Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat 323 „Gesundheits- und Alternsforschung, Medizinforschung, Medizintechnik, Deutsche Zentren für Gesundheitsforschung, DZNE, caesar“

Düsseldorf
Land Nordrhein-Westfalen

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen ist mit seinen sechs Abteilungen für die Hochschul- und Forschungspolitik, die Kultur sowie für die Weiterbildung und die Landeszentrale für politische Bildung zuständig. Es gestaltet die Rahmenbedingungen für die leistungsstarke und differenzierte Hochschullandschaft des Landes und leistet mit seiner Forschungsförderung einen Beitrag zur Lösung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen in Gegenwart und Zukunft. Im Dialog und auf der Grundlage transparenter Förderung trägt das Ministerium dazu bei, Kunst und Kultur allen Menschen in Nordrhein-Westfalen zugänglich zu machen und stärkt damit die kulturelle Entwicklung des Landes nachhaltig.

 

Möchten Sie einen aktiven Beitrag zur Weiterentwicklung des Forschungsstandorts Nordrhein-Westfalen leisten sowie strategische Förderprogramme im Bereich der Gesundheitsforschung betreuen und umsetzen?

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (w/m/d)

(Besoldungsgruppe A 9 bis A 12 LBesO A NRW oder vergleichbare Tarifbeschäftigte)

für das Referat 323

„Gesundheits- und Alternsforschung, Medizinforschung, Medizintechnik, Deutsche Zentren für Gesundheitsforschung, DZNE, caesar“.

 

Welche Aufgaben erwarten Sie?

Das Referat 323 ist zuständig für Medizin- Gesundheits- und Alternsforschung. Neben den vielfältigen Aufgaben der Forschungsförderung, wie der Gestaltung von Förderaufrufen und Begleitung von Projekten, werden in diesen Feldern auch Aufgaben der Steuerung und des Controllings von Einrichtungen wahrgenommen. Die Förderformate reichen von reinen Landesförderungen über Bund-Länder-Formate bis hin zu Förderungen, die gemeinsam mit der EU durchgeführt werden.

 

Zum Aufgabenbereich der zu besetzenden Stelle gehören vielfältige Tätigkeiten:

  • Sie arbeiten aktiv bei der Durchführung von Projektförderungen in den Forschungsbereichen der Gesundheits-, Alters- und Medizinforschung sowie Medizintechnik mit. Sie begleiten dabei den gesamten Prozess von der Antragsprüfung bis hin zur Verwendungsnachweisprüfung.
  • Sie koordinieren und beraten bei Maßnahmen und Prozessen zur Unterstützung von institutionellen Forschungsförderungen.
  • Sie sind für die Bearbeitung von Haushaltsangelegenheiten des Referats zuständig.
  • Sie erstellen fachliche Stellungnahmen und Vorlagen.

 

Was bringen Sie mit?

  • bei Beamtinnen oder Beamten

Es wird die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt erwartet (ehemalige Laufbahn des gehobenen Dienstes, z.B. ein Abschluss als Diplom-Verwaltungs(betriebs)wirt/-in bzw. ein entsprechender Bachelor-Abschluss mit Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst in der kommunalen oder staatlichen Verwaltung).

Bei entsprechenden Leistungen bestehen grundsätzlich Entwicklungsmöglichkeiten bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 13 LBesO A NRW (Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt), die nicht zwingend an einen Dienstpostenwechsel geknüpft sind.

  • bei Tarifbeschäftigten
Einen Abschluss als Verwaltungsfachwirt/-in (vergleichbare Qualifikation einer Beamtin oder eines Beamten – ehemals Angestelltenlehrgang zwei). Es erfolgt die Eingruppierung inkl. Stufenzuordnung gem. § 16 Abs. 2 oder 2a TV-L (Entgeltgruppe 9 bis 11 TV-L).

oder

Ein abgeschlossenes Bachelorstudium der Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaft, Verwaltungswissenschaft oder vergleichbares sowie zusätzlich eine mindestens 2-jährige hauptberufliche Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung oder in vergleichbaren Tätigkeitsfeldern außerhalb des öffentlichen Dienstes.

 

Bei entsprechender Entwicklung des Arbeitsplatzes bestehen bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen grundsätzlich Entwicklungsmöglichkeiten, welche nicht zwingend an einen Dienstpostenwechsel geknüpft sind.

  • Sie verfügen über Kenntnisse des Haushalts-, Kassen- und Zuwendungsrechts des Landes sowie des öffentlichen Vergaberechts.
  • Sie haben Interesse an forschungs- und wissenschaftspolitischen Fragestellungen.
  • Sie zeichnen sich durch eine hohe Kooperationskompetenz (Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit) sowie soziale Kompetenz aus.
  • Sie bringen eine überdurchschnittliche Leistungs- und Einsatzbereitschaft mit.
  • Sie verfügen über ein gutes Zeitmanagement und arbeiten systematisch, verantwortungsvoll, eigenständig und vorausschauend.
  • Sie besitzen ein überdurchschnittliches mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen.
  • Sie weisen sehr gute Kenntnisse in der Anwendung von MS-Office-Software, insbesondere in Excel) auf.

  

Was bieten wir Ihnen?

  • Work-Life-Balance: Moderne Arbeitszeitgestaltung, um Beruf und Privatleben im Rahmen der dienstlichen Belange zu vereinbaren (bis zu 70% Home Office, flexible Arbeitszeitgestaltung)
  • Langzeitarbeitskonten: Möglichkeit einer lebensphasengerechten Arbeitszeitgestaltung durch Langzeitarbeitskonten
  • individuelles Onboarding: Teilnahme am Programm „Start im MKW“
  • gesunder Arbeitsplatz: ein breites Angebot im Rahmen des Behördlichen Gesundheitsmanagements z.B. durch Firmenfitnesskooperationen
  • berufliche Entwicklung: ein attraktives Fortbildungsangebot für die Entwicklung Ihrer persönlichen und fachlichen Kompetenzen
  • attraktiver Standort: gute ÖPNV- und Verkehrsanbindung sowie kostenlose Parkplätze im Düsseldorfer Zentrum
  • Sicherheit: eine sichere und leistungsgerechte Vergütung inkl. einer Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte
  • Rotation: interessante Verwendungsmöglichkeiten in den verschiedenen Abteilungen unseres Haues im Rahmen Ihrer individuellen Personalentwicklung

 

Was uns wichtig ist?

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Einwanderungsgeschichte, Religion, Weltanschauung sowie sexueller Orientierung und Identität. Wir wertschätzen Vielfalt und freuen uns insbesondere auf eine entsprechende Bereicherung unseres Kollegiums.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Unterschiedliche Teilzeitmodelle sind unter Berücksichtigung der Anforderungen an die ausgeschriebene Stelle möglich.

 

Wir sehen uns der Gleichstellung von schwerbehinderten Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen i.S.d. § 2 Abs. 3 SGB IX in besonderer Weise verpflichtet und begrüßen deshalb ausdrücklich entsprechende Bewerbungen.

  

Sie sind interessiert und wollen Teil unseres Teams werden?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen als PDF (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise über weitere Qualifikationen, ggfls. Informationen über Schwerbehinderung oder Gleichstellung)

  • bis zum 12. Juni 2024
  • mit dem Betreff „Bewerbung SB 323“
  • an das Postfach karriere@mkw.nrw.de.

 

Unvollständige Bewerbungen können im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt werden Bitte reichen Sie ausschließlich Unterlagen ein, welche nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden können.

Das Auswahlverfahren wird voraussichtlich in der 26. Kalenderwoche stattfinden.

 

Sie haben noch Fragen?

Dann helfen wir Ihnen gerne weiter.

  • Zu den Aufgaben:
    Frau Dr. Müller (0211 896 4598)
  • Zu dem Bewerbungsverfahren:
    Herr Niggemann (0211 896 4251)

 

Elektronische Zugänge zur geschützten Kontaktaufnahme:

  • poststelle@mkw-nrw.de-mail.de
  • poststelle@mkw.sec.nrw.de

 

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Völklinger Str. 49, 40221 Düsseldorf

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Völklinger Str. 49, 40221 Düsseldorf