Verwaltungsrat / Verwaltungsrätin als Abteilungsleiter/Abteilungsleiterin Finanzen m/w/d (24148)

Wuppertal
Land Nordrhein-Westfalen

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Informationen zum Job

In der Universitätsverwaltung der Bergischen Universität Wuppertal, im Dezernat 1 – Finanzen, Beschaffung, Forschung und Drittmittel in der Abteilung 1.2 Finanzen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine Stelle als

 

Verwaltungsrat*Verwaltungsrätin als Abteilungsleiter*in Finanzen
mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit
(Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären) 

 

zu besetzen.

Stellenwert:        E 14 TV-L / A 14 LBesG NRW

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Einstellung bzw. Übernahme ins Beamtenverhältnis in die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt, erfolgen. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 14 TV-L bzw. die Besoldungsgruppe A 14 LBesG NRW bei Versetzungsbewerbern*innen, die bereits entsprechend eingruppiert/besoldet sind. 

Die Abteilung ist für die zentrale Finanzbuchhaltung der Universität mit den Teilbereichen Debitoren-, Kreditoren- und Anlagenbuchhaltung/Inventarisierung sowie die Abwicklung des Zahlungsverkehrs einschließlich Mahnwesen zuständig. Hier wird darüber hinaus der kaufmännische Jahresabschluss aufgestellt und an der Erstellung des Lageberichts für die Hochschule mitgewirkt. Steuerliche Angelegenheiten, das Kapitalanlage- und Liquiditätsmanagement, die Finanz- und Budgetplanung mit den Teilbereichen Wirtschaftsplanung und interne Mittelverteilung und -bewirtschaftung sowie das Finanzcontrolling sind ebenfalls Teil des Aufgabenspektrums. 

 

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:

  • Mit Mastergrad oder gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Universitätsstudium, möglichst mit betriebswirtschaftlichem oder inhaltlich vergleichbarem Schwerpunkt oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt (ehemals höherer Dienst) des nicht-technischen Verwaltungsdienstes
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in einer öffentlich-rechtlichen Einrichtung, idealerweise in einer Hochschule, erwünscht
  • Mindestens 3-jährige Führungserfahrung
  • Sehr gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse im Rechnungswesen und Controlling
  • Vertiefte Kenntnisse des Zuwendungsrechts des Landes NRW
  • Interesse am und Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • Eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz sowie die Bereitschaft zur Mitwirkung in dezernatsübergreifend besetzten Teams
  • Strategische Kompetenz und Innovationsbereitschaft
  • Kenntnisse und Fähigkeiten im EDV-Bereich (insbesondere Kenntnisse in den Programmen des MS Office-Paketes und eines ERP-Systems)
  • Kenntnisse im Projektmanagement sind von Vorteil

 

Aufgaben und Anforderungen:

  • Leitung der Abteilung mit zurzeit 20 Mitarbeiter*innen
  • Bearbeitung von Grundsatzfragen im Finanz- und Rechnungswesen:
  • Prüfung und Bearbeitung von Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Haushaltsecht sowie der HWFVO und den für Hochschulen analog geltenden Regelungen des HGB
  • Grundsatzfragen der Rechnungsstelle und des Rechnungswesens
  • Grundsätze des Zahlungsverkehrs und der Liquiditätssteuerung
  • Aufstellung des Haushaltsplans der Hochschule
  • Rahmenbedingungen für die Bewirtschaftung der Haushaltsmittel
  • Aufstellung des kaufmännischen Wirtschaftsplans der Hochschule sowie der mittelfristigen Wirtschaftsplanung
  • Erarbeitung von quartalsweisen Prognosen für das Jahresergebnis der Hochschule zur Information des Rektorats und des Hochschulrats
  • Erarbeitung von Modellen für die hochschulinterne Budgetierung
  • Koordination und Optimierung von Geschäftsprozessen, insbesondere im Zuge der anstehenden Digitalisierungsprojekte (E-Rechnung, Dokumentenmanagement etc.)
  • Begleitung von regelmäßig stattfindenden Prüfungen, bspw. durch die Innenrevision, steuerliche Betriebsprüfung oder Wirtschaftsprüfung, sowie Umsetzung von daraus sich ergebenden Prozessanpassungen
  • Weiterentwicklung und Gestaltung des Controlling-Instrumentariums im Rahmen des kaufmännischen Rechnungswesens
  • Mitwirkung im Risikomanagement, bei der Betreuung von Berufungsverfahren sowie der Weiterentwicklung eines von der Universität entwickelten und durch eine Softwarefirma programmierten Personalbudgetplanungstools

 

Die Bergische Universität betrachtet die Gleichstellung von Frauen und Männern als eine wichtige Aufgabe, an deren Umsetzung der*die zukünftige*r Stelleninhaber*in mitwirkt.

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Frau Irina Berger (iberger@uni-wuppertal.de). 

 

Kennziffer: 24148 

Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des Studienabschlusses bzw. der Laufbahnbefähigung, Arbeitszeugnisse, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de.

Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden! 

Ansprechpartnerin für Ihr Anschreiben ist Frau Irina Berger. 

Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sowie mit einer Schwerbehinderung sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt. 

Bewerbungsfrist: 17.06.2024

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Arbeitsort

Rainer-Gruenter-Str. 21, 42119 Wuppertal

Mehr zum Job

Beschäftigungsart Festanstellung
Arbeitszeit Vollzeit, Teilzeit
Arbeitsort
Rainer-Gruenter-Str. 21, 42119 Wuppertal