Justizfachwirt (m / w / d) in Düsseldorf

Arbeiten mit Sinn! Diese Herausforderungen erwarten Sie

  • Als Justizfachwirtin / Justizfachwirt bei Gericht oder in einer Staatsanwaltschaft sind Sie meist die erste Anlaufstelle für die rechtsuchenden Bürgerinnen und Bürger.
  • Ob es um Anträge, Erklärungen, Protokolle, Grundbücher, Handelsregister oder Kosten geht – Sie beantworten eigenverantwortlich und kompetent Anliegen jeder Art und setzen dabei immer den Menschen an erste Stelle.
  • Routiniert nehmen Sie vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben wahr und entscheiden dabei selbständig, wie Sie zeitlich Ihre Prioritäten setzen.

Voraussetzungen

  • Fachoberschulreife oder ein gleichwertiger Schulabschluss
  • angemessene schreibtechnische Fertigkeiten


Für die Verbeamtung kommt es hierauf an

  • zum Zeitpunkt der Verbeamtung auf Probe regelmäßig noch nicht 42 Jahre alt
  • deutsche Staatsangehörigkeit gemäß Artikel 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
  • Eintreten für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes


Legen Sie los! Ihre Perspektiven bei uns

  • Ihr Vorbereitungsdienst zur Justizfachwirtin / zum Justizfachwirt erfolgt in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf. Sie erhalten Anwärterbezüge in Höhe von rund 1.300 EUR – Stand Januar 2020. (Grundgehalt A 6 2.427,26 EUR – Stand Januar 2020).
  • Mit dem erfolgreichen Abschluss Ihrer Ausbildung sind Sie berechtigt, die Dienstbezeichnung „Justizfachwirtin“ bzw. „Justizfachwirt“ zu führen und erhalten sodann ein nach Erfahrungsstufen bemessenes Grundgehalt. Einzelheiten, z. B. zum Grundgehalt in der Besoldungsgruppe A 6 finden Sie auf den Seiten des Landesamtes für Besoldung und Versorgung NRW.
  • Beförderungen sind bis zur Justizamtsinspektorin / zum Justizamtsinspektor mit Amtszulage möglich.
  • Außerdem haben Sie die Möglichkeit zur Weiterqualifizierung für den Gerichtsvollzieherdienst oder die Rechtspflegerlaufbahn.


Die Ausbildung im Detail


Der Vorbereitungsdienst dauert zwei Jahre. Dabei wechseln fachpraktische Ausbildungsabschnitte (insgesamt 14 Monate) und theoretische Ausbildungsabschnitte (insgesamt 10 Monate) einander ab.


Wir als Arbeitgeber


Arbeiten bei der Justiz.NRW bedeutet Arbeiten mit Sinn. Bei 204 Gerichten, 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften, 36 Justizvollzugseinrichtungen, fünf Jugendarrestanstalten und 19 Dienststellen des ambulanten Sozialen Dienstes sorgen rund 40.000 Menschen dafür, dass Bürgerinnen und Bürger zu ihrem Recht kommen und der Rechtsfrieden in der Gesellschaft gewahrt wird. Ob Ärztin / Arzt, Justizfachwirtin / Justizfachwirt oder Wirtschaftsreferentin / Wirtschaftsreferent, ob Ausbildung, duales Studium  oder direkter Berufseinstieg oder -wechsel – wir bieten vielfältige Tätigkeitsfelder und Karrieremöglichkeiten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren außerdem von unterschiedlichen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, einer guten Work-Life-Balance, sicheren Arbeitsplätzen und der Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen.


Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – und den Kontakt mit Ihnen.


Ansprechpartner: 

Herr Florenz -- Tel.: 0211 4971-523 | E-Mail: stephan.florenz@olg-duesseldorf.nrw.de


Einstellungstermin ist der 1. September 2022. Die Bewerbung ist grundsätzlich nur online möglich: www.bewerbungsportal-justiz-nrw.de. Die Bewerbungsfrist beginnt am 1. Juni 2021 und endet mit Ablauf des 31. März 2022.


Bewerben Sie sich jetzt!

Mehr zum Job

Anzeigenart Ausbildungsplatz, Lehrstelle
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Ausbildungs- oder Lehrvertrag
Berufliche Praxis ohne Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abitur / Fachabitur
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Cecilienallee 3, 40474 Düsseldorf

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Herr Stephan Florenz