Ausbildung zur/zum Regierungsvermessungsoberinspektor /in (m/w/d) im Beamtenverhältnis 2023

Köln

Aufgaben und Verantwortungsbereich

Du suchst eine vielfältige technische Ausbildung, die Theorie und Praxis kombiniert?


Du arbeitest gerne im Team aber auch eigenständig und möchtest einen sicheren Arbeitsplatz als Beamter/Beamtin? 

 

Dann ist Ausbildung zum/zur Regierungsvermessungsoberinspektor/in perfekt für Dich.

 

Zum 01.09.2023 können mehrere Stellen für die 


Ausbildung zur/zum Regierungsvermessungsoberinspektor/in (m/w/d) im Beamtenverhältnis

(Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt in der vermessungstechnischen Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (ehemals gehobener vermessungstechnischer Dienst)) 

angeboten werden.


 

Was macht man eigentlich als Regierungsvermessungsoberinspektor/in?

 


Als Regierungsvermessungsoberinspektor/in übernimmst Du abwechslungsreiche, spannende und herausfordernde Tätigkeiten in den Bereichen:


  • Liegenschaftskataster,
  • Landesvermessung,
  • Grundstückswertermittlung,
  • Bodenordnung sowie
  • Geodatenmanagement.

 


Du führst beispielsweise Vermessungen im Außendienst durch, wertest die erhobenen Daten aus und überträgst die entsprechenden Erkenntnisse in Karten- und Planungsunterlagen. Als Einsatzgebiete bei der Bezirksregierung Köln sind hier das Dezernat 31.2, das Dezernat 33 und die Abteilung 7 zu nennen.

 

Mehr als nur graue Theorie: Deine Ausbildung

 


Der Weg zur/zum Regierungsvermessungsoberinspektor/in führt über den Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des vermessungstechnischen Dienstes (ehemals gehobener Dienst), beginnend am 01.09. eines jeden Jahres. Bereits mit Beginn der 12-monatigen Ausbildung bist Du schon Beamter/Beamtin auf Widerruf.


Im Rahmen dieser Unterweisung erhältst Du eine zusätzliche, über das von Dir bereits abgeschlossene Studium hinausgehende Qualifikation mit dem Ziel, nach erfolgreicher Prüfung die Befähigung für die zweite Laufbahngruppe des ersten Einstiegsamtes zu erlangen.


Die Ausbildung gliedert sich in praktische Abschnitte, die an unterschiedlichen Einrichtungen zu absolvieren sind und durch mehrwöchige Lehrgänge am Bergischen Studieninstitut in Wuppertal ergänzt werden. Während der Ausbildung sind Abschnitte in einem Katasteramt, bei einer Gemeinde und bei der Bezirksregierung vorgesehen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen

 


Für eine Bewerbung setzen wir Folgendes voraus:


  • Abgeschlossenes Diplomstudium der Fachrichtung Vermessungswesen an einer Fachhochschule oder ein abgeschlossenes Bachelorstudium in den Studiengängen „Vermessung“ oder „Geoinformatik“
  • nicht älter als 42 Jahre Ende der Ausbildung, Ausnahmen gibt es z. B. bei anerkannter Schwerbehinderung/Gleichgestellten oder bei Erziehungszeiten
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates [1]
  • Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (wie z. B. charakterliche, gesundheitliche und fachliche Eignung)
  • Führungszeugnis ohne Eintragung

 


Die Eignung der Bewerber/innen ermitteln wir im Rahmen eines mündlichen Auswahlverfahrens.

 

Vergütung

 


Deine monatlichen Anwärterbezüge belaufen sich auf ca. 1.400 € brutto.

Daneben werden für die gesamte Dauer des Vorbereitungsdienstes Anwärtersonderzuschläge in Höhe von 70% gewährt werden (im Beamtenverhältnis entspricht dies bei der Steuerklasse I einem Nettogehalt von ca. 2.020 €).


Die aktuellen Besoldungstabellen findest Du im Internet beim Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW.

Daneben erhältst Du vermögenswirksame Leistungen und hast einen Anspruch auf 30 Urlaubstage.

 

Mit dem erfolgreichen Abschluss Deiner Ausbildung…

 


erwirbst Du die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt im vermessungstechnischen Dienst. Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe ist somit möglich und auch unter Berücksichtigung der Bedarfslage der Behörde beabsichtigt. Gemeinsam mit Dir versuchen wir, die beste auf Deine Bedürfnisse und Interessen zugeschnittene Stelle zu finden.

 

Bewerbung

 


Für die Ausbildung zum/zur Regierungsvermessungsoberinspektor/in kannst Du Dich über das Bewerbungsportal des Ministeriums des Innern online bewerben.


Ausnahme für Blinde und sehbehinderte Bewerberinnen und Bewerber


Die Bewerbung bitte bis zum 10.02.2023 (Datum des Eingangs bei der Bezirksregierung Köln) ausschließlich per E-Mail unter Angabe des Aktenzeichens 11.04-RVOIA23 an das Postfach ausbildung@bezreg-koeln.nrw.de schicken.

 

[1] Zu weiteren Staatsangehörigkeiten, die die Voraussetzung erfüllen, vgl. § 7 Abs. 1 Nr. 1 b) und 1 c) Beamtenstatusgesetz.

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Ausbildungsplatz, Lehrstelle
Arbeitszeit Vollzeit
Qualifikation Abschluss Hochschule / Duales Studium / Berufsakademie
Arbeitsort Zeughausstr. 2 - 10, 50667 Köln

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Frau Antonia DAgnone

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits