Sachbearbeitung in der Direktion Zentrale Aufgaben im Sachgebiet ZA 11 / Datenschutzangelegenheiten der KPB Soest / Direktionsbüro ZA (w/m/d)

Soest
Land Nordrhein-Westfalen

Informationen zum Job

Unbefristete Vollzeitstelle

Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.

Die Kreispolizeibehörde Soest ist mit ca. 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Sicherheit der mehr als 300.000 Bürgerinnen und Bürger im Kreis Soest verantwortlich. Fünf Polizeiwachen (Soest, Lippstadt, Werl, Warstein, Geseke), sieben Kriminalkommissariate, ein Verkehrskommissariat und ein Verkehrsdienst sowie ein Einsatztrupp nehmen die polizeilichen Aufgaben im Kreisgebiet wahr.

Wir suchen Sie als Verstärkung für unser Sachgebiet ZA 11 der Direktion Zentrale Aufgaben am Standort Soest.

 

Ihre Aufgaben

Das Sachgebiet ZA 11 ist unmittelbar der Direktionsleitung ZA angebunden und übernimmt in enger Abstimmung mit dem Direktionsbüro ZA folgende Aufgaben:

  • Wahrnehmung der Aufgaben der behördlichen Datenschutzbeauftragten / des behördlichen Datenschutzbeauftragten
    • Beratung der Behördenleitung in allen Datenschutzangelegenheiten
    • Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung in der Kreispolizeibehörde Soest
    • Erstellen und Führen des Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten
    • Sachbearbeitung im Bereich des Datenschutzes Wahrnehmung der Aufgaben der zentralen Vergabestelle der KPB Soest
    • Abwicklung und Koordination der Vergabeverfahren der KPB Soest
    • Beratung der Organisationseinheiten der KPB Soest in Vergabeangelegenheiten
    • Prüfung und Anpassung der Leistungsbeschreibungen der Vergabeverfahren Beschaffungswesen im Rahmen des sogenannten „Orbit-Prozesses“
    • Einführung des landeseinheitlich standardisierten Beschaffungsprozesses „Orbit“ (Optimierung der Rechnungsbearbeitung der Polizei NRW mit IT-Unterstützung)
  • Organisationsangelegenheiten der KPB Soest
    • Unterstützung und Beratung der Direktionen bei Organisationsangelegenheiten, insbesondere bei Organisationsänderungsanträgen
    • Vorbereitung und Durchführung von Organisationsänderungsverfahren der KPB Soest
    • Aktualisierung und Pflege der zugehörigen Dokumente
    • Initiierung und Überwachung von Mitzeichnungsverfahren Ausländervereinsangelegenheiten
    • Ausführung und Ausübung aller Angelegenheiten und Befugnisse nach dem Vereinsgesetz in Bezug auf Ausländervereine
  • Vertretung des Direktionsbüros

 

Formale Voraussetzunge

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium Bachelor of Laws
    alternativ
  • abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten / zum Verwaltungsfachangestellten mit abgeschlossenem Verwaltungslehrgang 2
    alternativ
  • Personen mit angemessenen und einschlägigen beruflichen Erfahrungen im Bereich des Datenschutzes und/oder des Vergaberechtes

 

Persönliche Kompetenzen

  • Organisations- und Planungsfähigkeit
  • Ausgeprägtes Rechtsverständnis
  • Hohes Maß an Eigeninitiative und Selbständigkeit
  • Belastbarkeit

 

Das bieten wir

  • Arbeitsplatz: zukunftssicher, ergonomisch ausgestattet und unbefristet
  • Vergütung: Arbeitsverhältnis gem. Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 (bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen)
  • Zusatzleistungen: VBL-Zusatzrente, Zuschuss VWL, Wochenend- und Feiertagszuschläge
  • Arbeitszeiten: aktuell 39 Stunden und 50 Minuten pro Woche, werktags mit einem Gleitzeitmodell. Die Stelle ist für Teilzeitkräfte geeignet. Ein sich ergänzendes Arbeitszeitmodell müsste abgesprochen werden, da nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung steht.
  • Entwicklung: Begleitete Einarbeitung, regelmäßige Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Zertifizierung: Familienfreundlicher Arbeitgeber im Kreis Soest
  • Gesundheitsförderung: Aktives Betriebliches Gesundheitsmanagement, Dienstsport, vergünstigte Sportangebote
  • Sinn: Sie unterstützen bei gesellschaftlich wichtiger Arbeit und helfen damit (in)direkt auch Ihren Mitmenschen

 

Das Land NRW fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Außerdem freuen wir uns ganz besonders über Bewerbungen von Personen, von denen bisher noch zu wenige bei uns arbeiten: Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Menschen. Zudem wendet sich diese Ausschreibung ausdrücklich an Menschen mit einer Migrationsgeschichte.

 

Ihre Bewerbungen mit vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte per E-Mail (in einer .pdf Datei) an bewerbungen.soest@polizei.nrw.de. In jedem Fall sind Nachweise zu den formalen Voraussetzungen beizufügen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 28.02.2024. Bewerbungen, die nach Fristende eingehen, können in der Regel nicht berücksichtigt werden.
Ich mache darauf aufmerksam, dass Ihre Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet werden. Ihre Daten werden von mir im Rahmen des
§ 18 Datenschutzgesetzes NRW verarbeitet.

 

Sie haben noch Fragen?

Für weitere Informationen steht Ihnen Herr Thiemann, Leiter der Direktion Zentrale Aufgaben, erreichbar unter der Nummer 02921-9100 1100 zur Verfügung.

Arbeitsort

Wallburger-Osthofen-Wallstr. 2, 59494 Soest

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Wallburger-Osthofen-Wallstr. 2, 59494 Soest