Informationssicherheitsbeauftragte / Informationssicherheitsbeauftragter (m/w/d)

Münster
Land Nordrhein-Westfalen

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

Bei dem Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

Informationssicherheitsbeauftragten / eines Informationssicherheitsbeauftragten (m/w/d)

in der Wertigkeit der Bandbreite der Besoldungsgruppen A 13/A 14 - Laufbahngruppe 2.2

 

am Dienstort Münster zu besetzen.

 

Ihre Aufgaben:

  • Umsetzung und Steuerung des Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) für das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen (OVG NRW) und den  Verfassungsgerichtshof für das Land Nordrhein-Westfalen (VerfGH NRW)
  • Koordination und Kontrolle fachlich-behördlicher Sicherheitsanforderungen auch im Zusammenhang mit Maßnahmen des justizeigenen IT-Dienstleisters
  • Erstellung, Weiterentwicklung und Fortschreibung von Informationssicherheitskonzepten gemäß der BSI-Standards
  • Identifikation von Sicherheitsrisiken
  • Begleitung von IT-Projekten in Bezug auf die Informationssicherheit
  • Stellungnahmen zu Fragestellungen mit Auswirkungen auf die Informationssicherheit und den Datenschutz
  • Aufarbeitung von Informationssicherheitsvorfällen
  • Initiierung, Koordination und Durchführung von Sensibilisierungs- und Schulungsmaßnahmen zur Informationssicherheit und zum Datenschutz
  • Aufgaben im Bereich des Notfallmanagements

 

Sie bringen mit:

  • Vertiefte Kenntnisse der Informationstechnik (wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich ist ein einschlägiger Studienabschluss z.B. in Informatik oder Wirtschaftsinformatik)
  • Fundierte Kenntnisse der Informationssicherheits-Standards, wie dem
    BSI IT-Grundschutzkatalog und der Richtlinien der ISO 2700x sowie der gesetzlichen Anforderungen im Bereich der Informationssicherheit und des Datenschutzes
  • Kenntnisse und Erfahrungen in der Beurteilung von Netzwerkbetriebssystemen und -komponenten, Servern sowie der Entwicklung und Fortschreibung von IT-Infrastrukturen
  • Verständnis für organisatorische Zusammenhänge sowie Bereitschaft, sich in die besondere Struktur der Justiz und des Verfassungsgerichtshofes einzufinden
  • Möglichst langjährige Berufserfahrung im IT-Bereich, gute Kenntnisse von IT-Systemen und aktuellen Entwicklungen
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Eigenverantwortung und Belastbarkeit
  • Loyalität sowie hohes Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein
  • Ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur fortwährenden Aus- und Fortbildung sowie zur Einarbeitung in neue Technologien und Verfahren
  • Bereitschaft zur gelegentlichen Wahrnehmung von Dienstreisen

 

Unser Angebot:

Wir bieten eine anspruchsvolle und unbefristete Tätigkeit mit einem großen Aufgabenspektrum im OVG NRW (Internetauftritt: www.ovg.nrw.de) und im VerfGH NRW (Internetauftritt: www.verfgh.nrw.de). Darüber hinaus bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern:

  • flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • die Inanspruchnahme von Homeofficetagen
  • einen regelmäßigen Urlaubsanspruch von 30 Arbeitstagen pro Kalenderjahr
  • individuelle und umfangreiche Fortbildungs- sowie Personalentwicklungsmöglichkeiten
  • ein behördliches Gesundheitsmanagement und
  • einen krisensicheren Arbeitsplatz.

 

Für die Besetzung der Stelle kommen Beamtinnen und Beamte der Laufbahngruppen 2.2. bis zur Bes.Gr. A 14 LBesO A sowie vergleichbare Tarifbeschäftigte in Betracht. Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 13 oder 14 der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (EntGO TV-L). Die Stufenzuordnung wird bei der Einstellung geprüft. Darüber hinaus kann die Stelle in gleicher Weise mit Bewerberinnen und Bewerbern besetzt werden, die bislang nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt sind.

 

Das Beschäftigungsverhältnis ist auf Dauer angelegt, kann aber – abhängig von der Vorbeschäftigung – zum Zwecke der Erprobung befristet werden. Die Anrechnung von einschlägiger, mehrjähriger Berufserfahrung in dem erlernten Beruf ist möglich.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbun­gen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbun­gen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Gleiches gilt für schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX.

 

Für weitere Auskünfte steht Frau Vorsitzende Richterin am Oberverwaltungsgericht Junkerkalefeld unter 0251 505-341 zur Verfügung. Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt der Stelle erteilt Herr Richter am Oberverwaltungsgericht Dr. Jacob (0251 505-257).

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 29. Februar 2024

 

vorzugsweise elektronisch an: verwaltung@ovg.nrw.de

 

oder auf dem Postweg an die:

 

Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts
für das Land Nordrhein-Westfalen
Aegidiikirchplatz 5
48143 Münster.

 

Erhebung und Verwendung persönlicher Daten im Bewerbungsverfahren

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen

Aegidiikirchplatz 5
48143 Münster
Tel.: 0251/505-0
Fax: 0251/505-352
E-Mail: datenschutz@ovg.nrw.de oder poststelle@ovg.nrw.de

 

Die für die Präsidentin des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (LDI). Sie erreichen die LDI wie folgt:

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen Postfach 20 04 44 40102 Düsseldorf
Tel.: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-10
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

 

Weitere Informationen über die Verwendung Ihrer persönlichen Daten finden Sie hier:

https://www.ovg.nrw.de/kontakt/impressum/zwi_datenverarbeitung/181025-Informationsschreiben_Justizverwaltung_OVG.pdf

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Aegidiikirchplatz 5, 48143 Münster

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Aegidiikirchplatz 5, 48143 Münster