Sachbearbeitung E-Learning-Entwicklung mit Schwerpunkt Konzipieren, Planen, Entwerfen, Gestalten multimedialer Inhalten für Web-Auftritte und elektr. Lehr- und Lernunterlagen

Selm
Land Nordrhein-Westfalen

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

drei Regierungsbeschäftigte für die Aufgabenwahrnehmung

 

„Sachbearbeitung E-Learning-Entwicklung mit Schwerpunkt Konzipieren, Planen, Entwerfen und Gestalten von multimedialen Inhalten für Web-Auftritte und elektronische Lehr- und Lernunterlagen“ (m/w/d)  mit der Wertigkeit EG 11 TV-L

 für das Teildezernat 52.2 in der Abteilung 5 in Selm.

 

Folgende Stellen können besetzt werden:

  • 5.52.2 SB 23 (Vollzeit, 39,83 Wochenstunden) befristet für 2 Jahre
  • 5.52.2 SB 37b (Teilzeit mit 0,50-Stellenanteilen / 19,92 Wochenstunden) befristet für 2 Jahre
  • 5.52.2 SB 37a (Teilzeit mit 0,50-Stellenanteilen / 19,92 Wochenstunden)  befristet für die Dauer einer Elternzeitvertretung (voraussichtlich bis 22.09.2025)

 

Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit. Wir beim Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten der Polizei Nordrhein-Westfalen sind verantwortlich für die Aus- und Fortbildung der Polizei in NRW. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zu einer bürgerorientierten, professionellen und rechtstaatlichen Polizeiarbeit. Weitere Informationen zum LAFP NRW finden Sie hier: https://www.lafp.polizei.nrw

 

Wir sorgen für:

  • einen spannenden, abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit guten Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten in einem kollegialen Umfeld
  • karrierebewusste Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Als Landesoberbehörde bieten wir gute Entwicklungsmöglichkeiten
  • eine Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege durch verschiedene Maßnahmen (z.B. flexible Arbeitszeiten, Telearbeit, Teilzeit, Notfalllaptop)
  • Maßnahmen des behördlichen Gesundheitsmanagements, hierzu zählt auch die kostenfreie Nutzung eines umfangreichen Sportangebots für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • (z. B. Fitnessraum, Schwimmbad, Mehrzwecksportanlage)
    • Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte

 

Werden Sie Teil unseres Teams und sorgen Sie mit uns für die Sicherheit in Nordrhein-Westfalen!

Ihre neue Stelle ist dem Teildezernat 52.2 – Digitale Bildung, Bibliotheken, Mediendienste und Zentrale Didaktik zugeordnet. Dort werden Sie sich als Teil eines interdisziplinären Teams darum kümmern, den didaktisch begründeten Einsatz digitaler Medien und neuer Lernformen in der polizeilichen Aus- und Fortbildung zu etablieren.

 

Ihre neuen Aufgaben:

  • Komplexe mediale Strategien und Präsentationen für Web-Auftritte und digitale Lernformate entwickeln
  • Gegenwärtige inhaltliche und gestalterische Ansprüche traditioneller und neuer medialer Kommunikationsformen, einschließlich der Wissensorganisation und -vermittlung, zeitgemäß in konzeptionelle Arbeitsprozesse integrieren
  • Gestaltungs- und Funktionskonzepte in Absprache entwerfen und umsetzen
  • Grafikerzeugnisse vom Konzept bis zur Umsetzung im Rahmen der definierten Grafiksprache und Corporate Identity erarbeiten
  • Grafiken und Designs für Web-Auftritte und digitale Lernformate entwerfen
  • Medienformate festlegen, z. B. Text, Grafik, Foto, Audio, Video, Animation, Virtual Reality; Medien erstellen/programmieren und in Multimediaanwendungen integrieren
  • Funktionstests, z. B. zur Usability, planen und durchführen sowie die daraus gewonnenen Erkenntnisse zur Fehlerbeseitigung nutzen
  • Markt- und Trendanalysen erstellen, dafür Informationen z.B. über Zielgruppe, Preisvorstellungen und Konkurrenzprodukte einholen 
  • Vorhandene Ressourcen ermitteln, z.B. Hard- und Software, Betriebssystem und ggf. Angebote für externe Dienstleistungen einholen, Angebote bewerten und auswählen
  •  Zusammenstellen der präsentationsfähigen Gesamtdokumentation
  • Multimediale Inhalte realisieren und implementieren

 

Ihr Profil (formale Voraussetzungen)

Abgeschlossenes Studium oder abgeschlossene Ausbildung der Fachrichtung

  • Kommunikationsdesign
  • Mediendesign
  • Mediengestaltung Digital und Print
  • Digital Design
  • Crossmedia Design
  • Grafikdesign
  • Audiovisuelle Medien oder
  • Interaktionsgestaltung

 

oder abgeschlossene, für die hier beschriebenen Tätigkeiten förderliche Ausbildung

 

oder abgeschlossene Ausbildung mit einer, für die hier beschriebenen Tätigkeiten förderliche

Weiterbildung.

 

Die formalen Voraussetzungen müssen zum Zeitpunkt der Stellenbesetzung erfüllt werden.

 

Wünschenswerte nachgewiesene Kriterien:

  • Versiert im Umgang mit den gängigen Adobe-Produkten
  • Programmiererfahrungen (insbesondere HTML5 und CSS3)
  • Wünschenswert sind darüber hinaus Kenntnisse im Bereich
  • E-Learning Content-Produktion der digitalen Fotografie und Videoerstellung

 

Diese Stelle passt zu Ihnen, wenn Sie über die folgenden Kompetenzmerkmale verfügen:

  • Fachwissen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Innovationsfähigkeit
  • Analytische Fähigkeit
  • Eigenständigkeit
  • Ergebnisorientierung / Leistungsmotivation
  • Kooperationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Werteorientierung

 

Das ist uns wichtig:

Das LAFP NRW fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt.

 

Die Stellen sind mit unterschiedlichen Stellenanteilen zu besetzen. In Absprache mit der Dienststelle ist Homeoffice möglich. Wir freuen uns ganz besonders über Bewerbungen von Personen, von denen bisher noch zu wenige bei uns arbeiten: Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Menschen. Zudem wendet sich diese Ausschreibung ausdrücklich auch an Menschen mit einer Migrationsgeschichte.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen uns auf Ihre Bewerbung mit den folgenden Unterlagen:

Personalbogen, Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Arbeitszeugnisse, Nachweis(e) über Ihre Berufsausbildung(en), Nachweis zu den wünschenswerten Kriterien


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter Angabe der individuellen Stellennummer (siehe oben unter Beachtung der Wochenarbeitsstunden), Ihrer telefonischen Erreichbarkeiten sowie Ihrer geplanten Urlaubs- und Abwesenheitszeiten bitte bis zum  05.06.2024 

an:

ZA2.1-personalverwendung.lafp@polizei.nrw.de      

oder per Post an:

Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und
Personalangelegenheiten der Polizei NRW
Zentralabteilung, ZA 2.1
Im Sundern 1
59379 Selm

 

Aus datenschutzrechtlichen Gründen wird - wenn Sie sich nicht von innerhalb des CN-Pols bewerben sollten- ein Versand per Post empfohlen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in den untenstehenden Hinweisen (s. a. unter Ziffer 10 “Datenschutzhinweise DS-GVO2018”).

Informationen über den Verfahrensablauf (insbesondere Einladungen zum Auswahlverfahren) werden grundsätzlich an Ihre angegebene Emailadresse gesteuert.

 

Auswahlentscheidung:

Es wird darauf hingewiesen, dass sich das LAFP NRW eine Vorauswahl der Bewerber/innen nach Aktenlage anhand der eingereichten Bewerbungsunterlagen vorbehält. Die dabei ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber nehmen dann an einem Auswahlverfahren teil.

Das Auswahlverfahren findet in Form eines strukturierten Interviews statt, welches voraussichtlich im Juni 2024 durchgeführt wird.

 

Sonstige Hinweise:

Bitte übersenden Sie die Unterlagen im pdf-Format. Alle aus dem Internet eingehenden E-Mails, die dem o. g. Format nicht entsprechen, (z. B. *.doc, *.xls, *.ppt, etc.) werden aus Sicherheitsgründen automatisch blockiert.

 

Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit in Arbeits- und Projektgruppen und zur temporären Aufgabenwahrnehmung an anderen Dienstorten des LAFP NRW wird vorausgesetzt.

Im Rahmen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet das LAFP NRW den Beschäftigten einen kompetenten und kostenfreien Beratungs- und Vermittlungsservice zur Kinderbetreuung sowie Beratungs- und Unterstützungsleistungen bei Fragen der Hilfs- und Pflegebedürftigkeit von Angehörigen durch ein Familienserviceunternehmen an. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie von der Gleichstellungsbeauftragten (02592-68-8221).

Für die Übernahme der Stelle ist eine gesundheitliche Eignung erforderlich. Diese wird durch eine amtsärztliche Einstellungsuntersuchung festgestellt.

 

Weitere Informationsmöglichkeiten:

Haben Sie Fragen zur ausgeschriebenen Stelle?

Dann steht Ihnen Herr Maaßen (Rufnummer 02592/68-5220) gerne zur Verfügung.

Informationen zum Auswahlverfahren erteilt Ihnen Frau Berka vom Teildezernat ZA 2.1 (Rufnummer 02592/68-6212).

 

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Im Sundern 1, 59379 Selm

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Befristete Anstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Im Sundern 1, 59379 Selm