Justizhelfer / Justizhelferin (m/w/d)

Köln

Aufgaben und Verantwortungsbereich

Justizhelfer / Justizhelferin (m/w/d)



Ihre Aufgaben:

  • Ihre Hauptaufgabe ist die Erledigung der Ein- und Ausgangspost sowie der Aktentransport innerhalb des Hauses. Sie sorgen dafür, dass der Akten- und Posttransport innerhalb und zwischen den Justizbehörden reibungslos funktionieren. Hierzu gehört auch die Mitarbeit in der Ablichtungs- und Scanstelle.
  • Sie sorgen für die Aufrechterhaltung der Ruhe, Ordnung und Sicherheit im Justizgebäude einschließlich der dazu erforderlichen Maßnahmen im Rahmen des Sicherheitskonzeptes. Hierzu gehören u.a.  Durchsuchungen der Personen- und Gepäckkontrolle sowie die Überwachung der Eingangskontrolle. Schnelles und zuverlässiges Eingreifen in Verbindung mit einem sicheren Auftreten gegenüber Besuchern des Gerichts ist in diesen Aufgabenfeldern zwingend erforderlich.
  • Ferner gehören Hausmeistertätigkeiten, Hausdienstgeschäfte (u.a. Botengänge, hausinterne Umzüge, Erledigung von Aufgaben nach Einzelzuweisung) sowie Pförtnerdienste/Telefonzentrale zu Ihren Aufgaben.
  • Mithilfe im lokalen IT-Service (u.a. Transport und Installation von PC's und Druckern)

 

Voraussetzungen

Ihre Qualifikationen:

  • erfolgreicher Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung, wünschenswert in einem handwerklichen Beruf
  • besondere körperliche Fitness und gesundheitliche Eignung 
  • eine ausgeprägte Kooperations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit 
  • ein sicheres und freundliches Auftreten und Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit 
  • selbständiges und sorgfältiges Arbeiten
  • Eigeninitiative, Motivation, Zielstrebigkeit, Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Führerschein der Klasse B wünschenswert

 

Ihre Perspektiven:

Die Einstellung soll zum 01.12.2022 oder hilfsweise zum 01.01.2023 erfolgen und ist zunächst bis zum 31.12.2026 befristet,  eine Verlängerung bzw. Festanstellung ist nicht ausgeschlossen.

Ihr Berufseinstieg erfolgt in der Entgeltgruppe 4 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder.

Hierbei beträgt das monatliche Anfangsgehalt im Regelfall ab dem 01.04.2022 2.432,59 Euro brutto.

Außerdem bieten wir Ihnen:

  • Flexible Arbeitszeit ist obligatorisch
  • umfangreiche Schulungsangebote
  • eine bedarfsgerechte Einarbeitung

Der Dienstort ist Köln

 

Über uns:

Bei der Justiz.NRW arbeiten rund 43.000 Menschen bei 204 Gerichten, 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften, 36 Justizvollzugseinrichtungen, fünf Jugendarrestanstalten und 19 Dienststellen des ambulanten Sozialen Dienstes gemeinsam für ein Ziel: Ein gerechtes Miteinander in der Gesellschaft. In ganz unterschiedlichen Berufsfeldern kann sich hier jeder auf seinen eigenen Karriereweg machen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren dabei von unterschiedlichen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, einer guten Work-Life-Balance, sicheren Arbeitsplätzen und der Möglichkeit der Verbeamtung.

Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land NordrheinWestfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von Beschäftigten mit und ohne Schwerbehinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und gleichgestellter Menschen mit Behinderung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht.

 

Ihre Ansprechpersonen:

Richten Sie Ihre Bewerbung bitte mit:

  • tabellarischer Lebenslauf,
  • Schulabschlusszeugnis,
  • Berufsausbildungszeugnisse,
  • Arbeitszeugnisse sowie sonstige Unterlagen über Ihre bisherige Tätigkeit in Kopie

an:

Die Präsidentin

des Sozialgerichts Köln- Geschäftsleitung -

An den Dominikanern 2

50668 Köln


oder per E-Mail an: verwaltung@sg-Koeln.nrw.de.

 

Ihr Ansprechpartner

Name: Herr A. Söntgerath

E-Mail: verwaltung@sg-koeln.nrw.de

Telefon: 0221 1617 103

Fax: 0221 1617 157

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit
Qualifikation (qualifizierender) Hauptschulabschluss
Arbeitsort An den Dominikanern 2, 50668 Köln

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Söntgerath

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits