Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w, m, d) für die Abteilung „Flucht“

Düsseldorf

Wir suchen

eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (w/m/d)

in der Abteilung „Flucht“ im Referat 534 „Haushalt, Flüchtlingsaufnahmegesetz, Betreuung und Versorgung“

in Festanstellung am Einsatzort Düsseldorf in Voll- oder Teilzeit

(bis A 11 / bis TV-L EG 11)


Wir sind das Chancen-Ministerium. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Leitgedanke, allen Menschen in Nordrhein-Westfalen faire Chancen von Anfang an zu ermöglichen. Dies gilt nicht nur für unsere Zielgruppen, sondern ebenso für die 410 Beschäftigten des Hauses.

 

Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören:


  • Bearbeitung von Haushaltsangelegenheiten im Asylbereich, insbesondere die Bewirtschaftung der Haushaltsmittel im Haushaltsvollzug, das Erstellen von Beiträgen für die jährliche Haushaltsaufstellung sowie die Koordinierung der Haushaltsangelegenheiten der Abteilung 5.
  • Die Festlegung und Überwachung von Betreuungsstandards und die Zusammenarbeit mit Betreuungsdienstleistern.
  • Die Begleitung und Steuerung der europaweiten Ausschreibungen für die Betreuungsdienstleistungen in den Aufnahmeeinrichtungen.
  • Sie beraten, unterstützen und beaufsichtigen die Bezirksregierungen bei ihrer Aufgabenerfüllung und erarbeiten Erlasse an die Bezirksregierungen.
  • Sie bearbeiten Eingaben und Beschwerden und erstellen Stellungnahmen zu Petitionen an den Landtag NRW und nehmen an Anhörungsterminen nach Art. 41 a der Landesverfassung teil.
  • Sie entwerfen Vorlagen an das Kabinett, Parlament sowie Landes- und Bundesgremien und erarbeiten Beiträge für die Beantwortung von Presseanfragen.
  • Sie unterstützen die Referatsleitung.

Voraussetzungen

Ihr fachliches Kompetenzprofil:


  • Sie sind Beamtin oder Beamter (m, w, d) mit Befähigung zur Laufbahngruppe 2.1 des allgemeinen Verwaltungsdienstes (z.B. ein Abschluss als Diplom Verwaltungswirt/-in bzw. entsprechender Bachelor-Abschluss mit Laufbahnbefähigung für die LG 2.1 im allgemeinen Ver­waltungsdienst vorzugsweise in der kommunalen oder staatlichen Verwaltung) oder der allgemeinen Steuerverwaltung (Diplom Finanzwirtin / Diplom Finanzwirt).
  • Bei Tarifbeschäftigten (m, w, d) ist ein Abschluss als Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt bzw. ein Abschluss des Angestelltenlehrgangs II erforderlich.
  • Kenntnisse im Bereich des Haushaltsrechts und der Haushaltsführung in der öffentlichen Verwaltung sind von Vorteil.
  • Berufliche Vorerfahrung in der öffentlichen Verwaltung ist von Vorteil.

 

Ihr persönliches Kompetenzprofil:


  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Serviceorientierung.
  • Hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft.
  • Fähigkeit zum selbstständigen und strukturierten Arbeiten.
  • Sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick.
  • Sie sind in der Lage sich auf sehr unterschiedliche Personen- und Interessengruppen einzustellen.
  • Bereitschaft, sich schnell in neue Sachgebiete einzuarbeiten.
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie sicherer Umgang mit digitalen Kommunikationsmedien.
  • Kreativität und Flexibilität.
  • Interkulturelle Kompetenz.

 

Wir bieten Ihnen:


  • eine neue berufliche Herausforderung mit verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben
  • einen modern ausgestalteten Arbeitsplatz
  • individuelle Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine flexible Arbeitszeitregelung
  • Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf
  • Möglichkeit der mobilen Arbeit
  • ein vergünstigtes Jobticket
  • Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung
  • Betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte
  • Gesundes Arbeiten: viele Angebote im Rahmen der „Betrieblichen Gesundheitsförderung“


Haben Sie Fragen?


Zum Aufgabengebiet:             Frau Schneider - 0211/837-2615

Zum Bewerbungsverfahren:   Herr Inden – 0211/837-2117


Die Stellenausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte (m, w, d) der Laufbahngruppe 2.1 bis zur Besoldungsgruppe A 11 LBesO A sowie vergleichbare Tarifbeschäftigte (m, w, d) des öffentlichen Dienstes und an Bewerberinnen und Bewerber (m, w, d), die nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, aber das Anforderungsprofil erfüllen.

Bei Tarifbeschäftigten (m, w, d) erfolgt die Ausgestaltung der zur Erledigung zugewiesenen Tätigkeiten und somit die Eingruppierung abhängig von der Qualifikation und den beruflichen Erfahrungen in Entgeltgruppe 9 bis 11 der EntgeltO zum TV-L.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt.

  

Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte. 

Bereits seit 2012 wird unser Ministerium mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnet. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.mkffi.nrw/familienfreundliches-arbeiten-im-mkffi.


Ihre aussagekräftige Bewerbung – insbesondere


  • Bewerbungsanschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf mit ausführlichem beruflichen Werdegang,
  • Kopien von Schulabschlusszeugnissen und ggf. sonstigen Qualifikationsnachweisen,
  • Kopien der Examens- bzw. Abschlusszeugnisse,
  • Kopien von Beurteilungen/Arbeitszeugnissen über die bisherigen Tätigkeiten,
  • Kopie der letzten Ernennung oder Eingruppierung nach Tarifvertrag,
  • Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte


senden Sie bitte ausschließlich auf elektronischem Wege in einer Datei im PDF-Format, die nicht größer als 10 Mbyte sein darf, mit dem Stichwort „SB 534“ in der Betreffzeile an:

 

bewerbung@mkjfgfi.nrw.de


In einer weiteren Datei übersenden Sie bitte mit selbiger E-Mail das ausgefüllte Formular „Angaben zur Person“. Dieses finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.mkffi.nrw/stellenangebote.

 

Es wird darauf hingewiesen, dass die von Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens gespeichert und bearbeitet werden. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden die Unterlagen unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht.

 

Informationen zur Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Auswahl- und Einstellungsverfahrens nach den Artikeln 13, 14 Datenschutz-Grundverordnung – DSGVO finden Sie auf unserer Homepage unter https://www.mkffi.nrw/stellenangebote.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Sonstiges
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Sonstiges
Arbeitsort Völklinger Str. 4, 40219 Düsseldorf

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Nils Schreiber

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits