Sachbearbeiter/in im Bereich Controlling (d/m/w)

Höxter

Beim Landrat als Kreispolizeibehörde Höxter ist im Leitungsstab, Sachgebiet Behördenstrategie, -controlling und zentrale Qualitätssicherung, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als


Sachbearbeiter/in im Bereich Controlling (m/w/d)

– EG 9b TV-L


in Vollzeit zu besetzen.

 

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Höxter ist eine von 47 Kreispolizeibehörden des Landes Nordrhein-Westfalen und beschäftigt neben 200 Beamtinnen und Beamten rund 40 Regierungsbeschäftigte.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) vom 12.10.2006 in der aktuell gültigen Fassung.

Die wöchentliche Arbeitszeit in Vollzeit beträgt 39 Stunden 50 Minuten. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Dabei müssen sich die Stelleninhaber/innen einen Arbeitsplatz mit entsprechenden Arbeitszeitmodellen teilen.

Bei Vorliegen der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9b der Entgeltordnung zum TV-L vorgesehen.


Erfolgskritische Aufgaben:

  • Auswertung der verschiedenen Datenbanken der Polizei mittels unterschiedlicher Tools
  • Erstellen von Recherchen innerhalb der Tools
  • Aufbereitung der ausgewerteten Daten in Excel
  • Erstellung von Controllingberichten für sämtliche Fachbereiche
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Analysen, Bilanzen und Berichten für Führungsorgane und Aufsichtsbehörden
  • Mitwirkung bei der Benutzerunterstützung und Datenpflege in Erfassungs- und Vorgangsbearbeitungssystemen
  • Behördlicher Ansprechpartner im Bereich E-Government

Voraussetzungen

Ihre Bewerbung senden Sie bitte schriftlich bis zum 16.10.2022 an den Landrat als Kreispolizeibehörde Höxter, 

Direktion 

Zentrale Aufgaben -ZA 2.1-, 

Postfach 100346, 

37669 Höxter.


Bitte schildern Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben inwiefern Sie die formalen Voraussetzungen erfüllen und legen entsprechende Belege/Zeugnisse/Kopien der Bewerbung bei.

Sollten Sie die formalen Voraussetzungen nicht erfüllen oder diese nicht nachweisen, kann Ihre Bewerbung für das weitere Auswahlverfahren leider nicht berücksichtigt werden.

Bitte verwenden Sie keine Bewerbungsmappen. Als Nachweise sollten gut lesbare Kopien vorgelegt werden.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesandt, sondern gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Beschäftigte des Landes NRW werden gebeten, ihrer Bewerbung zusätzlich eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte beizufügen.

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männer für das Land Nordrhein-Westfalen 

(Landesgleichstellungsgesetz) bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Ebenfalls erwünscht sind die Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 SGB IX.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Vorliegen gerichtlicher Vorstrafen sowie anhängige Straf- bzw. Ermittlungsverfahren zum Ausschluss vom Bewerbungsverfahren führen kann.

 

Für Fragen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Vanessa Peine, Tel.: 05271 / 962 – 1265, gerne zur Verfügung.

Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Herrn Andreas Hellwig, Tel.: 05271/ 962 – 1530.


Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

gez.Karin Hanewinkel-Hoppe

Direktionsleiterin Zentrale Aufgaben

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung Sonstiges
Berufskategorie Recht, Steuern, Finanzen, Controlling / Controlling, Revision, Treasury
Arbeitsort Bismarckstr. 18,, 37671 Höxter

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Vanessa Jaeger

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits