Referentin / Referent (m/w/d) im Referat "Presse"

Düsseldorf

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutzund Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

sucht zum 01. Oktober 2022 oder früher für das Referat „Presse“unbefristet 

 

eine Referentin / einen Referenten (w/m/d)

Die Besoldung bzw. Vergütung erfolgt bis Besoldungsgruppe A 15  LBesO A NRW  bzw. Entgeltgruppe 15 TV-L bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen.


Das Referat „Presse“ informiert mit den beiden weiteren Referaten „Öffentlichkeitsarbeit“ und „Digitale Kommunikation“ Bürgerinnen und Bürger über die Arbeit des Ministeriums. Das Presse-Referat übernimmt dabei die Umsetzung von Kommunikationsstrategien, die Betreuung von Medienanfragen und Interviews mit Zeitungen, Online-Medien, Radio-Sendern sowie TV-Anstalten. Als Pressereferentin bzw. Pressereferent kümmern Sie sich inhaltlich um die Themen-Felder des Ministeriums, wie etwa Umweltpolitik, Artenschutzschutz, Verkehr, Nachhaltigkeit, Klimawandel, Gewässerschutz, Abfallwirtschaft und Immissionsschutz.


Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören:

  • Bearbeitung von Medienanfragen
  • Vorbereitung und Begleitung von Interviews des Ministers
  • Mitarbeit an der Umsetzung von Kommunikationsstrategien
  • Planung und Umsetzung öffentlichkeitswirksamer Aktivitäten zu den Arbeitsschwerpunkten (Agenda-Setting)
  • Organisation und Durchführung von Pressekonferenzen
  •  Erstellung von Sprachregelungen

Voraussetzungen

Ihr fachliches Kompetenzprofil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium an einer wissenschaftlichen Hochschule oder Universität (Diplom univ., Master, Magister), vorzugsweise der Politik- oder Kommunikationswissenschaften oder einem anderen themenverwandten Studienfach. Entsprechendes gilt für einen akkreditierten Masterabschluss an einer Fachhochschule (bitte Akkreditierungsnachweis beifügen).
  • Nachweis über ein abgeschlossenes Volontariat in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bzw. abgeschlossenes Volontariat bei Medien-Verlagen (Presse, Online, Radio, TV) oder nachgewiesene mehrjährige Tätigkeit in PR-Agenturen, Medien sowie Pressestellen öffentlicher Verwaltungen, Verbänden oder Unternehmen
  • Von Vorteil sind Kenntnisse, Erfahrungen und Tätigkeiten im Bereich Social Media, Video- oder Audioproduktion

 

Ihr persönliches Kompetenzprofil:

  • Fähigkeit zur selbständigen Erarbeitung von Pressemitteilungen und Stellungnahmen
  • Hohe Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • Hohes Maß an Eigeninitiative
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in neue und komplexe Fragestellungen
  • Geschick und Aufgeschlossenheit im Umgang mit den Sachthemen des Ministeriums
  • Hohes Organisations- und Kommunikationsgeschick
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu teamorientiertem Arbeiten und Wochenendarbeiten
  • Aufgeschlossenheit und interkulturelle Kompetenz
  • Führerschein der Klasse B ist erwünscht

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine neue berufliche Herausforderung mit verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben
  • eine flexible Arbeitszeitregelung
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und Telearbeit
  • eine Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • ein vergünstigtes Jobticket
  • ein breites Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • ein attraktives Fortbildungsangebot

 

Auswahlverfahren:

Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen.

In das Auswahlverfahren werden Elemente des "Assessment-Center-Verfahrens" integriert. Dies bedeutet, dass Bewerberinnen / Bewerber bei einer persönlichen Vorstellung im Rahmen von Arbeitsprobe, Rollenspiel und Interview in Situationen hineingestellt werden, die im Hinblick auf die zukünftigen Aufgaben charakteristisch sind. Die Bewerberinnen / Bewerber sollen dabei zeigen, wie professionell sie in künftigen Berufssituationen handeln.

 

Weitere Informationen:

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.


Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.

 

Ihre Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen (bei Masterabschluss Diploma Supplement und möglichst auch Transcript of Records) senden Sie uns bitte bis zum 22.08.2022 (Eingang bei meiner Dienststelle) per E-Mail oder schriftlich.

 

Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an bewerbung@mulnv.nrw.de.

 

Bitte geben Sie in der Betreffzeile Ihrer Mail „Az.: 51/22“ an und versenden Ihre ge-samten Bewerbungsunterlagen einschließlich des Bewerbungsanschreibens in einer PDF-Datei. Die PDF-Datei darf eine Größe von max. 20 MB haben. Bitte beachten Sie, dass die Mailkommunikation unverschlüsselt, das heißt über nicht gesichertem Weg, erfolgt.

Ihre schriftliche Bewerbung ohne Bewerbungsmappe senden Sie bitte auf dem Postweg an Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, - Referat I-1 Az.: 51/22 -, Emilie-Preyer-Platz 1, 40479 Düsseldorf. Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen.


Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und gemäß der geltenden Datenschutzvorschriften behandelt. Sie werden ausschließlich zur Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens verwendet. Es haben nur berechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang zu Ihren Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden bis zum vollständigen Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert. Danach werden Ihre Daten gelöscht. Rückfragen im Zusammenhang mit dem Datenschutz beantwortet Ihnen der Datenschutzbeauftragte des Ministeriums, Herr Grabowski (Tel.: 0211/4566-584; E-Mail: Datenschutz@mulnv.nrw.de).

 

Für Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Dr. Künzel (Tel.: 0211/4566-227), für Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt der Stelle steht Ihnen Herr Seidlitz (Tel.: 0211/4566-378) zur Verfügung.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Marketing, Werbung, Gestaltung, Public Relations, Medien / Sonstiges
Arbeitsort Emilie-Preyer-Platz 1, 40479 Düsseldorf

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Frau Badalewski

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits