Sachbearbeiter*in für Verwaltungsaufgaben für das Projekt „Bundesinitiative Netzwerk Frühe Hilfen“

Essen
Stadt Essen
Gehaltsinformation: Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesO

Benefits

  • Arbeitsweg

  • Beruf und Familie

  • Essen und Trinken

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

Die Stadt Essen sucht für den Fachbereich 51 -Jugendamt- eine*n

Sachbearbeiter*in für Verwaltungsaufgaben für das Projekt „Bundesinitiative Netzwerk Frühe Hilfen“

mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen.


Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesO | Teilzeit (50%) | unbefristet | Bewerbungsfrist: 02.06.2024 | Kennziffer: 2024-37-51-VE-II | Mobiles Arbeiten möglich

Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis besteht unter Berücksichtigung der Laufbahnverordnung NRW die Möglichkeit in ein Beamtenverhältnis übernommen zu werden.


Das Jugendamt der Stadt Essen ist der größte Fachbereich der Stadt Essen mit rund 1.830 Mitarbeiter*innen und über 90 verschiedenen Standorten im gesamten Stadtgebiet. Die Mitarbeiter*innen des Jugendamtes unterstützen in ihren vielfältigen Einsätzen sicheres, gelingendes Aufwachsen und streben Chancengerechtigkeit an -dabei nehmen sie alle Kinder und Jugendlichen sowie deren Familien in den Blick.


Schauen Sie selbst und gewinnen einen ersten Einblick von Ihrem künftigen Fachbereich – hier stellen einige Kolleg*innen des Jugendamtes Ihre Jobs und Aufgaben vor.


Die Abteilung 51-2 -Jugendhilfeplanung, Kinder- und Jugendhilfe- bildet den örtlichen Träger der öffentlichen Jugendhilfe in Essen. Mit ihren unterschiedlichen Fachgruppen ist sie sowohl für die Bedarfsermittlung als auch für die Planungs- und Konzeptionsarbeit in sämtlichen Themenfeldern der Kinder- und Jugendhilfe für die Kinder, Jugendlichen und Familien sowie die verschiedenen Akteure der Kinder- und Jugendhilfe in Essen.


Mit der „Bundesstiftung Frühe Hilfen“ gemäß § 3 Abs. 4 des Gesetzes zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG) – Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG) in Nordrhein-Westfalen vom 01.01.2012 unterstützt der Bund den Aus- und Aufbau sowie die Weiterentwicklung der Netzwerke "Frühe Hilfen" und den Einsatz von Familienhebammen. Ziel ist, die multiprofessionelle Angebotsstruktur für Familien quantitativ und qualitativ zu verbessern.


Ihr zukünftiger Arbeitsort befindet sich hier (I. Hagen 26, 45127, 4. Etage). Die Essener Innenstadt bietet Ihnen ein attraktives Arbeitsumfeld in verkehrsgünstiger Lage. So finden Sie diverse Haltestellen des öffentlichen Nahverkehrs (u.a. auch Hbf. Essen), vielfältige Einkaufsmöglichkeiten sowie Parkmöglichkeiten in verschiedenen Parkhäusern in unmittelbarer Nähe.



Sie verstärken das Team "Prävention, Kinderbildung und -betreuung, Erzieherische Hilfen" bei diesen Aufgaben:

  • Mitwirkung bei der Planung, Koordinierung und Abwicklung der Einzelmaßnahmen
  • Vorbereitung der Berichterstattung an (politische) Gremien
  • Unterstützung bei der fortlaufenden Aktualisierung und Pflege eines daten- und technikunterstützten Informationsangebots sowie Evaluation und Mitwirkung bei der wissenschaftlichen Begleitung durch das Land NRW
  • Entwicklung von Verträgen und Vorbereitung zur Übernahme in das Vertragskataster in Zusammenarbeit mit dem Vertragssachgebiet 51-1-4
  • Vorbereitung von Veranstaltungen und Unterstützung bei der Durchführung

Dieses Profil zeichnet Sie aus:

  • Abgeschlossenes Studium zum*zur Bachelor of Laws / Arts (FHöV/HSPV) oder Diplom- Verwaltungswirt*in (FHöV/HSPV) jeweils der Fachrichtung Kommunalverwaltung bzw. abgeschlossener Verwaltungslehrgang II
  • Erfahrungen in der Erhebung von Daten und Führung von Statistiken sowie der Pflege von Datenbanken
  • Kenntnisse über Netzwerkarbeit/-strukturen sowie im Berichtswesen sind wünschenswert
  • Kenntnisse der strukturellen Rahmenbedingungen der Jugendhilfe zwischen Trägervielfalt, Politik und Gesamtverwaltung sind wünschenswert


Darüber hinaus sind uns folgende Kompetenzen in diesem Einsatz besonders wichtig:


  • Persönlichkeitskompetenz: Auffassungsgabe I Belastbarkeit I Eigenständigkeit I Flexibilität I Leistungsbereitschaft
  • Soziale Kompetenz: Kontaktfähigkeit I Konfliktfähigkeit I Umgangsform
  • Methodenkompetenz: Konzeptionelles Arbeiten I Planungsvermögen I Überblick



Die Stadt Essen hat Ihnen viel zu bieten:



Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen:

Zum Aufgabeninhalt wenden Sie sich gerne an:
Herrn Guder (N 51 049), Fachbereich 51 -Jugendamt-.


Zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens informieren Sie sich gerne bei:
Frau Hesmert, Telefon: 0201/88-10 234, Fachbereich 10 -Organisation und Personalwirtschaft-.


Allgemeine Informationen zum Ablauf eines Auswahlverfahrens finden Sie hier.



Kommen Sie zum Team Stadt Essen!

Die Stadt Essen setzt auf eine Kultur der Vielfalt. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität.
Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, dann übersenden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 02.06.2024 über unser Onlineformular.


#teamstadtessen!

Mit über 10.000 Mitarbeitenden sorgen wir uns um die Anliegen der rund 595.000 Essener*innen. Die dabei entstehenden abwechslungsreichen Herausforderungen sind nur mit gutem Personal zu bewältigen. Dafür suchen wir Sie! Werden Sie Teil unseres Teams und unterstützen Sie die Kolleginnen*Kollegen dabei, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen.


      

Benefits

  • Arbeitsweg

  • Beruf und Familie

  • Essen und Trinken

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Porscheplatz 1, 45121 Essen

Mehr zum Job

Gehaltsinformation Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesO
Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Teilzeit
Arbeitsort
Porscheplatz 1, 45121 Essen