Ausbildung zum/zur Umweltoberinspektor /in zum 01.02.2023 und 01.04.2023

Köln

Aufgaben und Verantwortungsbereich

Wir bilden aus!

 


Zu den EInstellungsterminen 01.02.2023 und 01.04.2023 bieten wir jeweils mehrere Stellen als


Umweltoberinspektoranwärterin bzw. Umweltoberinspektoranwärter (m/w/d)

im technischen Dienst der Umweltverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener technischer Dienst) an.

 

Das Aufgabengebiet

 


Die staatliche und kommunale Umweltverwaltung führt Genehmigungsverfahren für verschiedene umweltrelevante Vorhaben durch und ist dafür zuständig, dass umweltrechtliche Vorschriften überwacht, Verstöße geahndet und notwendige Umweltschutzmaßnahmen eingeleitet und durchgesetzt werden.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Ausbildung

 


  • Abschluss eines ingenieurwissenschaftlichen Fachhochschulstudiums oder der Bachelorabschluss (of Engineering / of Science) der Fachrichtungen Bauingenieurwesen in den Vertiefungsrichtungen Tiefbau, Wasserbau oder Siedlungswasserwirtschaft, Maschinenbau, Elektrotechnik, Chemieingenieurwesen, Biologieingenieurwesen, Technischer Umweltschutz, Umweltingenieurwesen, Umwelttechnik, Versorgungstechnik, Sicherheitstechnik oder einer vergleichbaren, geeigneten Fachrichtung
  • Nicht älter als 42 Jahre am Ende der Ausbildung, Ausnahmen gibt es bei anerkannter Schwerbehinderung/ Gleichgestellten oder bei Erziehungszeiten1
  • Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates2
  • Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (gesundheitliche und fachliche Eignung)
  • Führungszeugnis ohne Eintragung
  • Führerschein Klasse B

 

Die Ausbildung

 


  • Ausbildungsbeginn: 01.02.2023 und 01.04.2023
  • Dauer: 15 Monate
  • Verbeamtung auf Widerruf
  • Attraktive Anwärterbezüge von derzeit ca. 1.400,00 € brutto
  • Gliederung in eine theoretische Ausbildung in verschiedenen Einrichtungen und in fachpraktische Ausbildungsabschnitte in verschiedenen Teilbereichen der staatlichen Umweltverwaltung.

 

Was wir Ihnen bieten

 


  • Ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in einer modernen Landesbehörde
  • Verschiedene Aufgabenbereiche wie Immissionsschutz, Wasser- und Abfallwirtschaft
  • Gute Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Abnahme eines Jobtickets
  • Innen- sowie Außendienst
  • Vertiefung der im Studium erworbenen Kenntnisse des Umwelt- und Verwaltungsrechts

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

 


Dann richten Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bestehend aus:

 


  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • das letzte Zeugnis der allgemeinbildenden Schule
  • Zeugnis des Studienabschlusses
  • Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse
  • Qualifikationsnachweise
  • ggf. Schwerbehindertenausweis


bis zum 30.11.2022 an

https://www.ausbildung-bezirksregierungen-nrw.de/BVPlus/

 

Ausnahme für Blinde und sehbehinderte Bewerber:innen:

 

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte bis zum 30.11.2022 (Datum des Eingangs bei der Bezirksregierung Köln) ausschließlich per E-Mail unter Angabe des Aktenzeichens 11.04‑UOIA2023 an das Postfach ausbildung@bezreg-koeln.nrw.de.


Bitte beachte in diesem Fall Folgendes:


Die Bewerbung muss als eine PDF-Datei inklusive aller geforderten Unterlagen an die Bezirksregierung Köln gesandt werden. Benennen Sie die Datei bitte in der folgenden Weise: JJJJMMTT_Nachname_Vorname (Beispiel: 20200525_Mustermann_Hans).

 

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ebenso sind Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können.

Die Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen erfüllen, werden begrüßt.

 

Das Auswahlverfahren

 


Die eingehenden Bewerbungen werden einer administrativen Vorauswahl unterzogen.  Die Eignung wird als Stellenanforderung im Rahmen eines Auswahlverfahrens festgestellt. Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich im Dezember 2022 stattfinden.

Nach Abschluss des Verfahrens werden alle Unterlagen unter Berücksichtigung des Datenschutzes vernichtet.

Kontakt und Informationen

 

Für organisatorische oder personalrechtliche Fragen stehen Ihnen Herr Röder (Tel.: 0221/147-3384, E-Mail ausbildung@bezreg-koeln.nrw.de) und bei Fragen zu fachlichen Aspekten Frau Wolf (0221/147-4225) gerne zur Verfügung.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

 


 

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung!

 

1 Weiteren Ausnahmen, vgl. § 14 Abs. 5 Landesbeamtengesetz NRW

2 Zu weiteren Staatsangehörigkeiten, die die Voraussetzung erfüllen, siehe § 7 Abs. 1 Nr. 1b) und 1c) Beamtenstatusgesetz.

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Ausbildungsplatz, Lehrstelle
Arbeitszeit Vollzeit
Qualifikation Abschluss Hochschule / Duales Studium / Berufsakademie
Arbeitsort Zeughausstr. 2 - 10, 50667 Köln

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Herr Röder

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits