Ausbildung zur/zum Justizfachangestellten (m / w / d)

Arnsberg

Als Justizfachangestellter (m/w/d) Menschen zu ihrem Recht verhelfen?

 

Starte Deine Ausbildung bei dem Amtsgericht Arnsberg!

 

Als Justizfachangestellter (m/w/d) sorgst Du für einen reibungslosen Ablauf in den Gerichten und Staatsanwaltschaften in der Büroorganisation und Verwaltung. In Gerichtsverhandlungen bist Du ein nicht wegzudenkender Teil und sitzt ganz vorne in der ersten Reihe.

Deine Aufgaben

als Justizfachangestellter (m/w/d) auf einen Blick:

  • Protokolle in Verhandlungen und Vernehmungen führen

  • Auskünfte an Verfahrensbeteiligte erteilen und Anträge aufnehmen

  • Gerichtliche Entscheidungen veröffentlichen

  • (E)-Akten zu gerichtlichen Vorgängen verwalten

  • Schriftstücke anfertigen und beglaubigen

 

Die Ausbildung im Detail:

  • Die staatlich anerkannte Ausbildung beginnt zum 1. September 2024 und dauert 2,5 Jahre

  • An höchstens zwei Tagen pro Woche eignest Du Dir im Unterricht am Berufskolleg fundiertes theoretisches Wissen an

  • In verschiedenen Abteilungen bei einem Amtsgericht, einer Staatsanwaltschaft und bei zentralen Insolvenz- und Registergerichten Deines Oberlandesgerichtsbezirks kannst Du das erlernte Fachwissen erfolgreich in die Praxis umsetzen und erweitern. An unseren Ausbildungsstätten wirst Du aber nicht nur in der Praxis fit gemacht, sondern auch in der Theorie. Unsere Ausbilderinnen und Ausbilder geben Dir das nötige Know-how für angehende Justizfachangestellte an die Hand, so wirst Du bestens auf zukünftige Herausforderungen vorbereitet

  • Nach 12-18 Monaten erwartet Dich eine Zwischenprüfung, in der du Deinen Lernstand überprüfen kannst. Zum Abschluss absolvierst Du eine schriftliche und eine praktische Prüfung und bist dann fertige Justizfachangestellte bzw. fertiger Justizfachangestellter

Dein Profil

  • Fachoberschulreife oder einen gleichwertig anerkannten Schulabschluss

  • Spaß an der deutschen Sprache und Rechtschreibung

  • Freude an der Arbeit im Team und am Umgang mit Menschen

  • Organisationsgeschick, Sorgfalt, Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit

Was wir bieten

  • Als Auszubildende / Auszubildender erhältst Du eine ansprechende Vergütung, die sich im Laufe der Ausbildung kontinuierlich steigert (erstes Lehrjahr: 1.086,82 EUR, zweites Lehrjahr: 1.140,96 EUR und drittes Lehrjahr: 1.190,61 EUR, Stand Mai 2022).

  • Wohnortnahe Ausbildung an einem der rund 60 Ausbildungsamtsgerichte in Nordrhein-Westfalen

  • Feste Ansprechpersonen und einen hohen Praxisanteil während Deiner Ausbildung 

  • Sehr gute Übernahmechancen

  • Einen krisensicheren und abwechslungsreichen Beruf, der nie langweilig wird

  • Sehr gute Weiterentwicklungsmöglichkeiten bspw. zum Gerichtsvollzieher (m/w/d), Justizfachwirt (m/w/d) oder Diplom-Rechtspfleger (m/w/d)

Über uns

Bei der Justiz.NRW arbeiten rund 43.000 Menschen bei 204 Gerichten, 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften, 36 Justizvollzugseinrichtungen, fünf Jugendarrestanstalten und 19 Dienststellen des ambulanten Sozialen Dienstes gemeinsam für ein Ziel: Ein gerechtes Miteinander in der Gesellschaft. In ganz unterschiedlichen Berufsfeldern kann sich hier jeder auf seinen eigenen Karriereweg machen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren dabei von unterschiedlichen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, einer guten Work-Life-Balance, sicheren Arbeitsplätzen und der Möglichkeit der Verbeamtung.

 

Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von Beschäftigten mit und ohne Schwerbehinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und gleichgestellter Menschen mit Behinderung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht.

 

Ansprechpartner

Lena Vernholz

verwaltung@ag-arnsberg.nrw.de

02931/804730

Marie Luise Fritsch

verwaltung@ag-arnsberg.nrw.de

02931/804720

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Ausbildungsplatz, Lehrstelle
Arbeitszeit Vollzeit
Qualifikation Abitur / Fachabitur
Arbeitsort Eichholzstraße 10, 59821 Arnsberg

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits