Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat "Prüfung Kranken-/Pflegeversicherung"

Düsseldorf
Land Nordrhein-Westfalen

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

Innerhalb der Abteilung "Arbeitsschutz, Aufsicht Sozialversicherungen" des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Referat "Prüfung Kranken-/Pflegeversicherung" die befristete Stelle einer Sachbearbeiterin bzw. eines Sachbearbeiters zu besetzen.

Der Aufgabenbereich des Referates umfasst im Wesentlichen die Prüfung der Geschäfts-, Rechnungs- und Betriebsführung bei den landesunmittelbaren Kranken- und Pflegekassen, ihren Arbeitsgemeinschaften, den medizinischen Diensten sowie den Kassenärztlichen/Kassenzahnärztlichen Vereinigungen.

 

Ihr Aufgabenbereich

  • Prüfungen nach § 274 SGB V und § 46 Abs. 6 SGB XI der Geschäfts-, Rechnungs- und Betriebsführung der landesunmittelbaren Kranken- und Pflegekassen
  • Prüfungen nach § 42 RSAV im Bereich Risikostrukturausgleich
  • Prüfungen nach der Prüfverordnung sonstige Beiträge
  • Erstellung von Prüfberichten und Beratung der Institutionen im Rahmen der Prüfhandlungen
  • Erarbeitung von Prüfchecklisten in Arbeitsgruppen

 

Ihr fachliches Profil

Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, z. B. Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/-in bzw. Bachelor-Abschluss mit Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst in der kommunalen oder staatlichen Verwaltung; Bachelor-Abschluss in den Bereichen Gesundheitswesen, Kranken-, Sozialversicherung, bzw. Abschluss des Angestellten-Lehrgangs II.

 

Ihre persönlichen Kompetenzen

  • Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen in der Woche innerhalb Nordrhein-Westfalens, da Vor-Ort-Prüfungen bei den Sozialversicherungsträgern überwiegen
  • Fähigkeiten zur Selbstorganisation für die Inanspruchnahme von Telearbeit
  • Ein hohes Engagement, rasche Auffassungsgabe, analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sowie Selbständigkeit und Eigeninitiative
  • Durchsetzungsfähigkeit und Entschlusskraft, Verhandlungsgeschick
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Überdurchschnittliche Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft und Flexibilität
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zur Weiterbildung und Qualifizierung

 

Unser Angebot

  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten (z. B. Möglichkeit von Teilzeit und Telearbeit, Stundenausgleich durch Gleittage)
  • umfassende Fortbildungsangebote zum Erwerb bzw. Ausbau fachlicher und persönlicher Kompetenzen sowie vielfältige Personalentwicklungsmöglichkeiten
  • eine Einstellung im tariflichen Beschäftigungsverhältnis in Abhängigkeit von der Berufserfahrung bis zur EGr. 11 TV-L
  • ein aktives behördliches Gesundheitsmanagement
  • ein kostengünstiges Job-Ticket, gute ÖPNV-Anbindung und Parkmöglichkeiten
  • für Tarifbeschäftigte "Weihnachtsgeld" (jährliche Sonderzuwendung), betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberanteil und Möglichkeit der Entgeltumwandlung

 

Der Dienstort ist Düsseldorf. Die Prüfungen finden in den Räumlichkeiten der zu prüfenden Institutionen statt, daher sind auch mehrtägige Dienstreisen in der Woche die Regel.

Der Arbeitsplatz ist grundsätzlich im Rahmen der dienstlichen Erfordernisse auch für Teilzeitkräfte geeignet. Dabei ist zu berücksichtigen, dass aufgrund der An- und Abreisezeiten zu den Institutionen eine tägliche Mindeststundenzahl erforderlich ist.

 

Allgemeine Hinweise

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbun­gen von Frauen werden daher nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Das Ministerium sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbe­hinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrück­lich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewer­bungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

Vielfalt und Chancengleichheit gehören zu unserer Personalpolitik. Wir freuen uns deshalb über Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter und Nationalitäten.

 

Bewerbungsverfahren

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, sonstige Nachweise) nur per E-Mail

bis zum 05. August 2024

an das E-Mail-Postfach Bewerbungen_AbteilungIII@mags.nrw.de

mit dem Betreff 346 (bitte nur diese Zahlenkombination in die Betreff-Zeile eintragen)

und versenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Datei. Zusätzlich benötigen wir von Ihnen den ausgefüllten Bewerbungsbogen im Excel-Format.

 

Bewerbungen, die Unterlagen enthalten, die in einem virtuellen Speicher (Cloud) hinterlegt sind, werden aus Sicherheitsgründen vom Auswahlverfahren ausgeschlossen.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie zu, dass die erforderlichen Daten für das Auswahlverfahren vorübergehend gespeichert werden. Datenschutzhinweise inklusive der Informationen nach Art. 13 und 14 DSGVO finden Sie unter: www.mags.nrw/datenschutzhinweise.

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Fürstenwall 25, 40219 Düsseldorf

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Befristete Anstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Fürstenwall 25, 40219 Düsseldorf