Sachgebietsleitung ZA 31 (m/w/d) Informations- und Kommunikationstechnik/IT-Organisation

Bielefeld

Beim Polizeipräsidium Bielefeld ist in der Direktion Zentrale Aufgaben im Sachgebiet ZA 31 zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende nach

EG 13 TV-L bewertete Stelle zu besetzen:


Sachgebietsleitung ZA 31 (m/w/d)

Informations- und Kommunikationstechnik/IT-Organisation

Kennziffer: NB016-2022/ZA31SGL


Das Polizeipräsidium Bielefeld ist mit seinen derzeit 1.088 Polizeibeamten und 206 Verwaltungsbeamten und Regierungsbeschäftigten zuständig für das Stadtgebiet Bielefeld. Auf einer Grundfläche von 257,9 km² leben hier 339.149 Einwohner (2020).

 

Als sogenannte § 2- und § 4- Behörde nach der Kriminalhauptstellenverordnung ist das Polizeipräsidium Bielefeld bei bestimmten (schweren) Straftaten und bei besonderen Einsatzlagen auch für den gesamten Regierungsbezirk Detmold zuständig.

 

Die Zuständigkeit für die ostwestfälischen Autobahnabschnitte liegt ebenso beim Polizeipräsidium Bielefeld.

Die Organisation der Behörde gliedert sich in die Direktionen Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalität, Verkehr und Zentrale Aufgaben.

Die Direktion Zentrale Aufgaben gliedert sich in drei Dezernate, ein Direktionsbüro und den Polizeiärztlichen Dienst.

Die zu besetzende Stelle befindet sich innerhalb des Dezernates ZA 3. Hauptaufgabe des für IT - Technik zuständigen Sachgebietes ZA 31 ist die zuverlässige Bereitstellung der Kommunikationsnetze und Endgeräte für den Funkbetrieb, die Telekommunikation und den Datenverkehr inkl. aller darüber bereitgestellten IT - Verfahren. 

 

Führung:


Personaler Verantwortungsbereich: ZA 31


Aufgabengebiet:


  • Fach- und führungsverantwortliche Leitung einer IT-Dienststelle mit z.Zt.17 Mitarbeitern
  • Gewährleisten des IT-Betriebes der Behörde durch effektiven und effizienten Kräfte- und Mitteleinsatzes
  • Planung, Betreuung und Organisation polizeispezifischer Systeme und Software
  • Einführung neuer Technologien
  • IT Projektplanung und –durchführung
  • Mitwirken bei der Personalauswahl
  • Einsatzunterstützung in besonderen Lagen als Einsatzabschnitts- oder Unterabschnittsführer
  • Unterstützung und Koordinierung der Ausbildung von Regierungsinspektoranwärter/innen im Bereich IT
  • Abwesenheitsvertretung und Unterstützung der Dezernatsleitung ZA 3
  • Fertigen von Berichten und Stellungnahmen

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen:


  • Abgeschlossene Hochschulausbildung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik (z.B. Informatik) und mehrjährige praktische Erfahrung in diesem Bereich

oder

  • Abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem einschlägigen IT-Ausbildungsberuf und mehrjährige praktische Führungserfahrung im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik

und

  • Führerschein Klasse B


Erwartete Kompetenzmerkmale: 


  • Erfahrung in einer Führungsfunktion im IT-Bereich
  • Kompetenzen im Management einer IT-Dienststelle
  • Ausgeprägtes konzeptionelles und analytisches Denken und Handeln
  • Fähigkeit zur zielgerichteten Arbeitsorganisation
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit und Eigeninitiative
  • Ausgeprägte Flexibilität und Selbstständigkeit
  • Erfahrungen bei der Konsolidierung bzw. Migration von IT-Systemen und im Ressourcenmanagement
  • Erfahrung im IT-Projektmanagement
  • Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in der deutschen Sprache
  • Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit
  • Kenntnisse im Bereich Funk- und Telekommunikationstechnik
  • Kundenfreundliche Einstellung
  • Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der üblichen Regelarbeitszeiten
  • Bereitschaft zur Fortbildung


Dienstort:  Kurt-Schumacher-Straße 46, 33615 Bielefeld

Arbeitszeit39 Stunden 50 Minuten

AuswahlentscheidungTeilnahme an einem Vorstellungsgespräch


Die Besetzung der Stelle in Teilzeit ist möglich.


Wir bieten Ihnen


  • Unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • Tarifgerechte Bezahlung
  • Flexible Arbeitszeiten
  •  Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rente
  • Jobticket (vergünstigtes ÖPNV-Ticket)
  • Weiterbildungsangebote 


Auswahlmodalitäten:


Auf Grundlage der eingereichten Unterlagen erfolgt nach Ablauf der Bewerbungsfrist eine Vorauswahl durch die am Auswahlverfahren beteiligten Stellen (Personalstelle, Fachdienststelle, Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte, ggf. Schwerbehindertenvertretung).

 

Das Polizeipräsidium Bielefeld bemüht sich bevorzugt um die Einstellung schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX; Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und ihnen gleichgestellte Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Bitte fügen Sie in diesem Fall Ihren Unterlagen einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung oder Gleichstellung bei. Zudem wendet sich diese Ausschreibung ausdrücklich auch an Menschen mit einer Migrationsgeschichte.

 

Das Polizeipräsidium Bielefeld fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Das Polizeipräsidium Bielefeld bietet zudem Hilfestellungen bei Unterstützungsfragen zum Thema Kinderbetreuung und Betreuung pflegebedürftiger Angehörigen an.

 

Bewerbungsunterlagen / Bewerbungsfrist:


Ihre vollständige aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, Nachweise über Bildungsabschlüsse und Qualifikationen (Ausbildung/ Studium), Praktikumsbescheinigungen, Arbeitgeberzeugnisse, Führerscheine) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 18.10.2022 (Posteingang)

bevorzugt per E-Mail an       

ZA21-Bewerbungen.Bielefeld@polizei.nrw.de


oder schriftlich an das:        

Polizeipräsidium Bielefeld

-ZA 21-

Postfach 100367

33503 Bielefeld


Bitte beachten Sie, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Elektronische Bewerbungen übersenden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer im PDF-Format, in einer Datei. Bitte verzichten Sie bei der Übersendung von Papierbewerbungen auf die Verwendung von Bewerbungsmappen oder Folien und reichen Sie keine Originale von Zeugnissen, etc. ein. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück gesandt, sondern im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Eingangsbestätigungen und Absagen im Regelfall nur per E-Mail erfolgen. 


Für eine verschlüsselte Übersendung stehen folgende Adressen zur Verfügung:


DE-Mails: poststelle@polizei-bielefeld-nrw.de-mail.de

Verschlüsselte E-Mails (PGP): poststelle@polizei-bielefeld.sec.nrw.de

E-Mails mit qualifiziert elektronisch signierten Dokumenten: poststelle@polizei-bielefeld.sec.nrw.de


Beachten Sie bitte die Hinweise zur elektronischen Kommunikation auf der Webseite der Polizei Bielefeld oder des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.


Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle stehen Ihnen


  • Frau Kockel, Leiterin ZA 3 (fachspezifische Fragen), 0521/545-3300
  • Frau Mehlhaff, Personalstelle (tarifrechtliche Fragen), 0521/545-3215 (telefonische Erreichbarkeit von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr)


zur Verfügung.


Sonstige Hinweise:


 Der Polizei Bielefeld ist es wichtig, einen höchstmöglichen Schutz Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten. Ihre Bewerbungsdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Alle persönlichen Daten werden ausschließlich von der Polizei Bielefeld verwendet. Es haben nur berechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Polizeipräsidiums Bielefeld Zugang zu Ihren Daten. Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Bewerbungsdaten bis zum vollständigen Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert werden. Danach werden Ihre Daten auf datenschutzrechtlich unbedenklichem Wege vernichtet.

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Informationstechnologie, Softwareentwicklung / Sonstiges
Arbeitsort Kurt-Schumacher-Straße 46, 33615 Bielefeld

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Miriam Mehlhaff

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits