behinderung von mindestens 30).


Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund

Mehr zum Job

Anzeigenart Ausbildungsplatz, Lehrstelle
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Ausbildungs- oder Lehrvertrag
Berufliche Praxis ohne Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung (qualifizierender) Hauptschulabschluss
Berufskategorie Forst- und Landwirtschaft / Forstwirt/in
Arbeitsort Krewelstr. 7, 53783 Eitorf

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Herr Jörg Bölscher

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits