Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen (m/w/d) im Bereich Bodenordnungsverfahren / EG 6 bis 9a TV-L / Standort Köln - Scheidtweilerstraße / unbefristet

Köln
Land Nordrhein-Westfalen

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

Die Bezirksregierung Köln sucht

 

mehrere weitere Mitarbeiter:innen (m/w/d)
im Bereich Bodenordnungsverfahren
am Standort Köln – Scheidtweilerstraße
(Entgeltgruppen 6 bis 9a TV-L)

 

in Dezernat 33 – zum nächstmöglichen Zeitpunkt – unbefristet

 

Unser Auftrag: Gemeinsam Sinnvolles leisten!

Die Bezirksregierung Köln ist eine moderne, leistungsfähige und bürgerfreundliche Landesbehörde. Sie vertritt viele Ministerien des Landes Nordrhein-Westfalen in den unterschiedlichsten Fachbereichen.

Die über 2.300 Beschäftigten gestalten gemeinsam die Gegenwart und Zukunft des Regierungsbezirks für dessen 4,5 Millionen Einwohner:innen. Zur Erfüllung der abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeiten mit gesellschaftlichem Mehrwert suchen wir Ihre Unterstützung.

 

Unser Angebot: Ihre Benefits

  • flexible Arbeitszeiten
  • Teilzeitmöglichkeiten
  • bis zu 50% Telearbeit (Home Office)
  • bis zu 30 Urlaubstage
  • Angebot eines vergünstigten Deutschlandtickets am Standort Köln
  •  betriebliche Zusatzversorgung (VBL)
  • umfangreiche Fortbildungsangebote und Entwicklungsmöglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten
  • unbefristetes Arbeitsverhältnis

 

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet: Die Mitarbeit bei der Durchführung von Bodenordnungsverfahren

Das Dezernat 33 nimmt Aufgaben zur integrierten, nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raumes wahr. Dazu gehören die Förderung von Maßnahmen im ländlichen Raum (Dorferneuerung, Struktur- und Wegebauförderung und die Programme LEADER /Regionalbudgets usw.) sowie die Bodenordnung nach dem Flurbereinigungsgesetz (FlurbG). Darüber hinaus ist hier die Geschäftsstelle Gigabit.NRW eingerichtet, die sich um alle Fördermaßnahmen zum Breitbandausbau, den Digitalpakt Schule und die digitale Modellregion Aachen kümmert.

 

Ihre Aufgaben:

Die Arbeitsschwerpunkte liegen in der Mitarbeit bei der Durchführung von Bodenordnungsverfahren nach dem Flurbereinigungsgesetz (FlurbG).

Hierbei wirken Sie mit:

  • Ermittlung der Beteiligten, ggf. Vertreterbestellungen,
  • Aufstellung und Fortführungen der Nachweise im alten und neuen Bestand in einem interdisziplinär besetzten Team,
  • Fertigung von Ladungen, Begleitung von Terminen und Fertigung von Niederschriften,
  • Vor- und Nachbereitung von Verzichtsverhandlungen nach § 52 FlurbG,
  • Mitwirkung bei der Bearbeitung von Anträgen auf Grundbuchberichtigung,
  • Schriftverkehr sowie telefonische Anfragen von und an Beteiligte und Behörden,
  • Erstellung von zahlungsbegründenden Unterlagen bei der Finanzierung der Verfahren,
  • Vorbereitung von Verwaltungsakten und deren Bekanntgabe unter Beachtung der Zustellungs- und Veröffentlichungsvorschriften.

 

Was Sie mitbringen müssen: Das Anforderungsprofil

Fachlich:

  • Abgeschlossene juristisch- oder verwaltungsgeprägte Ausbildung, z. B. Verwaltungsfachangestellte, Rechtsanwaltsfachangestellte oder Kaufleute für Büromanagement.
  • Alternativ: erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang I.
  • Ein sicherer Umgang mit den MS Office-Anwendungen ist erwünscht.

Eine Eingruppierung ist bei Vorliegen von mind. einjähriger Berufserfahrung in einem der genannten Ausbildungsberufe bis Entgeltgruppe 8 TV-L bzw. bei Vorliegen von mind. dreijähriger Berufserfahrung in einem der genannten Ausbildungsberufe bis Entgeltgruppe 9a TV-L möglich.

Persönlich:

  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in der deutschen Sprache,
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Aufgabengebiete und neue Software,
  • Fähigkeit zu strukturiertem Arbeiten,
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Organisationsgeschick und Belastbarkeit,
  • sicheres Auftreten und selbstständiges Arbeiten,
  • hohe Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit.

 

Ihre Bewerbung: Direkt an uns!

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Karriereportal BV+. Dort registrieren Sie sich einmalig, geben Ihre Daten ein und laden ein PDF-Dokument [Vorname-Nachname] mit allen Bewerbungsunterlagen hoch.

Bewerben Sie sich bis zum 18.06.2024:

https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533321

 

Sie wollen noch mehr zur Stelle wissen?

Melden Sie sich einfach bei den unten genannten Ansprechpartner:innen.

 

Hinweise:

Eine Vorauswahl erfolgt auf Grundlage der eingereichten Unterlagen. Es ist vorgesehen, vor der Entscheidung über die Stellenbesetzung Auswahlgespräche zu führen.

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L).

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.                    

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt   berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können. Eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bzw. des Gleichstellungsbescheides ist den Bewerbungen beizufügen.

Die Bewerbungen von Personen mit Einwanderungsgeschichte werden begrüßt.

Bei ausländischen Bildungsabschlüssen wird um einen entsprechenden Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss gebeten. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (www.kmk.org./zab).

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Zeughausstr. 2 - 10, 50667 Köln

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Zeughausstr. 2 - 10, 50667 Köln