Ingenieur*innen, Architekt*innen, Bauingenieur*innen (m/w/d)

Arnsberg

Die Bezirksregierung Arnsberg ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Arnsberg. Mit rund 1.800 Beschäftigten an verschiedenen Standorten nehmen wir vielfältige Fachaufgaben in den Bereichen Gesundheit und Sozialwesen, Regionale Entwicklung und Wirtschaft, Bildung, Umwelt und Arbeitsschutz sowie Bergbau und Energie wahr. Wir verstehen uns als verantwortungsvolle Dienstleister*innen, die staatliche, kommunale sowie verbandliche Interessen zusammenführen. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die nachhaltige Weiterentwicklung von Südwestfalen und dem östlichen Ruhrgebiet sowie die Lebensqualität der auf 8.000 Quadratkilometern lebenden 3,5 Millionen Menschen.


Sie wollen einen aufregenden Beruf mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten? Dann werden auch Sie Teil unseres Teams!

Die Bezirksregierung Arnsberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Dezernat 64 am Dienstort Dortmund mehrere


Ingenieur*innen, Architekt*innen, Bauingenieur*innen (m/w/d)

als techn. Sachbearbeiter*innen.

(Besoldungsgruppe A 10 – A11 LBesO A NRW bzw. Entgeltgruppe 10 - 11 TV-L)

Die ausgeschriebenen Stellen sind unbefristet.


Die Einstellung im Tarifbeschäftigungsverhältnis erfolgt in der EG 10 der EGO zum TV-L. Bewerber*innen, die bereits in der EG 11 der EGO TV-L bei einem öffentlichen Arbeitgeber eingruppiert sind, können mit dieser Entgeltgruppe übernommen werden. Bei Vorliegen der entsprechenden beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Berufung in das Beamtenverhältnis möglich. Bereits verbeamtete Bewerber*innen können bis zur Besoldungsgruppe A11 LBesO A NRW statusgleich übernommen werden.

Das Dezernat 64 – Förderung Zukunftsenergien und Energieeffizienz - der Abteilung 6 – Bergbau und Energie in NRW der Bezirksregierung Arnsberg ist im Energiebereich landesweit in Nordrhein-Westfalen u.a. für die Abwicklung von Förderprogrammen aus dem Bereich Erneuerbare Energien, rationelle Energieverwendung und Energieeffizienz zuständig.

 

Ihre Aufgaben

Zu den wesentlichen Aufgabenschwerpunkten zählen:

  • Eigenverantwortliches Prüfen von Unterlagen auf Einhaltung der in Vorschriften und Richtlinien festgelegten technischen Mindestanforderungen,
  • Prüfung von Fördermaßnahmen (technische und haushaltsrechtliche Anforderungen),
  • Fertigung von Stellungnahmen und Bescheiden,
  • Beratung der Antragstellerinnen und Antragsteller,
  • Vorortprüfungen von Fördervorhaben einschließlich Prüfung des Verwendungsnachweises

 

Die v.g. Aufgaben sind überwiegend im Innendienst wahrzunehmen. Im Rahmen der Verwendungsnachweisprüfung fallen aber auch landesweite Außendiensttätigkeiten an.

Voraussetzungen

Ihr fachliches Profil

Bewerber*innen müssen über folgende Voraussetzungen verfügen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Hochschulstudium (mindestens Diplom (FH) oder Bachelor) im Studiengang bzw. in der Fachrichtung Architektur, Elektrotechnik, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung, Energietechnologie oder Bauphysik oder in einem vergleichbaren Studiengang bzw. einer vergleichbaren Fachrichtung oder
  • Befähigung für die Laufbahn besonderer Fachrichtungen (Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt).

 

Wünschenswert wären darüber hinaus:

  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse,
  • Kenntnisse in der Datenverarbeitung,
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Produkten,
  • Sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

 

Ihr persönliches Profil

  • Die Wahrnehmung der vorgenannten Aufgaben erfordert neben einer hohen Einsatzbereitschaft, Organisationsgeschick, Kooperations- und Verantwortungsbereitschaft,
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, bürgerfreundliches Auftreten,
  • ein hohes Maß an Eigeninitiative, Belastbarkeit,
  • die Bereitschaft zur Fortbildung
  • sowie die Fähigkeit Arbeitsergebnisse in Wort und Schrift überzeugend darstellen und vertreten zu können.
  • Sie sollten in der Lage sein, sich in unterschiedliche technische Gebiete sowie in verwaltungsrechtliche Vorschriften einzuarbeiten

 

Die Aufgabenstellung ist mit gelegentlichen Dienstreisen verbunden. Ein Führerschein der Klasse B bzw. Fahrdienst durch eine Arbeitsassistenz im Sinne des SGB IX ist erforderlich.

 

Wir bieten Ihnen

  • Spannende Themen! Landesweite Zuständigkeit, bundesweite Workshops uvm.
  • Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf! Sie können Privates und Berufliches durch flexible Arbeitszeitmodelle und Home-Office in ein ausgewogenes und gesundes Gleichgewicht bringen.
  • Familienfreundlichkeit! Sie erfahren in unterschiedlichen Lebenssituationen Unterstützung – FAMILIE wird hier großgeschrieben, dafür sind wir zertifiziert!
  • Individuelle Entwicklung! Sie profitieren von einem umfangreichen Fortbildungsangebot mit jährlich über 1000 Seminaren u. a. in der Fortbildungsakademie des Landes NRW.
  • Gesundes Arbeiten! Sie fördern Ihre Gesundheit durch die attraktiven Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements.
  • Arbeiten inmitten der Metropolregion Rhein-Ruhr! Dortmund als Dienstort.


Wollen Sie ein Teil unseres Teams werden?

Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung mit den erforderlichen Unterlagen bis zum 27.05.2022 (Eingang bei der Bezirksregierung Arnsberg) unter Nennung der Kennziffer „Dez. 64“ postalisch an die

Bezirksregierung Arnsberg 

Dezernat 11

Seibertzstraße 1

59821 Arnsberg

oder elektronisch an bewerbungen11@bra.nrw.de in einer einzigen PDF-Datei von maximal 30 MB Größe.


Bei Fragen zu fachlichen Inhalten steht Ihnen 

Herr Guddat (Tel.: 02931 82 3995) und bei Fragen zum Bewerbungsverfahren  

Herr Luscher (Tel.: 02931 82 2154) zur Verfügung.


Ihrer Bewerbung legen Sie bitte diejenigen Unterlagen bei, die gemäß der Bewerbungscheckliste erforderlich sind. Sie finden diese Checkliste auf der Seite https://www.bra.nrw.de/-696 im Downloadbereich.


Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen lediglich in Kopie ein, da wir diese nicht zurücksenden.

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens bei der Bezirksregierung Arnsberg automatisiert weiterverarbeiten, speichern und übermitteln.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.


Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher sind wir an der Bewerbung von entsprechend qualifizierten Frauen besonders interessiert. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Wir begrüßen die Bewerbung von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen nach Maßgabe des SGB IX.

Kulturelle Vielfalt ist uns in der Landesverwaltung wichtig, daher freuen wir uns ebenfalls über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.


Wir freuen uns auf Sie!

www.bra.nrw.de

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Bauwesen, Architektur / Bauingenieur- und Vermessungswesen
Arbeitsort Seibertzstr. 1, 59821 Arnsberg

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Sebastian Luscher

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits