Verwaltungsbeamtin oder Verwaltungsbeamter (m/w/d) mit der Laufbahnbefähigung zur Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt

Bochum

In der Kreispolizeibehörde Bochum sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt bzw. zum 01.09.2022 in der Direktion ZA mehrere Stellen mit

 

einer Verwaltungsbeamtin oder einem Verwaltungsbeamten der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt

(ehemalige Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes des Landes Nordrhein-Westfalen)

 

zu besetzen.


Das Polizeipräsidium Bochum ist als eine der großen Polizeibehörden in NRW mit knapp 2.000 Bediensteten zuständig für die Städte Bochum, Herne und Witten. Die Behörde gliedert sich in die Direktionen Gefahrenabwehr/ Einsatz, Kriminalität, Verkehr und Zentrale Aufgaben.


Zur Direktion Zentrale Aufgaben gehören neben dem Direktionsbüro ZA und dem Polizeiärztlichen Dienst, drei weitere Dezernate:

  • ZA 1 – Recht, Haushalt und Organisation, Liegenschaften, Interner Service
  • ZA 2 – Personalwesen, Beschwerdemanagement, Aus- und Fortbildung
  • ZA 3 – IT, Fahrzeugwesen, Waffen- und Gerätewesen.

 

Eine der zu besetzenden Stellen ist im Dezernat ZA 1 SG 14 (Liegenschaften), eine andere im Dezernat ZA 2 SG 21 (Personalangelegenheiten Beamte) angesiedelt.


Die weiteren Stellen sind ebenfalls den Dezernaten ZA 1 und ZA 2 zugewiesen. Eine genaue Zuordnung zu den Arbeitsraten steht noch aus.

Voraussetzungen

Funktion:
Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter


Funktionszuordnung:
Besoldungsgruppe A 9 – A 11 LBesO NRW


Organisatorische Anbindung: 
Unterstellung der jeweiligen Sachgebietsleitung


Vertritt:
Kann als Vertretung der jeweiligen Sachgebietsleitung eingesetzt werden


Wird vertreten durch:
./.


Örtliche Anbindung:
Bochum, Uhlandstraße 31


Formale Voraussetzungen:
Sie befinden sich in einem aktiven Beamtenverhältnis als Verwaltungsbeamtin / Verwaltungsbeamter der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemalige Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes)  

oder

Sie haben Ihren Vorbereitungsdienst zur Laufbahngruppe 2.1 in der allgemeinen inneren Verwaltung mit dem Bestehen der Laufbahnprüfung abgeschlossen und können diese mit einem entsprechenden Nachweis vorweisen. Die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen zur Übernahme in ein Beamtenverhältnis müssen vorliegen.


Erfolgskritische Aufgaben:
Der Einsatz erfolgt in einem Sachgebiet des Dezernates ZA 1 (Organisations-, Rechts-, Haushalts- und Liegenschaftsangelegenheiten) oder des Dezernates ZA 2 (Personalangelegenheiten). Die Sachbearbeiterin / der Sachbearbeiter bekommt Aufgabenbereiche aus einem Sachgebiet dieser Dezernate zur eigenen Bearbeitung übertragen. Im nachfolgenden stellen wir mögliche Aufgaben dar.

Wenn Sie Ihre Stärken in einem der dargestellten Sachgebiete sehen, geben Sie diese bitte bei Ihrer Bewerbung an.

Die Entscheidung über den genauen Einsatz erfolgt nach erfolgreicher Auswahl.


Sachgebiet ZA 21.2:
Sachbearbeitung von

Dienstunfähigkeitsuntersuchungen und eingeschränkte Verwendungen
Vorzeitige Versetzung in den Ruhestand
Laufbahnwechsel bis zur Zulassung
Angelegenheiten der Dienstunfälle
Bearbeitung von Ansprüchen des Unfallausgleichs
Mitarbeit im Beurteilungswesen
 

Sachgebiet ZA 14:
Sachbearbeitung von

Erstellung von Berichten und Konzepten sowie Unterstützung bei Projekten mit Liegenschaftsbezug
Verfassen von Schriftsätzen in Zusammenhang mit Anmietungen und Nutzungen
Initiieren, begleiten und überwachen von Instandsetzungsmaßnahmen
Vertretung der Sachgebietsleitung
Planung, Berechnung und Durchführung von baulichen Einzelmaßnahmen
Raumbedarfsplanung und Raumbelegung
Vorbereitende Arbeiten im Zusammenhang mit der Vergabe von kleineren Baumaßnahmen
Bearbeitung besonderer liegenschaftsbezogener Einzelsachverhalte
 

Erfolgssichernde Kompetenzmerkmale
Organisations- und Planungsfähigkeit
Kommunikationsfähigkeit
Teamfähigkeit
Eigenständigkeit
Soziale Kompetenz
Fortbildungsbereitschaft
Verständnis als Serviceleister
Bereitschaft zu eigeninitiativem und eigenverantwortlichem Arbeiten
sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber allen Kontaktpersonen
sicherer Umgang mit dem PC und den Standardanwendungen
gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
 

Das bieten wir Ihnen
Wir bieten Ihnen als wertschätzende und mitarbeiterfreundliche Behörde neben großer Aufgabenvielfalt gute Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten, ein modernes Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeitmodellen, Maßnahmen des behördlichen Gesundheitsmanagements, umfangreiche Sportangebote, eine gute ÖPNV-Anbindung und vieles mehr.


Im Rahmen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf bieten wir zudem Hilfestellungen bei Unterstützungsfragen zum Thema Kinderbetreuung und Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger an. 


Das Polizeipräsidium Bochum fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.


Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.


Bewerbungen Schwerbehinderter und gleichgestellter Personen im Sinne des § 2 (1) SGB IX sind erwünscht.


Auswahlentscheidung
Zum Stellenbesetzungsverfahren werden alle Bewerberinnen und Bewerber zugelassen, die die formalen Voraussetzungen erfüllen.

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Anforderungen des Artikels 33 Grundgesetz (GG), unter Zugrundelegung eines strukturierten Auswahlgespräches.


Bewerbungsunterlagen und Bewerbungsfrist
Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Angabe Ihrer telefonischen Erreichbarkeit bis zum 23. Juni 2022 grundsätzlich per E-Mail (Anhänge bitte als PDF-Dokument) an das


Polizeipräsidium Bochum, Dir ZA/ ZA 2 / SG ZA 22,


E- Mail-Postfach: SG22.Bochum@polizei.nrw.de                             


Alternativ kann die Bewerbung auch in Papierform an die Postanschrift (Uhlandstraße 35, 44791 Bochum) erfolgen. Es wird darauf hingewiesen, dass der Eingang beim Polizeipräsidium Bochum zur Einhaltung der Frist maßgeblich ist.


Die eingereichten Bewerbungsunterlagen können aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Bitte sehen Sie deshalb von der Übersendung aufwändiger Bewerbungsmappen ab. Die Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf des Verfahrens innerhalb von drei Monaten vernichtet. 


Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich gleichzeitig einverstanden, dass erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Sobald die Daten nicht mehr erforderlich sind, werden sie umgehend gelöscht.


Ansprechpartner / - innen für Rückfragen
Weitere Informationen zu den zu besetzenden Stellen erhalten Sie von

 Frau Frahm, ZA 14, Tel: 0234/ 909 – 2140
 Frau Sander,  ZA 21, Tel: 0234/ 909 – 2210
 

Fragen zum Aufbau und Ablauf des Auswahlverfahrens beantwortet Ihnen

 Frau Kremer, ZA 22, Tel: 0234/ 909 - 2221
 Frau Gerl, ZA 22, Tel: 0234/ 909 - 2220

Mehr zum Job

Anzeigenart Stellenangebot
Arbeitszeit Vollzeit
Vertragsart Festanstellung
Berufliche Praxis keine Angabe
Aus- und Weiterbildung keine
Berufskategorie Administration und Verwaltung, Assistenz / Sonstiges
Arbeitsort Uhlandstr. 35, 44791 Bochum

Arbeitgeber

Land Nordrhein-Westfalen

Kontakt für Bewerbung

Frau Sander

Mehr zum Arbeitgeber

Benefits