39 Jobs für Abteilungsleiter (m/w/d) in Nordrhein-Westfalen

Verwaltungsrat / Verwaltungsrätin als Abteilungsleiter/Abteilungsleiterin Finanzen m/w/d (24148)
Land Nordrhein-Westfalen
Wuppertal

In der Universitätsverwaltung der Bergischen Universität Wuppertal, im Dezernat 1 – Finanzen, Beschaffung, Forschung und Drittmittel in der Abteilung 1.2 Finanzen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine Stelle als Verwaltungsrat*Verwaltungsrätin als Abteilungsleiter*in Finanzen mit 100 % der tariflichen Arbeitszeit (Teilzeit ist möglich, bitte geben Sie bei der Bewerbung an, ob Sie auch bzw. nur an einer Teilzeitbeschäftigung interessiert wären)    zu besetzen. Stellenwert:        E 14 TV-L / A 14 LBesG NRW Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Einstellung bzw. Übernahme ins Beamtenverhältnis in die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt, erfolgen. Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 14 TV-L bzw. die Besoldungsgruppe A 14 LBesG NRW bei Versetzungsbewerbern*innen, die bereits entsprechend eingruppiert/besoldet sind.  Die Abteilung ist für die zentrale Finanzbuchhaltung der Universität mit den Teilbereichen Debitoren-, Kreditoren- und Anlagenbuchhaltung/Inventarisierung sowie die Abwicklung des Zahlungsverkehrs einschließlich Mahnwesen zuständig. Hier wird darüber hinaus der kaufmännische Jahresabschluss aufgestellt und an der Erstellung des Lageberichts für die Hochschule mitgewirkt. Steuerliche Angelegenheiten, das Kapitalanlage- und Liquiditätsmanagement, die Finanz- und Budgetplanung mit den Teilbereichen Wirtschaftsplanung und interne Mittelverteilung und -bewirtschaftung sowie das Finanzcontrolling sind ebenfalls Teil des Aufgabenspektrums.    Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen: Mit Mastergrad oder gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes Universitätsstudium, möglichst mit betriebswirtschaftlichem oder inhaltlich vergleichbarem Schwerpunkt oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt (ehemals höherer Dienst) des nicht-technischen Verwaltungsdienstes Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in einer öffentlich-rechtlichen Einrichtung, idealerweise in einer Hochschule, erwünscht Mindestens 3-jährige Führungserfahrung Sehr gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse im Rechnungswesen und Controlling Vertiefte Kenntnisse des Zuwendungsrechts des Landes NRW Interesse am und Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten Eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz sowie die Bereitschaft zur Mitwirkung in dezernatsübergreifend besetzten Teams Strategische Kompetenz und Innovationsbereitschaft Kenntnisse und Fähigkeiten im EDV-Bereich (insbesondere Kenntnisse in den Programmen des MS Office-Paketes und eines ERP-Systems) Kenntnisse im Projektmanagement sind von Vorteil   Aufgaben und Anforderungen: Leitung der Abteilung mit zurzeit 20 Mitarbeiter*innen Bearbeitung von Grundsatzfragen im Finanz- und Rechnungswesen: Prüfung und Bearbeitung von Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Haushaltsecht sowie der HWFVO und den für Hochschulen analog geltenden Regelungen des HGB Grundsatzfragen der Rechnungsstelle und des Rechnungswesens Grundsätze des Zahlungsverkehrs und der Liquiditätssteuerung Aufstellung des Haushaltsplans der Hochschule Rahmenbedingungen für die Bewirtschaftung der Haushaltsmittel Aufstellung des kaufmännischen Wirtschaftsplans der Hochschule sowie der mittelfristigen Wirtschaftsplanung Erarbeitung von quartalsweisen Prognosen für das Jahresergebnis der Hochschule zur Information des Rektorats und des Hochschulrats Erarbeitung von Modellen für die hochschulinterne Budgetierung Koordination und Optimierung von Geschäftsprozessen, insbesondere im Zuge der anstehenden Digitalisierungsprojekte (E-Rechnung, Dokumentenmanagement etc.) Begleitung von regelmäßig stattfindenden Prüfungen, bspw. durch die Innenrevision, steuerliche Betriebsprüfung oder Wirtschaftsprüfung, sowie Umsetzung von daraus sich ergebenden Prozessanpassungen Weiterentwicklung und Gestaltung des Controlling-Instrumentariums im Rahmen des kaufmännischen Rechnungswesens Mitwirkung im Risikomanagement, bei der Betreuung von Berufungsverfahren sowie der Weiterentwicklung eines von der Universität entwickelten und durch eine Softwarefirma programmierten Personalbudgetplanungstools   Die Bergische Universität betrachtet die Gleichstellung von Frauen und Männern als eine wichtige Aufgabe, an deren Umsetzung der*die zukünftige*r Stelleninhaber*in mitwirkt. Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Frau Irina Berger (iberger@uni-wuppertal.de).    Kennziffer: 24148  Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des Studienabschlusses bzw. der Laufbahnbefähigung, Arbeitszeugnisse, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!  Ansprechpartnerin für Ihr Anschreiben ist Frau Irina Berger.  Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sowie mit einer Schwerbehinderung sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.  Bewerbungsfrist: 17.06.2024

Abteilungsleiter / Abteilungsleiterin (m/w/d) der Prüfungsabteilungen
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Wir sind das Netzwerk der regionalen Handwerkswirtschaft im Großraum Köln/Bonn. Wir werden getragen von 1.000 ehrenamtlich tätigen Unternehmer(innen) sowie Arbeitnehmervertreter(innen) in Vollversammlung, Präsidium, Vorstand, Ausschüssen und Arbeitskreisen. Wir, das sind die über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Handwerkskammer, die sich für die Handwerkswirtschaft in der Region engagieren! Aufgaben Wir sind auf der Suche nach einer erfahrenen Führungskraft für unsere Prüfungsabteilungen der Handwerkskammer zu Köln in Vollzeit. Auf der Basis einer erfolgreichen Restrukturierung des MeisterCampus etablieren Sie die neuen Prozesse und steuern das Team im Rahmen der gegebenen Prüfungsordnungen und Ehrenamtsstrukturen mit hoher Handlungsorientierung und Engagement. Die Digitalisierung der Abteilung treiben Sie mit Ihrem Team kontinuierlich voran und optimieren damit den Service für unsere Partner: innen und Kund: innen. Ihr souveränes Auftreten gegenüber Prüfungsausschüssen, Innungen, Prüflingen und Abteilungen der Handwerkskammer macht Sie neben Ihrer Fachkompetenz und Umsetzungsstärke zu einer gefragten Partner:in. Nach erfolgreicher Einarbeitung übernehmen Sie neben der Abteilung Meister- und Fortbildungsprüfungen auch die Verantwortung für die Abteilung Gesellenprüfungen und entwickeln beide Bereiche proaktiv weiter.   Das brauchen wir Erfolgreich abgeschlossenes juristisches Studium oder ein betriebswirtschaftliches Studium / eine vergleichbare Ausbildung mit relevanter Erfahrung im Prüfungswesen / rechtlichem Hintergrundwissen Idealerweise Erfahrungen im Prüfungswesen Mehrjährige Erfahrung in der Führung von Teams Sehr gute Kenntnisse in Bezug auf die Organisation effizienter Prozesse Strukturierte und analytische Arbeitsweise Ein lösungsorientiertes, souveränes und dienstleistungsorientiertes Auftreten Sehr gute Kenntnisse in der Anwendung von Office-Produkten   Das bieten wir Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder mit allen Vorzügen des öffentlichen Dienstes (z.B. Weihnachtsgeld, Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge, Vermögenswirksame Leistungen etc.). Nennen Sie uns gerne Ihre Gehaltsvorstellung Eine sehr gute Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten Verschiedene Benefits, wie Health Insurance, Unterstützung der psychischen Gesundheit, eine bezuschusste Firmenmitgliedschaft bei Urban Sports und rabattierte Einkaufmöglichkeiten 30 Tage Urlaub und bezahlte Freistellungen an Heiligabend, Silvester und Rosenmontag Eine hauseigene Kantine Eine gute Lage in Köln-Ossendorf mit Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr Ein großartiges Team   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. 

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Dezernatsleitung ZA 3 (m/w/d) mit Zugleichfunktion als Sachgebietsleiter ZA 3.2 und Notfallbeauftragter zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht.
Land Nordrhein-Westfalen
Düren

Die ausgeschriebene Stelle ist im Dezernat 3 der Direktion Zentrale Aufgaben in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Das Dezernat ZA 3 ist mit seinen 22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Verwaltung und Instandhaltung aller Führungs- und Einsatzmittel verantwortlich. Dazu gehört die gesamte IT-Technik, die Foto- und Videotechnik, Mobiltelefon-, Funk- und Sondertechnik, Kraftfahrzeuge, Waffen und die sonstige persönliche Ausstattung aller Mitarbeitenden. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden, 50 Minuten im Tagesdienst. Bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 13 TV-L möglich. Der Dienstort ist Düren. Die Aufgaben können auch in Teilzeitbeschäftigung wahrgenommen werden, wenn die Stelle durchgehend ganztägig besetzt ist. Ihre Aufgaben: Beratung und Unterstützung der Direktionsleitungen, des Leitungsstabs und des Abteilungsleiters Polizei in den Bereichen Technik, Notfallmanagement, Führungs- und Einsatzmittel und Fuhrpark Koordination durchzuführender Aufgaben im Dezernat Festlegung von Zielen im Dezernat auf der Grundlage bestehender Zielvorgaben und Zielvorschläge Regelmäßige Ausführung-, Ergebnis- und Ausgangskontrollen und Überwachung der termingerechten Aufgabenerledigung Gewährleistung der technischen Einsatzunterstützung der Behörde Beratung und Unterstützung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Problemstellungen in der Sachbearbeitung Gewährleistung eines effektiven und effizienten Kräfte- und Mitteleinsatz im Dezernat Durchführung von Mitarbeitergesprächen Koordination der fachbezogenen Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern Entscheidung in grundsätzlichen Angelegenheiten im Bereich Technik, Führungs- und Einsatzmitteln sowie Fuhrpark unter Beachtung vorgegebener Standards Wahrnehmung von Führungs- und Stabsaufgaben bei Einsätzen aus besonderem Anlass Teilnahme an internen und externen Besprechungen zu Themenbereichen aus dem Dezernat Wahrnehmung von herausgehobener Sachbearbeitung komplexer Sachraten aus dem Geschäftsbereich des Dezernates Fertigung von Stellungnahmen und Berichten an übergeordnete und benachbarte Dienststellen und Behörden Erarbeitung von fachspezifischen Anweisungen / Handlungsempfehlungen zu komplexen Themenbereichen Analyse der fachbezogenen Controllingdaten Ihr Profil: Abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik oder Staatlich geprüfter Techniker / staatlich geprüfte Technikerin der Fachrichtung Informatik oder Informationstechnik (DQR-Niveau 6) oder abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung im IT- Bereich (Fachinfor-matiker, IT-Systemelektroniker, Informatikkaufmann etc.) Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung im IT-Bereich  Fachliche und persönliche Kompetenzen Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen der Informationstechnik Fähigkeit, komplexe (technische) Sachverhalte in mündlicher und schriftlicher Form prägnant und verständlich darzustellen Mitarbeiter- und Teamführungsfähigkeit Organisations- und Planungsfähigkeit Entscheidungs- und Umsetzungsfähigkeit Qualitäts-/Zielorientierung Analytisches Denkvermögen Strukturiertes Arbeiten Verantwortungsbewusstsein Sicheres Auftreten Kooperationsfähigkeit Erfahrungen im Bereich der Personalführung Kenntnisse zur Polizeiorganisation (wünschenswert) Kenntnisse zur Logistik und Arbeitsorganisation (wünschenswert) Über uns Die Kreispolizeibehörde Düren ist eine Landratsbehörde zwischen Köln und Aachen mit nahezu 500 Bediensteten und für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet Düren verantwortlich. An der Spitze der Behörde steht der Abteilungsleiter Polizei mit seinen Direktionen Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalität, Verkehr und Zentrale Aufgaben, sowie dem Leitungsstab inklusive der Pressestelle. Bewerberkreis Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.   Das Land Nordrhein-Westfalen ist weiter bestrebt, die Einstellung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen zu fördern. Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) sind daher ebenfalls ausdrücklich erwünscht.   Ebenfalls erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit einer Migrationsgeschichte    Kontakt und Bewerbung Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich gerne an: Für fachliche Fragen: Herr Uli Salentin 02421 / 949-3000 DirZa.dueren@polizei.nrw.de Für Fragen zum Bewerbungsverfahren: Frau Tanja Hahn / Frau Sylvia Busse 02421 / 949-3215 oder 02421 / 949-3219 bewerbung.dueren@polizei.nrw.de   Jetzt bis 11.07.2024 online im Jobportal (www.jobs.polizei.nrw.de) über nebenstehenden Link bewerben

Referatsleiterin / Referatsleiter (w/m/d) für das Referat VII C 2 "Förderung von ÖPNV-Investitionen ohne SPNV sowie technische Angelegenheiten der Stadt- und Straßenbahnen"
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat VII C 2 „Förderung von ÖPNV-Investitionen ohne SPNV sowie technische Angelegenheiten der Stadt- und Straßenbahnen“ unbefristet   eine Referatsleitung (w/m/d). (Besoldungsgruppe B 2 LBesO B NRW bzw. vergleichbares außertarifliches Entgelt)   Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber innerhalb und außerhalb des öffentlichen Dienstes. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen sich an den in § 29 LVO festgelegten Anforderungen messen lassen. Beamtinnen und Beamte müssen mindestens der Besoldungsgruppe A 15 angehören, vergleichbare Tarifbeschäftigte des öffentlichen Dienstes müssen mindestens der Entgeltgruppe 15 angehören oder ein außertarifliches Entgelt oberhalb dieser Entgeltgruppe erhalten. Das mit der Funktion verbundene Amt einer Ministerialrätin bzw. eines Ministerialrats (Besoldungsgruppe A 16/B 2) wird bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe übertragen (§ 21 LBG). Vergleichbaren Regierungsbeschäftigten wird der Differenzbetrag ihres bisherigen tariflichen oder außertariflichen Entgelts zur Besoldungsgruppe A 16/B 2 für die Dauer der Wahrnehmung der leitenden Funktion auf Probe als Zulage gewährt. Bei Bewerberinnen und Bewerbern außerhalb des öffentlichen Dienstes erfolgt die Eingruppierung bzw. die Gewährung des außertariflichen Entgelts unter Berücksichtigung der Dauer vergleichbarer Tätigkeiten des höheren Dienstes entsprechend der Regelung für die Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes.   Das Referat VII C 2 ist neben der Förderung von ÖPNV-Investitionen ohne SPNV unter anderem für die Angelegenheiten der Technischen Aufsichtsbehörde für Straßenbahn- und O-Busunternehmen (TAB) zuständig. Die fachliche Begleitung der Einzelmaßnahmen beinhaltet die Berichterstattungen innerhalb der Landesregierung und die Koordinierung der Einzelschritte mit den zuständigen Bundesministerien sowie dem Vorhabenträger sowie konzeptionell strategische Aufgaben und fachbezogene Vorbereitungen einschließlich von Vorlagen und Zuarbeiten für die Leitungsebene.   Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören: Grundsatzfragen der ÖPNV-Infrastrukturförderung (ohne SPNV) Förderrichtlinien für Infrastrukturmaßnahmen des ÖPNV im besonderen Landesinteresse Aufstellung und Fortschreibung des ÖPNV-Infrastrukturfinanzierungsplans und Feststellung weiterer Investitionsmaßnahmen des ÖPNV in besonderem Landesinteresse Federführende Aufstellung und Fortschreibung des internen Förderprogramms für ÖPNV-Investitionsmaßnahmen im besonderen Landesinteresse und des GVFG-Bundesprogramms Förderung von Planungsleistungen für Schieneninfrastrukturvorhaben des ÖPNV ohne SPNV Förderung von ÖPNV-Investitionsmaßnahmen im besonderen Landesinteresse Angelegenheiten und Fachaufsicht der Technischen Aufsichtsbehörde für Straßenbahn- und O-Busunternehmen (TAB) Angelegenheiten des Länderfachausschusses für Stadtbahnen und anderer spurgebundener Ortsverkehrssysteme (LSO)   Ihr fachliches Kompetenzprofil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (univ. Diplom, Master, Magister) an einer Universität bzw. wissenschaftlichen Hochschule einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, der Raumplanung oder der Geographie. Entsprechendes gilt für einen akkreditierten Masterabschluss an einer Fachhochschule (bitte Akkreditierungsnachweis beifügen) oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt im bautechnischen Verwaltungsdienst Von Vorteil sind: Kenntnisse im Bereich der Planung und Umsetzung großer Infrastrukturprojekte Kenntnisse im Bereich der Verkehrsthemen der Abteilung Kenntnisse im Planungs- und Baugeschehen des ÖPNV Kenntnisse der Verwaltungsstrukturen des Landes Erfahrungen in den haushaltsrechtlichen und/ oder betriebswirtschaftlichen Belangen der ÖPNV-Infrastrukturförderung    Ihr persönliches Kompetenzprofil: Erwartet werden: Souveränes Auftreten mit einem hohen Maß an sozialer Kompetenz und Überzeugungsfähigkeit bei der Verhandlungsführung  Verständnis für technische, juristische und wirtschaftliche Zusammenhänge und Fragestellungen im Zusammenhang mit den genannten Referatsaufgaben, Interesse für landespolitische Themen im Bereich der ÖPNV-Infrastrukturförderung sowie Offenheit für neue verkehrspolitische Themenstellungen, Hohe Fach- und Sozialkompetenz, insbesondere Führungskompetenz Organisations- und Verhandlungsgeschick, Flexibilität und Belastbarkeit Sicherer Umgang mit digitalen Kommunikationsmedien und Bereitschaft diese bei der täglichen Arbeit einzusetzen   Wir bieten Ihnen: eine neue berufliche Herausforderung mit verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben eine flexible Arbeitszeitregelung Vereinbarkeit von Familie und Beruf die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und Telearbeit eine Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte ein breites Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement ein attraktives Fortbildungsangebot einen fahrradfreundlichen Arbeitgeber   Auswahlverfahren: Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. In das Auswahlverfahren werden Elemente des "Assessment-Center-Verfahrens" integriert. Dies bedeutet, dass Bewerberinnen / Bewerber bei einer persönlichen Vorstellung im Rahmen von Arbeitsprobe, Rollenspiel und Interview in Situationen hineingestellt werden, die im Hinblick auf die zukünftigen Aufgaben charakteristisch sind. Die Bewerberinnen/Bewerber sollen dabei zeigen, wie professionell sie in künftigen Berufssituationen handeln.   Weitere Informationen: Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.   Ihre Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen (bei Masterabschluss Diploma Supplement und möglichst auch Transcript of Records; bei Beamtinnen/Beamten letzte dienstliche Beurteilung) senden Sie uns bitte bis zum 26.06.2024 (Eingang bei meiner Dienststelle) per E-Mail oder schriftlich. Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an bewerbung@munv.nrw.de. Bitte geben Sie in der Betreffzeile Ihrer Mail „Az.: 29/24“ an und versenden Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen einschließlich des Bewerbungsanschreibens in einer PDF-Datei. Die PDF-Datei darf eine Größe von max. 20 MB haben. Bitte beachten Sie, dass die Mailkommunikation unverschlüsselt, das heißt über nicht gesichertem Weg, erfolgt. Ihre schriftliche Bewerbung ohne Bewerbungsmappe senden Sie bitte auf dem Postweg an das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, - Referat I-1 Az.: 29/24 -, Emilie-Preyer-Platz 1, 40479 Düsseldorf. Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen.   Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und gemäß der geltenden Datenschutzvorschriften behandelt. Sie werden ausschließlich zur Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens verwendet. Es haben nur berechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang zu Ihren Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden bis zum vollständigen Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert. Danach werden Ihre Daten gelöscht. Rückfragen im Zusammenhang mit dem Datenschutz beantwortet Ihnen der Datenschutzbeauftragte des Ministeriums, Herr Grabowski (Tel.: 0211/4566-584; E-Mail: Datenschutz@munv.nrw.de).   Für Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Schriever (Tel.: 0211/4566-758), für Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt der Stelle steht Ihnen Herr Salewski (Tel.: 0211/4566-869) zur Verfügung.

Bereichsleiter / Bereichsleiterin für den Bereich Internationale Messen (all genders)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Die landeseigene Außenwirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.Global Business ist Partner für Investitionsprojekte und Ansiedlungen in Nordrhein-Westfalen sowie bei der Erschließung von Wachstumsmärkten. Wir betreiben das internationale Standortmarketing für Deutschlands Investitionsstandort Nr. 1 und werben weltweit um ausländische Direktinvestitionen. Unsere Experten begleiten Investitionsprojekte vom ersten Schritt bis zur erfolgreichen Ansiedlung und darüber hinaus. Gemeinsam mit unseren Partnern entwickeln wir Außenwirtschaftsmaßnahmen wie Messebeteiligungen im Ausland, Delegations- und Unternehmensreisen sowie Branchen- und Kooperationsveranstaltungen zur Unterstützung beim Auf- und Ausbau des Auslandsgeschäfts. Ihre Aufgaben Sie verstehen sich als Servicepartner*in für die Unternehmen in NRW und unterstützen deren Exportaktivitäten, insbesondere durch die Vorbereitung und Durchführung von messebezogenen Fördermaßnahmen (NRW-Gemeinschaftsstände mit Unternehmen und Multiplikatoren und/oder Partner*innen) sowie individuelle Messebeteiligungen; Sie steuern die auf Zukunftsthemen fokussierte Auswahl dieser Messeaktivitäten; Sie erarbeiten das Jahresprogramm in enger Kooperation mit Partnerorganisationen (u.a. Kammern, Cluster, Verbände); Sie initiieren, konzipieren und steuern die bereichsinterne, bereichs- und unternehmensübergreifende Entwicklung neuer Projekte für die Zielgruppe; Sie sind für die fachliche und disziplinarische Führung Ihrer Mitarbeiter*innen verantwortlich; Sie sind verantwortlich bei der NRW.Global Business für die Abstimmung aller Aktivitäten im Rahmen des European Enterprise Network (EEN); Sie überwachen Aktionspläne, konzipieren Projekte und übernehmen Budgetverantwortung; Sie steuern alle externen Dienstleister.   Ihr Profil Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation; Sie besitzen der Stelle entsprechende Berufserfahrung in der Außenwirtschaftsförderung von Unternehmen und/oder im Messewesen; Sie verfügen über Innovations- und Netzwerkkompetenz sowie ausgeprägte Motivations- und Kommunikationsstärke; Sie besitzen ausgezeichnete Englischkenntnisse; Kenntnisse in weiteren Sprachen von Vorteil; Sie sind auch zu mehrtägigen Auslandsreisen bereit; Sie sind konfliktfähig übernehmen Verantwortung und haben eine hohe Eigenmotivation; Sie haben fortgeschrittene Kenntnisse in MS Office und Erfahrung mit CRM-Systemen; Sie sind teamfähig, haben bewährte Führungserfahrungen und sind stark in Mitarbeiterentwicklung und strategischer Planung; Sie haben nachweisliche Erfolge in der Akquisition und Kundenbindung.   Was wir Ihnen bieten Sie erhalten die Möglichkeit, in einem internationalen Umfeld durch unser weltweites Partner- und Kundennetzwerk zu arbeiten. Ein motiviertes und engagiertes Team unterstützt Sie dabei. Wir bieten Ihnen ein hohes Maß an Arbeitszeitflexibilität (Gleitzeit) und Familienfreundlichkeit. Sie können bis zu 50% mobil Arbeiten. Eine Vergütung gemäß TV-L, Entgeltgruppe 15 und alle weiteren Konditionen des Öffentlichen Dienstes. Die zusätzliche Altersversorgung bei der Rheinischen Zusatzversorgungskasse (RZVK).   Wir haben Ihr Interesse geweckt?​ Wir möchten den Bewerbungsprozess so einfach wie möglich für Sie halten: Fokussieren Sie sich auf einen aussagekräftigen Lebenslauf und ein Anschreiben. Sie können sich bis zum 07.07.2024 bewerben. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Behinderung bevorzugt. Bei Fragen steht Ihnen Frau Heldt unter 0211-13000-133 gerne zur Verfügung. Bewerbungen bitte an: bewerbungen@nrwglobalbusiness.com.

Heilerziehungspfleger bzw. Erzieher als Teamleitung (m/w/d)
Deutscher Orden Ordenswerke
Düsseldorf

#ordentlichestelle Befristet in Voll- oder Teilzeit (min. 30 Std.)   Wann hat man sich bei Ihnen das letzte Mal bedankt für das, was Sie tagtäglich leisten? Wir finden, der Beruf des Heilerziehungspflegers bzw. Erziehers (m/w/d) verdient Respekt und höchste Anerkennung. Daher sind uns Dankbarkeit und Wertschätzung beim Deutschen Orden und ganz besonders im Haus St. Josef in Düsseldorf wichtig. Wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie wir Ihre zukünftige Arbeit bei uns, Ihre persönlichen Stärken und Ihre Einsatzbereitschaft bestmöglich würdigen und fördern. Wenn Sie unsere Anforderungswünsche erfüllen, freuen wir uns über Ihre Bewerbungsunterlagen. Wir sind Ihnen bereits jetzt dankbar, dass Sie sich die Zeit nehmen und wir Sie hoffentlich bald kennenlernen dürfen. Unsere Anforderungswünsche an Sie: Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung als Heilerziehungspfleger (m/w/d), Erzieher m/w/d), Heilpädagoge (m/w/d), Pflegefachkraft (m/w/d) oder eine vergleichbare Qualifikation. Sie sind zuständig die pädagogische Begleitung, die fachliche Pflege sowie die individuelle Förderung unserer Bewohnenden. Sie haben einen motivierenden und wertschätzenden Führungsstil. Sie schreiben den Dienstplan, kontrollieren die Stundenerbringung und koordinieren die Urlaubsplanung des Teams. Sie planen und leiten die Teambesprechungen. Sie optimieren die Lebenszufriedenheit und Lebensqualität unsere Bewohnerinnen und Bewohner. Sie vermitteln alle Inhalte des Bezugsbetreuungssystems im Bereich Wohnen. Sie beraten die Bezugsbetreuer und –betreuerinnen beim Umgang mit den Bewohnenden mit kreativen Verhaltensweisen. Sie haben Spaß an Ihrer Arbeit und Freude daran, Ihr Arbeitsumfeld kreativ mitzugestalten. Sie besitzen eine wertschätzende Haltung gegenüber Menschen mit Behinderung. Sie sind zuverlässig, begeisterungsfähig und kommunikationsstark. Sie arbeiten gerne eigenverantwortlich und gleichzeitig teamorientiert. Ihnen sind Werte wie Nächstenliebe, Mitgefühl und Gerechtigkeit wichtig. Unser Wertschätzungsangebot an Sie: ORDENTLICHE STELLE Ein sicherer Arbeitsplatz mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag Faire und leistungsgerechte Vergütung nach AVR (Caritas) Ein krisensicherer und zukunftssicherer Arbeitsplatz Verlässliche Dienstplanung und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle Vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet mit Raum für eigene, kreative Ideen. Vergünstigtes Deutschlandticket und dienstgebergeförderte Verpflegung Sehr angenehmes und familiäres Arbeitsklima Ein starkes christliches Leitbild, das unter dem Motto HELFEN UND HEILEN den Menschen ins Zentrum stellt ORDENTLICHE ZUSCHÜSSE Jahressonderzahlung Betriebliche dienstgeberfinanzierte Altersvorsorge Vermögenswirksame Leistungen und Jubiläumsprämien Vorteile bei externen Kooperationspartnern in den Bereichen Mode, Technik, Reisen uvm. ORDENTLICHE FÖRDERUNG Persönliche und fachliche Weiterbildungsangebote Individuelle Fortbildungen Förderung eigenverantwortlicher Projekte Mitgestaltung des eigenen Arbeitsbereichs ORDENTLICHE ABSICHERUNG Beihilfeanspruch und Höherversicherung in der Krankenversicherung Nutzung des Beamten-Tarifs in der privaten Kfz-Versicherung Attraktive Berufsunfähigkeitsversicherung mit Dienstgeberzuschuss ORDENTLICHE GESUNDHEIT Betriebliches Gesundheitsmanagement mit individuellen Sport- und Gesundheitsangeboten Dienstgeberzuschuss zum E-Bike- oder Fahrrad-Leasing Betriebliches Eingliederungsmanagement Auf Wunsch unterstützende Begleitung durch unser modernes und mobiles Seelsorgeteam Attraktive Angebote für persönliche Auszeiten wie Gruppenreisen, Exkursionen und Einkehrtage ORDENTLICHE UNTERNEHMENSKULTUR 30 Tage Urlaubsanspruch im Rahmen einer 5-Tage-Woche Unternehmens- und Führungskultur – gekennzeichnet durch Respekt und gegenseitiges Vertrauen, Transparenz, Angstfreiheit und offenen Umgang Regelmäßige Veranstaltungen und Feiern zur Förderung eines gegenseitigen, wertschätzenden Miteinanders ORDENTLICHE EINRICHTUNG Vielfalt im Leben! Unser Haus St. Josef in Düsseldorf-Unterrath bietet mehr als 200 Menschen mit einer geistigen oder Mehrfachbehinderung ein zu Hause. In unterschiedlichen Wohnformen leben wir hier ein buntes Miteinander. Um Selbstbestimmung und Teilhabe der hier lebenden Menschen zu gewährleisten, benötigen wir tatkräftige Unterstützung.  ORDENTLICHE DIENSTGEBERIN Der Deutsche Orden engagiert sich mit seinen Ordenswerken bundesweit in über 60 sozialen Einrichtungen. Rund 2.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich täglich um die Bedürfnisse und Wünsche der ihnen anvertrauten Menschen in Häusern, Kliniken und Zentren für Seniorinnen und Senioren, Kinder- und Jugendliche, Suchtkranke und Menschen mit Behinderungen. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie erreichen Veronika Trant telefonisch unter 0211 4717 206 oder Christiane Schmidt unter 0211 4717 201. Bewerben Sie sich noch heute über unser Online-Formular. Mehr dazu unter #ordentlichestelle

Teamleitung (m/w/d) Organisation - Service- und Informationsdienste / Geschäftsverteilung und -ordnung
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist Mitglied in der Hochschul-Allianz UAS 7. Wir bieten 23.500 Studierenden sowie 1.000 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Forschungs- und Arbeitsumfeld in den Ingenieur-, Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin. Das erwartet SieFachliche Leitung der aktuell rund 15 Mitarbeitenden des Teams 'Organisation' sowie deren Weiterentwicklung Verantwortung für die ordnungsgemäße Durchführung der Dienstgeschäfte, vor allem in den Bereichen interne Kommunikation und Corporate Design, Post, Druckerei, Fahrdienste, Ergonomie, multifunktionale Chipkarte und (Zwischen-) Archiv Zusammenstellung der Aufgabenpakete Definition der Arbeitsziele Mitarbeit im Bereich Geschäftsprozessoptimierung und Digitalisierung innerhalb der Hochschulverwaltung, aber auch organisationsübergreifend Erarbeitung von Konzepten zur Digitalisierung von Prozessen und zur Förderung des Einsatzes neuer Technologien im eigenen Zuständigkeitsbereich, insbesondere die Aufnahme der Soll-/Ist-Prozesse, Recherche zu möglichen Lösungen, Finanz- und Wirtschaftlichkeitsanalysen sowie die Anpassung der Arbeitsabläufe Das bringen Sie mitHochschulabschluss; alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung mit fundierter Berufserfahrung Mehrjährige für das Tätigkeitsfeld relevante Berufserfahrung auf Führungsebene Vertiefte Kenntnisse im Projektmanagement  Expertise in der betrieblichen Organisation  Kenntnisse der für Hochschulen geltenden Gesetze und Ordnungen Erfahrung in der Optimierung von Geschäftsprozessen Routiniert in der Durchführung von Wirtschaftlichkeitsanalysen Sehr versiert in der Anwendung der gängigen MS Office-Programme Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, gerne gute Englischkenntnisse Kooperativer und personenorientierter Führungsstil Ausgeprägte Kommunikations- und Koordinationsstärke Lösungsorientierter Umgang mit Konfliktsituationen Wir bieten IhnenVergütung nach EG 12 TV-L Flexible Arbeitszeiten und Option zum mobilen Arbeiten nach individueller Absprache Familienfreundliche Arbeitsbedingungen Arbeitszeitkonto mit der Möglichkeit ganze Tage freizunehmen Vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre individuelle fachliche und persönliche Weiterentwicklung Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen Hochschulinterne Veranstaltungsangebote (z. B. Sommerfest) Gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr Digitale Kommunikations- und Arbeitsprozesse im Team Teilnahme an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Jahressonderzahlung nach TV-L 30 Tage Urlaub Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung ebenso bevorzugt berücksichtigt.   Neben den üblichen Bewerbungsunterlagen bitten wir um ein aussagekräftiges Anschreiben.

Sortierer für Briefe (m/w/d)
Deutsche Post AG, Niederlassung Betrieb Duisburg
Duisburg

Werde Sortierer für Briefe in Duisburg Rheinhausen(Teilzeit) Was wir bieten 16,28 € Tarif-Stundenlohn inkl. 50% Weihnachtsgeld Weitere 50% Weihnachtsgeld im November Bis zu 332 € Urlaubsgeld im Juli ab dem 2. Jahr Ein krisensicherer Arbeitsplatz, bezahlte Einarbeitung, garantierte Gehaltssteigerung gemäß Tarifvertrag und pünktliche Gehaltszahlungen Du kannst sofort befristet in Teilzeit 12 Wochenstunden starten Kostenlose Ausstattung, wie z.B. Sicherheitsschuhe und Schutzhandschuhe Entwicklungsmöglichkeiten (bspw. Teamleiter) bei guten Leistungen und offenen Positionen möglich Attraktive Mitarbeiterangebote, wie z.B. Rabatte bei Mobilfunkanbietern, Fitnessstudios, Modemarken etc. Deine Aufgaben als Sortierer bei uns Sortieren der Briefsendungen nach verschiedenen Kriterien Bedienen der Sortieranlagen Heranholen der zugeführten Briefbehälter Leeren der Fächer und Abtransport der Briefbehälter Unsere Schichten: Frühschichtschicht  flexibel zwischen 05:00 Uhr bis 08:00 Uhr Was du als Briefsortierer bietest Du arbeitest zuverlässig und bist engagiert Du kannst anpacken und hast Spaß an körperlicher Arbeit Du kannst dich auf Deutsch unterhalten Du arbeitest gern im Team Werde Sortierer bei Deutsche Post DHL Als Briefsortierer sorgst du dafür, dass unsere Briefe pünktlich ankommen. Bei uns sind auch Quereinsteiger oder Studenten herzlich willkommen, denn du zählst, wie du bist! Wir freuen uns auf deine Bewerbung als Sortierer, am besten online. Klicke dazu einfach auf den 'Bewerben'-Button – auch ganz ohne Lebenslauf. Wir melden uns ggfs. telefonisch bei Ihnen.  MENSCHEN VERBINDEN, LEBEN VERBESSERN #werdeeinervonuns #werdeeinervonunssortierer #werdeeinervonunslagerhelfer                                                                                                                                                                                                                                                                 #jobsnlduisburg #Jobnrw #Jobmarkt #F1Lager

Ausbildung Fachlagerist / Fachkraft für Lagerlogistik 2024 (m/w/d)
Unternehmensgruppe ALDI SÜD # Kerpen
Kerpen

Wöchentliche Arbeitszeit: 37,5 Stunden Beginn:  01.08.2024 Filiale:  Filiale Vertragsart:  AusbildungJessica WeißAusbildung EIN ARBEITGEBER, DER ZU DIR PASSTDu möchtest deine Zukunft gestalten? Als Azubi in der Logistik bilden wir dich in den ersten zwei Jahren zum Fachlagerist (m/w/d) aus – bei Eignung in einem weiteren Jahr zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d). DAS BIETET DIR ALDI SÜDAttraktives Gehalt in Höhe von monatlich 1.150 Euro im ersten Lehrjahr, 1.250 Euro im zweiten Lehrjahr und 1.400 Euro im Falle eines dritten Lehrjahrs (Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)) Urlaubs- und Weihnachtsgeld, tarifliche Altersvorsorge, minutengenaue Arbeitszeiterfassung, Zuschläge und sechs Wochen Urlaub pro Jahr Individuelle Einarbeitung und Nutzung eines digitalen Ausbildungskonzeptes sowie Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Sicherer Arbeitsplatz und mögliche Karriereperspektiven als Teamleiter Logistik (m/w/d), sehr gute Übernahmechancen als Lagermitarbeiter (m/w/d) Exklusive Rabatte bei zahlreichen Online-Shops und Fitnessstudios DAS SIND DEINE AUFGABENAnnehmen und Lagern von Waren (z. B. Obst und Gemüse)  Kontrollieren des Warenbestands Organisieren der Warenzusammenstellung für unsere Filialen  Unterstützen bei der Planung von Touren und Erstellen von Versand- und Begleitpapieren Kommissionieren von Ware in unterschiedlichen Temperaturzonen mithilfe von Flurförderzeugen DAS BRINGST DU MITÜberzeugenden Schulabschluss (z. B. Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur) Spaß an der Arbeit im Team Freude an Bewegung und körperliche Fitness Flexibilität und Zuverlässigkeit Unabhängig von den Texten und Bildern in unseren Recruiting-Materialien betonen wir, dass bei ALDI SÜD alle Menschen gleichermaßen willkommen sind. Jetzt bewerben und Teil eines Teams werden, in dem jede:r Einzelne zum gemeinsamen Erfolg beiträgt! Wenn deine Wunschposition mehrfach ausgeschrieben ist, bewirb dich bitte nur für deinen bevorzugten Einsatzort. Wenn uns deine Bewerbung grundsätzlich überzeugt, tauschen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt über mögliche alternative Einsatzorte aus. Stellen ID: 439823

Ausbildung Fachlagerist 2024 (m/w/d)
Unternehmensgruppe ALDI SÜD # Kerpen
Kerpen

Wöchentliche Arbeitszeit: 37,5 Stunden Beginn:  01.08.2024 Filiale:  Filiale Vertragsart:  Ausbildung EIN ARBEITGEBER, DER ZU DIR PASSTDu möchtest aktiv sein und etwas bewegen? Als Azubi zum Fachlagerist (m/w/d) flitzt du durch unser Logistikzentrum, übernimmst wichtige Aufgaben und machst deinen Abschluss bereits nach zwei Jahren. DAS BIETET DIR ALDI SÜDAttraktives Gehalt in Höhe von monatlich 1.150 Euro im ersten Lehrjahr, 1.250 Euro im zweiten Lehrjahr und 1.400 Euro im Falle eines dritten Lehrjahrs (Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)) Urlaubs- und Weihnachtsgeld, tarifliche Altersvorsorge, minutengenaue Arbeitszeiterfassung, Zuschläge und sechs Wochen Urlaub pro Jahr Individuelle Einarbeitung und Nutzung eines digitalen Ausbildungskonzeptes sowie Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Sicherer Arbeitsplatz und mögliche Karriereperspektiven als Teamleiter Logistik (m/w/d), sehr gute Übernahmechancen als Lagermitarbeiter (m/w/d) Exklusive Rabatte bei zahlreichen Online-Shops und Fitnessstudios DAS SIND DEINE AUFGABENAnnehmen und Lagern von Waren (z. B. Obst und Gemüse)  Kontrollieren des Warenbestands Organisieren der Warenzusammenstellung für unsere Filialen  Unterstützen bei der Planung von Touren und Erstellen von Versand- und Begleitpapieren Kommissionieren von Ware in unterschiedlichen Temperaturzonen mithilfe von Flurförderzeugen DAS BRINGST DU MITÜberzeugenden Schulabschluss (z. B. Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur) Spaß an der Arbeit im Team Freude an Bewegung und körperliche Fitness Flexibilität und Zuverlässigkeit Unabhängig von den Texten und Bildern in unseren Recruiting-Materialien betonen wir, dass bei ALDI SÜD alle Menschen gleichermaßen willkommen sind. Jetzt bewerben und Teil eines Teams werden, in dem jede:r Einzelne zum gemeinsamen Erfolg beiträgt! Wenn deine Wunschposition mehrfach ausgeschrieben ist, bewirb dich bitte nur für deinen bevorzugten Einsatzort. Wenn uns deine Bewerbung grundsätzlich überzeugt, tauschen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt über mögliche alternative Einsatzorte aus. Stellen ID: 439824

Prüferin / Prüfer (w/m/d) der Laufbahngruppe 2.1 im RPA Münster für das Prüfungsgebiet IV A
Land Nordrhein-Westfalen
Münster

Bereit, den Dingen auf den Grund zu gehen? Das RPA Münster gehört zum Geschäftsbereich des LRH- Der LRH ist eine nur dem Gesetz unterworfene oberste Landesbehörde. Als unabhängiges Organ der öffentlichen Finanzkontrolle prüft er die Haushalts- und Wirtschaftsführung des Landes, berät Verwaltung und Landtag und informiert die Öffentlichkeit, z. B. im Rahmen seines Jahresberichts. Für diese anspruchsvollen und vielfältigen Aufgaben benötigt er stets hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Derzeit steht 1 Planstelle (ab sofort und unbefristet) für Ihren Einsatz als   Prüferin/Prüfer (w/m/d) der Laufbahngruppe 2.1 im RPA Münster für das Prüfungsgebiet IV A zur Verfügung.   Das Prüfungsgebiet IV A ist zuständig für Hochbaumaßnahmen des Landes NRW und des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW, Bauinvestitionen und Unterhaltungsarbeiten an Grundstücken, Gebäuden und Räumen von Hochschulen, Hochbaumaßnahmen die mit Zuwendungen/Zuweisungen des Landes NRW gefördert werden sowie für die Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bau- und Liegenschaftsbetriebes NRW. Ihr Aufgabengebiet umfasst damit schwerpunktmäßig die Erarbeitung von Prüfungskonzepten, die Durchführung von Prüfungen mit Erhebungen auch „vor Ort“, die strukturierte schriftliche Darstellung der Prüfungsergebnisse und die Ausarbeitung von Stellungnahmen.   Was erwartet Sie? Ein vielseitiger Arbeitsplatz mit umfangreichen Fortbildungsangeboten in einem multiprofessionellen Team bei einer sicheren Anstellung als Beamtin/Beamter mit Beförderungsmöglichkeit bis A 13 in einem familienfreundlichen Umfeld mit flexiblen Homeoffice-Möglichkeiten und die Chance eines späteren Einsatzes zu anderen Themenschwerpunkten   Was bringen Sie mit? Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt z. B. als Diplom-Verwaltungswirtin/Diplom-Verwaltungswirt, sowie Diplom-Finanzwirtin/Diplom-Finanzwirt etc. oder ein erfolgreich abgeschlossenes Studium zum Bachelor of Laws/Bachelor of Arts in einer der vorgenannten Fachlaufbahnen bzw. eines vergleichbaren Studiums Bei verbeamteten Bewerberinnen/Bewerbern: max. eine Besoldung nach A 11, bei Tarifbeschäftigten: max. eine Eingruppierung nach EG 12 und die Bereitschaft zur Verbeamtung Bei Personen, die derzeit noch nicht im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach der Entgeltgruppe 12 TV-L Team- und Kommunikationsfähigkeit, eine sehr gute schriftliche Ausdrucksweise, eine zielorientierte Arbeitsweise sowie die Bereitschaft und gesundheitliche Eignung zu landesweiten Dienstreisen, überwiegend im Westfalen.    Wenn Sie das Prüfungsgebiet bei seinen verantwortungsvollen Aufgaben unterstützen wollen, bewerben Sie sich bis zum 16.06.2024 online über Interamt. Gerne steht Ihnen für weitere Fragen zu Ihrem künftigen Einsatzgebiet der Referatsleiter, Herr Heinz Jürgen Weyandt, unter (0211) 3896-206 zur Verfügung.

Regierungsbeschäftigte / Regierungsbeschäftigter im Bereich IT-Planung (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Das Polizeipräsidium Düsseldorf ist mit ca. 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zweitgrößte Polizeibehörde in Nordrhein-Westfalen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine Regierungsbeschäftigte/ einen Regierungsbeschäftigten (bis EG12) im Bereich IT-Planung (Direktion Zentrale Aufgaben/ Dezernat ZA 3/ Sachgebiet ZA 31). Ihre AufgabenSie werden im Team IT-Planung eingesetzt und insbesondere mit den folgenden Aufgaben betraut: Strategische Aufgaben in den Bereichen IT und Kommunikation, insbesondere Konzeption, Planung und Koordination des Einsatzes von IT und Kommunikationsnetzen/-systemen Beratungstätigkeiten Projektmanagement zur Einführung von neuen und Weiterentwicklung von bestehenden IT-Verfahren Qualitätsmanagement im Bereich von IT-Geschäftsprozessen Ihr Einsatz erfolgt dabei an unterschiedlichen Orten   Voraussetzungen sind Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium im Bereich IT mit mind. 3 Jahren aktueller Berufserfahrung im Bereich IT oder abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich IT mit mind. 5 Jahren aktueller Berufserfahrung im Bereich IT Führerschein der Klasse B (bitte Angabe, ob vorhanden) Nachweisbare Kenntnisse und Erfahrungen in der Planung und Umsetzung von komplexen IT-Projekten Nachweisbare Kenntnisse und Erfahrungen in der Informationssicherheit Wünschenswerte Kenntnisse und Fertigkeiten Kenntnisse im Digitalfunk der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben Kenntnisse im Bereich Projektmanagement und Geschäftsprozesse im IT-Bereich Mitarbeit in landesweiten IT-Projekten Fähigkeit zur fachübergreifenden Kommunikation im Sinne einer flexiblen und lösungsorientieren Reaktion bei Problemstellungen   Wir bieten Ihnen Unbefristetes Arbeitsverhältnis Flexible Arbeitszeiten Stellenbezogene Fortbildungen Aktive Unterstützung bei der Kita-Suche Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rente Vergünstigtes ÖPNV-Ticket   Arbeitsort Jürgensplatz 5-7, 40219 Düsseldorf   Allgemeine Informationen Die Stelle ist ab sofort in Vollzeit zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Sofern die entsprechenden tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, ist eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 12 der Entgeltordnung des Tarifvertrages der Länder möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden nach Maßgabe des LGG bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.   Ihre Fragen Fragen zum Aufgabenbereich beantwortet Ihnen gerne der Sachgebietsleiter EHPK Herr Schillings (0211/870-1331) oder Herr Wieck (0211/870-3103). Bei Fragen zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens wenden Sie sich bitte an Herrn Klein (0211/870-2689).   Ihre Bewerbung Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail (in einer pdf-Datei) unter der Kennziffer AKT 12-2024 an bewerbungen.duesseldorf@polizei.nrw.de. Bezüglich der einzureichenden Unterlagen beachten Sie bitte die Checkliste. Die Bewerbungsfrist endet am 03.07.2024. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf von sechs Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen, die nach Fristende eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden.   -CHECKLISTE- BEWERBUNGSUNTERLAGEN Zwingend beizufügende Unterlagen Anschreiben Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf mit monatsgenauen Angaben Prüfungszeugnis der Ausbildung/ Studium (bspw. IHK-Zeugnis, nicht das Zeugnis der Berufsschule) Arbeitszeugnisse (sofern vorhanden mind. die letzten drei Zeugnisse) Sofern vorhanden Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung (freiwillig) Sonstige Befähigungsnachweise z.B. Nachweise über IT-Kenntnisse oder Weiterbildungen   Weitere Hinweise Regierungsbeschäftigte werden gebeten, ihrer Bewerbung eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in ihre Personalakte beizufügen.

Beamtin / Beamter (w/m/d) im Bereich waffenrechtliche Angelegenheiten
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Das Polizeipräsidium Düsseldorf ist mit ca. 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zweitgrößte Polizeibehörde in Nordrhein-Westfalen. Zum 01.09.2024 suchen wir eine/n Beamtin/ Beamten (A 09 – A 11 LBesO A NRW) im Bereich waffenrechtliche Angelegenheiten (w/m/d) für die Direktion Zentrale Aufgaben / ZA 1 / ZA 16. Ihre Aufgaben Erstellung und Bearbeitung von waffenrechtlichen Bescheiden, z.B. Widerrufe von waffenrechtlichen Erlaubnissen, Ablehnungen von Anträgen und Waffenbesitzverbote Bearbeitung von verwaltungsgerichtlichen Klageverfahren, bei denen u.a. Klageerwiderungen erstellt werden Unterstützung der KollegInnen des Sachgebiets bei allgemeinen waffenrechtlichen Problemen und Fragestellungen Teilnahme bzw. Durchführung von Aufbewahrungskontrollen   Voraussetzungen sind die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Allgemeiner Verwaltungsdienst (grundsätzlich Dipl.-Verwaltungswirt/in bzw. Diplom-Verwaltungsbetriebswirt/in oder  entsprechender BA-Abschluss, sowie Diplom-Rechtspfleger/in (FH) oder Diplom-Finanzwirt/ in welcher nach einem Vorbereitungsdienst, der den Anforderungen des § 7 Abs. 1 LBG NRW entspricht, erworben wurde) die Laufbahnberechtigung muss zum Zeitpunkt der Einstellung vorliegen  gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (bitte Angabe, ob vorhanden)   Wünschenswerte Kenntnisse und Fertigkeiten Gute Kenntnisse des öffentlichen Rechts, speziell im Verwaltungsrecht Sichere und fundierte Kenntnisse der Standard Office Programme (MS Office, MS Excel etc.) Organisations- und Planungsfähigkeit Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit Kundenorientierung Bereitschaft zur regelmäßigen Fortbildung   Wir bieten Ihnen Flexible Arbeitszeiten Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice Telearbeitsplätze Stellenbezogene Fortbildungen Aktive Unterstützung bei der Kita-Suche Vergünstigtes ÖPNV-Ticket Attraktive Sport- & Gesundheitsangebote   Arbeitsort Derendorfer Allee 4, 40476 Düsseldorf   Allgemeine Informationen Die Stelle ist ab dem 01.09.2024 in Vollzeit zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Sofern die entsprechenden haushaltsrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, ist eine Ernennung bis zur Besoldungsgruppe A 11 LBesO NRW möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden nach Maßgabe des LGG bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.   Ihre Fragen Fragen zum Aufgabenbereich beantwortet Ihnen gerne der Sachgebietsleiter Herr Kengels (0211/870-1116). Bei Fragen zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens wenden Sie sich bitte an Herrn Klein (0211/870-2689).   Ihre Bewerbung Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail (in einer pdf-Datei) unter der Kennziffer AKB 04-2024 an bewerbungen.duesseldorf@polizei.nrw.de. Bezüglich der einzureichenden Unterlagen beachten Sie bitte die Checkliste. Die Bewerbungsfrist endet am 12.07.2024. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf von sechs Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.  Bewerbungen, die nach Fristende eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden. CHECKLISTE BEWERBUNGSUNTERLAGEN Zwingend beizufügende Unterlagen Anschreiben Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf mit monatsgenauen Angaben Kopie Ihres Nachweises über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Prüfungszeugnis) Sofern vorhanden Ernennungsurkunde Kopien der letzten beiden Beurteilungen Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung (freiwillig) Sonstige Befähigungsnachweise z.B. über ehrenamtliches Engagement oder Weiterbildungen   Weitere Hinweise Es wird darum gebeten, dass Sie Ihrer Bewerbung eine "Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte" beifügen.

Einkäufer:in (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Dortmund

Die Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e. V. ist eine vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales und vom Land Nordrhein-Westfalen institutionell geförderte Forschungseinrichtung und Träger des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung an der TU Dortmund (IfADo). Das IfADo erforscht in interdisziplinären Ansätzen die Risiken und Potentiale moderner Arbeit. Dabei verbinden wir die Fachbereiche Ergonomie, Immunologie, Toxikologie, Psychologie und Neurowissenschaften. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n motivationsstarke:n, service- und teamorientierte:n Einkäufer:in (m/w/d) vorerst befristet auf 2 Jahre mit der Option auf eine unbefristete Verlängerung. Ihre Aufgaben: Teamleitung mit eigenverantwortlicher Abwicklung der Einkaufsprozesse und kaufmännischer Tätigkeiten, d.h. u.a. Vorbereitung und Durchführung von öffentlichen Vergaben im Ober- und Unterschwellenbereich Abschluss von Leistungsvereinbarungen/Verträgen Beratung in allen Fragen rund um den Einkauf von Waren und Dienstleistungen für Mitarbeiter in den wissenschaftlichen Abteilungen oder Servicebereichen Sicherstellung der Materialversorgung Preisvergleiche und -verhandlungen Pflege der Lieferantenbeziehungen Reklamationsbearbeitung Gelegentliche Vertretung der Warenannahme und Empfang Ihr Profil: Erforderlich: Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, betriebswirtschaftliches Studium oder vergleichbare Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrungen Des Weiteren: Mehrjährige Berufserfahrung als Einkäufer:in Gute Englischkenntnisse Gute Kenntnisse gängiger Software Kommunikationsstärke, Verhandlungsgeschick und Entscheidungsfreudigkeit Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit wünschenswerterweise Kenntnisse im öffentlichen Vergaberecht unter Berücksichtigung der einschlägigen Vorschriften wie UVgO, VgV, VOB, LHO, BGB, HGB, relevanten EU-Richtlinien etc. Unser Angebot: Es handelt sich um eine Vollzeitstelle mit derzeit 39,83 Wochenstunden Vergütung nach dem TV-L je nach den persönlichen Voraussetzungen bis zur EG 10 Alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. eine jährliche Sonderzahlung und die Zahlung der vermögenswirksamen Leistungen Flexible Arbeitszeitmodelle mit der Möglichkeit des Mobilen Arbeitens Ein innovatives und interessantes Arbeitsumfeld Eine offene Arbeits- und Teamkultur mit vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten Zusammenarbeit in einem hoch motivierten Team Anspruchsvolle und zukunftsweisende Aufgaben Eigenverantwortliches Arbeiten mit hohem Gestaltungspotential Die Forschungsgesellschaft fördert die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und ist hierfür entsprechend zertifiziert. Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen - unabhängig von Geschlecht, Behinderung, Nationalität oder ethnischer und sozialer Herkunft. Gegebenenfalls besteht auch die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit. Allgemeine Informationen über die Forschungsgesellschaft finden Sie unter www.ifado.de. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) unter Angabe der Kennziffer „Einkaufsleitung 2024“ bis zum 05. Juli vorzugsweise per Mail an bewerbung@ifado.de.   Alternativ nehmen wir Ihre Bewerbung auch per Post* an folgende Adresse entgegen: Forschungsgesellschaft für Arbeitsphysiologie und Arbeitsschutz e.V. Personalabteilung Ardeystraße 67 44139 Dortmund   (Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen vorzugsweise per E-Mail oder nur in Kopien und nicht in Mappen vorzulegen, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Diese werden nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist datenschutzgerecht vernichtet.)

Mitarbeiter / Mitarbeiterin für den Bereich Akademisches Controlling (24152) (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Wuppertal

In der Hochschulverwaltung der Bergischen Universität Wuppertal, im Dezernat 2 – Planung, in der Abteilung 2.1 – Akademisches Controlling, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine Stelle als   Mitarbeiter*in für den Bereich Akademisches Controlling  mit 75 % der tariflichen Arbeitszeit   zu besetzen. Stellenwert:      E 11 TV-L   Controller*in für die Kapazitätsrechnung gesucht! Sie wollen die (Weiter-) Entwicklung der Bergischen Universität gemeinsam mit uns aktiv gestalten? Sie haben Freude am Umgang mit Zahlen und können Ihre Ergebnisse sprachlich und schriftlich kompetent präsentieren? Dann kommen Sie zu uns in die Abteilung für Akademisches Controlling! Wir sind ein aufgeschlossenes und kooperatives Team mit einem angenehmen und kollegialen Arbeitsklima und freuen uns auf Ihre Bewerbung. Wir suchen eine engagierte, eigenverantwortlich arbeitende Person, die Freude an der Arbeit mit Menschen und Zahlen hat und sich gerne in den komplexen und spannenden Bereich der Kapazitäts- und Studienplatzplanung an der Bergischen Universität einbringen möchte.   Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen: Hochschulstudium (mindestens Bachelor oder vergleichbar) vorzugsweise in einem der Bereiche Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsmathematik oder Wissenschaftsmanagement Fähigkeit zu analytisch-konzeptionellem, zielorientiertem und eigenverantwortlichem Arbeiten sicherer Umgang mit Microsoft Office, insbesondere Excel einschließlich Pivot-Tabellen-Erstellung und Access Bereitschaft, sich in die Thematik der Kapazitätsrechnung und Kapazitätsplanung einzuarbeiten Freude an der Arbeit mit und der Weiterentwicklung von komplexen Berechnungsmodellen ein hohes Maß an Flexibilität, Engagement, Verantwortungsbewusstsein und Teamfähigkeit   Aufgaben und Anforderungen: Die Abteilung Akademisches Controlling versorgt sowohl das Rektorat, den Hochschulrat, weitere hochschulinterne Gremien bzw. Organisationseinheiten als auch externe Empfänger*innen mit planungs- und steuerungsrelevanten Informationen. Dazu zählt u. a. auch die Durchführung der Kapazitätsplanung und Kapazitätsrechnung für die Studiengänge der Bergischen Universität.   Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere: die selbstständige Durchführung der Kapazitätsberechnung auf Basis der Kapazitätsverordnung NRW als Grundlage für die Beantragung von Zulassungsbeschränkungen (Studienplatzberechnungen bei Numerus-Clausus-Verfahren) die Durchführung, konzeptionelle Weiterentwicklung und Optimierung der studiengangbezogenen Kapazitätsplanung selbstständige Auswertung der einschlägigen Rechtsprechung im Bereich der Zulassungsklagen und Ableitung von Handlungsempfehlungen für den Bereich der Kapazitätsrechnung einschließlich Bereitstellung von Unterlagen für Verwaltungsgerichtsverfahren im Rahmen von Zulassungsklagen und Kommunikation mit den Verwaltungsgerichten bei Rückfragen Weiterentwicklung der technischen Instrumente zur Durchführung der Kapazitätsplanung und Kapazitätsrechnung die Unterstützung der Fakultäten im Rahmen der Kapazitätsrechnung und Kapazitätsplanung   Wir bieten flexible Arbeitszeiten mit der Option auf anteiliges Homeoffice, ein angenehmes und kollegiales Arbeitsklima sowie weitere Vorzüge wie beispielsweise die zusätzliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes (VBL), Teilnahme am Hochschulsport und abwechslungsreiche Versorgung in den Campusmensen. Wir nehmen uns Zeit für Ihr Ankommen und Ihre Einarbeitung und unterstützen Sie durch individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung. An der Bergischen Universität schätzen wir die individuellen und kulturellen Unterschiede unserer Hochschulangehörigen und setzen uns für Gleichstellung, Chancen-gerechtigkeit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.   Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen die Abteilungsleiterin, Frau Alexandra Steiner (steiner@uni-wuppertal.de).   Kennziffer: 24152   Bewerbungen (Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses, Arbeitszeugnisse, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!   Ansprechpartnerin für Ihr Anschreiben ist Frau Alexandra Steiner.   Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts und von Menschen mit Schwerbehinderung sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.   Bewerbungsfrist: 27.06.2024

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) im Studienbüro
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Die Hochschule Düsseldorf sucht Sie als Mitarbeiter*in (w/m/d) zur Unterstützung zuerst im Studierenden- und anschließend im Prüfungssupport im Dezernat Studium & Internationales. Die Studienbüros sind die zentrale Anlaufstelle bei Studien- und Prüfungsangelegenheiten. Wenn Sie über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder ein Studium verfügen und Freude an sachbearbeitenden Tätigkeiten haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Beginn:        ab sofort Befristet:      bis 31.12.2025 Gehalt:        Vergütung nach EG 9a TV-L (Stufe 1-6 je nach Berufserfahrung)   Ihre Aufgaben Im Studierenden-Support: Beratung und Betreuung unserer Studierenden hinsichtlich der erforderlichen Unterlagen und Zulassungsvoraussetzungen Überprüfung der Zugangs- und Einschreibevoraussetzungen und Einschreibung der Bewerber*innen Durchführung der Rückmeldungen, Beurlaubungen und Exmatrikulationen Führen der Studierendenakten und Pflege studierendenbezogener Daten in IT-Systemen Betreuung der Studierenden bezüglich der Chipkarte Verwaltung der Zweit- und Gasthörer*innen Mitarbeit in Arbeitsgruppen zur Verbesserung der Verwaltungsabläufe Im Prüfungs-Support: Betreuung der Studierenden in allen Prüfungsangelegenheiten im Rahmes ihres Studiums an der HSD, insbesondere im Bereich Anerkennung/Anrechnung von Leistungen Zusammenarbeit mit den Prüfungsausschussvorsitzenden (u.a. Schriftverkehr, Teilnahme an Sitzungen) Erfassung von Leistungen, Rücktritten, Prüfungsanmeldungen und -abmeldungen Erstellung von Bescheiden, Leistungsnachweisen und Abschlussdokumenten Administrative Bearbeitung von Anträgen (u.a. Anträge auf Anerkennung/Anrechnung von Leistungen) Führen der Prüfungs- und Studierendenakten sowie Pflege studierendenbezogener Daten in IT-Systemen   Ihre Profil Abgeschlossene Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d), zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten (w/m/d), zum Kaufmann für Büromanagement (w/m/d) oder Industriekaufmann (w/m/d) oder sonstige kaufmännische Ausbildung Alternativ abgeschlossenes Hochschulstudium in BWL, Rechtswissenschaften, Verwaltungswissenschaften oder einer anderweitigen Fachrichtung Nachweisliche Berufserfahrung nach Ausbildungs-/ Studienabschluss in einer verwaltenden, sachbearbeitenden Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung oder an einer Hochschule Grundlegendes Verständnis rechtlicher Zusammenhänge Kenntnisse des allg. Verwaltungsrechts, des Verwaltungsverfahrensgesetzes NRW sowie des Hochschulgesetzes NRW von Vorteil Englischkenntnisse B1-Niveau (fortgeschrittene Sprachverwendung) Sicherer Umgang mit MS Office und IT-Affinität Kommunikationsstark, serviceorientiert und belastbar, Erfahrungen im Publikumsverkehr wünschenswert    Bitte bewerben Sie sich online über unsere Homepage unter https://karriere.hs-duesseldorf.de/   Unser Angebot Wir bieten Ihnen eine spannende und vielseitige Aufgabe an einer der großen Hochschulen des Landes. Hier studieren 11.000 junge Menschen an sieben Fachbereichen. Gestalten Sie durch Ihr persönliches Engagement die Zukunft der HSD mit! Sinnstiftende Tätigkeit: mit jungen Menschen Zukunft entwerfen Moderner Campus: hervorragende IT-Infrastruktur, zentral gelegen mit optimaler Bahnanbindung & kostenloser Tiefgarage Weiterbildung: attraktive Qualifizierungsmöglichkeiten Work-Life-Harmony: familiengerechte Hochschule, flexible Arbeitszeiten, ortsungebundenes (mobiles) Arbeiten, 30 Tage Urlaub (zzgl. Heiligabend, Silvester und i.d.R. Rosenmontag) Sicherheit: sicherer Arbeitsplatz und Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes Gesundheit: vielfältige Gesundheitsangebote zur Unterstützung einer gesunden Arbeitskultur Gemeinschaft: Hochschulfeiern und Festivals auf dem Campus   Kontakt und Informationen Kennen Sie schon unsere FAQ´s? https://karriere.hs-duesseldorf.de/faq.html Informationen zum Vergütungssystem finden Sie unter: https://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/tr/2021?id=tv-l-2023&matrix=12 (Tarifbeschäftigte) Ihre Ansprechpartner*innen für weitere Fragen sind: Martina Arping Personalentwicklung und -gewinnung +49 211 4351 - 3231 Susanne Hoffschulte Teamleitung Studierenden-Support +49 211 4351 - 8106

Teildezernatsleitung ZA 2.3 (m/w/d) für die Bereiche „Personal-Recruiting und -Begleitung des Tarifpersonals“ (A 13/A 14 LBesO A NRW) beim Landeskriminalamt NRW
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Beim Landeskriminalamt NRW in Düsseldorf ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Funktion der Teildezernatsleitung ZA 2.3 (m/w/d) für die Bereiche „Personal-Recruiting und -Begleitung des Tarifpersonals“ (A 13/A 14 LBesO A NRW) Kennziffer: 01.26.02.04 - 000154 - TDL ZA 2.3   zu besetzen. Kriminalitätsbekämpfung erfolgreich machen, das ist unser Ziel. Die Leistungen unserer rund 1.900 Beschäftigten sind in vielen Bereichen entscheidende Grundlage für die Verhütung und Aufklärung von Kriminalität in NRW. Übernehmen Sie in Ihrem neuen Job mit Ihrem Team Verantwortung bei der Unterstützung eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Der inneren Sicherheit.   Ihr Auftrag Sie sind zuständig für das tarifbeschäftigte Personal des LKA sowohl in Fragen der Personalgewinnung als auch der Personalverwaltung, beraten die Dezernatsleiterin sowie den Abteilungs- und Behördenleiter, sind Ansprechpartner der örtlichen Interessenvertretungen sowie des Ministeriums des Innern in allen personalrechtlichen und personalwirtschaftlichen Fragestellungen des tarifbeschäftigten Personals. Als weitsichtige Personalerin/weitsichtiger Personaler arbeiten Sie im Rahmen von Projekten intensiv an den Zielen einer wachsenden Behörde.   Was Sie erwartet Führen des Teildezernates mit derzeit zwölf Mitarbeitenden Beraten der Führungskräfte der Behörde in allen strategischen und operativen Belangen der Personalarbeit sowie Umsetzen der personalpolitischen Grundsätze der Behörde in Bezug auf das Tarifpersonal Sicherstellen der Personaleinstellung, der Personalplanung, der Personalentwicklung und des Personalcontrollings innerhalb des Teildezernats Konzeptionelles Arbeiten zur ständigen Fortentwicklung des Recruitings und der tarifrechtlichen Begleitung und Bindung der Beschäftigten des LKA Gestalten der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Personalrat, der Gleichstellungsbeauftragten und der Schwerbehindertenvertretung   Was wir zwingend erwarten Diese Ausschreibung richtet sich an Beamtinnen und Beamte in der Bundesverwaltung, einer Landesverwaltung oder einer Kommunalverwaltung, die folgende Voraussetzungen erfüllen: Laufbahnbefähigung der Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals höherer allgemeiner Verwaltungsdienst) Innehaben mindestens eines Amtes der Besoldungsgruppe A 13 der Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes Bei Vorliegen der Befähigung zum Richteramt mindestens die Punktzahl 6,5 im Zweiten Juristischen Staatsexamen. Als Verwaltungsassessorin/Verwaltungsassessor mindestens befriedigende Leistungen in der Staatsprüfung nach dem Verwaltungsreferendariat.   Auch als Direkteinsteigerin/Direkteinsteiger können Sie sich bewerben, wenn Sie die Laufbahnbefähigung der Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals höherer allgemeiner Verwaltungsdienst) erreicht haben bei Laufbahnbefähigung durch Abschluss des Zweiten Juristischen Staatsexamens mindestens die Punktzahl 6,5 erreicht haben als Verwaltungsassessorin/Verwaltungsassessor mindestens befriedigende Leistungen in der Staatsprüfung nach dem Verwaltungsreferendariat erreicht haben und die persönlichen Voraussetzungen für eine Verbeamtung 42. Lebensjahr noch nicht vollendet (bei schwerbehinderten und Ihnen gleichgestellten Menschen das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet) Gesundheitliche Eignung Führungszeugnis vorliegen. Als Kandidatin/Kandidat beider Fallgruppen durchlaufen Sie das Assessmentcenter des Ministeriums des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen zum Nachweis folgender Kompetenzen mit herausragenden Ausprägungen Kommunikationsfähigkeit Konfliktfähigkeit Wertschätzung Fähigkeit zur Strukturierung und Steuerung von Prozessen Problemlösungskompetenz und Veränderungskompetenz Fähigkeit, sich und andere zielgerichtet zu motivieren Beamtinnen und Beamte des Landes NRW, die das Verfahren bereits absolviert haben, brauchen dieses nicht erneut abzulegen.   Was wir uns zusätzlich wünschen Kenntnisse und Erfahrungen im Arbeits- und Tarifrecht Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Personalgewinnung und Recruiting Führungserfahrung   Das bieten wir Ihnen Aufgabenvielfalt Gute Fortbildungsmöglichkeiten Modernes Arbeitsumfeld Flexible Arbeitsmodelle (Homeoffice- und Teilzeit-Möglichkeiten) Behördliches Gesundheitsmanagement Vergünstigtes Jobticket Gute ÖPNV-Anbindung Gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie   Allgemeine Hinweise Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Wir begrüßen Bewerbungen von Personen unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Uns liegt die berufliche Entwicklung von Frauen besonders am Herzen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Außerdem freuen wir uns ganz besonders über Bewerbungen von Menschen, von denen bisher noch zu wenige bei uns arbeiten: Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen gleichgestellte Menschen sowie Menschen mit einer Migrationsgeschichte.   Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen auf elektronischem Weg mit dem Betreff 01.26.02.04 - 000154 - TDL ZA 2.3 bis zum 20.06.2024 an das    Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen Referat 22 40190 Düsseldorf Funktionspostfach: referat22@im.nrw.de   Mit der Eingabe Ihrer Bewerbung erklären Sie sich gleichzeitig einverstanden, dass erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens vorübergegehend gespeichert werden.   Ihre Ansprechpartner Bei Fragen zur ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich gerne an Frau Probst, Dezernatsleiterin ZA 2, Tel. +49 211 939-7200 oder Bei Fragen zum Auswahlverfahren hilft Ihnen Herr Dworski, Ministerium des Innern NRW, Tel. +49 211 871-2555 gerne weiter.

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) für den Bereich Datenqualitätssicherung / Controlling
Land Nordrhein-Westfalen
Düren

Sachbearbeiter (m / w / d) für den Bereich Datenqualitätssicherung / Controlling zum nächstmöglichen Zeitpunkt gesucht. Unser Angebot Die ausgeschriebene Stelle ist in der Zentralen Qualitätssicherungsstelle beim Leitungsstab in Vollzeit zu besetzen. Das Beschäftigungsverhältnis ist für die Dauer einer Elternzeitvertretung, längstens bis zum 28.04.2025 befristet. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden, 50 Minuten im Tagesdienst. Bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L möglich. Der Dienstort ist Düren. Die Aufgaben können auch in Teilzeitbeschäftigung wahrgenommen werden, wenn die Stelle durchgehend ganztägig besetzt ist.   Ihre Aufgaben Die zu besetzende Funktion umfasst wesentliche Qualitätssicherungsaufgaben  im Behördencontrolling (FisPol inkl. BI-Suite und Flux), in der Vorgangserfassung und -bearbeitung in ViVA, in der Aufbereitung zur Verfügung gestellter monatlicher Recherchen des Landeskriminalamtes und in der internen und externen Öffentlichkeitsarbeit (Intrapol und Internet)    und beinhaltet schwerpunktmäßig folgende Aufgabenbereiche: Koordinieren und Durchführen von Datenqualitätskontrollen und Datenanalysen in polizeilichen Datensystemen Erstellen und Durchführen von Standardrecherchen und individuellen Recherchen zur Qualitätssicherung Durchführen komplexer Recherchen in polizeilichen Datenbeständen/-systemen und Aufbereiten der Daten zu Auswertungs- und Analysezwecken sowie zur Datenqualitätskontrolle in polizeilichen Vorgangs-, Fall- und Verbundsystemen Initiieren der Datenpflege und -bereinigung von Stammdaten, Aktionsdaten und Reaktionsdaten Erkennen von Fehlerursachen sowie Hinwirken auf deren Beseitigung Koordinieren der Datenqualitätssicherung in der Kreispolizeibehörde sowie Erstellen von fachlichen Vorgaben für die Kreispolizeibehörde Erstellen von Anforderungen zur fachlichen Weiterentwicklung von polizeifachlichen Katalogen zur Applikation ViVA und angeschlossenen Fachverfahren Erstellen und Aufbereiten von Berichten, Tabellen und Grafiken für unterschiedliche Bedarfsträger in der die Behörde Planen und Durchführen von Dienstbesprechungen / Schulungen / Fortbildungen Mitarbeiten im polizeifachlichen Anforderungsmanagement hinsichtlich des Monitorings der Datenqualität innerhalb der Behörde Fertigen von Stellungnahmen und Berichten   Ihr Profil Formale Voraussetzungen Abgeschlossenes einschlägiges (Fach-) Hochschulstudium (entsprechender Bachelorabschluss) in einem Studienfach mit Bezug zu Statistik, Datenanalyse oder Datenbankmanagement, Controlling (z.B. Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Volkswirtschaft oder vergleichbar) oder Vergleichbare oder gleichwertige Fähigkeiten aufgrund einer adäquaten Berufsausbildung und entsprechenden Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen oder Abgeschlossene Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachwirt bzw. Angestelltenlehrgang II    Fachliche Kompetenzen Fachkompetenz in den Bereichen Datenanalyse, Datenbankmanagement, Statistik Ausgeprägte Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung MS Excel, einschließlich Makrofunktion (VBA-Programmierung) und Pivot-Funktion Kenntnisse in der Programmierung von BI Oracle Versierter Umgang mit Office Anwendungen zur Textverarbeitung, Kommunikation und Präsentation (MS Word, MS Outlook, MS Power Point) Sicherer Umgang mit Elementen des Qualitätsmanagements Methodenkenntnisse zu Moderation Affinität im Umgang mit Datenbanken und IT-Anwendungen Kenntnisse über polizeispezifische Datenbankanwendungen, insbesondere IGVP/ViVA NRW oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift   Weitere Kompetenzen Fähigkeit zum analytischen, strategischen sowie systematischen Denken und Handeln Innovations- und Veränderungsbereitschaft Kommunikationsfähigkeit und selbstständiges, motiviertes und ergebnisorientiertes Handeln Lern- und Fortbildungsbereitschaft (auch mehrtägig) hier insbesondere ViVA2.1, QS, Abgleichs- und Vorgangsdatenpflege, ViVA-Freie Recherche, Talis, FISPol, BI-Suite, FLUXNRW, etc. Bereitschaft zur Übernahme auch schwieriger Aufgaben Einsatzbereitschaft, auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten Hohes Maß an Kooperations- und Teamfähigkeit Selbstsicheres und selbstbewusstes Auftreten Verantwortungsbewusstsein und Belastbarkeit   Über uns: Die Kreispolizeibehörde Düren ist eine Landratsbehörde zwischen Köln und Aachen mit nahezu 500 Bediensteten und für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet Düren verantwortlich. An der Spitze der Behörde steht der Abteilungsleiter Polizei mit seinen Direktionen Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalität, Verkehr und Zentrale Aufgaben, sowie dem Leitungsstab inklusive der Pressestelle.   Bewerberkreis Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Leistung und Befähigung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.   Das Land Nordrhein-Westfalen ist weiter bestrebt, die Einstellung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen zu fördern. Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) sind daher ebenfalls ausdrücklich erwünscht.   Ebenfalls erwünscht sind Bewerbungen von Menschen mit einer Migrationsgeschichte.   Bitte bewerben Sie sich über das Job-Portal der Polizei über den nebenstehenden Link.

Administratorin / Administrator für Containertechnologie (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Paderborn

Pass, Schuss, Tor Mit bezahlten Fortbildungen bleibst Du am Ball. In der Softwareentwicklung setzen wir wie jedes fortschrittliche IT-Unternehmen moderne Produkte ein. Um immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben, ist lebenslanges Lernen gerade in der IT wichtig. Für die Einarbeitung in Deine neue Aufgabe steht Dir ein erfahrenes Kollegium zur Seite. Zusätzlich profitierst Du von unseren kostenlosen, regelmäßigen Angeboten an passgenauen Fortbildungen. So bleibst Du in Deinem Job garantiert auf Ballhöhe. Mit diesem Know-how bist Du jederzeit in der Lage, neue Techniken und Entwicklungen einzusetzen. Du siehst: Wir haben für alles gesorgt. Jetzt bist Du an der Reihe. Unterstütze uns als Administrator für Containertechnologie (w/m/d) am Standort Düsseldorf oder Paderborn und bewirb dich bis zum 24.06.2024 unter www.bewerbung.nrw.de   Deine Aufgaben bei uns Du bist Teil des Teams, welches für den Betrieb der auf RedHat Openshift basierenden Containerplattform verantwortlich ist. Dieses Team kümmert sich außerdem um die technische und konzeptionelle Weiterentwicklung der Plattform auf Basis der Kundenanforderungen. Ebenfalls zu den Aufgaben des Teams gehört das Enablement der Kundinnen und Kunden (z.B. Durchführung von Hackathons, Vorstellung neuer Features).   Deine Qualifikationen Du verfügst über ein abgeschlossenes Fachhochschul-, Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Informationstechnik oder in einem Studiengang mit IT-Bezug. Falls du keine Hochschule besucht hast, solltest du jetzt trotzdem weiterlesen. Wir vergleichen gleichwertige Fähigkeiten und einschlägige Berufserfahrung.   Weitere Voraussetzungen In deinem Arbeitsalltag wird die professionelle Handhabung von Produkten wie RedHat Openshift, Git, Helm und Argo CD nötig sein. Bereits erworbene Erfahrungen bzgl. dieser Produkte sind hilfreich, Mindestvoraussetzung ist jedoch: Bereitschaft zur Einarbeitung in die zugrundeliegenden Technologien Bereitschaft zur Einarbeitung in unsere Plattform Bereitschaft zur Teilnahme an externen Schulungen auf unsere Kosten Gute Auffassungsgabe Hohe Affinität zur Automation Fähigkeit zur konstruktiven Kommunikation, insbesondere mit Entwicklerinnen und Entwicklern und Infrastrukturbereichen. Neben dem fachlichen Know-how hast du sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Außerdem arbeitest du gerne gemeinsam mit deinen Kolleginnen und Kollegen an guten Lösungen und Innovationen.   Deine Bewerbung Folge diesem Link und bewirb dich bis zum 24.06.2024:   https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533331   Bitte reiche folgende Unterlagen ein: Lebenslauf Nachweise über deine Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse Bei ausländischen Studienabschlüssen die Anerkennungsbescheide   Unsere Vorstellungsgespräche finden ab dem 15.07.2024 statt. Da wir unaufgefordert auf dich zukommen werden, brauchst du dich wegen einer Terminanfrage nicht bei uns zu melden.   Deine Ansprechpersonen Wenn du noch Fragen zum Bewerbungsverfahren hast, stehen dir Martha Bar, Felix Blindert und Maurice Wala von unserem Personalbereich gerne unter der Telefonnummer 0211 – 4572 1708 zur Verfügung. Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet dir gerne das Team aus unserem Fachbereich. Philipp Krause (Architekt) 0211 – 4572 2283 Lukas Mehring (Teamkoordinator) 0211 – 4572 3353 Peter Reuter (Referatsleiter) 0211 – 4572 2397   Wenn du noch mehr über uns erfahren möchtest, besuche uns auf unserer Karriereseite: https://url.nrw/karriere-im-rzf Du wirst weitere Versprechen entdecken, die deinen Job im RZF so attraktiv machen. Von A wie Arbeitszeitgestaltung bis Z wie Zusatzversorgung.   Deine Ansprechpersonen Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsge­setzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 Sozialgesetzbuch IX sind erwünscht. Das Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht sich in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher sehen wir nicht nur den Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sehr gerne entgegen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Diese Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Das RZF ist als familienfreundliche Behörde zertifiziert (audit berufundfamilie). Daher sollten sich auch Bewerberinnen und Bewerber mit Teilzeitwünschen von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen. Tarifrechtlich werden die Stellen für Bewerberinnen und Bewerber mit Bachelorabschluss je nach individueller Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Für Bewerberinnen und Bew­erber ohne Studienabschluss findet ggf. die tarifrechtlich vorgesehene Absenkung um eine Entgeltgruppe statt. Unter https://oeffentlicher-dienst.info/ findest Du nähere Informationen über den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und zur Entgelttabelle (https://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/tr/2021?id=tv-l-2023&matrix=1).