technischen Sachbearbeitung (m/w/d) (Entgeltgruppe 10 TV-L) im Dezernat 33 – Ländliche Entwicklung, Bodenordnung – am Standort Köln

Köln

Bei der Bezirksregierung Köln ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der


technischen Sachbearbeitung (m/w/d)Entgeltgruppe 10 TV-L)

im Dezernat 33 - Ländliche Entwicklung, Bodenordnung - am Standort Köln zu besetzen. 


Die Bezirksregierung Köln ist eine moderne, leistungsfähige und bürgerfreundliche Behörde der staatlichen Mittelinstanz. Sie ist eine Bündelungsbehörde, die in ihrem Bezirk alle Ressorts der Landesregierung des Landes Nordrhein-Westfalen vertritt. Die Bezirksregierung Köln ist mit rund 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der großen Behörden im Land NRW.



Aufgabengebiet:


Das Dezernat 33 nimmt Aufgaben zur integrierten, nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raumes wahr. Dazu gehören die Bodenordnung nach dem Flurbereinigungsgesetz (FlurbG) sowie die Förderung von Maßnahmen im ländlichen Raum (Breitband, Dorfentwicklung und LEADER).



Ihre Aufgaben im Dezernat 33 umfassen:


Unterstützung des Projektleiters / der Projektleiterin bei der Durchführung von Bodenordnungsverfahren nach dem FlurbG:



  • Bearbeitung der vielfältigen technischen Arbeitsprozesse bei der Durchführung der Verfahren,
  • Mitarbeit in einem Team unterschiedlicher Fachrichtungen durch Unterstützung und Beratung in allen landwirtschaftlichen Bereichen mit Bezug zur Flurbereinigung,
  • Erarbeitung von projektbezogenen agrarstrukturellen Studien im Rahmen der Voruntersuchung vor Einleitung von Flurbereinigungsverfahren,
  • Ermittlung von Ausgleichen und Entschädigungen im Rahmen von Abfindungen in der Flurbereinigung, bspw. nach Grundsätzen der Entschädigungsrichtlinien Landwirtschaft (LandR) und des Enteignungs- und Entschädigungsgesetzes,
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von Grundsätzen für die Wege- und Gewässerplanung, sowie Grundsätzen der Zuteilung,
  • Mitwirkung bei der Abstimmung der Planungen mit anderen Behörden und Beteiligten,
  • Mitwirkung bei anderen Aufgaben der ländlichen Entwicklung, z. B. im Rahmen des Technischen Prüfdienstes oder im Grunderwerb,
  • Mitwirkung und Begleitung von Planungs- und Moderationsprozessen und bei Antragstellung von Fördermaßnahmen und deren Abwicklung,
  • Aus- und Fortbildung.

Voraussetzungen

Fachliches Anforderungsprofil:


  • Abschluss Bachelor oder Diplom (FH, TH oder Uni) der Fachrichtungen Agrarwissenschaften / Agrarwirtschaft, vorzugsweise in den Vertiefungsrichtungen Wirtschafts- und Sozialwissenschaft, Pflanzenwirtschaft
  • sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen.

 


Fachliches Anforderungsprofil – wünschenswert:


  • berufliche Erfahrungen in der Agrarwirtschaft sind erwünscht
  • Kenntnisse der Wertermittlungsverfahren und der „Enteignungsrechtlichen Vorschriften des Bundes und der Länder“ sind von Vorteil
  • Kenntnisse der Entschädigungsberechnung, dem Kontrollwesen und/oder öffentlichen Institutionen

 


Persönliches Anforderungsprofil:


  • sicheres Auftreten und ausgeprägte kommunikative und soziale Kompetenz
  • Flexibilität, Kundenorientierung und Teamfähigkeit
  • schnelle Auffassungsgabe, Fähigkeit zum konzeptionellen Denken
  • zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Bereitschaft zur Weiterbildung bzw. Einarbeitung in technische und verwaltungsrechtliche Themen
  • eine hohe Kommunikationsfähigkeit und ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in deutscher Sprache
  • PKW-Führerschein und die Bereitschaft, ein Dienstkraftfahrzeug zu führen, werden vorausgesetzt

 


Wir bieten Ihnen:


  • einen unbefristeten Arbeitsvertrag
  • tarifliche Leistungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) sowie eine Vergütung mit der Entgeltgruppe 10 TV-L
  • eine betriebliche Zusatzversorgung (VBL)
  • ein abwechslungsreiches, zukunftsorientiertes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet
  • gute berufliche und persönliche Fortbildungsmöglichkeiten
  • die Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten, moderne Teilzeitmodelle, die Möglichkeit von Telearbeit in vielen Bereichen
  • am Standort Köln den Erwerb eines Jobtickets
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • eine selbstständige Tätigkeit in einem engagierten und aufgeschlossenen Team
  • Raum für Eigeninitiative, Verantwortung und die Möglichkeit, Ideen einzubringen
  • angenehme, offene Arbeitskultur mit Gestaltungsmöglichkeiten kombiniert mit der Sicherheit und den vielfältigen Möglichkeiten einer Landesmittelbehörde in NRW

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L).

 


Allgemeines:


Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.


Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne von § 2 Sozialgesetzbuch -Neuntes Buch- (SGB IX) oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können (Kopie des Ausweises bzw. der Gleichstellung bitte beifügen).


Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund, die die Voraussetzungen erfüllen, werden begrüßt. Bei ausländischen Bildungsabschlüssen wird um einen entsprechenden Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss gebeten. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (www.kmk.org/zab).

Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Für fachliche Rückfragen zu dem zu besetzenden Arbeitsplatz wenden Sie sich bitte an Herrn Kopka, Dezernat 33, Tel. (0221) 147-2832 oder per Mail unter thomas.kopka@bezreg-koeln.nrw.de zur Verfügung.


Bei Fragen zu dem Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an das Personaldezernat – Frau Heuer – unter der Telefonnummer (0221)147-2705 oder per Mail unter annika.heuer@brk.nrw.de .


Bitte bewerben Sie sich unter folgendem Link bis zum 31.08.2022:

https://bewerbung-nrw.de/BVPlus/?stellenID=100530976



Hinweise:


Bitte beachten Sie folgendes bei Ihrer Bewerbung:


  • Die Bewerbung muss als eine .pdf-Datei inklusive aller geforderten Unterlagen an die
  • Bezirksregierung Köln hochgeladen werden. Benennen Sie Ihre Datei bitte in der folgenden Weise: JJJJMMTT_Nachname_Vorname (Beispiel: 20200101_Mustermann_Hans).

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis mit Berufserfahrung
Aus- und Weiterbildung Abschluss Hochschule / Berufsakademie / Duales Studium
Berufskategorie Forst- und Landwirtschaft / Garten- und Landschaftsbau, Gärtner, Florist
Arbeitsort Zeughausstr. 2 - 10, 50667 Köln

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Frau Heuer

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits