Fachinformatiker / Fachinformatikerin (m/w/d) - Zentraler IT-Dienstleister der Justiz des Landes NRW - Dienstort Münster

Münster
Land Nordrhein-Westfalen

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

Ihre Aufgaben:

Als Fachinformatikerin und Fachinformatiker in der Anwenderbetreuung stellen Sie einheitliche Abläufe und technische Standards sicher.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Installation, Konfiguration und Administration der IT-Arbeitsplätze sowie der Peripheriegeräte,
  • Anschluss und Pflege verschiedener LAN-Komponenten,
  • Überwachung und Optimierung des Hard- und Softwareeinsatzes,
  • selbstständige Analyse und Behebung von technischen Störungen,
  • Beratung und Unterstützung der Anwendenden und der Behördenleitungen,
  • Mitarbeit bei der Einführung neuer Techniken und Fachverfahren,
  • Mitwirkung bei der Konzeption, Wartung und Pflege der IT-Systeme der Justiz.

 

Ihre Qualifikationen:

  • Abgeschlossene Ausbildung als
    • Fachinformatiker/in der Fachrichtung Systemintegration oder Anwendungsmanagement,
    • IT-Systemelektroniker/in,
    • IT-Systemkaufmann/-kauffrau
    • oder Informations- und Telekommunikationselektroniker/in,
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zur eigenständigen Aufgabenerledigung,
  • Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Eigeninitiative,
  • mehrjährige Erfahrung und sicherer Umgang mit MS Betriebssystemen und IT-Anwendungen für die Bürokommunikation (Microsoft Office 2016),
  • Bereitschaft zu regelmäßigen Fortbildungen.

 

Ihre Perspektiven:

  • Eingruppierung bis zur Entgeltgruppe 9a TV-L (bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen). Dies entspricht je nach entsprechender Berufserfahrung einem monatlichen Verdienst von 3.136,59 Euro bis 4.055,96 € brutto, ab 01.11.2024 von 3.336,59 € bis 4.255,96 € brutto und ab 01.02.2025 von 3.520,10 € bis 4.490,04 € brutto.
  • attraktive Nebenleistungen (Zusatzversorgung fürs Alter (VBL) und vermögenswirksame Leistungen),
  • krisensicherer Arbeitsplatz mit verantwortungsvoller Tätigkeit in einem innovativen Umfeld von hoher gesamtgesellschaftlicher Bedeutung,
  • moderne Arbeitsgestaltung (individuelle Förderung und Karriereplanung, berufliche und persönliche Fortbildungsmöglichkeiten, ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten, 30 Tage Urlaub im Kalenderjahr),
  • besonders gute Work-Life-Balance durch attraktive Arbeitszeitmodelle (flexible Arbeitszeit, bis 60 % Homeoffice),
  • grundsätzliche berufliche Qualifizierungsmöglichkeiten für den Bereich der IT-Systemtechnik/ IT-Administration.

 

Über uns:

Bei der Justiz.NRW arbeiten rund 44.000 Menschen bei 204 Gerichten, 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften, 36 Justizvollzugseinrichtungen, fünf Jugendarrestanstalten und 19 Dienststellen des ambulanten Sozialen Dienstes gemeinsam für ein Ziel: Ein gerechtes Miteinander in der Gesellschaft. In ganz unterschiedlichen Berufsfeldern kann sich hier jeder auf seinen eigenen Karriereweg machen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren dabei von unterschiedlichen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, einer guten Work-Life-Balance, sicheren Arbeitsplätzen und der Möglichkeit der Verbeamtung.

Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen.
Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von Beschäftigten mit und ohne Schwerbehinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und gleichgestellter Menschen mit Behinderung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht.

 

Jetzt bewerben!

Richten Sie Ihre Bewerbung (mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, IHK-Prüfungszeugnis und ggf. Arbeitszeugnissen und/oder Beurteilungen) in einem zusammengefassten pdf.-Dokument zum Aktenzeichen 251-ITD1.19 Sdb. 6 unter Benennung des Dienstortes Münster bis zum 20.06.2024 per E-Mail an bewerbungen@itd.nrw.de.

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Aegidiikirchplatz 5, 48143 Münster

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Aegidiikirchplatz 5, 48143 Münster