SBin/SB für den Bereich Einsatzunterstützung im Führungs- und Lagedienst - "Intel Officer"

Borken

In der Kreispolizeibehörde Borken, Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als 


Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Einsatzunterstützung im Führungs- und Lagedienst (Leitstelle) - „Intel Officer“ (m, w, d) 

unbefristet neu zu besetzen.


Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 TV-L vorgesehen. Der Dienstort ist Borken. 

Der Zuständigkeitsbereich der Kreispolizeibehörde Borken umfasst 17 Städte und Gemeinden im Kreis Borken. In der Behörde versehen mehr als 600 Beschäftigte ihren Dienst. 


Aufgabengebiet: 


Es erwartet Sie eine vielseitige und interessante Tätigkeit mit im Wesentlichen folgenden Aufgabenfeldern: 


  • Medienbeobachtung sowie Beschaffung von Echtzeitinformationen zur Unterstützung unterschiedlichster Einsatzlagen einschließlich deren Analyse
  • Auswertung, Bewertung und Steuerung
  • Beschaffen von Echtzeitinformationen mittels Open-Source Intelligence (OSINT) zur Unterstützung der Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten im Einsatz, mit den Zielen ein erhöhtes Informationsniveau (Eigensicherung) zu schaffen und eine professionelle Abarbeitung der unterschiedlichsten Einsatzlagen zu gewährleisten
  • Recherche in öffentlichen Datenbeständen mittels OSINT nach einsatzrelevanten Informationen in Form von Text, Bild, Video und Audio
  • Filterung der gewonnenen Daten zur Begleitung von Einsatzlagen
  • Analyse und Bewertung der aus frei zugänglichen Quellen im Internet oder den Sozialen Medien erlangten Informationen im Zusammenhang mit dem aktuellen Einsatzgeschehen bzw. Einsatzanlass
  • Verifizierung der erlangten Informationen (Glaubwürdigkeit) durch individuelle Bewertung
  • Selbstständige, zeitgerechte Weiterleitung der recherchierten Informationen über geeignete Kommunikationskanäle wie Telefon, E-Mail, Messenger-Dienste oder Funk an den zu-ständigen polizeiinternen Empfängerkreis
  • Sachgerechte Bearbeitung und Aufbereitung der recherchierten, strukturierten und unstrukturierten Informationen (auch Bild - und Videoaufnahmen)
  • Dokumentation und Protokollierung erhobener sowie relevanter Informationen nach organisationsinternen Standards und rechtlichen Voraussetzungen.
  • Kontinuierliches (präventives) Monitoring sozialer Medien
  • Präventives Monitoring innerhalb der Sozialen Medien und frei zugänglichen Quellen im Internet nach einsatzrelevanten Informationen mit besonderer Bedeutung und/oder Öffent-lichkeitswirksamkeit, die die Erforderlichkeit eines polizeilichen Handelns erkennen lassen
  • Monitoring von polizeieigenen Accounts in sozialen Netzwerken außerhalb der Regeldienstzeit der Pressestelle
  • Konzeptionelle Entwicklung einer OSINT-Strategie, Evaluation, interne Fortbildung 

Voraussetzungen

Formale Voraussetzungen:


  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom, FH oder BA) im Bereich Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft oder 
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom, FH oder BA) im Bereich Datenwissenschaft, Data Science, Informatik, Statistik oder Mathematik und der Qualifikation zum Data Scientist oder 
  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom, FH oder BA) und einer erfolgreichen Weiterbildung zum Informations-Broker/-in oder Social-Media-Manager oder 
  • Abgeschlossene Berufsausbildung mit einer mindestens 3-jährigen Berufserfahrung und einer erfolgreichen Weiterbildung zum Informations-Broker/-in oder Social-Media-Manager oder 
  • Assistent/-in Technische Kommunikation und Dokumentation mit einer mindestens 3-jährigen Berufserfahrung oder 
  • Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste (Schwerpunkt: Info-Doku) mit einer mindestens 3-jährigen Berufserfahrung oder 
  • Fachinformatiker/-in oder IT-Systemelektroniker/-in mit einer mindestens 3-jährigen Berufserfahrung 
  • Beherrschung der englischen Sprache in Wort und Schrift (Nachweis des Sprachniveaus mind. der Stufe B2 nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen) 
  • ein tadelloses polizeiliches „Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde“ (Hinweis: Dieses wird erst angefordert, sofern Ihre Bewerbung im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt wird.) 


Wünschenswerte Voraussetzungen:


  • sehr gute Deutschkenntnisse, sicherer und präziser Ausdruck in Wort und Schrift
  • sehr gute Kenntnisse im Bereich Windows, MS-Office, Android, iOS, Linux
  • Kenntnisse im Bereich der Bearbeitung von Bild- und Videoaufnahmen
  • Kenntnisse im Umgang mit Open-Source-Intelligence (OSINT)  


Persönliche Kompetenzen:


  • Analytische Fähigkeiten
  • Soziale Kompetenz und Teamfähigkeit
  • hohe Konzentrationsfähigkeit und Leistungsbereitschaft
  • Organisations- und Planungsfähigkeit
  • Eigenständigkeit und Kreativität  


Wir bieten Ihnen…


  • den Rahmen, eigenverantwortlich und selbständig zu handeln
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot
  • Mitarbeit in einem leistungsstarken, engagierten Team 


Die Stellenbesetzung erfolgt unbefristet als Vollzeitbeschäftigte bzw. Vollzeitbeschäftigter mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 39 Stunden und 50 Minuten (§ 6 TV-L). 


Die Kreispolizeibehörde Borken fördert in vielfältiger Hinsicht die Gleichstellung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. 

Die Ausübung der Funktion in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. 


Bewerbungen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter Menschen i. S. d. § 2 SGB IX sind ausdrücklich erwünscht. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung oder Gleichstellung bei. 


Hinweis:


Mit der Bewerbung stimmen Sie einer polizeilichen Zuverlässigkeitsüberprüfung zu. 

Landesbedienstete fügen bitte eine Erklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte bei. 

Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle stehen Ihnen 

Herr EPHK Buß                Leiter Führungs- und Lagedienst                     02861-900-4100

Frau Teichert                    Sachgebietsleiterin Personal                           02861-900-3206 

gerne zur Verfügung. 


Richten Sie Ihre Bewerbung bitte auf dem Postweg oder als E-Mail (pdf-Format) bis zum 01.10.2022 an die 


Kreispolizeibehörde Borken,

Direktion ZA - ZA 1/2, SG 2.1

Burloer Straße 91

46325 Borken

E-Mail-Adresse: Bewerbungen.Borken@polizei.nrw.de 


Bewerbungen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden. 

Bitte übersenden Sie keine Originale, sondern ausschließlich Kopien der beigefügten Unterlagen, da diese nicht zurückgesendet werden. Sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bitte verwenden Sie daher auch keine Bewerbungsmappen, sondern heften Ihre Unterlagen lediglich zusammen. 

Eventuell anfallende Reisekosten werden durch die Kreispolizeibehörde Borken nicht erstattet. 

Um das Stellenbesetzungsverfahren zeitnah abwickeln zu können, wird auf die Versendung von Eingangsbestätigungen verzichtet. Nach Abschluss des Verfahrens erhalten Sie unaufgefordert eine schriftliche Mitteilung. Von daher wird darum gebeten, von Nachfragen zum Verfahrensstand Abstand zu nehmen.

 

Erhebung und Verwendung persönlicher Daten im Bewerbungsverfahren: 


Der Kreispolizeibehörde Borken ist es ein Anliegen, einen höchstmöglichen Schutz Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten. Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einverstanden. 

Die über Sie erhobenen Daten werden ausschließlich zur ordnungsgemäßen Durchführung des Bewerbungsverfahrens einschließlich eventueller Rechtsbehelfsverfahren und für eine möglicherweise zustande kommende Begründung eines Dienstverhältnisses verwendet. Kommt ein Dienstverhältnis nicht zustande, werden die Daten unmittelbar nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens auf datenschutzrechtlich unbedenklichem Wege vernichtet.

 

Für weitere Fragen verweise ich auf die, auf der Internetseite der Kreispolizeibehörde Borken abrufbare Datenschutzerklärung. 

Im Auftrag  

Willing

Leiter Direktion ZA

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis ohne Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Öffentlicher Dienst, Sicherheit, Reinigung, etc. / Sonstiges
Arbeitsort Burloer Str. 91,, 46325 Borken

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Nils Schreiber

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits