183 Jobs in Münsterland im Umkreis von 35 km

Führungsnachwuchs Filialleitung (w/m/d) 37,5 Std./Wo. in 48143 Münster
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Münster
<1 km

Die Arbeitszeiten sind i. d. R. während unserer Öffnungszeiten. Sie haben bereits Berufserfahrung im Einzelhandel gesammelt und möchten nun mehr Verantwortung übernehmen? Dann machen Sie mit uns den Unterschied. Als Nachwuchsführungskraft in unserem dm-Markt haben Sie die Chance, in die Position der Filialleitung hineinzuwachsen. Ihre Aufgaben Unterstützung/Vertretung der Filialleitung: Schrittweise Übernahme von Führungsaufgaben  Arbeitsabläufe koordinieren und optimieren, sowie die Unterstützung Ihres Teams Mitarbeiter fördern: Sie unterstützen die Kollegen bei ihrer persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung Allgemeine Bürotätigkeiten  Warenverfügbarkeit und Sauberkeit: Sie sorgen für die richtige Darbietung und stellen die gewohnte dm-Wohlfühlatmosphäre sicher Das bringen Sie mit Ausbildung:Idealerweise eine kaufmännische Ausbildung Erfahrung, Kenntnisse und Nachweise:Idealerweise Berufserfahrung im Einzelhandel oder im kaufmännischen Bereich Idealerweise einen Ausbilderschein Idealerweise einen Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel Sicherer Umgang mit digitalen Medien und Endgeräten wie PCs, Smartphones, Apps oder Fotodruckern Gute Deutschkenntnisse Kunden- und Serviceorientierung: Empathie, Engagement, Kommunikationsstärke und Freude am Umgang mit Menschen  Struktur: Sie sind bestens organisiert, arbeiten strukturiert und setzen die richtigen Prioritäten Eigeninitiative, Lösungsorientierung und Gestaltungswillen: Sie haben Lust darauf, selbstbestimmt zu arbeiten, stets die beste Lösung zu finden und sich selbst, aber auch unsere Arbeitsgemeinschaft weiterzuentwickeln  Zeitliche Flexibilität und Belastbarkeit Das bieten wir Ihnen Eigenverantwortung und flache Hierarchien: Sie arbeiten eigenverantwortlich und auf Augenhöhe in einem dynamischen Umfeld Mitgestalten und verbessern: Bei uns können Sie sich stets einbringen und etwas neu und besser machen Zeitgemäßes Arbeitsumfeld: Von der Einrichtung bis zur Ausrüstung sind wir auf modernstem Stand. Zum Beispiel erhält jeder Mitarbeiter ein Smartphone Raum für Entwicklung: Hier können Sie selbstbestimmt Neues lernen und erproben sowie sich mit den Themen verbinden, die Sie antreiben. Unsere vielfältigen digitalen Lernangebote und weitere geeignete Aufgaben können Sie zum Teil im mobilen Arbeiten wahrnehmen Perspektiven: Sie erlernen alle Aufgaben der Filialleitung und übernehmen diese nach und nach eigenständig, z.B. in Vertretung. So sind Sie bestens vorbereitet, um später selbst die Filialleitung zu übernehmen. Weitere Vorteile: Profitieren Sie bei uns auch von weiteren Leistungen wie dem Mitarbeiterrabatt, Fahrrad (Jobrad)- und IT-Leasing, einer betrieblichen Altersvorsorge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und mehr

Filialmitarbeiter (w/m/d) 6 Std./Wo. in 48143 Münster
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Münster
<1 km

Die Arbeitszeiten sind i.d.R. Samstag innerhalb der Öffnungszeiten. Ihnen ist besonders wichtig, dass alles rund läuft, und dafür packen Sie auch gerne mit an? Und Sie haben Lust, in einer Gemeinschaft zu arbeiten, in der sich alle auf Augenhöhe begegnen? Dann machen Sie mit uns den Unterschied. Ihre Aufgaben Kassieren: An der Kasse sorgen Sie dafür, dass die Kunden reibungslos ihren Einkauf abschließen können und klären offene Fragen, weisen auf Aktionen hin und vieles mehr Waren präsentieren und das Sortiment gestalten: Durch die richtige Darbietung schaffen Sie die gewohnte dm-Wohlfühl-Atmosphäre   Aktionen gestalten, planen und durchführen: Bringen Sie Ihre Kreativität und Ihr Organisationstalent mit ein, wenn es beispielsweise darum geht, Promo-Aktionen zu entwickeln oder umzusetzen Beraten: Sie beraten unsere Kunden persönlich und individuell Das bringen Sie mit Erfahrung und Kenntnisse:Sicherer Umgang mit digitalen Medien und Endgeräten wie PCs, Smartphones, Apps oder Fotodruckern  Gute Deutschkenntnisse Kunden- und Serviceorientierung: Ihre Empathie, Ihr Engagement und Ihre Freude am Umgang mit Menschen sorgen dafür, dass sich unsere Kunden bei uns wohlfühlen Teamgeist und Ausdauer: Fürs Team sind Sie stets bereit, mit anzupacken und Arbeitszeiten gemeinsam abzustimmen. Auch bewahren Sie die Ruhe, wenn es mal stressig wird Eigeninitiative, Lösungsorientierung und Gestaltungswillen: Sie haben Lust darauf, selbstbestimmt zu arbeiten, stets die beste Lösung zu finden und sich selbst, aber auch unsere Arbeitsgemeinschaft weiterzuentwickeln Zeitliche Flexibilität und körperliche Belastbarkeit  Das bieten wir Ihnen Eigenverantwortung und flache Hierarchien: Sie arbeiten eigenverantwortlich und auf Augenhöhe in einem dynamischen Umfeld Mitgestalten und verbessern: Bei uns können Sie sich stets einbringen und etwas neu und besser machen Zeitgemäßes Arbeitsumfeld: Von der Einrichtung bis zur Ausrüstung sind wir auf modernstem Stand. Zum Beispiel erhält jeder Mitarbeiter ein Smartphone Raum für Entwicklung: Hier können Sie selbstbestimmt Neues lernen und erproben sowie sich mit den Themen verbinden, die Sie antreiben. Auch bieten wir vielfältige  Lernangebote und Entwicklungsmöglichkeiten Perspektiven: Ob in Vollzeit, Teilzeit oder im Mini-Job, bei dm ist jeder ein wichtiger Teil des Teams und übernimmt Verantwortung Weitere Vorteile: Profitieren Sie bei uns auch von weiteren Leistungen wie dem Mitarbeiterrabatt, Fahrrad (Jobrad)- und IT-Leasing, einer betrieblichen Altersvorsorge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und mehr

Sachbearbeiter (m/w/d) im Fachbereich „NRW-Europawettbewerbe“
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

Die Bezirksregierung Münster sucht ab sofort befristet eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (m/w/d) in der Laufbahngruppe 1.2 der allgemeinen Verwaltung für das Dezernat 48 im Fachbereich „NRW-Europawettbewerbe“   Wir für die Region! Wir vertreten die NRW-Landesregierung im Münsterland und in der Emscher-Lippe-Region und planen die regionale Entwicklung in den Bereichen Wirtschaft, Umwelt, Schule, Kultur, Gesundheit, Städtebau, Verkehr und Sicherheit. Unsere etwa 1.800 Mitarbeitenden bieten einen umfangreichen Service für Unternehmen, Kommunen und Verbände. Damit tragen Sie Mitverantwortung für das Wohl von 2,6 Millionen Menschen in unserer Region.   Ihr neues Dezernat Das Dezernat 48 ist für Schulrecht und Schulverwaltung, Schulbau, Kirchensachen, Ersatzschulen, Sport, Sportstättenbau, Weiterbildung, Kunst und Kulturpflege sowie für die NRW-Europawettbewerbe verantwortlich. Es erwartet Sie ein interessanter Arbeitsplatz, auf dem Sie selbständig für die Planung und Durchführung insbesondere der landesweiten Aufgaben im Bereich der NRW-Europawettbewerbe verantwortlich sind. Eine enge Zusammenarbeit innerhalb Ihres Teams und mit den zuständigen Landesministerien prägt diesen Arbeitsplatz. Möchten Sie diese Aufgabe übernehmen und das Dezernat 48 unterstützen? Dann bewerben Sie sich als Sachbearbeiter:in (m/w/d) – NRW-Europawettbewerbe Mehr über die vielfältigen Aufgaben der Bezirksregierung Münster als Arbeitgeber finden Sie auf www.brms.nrw.de.   Das sind Ihre Aufgaben: Durchführung von Wettbewerben und Landesinitiativen für zivilgesellschaftliches Europa-Engagement Beratung und Betreuung des Teilnehmerkreises (Z.B. Schulen, Kommunen, Organisationen, etc.) Prüfung der eingereichten Unterlagen auf Vollständigkeit, selbständige Bearbeitung und Bewertung von Projekt- und Zuwendungsanträgen, Berechnung und Auszahlung der genehmigten Beträge Erstellung und Auswertung von Statistiken   Das bringen Sie mit: abgeschlossene Berufsausbildung zur/ zum Verwaltungsfachgestellten erfolgreiche Fortbildung zum Nachweis der Qualifikation für Tarifbeschäftigte in der allgemeinen Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen auf der Funktionsebene der Verwaltungsfachangestellten Kauffrau für Büromanagement/ Kaufmann für Büromanagement im Lande Nordrhein-Westfalen – Fachrichtung Landes- und Kommunalverwaltung oder die bei einem Mitglied oder Gastmitglied des AdL NRW ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben Fachangestellte:r für Bürokommunikation (mit Ausbildung im öffentlichen Dienst) Justizfachangestellte/ Justizfachangestellter Tarifbeschäftigte Bewerberinnen und Bewerber müssen über eine mindestens zweijährige berufliche Erfahrung in Tätigkeiten der Entgeltgruppe 08 EntgO TV-L / EntgO TVöD oder vergleichbar verfügen beziehungsweise bereits in der Entgeltgruppe 09a eingruppiert sein. Erfahrungen im Bereich des allgemeinen Zuwendungs- und Haushaltsrechts sind von Vorteil.  Die Teilnahme an notwendigen Fortbildungsmaßnahmen ist erforderlich.   Darauf können Sie sich freuen: Wir bieten Ihnen einen bis zum 31.05.2027 befristeten Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten. Der Arbeitsplatz hat die Wertigkeit der Entgeltgruppe 09a Teil I Entgeltordnung zum TV-L. Flexible Arbeitszeiten sind für uns ebenso selbstverständlich wie das Arbeiten von zu Hause aus. Dafür statten wir Sie entsprechend aus. Damit Sie Job und Familie gut ausbalancieren können, haben Sie die Möglichkeit eine Kinderbetreuung in den Sommerferien zu nutzen. Sie möchten lieber in Teilzeit arbeiten? Auch das ist bei uns flexibel möglich. Lernen Sie unser betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten und eigenen Betriebssportgruppen kennen. Genießen Sie bis zu 30 Urlaubstage und profitieren Sie von einer betrieblichen Zusatzversorgung (VBL).   Sind Sie bereit, sich mit Kompetenz und Engagement für die Schulabteilung einzusetzen? Dann bewerben Sie sich bis zum 28.04.2024 per E-Mail an ausschreibungen@brms.nrw.de. Bitte fassen Sie Ihre Unterlagen in chronologischer Reihenfolge in einer PDF-Datei zusammen.   Ihre Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet Ihnen: Ihre Ansprechpartnerin aus dem Fachdezernat Sonja Smodis, Tel. 0251 411-3340 oder per Mail an sonja.smodis@brms.nrw.de. Sie möchten etwas zum Bewerbungsverfahren wissen? Wenden Sie sich an Johanna Senger aus dem Personaldezernat, Tel. 0251 411-1342 oder per Mail an johanna.senger@brms.nrw.de.   Besondere Hinweise Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter (m/w/d) für die Zentralen Unterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge, vergleichbar Laufbahngruppe 1.2
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

Die Bezirksregierung Münster sucht mehrere Sachbearbeiterinnen oder Sachbearbeiter (m/w/d) für die Zentralen Unterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge, vergleichbar Laufbahngruppe 1.2 IHR AUFGABENGEBIET Das Dezernat 20 der Bezirksregierung ist zuständig für die befristete Unterbringung von Flüchtlingen in Zentralen Unterbringungseinrichtungen (ZUE) des Landes NRW. In Zusammenarbeit mit Betreuungsverbänden, Sicherheitsunternehmen, Kommunen und sonstigen Beteiligten sorgt das Dezernat 20 für den reibungslosen Ablauf in den Einrichtungen. Innerhalb der zentralen Verwaltungsstelle in einer Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge sind Sie in Ihrer konkreten Funktion zuständig für die Unterstützung der Leitung und der stellvertretenden Leitung der Unterbringungseinrichtung in allen organisatorischen und administrativen Belangen. Der Einsatz ist in einer der Unterbringungseinrichtungen in Münster, Schöppingen oder Ibbenbüren vorgesehen und richtet sich nach dem aktuellen Bedarf zum Zeitpunkt der Einstellung. Aufgrund der sich ständig weiter entwickelnden Lage und der aktuellen Situation sollte der Einsatz sehr kurzfristig erfolgen. Die persönlichen Interessen der Beschäftigten werden möglichst berücksichtigt. Zudem ist auch ein Einsatz in anderen Einrichtungen der Flüchtlingsunterbringung innerhalb des Regierungsbezirks Münster grundsätzlich jederzeit möglich. Durch Abordnungen entstehende Mehrkosten werden nach den reisekostenrechtlichen Bestimmungen abgegolten.   VORAUSSETZUNGEN Zur Erledigung der vielfältigen Aufgaben müssen die Bewerberinnen und Bewerber über eine verwaltungs-/ kaufmännische Berufsausbildung verfügen. Besonders berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber mit nachgewiesener interkultureller Kompetenz und / oder mit vergleichbarer Verwaltungserfahrung möglichst in Unterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge. Darüber hinaus werden von den Bewerberinnen und Bewerbern die ausgeprägte Fähigkeit zu selbständigen Arbeiten, ein besonderes Maß an Eigeninitiative, Entscheidungskompetenz, Einsatzbereitschaft (auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten), Flexibilität und Belastbarkeit  ein ausgeprägtes Organisationsgeschick die sichere Anwendung der Microsoft-Produkte (insbesondere Word und Excel) ein jederzeit angemessenes und freundliches Auftreten gegenüber jedermann Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit die sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift gute Englischkenntnisse erwartet. Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert. DIENSTREISEN Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen ist zwingend erforderlich. Dienstwagen/ Selbstfahrer stehen zur Verfügung. BEFRISTUNG Die Stellen sind befristet für ein Jahr. ARBEITSZEIT Es handelt sich um Vollzeitstellen. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. DIENSTORT Der Einsatz erfolgt vornehmlich in der ZUE Münster, der ZUE Ibbenbüren oder der ZUE Schöppingen. VERGÜTUNG Sie erhalten Vergütung nach der Entgeltgruppe 09a Teil I EntgO TV-L. BEWERBUNG Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. Dazu bedarf es aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen. Erforderlich sind neben dem Bewerbungsschreiben ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf mit Angaben zu Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse, telefonischer Erreichbarkeit, Staatsangehörigkeit und das Geburtsdatum, sämtliche Arbeitszeugnisse sowie Kopien aller Zeugnisse über abgelegte Prüfungen/ Fortbildungen. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zum Nachweis der oben beschriebenen Anforderungen nur einfache Ablichtungen bei (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Ablichtungen). Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Mail bis zum 18.04.2024 an das Postfach ausschreibungen@brms.nrw.de Bitte senden Sie nur eine Mail mit nur einer pdf-Datei, in der alle Bewerbungsunterlagen chronologisch abgelegt sind. Sie können Ihre Bewerbung auch postalisch an die Bezirksregierung Münster Dezernat 11 / Frau Senger -Personal „Mitarbeiter/in ZUE“- 48128 Münster senden. Bitte verzichten Sie auf aufwändige Bewerbungsmappen. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesendet. Diese werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung des Datenschutzes vernichtet. Originale bzw. beglaubigte Ablichtungen werden im Falle einer erfolgreichen Bewerbung angefordert. WEITERE INFORMATIONEN Für Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle stehen Ihnen im Fachdezernat Yvonne Pape, Telefon 0251/411-3813 oder Email yvonne.pape@brms.nrw.de und im Personaldezernat Johanna Senger Telefon 0251/411-1342 oder Email johanna.senger@brms.nrw.de gerne zur Verfügung. BESONDERE HINWEISE Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. DIE BEZIRKSREGIERUNG MÜNSTER Die Bezirksregierung Münster ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Münster. Bei ihr laufen die wesentlichen Aufgabenstränge fast aller Landesministerien zusammen. Die rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten mit hohem Engagement, konstruktiv und partnerschaftlich mit Bürgern, Kommunen, der Wirtschaft, Verbänden und anderen Behörden zusammen. Sie handeln in dem Bewusstsein, ein wichtiger Teil eines demokratischen und rechtsstaatlichen Gemeinwesens zu sein und Mitverantwortung für das Wohl von mehr als 2,6 Millionen Menschen zu tragen. Innerhalb der Bezirksregierung bieten sich für die Beschäftigten aufgrund der Vielfalt der Aufgaben und in Abhängigkeit von der persönlichen Qualifikation und des dienstlichen Bedarfs eine große Anzahl verschiedener interessanter Einsatzmöglichkeiten auch in anderen Dezernaten. Weitere Informationen über die vielfältigen Aufgaben der Bezirksregierung finden Sie auf www.brms.nrw.de. DATENSCHUTZ In Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und einem möglichen Beschäftigungsverhältnis werden von Ihnen personenbezogene Daten erhoben. Bitte beachten Sie hierzu folgende Datenschutzhinweise: https://www.bezreg-muenster.de/de/datenschutz/11/11_DSGVO_Bewerbungsverfahren.pdf Mit der Zusendung von über die erforderlichen Daten (siehe oben) hinausgehenden personenbezogenen Daten erklären Sie sich einverstanden, dass diese zum Zweck des Bewerbungsverfahrens und in Zusammenhang mit einem möglichen Beschäftigungsverhältnis verarbeitet werden. Sie haben das Recht die Einwilligung zu widerrufen, § 7 Abs. 3 DSGVO.

2 Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen Sekretariate der Abteilungsleitung 2 und der Leitung des Personaldezernates (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

Die Bezirksregierung Münster sucht   zwei Mitarbeiterinnen / zwei Mitarbeiter (m,w,d) für das Sekretariat der Abteilungsleitung mit den Fachbereichen Ordnungsrecht, Gesundheit, Sozialwesen, Gefahrenabwehr, Verkehr und der Leitung des Personaldezernates der Bezirksregierung   BESCHÄFTIGUNGSVERHÄLTNIS Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) VERGÜTUNG Entgeltgruppe 08 Teil I Entgeltordnung zum TV-L BEFRISTUNG unbefristet BESCHÄFTIGUNGSUMFANG Vollzeitbeschäftigung BEGINN zum nächstmöglichen Zeitpunkt BEWERBUNGSFRIST 18.04.2024   Sie arbeiten gerne selbständig und für Sie sind Loyalität und Verschwiegenheit entscheidende Werte? Außerdem können Sie gut über den Tellerrand schauen und sich aktiv Menschen und neuen Themen zuwenden? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Es erwartet Sie ein spannendes, lebendiges und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Als Sekretär/-in der Leitung der Abteilung 2 bzw. des Personaldezernates sind Sie die erste An-laufstation für Anfragen und repräsentieren die Abteilung / das Personaldezernat in der Kommunikation unter anderem mit Beschäftigten des Hauses, der Behördenleitung, den Interes-senvertretungen, Ministerien, externen Besuchern und anderen Behörden. In herausfordern-den Situationen behalten Sie den Überblick und können flexibel auf kurzfristige Änderungen reagieren. Sie sind im stetigen Austausch mit der Abteilungsleitung / der Leitung des Personaldezernates und stimmen sich mit ihr ab. Dabei erhalten Sie Einblicke in den Aufbau und die vielfältigen Themengebiete der Bezirksregierung als Mittelbehörde. Mehr über die vielfältigen Aufgaben der Bezirksregierung Münster finden Sie auf www.brms.nrw.de.   IHR NEUES AUFGABENGEBIET Ihre Tätigkeit umfasst alle administrativen und bürobezogenen Aufgaben des Sekretariats, insbesondere als Drehscheibe für Information und Kommunikation nach innen und außen, bei der Terminkoordination, bei der Organisation von Besprechungen in Präsenz, per Video oder per Dienstreise, bei der vorbereitenden Recherche, für Korrespondenz und Telefonate, für Fristenüberwachung und Datenbankpflege, sowie für die eigenständige Vor- und Nachbereitung von Terminen. Die Abteilung 2 umfasst 10 Dezernate mit einer breiten Aufgabenpalette aus 6 Ressorts der Landesregierung. Dementsprechend vielfältig sind die Kommunikations- und Koordinationsaufgaben. Hinzu kommen mitunter administrative Tätigkeiten für das räumlich unmittelbar benachbarte Dezernat 22. Im Sekretariat der Leitung des Personaldezernates sind Sie in die verwaltungstechnische Un-terstützung bei der Vor- und Nachbereitung von Auswahlverfahren und bei der Bearbeitung weiterer Dezernatsaufgaben eingebunden. Im Bedarfsfall nehmen Sie die Vertretung im Sekretariat des Regierungsvizepräsidenten wahr.   VORAUSSETZUNGEN Für die Tätigkeit bringen Sie die folgenden Qualifikationen mit: eine verwaltungs- oder büroorganisations- bezogene Berufsausbildung eine mehrjährige Berufserfahrung möglichst mit Praxis im Sekretariatsbereich sicheres Auftreten mit ausgezeichneten Kommunikationsfähigkeiten sowie ein freund-licher verbindlicher Umgangston Freude an der Planung und Durchführung von Terminen und Veranstaltungen grundlegende Erfahrungen in der Anwendung der üblichen IT-Anwendung im Office Bereich organisatorische Fähigkeiten und Flexibilität mit Gespür für sinnvolle und zeitlich abgestimmte Abläufe selbständiges, kreatives und strukturiertes Arbeiten, Zuverlässigkeit und Teamfähig-keit Loyalität und Verschwiegenheit sowie Offenheit gegenüber den Vorgesetzten   WIR BIETEN IHNEN einen sicheren Arbeitsplatz mit einer attraktiven Vergütung nach EG 8 Teil I Entgeltordnung zum TV-L (zwischen 40.000 – 49.000 € brutto jährlich) eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze umfangreiche und attraktive Fortbildungsangebote und Weiterentwicklungsmöglichkeiten ein engagiertes Team, das Ihnen jederzeit zur Seite steht ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch Ferienbetreuung Ihrer Kinder in den Sommerferien sowie der Vermittlung von Betreuungsmöglichkeiten in Notfällen 30 Urlaubstage eine betriebliche Zusatzversorgung (VBL)   ARBEITSZEIT Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Teilzeitbeschäftigung ist möglich.   SIND SIE INTERESSIERT? Dann überzeugen Sie uns und richten Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bitte per Mail bis zum 18.04.2024 an das Postfach ausschreibungen@brms.nrw.de Bitte senden Sie nur eine Mail mit nur einer pdf-Datei, in der alle Bewerbungsunterlagen chronologisch abgelegt sind.   WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN STELLEN UND AUFGABEN Für Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen im Personaldezernat Frau Christiane Wienströer, Telefon 0251/411-1050 oder E-Mail christiane.wienstroeer@brms.nrw.de gerne zur Verfügung.   DAS SOLLTEN SIE WISSEN Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterre-präsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.   DATENSCHUTZ In Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und einem möglichen Beschäftigungsverhältnis wer-den von Ihnen personenbezogene Daten erhoben. Bitte beachten Sie hierzu folgende Daten-schutzhinweise: https://www.bezreg-muenster.de/de/datenschutz/11/11_DSGVO_Bewerbungsverfahren.pdf Mit der Zusendung von über die erforderlichen Daten (siehe oben) hinausgehenden perso-nenbezogenen Daten erklären Sie sich einverstanden, dass diese zum Zweck des Bewer-bungsverfahrens und in Zusammenhang mit einem möglichen Beschäftigungsverhältnis ver-arbeitet werden. Sie haben das Recht die Einwilligung zu widerrufen, § 7 Abs. 3 DSGVO.

Stellvertretende Leitung für die Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in Schöppingen
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

Die Bezirksregierung Münster sucht eine stellvertretende Leitung (m/w/d) für die Zentrale Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge in Schöppingen IHR AUFGABENGEBIET Das Dezernat 20 der Bezirksregierung ist zuständig für die befristete Unterbringung von Flüchtlingen in Zentralen Unterbringungseinrichtungen (ZUE) und Notunterkünfte (NU) des Landes NRW. In Zusammenarbeit mit Betreuungsverbänden, Sicherheitsunternehmen, Kommunen und sonstigen Beteiligten sorgt das Dezernat 20 für den reibungslosen Ablauf in den Einrichtungen. Die Bezirksregierung Münster sucht eine stellvertretende Leitung vergleichbar der Laufbahngruppe 2.1 für Verwaltungstätigkeiten. Der Einsatz ist in der Zentralen Unterbringungseinrichtung in Schöppingen vorgesehen. Als zentrale Verwaltungsstelle in einer Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge sind Sie in Ihrer konkreten Funktion insbesondere verantwortlich zuständig für die stellvertretende Leitung der Einrichtung Sicherung der Umsetzung des Einrichtungskonzepts Einhaltung der "Standards in Unterbringungseinrichtungen des Landes NRW" Zusammenarbeit u.a. mit Dienstleistern, Sozialämtern, Ausländerbehörden, Gesundheitsämtern, Polizei Teilnahme an Ordnungspartnerschaften, Runden Tischen Führung von Statistiken sowie Erstellung von Meldungen und Berichten Koordinierung weiterer Angebote und Dienstleistungen Aufgrund der sich ständig weiter entwickelnden Lage und der aktuellen Situation sollte der Einsatz sehr kurzfristig erfolgen. Im Vertretungsfall ist auch ein befristeter Einsatz in anderen Einrichtungen der Flüchtlingsunterbringung innerhalb des Regierungsbezirks Münster grundsätzlich jederzeit möglich. Die persönlichen Interessen der Beschäftigten werden dabei möglichst berücksichtigt. Durch Abordnungen entstehende Mehrkosten werden nach den reisekostenrechtlichen Bestimmungen abgegolten.   VORAUSSETZUNGEN Zur Erledigung der vielfältigen Aufgaben müssen die Bewerberinnen und Bewerber über den abgeschlossenen Qualifizierungslehrgang zur/zum Verwaltungsfachwirtin/ zum Verwaltungsfachwirt bzw. Angestelltenlehrgang II oder die Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder einen abgeschlossenen Fachhochschul-/Hochschulabschluss mit kaufmännischer, betriebswirtschaftlicher oder juristischer Ausprägung oder einen abgeschlossenen Fachhochschul-/Hochschulabschluss als Sozialarbeiter/in oder Sozialpädagoge verfügen. Besonders berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber mit nachgewiesener interkultureller Kompetenz und / oder mit vergleichbarer Verwaltungserfahrung möglichst in Unterbringungseinrichtungen für Flüchtlinge. Darüber hinaus werden von den Bewerberinnen und Bewerbern die ausgeprägte Fähigkeit zu selbständigen Arbeiten ein besonderes Maß an Eigeninitiative, Entscheidungskompetenz, Einsatzbereitschaft (auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten), Flexibilität und Belastbarkeit ein ausgeprägtes Organisationsgeschick die sichere Anwendung der Microsoft-Produkte (insbesondere Word und Excel) ein jederzeit angemessenes und freundliches Auftreten gegenüber jedermann Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit die sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift auf muttersprachlichem Niveau gute Englischkenntnisse erwartet. Weitere Fremdsprachenkenntnisse sind wünschenswert. Bei der Erledigung Ihrer Aufgaben arbeiten Sie eng mit den verschiedenen Fachdezernaten der Bezirksregierung zusammen. Es wird erwartet, dass die stellvertretende Leitung und die Sachbearbeitung vertrauensvoll zusammenarbeiten und sich hinsichtlich der konkreten Aufgaben und Lage der Arbeitszeiten verständigen. DIENSTREISEN Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen ist zwingend erforderlich. Dienstwagen/ Selbstfahrer stehen zur Verfügung. ARBEITSZEIT Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. VERGÜTUNG Der Arbeitsplatz hat die Wertigkeit der Entgeltgruppe 10 Teil I EntgO TV-L.   Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Mail bis zum 18.04.2024 an das Postfach  ausschreibungen@brms.nrw.de Bitte senden Sie nur eine Mail mit nur einer pdf-Datei, in der alle Bewerbungsunterlagen chronologisch abgelegt sind. Sie können Ihre Bewerbung auch postalisch an die Bezirksregierung Münster Dezernat 11 / Frau Senger -Personal „stellv. Leitung ZUE Schöppingen“- 48128 Münster senden. Bitte verzichten Sie auf aufwändige Bewerbungsmappen. Ihre Bewerbungen werden nicht zurückgesendet. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung des Datenschutzes vernichtet. Originale bzw. beglaubigte Ablichtungen werden im Falle einer erfolgreichen Bewerbung angefordert.   WEITERE INFORMATIONEN Für Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen im Fachdezernat Yvonne Pape Telefon 0251/411-3813 oder Email yvonne.pape@brms.nrw.de und im Personaldezernat Johanna Senger Telefon 0251/411-1342 oder Email johanna.senger@brms.nrw.de   gerne zur Verfügung.   BESONDERE HINWEISE Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. DIE BEZIRKSREGIERUNG MÜNSTER Die Bezirksregierung Münster ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Münster. Bei ihr laufen die wesentlichen Aufgabenstränge fast aller Landesministerien zusammen.  Die rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten mit hohem Engagement, konstruktiv und partnerschaftlich mit Bürgern, Kommunen, der Wirtschaft, Verbänden und anderen Behörden zusammen. Sie handeln in dem Bewusstsein, ein wichtiger Teil eines demokratischen und rechtsstaatlichen Gemeinwesens zu sein und Mitverantwortung für das Wohl von mehr als 2,6 Millionen Menschen zu tragen. Weitere Informationen über die vielfältigen Aufgaben der Bezirksregierung finden Sie auf www.brms.nrw.de. DATENSCHUTZ In Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und einem möglichen Beschäftigungsverhältnis werden von Ihnen personenbezogene Daten erhoben. Bitte beachten Sie hierzu folgende Datenschutzhinweise:  https://www.bezreg-muenster.de/de/datenschutz/11/11_DSGVO_Bewerbungsverfahren.pdf Mit der Zusendung von über die erforderlichen Daten (siehe oben) hinausgehenden personenbezogenen Daten erklären Sie sich einverstanden, dass diese zum Zweck des Bewerbungsverfahrens und in Zusammenhang mit einem möglichen Beschäftigungsverhältnis verarbeitet werden. Sie haben das Recht die Einwilligung zu widerrufen, § 7 Abs. 3 DSGVO.

Umweltreferendarinnen / Umweltreferendare (w/m/d) bei den Bezirksregierungen Arnsberg, Düsseldorf, Köln und Münster
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen stellt zum 01.10.2024    bis zu 12 Umweltreferendarinnen / Umweltreferendare (w/m/d)   in den Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 2.2 in der Umweltverwaltung, Fachrichtung Umwelttechnik des Landes Nordrhein-Westfalen ein. Ausbildungsbehörden in diesem Jahrgang sind die Bezirksregierungen Arnsberg, Düsseldorf, Köln und Münster. Die Einstellung erfolgt in Verbeamtung auf Widerruf. Das Nähere regelt die Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 in der Umweltverwaltung, Fachrichtung Umwelttechnik des Landes Nordrhein-Westfalen (VAP U 2.2).   Ihr Anforderungsprofil: Abgeschlossenes konsekutives Master- oder Diplom-Studium mit einer technischen bzw. naturwissenschaftlichen Schwerpunktausrichtung an einer wissenschaftlichen Hochschule oder Universität. Der Schwerpunkt ist zwingend anhand einzureichender Unterlagen nachzuweisen. Entsprechendes gilt für einen akkreditierten Masterabschluss an einer Fachhochschule (ein Nachweis der Akkreditierung ist den Bewerbungsunterlagen zwingend beizufügen). Ausländische Bildungsabschlüsse müssen entsprechend der Beschlüsse der Kultusministerkonferenz zu den oben geforderten Bildungsabschlüssen gleichwertig sein. Eine Anerkennung der Äquivalenz Ihres Bildungsabschlusses kann hier überprüft werden: https://anabin.kmk.org/no_cache/filter/hochschulabschluesse.html Ausländische Zeugnisse sollten mit beigefügter deutscher Übersetzung vorgelegt werden.   Bei Erfüllung der vorgenannten Voraussetzungen werden zum 01.10.2024 folgende Studiengänge berücksichtigt: Bauingenieurwesen Biochemie Biologie, unter der Voraussetzung, dass im Anschluss an das Studium eine mindestens dreijährige, hauptberufliche Tätigkeit auf dem Gebiet der Gentechnik, insbesondere Mikrobiologie, Zellbiologie, Virologie oder Molekularbiologie nachgewiesen werden kann Chemie / Chemietechnik Energietechnik Hydrologie mit Vertiefung in den Bereichen Wasserwirtschaft und hydrologische Modellierung Maschinenbau Physik Umwelttechnik Verfahrenstechnik Wasserwirtschaft/Wasserbau Der Studienabschluss muss spätestens zum 10.06.2024 vorliegen.   Darüber hinaus sind einschlägige Erfahrungen in Form von Berufspraxis, Praktika und / oder durch die gewählten Studienschwerpunkte auf den Gebieten der Abfallvermeidung und -behandlung, Abwasserbehandlung, Wasserversorgung, des Immissionsschutzes bei technischen Anlagen, Anlagensicherheit, des Immissionsschutzes bei Lärm und anderen physikalischen Einwirkungen von Vorteil oder eine mindestens dreijährige, hauptberufliche Tätigkeit auf dem Gebiet der Gentechnik oder der Mikrobiologie. Bewerberinnen / Bewerber sollten außerdem bereit sein, während des Vorbereitungsdienstes ihre Befähigung zur Eigeninitiative und Teamarbeit, sowie ihr Organisationsgeschick, Konfliktfähigkeit und Verhandlungsgeschick zu beweisen und zu vertiefen.   Auswahlverfahren: Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. In das sich anschließende Auswahlverfahren, das voraussichtlich in Kalenderwoche 27 stattfinden wird, sind Elemente des "Assessment-Center-Verfahrens" integriert. Dies bedeutet, dass Bewerberinnen / Bewerber bei einer persönlichen Vorstellung in Situationen hineingestellt werden, die im Hinblick auf die zukünftigen Aufgaben charakteristisch sind. Die Bewerberinnen/Bewerber sollen dabei zeigen, wie sie professionell in Berufssituationen handeln.   Gut zu wissen: Der Vorbereitungsdienst beginnt verbindlich am 01.10.2024, dauert regelmäßig zwei Jahre und endet mit der bestandenen Zweiten Staatsprüfung zum/-r Umweltassessor/-in vor dem Oberprüfungsamt in Bonn. Einzelheiten zum Bewerbungsverfahren, zur Einstellung, insbesondere zum Einstiegsalter für eine Verbeamtung und zum Vorbereitungsdienst regelt die VAP U 2.2. Während dieser Zeit werden monatliche Referendariatsbezüge i. H. v. derzeit 1.619,14 Euro und ggfs. ein Familienzuschlag gezahlt. Eine Anschlussbeschäftigung als Umweltassessor/-in im Landesdienst (Einstiegsamt A 13 LBesO A) ist nach erneut erfolgreich durchlaufenem Bewerbungsverfahren grundsätzlich möglich. Hier geht es zum Steckbrief „Umweltreferendariat beim Land NRW“.   Weitere Informationen: Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.   Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen (u.a. Lebenslauf, Zeugnis über die Hochschulvor- und -abschlussprüfung, Nachweise über Anerkennungen ausländischer Bildungsabschlüsse, Nachweise über berufliche Tätigkeiten, ggf. Diploma Supplement, Transcript of Records, Akkreditierung, Übersetzungen) senden Sie uns bitte bis zum 10.05.2024 (Eingang bei meiner Dienststelle) per E-Mail oder schriftlich. Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an: bewerbung@munv.nrw.de. Bitte geben Sie in der Betreffzeile Ihrer Mail „Az.: I-2 -01.04.01.03- 32/24“ an und versenden Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen einschließlich des Bewerbungsanschreibens in einer PDF-Datei. Die PDF-Datei darf eine Größe von max. 20 MB haben. Bitte beachten Sie, dass die Mailkommunikation unverschlüsselt, das heißt über nicht gesichertem Weg, erfolgt. Ihre schriftliche Bewerbung ohne Bewerbungsmappe senden Sie bitte auf dem Postweg an: Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, Referat I-2 Az.: I-2 -01.04.01.03- 32/24, Emilie-Preyer-Platz 1, 40479 Düsseldorf. Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen.   Für Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Gehlen (Tel.: 0211/4566-904; Di-Do vormittags), für Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt der Stellen stehen Ihnen Frau Szafinski (Tel.: 0211 4566-586) und Herr Keil (Tel.: 0211 4566-333) zur Verfügung.   Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und gemäß der geltenden Datenschutzvorschriften behandelt. Sie werden ausschließlich zur Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens verwendet. Es haben nur berechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang zu Ihren Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden bis zum vollständigen Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert. Danach werden Ihre Daten gelöscht. Rückfragen im Zusammenhang mit dem Datenschutz beantwortet Ihnen der Datenschutzbeauftragte des Ministeriums, Herr Grabowski (Tel.: 0211/4566-584; E-Mail: Datenschutz@munv.nrw.de).

Technische Sachbearbeiterin / technischer Sachbearbeiter (m/w/d) im Fachbereich Immissionsschutz
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

Die Bezirksregierung Münster sucht zwei technische Sachbearbeiter:innen (m/w/d) im Fachbereich Immissionsschutz für die Betreuung von Chemie- und Raffinerieanlagen am Dienstort Herten IHR NEUES AUFGABENGEBIET Um Mensch und Umwelt vor schädlichen Immissionen zu schützen, überwacht und genehmigt das Dezernat 53 der Bezirksregierung Münster als obere Immissionsschutzbehörde komplexe Gewerbe- und Industrieanlagen. Das Aufgabengebiet umfasst die Zulassung und Überwachung von nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) genehmigungsbedürftigen Anlagen, insbesondere von Raffinerie- und Petrochemieanlagen in Gelsenkirchen sowie von Anlagen der Chemieindustrie am Standort Marl. Es erwarten Sie offene und engagierte Kolleginnen und Kollegen, die Ihnen helfen, im neuen Aufgabenbereich Fuß zu fassen und sich über Ihre Unterstützung freuen. Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten zählen die: medienübergreifende Bearbeitung immissionsschutzrechtlicher Anzeige- und Genehmigungsverfahren Stellungnahme in baurechtlichen Verfahren Bearbeitung wasserrechtlicher Zulassungsverfahren Prüfung und Bewertung von Gutachten, Prüfberichten und Emissionsberichten Durchführung von medienübergreifenden Inspektionen bei umweltrelevanten Anlagen Durchführung ordnungsrechtlicher Maßnahmen bei betrieblichen Defiziten Die Beschäftigung beinhaltet auch Außendienst z.B. auf den Anlagengrundstücken oder zwecks Besprechungen mit Anlagenbetreibern. Ihre Aufgabenstellung ist vielseitig und führt sie in die Welt des Betriebes großer Industrieanlagen. Mehr über die vielfältigen Aufgaben der Bezirksregierung Münster und als Arbeitgeber finden Sie auf www.brms.nrw.de. DAS BRINGEN SIE MIT Erwartet werden mindestens ein abgeschlossenes technisches Studium (Bachelor bzw. FH Diplom) insbesondere in den Bereichen Maschinenbau, Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, technischer Umweltschutz, Bauingenieurwesen oder eines vergleichbaren Studiengangs. Berufserfahrung in den spezifischen Arbeitsgebieten und Kenntnisse der relevanten Rechtsvorschriften in den Bereichen Immissionsschutz und/oder Wasserwirtschaft ist von Vorteil. Die Aufgabenstellungen erfordern ein sicheres und fachkompetentes Auftreten insbesondere auch bei der Vertretung der Behörde nach außen sowie die Fähigkeit, Entscheidungen sichezu treffen und zügig umzusetzen. Zudem wird eine ausgeprägte Kommunikations- und Organisationskompetenz, Kooperations- und Integrationsfähigkeit sowie die Fähigkeit, im Team zu arbeiten, erwartet. Notwendig sind darüber hinaus solide Kenntnisse im Umgang mit gängigen Office-Programmen wie Excel und Word. DIENSTREISEN Von den Bewerber:innen wird die Teilnahme an ganztägigen Dienstreisen erwartet. Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen ist zwingend erforderlich. Dienstwagen/Selbstfahrer stehen zur Verfügung. DIENSTORT Der Arbeitsplatz befindet sich im Dienstgebäude der Bezirksregierung Münster in 45699 Herten, Gartenstraße 27. Es besteht insbesondere nach Beendigung der Einarbeitungsphase die Möglichkeit von Heimarbeit. WIR BIETEN IHNEN einen sicheren Arbeitsplatz mit einer Vergütung bis Entgeltgruppe 11 Teil II Nr. 22.1 Teil II Entgeltordnung zum TV-L bzw bis A 11 LBesO A NRW die Möglichkeit in Vollzeit oder in Teilzeit zu arbeiten flexible Gleitzeitregelungen unter Beachtung der notwendigen Servicezeiten umfangreiche Homeoffice-Möglichkeiten mit bis zu 60% Telearbeit eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze umfangreiche und attraktive Fortbildungsangebote und Weiterentwicklungsmöglichkeiten betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch Ferienbetreuung Ihrer Kinder sowie der Vermittlung von Betreuungsmöglichkeiten in Notfällen 30 Urlaubstage betriebliche Zusatzversorgung (VBL) SIND SIE INTERESSIERT? Dann richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen bitte per Mail bis zum 21.04.2024 an das Postfach ausschreibungen@brms.nrw.de Bitte senden Sie nur eine Mail mit nur einer pdf-Datei, in der alle Bewerbungsunterlagen chronologisch abgelegt sind. WEITERE INFORMATIONEN ZU DEN STELLEN UND DEN AUFGABEN Für Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen im Fachdezernat Arnd Sahrhage (Telefon: 0251/411-4601 oder E-Mail: arnd.sahrhage@brms.nrw.de) und im Personaldezernat Johanna Senger (Telefon: 0251/411-1342 oder E-Mail: johanna.senger@brms.nrw.de) gerne zur Verfügung. BESONDERE HINWEISE Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. DATENSCHUTZ In Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und einem möglichen Beschäftigungsverhältnis werden von Ihnen personenbezogene Daten erhoben. Bitte beachten Sie hierzu folgende Datenschutzhinweise: https://www.bezreg-muenster.de/de/datenschutz/11/11_DSGVO_Bewerbungsverfahren.pdf Mit der Zusendung von über die erforderlichen Daten (siehe oben) hinausgehenden personenbezogenen Daten erklären Sie sich einverstanden, dass diese zum Zweck des Bewerbungsverfahrens und in Zusammenhang mit einem möglichen Beschäftigungsverhältnis verarbeitet werden. Sie haben das Recht die Einwilligung zu widerrufen, § 7 Abs. 3 DSGVO.

Technische Sachbearbeitung im Tätigkeitsbereich "Rohrfernleitungen"
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

Die Bezirksregierung Münster sucht eine technische Sachbearbeiterin / einen technischen Sachbearbeiter (m/w/d) im Tätigkeitsbereich "Rohrfernleitungen"   IHR AUFGABENGEBIET Das Dezernat 54 nimmt innerhalb der Bezirksregierung die Aufgaben der oberen Wasserbehörde - einschließlich anlagenbezogener Umweltschutz wahr. Im Sachgebiet 54.3 umfasst dies die Wahrnehmung des gesetzlich geforderten Schutzes von Mensch und Umwelt hinsichtlich der Errichtung und des Betriebs von Rohrfernleitungsanlagen zum Befördern von gefährlichen Stoffen, Fernwärmetransportleitungen und Wasserfernleitungen. Es erwartet Sie ein engagiertes Team, das Ihnen hilft, im neuen Aufgabenbereich Fuß zu fassen und sich über Ihre Unterstützung freut. Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten zählen die Durchführung von Zulassungsverfahren von Rohrfernleitungsanlagen nach § 65 UVPG (Planfeststellung, Plangenehmigung) Durchführung von Anzeigeverfahren von Rohrfernleitungsanlagen nach § 4a RohrFLtgV Durchführung der Antragsberatung der Vorhabenträger im Sinne des § 25 VwVfG Durchführung der Überwachung der Betreiberpflichten für regionale und regierungsbezirksübergreifende Rohrfernleitungsanlagen i. S. v. § 65 UVPG Erstellen von Stellungnahmen für Vorhaben Dritter im Rahmen der Beteiligung des Teildezernates "Rohrfernleitungen" der Bezirksregierung Münster als Träger öffentlicher Belange Bearbeitung von Grundsatzfragen Die Aufgaben sind im Innen- und im Außendienst wahrzunehmen. Die Außendiensttätigkeit im Gelände und auf Baustellen erfordert eine entsprechende körperliche Fitness.   VORAUSSETZUNGEN Wir erwarten von Ihnen mindestens ein abgeschlossenes technisches Studium (Bachelor bzw. Dipl.-Ing. FH) der Fachrichtung Umweltingenieurwesen, Ver- und Entsorgungstechnik, Verfahrenstechnik, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Chemieingenieurwesen, Elektrotechnik oder vergleichbarer Fachrichtungen. EDV-Kenntnisse und ein sicherer Umgang mit den wichtigsten MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook, Power-Point) und die Bereitschaft zur Einarbeitung in geographische Informationssysteme (GIS) werden erwartet. Einschlägige Berufserfahrung im Bereich Pipelinetechnik sowie die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen Dienstes in der staatlichen Umweltverwaltung – Fachrichtung Umweltschutz/Umwelttechnik des Landes NRW sind von Vorteil, werden aber nicht vorausgesetzt. Die Aufgabenstellungen erfordern eine kompetente Gesprächsführung, ein sicheres und fachkompetentes Auftreten bei der Vertretung der Behörde nach außen und ein hohes Maß an Eigeninitiative. Verantwortungsbewusstes, eigenständiges und lösungsorientiertes Handeln sowie Flexibilität, eine ausgeprägte Kommunikations- und Organisationskompetenz, Kooperations- und Integrationsfähigkeit sowie die Fähigkeit, im Team und interdisziplinär zu arbeiten, werden erwartet. Die Bereitschaft zur Teilnahme an erforderlichen Fortbildungen bringen Sie mit. Die Bereitschaft zur Übernahme von Diensten im Rahmen der Umweltrufbereitschaft wird begrüßt. DIENSTREISEN Die Bereitschaft und Fähigkeit zur Durchführung von Dienstreisen ist zwingend erforderlich. Insofern ist ein Führerschein der Klasse B wünschenswert. Dienstwagen/Selbstfahrer stehen dafür zur Verfügung. ARBEITSZEIT Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. DIENSTORT Der Arbeitsplatz befindet sich am Standort der Bezirksregierung in Münster, Albrecht-Thear-Straße 9. VERGÜTUNG Der Arbeitsplatz bietet bei Vorliegen der eingruppierungsrechtlichen Voraussetzungen die Möglichkeit der Eingruppierung bis Entgeltgruppe 12 Teil II EntgO TV-L. Sofern die Voraussetzungen für die Übertragung höherwertigerer Aufgaben noch nicht erfüllt werden, erfolgt die Eingruppierung unter Berücksichtigung der bisher erlangten individuellen fachlichen Qualifikation und beruflichen Erfahrung. Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in der öffentlichen Verwaltung tätig sind, werden mit ihrer jeweiligen Entgeltgruppe (maximal Entgeltgruppe 12), Entgeltstufe und Stufenlaufzeit übernommen. Bei beamteten Bewerberinnen und Bewerbern kann eine statusgleiche Übernahme bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 LBesO A NRW erfolgen.   BEWERBUNG Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. Dazu bedarf es aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen. Erforderlich sind ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf mit Angaben zu Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse, telefonischer Erreichbarkeit, Staatsangehörigkeit und das Geburtsdatum, sämtliche Arbeitszeugnisse sowie Kopien aller Zeugnisse über abgelegte Prüfungen/ Fortbildungen. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zum Nachweis der oben beschriebenen Anforderungen nur einfache Ablichtungen bei (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Ablichtungen). Zum Nachweis der fachlichen Qualifikation fügen Sie bitte je eine Ablichtung des Hochschulabschlusszeugnisses und der Diplom-/Bachelor - und ggf. Masterurkunde sowie das entsprechende deutschsprachige "Diploma Supplement" bei. Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Mail bis zum 28.04.2024 an das Postfach ausschreibungen@brms.nrw.de Bitte senden Sie nur eine Mail mit nur einer pdf-Datei, in der alle Bewerbungsunterlagen chronologisch abgelegt sind. Sie können Ihre Bewerbung auch postalisch an die Bezirksregierung Münster Dezernat 11 / Frau Senger Personal „Dezernat 54 Rohrfernleitungen“ 48128 Münster senden. Bitte verzichten Sie auf aufwändige Bewerbungsmappen. Ihre Bewerbungen werden nicht zurückgesendet. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung des Datenschutzes vernichtet. Originale bzw. beglaubigte Ablichtungen werden im Falle einer erfolgreichen Bewerbung angefordert.    WEITERE INFORMATIONEN Für weitere Auskünfte zu der ausgeschriebenen Stelle stehen Ihnen  im Fachdezernat Cordula Preuß (Tel. 0251/411-5626) oder Martina Vogelsang (Tel. 0251/411-1564) und im Personaldezernat Johanna Senger (Telefon 0251 411-1342 oder E-Mail johanna.senger@brms.nrw.de) gerne zur Verfügung.   BESONDERE HINWEISE Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. DIE BEZIRKSREGIERUNG MÜNSTER Die Bezirksregierung Münster ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Münster. Bei ihr laufen die wesentlichen Aufgabenstränge fast aller Landesministerien zusammen. Die rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten mit hohem Engagement, konstruktiv und partnerschaftlich mit Bürgern, Kommunen, der Wirtschaft, Verbänden und anderen Behörden zusammen. Sie handeln in dem Bewusstsein, ein wichtiger Teil eines demokratischen und rechtsstaatlichen Gemeinwesens zu sein und Mitverantwortung für das Wohl von mehr als 2,6 Millionen Menschen zu tragen. Weitere Informationen über die vielfältigen Aufgaben der Bezirksregierung finden Sie auf www.brms.nrw.de.   DATENSCHUTZ In Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und einem möglichen Beschäftigungsverhältnis werden von Ihnen personenbezogene Daten erhoben. Bitte beachten Sie hierzu folgende Datenschutzhinweise: https://www.bezreg-muenster.de/de/datenschutz/11/11_DSGVO_Bewerbungsverfahren.pdf Mit der Zusendung von über die erforderlichen Daten (siehe oben) hinausgehenden personenbezogenen Daten erklären Sie sich einverstanden, dass diese zum Zweck des Bewerbungsverfahrens und in Zusammenhang mit einem möglichen Beschäftigungsverhältnis verarbeitet werden. Sie haben das Recht die Einwilligung zu widerrufen, § 7 Abs. 3 DSGVO.

Redakteurin / Redakteur - Pressestelle
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

Die Bezirksregierung Münster sucht ab sofort einen Redakteur / eine Redakteurin (m/w/d) für die Pressestelle   Fachbereich Dezernat 11 - Pressestelle Beschäftigungsverhältnis Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) Vergütung bis Entgeltgruppe 11 Teil I Entgeltordnung zum TV-L Befristung zwei Jahre ab Einstellung Beschäftigungsverhältnis Vollzeit-/Teilzeitbeschäftigung Bewerbungsfrist 25.04.2024   IHR AUFGABENGEBIET Die Pressestelle mit ihren Beschäftigten ist als Stabsstelle unmittelbar der Behördenleitung zugeordnet und zentrale Ansprechstelle für alle Pressevertreter:innen. Die Bezirksregierung betreibt eine offene und aktive Pressearbeit. Das Team der Pressestelle unterrichtet die Medien über die Arbeit und Ziele der Behörde und ist für die gesamte externe und interne Kommunikation der Bezirksregierung Münster zuständig. Die Pressestelle hält enge Verbindung zu den Pressestellen der Ministerien, der anderen Bezirksregierungen, der Kommunen sowie weiterer Institutionen. Schwerpunktmäßig fallen folgende Aufgaben an: Sie beantworten mit Hilfe der Abteilungen und Dezernate der Bezirksregierung Anfragen von Medien. Sie geben Pressemitteilungen zu für die Öffentlichkeit wichtigen Themen, Dienstleistungen und Services der Behörde heraus. Sie begleiten Pressetermine der für die interne und externe Kommunikation der Bezirksregierung in Wort und Bild. Sie organisieren und begleiten Pressekonferenzen, Interviews und Hintergrundgespräche sowie öffentlichkeitsrelevante Veranstaltungen. Sie nehmen Außentermine der Pressestelle im Regierungsbezirk Münster und NRW wahr. Sie arbeiten an der Gestaltung und Pflege des Internetauftritts der Behörde mit, sie redigieren und betreuen die Veröffentlichung von Broschüren und anderen Publikationen. Sie unterstützen den Pressesprecher im Krisenstab bei der Bevölkerungs- und Medieninformation.  VORAUSSETZUNGEN Zur Erledigung der anspruchsvollen Aufgaben haben Sie ein Studium vorzugsweise der Kommunikations- oder Medienwissenschaften, Digitale Kommunikation, Public Relations, Journalismus. Ein erfolgreich abgeschlossenes Volontariat ist wünschenswert. Darüber hinaus bringen Sie diese weiteren Voraussetzungen mit: Sie verfügen über Berufserfahrung, bevorzugt in einer Lokalredaktion, Online-Redaktion oder Pressestelle und sind bereit, sich in Content-Management- und Redaktionssysteme einzuarbeiten. Sie beherrschen das journalistische Nachrichtenschreiben auch unter Zeitdruck. Sie wissen, wie man reichweitenstarke Meldungen für Social-Media-Kanäle schreibt und medial anreichert. Sie sprechen und schreiben gutes und treffsicheres Deutsch, Sie sind sicher in Rechtschreibung und Grammatik. Sie haben Freude am Fotografieren und Filmen, beides beherrschen Sie gut. Sie haben ein ausgesprochenes Gespür für das Zusammenspiel von Text und Optik. Sie sind kommunikativ, arbeiten zielstrebig, strukturiert und sorgfältig im Team. Sie verfügen über eine schnelle Auffassungsgabe und haben Spaß daran, sich noch nicht vorhandene Kenntnisse schnell anzueignen. Sie interessieren sich aktiv für politisch-gesellschaftlich relevante Sachverhalte und Zusammenhänge und haben Freude daran, sich in kurzer Zeit in entsprechende Themenfelder einzuarbeiten. Alle Bewerberinnen und Bewerber müssen bereit sein, an erforderlichen fachspezifischen Fortbildungen teilzunehmen. Die Aufgabenstellungen erfordern ein sicheres und fachkompetentes Auftreten insbesondere auch bei der Vertretung der Behörde nach außen sowie die Fähigkeit, Entscheidungen sicher zu treffen und zügig umzusetzen. Zudem wird eine ausgeprägte Kommunikations- und Organisationskompetenz, Kooperations- und Integrationsfähigkeit sowie die Fähigkeit, im Team zu arbeiten, erwartet. Notwendig sind darüber hinaus solide Kenntnisse im Umgang mit gängigen Office-Programmen wie Excel und Word. DIENSTREISEN Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen ist zwingend erforderlich. Dienstwagen/ Selbstfahrer stehen zur Verfügung. BEFRISTUNG Die Einstellung erfolgt in einem befristeten Arbeitsverhältnis für die Dauer von zwei Jahren ab dem Zeitpunkt der Einstellung. ARBEITSZEIT Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. VERGÜTUNG Der Arbeitsplatz bietet bei Vorliegen der persönlichen und sachlichen Voraussetzungen die Möglichkeit der Eingruppierung in die Entgeltgruppen 09b bis Entgeltgruppe 11 Teil I EntgO TV-L. Sofern die Voraussetzungen für die Übertragung höherwertigerer Aufgaben noch nicht erfüllt werden, erfolgt die Eingruppierung unter Berücksichtigung der bisher erlangten individuellen fachlichen Qualifikation und beruflichen Erfahrung. Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber, die bereits in der öffentlichen Verwaltung tätig sind, werden mit ihrer jeweiligen Entgeltgruppe (maximal Entgeltgruppe 11), Entgeltstufe und Stufenlaufzeit übernommen. BEWERBUNG Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. Dazu bedarf es aussagekräftiger Bewerbungsunterlagen. Erforderlich sind neben dem Bewerbungsschreiben ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf mit Angaben zu Name, Vorname, Anschrift, E-Mail-Adresse, telefonischer Erreichbarkeit, Staatsangehörigkeit und das Geburtsdatum, sämtliche Arbeitszeugnisse sowie Kopien aller Zeugnisse über abgelegte Prüfungen/ Fortbildungen. Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung zum Nachweis der oben beschriebenen Anforderungen nur einfache Ablichtungen bei (keine Originalunterlagen und keine beglaubigten Ablichtungen). Ihre Bewerbung richten Sie bitte per Mail bis zum 25.04.2024 an das Postfach  ausschreibungen@brms.nrw.de Bitte senden Sie nur eine Mail mit nur einer pdf-Datei, in der alle Bewerbungsunterlagen chronologisch abgelegt sind. Sie können Ihre Bewerbung auch postalisch an die Bezirksregierung Münster Dezernat 11 / Frau Brinker -Personal „Dezernat 11 - Pressestelle“- 48128 Münster senden. Bitte verzichten Sie auf aufwändige Bewerbungsmappen. Ihre Bewerbungen werden nicht zurückgesendet. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens unter Beachtung des Datenschutzes vernichtet. Originale bzw. beglaubigte Ablichtungen werden im Falle einer erfolgreichen Bewerbung angefordert. WEITERE INFORMATIONEN Für Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen  im Fachdezernat Ulrich Tückmantel (Telefon 0251/411-1070) und im Personaldezernat Barbara Brinker (Telefon 0251/411-1062 oder E-Mail barbara.brinker@brms.nrw.de)   gerne zur Verfügung. BESONDERE HINWEISE Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. DIE BEZIRKSREGIERUNG MÜNSTER Die Bezirksregierung Münster ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Münster. Bei ihr laufen die wesentlichen Aufgabenstränge fast aller Landesministerien zusammen.  Die rund 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten mit hohem Engagement, konstruktiv und partnerschaftlich mit Bürgern, Kommunen, der Wirtschaft, Verbänden und anderen Behörden zusammen. Sie handeln in dem Bewusstsein, ein wichtiger Teil eines demokratischen und rechtsstaatlichen Gemeinwesens zu sein und Mitverantwortung für das Wohl von mehr als 2,6 Millionen Menschen zu tragen. Weitere Informationen über die vielfältigen Aufgaben der Bezirksregierung finden Sie auf www.brms.nrw.de. DATENSCHUTZ In Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung und einem möglichen Beschäftigungsverhältnis werden von Ihnen personenbezogene Daten erhoben. Bitte beachten Sie hierzu folgende Datenschutzhinweise:  https://www.bezreg-muenster.de/de/datenschutz/11/11_DSGVO_Bewerbungsverfahren.pdf Mit der Zusendung von über die erforderlichen Daten (siehe oben) hinausgehenden personenbezogenen Daten erklären Sie sich einverstanden, dass diese zum Zweck des Bewerbungsverfahrens und in Zusammenhang mit einem möglichen Beschäftigungsverhältnis verarbeitet werden. Sie haben das Recht die Einwilligung zu widerrufen, § 7 Abs. 3 DSGVO.

Führungsnachwuchs Filialleitung (w/m/d) 37,5 Std./Wo. in 48143 Münster
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Münster
<1 km

Die Arbeitszeiten sind i. d. R. während unserer Öffnungszeiten. Sie haben bereits Berufserfahrung im Einzelhandel gesammelt und möchten nun mehr Verantwortung übernehmen? Dann machen Sie mit uns den Unterschied. Als Nachwuchsführungskraft in unserem dm-Markt haben Sie die Chance, in die Position der Filialleitung hineinzuwachsen. Ihre Aufgaben Unterstützung/Vertretung der Filialleitung: Schrittweise Übernahme von Führungsaufgaben  Arbeitsabläufe koordinieren und optimieren, sowie die Unterstützung Ihres Teams Mitarbeiter fördern: Sie unterstützen die Kollegen bei ihrer persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung Allgemeine Bürotätigkeiten  Warenverfügbarkeit und Sauberkeit: Sie sorgen für die richtige Darbietung und stellen die gewohnte dm-Wohlfühlatmosphäre sicher Das bringen Sie mit Ausbildung:Idealerweise eine kaufmännische Ausbildung Erfahrung, Kenntnisse und Nachweise:Idealerweise Berufserfahrung im Einzelhandel oder im kaufmännischen Bereich Idealerweise einen Ausbilderschein Idealerweise einen Sachkundenachweis für freiverkäufliche Arzneimittel Sicherer Umgang mit digitalen Medien und Endgeräten wie PCs, Smartphones, Apps oder Fotodruckern Gute Deutschkenntnisse Kunden- und Serviceorientierung: Empathie, Engagement, Kommunikationsstärke und Freude am Umgang mit Menschen  Struktur: Sie sind bestens organisiert, arbeiten strukturiert und setzen die richtigen Prioritäten Eigeninitiative, Lösungsorientierung und Gestaltungswillen: Sie haben Lust darauf, selbstbestimmt zu arbeiten, stets die beste Lösung zu finden und sich selbst, aber auch unsere Arbeitsgemeinschaft weiterzuentwickeln  Zeitliche Flexibilität und Belastbarkeit Das bieten wir Ihnen Eigenverantwortung und flache Hierarchien: Sie arbeiten eigenverantwortlich und auf Augenhöhe in einem dynamischen Umfeld Mitgestalten und verbessern: Bei uns können Sie sich stets einbringen und etwas neu und besser machen Zeitgemäßes Arbeitsumfeld: Von der Einrichtung bis zur Ausrüstung sind wir auf modernstem Stand. Zum Beispiel erhält jeder Mitarbeiter ein Smartphone Raum für Entwicklung: Hier können Sie selbstbestimmt Neues lernen und erproben sowie sich mit den Themen verbinden, die Sie antreiben. Unsere vielfältigen digitalen Lernangebote und weitere geeignete Aufgaben können Sie zum Teil im mobilen Arbeiten wahrnehmen Perspektiven: Sie erlernen alle Aufgaben der Filialleitung und übernehmen diese nach und nach eigenständig, z.B. in Vertretung. So sind Sie bestens vorbereitet, um später selbst die Filialleitung zu übernehmen. Weitere Vorteile: Profitieren Sie bei uns auch von weiteren Leistungen wie dem Mitarbeiterrabatt, Fahrrad (Jobrad)- und IT-Leasing, einer betrieblichen Altersvorsorge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und mehr

Fachkräfte für Arbeitssicherheit
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

43.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an. In der Stabsstelle Arbeits- & Umweltschutz der Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als Fachkräfte für Arbeitssicherheit   zu besetzen.Angeboten werden eine unbefristete Vollzeit- sowie eine unbefristete Teilzeitstelle (50% bis 75%). Die Eingruppierung ist abhängig von der Qualifikation des Bewerbers bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L möglich.   Ihre Aufgaben: Durchführung von regelmäßigen Begehungen der Arbeitsstätten, sowie Mitwirkung bei Festlegung von Schutzmaßnahmen und anschließende Wirksamkeitskontrolle Unterstützung der Verantwortungsträger*innen der Universität bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen in einem digitalen Managementsystem Erarbeiten von Handlungsempfehlungen, Best Practices und Sicherheitsinformationen Praxisorientierte Hilfestellung, dokumentierte Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung von geltenden rechtlichen, behördlichen, normativen und universitätsinternen Anforderungen an Arbeitsschutz und Unfallverhütung innerhalb der universitären Einrichtungen, sowie das Hinwirken auf die Umsetzung von Schutzmaßnahmen Unterstützung und Schulung der Sicherheitsbeauftragten innerhalb des Zuständigkeitsbereichs Vorbereitung und Durchführung von Schulungsmaßnahmen für Beschäftigte und Führungskräfte Begleitung der Durchführung von Unfalluntersuchungen Recherche und Bearbeitung von Sonderanfragen Unsere Erwartungen: Abgeschlossenes (Fachhochschul-) Studium der Naturwissenschaften, Ingenieurwesen oder Arbeits- und Organisationspsychologie Abgeschlossene oder laufende Ausbildung der sicherheitstechnischen Fachkunde gem. § 7 ASiG als Fachkraft für Arbeitssicherheit Erste Berufserfahrung als Fachkraft für Arbeitssicherheit, vorzugsweise im Hochschul- oder Forschungsbereich, ist wünschenswert Fundierte Kenntnisse der geltenden Gesetze, Verordnungen und Richtlinien auf dem Rechtsgebiet des Arbeitsschutzes Kenntnisse im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes, Behavior Based Safety, Nudging wünschenswert Beratungs- und Überzeugungsfähigkeit sowie kommunikationsstarkes und professionelles Auftreten Teamfähigkeit, Organisationsstärke und Lösungsorientierung Eigenverantwortliches und sorgfältiges Handeln Sichere Anwendung der gängigen MS Office Programme Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift wünschenswert   Ihr Gewinn: Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind. Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten. Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen. Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit. Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance. Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.   Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.   Ihr Interesse ist geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 21.04.2024 über unser Online-Bewerbungsformular. Verzichten Sie gerne auf ein Foto in den Bewerbungsunterlagen. Aus Gründen der Nachhaltigkeit bitten wir Sie keine Papierbewerbung einzureichen, sondern unser Bewerbungsportal zu nutzen. Bei Fragen vorab wenden Sie sich gerne an die zuständige Personalreferentin: Stefanie Behring Dezernat 3.5 - Personalentwicklung Tel.: 0251 – 83 21059 Ausschreibungskennziffer bei Rückfragen: 24810011

Brandschutzbeauftragte*r mit Schwerpunkt Baumaßnahmen
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

43.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an. In der Stabsstelle Arbeits- und Umweltschutz der Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Brandschutzbeauftragte*r mit Schwerpunkt Baumaßnahmen   zu besetzen. Angeboten wird eine unbefristete Vollzeitstelle.   Ihre Aufgaben: Beratung und Unterstützung der Verantwortlichen und Beschäftigten der universitären Einrichtungen in allen Fragen des vorbeugenden, abwehrenden und organisatorischen Brandschutzes Analyse und Bewertung von Gefahrenpotenzialen unter Einhaltung der geltenden rechtlichen, behördlichen, normativen und universitätsinternen Bestimmungen sowie Beratung und Unterstützung bei der Festlegung und Umsetzung von geeigneten Brandschutzmaßnahmen Erarbeitung von brandschutztechnischen Entscheidungsvorlagen auf Grundlage fundierter Gefährdungsbeurteilungen Begleitung von Brandverhütungsschauen und wiederkehrenden bauaufsichtlichen Prüfungen innerhalb der universitären Einrichtungen sowie Hinwirken auf die Mängelbehebung Durchführung und Dokumentation von Brandschutzbegehungen zur Optimierung von Brandschutzmaßnahmen Überprüfung von erstellten Brandschutzkonzepten, Flucht- und Rettungsplänen sowie weiteren brandschutzrelevanten Dokumenten, inkl. Erarbeitung von Korrektur- bzw. Verbesserungsvorschlägen Organisation und Durchführung von Lösch- und Räumungsübungen sowie Organisation und Begleitung der Ausbildung der Brandschutzhelfer*innen inkl. Erstellung bzw. Anpassung der Ordnungen Unsere Erwartungen: Abgeschlossenes technisches Studium der Fachrichtung Bauwesen, Rettungsingenieurwesen, Sicherheitstechnik, Gefahrenabwehr, Architektur oder einer vergleichbaren Vertiefung im Brandschutz Nachgewiesene Ausbildung als Brandschutzbeauftragte*r und regelmäßige Fortbildung Erste Berufserfahrung als Brandschutzbeauftragte*r (vorzugsweise im Hochschul- oder Forschungsbereich Einschlägige und fundierte Kenntnisse der rechtlichen und normativen Anforderungen an den Brandschutz, Grundkenntnisse auf dem Gebiet des baulichen Arbeitsschutzes sind wünschenswert Erfahrungen in Begleitung und Bewertung von Neubauten und Sanierungsmaßnahmen Eigenverantwortliches und sorgfältiges Arbeiten Überzeugungskraft, Beratungskompetenz und Organisationsfähigkeit Teamfähigkeit sowie Kommunikationsstärke Sichere Anwendung der gängigen MS Office Programme, SAP-Kenntnisse sind wünschenswert Ihr Gewinn: Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind. Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten. Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen. Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit. Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance. Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist. Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.    Ihr Interesse ist geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 21.04.2024 über unser Online-Bewerbungsformular. Verzichten Sie gerne auf ein Foto in den Bewerbungsunterlagen. Aus Gründen der Nachhaltigkeit bitten wir Sie keine Papierbewerbung einzureichen, sondern unser Bewerbungsportal zu nutzen. Bei Fragen vorab wenden Sie sich gerne an die zuständige Personalreferentin: Stefanie Behring Dezernat 3.5 - Personalentwicklung Tel.: 0251 – 83 21059 Ausschreibungskennziffer bei Rückfragen: 24810021

IT-Grundschutz-Praktiker / IT-Grundschutz-Praktikerin (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

43.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an. In der Stabsstelle Informationssicherheit der Universität Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als IT-Grundschutz-Praktiker*in   zu besetzen. Angeboten wird eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Eingruppierung ist bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L möglich. Die Universität Münster orientiert sich bei der Gestaltung der Informationssicherheit an der IT-Grundschutz-Methodik des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die Stabsstelle Informationssicherheit unterstützt den Chief Information Security Officer (CISO) der Universität Münster u.a. bei der Ausarbeitung und laufenden Anpassung von Sicherheitsrichtlinien, der Initiierung und Koordination von Sicherheitsmaßnahmen sowie der Überwachung der Umsetzung der Sicherheitsstandards.   Ihre Aufgaben: Mitarbeit in der Stabsstelle Informationssicherheit und Unterstützung der IT-Betreibenden der Universität Münster bei der Etablierung und der Umsetzung der BSI IT-Grundschutz-Methodik, insbesondere Umsetzung einheitlicher Sicherheitsmaßnahmen (z.B. sicherer IT-Betrieb) Durchführung von Risikoanalysen Etablierung und Umsetzung von Dokumentationsstandards Mitarbeit bei dem Aufbau und der Etablierung eines Business Continuity Management-Systems Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Audits zur Erlangung von Testaten und Zertifikaten nach ISO 27001 auf der Basis BSI IT-Grundschutz Unterstützung in der Stabsstelle Informationssicherheit bei der Vorbereitung und Durchführung von Projekten und Maßnahmen, z.B. bei internen Audits und Sicherheitsbegehungen Mitarbeit bei Schulungen   Unsere Erwartungen: Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich Informationstechnik/Informatik oder eine einschlägige Ausbildung mit langjähriger relevanter Berufserfahrung Praktische Erfahrungen im Bereich IT-Sicherheit Kenntnisse der IT-Grundschutz-Methodik des BSI oder vergleichbarer Standards (z.B. ISO 27000) Eine Zertifizierung zum*zur IT-Grundschutz-Praktiker*in ist von großem Vorteil Hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Zielorientierung Sichere Beherrschung der deutschen Sprache (C1-Niveau) Erfahrungen im Hochschul- bzw. Behördenumfeld sind wünschenswert   Ihr Gewinn: Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind. Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus. Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen. Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit. Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance. Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.   Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.   Ihr Interesse ist geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 28.04.2024 über unser Online-Bewerbungsformular. Verzichten Sie gerne auf ein Foto in den Bewerbungsunterlagen. Aus Gründen der Nachhaltigkeit bitten wir Sie keine Papierbewerbung einzureichen, sondern unser Bewerbungsportal zu nutzen. Bei Fragen vorab wenden Sie sich gerne an die zuständige Personalreferentin: Lena Vahlhaus Dezernat 3.5 - Personalentwicklung Tel.: 0251 – 83 22878 Ausschreibungskennziffer bei Rückfragen: 24940012

Forschungsreferentin / Forschungsreferent
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

43.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an. In der Abteilung 6.1, SAFIR - Forschungsförderungsberatung des Forschungsdezernats der Universität Münster, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Forschungsreferent*in   zu besetzen. Angeboten wird eine unbefristete Teilzeitstelle (50%). Die Eingruppierung ist bis zur Entgeltgruppe 13 TV-L möglich.   Ihre Aufgaben: Beratung von Wissenschaftler*innen an der Universität Münster insbesondere zu nationalen Forschungsförderungsprogrammen und den MSCA-Förderlinien der EU Unterstützung erfolgreicher Drittmitteleinwerbungen durch individuelle, strategische Optimierungsvorschläge für Anträge bei Forschungsförderern Konzeption und Durchführung von Workshops zu Drittmittel-Themen für verschiedene Zielgruppen in der Universität Lösungsfindung für während der Laufzeit geförderter Projekte etwaig entstehende Probleme im Verbund mit allen Beteiligten Unsere Erwartungen: Ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Promotion, idealerweise im Fächerspektrum der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften Gute Kenntnisse der nationalen Forschungsförderungsorganisationen und universitärer Organisationsstrukturen sowie möglichst Erfahrung im Verfassen von Forschungsförderungsanträgen Kenntnisse der europäischen Forschungsförderung und im Management von Forschungsprojekten sind von Vorteil Sehr gute MS Office-Kenntnisse Vortragssicheres Deutsch und Englisch, möglichst Moderationserfahrung Sehr hohe soziale Kompetenz, ausgeprägte Kooperations- und Serviceorientierung, Freude am Umgang mit Forscher*innenpersönlichkeiten aus unterschiedlichen Fächerkulturen Herausragende kommunikative Kompetenz und Konfliktfähigkeit Hohe Sorgfalt im Umgang mit komplexen Texten, Fähigkeit zur Erstellung überzeugender, faktisch fundierter Texte auf Deutsch und Englisch Zeitliche Flexibilität für die gelegentliche Wahrnehmung von Sitzungsterminen oder Dienstreisen Ihr Gewinn: Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind. Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus. Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen. Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit. Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance. Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist. Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.   Ihr Interesse ist geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 17.04.2024 über unser Online-Bewerbungsformular. Verzichten Sie gerne auf ein Foto in den Bewerbungsunterlagen. Aus Gründen der Nachhaltigkeit bitten wir Sie keine Papierbewerbung einzureichen, sondern unser Bewerbungsportal zu nutzen. Bei Fragen vorab wenden Sie sich gerne an die zuständige Personalreferentin: Lena Schwarte Dezernat 3.5 - Personalentwicklung Tel.: 0251 – 83 21590 Ausschreibungskennziffer bei Rückfragen: 24610011

Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin Reisekosten (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

43.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an. Im Personaldezernat der Universität Münster ist zum 01.06.2024 (oder später) eine Stelle als Sachbearbeiter*in Reisekosten   zu besetzen. Angeboten wird eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Eingruppierung ist bis zur Entgeltgruppe E8 TV-L möglich.   Ihre Aufgaben: Bearbeitung von Vorschussanträgen und Erstattungsanträgen für Reisen von Beschäftigten, Auszubildenden und Gästen der Universität Münster einschließlich Prüfung der Erstattungsfähigkeit von Reiseauslagen nach dem Landesreisekostengesetz (LRKG), der Auslandskostenerstattungsverordnung (AKEVO) sowie der Reisekostenrichtlinie der Universität Münster mit den SAP-Modulen HCM, FI-TV und dem SAP-Reisekostenworkflow sowie dem elektronischen Rechnungsworkflow xSuite Bearbeitung von Anfragen und Beratung zum Thema Reisekosten KeyUsing-Funktion für die Anwendung von SAP im Bereich der Reisekostenbearbeitung, insbesondere Unterstützung bei der Nutzung des SAP-Reisekostenworkflows und des SAP-Reisekostenmanagers (FI-TV) sowie Weiterentwicklung des Reisekostensystems der Universität Münster Bearbeitung von Anträgen in den Bereichen Exkursionen, Umzugskostenvergütungen und Trennungsentschädigungen   Unsere Erwartungen: Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung Berufserfahrung im Bereich der (Reisekosten-)Abrechnung sind wünschenswert Idealerweise Kenntnisse im Reisekostenrecht sowie Grundkenntnisse in der kaufmännischen Buchführung, im Umsatzsteuerrecht und im Einkommenssteuerrecht Sichere Anwendungskenntnisse bei den Office-Programmen sind erforderlich, SAP-Kenntnisse sind wünschenswert Sichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift Eigenständige sowie strukturierte Arbeitsweise Service- und Beratungsorientierung Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit   Ihr Gewinn: Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind. Mit einer großen Anzahl an unterschiedlichsten Arbeitszeitmodellen ermöglichen wir Ihnen flexibles Arbeiten – auch von Zuhause aus. Ob Pflege oder Kinderbetreuung - unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen. Ihre individuelle, passgenaue Fort- und Weiterbildung ist uns als Bildungseinrichtung nicht nur wichtig, sondern eine Herzensangelegenheit. Von Aikido bis Zumba - unsere Sport- und Gesundheitsangebote von A - Z sorgen für Ihre Work-Life-Balance. Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist.   Die Universität Münster setzt sich für Chancengerechtigkeit und Vielfalt ein. Wir begrüßen alle Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer oder sozialer Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, Beeinträchtigung, Alter sowie sexueller Orientierung oder Identität. Eine familiengerechte Gestaltung der Arbeitsbedingungen ist uns ein selbstverständliches Anliegen. Eine Stellenbesetzung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.   Ihr Interesse ist geweckt? Dann bewerben Sie sich bis zum 28.04.2024 über unser Online-Bewerbungsformular. Verzichten Sie gerne auf ein Foto in den Bewerbungsunterlagen. Aus Gründen der Nachhaltigkeit bitten wir Sie keine Papierbewerbung einzureichen, sondern unser Bewerbungsportal zu nutzen.   Bei Fragen vorab wenden Sie sich gerne an die zuständige Personalreferentin: Stefanie Behring Dezernat 3.5 - Personalentwicklung Tel.: 0251 – 83 21059 Ausschreibungskennziffer bei Rückfragen: 24320011

Fachkräfte als Anlagenfahrer*innen für das Heizkraftwerk
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
<1 km

43.000 Studierende, 8.000 Beschäftigte in Lehre, Forschung und Verwaltung, die gemeinsam Zukunftsperspektiven gestalten – das ist die Universität Münster. Eingebettet in die Atmosphäre der Stadt Münster mit ihrer hohen Lebensqualität zieht sie mit ihrem vielfältigen Forschungsprofil und attraktiven Lehrangeboten Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland an. Die Verwaltung der Universität Münster sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt Fachkräfte als Anlagenfahrer*innen für das Heizkraftwerk in der Abteilung Technische Gebäudeausrüstung – Sachgebiet Heizkraftwerk (HKW). Die Stellen sind unbefristet, in Vollzeit zu besetzen. Die Arbeitszeit beträgt z.Zt. 38 Stunden 30 Minuten, im vollkontinuierlichen Schichtdienst. Die Eingruppierung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 8 Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Ihre Aufgaben: Betrieb, Lastmanagement und Überwachung des Heizkraftwerkes mit den Dampf-, Fernwärme-, Fernkälte- und Stromerzeugungsanlagen, einschließlich der jeweiligen Verteilnetze Management der zentral in der Leitwarte des HKW auflaufenden Alarm- und Störmeldungen, aus allen Gebäuden der WWU Teilnahme an der Rufbereitschaft Ihr Profil: Eine abgeschlossene Berufsausbildung aus dem Bereich Gebäudetechnik, Instandhaltung oder Elektrotechnik wird erwartet – bevorzugt mit Erfahrung aus der Kraftwerks- und Energietechnik Die erfolgreiche Teilnahme an einem Kesselwärterlehrgang der Technischen Überwachungsbehörden ist zwingend erforderlich (wenn nicht vorhanden, muss dieser im Rahmen der Einarbeitung absolviert werden) Die Qualifikation zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten ist ebenfalls zwingend erforderlich (wenn nicht vorhanden, muss dieser im Rahmen der Einarbeitung absolviert werden) Eine entsprechende Berufserfahrung in diesem Aufgabengebiet sowie Kenntnisse in der MSR-Technik sind wünschenswert Sie sollten in der Lage sein, eigenverantwortlich, selbständig und kundenorientiert zu arbeiten Gute Kommunikations- und Teamfähigkeit wird vorausgesetzt Ihr Gewinn: Wertschätzung, Verbindlichkeit, Offenheit und Respekt – das sind Werte, die uns wichtig sind. Ob Pflege oder Kinderbetreuung – unser Servicebüro Familie bietet Ihnen konkrete Unterstützungsangebote, damit Sie Privates und Berufliches unter einen Hut bekommen. Sie profitieren von zahlreichen Benefits des öffentlichen Dienstes wie z. B. einer attraktiven betrieblichen Altersvorsorge (VBL), einer Jahressonderzahlung und einem Arbeitsplatz, der kaum von wirtschaftlichen Schwankungen abhängig ist. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung, und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Universität Münster hat sich zum Ziel gesetzt, mehr Menschen mit Beeinträchtigung zu beschäftigen. Bei gleicher Qualifikation werden Bewerber*innen mit anerkannter Schwerbehinderung bevorzugt eingestellt. Wir freuen uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung. Sie können uns diese direkt über unser Karriereportal zusenden. Verantwortlicher Personalreferent: Sarah Stade Dezernat 3.5 – Personalentwicklung Tel.: 0251 – 83 21403 Ausschreibungskennziffer bei Rückfragen: 22430011

Beamter im Werkdienst (m / w / d) bei der Justizvollzugsanstalt Münster
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
1 km

Diese Herausforderungen erwarten Sie: Als Beamtin / Beamter im Werkdienst sorgen Sie dafür, dass die Gefangenen eine arbeitsmarktorientierte Aus- und Weiterbildung erhalten. So erwerben sie neue Fähig- und Fertigkeiten und begreifen den Wert regelmäßiger Arbeit. Mit Weitblick und technischem Sachverstand leiten Sie einen Arbeits- und Ausbildungsbetrieb, z. B. Schreinerei, Schlosserei, Druckerei oder Bäckerei, und übernehmen selbstverständlich auch Reparatur- und Wartungsarbeiten an Arbeitsgeräten, Maschinen und den technischen Anlagen der Anstalt. Neben der Betreuung, Behandlung, Versorgung und Beaufsichtigung der Gefangenen haben Sie auch betriebswirtschaftliche und fachliche Grundsätze im Fokus – wie alle kundenorientierten Vorgaben in Bezug auf Qualität, Leistung und Produkt. In enger Zusammenarbeit mit Psychologinnen und Psychologen, Ärztinnen und Ärzten, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Sozialdienstes sorgen Sie dafür, dass die Gefangenen im Vollzug verantwortungsbewusst und geordnet zusammenleben. Ihr Beitrag zählt: Mit der Forderung und Förderung der Gefangenen durch Arbeit tragen Sie wesentlich dazu bei, dass die Gefangenen auch nach der Entlassung aus dem Strafvollzug ein Leben in sozialer Verantwortung ohne Straftaten führen. Des Weiteren können Sie auch Aufgaben als Fachkraft für Arbeitssicherheit und Sicherheitsbeauftragter übernehmen.   Ihre Qualifikationen: Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder abgeschlossene Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis erfolgreich bestandene Meisterprüfung der geforderten Fachrichtung zum Zeitpunkt der Einstellung mindestens 20 Jahre alt und zum Zeitpunkt der Verbeamtung auf Widerruf regelmäßig noch nicht 40 Jahre alt deutsche Staatsangehörigkeit gemäß Artikel 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union absolute Bereitschaft, für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten Dienstfähigkeit aus amtsärztlicher Sicht   Ihre Perspektiven bei uns: Sie werden zunächst in einem Beschäftigungsverhältnis eingestellt. Das Einstiegsgehalt ist abhängig von Ihrer Berufsqualifikation und Ihrem individuellen Tätigkeitsschwerpunkt und wird in der Regel entsprechend der Entgeltgruppe 7 oder 8 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) gezahlt. Zusätzlich kann ggf. auch eine Meisterzulage gewährt werden. Sobald Sie in das Beamtenverhältnis auf Widerruf übernommen werden und Ihre Laufbahnausbildung beginnt, erhalten Sie Anwärterbezüge nach der Landesbesoldungsordnung A zum Landesbesoldungsgesetz (LBesG NRW). Alle Anwärterinnen und Anwärter im Werkdienst erhalten derzeit außerdem einen Sonderzuschlag in Höhe von 70 % der Bezüge (Stand 1. Januar 2021). Beamtinnen und Beamte unterliegen nicht der gesetzlichen Sozialversicherung, sondern genießen die Vorzüge der Beamtenversorgung und der Beihilfeberechtigung. Nach bestandener Laufbahnprüfung ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis sehr wahrscheinlich. Freuen Sie sich auf eine Besoldung nach der Besoldungsgruppe A 7. Steigen Sie bei uns die Karriereleiter hinauf: Mit zunehmender Berufserfahrung – und entsprechende Bewährung vorausgesetzt – stehen Ihnen unterschiedliche Funktionen offen. Dementsprechend steigt auch Ihre Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 11.   Die Ausbildung: Die Laufbahnausbildung beginnt immer zum 1. Juli eines Jahres, dauert zwei Jahre und erfolgt in wechselnden Blöcken. An der Justizvollzugsschule des Landes Nordrhein-Westfalen (JVS) in Wuppertal erhalten Sie Ihre theoretische Ausbildung (insgesamt neun Monate). Die praktischen Ausbildungsabschnitte absolvieren Sie bei mindestens zwei Justizvollzugseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen (insgesamt 15 Monate).   Richten Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben und (eigenhändig geschriebener) tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild letzte Schulzeugnisse, Berufsschul-/ Lehrzeugnisse, Zeugnisse beruflicher Tätigkeit bitte an: Justizvollzugsanstalt Münster Gartenstraße 26 48147 Münster

Beamte im Allgemeinen Vollzugsdienst (m/w/d) bei der Justizvollzugsanstalt Münster
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
1 km

Diese Herausforderungen erwarten Sie: Als Beamtin / Beamter im Allgemeinen Vollzugsdienst sorgen Sie dafür, dass Gefangene feste Regeln des Miteinanders einhalten und resozialisiert werden, d. h. nach dem Strafvollzug in sozialer Verantwortung ein Leben ohne Straftaten führen. Sie strukturieren ihren Tag, unterstützen beim Sport, betreuen bei der Krankenpflege, wirken bei der Beurteilung mit und motivieren die Gefangenen, ihre individuellen Vollzugsziele zu erreichen. Sie reden, hören zu und helfen bei persönlichen Belangen. In enger Zusammenarbeit mit den Fachdiensten sorgen Sie dafür, dass die Gefangenen im Vollzug verantwortungsbewusst und geordnet zusammenleben. Sie arbeiten regelmäßig im Schichtdienst (Frühdienst, Spätdienst, Nachtdienst) und auch an Samstagen sowie an Sonn- und Feiertagen. Dafür haben Sie auch mal unter der Woche frei und können sich auf einen krisensicheren Arbeitsplatz in der Landesverwaltung verlassen.   Ihre Qualifikationen: Fachoberschulreife oder Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder abgeschlossene Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis zum Zeitpunkt der Einstellung mindestens 20 Jahre alt und zum Zeitpunkt der Verbeamtung auf Widerruf regelmäßig noch nicht 40 Jahre alt deutsche Staatsangehörigkeit gemäß Artikel 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union absolute Bereitschaft, für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten Dienstfähigkeit aus amtsärztlicher Sicht   Ihre Perspektiven bei uns: Sie werden zunächst in einem Beschäftigungsverhältnis eingestellt. Das Einstiegsgehalt wird anfangs entsprechend der Entgeltgruppe 4 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) gezahlt; nach einer drei- bis viermonatigen Probezeit entsprechend der Entgeltgruppe 6. Innerhalb von drei Jahren erfolgen die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Widerruf und der Start der Ausbildung. Während der Ausbildung erhalten Sie Anwärterbezüge nach der Landesbesoldungsordnung A zum Landesbesoldungsgesetz (LBesG NRW). Alle Anwärterinnen und Anwärter im Allgemeinen Vollzugsdienst erhalten derzeit außerdem einen Sonderzuschlag in Höhe von 50 % der Bezüge (Stand 1. Mai 2019). Nach bestandener Laufbahnprüfung ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis sehr wahrscheinlich. Sie erhalten dann eine Besoldung nach der Besoldungsgruppe A 7. Beamtinnen und Beamte unterliegen nicht der gesetzlichen Sozialversicherung, sondern genießen die Vorzüge der Beamtenversorgung und der Beihilfeberechtigung.   Die Ausbildung: Die Laufbahnausbildung beginnt immer zum 1. Juli eines Jahres, dauert zwei Jahre und erfolgt in wechselnden Blöcken. An der Justizvollzugsschule des Landes Nordrhein-Westfalen (JVS) in Wuppertal oder Hamm erhalten Sie Ihre theoretische Ausbildung (insgesamt neun Monate.) Sie erlernen u. a. die vollzugsrechtlichen Vorschriften und Regelungen, erhalten aber auch Einblicke in Kriminologie, Pädagogik oder Kommunikation und werden in Sicherungstechniken und Waffensicherung ausgebildet. Die praktischen Ausbildungsabschnitte absolvieren Sie bei mindestens zwei Justizvollzugseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen (insgesamt 15 Monate). Dort lernen Sie unterschiedliche Vollzugsformen kennen, z. B. den Untersuchungshaftvollzug, den geschlossenen Erwachsenenvollzug, den offenen Vollzug, den Jugendvollzug oder den Jugendarrestvollzug.   Richten Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben und (eigenhändig geschriebener) tabellarischer Lebenslauf mit Lichtbild letzte Schulzeugnisse, Berufsschul-/ Lehrzeugnisse, Zeugnisse beruflicher Tätigkeit bitte an: Justizvollzugsanstalt Münster Gartenstraße 26 48147 Münster

Ausbildung zum Finanzwirt / zur Finanzwirtin (m/w/d) in der Steuerverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (Beamter/Beamtin der LG 1.2)
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
1 km

Mit uns wirst du in zwei Jahren zum Steuerprofi! Du hast die Fachoberschulreife oder einen vergleichbaren Abschluss? Dann lass Dich bei uns zur Finanzwirtin oder zum Finanzwirt ausbilden. Finanzwirtinnen und Finanzwirten bieten sich nach der Ausbildung abwechslungsreiche, vielfältige Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten im Innendienst eines Finanzamts. Was wir bieten Pro Jahr vergeben wir landesweit etwa 600 Studienplätze an 104 Standorten in ganz Nordrhein-Westfalen. Deine Vorteile: Ausbildungsvergütung von ca. 1.350 € im Monat Tablet für's Lernen Unterbringung und Vollverpflegung für monatlich ca. 125 € während des Blockunterrichts Unterricht in kleinen Klassen und betreute Nacharbeit am Nachmittag durch Dozenten   Was wir voraussetzen Voraussetzungen für eine Ausbildung zur Finanzwirtin bzw. zum Finanzwirt sind: Fachoberschulreife oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss im Zeitpunkt der Einstellung muss eine Staatsangehörigkeit eines EU-Staates bzw. eines Staates mit einem EU-Rechtsabkommen vorliegen Höchstalter 39 Jahre (Ausnahmen möglich)   Ablauf der Ausbildung Die Ausbildung dauert 2 Jahre und ist dual angelegt. Die theoretische Ausbildung an der Landesfinanzschule Nordrhein-Westfalen wechselt sich mit einer praxisnahen Ausbildung im Finanzamt ab: insgesamt 8 Monate Theorieunterricht an der Landesfinanzschule NRW mit Hauptsitz in Wuppertal und Nebenstellen in Bonn-Bad Godesberg und Rhede insgesamt 16 Monate Praxisphasen im Finanzamt Während der Ausbildung im Finanzamt erwartet Dich eine intensive Betreuung in den extra dafür eingerichteten Lehrbezirken und organisierte Arbeitsgemeinschaften, die in der Theorie gelernte Inhalte mit der Berufspraxis verknüpfen. Ein Schwerpunkt der praktischen Ausbildung liegt im sogenannten Veranlagungsbereich, das heißt in dem Arbeitsbereich, in dem die Steuererklärungen bearbeitet werden. Aber auch andere Arbeitsgebiete eines Finanzamts wie zum Beispiel das Bürgerbüro oder die Bewertungsstelle lernst Du in der berufspraktischen Ausbildung kennen. Bewerbung Nutze schon jetzt die Chance, Dir Deinen Ausbildungsplatz zu sichern und schick uns online über unser Bewerbungsportal Deine Bewerbung. Wir vergeben bereits im laufenden Auswahlverfahren Einstellungszusagen!   Ausbildungsfinanzämter Aachen-Kreis, Aachen-Stadt, Ahaus, Altena, Arnsberg, Beckum, Bergheim, Bergisch Gladbach, Bielefeld-Außenstadt, Bielefeld-Innenstadt, Bochum-Mitte, Bochum-Süd, Bonn-Außenstadt, Bonn-Innenstadt, Borken, Bottrop, Brilon, Brühl, Bünde, Coesfeld, Detmold, Dinslaken, Dortmund-Hörde, Dortmund-Ost, Dortmund-Unna, Dortmund-West, Duisburg-Hamborn, Duisburg-Süd, Duisburg-West, Düren, Düsseldorf-Altstadt, Düsseldorf-Mettmann, Düsseldorf-Mitte, Düsseldorf-Nord, Düsseldorf-Süd, Erkelenz, Essen-NordOst, Essen-Süd, Euskirchen, Geilenkirchen, Geldern, Gelsenkirchen, Grevenbroich, Gummersbach, Gütersloh, Hagen, Hamm, Hattingen, Herford, Herne, Hilden, Höxter, Ibbenbüren, Iserlohn, Jülich, Kamp-Lintfort, Kempen, Kleve, Köln-Altstadt, Köln-Mitte, Köln-Nord, Köln-Ost, Köln-Porz, Köln-Süd, Köln-West, Krefeld, Lemgo, Leverkusen, Lippstadt, Lübbecke, Lüdenscheid, Lüdinghausen, Marl, Meschede, Minden, Mönchengladbach, Mülheim an der Ruhr, Münster-Außenstadt, Münster-Innenstadt, Neuss, Oberhausen-Nord, Oberhausen-Süd, Olpe, Paderborn, Recklinghausen,  Remscheid, Sankt Augustin, Schleiden, Schwelm, Siegburg, Siegen, Soest, Solingen, Steinfurt, Velbert, Viersen, Warburg, Warendorf, Wesel, Wiedenbrück, Wipperfürth, Witten, Wuppertal-Barmen, Wuppertal-Elberfeld

Duales Studium zum Diplom-Finanzwirt / zur Diplom-Finanzwirtin (FH) (m/w/d) in der Steuerverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (Beamter/Beamtin der LG 2.1)
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
1 km

Mit uns wirst du in drei Jahren zum Steuerprofi! Du möchtest schon während des Studiums Geld verdienen und im Anschluss in einen spannenden, sicheren Job starten? Dann kombiniere Dein Studium an der Hochschule für Finanzen Nordrhein-Westfalen mit einer praxisnahen Ausbildung im Finanzamt. Was wir bieten Pro Jahr vergeben wir landesweit etwa 1.000 Studienplätze an 104 Standorten in ganz Nordrhein-Westfalen. Deine Vorteile: Ausbildungsvergütung von ca. 1.405 € im Monat Tablet für's Lernen Unterbringung und Vollverpflegung für monatlich ca. 125 € während der Studienzeiten Vorlesungen in kleinen Lehrsälen   Was wir voraussetzen Voraussetzungen für ein Studium zur Diplom-Finanzwirtin (FH) bzw. zum Diplom-Finanzwirt (FH) sind: Abitur oder ein zum Fachhochschulstudium berechtigender Bildungsabschluss im Zeitpunkt der Einstellung muss eine Staatsangehörigkeit eines EU-Staates bzw. eines Staates mit einem EU-Rechtsabkommen vorliegen Höchstalter 38 Jahre (Ausnahmen möglich)   Ablauf des dualen Studiums Das Studium dauert drei Jahre und ist dual angelegt. Die theoretische Ausbildung an der Hochschule für Finanzen Nordrhein-Westfalen wechselt sich mit einer praxisnahen Ausbildung im Finanzamt ab. insgesamt 21 Monate Studienabschnitte an der Hochschule für Finanzen NRW mit Hauptsitz im Schloss Nordkirchen und Nebenstellen in Herford und in Hamminkeln insgesamt 15 Monate Praxisphasen im Finanzamt Während der Ausbildung im Finanzamt erwartet Dich eine intensive Betreuung in den extra dafür eingerichteten Lehrbezirken und organisierte Arbeitsgemeinschaften, die in der Theorie gelernte Inhalte mit der Berufspraxis verknüpfen. Zu den Tätigkeitsschwerpunkten zählen das Ermitteln und Festsetzen der Steuern für Personen und Unternehmen aller Größenordnungen sowie die Prüfung der festgesetzten Steuern im Außendienst der Amtsbetriebsprüfung.   Bewerbung Nutze schon jetzt die Chance, Dir Deinen Studienplatz zu sichern und schick uns online über unser Bewerbungsportal Deine Bewerbung. Wir vergeben bereits im laufenden Auswahlverfahren Einstellungszusagen!   Ausbildungsfinanzämter Aachen-Kreis, Aachen-Stadt, Ahaus, Altena, Arnsberg, Beckum, Bergheim, Bergisch Gladbach, Bielefeld-Außenstadt, Bielefeld-Innenstadt, Bochum-Mitte, Bochum-Süd, Bonn-Außenstadt, Bonn-Innenstadt, Borken, Bottrop, Brilon, Brühl, Bünde, Coesfeld, Detmold, Dinslaken, Dortmund-Hörde, Dortmund-Ost, Dortmund-Unna, Dortmund-West, Duisburg-Hamborn, Duisburg-Süd, Duisburg-West, Düren, Düsseldorf-Altstadt, Düsseldorf-Mettmann, Düsseldorf-Mitte, Düsseldorf-Nord, Düsseldorf-Süd, Erkelenz, Essen-NordOst, Essen-Süd, Euskirchen, Geilenkirchen, Geldern, Gelsenkirchen, Grevenbroich, Gummersbach, Gütersloh, Hagen, Hamm, Hattingen, Herford, Herne, Hilden, Höxter, Ibbenbüren, Iserlohn, Jülich, Kamp-Lintfort, Kempen, Kleve, Köln-Altstadt, Köln-Mitte, Köln-Nord, Köln-Ost, Köln-Porz, Köln-Süd, Köln-West, Krefeld, Lemgo, Leverkusen, Lippstadt, Lübbecke, Lüdenscheid, Lüdinghausen, Marl, Meschede, Minden, Mönchengladbach, Mülheim an der Ruhr, Münster-Außenstadt, Münster-Innenstadt, Neuss, Oberhausen-Nord, Oberhausen-Süd, Olpe, Paderborn, Recklinghausen,  Remscheid, Sankt Augustin, Schleiden, Schwelm, Siegburg, Siegen, Soest, Solingen, Steinfurt, Velbert, Viersen, Warburg, Warendorf, Wesel, Wiedenbrück, Wipperfürth, Witten, Wuppertal-Barmen, Wuppertal-Elberfeld

Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
1 km

Die Niederlassung Münster des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) der Fachrichtungen Hochbau, Facility Management, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurswesen Bau oder TGA / Versorgungstechnik   für eine Ausbildung zur Beamtin/ zum Beamten (w/m/d) im bautechnischen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2.1   Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.100 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,3 Millionen Quadratmetern und jährlichen Mieterlösen von rund 1,5 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hoch komplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Der BLB NRW nimmt beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Damit arbeitet er aktiv am Ziel der bilanziell Klimaneutralen Landesverwaltung bis 2030 mit. Wirken Sie mit! Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Mehr als 2.700 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Mehr Informationen über den BLB NRW und die jeweiligen Standorte finden Sie auf unserer Internetseite http://www.blb.nrw.de/   Ihre Vorteile - Darauf können Sie sich freuen! Flexibilität: Bei uns können Sie flexibel zwischen 06:00 - 20:00 Uhr arbeiten, ohne feste Kernarbeitszeit und mit einem Gleitzeitkonto Sicherheit: Sie profitieren von einem unbefristeten und langfristig sicheren Arbeitsplatz mit attraktiven Rahmenbedingungen Onboarding: Sie starten ab dem ersten Tag mit einem individuellen Einarbeitungsplan und einem persönlichen Mentoring Weiterbildung und Karriere: Zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung unterstützen wir Sie über unsere interne Weiterbildungsakademie mit zielgerichteten Trainings und gestalten mit Ihnen individuell Ihren Karriereplan Nachhaltigkeit: Wir nehmen beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Einzigartige Bauprojekte: Sie erhalten spannende Einblicke in die vielseitigen und außergewöhnlichen Bauprojekte des Landes NRW   Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Im Rahmen der 14-monatigen Ausbildung bereiten wir Sie systematisch auf die Übernahme einer Position als Beamtin oder Beamten der Laufbahngruppe 2.1 im Land NRW vor Als Teil eines Teams können Sie Ihr erworbenes Fachwissen sofort anwenden und erweitern. Durch die Ausbildung erlangen Sie Kenntnisse in den Bereichen Verwaltung, Recht und Betriebswirtschaft als Grundlage für die erfolgreiche Beamtenlaufbahn. Darüber hinaus legen wir besonderen Wert auf die Entwicklung überfachlicher Kompetenzen In der Ausbildungszeit erhalten Sie einen Anwärtergrundbetrag von derzeit 1.405,68 € zzgl. eines Zuschlags von 80 % Je nach Familienstand erhalten Sie darüber hinaus einen Familienzuschlag Ziel der Ausbildung ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis in der Besoldungsgruppe A 10 der LG 2.1 im bautechnischen Verwaltungsdienst als Bauoberinspektor/in Je nach beruflicher Vorerfahrung und Interessen übernehmen Sie nach der Ausbildung beispielsweise als Projektteammitglied in einer Bau- oder Immobilienmanagementabteilung Verantwortung Dabei arbeiten Sie in interdisziplinären Projektteams mit verschiedenen Fachrichtungen, wie z.B. Tiefbau, Versorgungstechnik und Hochbau und sind u.a. für die Steuerung, Qualitäts- und Leistungsprüfung extern beauftragter Ingenieurbüros und ausführender Firmen zuständig   Ihr Profil Sie können ein abgeschlossenes Studium (mind. Bachelor) der Fachrichtung Hochbau; Elektrotechnik; Bauingenieurwesen; Facility Management; Architektur; Versorgungstechnik / TGA; Wirtschaftsingenieurwesen Bau nachweisen Sie bringen erste relevante Berufserfahrungen idealerweise im Bereich der Planung, Baudurchführung oder des Baumanagements mit Ihre hohe Lern- und Veränderungsbereitschaft zeichnen Sie ebenso aus wie Ihr authentisches und sicheres Auftreten    Sie können eigenverantwortlich arbeiten Sie verstehen es, Ihre Kunden mit Ihrem Fachwissen adäquat zu betreuen Sie sind Staatsbürgerin/Staatsbürger eines Staates der EU (nach §7 des Beamtenstatusgesetz) und verfügen über Deutschkenntnisse, die mindestens dem C1 Niveau (fließend in Wort und Schrift) entsprechen Sie sind nicht älter als 39 Jahre Sie haben die Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-KFZ sowie zu einer Sicherheitsüberprüfung ‚Ü 2‘ nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz NRW   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online Portal. Die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber erfolgt im Rahmen einer Potenzialanalyse (Inhalt: Einstellungstest, Selbstpräsentation und Interview). Was uns ausmacht ... Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir begrüßen Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten im Sinne des § 2 SGB IX. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.    Ausbildungsansprechpartnerin: Juliane Dinnus, +49 211 61700 335 Recruiter: Thomas Beißel, 0211 61700 239  

Architektinnen / Architekten und Bauingenieurinnen / Bauingenieure (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Münster
1 km

Architektinnen/Architekten und Bauingenieurinnen/Bauingenieure (w/m/d) Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.100 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,3 Millionen Quadratmetern und jährlichen Mieterlösen von rund 1,5 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hoch komplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Der BLB NRW nimmt beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Damit arbeitet er aktiv am Ziel der bilanziell Klimaneutralen Landesverwaltung bis 2030 mit. Wirken Sie mit! Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Mehr als 2.700 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Mehr Informationen über den BLB NRW und die jeweiligen Standorte finden Sie auf unserer Internetseite http://www.blb.nrw.de/ Ihre Vorteile - Darauf können Sie sich freuen Flexibilität: Bei uns können Sie flexibel zwischen 06:00 - 20:00 Uhr arbeiten, ohne feste Kernarbeitszeit und mit einem Gleitzeitkonto. Home-Office / Mobiles Arbeiten: Wir bieten Ihnen die Möglichkeit bis zu 60 % pro Woche mobil aus ganz Deutschland zu arbeiten. Sicherheit: Sie profitieren von einem unbefristeten und langfristig sicheren Arbeitsplatz mit attraktiven Rahmenbedingungen. Onboarding: Sie starten ab dem ersten Tag mit einem individuellen Einarbeitungsplan und einem persönlichen Mentoring. Weiterbildung und Karriere: Zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung unterstützen wir Sie über unsere interne Weiterbildungsakademie mit zielgerichteten Trainings und gestalten mit Ihnen individuell Ihren Karriereplan. Betriebliche Altersvorsorge: Wir sorgen für Ihre Zukunft. Mit unserer betrieblichen Altersvorsorge VBL sichern Sie sich eine Basisversicherung für eine lebenslange Betriebsrente. Nachhaltigkeit: Wir nehmen beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Als Projektteammitglied bzw. Projektverantwortlicher arbeiten Sie in bzw. mit interdisziplinären Bauprojektteams aus verschiedenen Fachrichtungen, wie z. B. Tiefbau, Versorgungstechnik und Elektrotechnik in den unterschiedlichsten Projekten mit. Darunter fallen folgende Tätigkeiten an: Sie erbringen Planungsleistungen oder Teilplanungsleistungen nach HOAI inkl. Bedarfsplanung als auch potentieller Machbarkeitsstudien   Bei der Auswahl und Vertragsabwicklung freiberuflicher Leistungen wirken Sie mit und Sie sind für die Steuerung, Qualitäts- und Leistungsprüfung extern beauftragter Ingenieurbüros und ausführender Firmen zuständig   Sie arbeiten eng mit Projektbeteiligten zusammen und unterstützen die Abteilungsleitung sowie die verantwortliche Projektleitung durch Ihre baufachliche Beratung, laufende Projektdokumentation sowie Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen Als Projektverantwortlicher steuern Sie zudem das Projektteam fachlich und sind für die Steuerung, Qualitäts- und Leistungsprüfung extern beauftragter Ingenieurbüros und ausführender Firmen zuständig  Ob Berufseinsteiger/in oder erfahrene Fachkraft – Wir bieten Ihnen, als sicherer Arbeitgeber in diversen technischen Bereichen, ein berufliches Zuhause mit einem vielfältigen Aufgabenspektrum und Raum für persönliche Entwicklungsmöglichkeiten an Ihr Profil Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom, Bachelor, Master) der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren ingenieurwissenschaftlichen Ausrichtung Idealerweise bringen Sie Kenntnisse der einschlägigen relevanten Rechtsvorschriften (z. B. HOAI, VOB etc.) mit Ihre Begeisterung steckt an! Sie möchten das Immobilienportfolio des Landes NRW mitgestalten und haben dabei eine systematische, lösungsorientierte und pragmatische Arbeitsweise Bereichsübergreifendes Handeln ist für Sie selbstverständlich. Sie kommunizieren gerne mit unterschiedlichen Stakeholdern Sie sind zur Führung eines Dienst-KFZ befähigt Deutschkenntnisse bringen Sie mit, welche mindestens dem Sprachniveau C1 (fließend in Wort und Schrift) entsprechen   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 16.05.2024   Was uns ausmacht ... Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist für Tarifbeschäftigte ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E13 TV-L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z.B. Betriebliche Altersvorsorge) möglich. Eine statusgleiche Übernahme von beamteten Bewerberinnen und Bewerbern ist bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 LBesO A möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.   Fachliche/r Ansprechpartner/in: Markus Vieth, +49 251 9370 453 Recruiter/in: Florian Licht, +49 211 61700 938