Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

Bei der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle in Vollzeit in der  Sachbearbeitung Finanzermittlungen, Betrug und Wirtschaftskriminalität am Dienstort Meschede zu besetzen.

 

Die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis ist Teil der Landespolizei NRW und nimmt die polizeilichen Aufgaben im Bereich des Landrates Hochsauerlandkreis wahr. Sie ist für ca. 260.000 Einwohner zuständig und mit einer Gesamtfläche von ca. 1.960 qkm die flächengrößte Kreispolizeibehörde in NRW. In der Behörde versehen zurzeit etwa 445 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Dienst.

Behördenleiter ist der Landrat des Hochsauerlandkreises. Ihm unmittelbar nachgeordnet ist für den Polizeibereich der Abteilungsleiter Polizei, dem die Direktionen Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalität, Verkehr, Zentrale Aufgaben und der Leitungsstab unterstellt sind. Die Stelle ist organisatorisch bei der Direktion Kriminalität, Kriminalkommissariat 2, angesiedelt.

Das Aufgabengebiet umfasst die Unterstützung der kriminalpolizeilichen Sachbearbeitung bei der Bekämpfung der Betrugs- und Wirtschaftskriminalität mit verschiedenen deliktischen Phänomenen.

 

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Sichtung, Auswertung und Aufbereitung von Kontounterlagen, Buchhaltungsunterlagen, Bilanzen
  • Analyse der Geldströme, Ertrags- und Vermögenslage von Unternehmen
  • Vorbereitung und Teilnahme an Durchsuchungen zwecks Beratung der kriminalpolizeilichen Sachbearbeitung und der Staatsanwaltschaft in Bezug auf die Beschlagnahme von verfahrensrelevanten Unterlagen
  • Kontaktaufnahme mit Steuerberatern und Insolvenzverwaltern zur Abklärung von Geschäftsvorfällen
  • Teilnahme an Vernehmungen als fachkundige Beratung
  • Eigenständige Bearbeitung von Ermittlungsvorgängen
  • Sachverständige Zeugenaussage bei Gericht zu den erstellten Dokumentation und Auswerteberichten

 

Formale Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium in der Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit  Schwerpunkt Rechnungswesen / Steuerrecht

oder

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit Zusatzqualifikation zum / zur BetriebswirtIn Schwerpunkt Rechnungswesen, BilanzbuchhalterIn, SteuerfachwirtIn oder BankfachwirtIn
  • Führerschein Klasse B

 

Wünschenswerte Kenntnisse

Sie verfügen über

  • Einen sicheren Umgang mit gängigen Softwareprodukten, insbesondere Windows, MS-Office, DateV, WinIdea

 

Soziale und persönliche Kompetenzen

  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit, Verschwiegenheit, Teamfähigkeit
  • Sicherer und präziser Ausdruck in Wort und Schrift; Kommunikationsfähigkeit
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit für polizeiliche Einsatzlagen
  • Bereitschaft zur Aufgabenerfüllung auch außerhalb der Regelarbeitszeiten sowie Rufbereitschaft außerhalb der üblichen Arbeitszeit zur Teilnahme an Durchsuchungsmaßnahmen

 

Wir bieten Ihnen

  • Ein unbefristetes Arbeitsverhältnis als Regierungsbeschäftigte/r im öffentlichen Dienst
  • Bei Erfüllung der tarifrechtlichen und personenbezogenen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 der EntGO TV-L möglich
  • Aufgabenbezogene Fortbildungsmöglichkeiten
  • Eine flexible Arbeitszeitgestaltung gemäß Rahmenvorgaben
  • Behördliches Gesundheitsmanagement
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Möglichkeit der Nutzung eines Jobtickets für den ÖPNV
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

 

Sonstige Hinweise

Für das Arbeitsverhältnis gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Vollzeitstelle entspricht einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden und 50 Minuten.

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, sofern die sachgerechte Dienstausübung nicht beeinträchtigt wird.

Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind ausdrücklich erwünscht. Bitte fügen Sie einen Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung bei.

Den gewünschten Beschäftigungsumfang sowie Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin bitte ich in Ihrer Bewerbung anzugeben.

Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihrer telefonischen Erreichbarkeit sowie Ihrer zeitnahen Urlaubs- und Abwesenheitszeiten senden Sie bitte bis zum 23.06.2024

 

per E-Mail (bitte möglichst als eine PDF-Datei, max. 6 MB) an

ZA22.Hochsauerlandkreis@polizei.nrw.de

 

oder per Post an             

Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Direktion ZA / Sachgebiet ZA 22
Steinstraße 27
59872 Meschede

 

Die üblichen Unterlagen wie Lebenslauf, Ausbildungsnachweise und Arbeitszeugnisse (bei Regierungs- bzw. Landesbeschäftigten in einem bestehenden Arbeitsverhältnis zusammen mit der Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte) fügen Sie bitte bei.

Mit der Vorlage einer Bewerbung erklären Sie sich zugleich einverstanden, dass vorübergehend erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens elektronisch gespeichert werden.

Von der Übersendung von Bewerbungsmappen bitte ich abzusehen, da die eingereichten Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt werden.

Auslagen werden nicht erstattet.

Für personalrechtliche Fragen steht Ihnen die Personalabteilung, Frau Nolte, Tel.: 0291/9020-2020 oder Frau Shanthanathan, Tel. 0291/9020-2018 zur Verfügung.

 

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Herr EKHK Rehbock, Tel.: 0291/9020-4200.

Im Auftrag
gez.
Schulte
(Direktionsleiterin Zentrale Aufgaben)

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Am Rautenschemm 2, 59872 Meschede

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Am Rautenschemm 2, 59872 Meschede