- Sicherstellung der Qualität der Dienstleistungen im Stadtteilservice
- Fachliche Anleitung von Arbeitssuchenden im Beschäftigungsfeld des Stadtteilservice - Anleitung der Teilnehmenden bei der Erbringung von sozialen Dienstleistungen vorwiegend in privaten Haushalten, z.B. Begleitung bei Spaziergängen und bei kleineren Einkäufen, Unterhaltung, Gesellschaftsspiele - Anleitung der Assistenzkoordinatoren bei der Organisation der Einsätze und bei Verwaltungsaufgaben
- Fachgerechte Ausführung von Arbeiten im Beschäftigungsfeld - Arbeitsanleitung mit der Zielgruppe der beruflichen und sozialen Integration von langzeitarbeitslosen Menschen in den Arbeitsmarkt - Fachpraktische und theoretische Unterweisung - Enge Zusammenarbeit mit den sozialpädagogischen Fachkräften - Beurteilung der Fach- und Schlüsselqualifikationen als Beitrag zur Gesamtbeurteilung der langzeitarbeitslosen Menschen - Dokumentation von Arbeitsergebnissen und Arbeitsabläufen - Interne und externe Kooperation sowie Kundenkontakte - projektbezogene Aufgaben innerhalb der Abteilung -Unterweisung im Arbeitsschutz und Einhaltung von gesetzlichen Bestimmungen


Der Stadtteilservice innerhalb der Abteilung Stadtteildienste der NEUE ARBEIT der Diakonie ist ein unentgeltlicher Besuchs- und Begleitdienst für Menschen, die entsprechende Dienste auf Grund von zu niedrigen Einkünften nicht bezahlen können.  Außerdem steht der Stadtteilservice Initiativen in den Stadtteilen als Ergänzung zu ehrenamtlich Tätigen zur Seite. Der Stadtteilservice hat die berufspraktische Zielsetzung, Langzeitarbeitslose wieder an das Berufsleben heranzuführen. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sich im sozialen Tätigkeitsbereich zu erproben. Ziel des Praxisbereiches ist es, Teilnehmende auf einfache Tätigkeiten für den allgemeinen Arbeitsmarkt vorzubereiten.

Voraussetzungen

- Abgeschlossene Ausbildung in einem sozialpflegerischen Beruf
- pädagogische Zusatzqualifikation wünschenswert: Arbeitspädagogik, Ausbildereignungsprüfung, berufliche Weiterbildung zur Praxisanleitung-Pflege
- mehrjährige Berufserfahrung in der Beschäftigungsförderung und beruflichen Erwachsenenbildung von Vorteil

- idealerweise berufspädagogische Vorkenntnisse

- Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie ausgeprägte Teamfähigkeit

- hohe Kunden- und Dienstleistungsorientierung

- hohe soziale Kompetenz im Umgang mit der Zielgruppe

- kompetente, teamorientierte Mitarbeiterführung

- hohes Maß an Organisationsfähigkeit

- eigenständiges, zielorientiertes und effektives Arbeiten

- Erfahrungen im Dokumentationswesen

- gute EDV – Kenntnisse (Excel und Word)

- Führerschein (PKW)

- Loyalität gegenüber Evangelischer Kirche und Diakonie und die Bereitschaft an der glaubwürdigen Erfüllung diakonischer Aufgaben mitzuwirken



BAT-KF S3 Eingangsstufe: 2.823,40 €; Erfahrungsstufe 1: 2.961,73 € (Vollzeit 39)

Teilzeit 20-30 Stunden; befristet auf zwei Jahre

Jetzt bewerben

Fachliche Anleitung (m/w/d) im Stadtteilservice

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über JOBSNRW.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

NEUE ARBEIT der Diakonie Essen arbeitshilfe- und berufsförderungsgemeinnützige GmbH

NEUE ARBEIT der Diakonie Essen arbeitshilfe- und berufsförderungsgemeinnützige GmbH

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Teilzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis ohne Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Mittlere Reife
Berufskategorie Bildung, Erziehung, Soziale Berufe / Sonstiges
Arbeitsort Am Krausen Bäumchen 132, 45136 Essen

Arbeitgeber

NEUE ARBEIT der Diakonie Essen arbeitshilfe- und berufsförderungsgemeinnützige GmbH

Kontakt für Bewerbung

Frau Eva Rohde

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits
NEUE ARBEIT der Diakonie Essen arbeitshilfe- und berufsförderungsgemeinnützige GmbH