16 Jobs als Heizungsbauer (m/w/d) in Nordrhein-Westfalen

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Techniker*in / Meister*in - Heizung Klima Lüftung Sanitär (HKLS) / Mechanik als Gruppenleitung
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Die TH Köln zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften. Sie ist Mitglied in der Hochschul-Allianz UAS 7. Wir bieten 23.500 Studierenden sowie 1.000 Wissenschaftler*innen aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Forschungs- und Arbeitsumfeld in den Ingenieur-, Geistes-, Gesellschafts- und Naturwissenschaften. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin. Das erwartet SieFachliche Führung der 7 Mitarbeiter*innen aus den Bereichen Heizungs-, Sanitär-, Lüftungs- und Klimatechnik sowie Schlosserei Koordination von Arbeitsabläufen, Anleitung von Fachkräften sowie Überwachung der fachgerechten Ausführung Planung und Umsetzung von Inspektions-, Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten Fachtechnische Koordination, Überwachung und Abnahme von Baumaßnahmen einschließlich Dokumentation und Mängelverfolgung Organisation, Durchführung und Protokollierung von Ortsmessungen Mitarbeit bei der Dokumentation der Betriebsmittel sowie Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen Unterstützung bei der energetischen Optimierung von HKLS- Anlagen Das bringen Sie mitAbgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte*r Techniker*in oder Ausbildung zum*r geprüften Meister*in, jeweils mit Fachrichtung Heizung Klima Lüftung Sanitär (HKLS) Idealerweise AdA-Schein (AEVO) Führungserfahrung von Vorteil Relevante Berufserfahrung im technischen Gebäudemanagement /-betrieb Fundierte Kenntnisse der Rechtsgrundlagen, technischen Regelwerke und Arbeitshilfen Gerne gute kaufmännische Kenntnisse Versierter Umgang mit MS Office-Programmen, CAFM von Vorteil Sehr gute Deutschkenntnisse und gerne gute Englischkenntnisse Kommunikations- und Kooperationsfähigkeiten Dienstleistungsorientierte und organisierte Arbeitsweise Bereitschaft zur Teilnahme an der technischen Rufbereitschaft Wir bieten IhnenVergütung je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur EG 9b TV-L Flexible Arbeitszeiten und Option zum mobilen Arbeiten Familienfreundliche Arbeitsbedingungen und -umfeld Vielseitiges Fort- und Weiterbildungsangebot für Ihre individuelle fachliche und persönliche Weiterentwicklung Möglichkeiten zur Teilnahme am Hochschulsport und Gesundheitsförderprogrammen Hochschulinterne Veranstaltungsangebote (z.B. Betriebsausflug, Lesungen, Sommerfest) Gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr Teilnahme an der zusätzlichen Altersvorsorge der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL) Jahressonderzahlung nach TV-L 30 Tage Urlaub Die TH Köln steht für Chancengleichheit und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an. Bewerbungen von Frauen werden daher bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit ausgeübt werden? nein Neben den üblichen Bewerbungsunterlagen bitten wir um ein aussagekräftiges Anschreiben? nein

Handwerkerin / Handwerker (m/w/d) für den Tätigkeitsbereich Haustechnik (Heizungs-, Belüftungs- sowie Sanitäranlagen)
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt - vorbehaltlich des Vorliegens der haushaltsrechtlichen Voraussetzungen - eine Handwerkerin/einen Handwerker (m/w/d) für den Tätigkeitsbereich Haustechnik (Heizungs-, Belüftungs- sowie Sanitäranlagen)   Wir bieten Ihnen Einen sicheren Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten, Überstundenausgleich, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rente, Vermögenswirksame Leistungen, stellenbezogene Fortbildungen, Tätigkeiten mit gesellschaftlichem Mehrwert, Teamzugehörigkeit, polizeiliches Arbeitsumfeld, gute ÖPNV-Anbindung, behördeneigenes Parkhaus, Gesundheitsprävention, Betriebssport, behördeneigene Kantine   Ihre Aufgaben sind u. a. Überprüfen und Instandsetzen von Heizungs- und gastechnischen Anlagen Instandsetzen von defekten Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs- und Steuerungsanlagen. Hierbei handelt es sich um Gas- und Ölheizungen sowie um Wasseraufbereitungsanlagen (Wasserenthärtungsanlagen) Analysieren von Störungen der elektronischen Steuerungsanlagen, wie Heizungssteuerungen, Stellmotoren, Sicherheitsventilen und Thermostaten Austauschen der defekten Baugruppen der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungsanlagen Einfaches Störungsbeseitigen an Sanitärobjekten (z.B. Austausch von undichten WC- und Urinalspüleinrichtungen. Beseitigen von Verstopfungen an abwassertechnischen Anlagen) Austauschen von Mischbatterien und Überlaufgarnituren Beraten der polizeilichen Dienststellen als Nutzer bei Besprechungen mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB NRW) Unterstützen und Beraten des BLB NRW bei der Planung von Heizungs- und sanitärtechnischen Anlagen sowie bei deren Bauabnahme Annehmen und Aufgeben von Schadensmeldungen Begleiten von externen Firmen Spülen von Wasserleitungen zur Aufrechterhaltung der Trinkwasserhygiene   Das bringen Sie mit Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik bzw. als Heizungs-, Lüftungs- oder Sanitärinstallateur/in mit mindestens 2-jähriger Berufserfahrung im einschlägigen Handwerk und Führerschein Klasse B (oder vergleichbar)   Das zeichnet Sie aus Zuverlässigkeit und Eigenverantwortlichkeit, Belastbarkeit Freundliches Auftreten, Kundenorientierung, Teamfähigkeit Strukturierte, zielorientierte Arbeitsweise Kommunikations- und Konfliktfähigkeit Fachwissen Gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen Einsatzbereitschaft, u. U. auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten sowie Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung   Informationen Beschäftigungsort Polizei Köln, DirZA/ZA 1/ZA 17, Walter-Pauli-Ring 2-6, 51103 Köln Beschäftigungsart Unbefristetes Arbeitsverhältnis Arbeitszeit Vollzeit 39 Stunden 50 Minuten Teilzeit ist grundsätzlich möglich Entgelt/Eingruppierung Die Eingruppierung richtet sich nach den auszuübenden Tätigkeiten sowie der Entgeltordnung zum TV-L. Die Tätigkeiten sind bewertet nach Entgeltgruppe 6 Teil III der Entgeltordnung zum TV-L. Bewerbungsfrist 31.05.2024   Ihre Bewerbung Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in deutscher Sprache ausschließlich per E-Mail (eine PDF-Datei mit max. 5 MB) - unter Angabe der Kennziffer RB ZA 17 Haustechnik 2023-12-29 im Betreff - an   bewerbung.koeln@polizei.nrw.de   Übliche Bewerbungsunterlagen Lebenslauf, Zeugnis des letzten Schulabschlusses, Berufsausbildungs-, Praktikums-, Arbeitszeugnisse, Nachweise über Studienabschlüsse, eine in Deutschland ausgestellte Gleichwertigkeitsbescheinigung bei ausländischen Bildungsnachweisen (sofern zutreffend), Führerschein Klasse B oder vergleichbar, ggf. Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (bei Angehörigen des öffentlichen Dienstes), Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung (sofern zutreffend)   Sie haben Fragen? Antworten zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie unter der Rufnummer 0221 229-3717 Fachliche Fragen beantwortet Ihnen Herr Porschen unter der Rufnummer 0221 229-3670   Sonstige Hinweise In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht Informationen zum Datenschutz finden Sie unter https://url.nrw/datenschutz_stellen

Mitarbeiter / Mitarbeiterin (m/w/d) Heizzentrale, bzw. für eine zur Prüfung von Dampfkesselanlagen nach Betriebssicherheitsveordnung (BetrSichV) befähigte Person bei der Justizvollzugsanstalt Köln!
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Stellenbeschreibung und Anforderungsprofil für eine Stelle als Mitarbeiter (m/w/d) der Heizzentrale bei der Justizvollzugsanstalt Köln, bzw. für eine zur Prüfung von Dampfkesselanlagen nach Betriebssicherheitsveordnung (BetrSichV) befähigte Person Beschreibung der Einrichtung Die Justizvollzugsanstalt Köln ist eine Einrichtung des geschlossenen Vollzuges. Sie verfügt über 1.170 Haftplätze für weibliche und männliche Inhaftierte und ist zuständig für Strafgefangene – Erst- und Regelvollzug – und die Vollstreckung von Untersuchungshaft.   I. Stellenbeschreibung 1. Name der Stelle/Funktionsbeschreibung Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. 2. Vergütung Entgeltgruppe 8 TV-L bei Vorliegen der Einstellungsvoraussetzungen (Kesselwärterschein) nebst Zulagen nach § 8 TV-L, Vollzugszulage nach § 19a TV-L (zeitlich gestaffelt). 3. Dienstzeiten Die Dienststundenregelung für einen Mitarbeiter in der Heizzentrale trägt den vollzuglichen Erfordernissen Rechnung, in dem eine flexible Arbeitszeitregelung eingerichtet ist. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und 50 Minuten. Eine Teilnahme an der Team-Rufbereitschaft in regelmäßigen und planbaren Abständen ist ebenfalls Teil der Tätigkeit. 4. Aufgaben, Tätigkeiten Die Mitarbeiterposition in einer Heizzentrale verfolgt das Ziel, durch die in der Ausbildung bzw. in früheren Beschäftigungsverhältnissen erworbenen Kenntnisse, Methoden und Mittel den täglichen Heizbetrieb uneingeschränkt aufrecht zu erhalten. In der professionellen Arbeit als Mitarbeiter/in der Heizzentrale nehmen Sie folgende Aufgaben wahr: Bedienung und Überwachung der Kessel-, Lüftungs- und Kälteanlagen der Liegenschaft Instandhalten von versorgungstechnischen Anlagen soweit Zuständigkeit bei JVA Behebung von auftretenden Störungen, Schäden und Normabweichungen Betreuung, Kontrolle und Begleitung der Arbeiten durch Fremdfirmen Einbehaltung der geltenden gesetzlichen und technischen Regeln und Vorschriften nebst Dokumentation Sicherstellung der gesetzlich geforderten Auflagen für die folgenden Bereiche: Dampf Trinkwasser Luft Wärme Kälte sonstige Energieeinrichtungen Beurteilung von Betriebszuständen der Heizzentrale Gewährleistung eines einwandfreien Betriebsablaufs von ca. 120 Lüftungs- bzw. Klimagroßanlagen Schadensaufnahme an gebäudetechnischen Anlagen und Sicherstellung der Funktionalität der liegenschaftsspezifischen Anlagetechnik Planung und Vorbereitung von Arbeitsabläufen sowie Kontrolle/Beurteilung von Arbeitsergebnissen Kontrolle von Arbeits- und Brandschutzvorschriften Kontrolle, Erfassung und exakte Vorgabe von Kesselbetriebsparametern Begleitung von TÜV und DEKRA Reparaturen im Sinne der ingenieurtechnischen Sorgfaltspflicht Abstimmung von Baumaßnahmen und Schadensmeldungen mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW   II. Anforderungsprofil 1. Berufserfahrung Eine Vorbildung im Bereich Gas- und Wasserinstallation, Heizungstechnik, Lüftungstechnik, Sanitärtechnik, Elektrotechnik etc. ist wünschenswert. 2. Fachkenntnisse Abschluss zum/zur Anlagenmechaniker/in im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder in einem artverwandten anerkannten metallverarbeitenden oder in einem anerkannten elektrotechnischen Ausbildungsberuf mit einer entsprechenden Ausbildungsdauer, Abgeschlossene Ausbildung zum Kesselwärter. Falls nicht vorhanden, so muss die Bereitschaft zur Teilnahme an einem Kesselwärter- Lehrgang (Dauer ca. 10 Tage, beispielsweise beim TÜV Rheinland) bestehen, Berufserfahrung in Kraftwerksbetrieben sind wünschenswert, Kenntnisse über Gebäudeleittechnik sind wünschenswert, Erweiterte Grundkenntnisse im Bereich Betriebs- und Verfahrenstechnik, Prozessleittechnik, Reparatur- und Wartungsprozesse. 3. Persönliche Anforderungen Identifikation mit dem eigenem Berufsbild, den Grundlagen der Heiztechnik und den Grundsatz- und Rahmenzielen der Justizvollzugsanstalt Köln Ausgeprägte Teamfähigkeit innerhalb der Heizzentrale, Professionalität im Umgang mit Nähe und Distanz in Bezug auf die Inhaftierten, Verschwiegenheit, Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Angemessener, sachlicher und wertschätzender Umgang, Empathiefähigkeit, Offenheit, Toleranz und Einfühlungsvermögen, Entschlossenheit, Entscheidungsfreudigkeit und Durchsetzungsfähigkeit, Psychische und physische Stabilität und Belastbarkeit, Frustrationstoleranz, Verlässlichkeit und Verbindlichkeit im Verhalten, Hohe Leistungsmotivation und Flexibilität in der Gestaltung der Arbeit, Loyalität gegenüber Dienst- und Fachvorgesetzten, Fortbildungsbereitschaft.   Die JVA Köln ist über öffentliche Verkehrsmittel, hier die Straßenbahnlinie 5, einfach zu erreichen. Der Erwerb eines Jobtickets ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus stehen ausreichend Mitarbeiterparkplätze für PKWs, Motorräder, Fahrräder und E-Roller zur Verfügung. Des Weiteren besteht die Möglichkeit am Gesundheitssportprogramm der JVA Köln teilzunehmen. Dafür stehen in den hiesigen Räumlichkeiten Kraft- und Ausdauergeräte zur Verfügung. Eine Behördenkantine mit einem umfangreichen Angebot im Bereich Frühstück und Mittagskost steht ebenso zur Verfügung wie die Nutzung eines Trinkwasserspenders.   Für Rückfragen stehen Ihnen der Leiter der Bauverwaltung der Justizvollzugsanstalt Köln unter der Telefonnummer 0221-5973-413 sowie der Leiter der Heizzentrale unter der Telefonnummer 0221-5973-332 zur Verfügung.   Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen an die Leiterin der Justizvollzugsanstalt Köln, Rochusstraße 350, 50827 Köln oder per E-Mail an das Postfach bewerbung@jva-koeln.nrw.de.   Einsendeschluss ist der 20.06.2024 (Posteingang).

Stellv. Projektleitung (m/w/d) Energiemanagement und Klimaschutz (2431-nwMA-D4)
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Die Deutsche Sporthochschule Köln ist als Universität des Landes Nordrhein-Westfalen in ihrem Forschungsspektrum und mit rund 6.000 Studierenden in Deutschland einzigartig. Sie gehört auf ihrem Gebiet auch international zu den renommiertesten Universitäten. Sie ist eine Campusuniversität mit zum Teil hochtechnisierten Laborgebäuden sowie verschiedensten Sportstätten vom Schwimmzentrum, Sportaußenanlagen bis zu denkmalgeschützten Sporthallen. Das Gelände erstreckt sich über 80.000 m² Nutzfläche inmitten des Kölner Sportparks Müngersdorf. Im Dezernat 4 - Bauangelegenheiten und Gebäudemanagement ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Stellv. Projektleitung (m/w/d) Energiemanagement und Klimaschutz in Vollzeit oder Teilzeit mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit von derzeit 39 Stunden und 50 Minuten (Vollzeit), bzw. mindestens 30 Stunden bei Teilzeitwunsch, befristet bis 31.12.2026 (Projektbefristung) zu besetzen.   Ihre Aufgabenschwerpunkte Als stellvertretende Projektleitung der aufzubauenden Stabsstelle Energiemanagement und Klimaschutz bringen Sie mit der Projektleitung und einer Technischen Teamassistenz sowie in Zusammenarbeit mit den technischen Fachabteilungen der DSHS die energetischen Optimierungen und den Einsatz alternativer Energien auf dem Campus voran. Sie erarbeiten mit dem Team Strategien und Konzepte zur energetischen Weiterentwicklung des gesamten Hochschulbetriebs. Sie analysieren die Bedarfe gemeinsam mit den Verwaltungseinheiten und Wissenschaftsbereichen und leiten daraus Maßnahmen ab. Sie entwickeln und bewerten Konzepte zur Optimierung des Energieverbrauchs. Sie koordinieren Maßnahmen zur Energieverbrauchsreduzierung sowie Steigerung der Energieeffizienz und sind Ansprechpartner*in für interne und externe Fragen zu energetischen Angelegenheiten, Technikeinsatz und rechtlichen Vorgaben. Sie beraten bei umweltbezogenen und energietechnischen Investitionsplanungen. Sie erstellen mit der Projektleitung Konzepte zum angestrebten Aufbau eines Energiemanagementsystems nach DIN ISO 50001 unter Berücksichtigung der Vorgaben zur klimaneutralen Landesverwaltung NRW und setzen diese um. Sie erstellen Aufträge für externe Fachfirmen und recherchieren zu Fördermöglichkeiten. Sie wirken mit bei der Umsetzung von Projekten (z.B. in den Bereichen Wärmeversorgung oder Photovoltaik). Sie gestalten die Entwicklung des Gebäudebestands und der Sanierungsvorhaben aktiv mit.   Ihr Profil Erforderlich sind Abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom /Bachelor) der Fachrichtung Ingenieur*in Versorgungstechnik, Elektrotechnik oder vergleichbare Fächer (Energiewirtschaft, Umwelttechnik, Wirtschafts-ingenieurwesen u. a.) oder erfolgreicher Abschluss zur*zum staatlich geprüften Techniker*in bzw. Abschluss als Meister*in (Installateur/Heizungsbau/Elektrotechnik) in Kombination mit mindestens dreijähriger einschlägiger Berufserfahrung mit belegbaren einschlägigen Tätigkeiten sowie der nachweisbaren Teilnahme an ergänzenden Fort- und Weiterbildungen (im Energiemanagement) Grundwissen im Projektmanagement sowie Erfahrungen im (nachhaltigen und klimaneutralen) Energie-management Sichere Kommunikationsfähigkeiten in deutscher Sprache in Wort und Schrift und Lösungsorientierung Anwendungssichere Kenntnisse von einschlägigen gesetzlichen Vorschriften des Umwelt- und Energiemanagements Sichere Nutzung von MS-Office Produkten, inklusive MS-Project, idealerweise CAD-Programmen   Erwünscht sind Kenntnisse in der Steuerung komplexer Planungs- und Realisierungsprozesse Kenntnisse in SAP und von CAFM-Systemen (z.B. Planon) Idealerweise Erfahrung in der Steuerung von Firmen bzw. Dienstleistern   Unser Angebot Beschäftigung nach TV-L mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr ein lebendiges und vielseitiges Aufgabenfeld vielseitige Fortbildungsmöglichkeiten zahlreiche Gesundheits- und Sportangebote Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf z. B. mit Kinderbetreuungsangeboten weitere Benefits, u. a. eine sehr gute Verkehrsanbindung, eine günstigere Verpflegung in unserer Mensa sowie vergünstigte Angebote über die Plattform „Corporate Benefits“   Bei Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen erfolgt die Eingruppierung bis Entgeltgruppe 11 bzw. bei zusätzlicher einschlägiger Berufserfahrung bis Entgeltgruppe 12 TV-L. Nähere Information zur Höhe des Entgelts finden Sie hier. Die Stufenzuordnung erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen beruflichen Erfahrungen. Die Deutsche Sporthochschule Köln strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Bewerbungen von qualifizierten Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte sind willkommen. Sie werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2431-nwMA-D4 in einer zusammenhängenden PDF-Datei ausschließlich an bewerbung@dshs-koeln.de. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, ob Sie sich auf eine Vollzeit- oder Teilzeitstelle bewerben. Geben Sie bei Teilzeit bitte den möglichen Umfang an. Bei Fragen zum Aufgabengebiet wenden Sie sich bitte an Herrn Ganser / Herr Jörissen unter Tel. 0221 4982-3060. Zu rechtlichen und verfahrenstechnischen Fragen steht Ihnen Frau Haas Tel. 0221 4982-7531 für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung. Besuchen Sie auch unsere Homepage www.dshs-koeln.de. Dort finden Sie unter www.dshs-koeln.de/datenschutz/ auch Informationen zum Umgang mit Ihren zum Zwecke der Bewerbung übermittelten personenbezogenen Daten.  

Technischer Sachbearbeiter / Technische Sachbearbeiterin (m/w/d) für das technische Gebäudemanagement
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Kriminalitätsbekämpfung erfolgreich machen, das ist unser Ziel. Die Leistungen unserer rund 1800 Beschäftigten sind in vielen Bereichen entscheidende Grundlage für die Verhütung und Aufklärung von Kriminalität in NRW. Gehören auch Sie dazu! Das erwartet Sie im Wesentlichen Sie planen und projektieren die liegenschaftsbezogene kälte-, klima- und/oder lüftungstechnische Ausstattung im LKA NRW hinsichtlich des laufenden Betriebs, deren Erneuerung und Optimierung und berücksichtigen hierbei organisatorische und konzeptionelle Fragestellungen sowie Nachhaltigkeits-Themen. Zu Ihren Aufgaben gehören auch die Bedarfsermittlung und die vorbereitenden Vergabemaßnahmen sowie die Ausführungsüberwachung und die Abnahme der Leistungen. Sie montieren, installieren, programmieren, parametrieren und überwachen die liegenschaftsbezogene Kälte-, Klima-, und/oder Lüftungstechnik des LKA NRW und halten diese instand: Von der Inbetriebnahme neuer elektrotechnischer und elektronischer Anlagenteile, der Integration neuer Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik in die vorhandenen Systeme, der Durchführung von Dämm-, Korrosionsschutz- und Brandschutzmaßnahmen sowie der Programmierung und Parametrierung der Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik und der Gewährleistung deren Funktionsfähigkeit stellen Sie auch den First- und Second-Level-Support in Störungsfällen sicher und entwickeln zur Optimierung der Funktionalität die vorhandenen Systeme fort. Sie wirken an Grundsatz- und Querschnittsthemen unseres Bereichs mit: Sie erstellen und aktualisieren Revisionsunterlagen sowie Arbeits- und Betriebsanweisungen und beteiligen sich am Energiemanagement. Sie bedienen, betreiben und überwachen die technische Gebäudeausrüstung und -infrastruktur. Hierzu gehören u. a. die Kälteerzeugungs- und raumlufttechnische Anlagen, elektrische Anlagen, Heizungs-, Pumpen- und Hebeanlagen, Sprinkler- und Gaslöschzentralen, Rauch-, Wärme- und Abzugseinrichtungen, Gebäudeleittechnik und Datennetze, Laborgebäudetechnik und Laboreinrichtungen. Im Regelbetrieb beheben Sie Störungen und Ausfälle dieser Anlagen und erarbeiten Kompensationsmaßnahmen, um dadurch den Betrieb der Anlagen zu sichern. Sie überwachen Montage-, Prüf- und Instandhaltungsabreiten externer Firmen in den LKA-Liegenschaften. Sie wirken bei der Installation und dem Betrieb sicherheitstechnischer Überwachungseinrichtungen mit. Sie überprüfen sicherheitstechnische Einrichtungen und leiten bei Mängeln deren Austausch oder Reparatur ein bzw. stellen diese sicher. Was wir zwingend von Ihnen erwarten  Mechatroniker/in mit Schwerpunkt Kälte- und Klimatechnik mit mehrjähriger Berufserfahrung im Ingenieurwesen (Kälte-/Klimatechnik) oder Staatlich geprüfte/r Techniker/in/Meister/in oder vergleichbar der Fachrichtung Heizungs-, Lüftungs- und Kältetechnik mit mehrjähriger Berufserfahrung im Ingenieurwesen (Kälte-/Klimatechnik) oder Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium als Ingenieurin/Ingenieur im Bereich der  Kälte- und Lüftungstechnik oder einer vergleichbaren technischen Fachrichtung Berufserfahrung in Wartung und Instandhaltung von gebäudetechnischen Anlagen Uneingeschränkte Fahrerlaubnis Klasse 3 (alt) oder EU-Fahrerlaubnis B    Das bieten wir Ihnen  Eingruppierung bis Entgeltgruppe 10 TV-L Vollzeit-/Teilzeitbeschäftigung Jobsicherheit Aufgabenvielfalt Sinnvolle gesellschaftlich relevante Tätigkeit Gute Fortbildungsmöglichkeiten Ein modernes Arbeitsumfeld Flexible Arbeitszeitmodelle Kostenlose Parkplätze Ein vergünstigtes Jobticket Gute ÖPNV Anbindung Behördenkantine Behördliches Gesundheitsmanagement Gute Vereinbarkeit von Familie & Beruf Eltern-Kind-Büro Kinderferienbetreuung Das wünschen wir uns darüber hinaus von Ihnen  Fachwissen, technisches Verständnis und handwerkliches Geschick Kenntnisse in der Gebäudeautomation und im Umgang mit modernen Technologien Bereitschaft zur wechselseitigen Rufbereitschaft (max. 45 Minuten Eintreffzeit zum Standort Düsseldorf) Flexibilität und Leistungsmotivation Befähigung zur Kommunikation mit unterschiedlichsten internen und externen Kunden Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und selbstständige Arbeitsweise Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein Körperliche Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit Sicherer Umgang mit Windows-Standard-Anwendungen (Word, Excel, Outlook, usw.) Fähigkeit, Sachverhalte in mündlicher und schriftlicher Form verständlich und erschöpfend darzustellen, Rechtschreibsicherheit Sicheres und freundliches Auftreten Sicheres  Deutsch Das sind wir Das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen (LKA NRW) ist eine dem Ministerium des Inneren des Landes Nordrhein-Westfalen nachgeordnete Landesoberbehörde und Zentralstelle für kriminalpolizeiliche Zusammenarbeit von Bund und Ländern in der Verbrechensbekämpfung. Im Sachgebiet ZA 1.2 sind wir als Servicedienststelle zuständig für die Verwaltung und Betreuung aller Liegenschaften des LKA NRW sowie für den Bereich Brandschutz, der insbesondere präventive Maßnahmen zum Schutz aller Bediensteten bearbeitet. Das schaffen wir mit einem netten Team, bestehend aus handwerklich und technisch versierten Menschen sowie unseren Kolleginnen und Kollegen, die in ihrem jeweiligen Aufgabenbereich entsprechend erfahren sind.   Im Einzelnen ist das Team von ZA 1.2 insbesondere für die folgenden Aufgaben zuständig: Bewirtschaftung der vom LKA NRW genutzten Grundstücke, Gebäude und Räume Mitwirkung bei Bauvorhaben Sicherung der Liegenschaften Betreuung technischer Anlagen und Einbauten Steuerung externer Reinigungsdienst­lei­stungen Auftrags- und Vertragswesen zum Aufga­benbereich   Außerdem umfasst das Team von ZA 1.2 die weiteren folgenden Bereiche: Sicherheits- und Pfortendienst Druckerei Hausdienst Haustechnik Poststelle mit ihrem Botendienst Zentrale Warenannahme Besprechungsraummanagement Liegenschaftsverwaltung Liegenschaftsentwicklung Brandschutz Der richtige Schritt: Ihre Bewerbung Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit dem Betreff „ZA 1.2 - Kältetechnik“ und unter Angabe der Kennziffer 2024-Tarif-049 vorzugsweise elektronisch (als PDF-Dokument) bis zum 10.06.2024 an karriere-ZA.lka@polizei.nrw.de   Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte die folgenden Unterlagen bei: Bewerbungsanschreiben Lebenslauf Zertifikate Fort- & Weiterbildungen Schul- & Berufsabschlüsse Arbeitszeugnisse Wir weisen darauf hin, dass der Eingang der Bewerbung beim LKA NRW zur Einhaltung der o.g. Frist maßgeblich ist. Bei postalischen Bewerbungen reichen Sie bitte Ihre Unterlagen als Kopien ein (keine Originale) und verzichten auf die Verwendung von Bewerbungsmappen. Die Vorlage der Originalnachweise wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt erwartet. Bewerbungsunterlagen werden grundsätzlich nicht zurückgeschickt. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen.   Erfolgreich abgeschlossene Zuverlässigkeitsüberprüfung (wird im Rahmen des Bewerbungsprozesses angestoßen).   Ihre Ansprechpartner Für fachliche Fragen zum Aufgabengebiet: Herr Werth Tel. +49 211 939-7120 (Leiter des Sachgebietes ZA 1.2) Für Fragen zum Auswahlverfahren/Tarifrecht: Frau Hegemann Tel. +49 211 939-7271 (SBin Personalangelegenheiten)    Was Sie sonst noch wissen müssen Wir bei der Polizei NRW setzen uns für berufliche Chancengleichheit unabhängig von Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Religion oder Weltanschauung, Behinderung oder sozialer Herkunft ein. Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Uns liegt die berufliche Entwicklung von Frauen besonders am Herzen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.   Weitergehende Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie hier: Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch das LKA NRW für Stellenausschreibungen