7 Jobs als Gas, Wasserinstallateur (m/w/d) in Nordrhein-Westfalen

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Handwerkerin / Handwerker (m/w/d) für den Tätigkeitsbereich Haustechnik (Heizungs-, Belüftungs- sowie Sanitäranlagen)
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt - vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen - eine Handwerkerin/einen Handwerker (m/w/d) für den Tätigkeitsbereich Haustechnik (Heizungs-, Belüftungs- sowie Sanitäranlagen)   Wir bieten Ihnen Einen sicheren Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten, Überstundenausgleich, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rente, Vermögenswirksame Leistungen, stellenbezogene Fortbildungen, Tätigkeiten mit gesellschaftlichem Mehrwert, Teamzugehörigkeit, polizeiliches Arbeitsumfeld, gute ÖPNV-Anbindung, behördeneigenes Parkhaus, Gesundheitsprävention, Betriebssport, behördeneigene Kantine   Ihre Aufgaben sind u. a. Überprüfen und Instandsetzen von Heizungs- und gastechnischen Anlagen Instandsetzen von defekten Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Steuerungsanlagen. Hierbei handelt es sich um Gas- und Ölheizungen sowie um Wasseraufbereitungsanlagen (Wasserenthärtungsanlagen) Analysieren von Störungen der elektronischen Steuerungsanlagen, wie Heizungssteuerungen, Stellmotoren, Sicherheitsventilen und Thermostaten Austauschen der defekten Baugruppen der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsanlagen Einfaches Störungsbeseitigen an Sanitärobjekten (z.B. Austausch von undichten WC- und Urinalspüleinrichtungen. Beseitigen von Verstopfungen an abwassertechnischen Anlagen) Austauschen von Mischbatterien und Überlaufgarnituren Beraten der polizeilichen Dienststellen als Nutzer bei Besprechungen mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) Unterstützen und Beraten des BLB NRW bei der Planung von Heizungs- und sanitärtechnischen Anlagen sowie bei deren Bauabnahme Annehmen und Aufgeben von Schadensmeldungen Begleiten von externen Firmen Spülen von Wasserleitungen zur Aufrechterhaltung der Trinkwasserhygiene   Das bringen Sie mit Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bzw. als Heizungs-, Lüftungs- oder Sanitärinstallateur/in mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung im einschlägigen Handwerk und Führerschein Klasse B (oder vergleichbar)   Das zeichnet Sie aus Zuverlässigkeit und Eigenverantwortlichkeit, Belastbarkeit Freundliches Auftreten, Kundenorientierung, Teamfähigkeit Strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Fachwissen Gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen Einsatzbereitschaft, u. U. auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten sowie Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung   Informationen Beschäftigungsort Polizei Köln, DirZA/ZA 1/ZA 17, Walter-Pauli-Ring 2-6, 51103 Köln Beschäftigungsart Unbefristetes Arbeitsverhältnis Arbeitszeit Vollzeit 39 Stunden 50 Minuten Teilzeit ist grundsätzlich möglich Entgelt/Eingruppierung Die Eingruppierung richtet sich nach den auszuübenden Tätigkeiten sowie der Entgeltordnung zum TV-L. Die Tätigkeiten sind bewertet nach Entgeltgruppe 6 Teil III der Entgeltordnung zum TV-L. Bewerbungsfrist 31.05.2024   Ihre Bewerbung Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in deutscher Sprache ausschließlich per E-Mail (eine PDF-Datei mit max. 5 MB) - unter Angabe der Kennziffer RB ZA 17 Haustechnik 2023-12-29 im Betreff - an   bewerbung.koeln@polizei.nrw.de   Übliche Bewerbungsunterlagen Lebenslauf, Zeugnis des letzten Schulabschlusses, Berufsausbildungs-, Praktikums-, Arbeitszeugnisse, Nachweise über Studienabschlüsse, eine in Deutschland ausgestellte Gleichwertigkeitsbescheinigung bei ausländischen Bildungsnachweisen (sofern zutreffend), Führerschein Klasse B oder vergleichbar, ggf. Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (bei Angehörigen des öffentlichen Dienstes), Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung (sofern zutreffend)   Sie haben Fragen? Antworten zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter der Rufnummer 0221 229-3717 Fachliche Fragen beantwortet Ihnen Herr Porschen unter der Rufnummer 0221 229-3670   Sonstige Hinweise In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://url.nrw/datenschutz_stellen

Mitarbeiter / Mitarbeiterin (m/w/d) Heizzentrale, bzw. für eine zur Prüfung von Dampfkesselanlagen nach Betriebssicherheitsveordnung (BetrSichV) befähigte Person bei der Justizvollzugsanstalt Köln!
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Stellenbeschreibung und Anforderungsprofil für eine Stelle als Mitarbeiter (m/w/d) der Heizzentrale bei der Justizvollzugsanstalt Köln, bzw. für eine zur Prüfung von Dampfkesselanlagen nach Betriebssicherheitsveordnung (BetrSichV) befähigte Person Beschreibung der Einrichtung Die Justizvollzugsanstalt Köln ist eine Einrichtung des geschlossenen Vollzuges. Sie verfügt über 1.170 Haftplätze für weibliche und männliche Inhaftierte und ist zuständig für Strafgefangene – Erst- und Regelvollzug – und die Vollstreckung von Untersuchungshaft.   I. Stellenbeschreibung 1. Name der Stelle/Funktionsbeschreibung Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. 2. Vergütung Entgeltgruppe 8 TV-L bei Vorliegen der Einstellungsvoraussetzungen (Kesselwärterschein) nebst Zulagen nach § 8 TV-L, Vollzugszulage nach § 19a TV-L (zeitlich gestaffelt). 3. Dienstzeiten Die Dienststundenregelung für einen Mitarbeiter in der Heizzentrale trägt den vollzuglichen Erfordernissen Rechnung, in dem eine flexible Arbeitszeitregelung eingerichtet ist. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und 50 Minuten. Eine Teilnahme an der Team-Rufbereitschaft in regelmäßigen und planbaren Abständen ist ebenfalls Teil der Tätigkeit. 4. Aufgaben, Tätigkeiten Die Mitarbeiterposition in einer Heizzentrale verfolgt das Ziel, durch die in der Ausbildung bzw. in früheren Beschäftigungsverhältnissen erworbenen Kenntnisse, Methoden und Mittel den täglichen Heizbetrieb uneingeschränkt aufrecht zu erhalten. In der professionellen Arbeit als Mitarbeiter/in der Heizzentrale nehmen Sie folgende Aufgaben wahr: Bedienung und Überwachung der Kessel-, Lüftungs- und Kälteanlagen der Liegenschaft Instandhalten von versorgungstechnischen Anlagen soweit Zuständigkeit bei JVA Behebung von auftretenden Störungen, Schäden und Normabweichungen Betreuung, Kontrolle und Begleitung der Arbeiten durch Fremdfirmen Einbehaltung der geltenden gesetzlichen und technischen Regeln und Vorschriften nebst Dokumentation Sicherstellung der gesetzlich geforderten Auflagen für die folgenden Bereiche: Dampf Trinkwasser Luft Wärme Kälte sonstige Energieeinrichtungen Beurteilung von Betriebszuständen der Heizzentrale Gewährleistung eines einwandfreien Betriebsablaufs von ca. 120 Lüftungs- bzw. Klimagroßanlagen Schadensaufnahme an gebäudetechnischen Anlagen und Sicherstellung der Funktionalität der liegenschaftsspezifischen Anlagetechnik Planung und Vorbereitung von Arbeitsabläufen sowie Kontrolle/Beurteilung von Arbeitsergebnissen Kontrolle von Arbeits- und Brandschutzvorschriften Kontrolle, Erfassung und exakte Vorgabe von Kesselbetriebsparametern Begleitung von TÜV und DEKRA Reparaturen im Sinne der ingenieurtechnischen Sorgfaltspflicht Abstimmung von Baumaßnahmen und Schadensmeldungen mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW   II. Anforderungsprofil 1. Berufserfahrung Eine Vorbildung im Bereich Gas- und Wasserinstallation, Heizungstechnik, Lüftungstechnik, Sanitärtechnik, Elektrotechnik etc. ist wünschenswert. 2. Fachkenntnisse Abschluss zum/zur Anlagenmechaniker/in im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder in einem artverwandten anerkannten metallverarbeitenden oder in einem anerkannten elektrotechnischen Ausbildungsberuf mit einer entsprechenden Ausbildungsdauer, Abgeschlossene Ausbildung zum Kesselwärter. Falls nicht vorhanden, so muss die Bereitschaft zur Teilnahme an einem Kesselwärter- Lehrgang (Dauer ca. 10 Tage, beispielsweise beim TÜV Rheinland) bestehen, Berufserfahrung in Kraftwerksbetrieben sind wünschenswert, Kenntnisse über Gebäudeleittechnik sind wünschenswert, Erweiterte Grundkenntnisse im Bereich Betriebs- und Verfahrenstechnik, Prozessleittechnik, Reparatur- und Wartungsprozesse. 3. Persönliche Anforderungen Identifikation mit dem eigenem Berufsbild, den Grundlagen der Heiztechnik und den Grundsatz- und Rahmenzielen der Justizvollzugsanstalt Köln Ausgeprägte Teamfähigkeit innerhalb der Heizzentrale, Professionalität im Umgang mit Nähe und Distanz in Bezug auf die Inhaftierten, Verschwiegenheit, Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Angemessener, sachlicher und wertschätzender Umgang, Empathiefähigkeit, Offenheit, Toleranz und Einfühlungsvermögen, Entschlossenheit, Entscheidungsfreudigkeit und Durchsetzungsfähigkeit, Psychische und physische Stabilität und Belastbarkeit, Frustrationstoleranz, Verlässlichkeit und Verbindlichkeit im Verhalten, Hohe Leistungsmotivation und Flexibilität in der Gestaltung der Arbeit, Loyalität gegenüber Dienst- und Fachvorgesetzten, Fortbildungsbereitschaft.   Die JVA Köln ist über öffentliche Verkehrsmittel, hier die Straßenbahnlinie 5, einfach zu erreichen. Der Erwerb eines Jobtickets ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus stehen ausreichend Mitarbeiterparkplätze für PKWs, Motorräder, Fahrräder und E-Roller zur Verfügung. Des Weiteren besteht die Möglichkeit am Gesundheitssportprogramm der JVA Köln teilzunehmen. Dafür stehen in den hiesigen Räumlichkeiten Kraft- und Ausdauergeräte zur Verfügung. Eine Behördenkantine mit einem umfangreichen Angebot im Bereich Frühstück und Mittagskost steht ebenso zur Verfügung wie die Nutzung eines Trinkwasserspenders.   Für Rückfragen stehen Ihnen der Leiter der Bauverwaltung der Justizvollzugsanstalt Köln unter der Telefonnummer 0221-5973-413 sowie der Leiter der Heizzentrale unter der Telefonnummer 0221-5973-332 zur Verfügung.   Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen an die Leiterin der Justizvollzugsanstalt Köln, Rochusstraße 350, 50827 Köln oder per E-Mail an das Postfach bewerbung@jva-koeln.nrw.de.   Einsendeschluss ist der 20.06.2024 (Posteingang).