Fachgruppenleitung GMP- und GLP-Inspektionen - Apotheker / Apothekerin (w/m/d) im Landeszentrum Gesundheit NRW in Münster

Münster
Land Nordrhein-Westfalen

Informationen zum Job

Fachgruppenleitung GMP- und GLP-Inspektionen – Apotheker (w/m/d)
für das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG.NRW) in Münster im Fachbereich Arzneimittelsicherheit

 

Das LZG.NRW

Das LZG.NRW unterstützt als fachliche Leitstelle die Landesregierung und die Kommunen in allen gesundheitlichen Fragen. Nähere Informationen zum LZG.NRW sowie zu seinen Aufgaben finden Sie unter www.lzg.nrw.de.

Die amtliche Arzneimitteluntersuchungsstelle im Fachbereich 4 (Arzneimittelsicherheit) des LZG.NRW ist ein akkreditiertes Prüflabor mit zwei Fachgruppen.

Ein wesentlicher Aufgabenschwerpunkt der Fachgruppen liegt in der qualitätsgesicherten Untersuchung amtlich gezogener Proben von Human- und Tierarzneimitteln hinsichtlich der pharmazeutischen Qualität. Daneben werden auch Proben von illegal vertriebenen Arzneimitteln untersucht und beurteilt. Das Labor ist Mitglied im europäischen Netzwerk der Arzneimittelkontrolllaboratorien (OMCL-Network). Die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Fachgruppe 43 nehmen als Experten für Analytik an nationalen und internationalen GMP- Inspektionen teil. GLP-Inspektionen werden federführend für das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen (MAGS) durchgeführt.

Darüber hinaus unterstützt der Fachbereich die unteren Gesundheitsbehörden in sozialpharmazeutischen Fragen und Projekten.

 

Ihr Aufgabenbereich

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Leitung der Fachgruppe einschließlich der fachlichen und personellen Verantwortung für mehrere Untersuchungsteams aus insgesamt zwölf Personen
  • Beratung und Unterstützung des MAGS bei analytischen Fragestellungen der GMP- und GLP-Überwachung sowie des Landesamtes für Natur, Umwelt undVerbraucherschutz (LANUV) bezüglich der Untersuchung von Tierarzneimitteln
  • Konzeptionelle und strategische Weiterentwicklung der Aufgaben der Fachgruppe
  • Erarbeitung und Validierung von Kontrollmethoden zur Analytik von Human- und Tierarzneimitteln unter Verwendung eines LIMS und einer CDS
  • Gutachterliche Beurteilung von Arzneimitteln im Rahmen von Produktkontrollen nach § 64 Arzneimittelgesetz (AMG) einschließlich der Gutachtendarstellung als Sachverständiger im Rahmen von Gerichtsprozessen
  • Beteiligung als Sachverständige/Sachverständiger für Qualitätskontrollen, Qualitätssicherung und pharmazeutische Analytik bei GMP-Inspektionen im Rahmen der Betriebsüberwachung pharmazeutischer Unternehmen nach § 64 und § 73 AMG

Ggfls. federführende Durchführung von Inspektionen zur Überwachung der Einhaltung der „Grundsätze der Guten-Labor-Praxis (GLP)“ gemäß Chemikaliengesetz im Bereich des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Wir bieten Ihnen

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle der Laufbahngruppe 2, zweites Eingangsamt bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBesO. Bei Tarifbeschäftigten erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 15 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L), sofern die tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet ist.

Dienstort ist Münster.

Darüber hinaus erwarten Sie:

  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (z.B. Möglichkeit von Teilzeit und Telearbeit, Stundenausgleich durch Gleittage)
  • Umfassende Fortbildungsangebote zum Erwerb bzw. Ausbau fachlicher und persönlicher Kompetenzen sowie vielfältige Personalentwicklungsmöglichkeiten
  • die grundsätzliche Möglichkeit der Verbeamtung
  • ein interessantes und abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld mit hoher Selbständigkeit in einem kollegialen Team
  • die Unterstützung von wissenschaftlicher Arbeit, von Publikationen und aktiver Teilnahme an Fachkongressen
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachgruppen im Haus
  • eine gute ÖPNV-Anbindung
  • für Tarifbeschäftigte „Weihnachtsgeld“ (jährliche Sonderzuwendung), Betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberanteil und Möglichkeit einer Entgeltumwandlung, breites Angebot an gesundheitsförderlichen Maßnahmen
  • ggf. die Möglichkeiten zur Nebentätigkeit im Rahmen der Bestimmungen des Öffentlichen Dienstes. Bei Bedarf unterstützen und beraten wir gern
  • eine strukturierte Einarbeitung

 

Ihr fachliches Profil

  • Vorausgesetzt werden die Approbation als Apothekerin/als Apotheker und möglichst eine Promotion auf chemisch-analytischem Gebiet.
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Anwendung moderner chromatographischer Analyseverfahren im akkreditierten Umfeld sowie Führungserfahrung sind Bedingung.
  • Erfahrungen im Bereich des Öffentlichen Gesundheitsdienstes bzw. der öffentlichen Verwaltung sind von Vorteil, gute Kenntnisse des nordrhein-westfälischen Gesundheitswesens sind erforderlich.
  • Die sichere Anwendung von Standardsoftware-Produkten wie MS Office einschließlich der Erstellung von Präsentationen und Datenanalysen wird vorausgesetzt.
  • Erforderlich sind vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung der GLP- und GMP-Regelwerke.
  • Gute Kenntnisse des Arzneimittelrechts und in der Datenverarbeitung sind erwünscht.
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache sind für internationale Inspektionen erforderlich.

 

Ihre persönlichen Kompetenzen

  • Die Stelle erfordert ein hohes Maß an Führungs- und Sozialkompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Engagement in der internen sowie externen Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Behörden, pharmazeutischen Herstellern und nationalen wie internationalen Gremien.
  • Verhandlungs- und strategisches Geschick sowie Integrationskraft sind dabei unerlässlich, ebenso auch Koordinationsgeschick, Konfliktfähigkeit, Stressresistenz und Belastbarkeit, Entscheidungs- und Durchsetzungsvermögen.
  • Erwartet wird die Fähigkeit zu analytischem, konzeptionellem Denken und Handeln.
  • Selbständiges und zielorientiertes Arbeiten gehören zu ihren Stärken wie ein hohes Maß an Teamfähigkeit.
  • Die Bereitschaft zur Teilnahme an Auslandsinspektionen außerhalb Europas ist unabdingbar. Dafür verfügen Sie über ein sicheres Auftreten und Verantwortungsbewusstsein.

 

Allgemeine Hinweise

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Das Ministerium sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Vielfalt und Chancengleichheit gehören zu unserer Personalpolitik. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter und Nationalitäten.

 

Ihre Bewerbung

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen ausschließlich per E-Mail bis zum 8. März 2024 an das E-Mail-Postfach

  • Bewerbungen_Geschaeftsbereich@mags.nrw.de
  • mit dem Betreff „FGL 43
  • und versenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Datei. Bewerbungen, die Unterlagen erhalten, die in einem virtuellen Speicher (Cloud) hinterlegt sind, werden aus Sicherheitsgründen vom Auswahlverfahren ausgeschlossen.

 

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Jennifer Wiens (Tel.: 0211/855 4475).

Für Fragen zum Tätigkeitsbereich steht Ihnen im LZG.NRW Herr Dr. Matthias Heuermann (Tel. 0234 / 91535 4000) zur Verfügung.

 

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die erforderlichen Daten für das Auswahlverfahren vorübergehend gespeichert werden. Beachten Sie bitte die Hinweise zum Datenschutz inklusive der Informationen nach Art. 13 und 14 DSVGO.

Arbeitsort

Joseph-König-Straße 35, 48147 Münster

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Joseph-König-Straße 35, 48147 Münster