Sachbearbeitung Stadterneuerung und Fördermittelmanagement in Bottrop

In der Koordinierungsstelle Integrierte Stadtentwicklung der Stadt Bottrop ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle


Sachbearbeiter/in Stadterneuerung und Fördermittelmanagement

(BesGr. A 11 LBesG bzw. EG 10 TVöD-V)

zu besetzen.


Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit in Höhe von derzeit 41,00 bzw. 39,00 Stunden.


Hauptaufgabe der Koordinierungsstelle ist die Bündelung, Koordinierung und Abstimmung der unterschiedlichen Fachdienststellen der Stadtverwaltung bzw. insbesondere des Dezernates IV zu integrierten, klimagerechten Stadtentwicklungs- und Stadtumbauthemen. Die Koordinierungsstelle Integrierte Stadtentwicklung ist als Stabsstelle direkt dem/der Technischen Beigeordneten als Leitung des Dezernates IV für Planung, Bau, Mobilität und Umwelt zugeordnet.


Das Aufgabengebiet hat im Wesentlichen folgende Schwerpunkte:

  • Unterstützende und koordinierende Tätigkeiten bei der Umsetzung von Stadterneuerungsgebieten (Kontaktpflege zu extern beauftragten Büros, Koordination von Arbeitskreisen etc.)
  • Bearbeitung von Fördermittelanträgen
  • begleitendes Fördermittelmanagement bei komplexen Planungs- und Bauvorhaben
  • finanztechnische Abwicklung der Fördermaßnahmen (Haushaltsplanung und ‑bewirtschaftung, Fördermittelcontrolling)
  • Umsetzung von städtischen Förderrichtlinien im Bereich der Stadterneuerung
  • Förderberatung der zuständigen Fachdienststellen in den Bereichen Planen und Bauen
  • unterstützende Recherche und Bewertung von Förderprogrammen (EU/Bund/Land)
  • Mitwirkung bei der Entwicklung städtischer Förderrichtlinien sowie die Entwicklung des zugehörigen IT-gestützten Antragsprozesses
  • Nutzung von Geoinformationssystemen (Erstellung von Auswertungen für Monitoring- und Evaluationserfordernisse, grafische Darstellungen etc.)
  • Interne Ansprechperson für Fragen des Datenschutzes (u.a. bei der Beauftragung externer Dienstleister)
  • Mitwirkung bei abteilungsübergreifenden Aufgaben


Eine Veränderung der Aufgabenzuweisung bleibt vorbehalten.


Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden erwartet:

  • die Befähigung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (Diplom-Verwaltungswirt/in (FHöV) oder Bachelor of Laws (HSPV)) bzw. der erfolgreiche Abschluss des Verwaltungslehrgangs II (Verwaltungsfachwirt/in)
  • mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt
  • finanzwirtschaftliches Grundverständnis (NKF)
  • Interesse für die Themengebiete Bauplanung und -ausführung sowie Stadtumbau und -erneuerung
  • hohes Maß an Eigeninitiative und überdurchschnittliches Engagement
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Sozialkompetenz
  • selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • EDV-Kenntnisse (u.a. Standardsoftware und SAP), Bereitschaft zur Einarbeitung in Fachanwendungen (z.B. GIS)
  • Bereitschaft zur Teilnahme an regelmäßigen Fortbildungsmaßnahmen sowie die Mitarbeit in internen Arbeits- und Projektgruppen


Das Fördermittelmanagement des Baudezernates ist in der Abteilung Stadterneuerung der Koordinierungsstelle Integrierte Stadtentwicklung angesiedelt, die als Stabsstelle direkt dem Technischen Beigeordneten als Leiter des Dezernats IV für Planung, Bau, Mobilität und Umwelt unterstellt ist.


Geboten werden Ihnen:

  • interessante Aufgaben
  • flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit von Homeoffice
  • Arbeit in einem hochmotivierten Team mit freundlichem und kollegialem Arbeitsumfeld
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote sowie zahlreiche Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements


Die Stadt Bottrop verfolgt das Ziel der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern auf der Grundlage des Landesgleichstellungsgesetzes NRW und des Gleichstellungsplans. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht.


Bewerbungen von Teilzeitkräften sind möglich. Der Stundenumfang ist individuell abzustimmen.


Die Stadt Bottrop ist bestrebt, die gesellschaftliche Vielfalt widerzuspiegeln. Daher nimmt die Stadt Bottrop Ihre Bewerbung unabhängig von Ihrem Geschlecht, Ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung und sexuellen Identität gerne entgegen.


Wenn die Stelle Ihr Interesse findet und Sie über die entsprechenden Qualifikationen verfügen, senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen – unter Nennung des Stichwortes „Sachbearbeiter/in Stadterneuerung und Fördermittelmanagement“ – innerhalb von vier Wochen nach Erscheinen dieser Ausschreibung an:


Stadtverwaltung Bottrop

- Fachbereich Personal und Organisation (10/1) -

Postfach 10 15 54, 46215 Bottrop

oder

personalwirtschaft@bottrop.de

Für weitere Fragen stehen in der Koordinierungsstelle Integrierte Stadtentwicklung (Abteilung „Stadterneuerung“) Herr Maaß (Tel. 02041/70 3398) und im Fachbereich Personal und Organisation Frau Leitner (Tel. 02041/70 4285) gerne zur Verfügung.

Jetzt bewerben

Sachbearbeitung Stadterneuerung und Fördermittelmanagement

Schicke ganz einfach Deine Bewerbung über JOBSNRW.de ab und wir informieren Dich per Email, sobald der Arbeitgeber die Bewerbung heruntergeladen hat.

Bewerbungs-Unterlagen

Bitte füge Dein Anschreiben, Lebenslauf und bei Bedarf bis zu 4 weitere Dokumente hinzu, um die Bewerbung abzuschließen.

Unterstützte Dateiformate sind: .pdf, .doc, .docx, .jpg, .jpeg, .png, .odt, .rtf, .txt. Maximale Dateigröße 5 MB.

Stadtverwaltung Bottrop

Stadtverwaltung Bottrop

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Öffentlicher Dienst
Arbeitsort Ernst-Wilczok-Platz 2, 46236 Bottrop

Arbeitgeber

Stadtverwaltung Bottrop

Kontakt für Bewerbung

Frau Tatjana Leitner
Stadtverwaltung Bottrop