1326 Festanstellungen in Nordrhein-Westfalen

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Filialmitarbeiter (w/m/d) 15-20 Std. Wo. in 47533 Kleve
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Kleve

Die Arbeitszeiten sind i.d.R. Montag bis Samstag zwischen 8:00 und 20:00 Uhr. Sie begeistern sich für die neuesten Trends ebenso wie für die neuesten Produkte des Alltags und haben Lust, in flachen Hierarchien eigenverantwortlich zu arbeiten und etwas zu bewegen? Dann machen Sie mit uns den Unterschied. Ihre Aufgaben Beraten: Mit Ihrem Expertenwissen beraten Sie unsere Kunden persönlich und individuell Waren präsentieren und das Sortiment gestalten: Durch die richtige Darbietung schaffen Sie die gewohnte dm-Wohlfühl-Atmosphäre  Kassieren: An der Kasse sorgen Sie dafür, dass die Kunden reibungslos ihren Einkauf abschließen können und klären offene Fragen, weisen auf Aktionen hin und vieles mehr Aktionen gestalten, planen und durchführen: Bringen Sie Ihre Kreativität und Ihr Organisationstalent mit ein, wenn es beispielsweise darum geht, Promo-Aktionen zu entwickeln oder umzusetzen Das bringen Sie mit Ausbildung:Idealerweise eine kaufmännische Ausbildung Erfahrung und Kenntnisse:Idealerweise Berufserfahrung Sicherer Umgang mit digitalen Medien und Endgeräten wie PCs, Smartphones, Apps oder Fotodruckern Gute Deutschkenntnisse Kunden- und Serviceorientierung: Ihre Empathie, Ihr Engagement und Ihre Freude am Umgang mit Menschen sorgen dafür, dass sich unsere Kunden bei uns wohlfühlen Teamgeist und Ausdauer: Fürs Team sind Sie stets bereit, mit anzupacken und Arbeitszeiten gemeinsam abzustimmen. Auch bewahren Sie die Ruhe, wenn es mal stressig wird  Eigeninitiative, Lösungsorientierung und Gestaltungswillen: Sie haben Lust darauf, selbstbestimmt zu arbeiten, stets die beste Lösung zu finden und sich selbst, aber auch unsere Arbeitsgemeinschaft weiterzuentwickeln Zeitliche Flexibilität und körperliche Belastbarkeit Das bieten wir Ihnen Eigenverantwortung und flache Hierarchien: Sie arbeiten eigenverantwortlich und auf Augenhöhe in einem dynamischen Umfeld Mitgestalten und verbessern: Bei uns können Sie sich stets einbringen und etwas neu und besser machen Zeitgemäßes Arbeitsumfeld: Von der Einrichtung bis zur Ausrüstung sind wir auf modernstem Stand. Zum Beispiel erhält jeder Mitarbeiter ein Smartphone Raum für Entwicklung: Hier können Sie selbstbestimmt Neues lernen und erproben sowie sich mit den Themen verbinden, die Sie antreiben. Unsere vielfältigen digitalen Lernangebote und weitere geeignete Aufgaben können Sie zum Teil im mobilen Arbeiten wahrnehmen Perspektiven: Ob in Vollzeit, Teilzeit oder im Mini-Job, bei dm ist jeder ein wichtiger Teil des Teams und übernimmt Verantwortung Weitere Vorteile: Profitieren Sie bei uns auch von weiteren Leistungen wie dem Mitarbeiterrabatt, Fahrrad (Jobrad)- und IT-Leasing, einer betrieblichen Altersvorsorge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und mehr

Sekretärin / Sekretär (w/m/d) Kaufmann/-frau Büromanagement
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum 01.05.2024 zu besetzen und unbefristet. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit Dreiviertel der regelmäßigen Wochenarbeitszeit. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit bis zu EG 6, je nach persönlicher Voraussetzung.Unser ProfilDer Lehrstuhl Gebäudelehre zählt zu den Kernprofessuren der Fakkultät Architektur und vertritt das Fach im Bachelor- und Masterstudium Architektur. Das Lehrstuhl-Team umfasst 16 wissenschaftliche und studentische Mitarbeiter, pro Semester wird eine dreistellige Anzahl Studierender betreut.Ihr ProfilSie haben eine abgeschlossene Ausbildung als Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement oder einen vergleichbaren Abschluss und mehrere Jahre Berufserfahrung. Selbstständigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit und profunde Computer- (MS-Office, Internet) sowie Frendsprachenkenntnisse (Englisch) setzen wir voraus. Wir erwarten ihr Engagement zur Einarbeitung in die Software des hochschulinternen Organisations-, Prüfungs- und Leistungsmanagements. Unabdingbar sind gute organisatorische, koordinatorische und kommunikative Fähigkeiten sowie die Freude, gemeinsam mit Lehrenden und Studierenden den Lehr- und Forschungsbetrieb in der Architektur zu organisieren. Nutzen sie auch unsere Webseite zur Information: http://gbl.arch.rwth-aachen.de  Ihre Aufgaben-Erste(r) Ansprechpartner(in) für Studierende -Mitarbeit bei der Verwaltung des Lehrstuhl- und des Drittmitteletats -Schriftverkehr und Beschaffungen -Abrechnung von Dienstreisen und Exkursionen -Organisatorische und allgemeine verwaltende Tätigkeiten -Betreuung des Noten- und PrüfungsmanagementsÜber unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / Entgeltbis zu EG 6, je nach persönlicher Voraussetzung

IT-Koordinator*in (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Gelsenkirchen

Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land – vor Ort – zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 56 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Landesverkehrszentrale in Leverkusen. Wir sind 4.000 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein Westfalen (Straßen.NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatzort Gelsenkirchen eine/n IT-Koordinator*in (m/w/d)  EG 11 TV-L Das machen Sie bei uns Sorgen Sie mit Ihrem Know-how für einen reibungslosen Ablauf, damit auch der digitale Verkehr in Nordrhein-Westfalen möglichst störungsfrei fließen kann. Werden Sie Teil unseres Teams als IT-Koordinator*in (m/w/d). Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Koordination des sowie Mitarbeit im IT-Servicedesk des Betriebssitzes  Fachliche Führung der IT-Betreuenden an verschiedenen Standorten des Betriebssitzes System- und Benutzerservice Problemanalyse und -behebung Netzwerk- und Systemoperating Bedarfsermittlung Ihr Profil abgeschlossenes Studium mit hohem Informatikbezug (Diplom (FH)/Bachelor) oder abgeschlossener akkreditierter Bachelorausbildungsgang an einer Berufsakademie im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik Nachweis gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen Bereitschaft zur Durchführung von Dienstreisen Ihre weiteren Stärken Sie haben erste Führungserfahrung. Sie sind teamfähig. Sie haben eine besondere Leistungsbereitschaft. Sie zeichnen sich durch besondere Flexibilität und Kreativität aus. Unsere Vorteile Sehr gute personelle und technische Ausstattung Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Die Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben. Unsere Anliegen: Der Landesbetrieb Straßenbau lebt die Gleichstellung der Geschlechter im Land NRW und fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Als öffentlicher Arbeitgeber ist dem Landesbetrieb Inklusion und Integration ein wichtiges Anliegen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber finden bei gleicher Eignung im Sinne des Sozialgesetzbuches IX besondere Berücksichtigung. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Beamten*innen (w/m/d) können sich vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen sowie der verfügbaren Planstellen bewerben. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen in Verfahren nicht berücksichtigen können. Bewerbungen unter der Kennung 3471 werden bis 21.05.2024 erbeten. Fachliche*r Ansprechpartner*in: Gerit Grotholtmann , 0209 / 3808 386 Recruiter*in: Ann Kathrin Peters , 0209 / 3808 108

Ingenieure / Ingenieurinnen (m/w/d) für den Bereich Gewässerentwicklung / Hochwasserschutz im Dezernat 54 / EG 11/12 TV-L bzw. bis A11 LBesO / Standort Köln
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Die Bezirksregierung Köln sucht mehrere Ingenieur:innen (m/w/d) für den Bereich Gewässerentwicklung / Hochwasserschutz am Standort Köln (Entgeltgruppe E 11/12 TV-L bzw. bis A11 LBesO A NRW) in Dezernat 54 – zum nächstmöglichen Zeitpunkt – unbefristet   Mach den Unterschied.   Unser Auftrag: Gemeinsam Sinnvolles leisten! Die Bezirksregierung Köln ist eine moderne, leistungsfähige und bürgerfreundliche Landesbehörde. Sie vertritt viele Ministerien des Landes Nordrhein-Westfalen in den unterschiedlichsten Fachbereichen. Die über 2000 Mitarbeitenden gestalten gemeinsam die Gegenwart und Zukunft des Regierungsbezirks für dessen 4,5 Millionen Einwohner:innen. Zur Erfüllung der abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeiten mit gesellschaftlichem Mehrwert suchen wir Ihre Unterstützung.   Unser Angebot: Ihre Benefits flexible Arbeitszeiten Teilzeitmöglichkeiten bis zu 50% Telearbeit (Home Office) bis zu 30 Urlaubstage Angebot eines vergünstigten Deutschlandtickets am Standort Köln betriebliche Zusatzversorgung (VBL) umfangreiche Fortbildungsangebote und Entwicklungsmöglichkeiten betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten unbefristetes Arbeitsverhältnis   Ihr zukünftiges Aufgabengebiet: Gewässerentwicklung und Hochwasserschutz Dem Dezernat 54 der Bezirksregierung Köln obliegen als Obere Wasserbehörde u. a. die Gewässeraufsicht an Gewässern 1. und 2. Ordnung, die Förderung von Maßnahmen der naturnahen Gewässerentwicklung und des Hochwasserschutzes, der Gewässerunterhaltung und der naturnahe Gewässerausbau der Sieg, die Führung der Geschäftsstellen Maas Süd, Erft, und Sieg zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL), die Überwachung und Behandlung kommunaler und industrieller Abwässer, die Überwachung von Talsperren und Entscheidungen zu Wasserentnahmen sowie die Abwicklung entsprechender wasserrechtlicher Verfahren.   Ihre Aufgaben: Die Aufgabenschwerpunkte der ausgeschriebenen Stellen liegen in der Genehmigung, der Überwachung und Förderung von hydromorphologischen Maßnahmen und des Hochwasserschutzes im Regierungsbezirk Köln. Darunter fallen insbesondere: die fachliche Begleitung, und Förderung von hydromorphologischen Maßnahmen zur Gewässerentwicklung und Maßnahmen zur Verbesserung der ökologischen Durchgängigkeit im Rahmen der WRRL, die fachliche Begleitung und Förderung von Hochwasserschutzmaßnahmen, die technische Abwicklung von Planfeststellungs- und Plangenehmigungsverfahren zum Gewässerausbau und zum Hochwasserschutz, die Durchführung der Gewässeraufsicht, die Genehmigung von Anlagen an Gewässern und Anlagen in festgesetzten Überschwemmungsgebieten.   Was Sie mitbringen müssen: Das Anforderungsprofil Fachlich: Bachelor, Master oder Dipl.-Ing. (FH, TH oder Universität) in einem ingenieurs- oder naturwissenschaftlichen Studiengang mit der Vertiefungsrichtung Wasserwirtschaft, Limnologie oder Umwelt oder in vergleichbaren Fachrichtungen. ODER Die Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des umwelttechnischen Dienstes. Nachweisbare Grundkenntnisse im Bereich der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie und im Bereich Hochwasserschutz. Gute EDV-Kenntnisse in der Anwendung von Standardanwendungen. Eine Eingruppierung in Entgeltgruppe 12 erfolgt bei Vorliegen von einschlägiger und mindestens dreijähriger Berufserfahrung in einem der genannten Berufsfelder. Persönlich: Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift in der deutschen Sprache Eigeninitiative und Organisationsgeschick Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit sowie Belastbarkeit Teamfähigkeit, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Sicheres und fachkompetentes Auftreten bei der Vertretung der Behörde nach außen Fähigkeit zur sicheren Verhandlungs- und Gesprächsführung Bereitschaft und Fähigkeit zur Durchführung von Dienstreisen, auch als Fahrer:in von Dienstwagen (Führerscheinklasse B) Von Vorteil sind: Berufserfahrung im Bereich der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie und im Bereich Hochwasserschutz Kenntnisse im Wasser- und Verwaltungsrecht   Ihre Bewerbung: Direkt an uns! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Karriereportal BV+. Dort registrieren Sie sich einmalig, geben Ihre Daten ein und laden ein PDF-Dokument [Vorname-Nachname] mit allen Bewerbungsunterlagen hoch. Bewerben Sie sich bis zum 05.06.2024 über folgenden Link: https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533222   Sie wollen noch mehr zur Stelle wissen? Melden Sie sich gerne bei den genannten Ansprechpersonen.   Hinweise Eine Vorauswahl erfolgt auf Grundlage der eingereichten Unterlagen. Es ist vorgesehen, vor der Entscheidung über die Stellenbesetzung Auswahlgespräche zu führen. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Bei verbeamteten Bewerber:innen kann eine statusgleiche Übernahme bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 11 LBesO A NRW erfolgen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.                     Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt   berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können. Eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bzw. des Gleichstellungsbescheides ist den Bewerbungen beizufügen. Die Bewerbungen von Personen mit Einwanderungsgeschichte werden begrüßt. Bei ausländischen Bildungsabschlüssen wird um einen entsprechenden Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss gebeten. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (www.kmk.org./zab).   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Architektin / Architekten (w/m/d) als Projektleitung Schwerpunkt Planung
Land Nordrhein-Westfalen
Duisburg

Die Niederlassung Duisburg des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Architektin/Architekten (w/m/d) als Projektleitung  Schwerpunkt Planung   Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.000 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,3 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,5 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas.  Rund 2.800 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Mehr Informationen über den BLB NRW und die jeweiligen Standorte finden Sie auf unserer Internetseite http://www.blb.nrw.de/. Zu den spannendsten Arbeitsbereichen der gesamten Baubranche gehört der Bundesbau. Der Bundesbau im BLB NRW plant und baut vergleichbar mit einem großen Projektmanagementbüro z.B. Bildungseinrichtungen und Fachhochschulen, Verwaltungsgebäude, Luftwaffenkasernen, NATO-Flugplätze oder Spezialgebäude der Bundespolizei. Als Teil unseres Teams entwickeln Sie hochmoderne, außergewöhnliche und einzigartige Projekte in NRW.   Ihre Vorteile - Darauf können Sie sich freuen! Flexibilität: Bei uns können Sie flexibel zwischen 06:00 - 20:00 Uhr arbeiten, ohne feste Kernarbeitszeit und mit einem Gleitzeitkonto Home-Office / Mobiles Arbeiten: Wir bieten Ihnen die Möglichkeit bis zu 60 % pro Woche mobil aus ganz Deutschland zu arbeiten Sicherheit: Sie profitieren von einem unbefristeten und langfristig sicheren Arbeitsplatz mit attraktiven Rahmenbedingungen Onboarding: Sie starten ab dem ersten Tag mit einem individuellen Einarbeitungsplan und einem persönlichen Mentoring Weiterbildung und Karriere: Zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung unterstützen wir Sie über unsere interne Weiterbildungsakademie mit zielgerichteten Trainings und gestalten mit Ihnen individuell Ihren Karriereplan Betriebliche Altersvorsorge: Wir sorgen für Ihre Zukunft. Mit unserer betrieblichen Altersvorsorge VBL sichern Sie sich eine Basisversicherung für eine lebenslange Betriebsrente Nachhaltigkeit: Wir nehmen beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Einzigartige Bauprojekte: Sie erhalten spannende Einblicke in die vielseitigen und außergewöhnlichen Bauprojekte des Landes NRW   Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Sie sind Projektleitung im Bundesbau und betreuen zivile und militärische Baumaßnahmen wie z.B. die Neubauten hochtechnisierter Gebäude der Bundeswehr am Niederrhein, des Technischen Hilfswerks und der Bundesanstalt für Immobilien.   In dieser Funktion setzen Sie besondere Planungskompetenz in einem Planungsteam der Abteilung ein steuern Sie aktiv Bauprojekte in den Handlungsbereichen des Projektmanagements gem. AHO Heft 9 in Projektsteuerungs- und/oder Projektleitungsfunktion verantworten Sie Maßnahmen verschiedener Größenordnungen mit dem Schwerpunkt großer Neubauprojekte übernehmen Sie das Controlling (Termine, Kosten, Qualitäten, Ressourcen) zur Steuerung der Bauvorhaben sind Sie verantwortlich für die Einhaltung der internen und externen Vorgaben (Erlasse, Verfügungen, Standards) übernehmen Sie während der Planung und Ausführung die Qualitätssicherung der Leistungen der freiberuflich Tätigen und der ausführenden Gewerke koordinieren Sie und leiten interne und externe Abstimmungen mit Ingenieurbüros und ausführenden Firmen sowie der BLB Zentrale, der Oberfinanzdirektion NRW und weiteren Beteiligten   Ihr Profil Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom/Bachelor/Master) in der Fachrichtung Architektur Sie können mindestens 3 Jahre Berufserfahrung in der Baubranche nachweisen Sie verfügen über besondere Kompetenzen im Bereich der Planung von Projekten/Großprojekten Neben Ihrer hohen Motivation, Flexibilität und Zielorientierung verfügen Sie ebenfalls über eine ausgeprägte sprachliche Kompetenz Abgerundet wird Ihr Profil durch erste Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Building Information Modeling (BIM) – (wünschenswert) Idealerweise verfügen Sie über eine fachbezogene Zusatzqualifikation im Bereich Projektmanagement (DVP o.ä.) Idealerweise bringen Sie sowohl qualifiziertes Wissen im Umgang mit Projektkommunikationssystemen als auch im Bereich baurelevanter Rechtsvorschriften (HOAI, VOB, VgV, AHO) mit Sie haben die Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-KFZ sowie zu einer Sicherheitsüberprüfung ‚Ü 2‘ nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz NRW Sie bringen sichere Deutschkenntnisse mit, welche mindestens dem Sprachniveau C1 (fließend in Wort und Schrift) entsprechen   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 23.05.2024.   Ihr Entgelt Je nach persönlichen Voraussetzungen ist für Tarifbeschäftigte ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E13 TV-L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z.B. Betriebliche Altersvorsorge) möglich. Eine statusgleiche Übernahme von beamteten Bewerberinnen und Bewerbern ist bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 LBesO A möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.   Was uns ausmacht ... Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur  Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt.   Fachliche/r Ansprechpartner/in: Lore David-Spickermann, +49 203 98711 686 Recruiter/in: Thai Ha Duong, +49 211 61700162

Ingenieur / Ingenieurin (m/w/d) im Vergabe- und Vertragswesen
Land Nordrhein-Westfalen
Gelsenkirchen

Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land – vor Ort – zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 56 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Landesverkehrszentrale in Leverkusen. Wir sind 4.000 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein Westfalen (Straßen.NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Einsatzort Gelsenkirchen eine/n Ingenieur*in (m/w/d) im Vergabe- und Vertragswesen EG 12 TV-L   Das machen Sie bei uns Lassen Sie gemeinsam mit uns die Mobilität von morgen Realität werden. Sorgen Sie mit uns für freie Fahrt in NRW. Werden Sie Teil unseres Teams als Ingenieur*in (m/w/d) im Vergabe- und Vertragswesen.   Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Fachtechnische Grundsatzfragen, Beratung und Schulung der Niederlassung / Qualitätssicherung:Vergabeverfahren Bauabwicklung Vertragserfüllung Vertrags- und Nachtragsgenehmigung Nachprüfungs- / Anrufungsverfahren Prüfen von Ausschreibungs- / Vergabeverfahren STLK Angelegenheiten der BaustelleIIV   Ihr Profil abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften (Diplom(FH)/Bachelor) oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt im technischen Dienst, Schwerpunkt Ingenieurwissenschaften (Studiengang Bauingenieurwesen oder vergleichbar) langjährige praktische Erfahrung im Bauingenieurwesen in der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt bzw. vergleichbar   Ihre weiteren Stärken Sie lösen Probleme strukturiert durch zielgerichtete Informationsgewinnung. Sie zeichnen sich durch besondere Eigeninitiative und Selbstständigkeit aus. Sie zeichnen sich durch Ihr nachgewiesenes Verhandlungsgeschick aus. Sie sind schnell in der Lage Zusammenhänge herzustellen. Sie arbeiten besonders fokussiert & sorgfältig. Sie haben Berufserfahrungen im Vergaberecht (GWB, VgV, VOB).   Unsere Vorteile Die Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben. Eine spannende und innovative Tätigkeit mit den Vorteilen einer garantierten Arbeitsplatzsicherheit und Altersversorgung des öffentlichen Dienstes Ein attraktives Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung   Unsere Anliegen: Der Landesbetrieb Straßenbau lebt die Gleichstellung der Geschlechter im Land NRW und fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Als öffentlicher Arbeitgeber ist dem Landesbetrieb Inklusion und Integration ein wichtiges Anliegen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber finden bei gleicher Eignung im Sinne des Sozialgesetzbuches IX besondere Berücksichtigung. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Beamten*innen (w/m/d) können sich vorbehaltlich der Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen sowie der verfügbaren Planstellen bewerben. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen in Verfahren nicht berücksichtigen können. Bewerbungen unter der Kennung 3761 werden bis 21.05.2024 erbeten.   Fachliche*r Ansprechpartner*in: Dirk Heidermann , 0209 / 3808 574 Recruiter*in: Silke Jessa , 0209 / 3808 177

Sachbearbeitung mit den Schwerpunkten „Zentrale Vergabestelle“ und „E-Verwaltungsarbeit“ (w/m/d) im Fachbereich I „Zentrale Angelegenheiten“
Land Nordrhein-Westfalen
Brühl

Bei der UNESCO - Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeitung mit den Schwerpunkten „Zentrale Vergabestelle“ und „E-Verwaltungsarbeit“ (w/m/d) im Fachbereich I „Zentrale Angelegenheiten“  (Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder) zu besetzen.   Die UNESCO - Welterbestätte Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl ist eine Einrichtung im Geschäftsbereich des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nordrhein-Westfalen. Zur Liegenschaft gehören zwei denkmalgeschützte Schlösser samt Nebengebäuden und eine insgesamt 100 Hektar große Garten- und Parkanlage. Nähere Informationen finden Sie unter www.schlossbruehl.de. Die Schlösser Augustusburg und Falkenlust gehören zusammen mit ihren Garten- und Parkanlagen seit 1984 zum Welterbe der UNESCO. Diese Anerkennung ist verbunden mit dem Auftrag zur Erhaltung und Bewahrung für kommende Generationen sowie zur Öffnung und Vermittlung der Stätte und ihrer Inhalte an ein möglichst breit gefächertes Publikum.   Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten: Durchführung von nationalen und EU-weiten Vergabeverfahren für Liefer-, Dienst- und Bauleistungen, Beobachtung und Bewertung von Marktentwicklungen, Dienstleistern und des Beschaffungsverhaltens des Hauses zur Entwicklung und Optimierung von Beschaffungsstrategien, Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Zentralen Vergabestelle, u. a. im Bereich des Vertragsmanagements, Beratung der Bedarfsstellen in allen Angelegenheiten der operativen Beschaffung, First-Level-Support für die User des Vergabemanagementsystems, Steuerung und Umsetzung des E-Government-Projekts „EVA“ in der UNESCO-Welterbestätte sowie anschließende Übernahme der Fachadministration von E-Akte und E-Laufmappe.   Wir erwarten von Ihnen: Eine abgeschlossene Qualifikation zum/zur Verwaltungsfachwirt*in oder einen erfolgreich abgeschlossenen Angestellten- bzw. Verwaltungslehrgang II oder ein für den Aufgabenbereich dienliches abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Bachelor-Abschluss), analytisches Denkvermögen sowie Organisations- und Verhandlungsgeschick, Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit.   Wir wünschen uns von Ihnen: Kenntnisse einschlägiger Vergaberechtsnormen, Praxiserfahrung in einer Vergabestelle, Anwendungskenntnisse von Vergabemanagementsystemen, Erfahrungen in Digitalisierungsprojekten, Erfahrungen in der Steuerung von Aufbau- und Ablauforganisation.   Wir bieten Ihnen: Einen interessanten und sehr vielseitigen Arbeitsbereich in einem kollegialen Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien in einem engagierten und motivierten Team, Mitarbeit an der Bewahrung und Vermittlung von Schlössern, Gebäuden und Gartenanlagen einer UNESCO-Welterbestätte aus dem 18. Jahrhundert mit starker Wahrnehmung durch die Öffentlichkeit, ein modernes Arbeitsumfeld mit entsprechender Arbeitsplatzausstattung in historischem Gebäudeambiente, eine betriebliche Altersvorsorge, eine hervorragende Anbindung an den ÖPNV, kostenfreie Personalparkplätze, flexible Arbeitszeit und Möglichkeit von Telearbeit bzw. Mobiler Arbeit, ein umfangreiches Fortbildungsangebot.   Allgemeines: Uns liegt die berufliche Entwicklung von Frauen besonders am Herzen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Außerdem freuen wir uns ganz besonders über Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen gleichgestellte Menschen sowie Menschen mit einer Migrationsgeschichte.   Für Fragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Frau Kolb (02232 / 94431-13) zur Verfügung. Bei Fragen zum Aufgabenzuschnitt wenden Sie sich bitte an Herrn Bär (02232 / 94431-19).   Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (insbesondere tabellarischer Lebenslauf sowie Kopien von Zeugnissen/Beurteilungen zu Abschlüssen und bisherigen Tätigkeiten) senden Sie bitte bis zum 05.05.2024 an die Schlösserverwaltung Brühl Personalstelle Schlossstraße 6 50321 Brühl oder auf elektronischem Weg in einer Datei im PDF-Format, die nicht größer als 10 MB sein darf, an bewerbung@vsb.nrw.de   mit dem Stichwort „Bewerbung FB I“ in der Betreffzeile. Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erteilen Sie gleichzeitig das Einverständnis, dass die für das Auswahlverfahren erforderlichen personenbezogenen Daten vorübergehend gespeichert und verarbeitet werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Daten und Bewerbungsunterlagen nach den gesetzlichen Bestimmungen gelöscht bzw. vernichtet. Dieses Einverständnis kann von Ihnen jederzeit widerrufen werden. Ihre Bewerbung kann in diesem Fall nicht mehr im laufenden Auswahl- und Einstellungsverfahren berücksichtigt werden.

wissenschaftliche Mitarbeiterinnen / wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) am Institut für Experimentelle Psychologie, Klinische Psychologie II
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am Institut für Experimentelle Psychologie, Klinische Psychologie II zum 01.06.2024 eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)  (100,00 %, EG 15 TV-L)   unbefristet zu besetzen.   Ihre Aufgaben: Leitung der formalen Organisations- sowie Kooperationsstruktur des Weiterbildenden Studiengangs Gestaltung und Weiterentwicklung des Studiengangs und des entsprechenden modularen Ausbildungsprogrammes zur Weiterbildung zur*zum Psychologischen Psychotherapeut*in Durchführung des Bewerberverfahrens für den Weiterbildenden Studiengang, Begleitung und Fachaufsicht der Teilnehmer*innen im Verlauf des Studiums Selbstständige Lehrtätigkeit im Rahmen des Weiterbildenden Studienganges Psychologische Psychotherapie (u.a. Diagnostik, Vorbereitung auf die Approbationsprüfung) Koordination der Lehre und Konzeption neuer Lehrveranstaltungen Organisation und Mitwirkung bei der staatlichen Abschlussprüfung Psychologische Psychotherapie Koordination von Forschung im Rahmen des Weiterbildenden Studiengangs Koordination des Qualitätsmanagements, Evaluation und Weiterentwicklung von Diagnostik, Falldokumentation und Aktenführung, Risikomanagement, Supervision, Selbsterfahrung und Lehrveranstaltungen   Unsere Anforderungen: Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (M.Sc / Diplom) der Fachrichtung Psychologie mit Schwerpunkt Klinische Psychologie Sehr gute Promotion im Bereich Experimentelle Psychologie/Klinische Psychologie Approbation als Psychotherapeutische*r Psychotherapeut*in, Richtlinienverfahren: Verhaltenstherapie für Erwachsene Mehrjährige Berufserfahrung in der universitären Lehre und der Weiterbildung/Ausbildung Psychologischer Psychotherapeut*innen mit Schwerpunkte in Klinischer Psychologie, Verhaltenstherapie und Diagnostik Einschlägige Forschungserfahrung im Bereich der klinisch-psychologischen Forschung zu klinisch-psychologischen Grundlagen, spezifischen Störungsbilder, Therapieforschung, Diagnostik und Test-entwicklung, bevorzugt mit einem Fokus auf Ess- und Schlafstörungen Profunde Kenntnisse in klinisch- und experimentalpsychologischen Methoden, insbesondere zu Verhaltens- und Kognitionsmaßen, psychophysiologische und endokrinologische Parameter und Interviewverfahren Erfahrungen mit den organisatorischen Abläufen einer universitären Hochschul- und Ausbildungsambulanz Erfahrung mit der Koordination von Forschungsprojekten, einschließlich der Einwerbung von Drittmitteln Erfahrung in der Kommunikation wissenschaftlicher Ergebnisse Engagement und Eigeninitiative, selbstständige Arbeitsweise, organisatorisches Geschick sowie Kommunikations- und Teamfähigkeit Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift   Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 15 TV-L. Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung daher bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Heinrich-Heine-Universität vertritt das Prinzip Exzellenz durch Vielfalt. Sie hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und erfolgreich am Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes teilgenommen. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt ihrer Mitarbeiter*innen zu fördern. Die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht.   Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen ist Prof. Dr. Susanne Becker; E-Mail: sbecker@uni-duesseldorf.de,   Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Motivationsschreiben (max. halbe Seite), Lebenslauf, Zeugnisse und sonst. Unterlagen in einem PDF) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 111.24 – 3.1 bis zum 07.05.2024 in elektronischer Form an sbecker@uni-duesseldorf.de. 

Medizinische Fachangestellte / Medizinischer Fachangestellter (w,m,d)
Land Nordrhein-Westfalen
Duisburg

Beim Polizeipräsidium Duisburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle in der Direktion Zentrale Aufgaben – Polizeiärztlicher Dienst - als Medizinische Fachangestellte/ Medizinischer Fachangestellter (w,m,d)   zu besetzen. Das Polizeipräsidium Duisburg hält die öffentliche Sicherheit für ca. 500.000 Bürgerinnen und Bürger in der kreisfreien Stadt Duisburg und auf den Wasserstraßen Nordrhein-Westfalens aufrecht. Weitere Informationen über das Polizeipräsidium Duisburg erhalten Sie auf der Internetpräsenz (https://duisburg.polizei.nrw/).   Die zu besetzende Funktion beinhaltet die berufstypischen Aufgabenbereiche, u.a.: Terminvergabe und Koordination der polizei- und betriebsärztlichen Sprechstunde, Fertigung von Schreiben nach ärztlichem Diktat oder nach entsprechenden Vorlagen (einschließlich ausführlicher Gutachten), Bearbeitung von Vorgängen im polizeiärztlichen Sekretariat, Assistenz des Polizeiarztes bei allen anfallenden Untersuchungen einschließlich Dokumentation, Durchführung von (Belastungs-) EKG-, Lungenfunktions-, Hör- und Sehtestuntersuchungen (einschließlich Perimetrie), Anwendung üblicher Desinfektionsverfahren (Medizinprodukte, Oberflächen usw.), Durchführung von Blutentnahmen und Impfungen sowie Urinuntersuchungen, Führen von Krankenakten, Sachbearbeitung von Dienstunfallvorgängen/ Kostenübernahmeerklärungen auf Basis der Verordnung über die Freie Heilfürsorge. In regelmäßigen Abständen und zu bestimmten Ereignissen muss die Bereitschaft bestehen, den Polizeiarzt auch zu Untersuchungen in andere Polizeibehörden zu begleiten.   Folgende Anforderungen werden an die Bewerberinnen und Bewerber gestellt: Abgeschlossene Berufsausbildung zur/ zum medizinischen Fachangestellte/-n (MFA), Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B sowie gesundheitliche Eignung zum Führen von Dienstkraftfahrzeugen der Klasse B, hohe Fort- und Weiterbildungsbereitschaft.   Weiterhin wünschenswert: Mehrjährige und einschlägige Berufserfahrung, Kenntnisse der aktuellen Impfempfehlungen der STIKO, Kenntnisse in der Behandlung akuter Notfälle inkl. Kenntnis der aktuellen Reanimationsempfehlungen (ERC 2015), Basiskenntnisse über die Bestimmungen des Sozialgesetzbuches V, der Verordnung über die Freie Heilfürsorge (FHVOPol) sowie des Heilmittelkataloges und des Hilfsmittelverzeichnisses, Basiskenntnisse über die Bestimmungen der Verordnung über die Arbeitsmedizinische Vorsorge (ArbmedVV).   Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Eingruppierung erfolgt unter Einhaltung der tarifrechtlichen Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 6 der Entgeltordnung zum TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und 50 Minuten.   Für Rückfragen zum Bewerbungsverfahren stehen Ihnen als Ansprechpartner Herr Schmitz (Tel: 0203/280-1216) und Frau Aslan (Tel.: 0203/280-1217) zur Verfügung.   Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte per Email oder postalisch bis zum 21.05.2024 an das Polizeipräsidium Duisburg Sachgebiet ZA 21 Düsseldorfer Str. 161-163 47053 Duisburg Emailadresse: ZA21.Duisburg@polizei.nrw.de   Mit der Eingabe Ihrer Bewerbung erklären Sie sich gleichzeitig einverstanden, dass erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens vorübergehend gespeichert werden. Sobald Ihre Daten nicht mehr erforderlich sind, werden sie umgehend gelöscht. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt und im Anschluss an das Verfahren vernichtet. Ich bitte daher, auf die Übersendung von Bewerbungs- und Präsentationsmappen zu verzichten. Die Übersendung Ihrer Bewerbung in Kopie ist vollkommen ausreichend. Die Stelle ist bei Arbeitsplatzteilung und Beachtung der Besonderheiten hinsichtlich der Arbeitsverrichtung grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlichen Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen ist weiter bestrebt, die Einstellung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen zu fördern. Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) sind daher ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Maßgeblich für einen fristgerechten Eingang Ihrer Bewerbung ist der Zeitpunkt des Eingangs der Unterlagen in meinem Hause.

Naturwissenschaftler*in (m, w, d) im Bereich der instrumentellen Analytik
Land Nordrhein-Westfalen
Detmold

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine*n Naturwissenschaftler*in (m, w, d) im Bereich der instrumentellen Analytik  (Ausschreibungsnummer 2403)     Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Ostwestfalen-Lippe (CVUA-OWL) ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Detmold. Als amtliche und akkreditierte Untersuchungseinrichtung im Bereich des gesundheitlichen Verbraucher-, Tier- und Umweltschutzes untersuchen wir mit rund 160 Beschäftigten Lebensmittel, Bedarfsgegenstände und Tabakerzeugnisse sowie Proben im Rahmen der Tiergesundheit und der Tierseuchenbekämpfung. Darüber hinaus sind wir privatwirtschaftlich auf dem Gebiet der Wasseruntersuchungen tätig.   Wir bieten vielseitige Aufgaben, die Sie herausfordern:         Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören, zusammen mit einer weiteren Dezernentin, komplexe analytische Untersuchungen sowie die Begutachtung von Proben im Dezernat 410 „NRKP, Strahlenmessplatz“ mit den Schwerpunkten der Untersuchung von Rückständen von Tierarzneimitteln und Kontaminanten in Lebensmitteln tierischer Herkunft (Nationaler Rückstandskontrollplan, NRKP) sowie der Umwelt- und Lebensmittelradioaktivität (Strahlenmessplatz) Sie leiten den Laborbereich in Zusammenarbeit mit einer weiteren Kollegin (Mitarbeiterführung und Labororganisation, inklusive Qualitätssicherung sowie Arbeitssicherheit) Sie übernehmen Anpassungen und Neuentwicklungen von Prüfverfahren an die neuste Technik Sie wirken bei der Aus- und Weiterbildung von Fachpersonal mit Sie arbeiten in nationalen Fachgremien und Arbeitsgruppen mit Sie tauschen sich fachlich mit Überwachungs- und Forschungseinrichtungen aus Sie haben einen Lebenslauf, der uns überzeugt: Sie sind Lebensmittelchemiker*in (m, w, d), Chemiker*in (m, w, d) oder haben eine vergleichbare naturwissenschaftliche Qualifikation auf Masterniveau. Gerne auch mit Promotion Idealerweise verfügen Sie über fundierte theoretische und praktische Kenntnisse in der instrumentellen Analytik (LC/MS und der Radioaktivitätsbestimmung) und haben Freude an analytischer Entwicklung Sie haben gute Englisch- und EDV-Kenntnisse (insbesondere Microsoft Word und Excel sowie ggf. mit Labor-Informations- und Management-Systemen und Access-Datenbanken) Sie zeichnen sich durch ein hohes Maß an Eigeninitiative, Flexibilität, Belastbarkeit und Organisationsvermögen aus Sie besitzen gute kommunikative Fähigkeiten, arbeiten gern im Team und haben Freude an neuen Aufgabenstellungen Sie sind bereit, Personalverantwortung zu übernehmen, und haben ggf. diesbezüglich auch erste Erfahrungen sammeln können Die Bereitschaft, bei Bedarf Überstunden, Schichtdienst oder Dienst außerhalb der üblichen Arbeitszeit zu leisten, ist für Sie selbstverständlich   Wir haben ein Umfeld, das sie begeistert:                                                                                      Work-Life-Balance durch ein Teilzeitarbeitsverhältnis mit 35 Wochenstunden Ein offenes, motiviertes Team Kostenfreie Parkmöglichkeiten Weitere flexible Möglichkeiten der Teilzeitbeschäftigung und Home-Office zur Vereinbarung von Familie und Beruf 30 Tage Urlaub Freistellung an Heiligabend und Silvester Betriebliche Altersvorsorge Flexible Arbeitszeiten zwischen 05:30 und 19:00 Uhr Jahressonderzahlung Strukturierte Einarbeitung Vermögenswirksame Leistungen Attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Leben und Arbeiten in einer lebendigen Kulturstadt mitten im Teutoburger Wald Behördliches Gesundheitsmanagement     Das müssen Sie noch über das Beschäftigungsverhältnis wissen:                                            Die Einstellung erfolgt im Wege eines unbefristeten tarifrechtlichen Arbeitsverhältnisses. Die Vergütung richtet sich nach den Regelungen des TV-L und erfolgt in Entgeltgruppe 13. Haben wir Ihr Interesse geweckt?                                                                                                    Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung (Ausschreibungsnummer 2403) bis zum 28.05.2024: personal@cvua-owl.de oder Chemisches- und Veterinäruntersuchungsamt OWL Dezernat 110 – Frau Böddeker/Frau Gießelmann Westerfeldstr. 1 32758 Detmold   Kontakt                                                                                                                                               Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Böddeker (05231 / 911 525) und Frau Gießelmann (05231 / 911 520) zur Verfügung.   Allgemeine Hinweise                                                                                                                         Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter bzw. Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch IX sind erwünscht. Das CVUA-OWL verfolgt die Ziele des Landesgleichstellungsgesetzes und bietet vielfältige Möglichkeiten zur Vereinbarung von Familie und Beruf. Kulturelle Vielfalt ist wichtig - daher freuen wir uns über Bewerbungen von Personen mit Einwanderungsgeschichte.   Hinweis bei E-Mail-Bewerbungen: Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.   Anhänge bitte nur als PDF-Datei versenden!       Weitere Informationen über das CVUA-OWL finden Sie im Internet unter www.cvua-owl.de

Verwaltungsbeamtin / Verwaltungsbeamter (A 06 – A 9Z LBesO A NRW) in der Personalbetreuung (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Das Polizeipräsidium Düsseldorf ist mit ca. 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zweitgrößte Polizeibehörde in Nordrhein-Westfalen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n   Verwaltungsbeamtin/ Verwaltungsbeamten (A 06 – A 9Z LBesO A NRW)   in der Personalbetreuung (w/m/d) für die Direktion Zentrale Aufgaben / ZA 2 / ZA 21.   Ihre Aufgaben Personalsachbearbeitung für Verwaltungsbeamte und Regierungsbeschäftigte (Bearbeitung von u. a. Ruhestandsangelegenheiten, Dienstzeitberechnungen, Anträgen auf Sonderurlaub, Beurlaubungen, Teilzeit, Elternzeit, Nebentätigkeitsanträgen sowie Schwangerschaften und Mutterschutz außerdem Anspruchsprüfung und Zahlbarmachung von Zulagen).   Voraussetzungen sind die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Verwaltung – ehemals allgemeiner mittlerer nicht technischer Verwaltungsdienst die Laufbahnberechtigung muss zum Zeitpunkt der Einstellung vorliegen   Wünschenswerte Kenntnisse und Fertigkeiten Kenntnisse im Bereich des Personalrechts Affinität zu Rechtsanwendungen Konfliktfähigkeit Teamfähigkeit adressatengerechte Ausdrucksweise strukturierte Arbeitsweise Resilienz „Termintreue“  Konzentrationsfähigkeit auch unter Zeitdruck   Wir bieten Ihnen Flexible Arbeitszeiten Stellenbezogene Fortbildungen Aktive Unterstützung bei der Kita-Suche Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice Telearbeitsplätze Attraktive Sport- & Gesundheitsangebote Vergünstigtes ÖPNV-Ticket   Arbeitsort Derendorfer Allee 4, 40476 Düsseldorf   Allgemeine Informationen Die Stelle ist ab sofort in Vollzeit zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Sofern die entsprechenden haushaltsrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, ist eine Ernennung bis zur Besoldungsgruppe A 9Z LBesG NRW möglich. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden nach Maßgabe des LGG bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.   Ihre Fragen Fragen zum Aufgabenbereich beantwortet Ihnen gerne der Sachgebietsleiter Herr Westphal-Reif (0211/870-1221). Bei Fragen zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens wenden Sie sich bitte an Herrn Klein (0211/870-2689).   Ihre Bewerbung Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail (in einer PDF-Datei) unter der Kennziffer AKB 12-2023 an bewerbungen.duesseldorf@polizei.nrw.de. Bezüglich der einzureichenden Unterlagen beachten Sie bitte die Checkliste. Die Bewerbungsfrist endet am 21.05.2024. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Ablauf von drei Monaten unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen, die nach Fristende eingehen, können nicht mehr berücksichtigt werden. CHECKLISTE BEWERBUNGSUNTERLAGEN Zwingend beizufügende Unterlagen Anschreiben Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf mit monatsgenauen Angaben Kopie Ihres Nachweises über die Befähigung für die Laufbahngruppe 1.2 des allgemeinen nicht technischen Verwaltungsdienstes Sofern vorhanden Ernennungsurkunde Kopien der letzten beiden Beurteilungen Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung (freiwillig) Sonstige Befähigungsnachweise z.B. über ehrenamtliches Engagement oder Weiterbildungen Weitere Hinweise Es wird darum gebeten, dass Sie Ihrer Bewerbung das ausgefüllte Formular "Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte" beifügen.

Fachangestellte / Fachangestellter für Medien und Informationsdienste (FaMi) (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Philosophische FakultätFachangestellte*r für Medien und Informationsdienste (FaMi)Romanisches und Englisches Seminar I - Bibliotheken Wir sind eine der größten und ältesten Universitäten Europas und gehören zu den größten Arbeitgeber*innen in unserer Region. Durch unser breites Fächerspektrum, die dynamische Entwicklung unserer Forschungsschwerpunkte und unseren Standort mitten in Köln sind wir attraktiv für Studierende und Forschende weltweit. Wir bieten vielfältige Karrierechancen in Wissenschaft, Technik und Verwaltung. Die Bibliotheken des Romanischen und Englischen Seminars I befinden sich in gemeinsamen Räumen mit getrennter Aufstellung. Die Bestände betragen jeweils ca. 105.000 Medien. Die Nutzer*innen sind hauptsächlich Studierende und Wissenschaftler*innen. IHRE AUFGABEN Aufsicht, Auskunft und Beratung Ausleihe und Rückgabe, Mahnwesen Katalogisierung nach RDA im Bibliothekssystem Alma Einsortieren von Medien (in Fachsystematik), Ordnungsarbeiten Medienbearbeitung Mitarbeit bei der Koordination der Studentischen Hilfskräfte Website-Einträge (CMS) Die Tätigkeiten werden hauptsächlich für das Romanische Seminar ausgeübt.   IHR PROFIL abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellte*r für Medien- und Informationsdienste oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen Kenntnisse der Katalogisierung nach RDA, idealerweise in ALMA gute PC-Kenntnisse (MS-Office) selbstständiges Handeln, Eigeninitiative, sicheres und freundliches Auftreten, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität Bereitschaft zu Wechseldienst Englischkenntnisse, Kenntnisse einer romanischen Sprache sind von Vorteil   WIR BIETEN IHNEN ein offenes und engagiertes Team ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie teilbare Vollzeitstellen umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements   Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist ab sofort in Vollzeit (39,83 Wochenstunden) zu besetzen. Sie ist unbefristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 6 TV-L.   Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. beigefügten Nachweisen für die gesuchten Qualifikationen ohne Bewerbungsfoto online unter: https://jobportal.uni-koeln.de. Die Kennziffer ist TUV2404-03. Die Bewerbungsfrist endet am 12.05.2024. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Birgit Röder (Dipl.-Bibl.) unter roeder@uni-koeln.de.

Sachbearbeitung (m/w/d) im infrastrukturellen Facility Management
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Als Verstärkung der Abteilung Infrastrukturelles Gebäudemanagement ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle zu besetzen als Sachbearbeitung (m/w/d) im infrastrukturellen Facility Management   Aufgabenschwerpunkte Absicherung und Kontrolle der gesamten Außenflächen der Universität (Wege, Straßen, Parkplätze und Grünanlagen) im Rahmen des Verkehrssicherungsmanagements Koordination aller notwendigen Maßnahmen zur Erhaltung der Außenflächen und Gefahrenbeseitigung/-abwehr Steuerung, Kontrolle und Qualitätsmanagement hinsichtlich der externen Dienstleister im Bereich der Grün- und Baumpflege sowie des Winterdienstes Verantwortung für die Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistungen der Dienstleister Unterstützung der Sachgebietsleitung bei der Fortschreibung des Baumkatasters und bei der Erarbeitung von Maßnahmen zur Sicherstellung der Mobilität (Barrierefreiheit) auf dem Campus Unterstützung der Sachgebietsleitung bei regelmäßigen Ausschreibungen und Begleitung der Vergaben bis hin zur Implementierung der Dienstleister   Ihr Profil eine erfolgreiche abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung/Facility-Management/der Immobilienwirtschaft sowie handwerkliches Verständnis oder alternativ eine erfolgreich abgeschlossene handwerkliche Ausbildung in einem einschlägigen Handwerksberuf sowie kaufmännisches Verständnis Erfahrung im Facility Management, insbesondere im Steuern und Controlling von Dienstleistungen Erfahrung in der Erstellung und Durchführung von Ausschreibungen sind wünschenswert die Fahrerlaubnis der Klasse B sicherer Umgang mit gängigen MS-Office-Programmen, idealerweise ergänzt durch Kenntnisse in CAFM-Systeme Organisationsvermögen, Selbstständigkeit, Kommunikationsstärke und Verantwortungsbewusstsein im Rahmen der Tätigkeit muss der*die Stelleninhaber*in körperlich in der Lage sein, Begehungen und Kontrollen außerhalb des Büros auf dem Campus durchzuführen, da dies einen wesentlichen Teil der Arbeitszeit ausmacht   Unser Angebot eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte*r in der Entgeltgruppe 8 des TV-L in Vollzeit mit derzeit 39,83 Wochenstunden vielfältige und herausfordernde Tätigkeiten mit Möglichkeiten der persönlichen fachlichen Gestaltung Standortsicherheit - Ihr Arbeitsplatz ist der Campus der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. Ferienfreizeit-Angebote für Kinder, mobiles Arbeiten) eine gründliche Einarbeitung   Über uns Das Dezernat Gebäudemanagement der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist verantwortlich für die optimale und rechtssichere Bereitstellung der baulichen und betrieblichen Infrastruktur. Es bewirtschaftet eine Fläche von ca. 380.000 qm BGF in 60 Gebäuden. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte und nachweislich gleichgestellte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung besonders bevorzugt. Die Beschäftigung ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich, sofern nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Die Heinrich-Heine-Universität vertritt das Prinzip „Exzellenz durch Vielfalt“. Sie hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und erfolgreich am Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes teilgenommen. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt unter ihren Mitarbeiter*innen zu fördern.Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen ist ebenso erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.

1 Filter aktiv