Ingenieure / Ingenieurinnen (m/w/d) für die techn. Sachbearbeitung im Bereich Verkehr

Arnsberg
Land Nordrhein-Westfalen

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

Die Bezirksregierung Arnsberg ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Arnsberg. Mit rund 1.800 Beschäftigten an verschiedenen Standorten nehmen wir vielfältige Fachaufgaben in den Bereichen Gesundheit und Sozialwesen, Regionale Entwicklung und Wirtschaft, Bildung, Umwelt und Arbeitsschutz sowie Bergbau und Energie wahr. Wir verstehen uns als verantwortungsvolle Dienstleister*innen, die staatliche, kommunale sowie verbandliche Interessen zusammenführen. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die nachhaltige Weiterentwicklung von Südwestfalen und dem östlichen Ruhrgebiet sowie die Lebensqualität der auf 8.000 Quadratkilometern lebenden 3,5 Millionen Menschen.

Sie wollen einen aufregenden Beruf mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten? Dann werden auch Sie Teil unseres Teams!

Die Bezirksregierung Arnsberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Dezernat 25 am Dienstort Arnsberg mehrere Ingenieure (m/w/d) für die technische Sachbearbeitung im Bereich Verkehr (bis Besoldungsgruppe A 11 LBesO A NRW bzw. Entgeltgruppe 11 TV-L). Die ausgeschriebenen Stellen sind unbefristet.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Der Einsatz erfolgt als Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter in der Entgeltgruppe 10 der Entgeltordnung zum TV-L. Bewerber/innen, die bereits in der EG 11 der EntgeltO bei einem öffentlichen Arbeitgeber eingruppiert sind, können mit dieser Entgeltgruppe übernommen werden.

Bei Vorliegen der entsprechenden beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis nicht ausgeschlossen. Entwicklungsmöglichkeiten sind vorhanden.

Das Dezernat 25 befasst sich mit einer Vielzahl von verkehrlichen Themen im Regierungsbezirk Arnsberg.

 

Ihre Aufgaben

Das Aufgabenspektrum reicht von Verfahren zur Erlangung von Planungsrecht für Infrastrukturvorhaben über die Förderung kommunaler verkehrlicher Vorhaben und des ÖPNV, die Erteilung von Konzessionen und Liniengenehmigungen nach Personenbeförderungsgesetz, die Genehmigungsverfahren für Großraum- und Schwertransporte, die Aufsicht über die Straßenverkehrsämter, Fahrerlaubnisbehörden und Zulassungsstellen bis hin zu den Aufgaben als obere Straßenaufsicht und obere Straßenverkehrsbehörde.  

Wir suchen Sie zur Mitwirkung an der Gestaltung des Mobilitätswandels im Regierungsbezirk Arnsberg in jeweils einem der folgenden Arbeitsbereiche:

Verkehrstechnik

Ihre Aufgabe ist die Mitwirkung an der Verbesserung der Verkehrssicherheit. Sie sind mit Vorhaben und Verkehrsregelungen im gesamten Regierungsbezirk befasst. Dabei setzen Sie folgende Schwerpunkte:

  • Verkehrstechnische Stellungnahmen und Beratung zur straßenbaulichen Gestaltung von Verkehrsinfrastrukturprojekten
  • Regionale oder themenbezogene Unfallauswertung
  • Mitwirkung an den örtlichen Unfallkommissionen und Verkehrsschauen der Kreise und Kommunen
  • Fachaufsicht über die örtlichen Straßenverkehrsbehörden mit dem Ziel einer einheitlichen Anwendung der StVO einschließlich Information und Beratung

Förderung des kommunalen Straßen- und Radwegebaus

  • Beratung der kommunalen Planungsträger zu Fördermöglichkeiten und zur Antragstellung in den Bereichen:
    • Nahmobilität/Radverkehrsinfrastruktur (FöRi-Nah)
    • Kommunaler Straßenbau (FöRi-kom-Stra)
    • Technische und wirtschaftliche Prüfung und Abwicklung von Förderanträgen inklusive Verwendungsnachweisprüfung
  • Fördertechnische Projektbegleitung vor, während und nach der Bauphase
  • Teilnahme an fachlichen Arbeitskreisen und Sitzungen politischer Gremien

 

Ihr fachliches Profil

Sie verfügen über

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH oder Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen (bevorzugt mit der Vertiefung Verkehrswesen oder Tiefbau) oder Verkehrsingenieurwesen
  • oder ein technisches Studium mit einem Schwerpunkt im Verkehrswesen, einschlägige Berufserfahrung ist hier von Vorteil,
  • oder ein vergleichbares Studium

Wünschenswert sind weiterhin:

  • eine nachzuweisende einschlägige Berufserfahrung in einem der o.g. Aufgabenbereiche;
  • gute DV-Kenntnisse – insbesondere im Bereich von Office-Anwendungen;
  • Kenntnisse in der kommunalen Verkehrsplanung, im Verwaltungsverfahrens- und Zuwendungsrecht sowie im Straßenverkehrsrecht;
  • die Fähigkeit und Bereitschaft, sich innerhalb eines angemessenen Zeitraums in die erforderlichen Rechtsmaterien einzuarbeiten.

 

Ihr persönliches Profil

  • Ein besonderes Maß an Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Belastbarkeit und Entscheidungskompetenz
  • Fähigkeit zur selbständigen Arbeit
  • Ein hohes Maß an Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im Regierungsbezirk
  • Führerschein der Klasse B (III) ist erforderlich

 

Wir bieten Ihnen

  • Spannende Themen! Verkehr | Bezirksregierung Arnsberg (nrw.de)
  • Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf! Sie können Privates und Berufliches durch flexible Arbeitszeitmodelle und Home-Office in ein ausgewogenes und gesundes Gleichgewicht bringen.
  • Familienfreundlichkeit! Sie erfahren in unterschiedlichen Lebenssituationen Unterstützung – FAMILIE wird hier großgeschrieben, dafür sind wir zertifiziert!
  • Individuelle Entwicklung! Sie profitieren von einem umfangreichen Fortbildungsangebot mit jährlich über 1000 Seminaren u. a. in der Fortbildungsakademie des Landes NRW.
  • Gesundes Arbeiten! Sie fördern Ihre Gesundheit durch die attraktiven Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements.

 

Wollen Sie ein Teil unseres Teams werden?

Dann reichen Sie Ihre vollständige Bewerbung bitte unter folgendem Link bis zum 09.06.2024 über unser online-Bewerbungsportal ein:

https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533262

 

Hinweis: Im Rahmen der online-Bewerbung werden Ihnen u.a. einige Fragen zu Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang gestellt. Bitte halten Sie außerdem Ihren Lebenslauf, ein Motivationsschreiben sowie Ausbildungsnachweis(e) und ggf. Arbeitszeugnisse als PDF-Dokumente mit jeweils maximal 10 MB bereit.

Bei Fragen zu fachlichen Inhalten steht Ihnen Herr Kürzel (Tel.: 02931 82 2654) und bei Fragen zum Bewerbungsverfahren Frau Althaus (Tel.: 02931 82 2133) zur Verfügung.

Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens bei der Bezirksregierung Arnsberg automatisiert weiterverarbeiten, speichern und übermitteln.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher sind wir an der Bewerbung von entsprechend qualifizierten Frauen besonders interessiert. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt.

Wir begrüßen die Bewerbung von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen nach Maßgabe des SGB IX.

Kulturelle Vielfalt ist uns in der Landesverwaltung wichtig, daher freuen wir uns ebenfalls über Bewerbungen von Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

 

Wir freuen uns auf Sie!

www.bra.nrw.de

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Seibertzstr. 1, 59821 Arnsberg

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Seibertzstr. 1, 59821 Arnsberg