34 Jobs als IT Systemadministrator (m/w/d) in Nordrhein-Westfalen

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
IT-Systemadministrator / IT-Systemadministratorin für das Lamarr-Institut (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Dortmund

Die Technische Universität Dortmund ist eine dynamische forschungsorientierte Universität mit 17 Fakultäten in den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Gesellschafts- und Kulturwissenschaften. Auf unserem internationalen Campus leisten rund 6 700 Beschäftigte täglich einen Beitrag, um drängende Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu lösen. Offenheit und Vielfalt prägen nicht nur das Miteinander in Forschung und Lehre, sondern auch in Technik und Verwaltung. IT-Systemadministrator*in für das Lamarr-Institut Diese Stelle ist in der Fakultät Informatik am Lamarr-Institut für maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 10 TV-L vergütet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich.   IHRE AUFGABEN: Betreuung der Hardware Infrastruktur des Institutes, inklusive GPU-Rechen-Cluster Pflege der Betriebs-Software und des Software-Stacks, der DevOps- und Container Technologien sowie der Service-Infrastruktur Organisation und Betreuung des Netzbetriebes und der Netzdienste (Mail etc.) Beschaffung von IT-Ausrüstung für das Institut und dessen Mitarbeiter*innen Kommunikation mit den zentralen IT-Abteilungen von Universität und Fakultät Onboarding und Einweisung neuer Mitarbeiter*innen in die Soft-und Hardwareinfrastruktur   WIR BIETEN: Mitwirkung an einem der zurzeit bedeutendsten Forschungsgebiete Deutschlands interessante und abwechslungsreiche Aufgaben sowie vielfältige Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung die Mitarbeit innerhalb eines modernen und kollegialen Teams an einer familienfreundlichen Hochschule flexible Einteilung der Arbeitszeiten und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten   IHRE QUALIFIKATION: ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik oder einem verwandten Fach oder eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker*in für Systemintegration bzw. eine vergleichbare Ausbildung und darauf aufbauende, mindestens dreijährige Berufserfahrung   DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: umfassende Kenntnisse bezogen auf die IT-Systemadministration von Linux-Systemen Erfahrungen mit Container-, DevOps- und Web Technologien, beispielsweise Docker, Podman oder Kubernetes Kenntnisse im Bereich der Netzwerkinfrastruktur und der Nutzerverwaltung (LDAP, FreeIPA o. Ä.) die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und Probleme zu erfassen und eigenständig Lösungen zu finden ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit eine strukturierte, analytische und selbstständige Arbeitsweise   Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.   Bei Interesse bewerben Sie sich mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen unter Angabe der Ref.-Nr. 095/23e gerne über unser Bewerbungsportal. Fragen? Beantwortet Ihnen Frau Jana Leipzig gern unter der Tel. +49 2 31/755-8692 Weitere Stellen finden Sie unter: https://karriere.tu-dortmund.de

Systemadministratorin / Systemadministrator (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Ihre Mission: NRW digitaler machen Bei IT.NRW geht es um mehr als „nur“ einen Job. Es geht um einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag: ein ganzes Bundesland digital vorwärtsbringen. Als Systemadministratorin/Systemadministrator (m/w/d) betreuen Sie zentrale Infrastukturkomponenten und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Digitalisierung des Rechtsverkehrs zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Gerichten und Landes- bzw. Bundesbehörden. Bringen Sie sich jetzt ein und leisten Sie einen wichtigen Beitrag für 18 Millionen Bürgerinnen und Bürger in NRW! Ihr Bereich: E-Government-Kommunikationsdienste Die Serviceeinheit T46 „eGovernment-Kommunikationsdienste“ betreibt im Auftrag der Verwaltung sowohl des Bundes als auch des Landes zentrale Infrastrukturkomponenten für den elektronischen Rechtsverkehr und die Umsetzung des eGovernment-Gesetzes NRW. Der Aufgabenbereich umfasst sowohl die Betreuung der OSCI-Infrastrukturkomponenten (z.B. die EGVP Kommunikation) als auch die Sicherheitsinfrastruktur im Bereich und De-Mail.   Stiftet Sinn: Ihre Aufgaben Ihre Haupttätigkeit: Sie installieren und pflegen JBoss-Systemplattformen und übernehmen deren Monitoring. Das Deployment von Java-Applikationen fällt ebenso in Ihre Aufgaben. Sie erstellen und entwickeln Automatisierungsskripte weiter. Ihr Aufgabenfeld umfasst zudem: Sie planen und konzeptionieren die in IT-Projekten und Verfahren benötigten Systemarchitekturen. Sie erstellen und pflegen Dokumentationen, beheben Störungen und betreiben Problemlösung im 2nd Level Support. Sie sind mitverantwortlich für die Installation, Pflege und Einführung von Tools sowie die Erstellung von Konzepten.   Bewegt mehr: Ihr Profil Sie bringen mit: Abgeschlossenes Fachhochschul- oder Bachelorstudium im Bereich Informationstechnik oder in einem Studiengang mit IT-Bezug; Alternativ: Abschluss als Operative Professional oder langjährige einschlägige Berufserfahrung in der IT Erfahrung in der Systemadministration von Linux Betriebssystemen Know-how im Erstellen von Scripten (bspw. Shellscript, python) sowie im Bereich JBoss Sicheres Deutsch (in Wort und Schrift) Wünschenswert sind zudem: Know-how in MySQL-Datenbanksystemen Erfahrung mit Überwachungstools (Graphana, Prometheus, Java-Monitoringtools) Verständnis von Java-Enterprise Architekturen  Basiswissen in ITIL sowie in der OSCI-Kommunikation   Ihre Persönlichkeit: Teamgeist, offen im Umgang mit Veränderungen Service- und Kundenorientierung Analytische und strukturierte Arbeitsweise   Zusätzliche Stelleninfos Eine Übertragung der vollständigen Tätigkeit auf dem konkreten Arbeitsplatz und damit eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 erfolgt, wenn Sie über eine mindestens sechsmonatige, einschlägige Berufserfahrung verfügen. In allen anderen Fällen werden Sie für die Dauer des ersten halben Jahres zunächst in der Entgeltgruppe 10 TV-L eingestellt.   Ihre Benefits Gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch hohe Flexibilität (z.B. bis zu 80 % Homeoffice, flexible Arbeitszeiten, Option auf Teilzeitarbeit) Gute Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten Betriebliche Altersvorsorge Betriebliches Gesundheitsmanagement Ein offenes Arbeitsklima Standortabhängig: Kantine sowie kostenfreie Parkplätze   Der richtige Schritt: Ihre Bewerbung Bewerben Sie sich jetzt einfach online und leisten Sie mit uns gemeinsam einen wichtigen Beitrag für 18 Millionen Menschen in NRW. Bewerbungsschluss: 18.06.2025 Zu Ihrer vollständigen Bewerbung gehören folgende Unterlagen: Lebenslauf Relevante Zeugnisse Selbstverständlich achten wir auf den Datenschutz und behandeln Ihre Unterlagen vertraulich. Unser Bewerbungsprozess Bewerben Sie sich bitte ausschließlich über unser Bewerbungsportal (per Mail oder Post übermittelte Unterlagen können leider nicht berücksichtigt werden). Nach dem Absenden Ihrer Bewerbung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung. Anschließend prüfen wir Ihre Unterlagen und geben Ihnen nach Ablauf der Bewerbungsfrist eine Rückmeldung. Aufgrund der aktuellen Coronapandemie findet das Kennenlernen per Videokonferenz statt. Das weitere Vorgehen besprechen wir dann gemeinsam. Wir leben Vielfalt Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen Frauen nach Maßgabe des LGG NRW in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht. Wir bekennen uns ausdrücklich zu Vielfalt in unserem Arbeitsumfeld und freuen uns über die Bewerbungen aller Talente – ungeachtet von Alter, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, sexueller Orientierung und Identität. Deshalb hat IT.NRW die Charta der Vielfalt unterzeichnet: www.charta-der-vielfalt.de   Ihr Draht zu uns Fragen zum Aufgabengebiet beantworteten Miroslav Kolev Miroslav.Kolev@it.nrw.de, Tel. 0211/9449-3721 Sergej Worster Sergej.Worster@it.nrw.de, Tel. 0211/9449-3751 Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an recruiting@it.nrw.de

Systemadministratorinnen / Systemadministratoren (m/w/d) am Standort Köln (Entgeltgruppe 11 TV-L bzw. EG 9a mit Zulage in die EG 11) in Dezernat 14
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Die Bezirksregierung Köln sucht mehrere Systemadministratorinnen/ Systemadministratoren (m/w/d) am Standort Köln (Entgeltgruppe 11 TV-L bzw. EG 9a mit Zulage in die EG 11) in Dezernat 14 – zum nächstmöglichen Zeitpunkt – unbefristet   Unser Auftrag: Gemeinsam Sinnvolles leisten! Die Bezirksregierung Köln ist eine moderne, leistungsfähige und bürgerfreundliche Landesbehörde. Sie vertritt viele Ministerien des Landes Nordrhein-Westfalen in den unterschiedlichsten Fachbereichen. Die über 2000 Mitarbeitenden gestalten gemeinsam die Gegenwart und Zukunft des Regierungsbezirks für dessen 4,5 Millionen Einwohner:innen. Zur Erfüllung der abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Tätigkeiten mit gesellschaftlichem Mehrwert suchen wir Ihre Unterstützung.   Unser Angebot: Ihre Benefits flexible Arbeitszeiten Teilzeitmöglichkeiten bis zu 50% Telearbeit (Home Office) bis zu 30 Urlaubstage Angebot eines vergünstigten Deutschlandtickets betriebliche Zusatzversorgung (VBL) umfangreiche Fortbildungsangebote und Entwicklungsmöglichkeiten betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten unbefristetes Arbeitsverhältnis   Ihr zukünftiges Aufgabengebiet: die Systemadministration in Dezernat 14 Die digitale Transformation der Landesverwaltung NRW erfordert einen stetigen Aus- und Umbau der IT-Services und der technischen Infrastruktur. Dezernat 14 verantwortet die hausinterne IT, unterstützt die Kolleginnen und Kollegen bei IT-technischen Herausforderungen und betreibt IT-Anwendungen mit höchsten Anforderungen an Qualität, Stabilität und Sicherheit. Um auch in den nächsten Jahren erfolgreich mit Themen wie Digitalisierung, OpenData und Geoinformation die Zukunft gestalten zu können, suchen wir motivierte und verantwortungsbewusste Mitarbeitende für unsere Systemadministration im Dezernat 14.   Ihre Aufgaben: Die zu besetzenden Stellen haben unterschiedliche Aufgaben-Schwerpunkte im Bereich der Systemadministration: Linux- oder Exchange-Administration Das Sicherstellen der Systemverfügbarkeit, Behebung von Störungen, Backup und Recovery, Patchmanagement Einführung und technische Administration von Fachanwendungen Monitoring, Management und Optimierung der Systeme Erstellung und Pflege von Dokumentationen und Automatismen Security-Administration Pflege der Security- und Access-Lösungen Verhaltensprüfung von Softwareprodukten Bewertung von Sicherheitsmeldungen Reaktion auf Sicherheitsmeldungen und –vorfälle Patchmonitoring für Software und Hardware Netzwerk-Administration Sicherstellung der Systemverfügbarkeit von Netzwerkkomponenten, Behebung von Störungen, Patchmanagement Betreuung der Netzwerkkomponenten, Access- und Monitoring-Lösungen Planungen und Umbau der Netz-Infrastruktur Monitoring, Management und Optimierung der Systeme   Was Sie mitbringen müssen: Das Anforderungsprofil Fachlich: Abgeschlossenes Bachelor-Studium an einer Universität, Fachhochschule oder Berufsakademie mit Fachrichtung Informatik oder verwandte Studiengänge oder geprüfter Operative Professional sowie mehrjährige Erfahrung in der Administration von Linux- oder Microsoft Windows-Server in komplexen Systemlandschaften ODER Eine abgeschlossene mindestens dreijährige Ausbildung in einem einschlägigen IT-Ausbildungsberuf und langjährige, einschlägige und nachgewiesene Berufserfahrung in der Administration von Linux- oder Microsoft Windows-Server in komplexen Systemlandschaften sowie der Nachweis über die Weiterbildung zum IT-Spezialisten ODER Eine abgeschlossene mindestens dreijährige Ausbildung in einem einschlägigen IT-Ausbildungsberuf und mindestens fünfjährige, einschlägige und nachgewiesene Berufserfahrung mehrjährige Erfahrung in der Administration von Linux- oder Microsoft Windows-Server in komplexen Systemlandschaften sowie die Bereitschaft eine Weiterbildung zum IT-Spezialisten im Rahmen der Beschäftigung bei der Bezirksregierung Köln zu absolvieren. Erforderlich für alle Bewerbenden sind darüber hinaus gute Kenntnisse im Bereich Virtualisierung (VMWare/ Vsphere). Wünschenswert sind zusätzlich folgende Kenntnisse: Kenntnisse im Bereich Netzwerk/Infrastruktur sowie IT-Sicherheit Kenntnisse in der Administration von Exchange-Servern Kenntnisse in der Administration von Active-Directory-Domänen inkl. DNS, DHCP, Gruppenrichtlinien, File- und Printservices Programmierkenntnisse (Powershell, VBA) Grundkenntnisse im Bereich Datenschutz und Informationssicherheit (im Sinne des BSI-Grundschutzes) Persönlich: gute Kenntnisse der englischen Sprache, sicheres Verständnis von Dokumentationen und Anleitungen Sie sind freundlich und kundenorientiert, belastbar, teamfähig und kommunikativ Sie verfügen über ein hohes Verantwortungsbewusstsein, eine hohe Einsatzbereitschaft und zeichnen sich durch eine selbstständige Arbeitsweise aus   Ihre Bewerbung: Direkt an uns! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Karriereportal BV+. Dort registrieren Sie sich einmalig, geben Ihre Daten ein und laden ein PDF-Dokument [Vorname-Nachname] mit allen Bewerbungsunterlagen hoch. Checkliste Bewerbungsunterlagen: Anschreiben Lebenslauf Qualifikationsnachweise Arbeitszeugnisse Ggf. Schwerbehindertenausweis   Bewerbungen sind fortlaufend möglich. Es finden in regelmäßigen Abständen Auswahltermine statt. https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533075   Sie wollen noch mehr zur Stelle wissen? Melden Sie sich einfach bei: Nives Fischer- Personaldezernat nives.fischer@bezreg-koeln.nrw.de (0221) 147-5176 Felia Hörr – Dez. 14 felia.hoerr@bezreg-koeln.nrw.de (0221) 147-2706 Daniel Schaefer – Dez. 14 daniel.schaefer@bezreg-koeln.nrw.de (0221) 147-3305   Hinweise Eine Vorauswahl erfolgt auf Grundlage der eingereichten Unterlagen. Es ist vorgesehen, vor der Entscheidung über die Stellenbesetzung Auswahlgespräche zu führen. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). In diesem Bereich ist eine Sicherheitsüberprüfung gemäß § 11 Nr. 3 i.V.m. § 2 Absatz 1 Nummer 3 Sicherheitsüberprüfungsgesetz NRW erforderlich. Diese kann im Einzelfall mehrere Monate in Anspruch nehmen und Reisebeschränkungen in einzelne Staaten zur Folge haben. Der Beginn der Tätigkeit kann vor Abschluss der Sicherheitsüberprüfung liegen, Verträge werden jedoch unter Vorbehalt des Bestehens geschlossen.   Personen, die bereits beim Land Nordrhein-Westfalen beschäftigt sind, müssen die Sicherheitsüberprüfung vor der Versetzung abschließen. Zwischen Auswahl und Versetzung können daher mehrere Monate vergehen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.                     Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt   berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX oder für Personen, die danach gleichgestellt werden können. Eine Kopie des Schwerbehindertenausweises bzw. des Gleichstellungsbescheides ist den Bewerbungen beizufügen. Die Bewerbungen von Personen mit Einwanderungsgeschichte werden begrüßt. Bei ausländischen Bildungsabschlüssen wird um einen entsprechenden Nachweis über die Gleichwertigkeit mit einem deutschen Abschluss gebeten. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (www.kmk.org./zab).   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Systemadministrator / Systemadministratorin (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Dortmund

Die Technische Universität Dortmund ist eine dynamische forschungsorientierte Universität mit 17 Fakultäten in den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Gesellschafts- und Kulturwissenschaften. Auf unserem internationalen Campus leisten rund 6 700 Beschäftigte täglich einen Beitrag, um drängende Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu lösen. Offenheit und Vielfalt prägen nicht nur das Miteinander in Forschung und Lehre, sondern auch in Technik und Verwaltung. Systemadministrator*in   Diese Stelle ist in der Fakultät Informatik in der Informatikrechner-Betriebsgruppe (IRB) und am Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit wird je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 11 TV-L vergütet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich.   IHRE AUFGABEN: Planung, Betrieb und Wartung der IT-Infrastruktur auf Hard- und Softwareebene Betreuung von Servern und Arbeitsplätzen unter dem Betriebssystem Linux technischer Support für Anwender*innen in Forschung und Lehre sowie die Unterstützung bei der Behebung von Hardware-Problemen Entwicklung bzw. Anpassung und Pflege von Software-Schnittstellen   WIR BIETEN: die Mitarbeit in einem kollegialen Team im Rahmen einer selbstständigen und verantwortungsvollen Position flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung durch die aktive Unterstützung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen vergünstigtes Mittagessen in verschiedenen Mensen, ein Jobticket und kostenlose Parkplätze   IHRE QUALIFIKATION: ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Informatik oder einem verwandten Fach oder eine abgeschlossene Berufsausbildung im IT-Bereich und darauf aufbauende, mindestens dreijährige Berufserfahrung bzw. die Bereitschaft, einen gleichwertigen Abschluss zu erlangen   DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen mit der Administration von Unix-basierten Systemen (LDAP, Radius, DHCP etc.) gute Kenntnisse der Betriebssysteme MacOS und Windows Kenntnisse höherer Programmiersprachen wie C oder Python Erfahrungen im Betrieb von GPUs (z. B. Nvidia) sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse eine hohe Motivation sowie die Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten eine selbstständige Arbeitsweise bei gleichzeitiger Teamorientierung ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie Serviceorientierung und Flexibilität   Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.   Bei Interesse bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Ref.-Nr. 167/23e mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen über unser Bewerbungsportal. Fragen? Beantwortet Ihnen Herr Sven Füchtenkort gern unter der Tel. +49 2 31/755-81 98 Weitere Stellen finden Sie unter: https://karriere.tu-dortmund.de

Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin IT (m/w/d) Schwerpunkt Benutzerservice und IT Administrator
Land Nordrhein-Westfalen
Münster

An der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster ist im Dezernat HV IV „IT, Veranstaltungstechnik“ der Hochschulverwaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter/in IT (m/w/d) Schwerpunkt Benutzerservice und IT Administrator   mit 39,83 Wochenstunden (Vollzeit) unbefristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt – bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen – in der Entgeltgruppe 8 TV-L. Die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster ist als verwaltungs- und polizeiwissenschaftliche Universität eine gemeinsam auf den Polizeidienst ausgerichtete Hochschule der Länder und des Bundes. Sie bietet zukünftigen Führungskräften der Polizei eine interdisziplinäre, berufsfeldbezogene und international orientierte Hochschulausbildung im Rahmen eines Masterstudiums.   Ihre Aufgaben sind insbesondere: Systemadministration Benutzerkontenverwaltung Erstellen und Verwalten von Gruppenrichtlinien DHCP Netzwerkverwaltung VPN Einrichtungen Serverinstallationen Unterstützung beim Aufbau der Netzwerkumgebungund Verkabelung Einrichtung von E-Mail-Postfächern, Verteilergruppen, Mailboxen, öffentliche Ordner Installation von Software inkl. nutzerspezifischerEinstellungen sowie Testen und Einführung neuerSoftware Mitwirkung bei der Administration und Dokumentation der DHPol-Netze (Vergabe von Zugangsberechtigungen, Benutzerverwaltung, Durchführung von Updates, Fehlersuche und -beseitigung, Datensicherung,Installation und Konfiguration von Clientrechnern) Benutzerservice/Bürokommunikation Anwendersupport bei Hard- und Softwareproblemen Konfiguration, Installation und Aufbau der Arbeitsplatzrechner und Laptops Erstellen von Schreiben an Studierende und Mitarbeiter der DHPol (Ankündigung von Wartungsterminen,Begrüßungsschreiben, Nutzerhinweise, etc.) Bereitstellen, Installation, Wartung, Überwachungund Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der eingesetzten luK-Technik (u.a. DV-Endgeräte wie z.B.PC, Notebooks, Drucker, Beamer), auch während der Phasen von Veranstaltungen) Verwaltung- und Beschaffungswesen Beschaffung und Inventarisierung von Hard- undSoftware Rechnungsbearbeitung Unterstützung bei der Erstellung von Konzepten undBeschaffungsplänen Erstellen und Pflegen von Inventarisierungslisten fürHard- und Software Verwaltung von Lizenzen Bereitstellung, Überwachung, Reparatur, Installationund Dokumentation von passiven DV-Komponentenz.B. Netzwerkverkabelung   Fachliche Anforderungen: Abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker/inSystemintegration Informationselektroniker/in, Elektroniker/in für Informations- und Systemtechnik IT-Systemelektroniker/in oder: Staatlich geprüfte/r Techniker/in (Schwerpunkt Informatik) Staatlich geprüfte/r technische/r Assistent/in (Schwerpunkt Informatik) oder: Verwaltungsfachangestellte/r mit einschlägiger und langjähriger beruflicher Erfahrung im Bereich der Informationstechnologie (mindestens 3 Jahre innerhalb der letzten 5 Jahre)   Außerfachliche Anforderungen: Bereitschaft zur kontinuierlichen Fort- und Weiterbildung sowie Einarbeitung in neue Softwareumgebungen Hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft Hohes Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit   Eine Abbildung der Vielfalt in unserer Gesellschaft bei ihren Beschäftigten ist der DHPol wichtig. Deshalb sind Bewerbungen aller Menschen unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft, Nationalität, geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder sozialer Herkunft ausdrücklich willkommen. Die DHPol bemüht sich außerdem um die Erhöhung des Anteils der weiblichen Beschäftigten. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen im Sinne des SGB IX.   Weitere fachliche Informationen erteilt: Herr Elmar Könn E-Mail: elmar.koenn@dhpol.de Telefon: 02501 806-640   Bewerbung: Interessierte richten ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe des Aktenzeichens: SB IT - bis zum 11.07.2024 – vorzugsweise per E-Mail an bewerbungen@dhpol.de oder an die Deutsche Hochschule der Polizei Dezernat HV III – Personal, Drittmittel - Zum Roten Berge 18 - 24 48165 Münster Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Bitte übersenden Sie uns neben Ihrer schriftlichen Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (ausschließlich als Fotokopien ohne Bewerbungsmappen) zwingend die unterschriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten (Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten gem. DSGVO). Die entsprechenden Dokumente finden Sie unter folgenden Links: https://www.dhpol.de/Einwilligungserklaerung_Einsicht_Personalakte.pdf https://www.dhpol.de/Einwilligungserklaerung_ohne_Einsicht_Personalakte.pdf

IT Administrator/in und Softwareentwickler/in für die IT Unterstützung an zwei Lehrstühlen (w/m/d) IT Administrator/in und Softwareentwickler/in für die IT Unterstützung an zwei Lehrstühlen (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Möglichkeit auf Entfristung besteht. Die Befristung richtet sich nach § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 10.Unser ProfilDas Institut für Nachhaltigkeit im Bauwesen (INaB) hat am 1. Juni 2017 seine Arbeit an der Fakultät für Bauingenieurwesen der RWTH Aachen University aufgenommen. Wir befassen uns täglich mit den Themenfelderndes Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung. Der Schutz unseres Planeten und seine nachhaltige Entwicklung stehen auf der politischen Agenda, aber die Umsetzung dieser Ziele ist in der täglichen Praxis noch immer eine große Herausforderung. Das Geodätische Institut (gia) ist ebenso in der Fakultät Bauingenieurwesen der RWTH Aachen angesiedelt. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten konzentrieren sich auf die digitale Erfassung (u.a. Photogrammetrie, Laserscanning) und dreidimensionale Modellierung der bebauten Umwelt (u.a. BIM), verteilte Sensor- und Geoinformationssysteme (z.B. Geospatial IoT) sowie Ingenieurnavigation (z.B. Indoor-Positionierung). Die beiden Lehrstühle befinden sich an einem gemeinsamen Standort und möchten die anfallenden Arbeiten im IT-Bereich in einer Vollzeitstelle bündeln.Ihr Profil Erfolgreich abgeschlossenes Studium in Informatik oder Softwareentwicklung (Bachelor oder vergleichbar) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/zur Mathematisch-technischen-Softwareentwickler/in (MATSE) mit Bachelorabschluss. Alternativ berücksichtigen wir auch Fachinformatiker/innen mit absolviertem IT-2 Lehrgang oder einer vergleichbare Qualifikation Fundierte Kenntnisse in einer oder mehreren Programmiersprachen (Python, C#, C++, JAVA) Kenntnisse und Erfahrungen in Web-Entwicklungen sowie in Webtechnologien wie JavaScript, HTML5, CSS, und PHP/Python Fundierte Kenntnisse in Netzwerk- und Systemadministration (Windows) sowohl im Kontext von ComputerServern als auch Web-Servern, sowie Netzwerk-Organisation Beherrschen der deutschen Sprache fließend in Wort und Schrift, wünschenswert sind gute Englischkenntnisse Hohe Motivation, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur eigenständigen, verantwortungsbewussten und erfolgreichen Aufgabenbearbeitung Ausgeprägtes Organisationstalent und eine strukturierte Arbeitsweise  Ihre Aufgaben Netzwerk- und Serveradministration für die Aufgaben der Lehrstühle in Lehre und Forschung (u.a. Netzwerkpflege, Softwareinstallation/–lizenzverwaltung, Rechnerinstallation/–wartung).  Unterstützung der wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen bei Forschungsprojekten. Betreuung und Aufbau der Instituts- und verschiedener Projektwebsites. Hardware- und softwareseitige Betreuung und Wartung der fakultätseigenen Computerräume (CIP-Poole) für die Lehre. Unterstützung bei der Benutzung und Pflege der RWTH-spezifischen Datenbanken und Websysteme in Lehre und Verwaltung. Unterstützung bei der Beschaffung und Integration von Hardware in die (getrennten) IT-Landschaften der Lehrstühle. Koordination von zentralen Dienstleistungen des RWTH IT Centers (Email, WLAN, Netzwerk, Backup etc.). Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 10

IT-Administrator (w/m/d) IT-Administrator - Forschungsdatenmanagement (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst 2 Jahre. Die Befristung richtet sich nach § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit bis zu EG 9a, je nach persönlicher Voraussetzung.Unser ProfilDas Institut für Oberflächentechnik (IOT) beschäftigt sich mit der Forschungs- und Entwicklungsarbeit in der Füge- und Oberflächentechnik. Dabei kommen die Verfahren Thermisches Spritzen, Physical Vapour Deposition (PVD), Auftragschweißen, Hartlöten und Auftraglöten zum Einsatz. Unser engagiertes und weltoffenes Team forscht an aktuellen Themen zum Umweltschutz und der Ressourcenschonung. Als Schlüsseltechnologien zur Lösung der Herausforderungen werden dabei industriell relevante Verfahren der Oberflächen- und Fügetechnik praxisnah eingesetzt.Ihr Profil Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatiker/in für Systemintegration, Systeminformatikerin/Systeminformatiker oder vergleichbare Qualifikation Gute Kenntnisse in den Bereichen Windows Server, Active Directory, Virtualisierungen, Microsoft Exchange sowie in der Netzwerkadministration Gute Kenntnisse von Windows/Linux Betriebssystemen, Officeanwendungen (z.B. Microsoft Office) und Standardsoftware (z.B. CorelDraw) Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich Datenbanken Sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Selbstständige, strukturierte Arbeitsweise Hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit, Flexibilität Hohes Maß an Teamfähigkeit und sozialer Kompetenz sowie Kommunikationsfähigkeit Ihre Aufgaben Installation und Updates von Server und Software, sowie Unterstützung bei der Einrichtung und Verwendung von Diensten zum Betrieb der Systeme Aufbau und Betrieb geeigneter Forschungsdatenbanken Weiterentwicklung der IT-Infrastruktur unter den Aspekten Stabilität und Sicherheit Analyse der Netzwerkinfrastruktur und Mailingdienste hinsichtlich Fehler, Performance, Optimierungen und Sicherheit Implementierung und Überwachung von Backup-Prozessen Routinearbeiten wie die Installation und Einrichtung von Endgeräten, der Benutzer- und Gruppenverwaltung sowie IT-Dokumentation Nach anfallendem Bedarf werden Sie darüber hinaus im IT-Support für spezifische Belange der IT am IOT eingebunden Sie unterstützen IT-seitig die Mitarbeiter bei verschiedenen Forschungsprojekten Dokumentation der eigenen Arbeit Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / Entgeltbis zu EG 9a, je nach persönlicher Voraussetzung

IT-Administrator/in (w/m/d) Schwerpunkt Linux-Administration
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet bis zum 31.12.2027. Die Befristung richtet sich nach § 14 Abs. 1 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit bis zu EG 9b, je nach persönlicher Voraussetzung.Unser ProfilAls die zentrale IT-Einrichtung der RWTH Aachen University steht das IT Center seit über 60 Jahren für Qualität in verschiedensten Bereichen. Das IT Center unterstützt die Lehr- und Forschungsaufgaben und zentralen Prozesse der Hochschule und erbringt Basisdienste und individuelle Dienstleistungen für die Hochschuleinrichtungen. Digitalisierung, Cloud, Security und die dazugehörige IT-Infrastruktur - tagtäglich begegnen uns diese Begriffe in den Medien. Im IT Center sind Sie ganz nah dran an diesen Entwicklungen und können in diesen Bereichen auch etwas bewegen. Wir arbeiten mit aktuellen Technologien und sind damit ein erfolgreicher IT-Dienstleister. Der Erfolg des IT Centers basiert dabei nur bedingt auf den neuesten Technologien oder den schnellsten Rechnern, sondern in erster Linie auf den Mitarbeitenden, die sich mit großem Engagement für das IT Center einsetzen und neben großem Fachwissen gemeinsam mit den Führungskräften für eine sehr gute Arbeitsatmosphäre sorgen. Im IT Center erwarten Sie abwechslungsreiche Tätigkeiten in einem motivierten, aufgeschlossenen und leistungsbereiten Team mit einer wertschätzenden Umgangskultur. Wir freuen uns, Sie als Teil unseres Teams im IT Center aufzunehmen!Ihr ProfilSie verfügen über eine abgeschlossene technische Berufsausbildung, beispielsweise als Fachinformatiker/in für Systemintegration oder Anwendungsentwicklung oder eine vergleichbare Qualifikation. Sie arbeiten motiviert, selbstständig und serviceorientiert. Sie sind teamfähig und besitzen außerdem eine gute Auffassungsgabe, Problemlösungskompetenz sowie eine systematische, fundierte Arbeitsweise. Zusätzlich verfügen Sie über: Erfahrung im Bereich der Administration von Linux-basierter Infrastruktur sowie im Aufbau neuer Systemlandschaften Erfahrung mit Shell- und Skript-Sprachen (Fundierte) Kenntnisse in der Administration aktueller Linux-Distributionen wie (RHEL/Rocky Linux) sowie im Umgang mit Linux-basierten Web- und Applikationsservern Erfahrung im Umgang mit und der Beratung von Nutzenden Freude daran sich in neue Technologien einzuarbeiten und sie in Bezug auf einen möglichen Einsatz zu prüfen Sie kommunizieren sicher auf Deutsch und Englisch Ihre AufgabenIn der Abteilung Systeme und Betrieb planen, betreiben, und erweitern Sie die Dienste des Teams für Linux basierte Anwendungen. Ihr Fokus liegt hierbei auf der Administration der Streaming Infrastruktur und den damit verbundenen Services wie z.B. Vorlesungsaufzeichnung, Bereitstellung von Videos und Live-Streaming. Zu Ihren Aufgaben zählen: Betrieb, Wartung und Monitoring der Streaming Infrastruktur des IT Centers (die Hörsaalausstattung wird anderweitig betreut) Eigenständige Planung von Systemupdates und Anwendungsupdates, sowie Abstimmung mit allen relevanten Beteiligten innerhalb und außerhalb des IT Centers Unterstützung des Teams durch Administration und Konfiguration von Linux Systemen Erstellung und Pflege von Betriebsdokumentation, technischen Anleitungen sowie Kundendokumentation Support (2nd / 3rd Level) für die vom Team erbrachten Services Zusammenarbeit und Abstimmung mit der Projektgruppe "Hörsaal 4.0" bei der Planung und Anbindung von Hörsälen Kommunikation und Zusammenarbeit mit allen Teams innerhalb der Abteilung, mit anderen Abteilungen des IT Centers sowie anderen Hochschuleinrichtungen und Hochschulen im Rahmen der oben genannten Aufgaben Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / Entgeltbis zu EG 9b, je nach persönlicher Voraussetzung

IT-Administration im Rechenzentrum (m/w/d) Standorte Köln, Düsseldorf oder Hamm
Land Nordrhein-Westfalen
Hamm

Ihre Aufgaben: Wir suchen Verstärkung durch IT-Administratorinnen und -Administratoren in verschiedenen Teams unseres zentralen IT-Betriebs, u.a.: Datenbanken: Bereitstellung, Administration, Betrieb und Anbindung von Datenbankdiensten für Fachverfahren und Management-Dienste, Technologien zur Langzeitarchivierung von Datenbankdaten Datendienste: Netzwerk-Speichersystemen im Rechenzentrum, Storage-Systeme Netze: Administration des internen Netzwerks des Rechenzentrums, u.a. Core-Switche, Top-of-Rack-Switche, Netscaler-Systeme Virtualisierung: Betrieb von Citrix-, Infrastruktur- und Sonderhosts der geclusterten Virtualisierungsinfrastruktur Citrix: Aufbau, Administration und Betrieb der Citrix- und Netscaler-Infrastruktur  Monitoring: Status- und Protokollüberwachungen (State und Log-Monitoring, Alerting) aller betriebenen Rechenzentrumssysteme Stabsstelle IT-Sicherheit: Weiterentwicklung und Fortschreibung von IT-Sicherheitskonzepten nach BSI-Standards, Einführung und Betrieb eines ISMS nach ISO 27001 Ihre Qualifikationen: Abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Informationstechnik, Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik oder in einem anderen vergleichbaren Studiengang mit IT-Schwerpunkt Vertiefte Kenntnisse in einem der dargestellten Aufgabenbereiche Organisationsgeschick, Eigeninitiative und Flexibilität bei der Aufgabenerledigung Bereitschaft zu ständiger Fortbildung und zu kurzen Dienstreisen Sicheres Deutsch in Wort und Schrift (mindesten Qualifikation C1) Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber müssen eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen (SÜG NRW) durchlaufen. Hierfür ist regelmäßig ein nachweislicher Aufenthalt in Deutschland in den vergangenen fünf Jahren Voraussetzung. Ihre Perspektiven: Eingruppierung für Tarifbeschäftigte erfolgt in Abhängigkeit zur Qualifikation bis zur Entgeltgruppe TV-L E 12 bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen. Dies entspricht je nach Berufserfahrung ab dem 01.11.2024 einem Verdienst von monatlich 3.975 Euro bis 6.110 Euro (brutto). 30 Tage Urlaub, Silvester und Heiligabend arbeitsfrei attraktive Nebenleistungen für Tarifbeschäftigte (Zusatzversicherung fürs Alter und vermögenswirksame Leistungen) krisensichere und unbefristete Vollzeitstelle (auch für Teilzeit geeignet) verantwortungsvolle Tätigkeit in einem innovativen Umfeld von hoher gesamtgesellschaftlicher Bedeutung moderne Arbeitsgestaltung (teamorientiertes Arbeiten, individuelle Förderung, berufliche und persönliche Fortbildungsmöglichkeiten) Besonders gute Work-Life-Balance durch attraktive Arbeitszeitmodelle (flexible Arbeitszeit, Homeoffice bis 60 %) betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten Über uns: Bei der Justiz.NRW arbeiten rund 43.000 Menschen bei 204 Gerichten, 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften, 36 Justizvollzugseinrichtungen, fünf Jugendarrestanstalten und 19 Dienststellen des ambulanten Sozialen Dienstes gemeinsam für ein Ziel: Ein gerechtes Miteinander in der Gesellschaft. In ganz unterschiedlichen Berufsfeldern kann sich hier jeder auf seinen eigenen Karriereweg machen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren dabei von unterschiedlichen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, einer guten Work-Life-Balance, sicheren Arbeitsplätzen und der Möglichkeit der Verbeamtung. Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von Beschäftigten mit und ohne Schwerbehinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und gleichgestellter Menschen mit Behinderung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht. Ihre Ansprechpersonen: Bei Fragen zu Inhalten stehen Herr Braatz (Tel. 0221-9796-6101) oder Frau Badalewski (Tel. 0221-9796-6209) o. E-Mail (personal.itd6@itd.nrw.de) zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren können Sie an Frau Schwarz (Tel. 0221-9796-1204 o. E-Mail bewerbungen@itd.nrw.de) richten. Jetzt bewerben! Richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 02.07.2024 in einem zusammengefassten pdf-Dokument mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopie Ihres Studienabschlusses und ggf. Arbeitszeugnisse und/oder Beurteilungen an den Präsidenten des Oberlandesgerichts Köln - Zentraler IT-Dienstleister der Justiz des Landes NRW (ITD) - zum Vorgang 232-ITD1.13-Sdb.14 an das Postfach bewerbungen@itd.nrw.de.

IT-Administration im Rechenzentrum (m/w/d) Standorte Köln, Düsseldorf oder Hamm
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Ihre Aufgaben: Wir suchen Verstärkung durch IT-Administratorinnen und -Administratoren in verschiedenen Teams unseres zentralen IT-Betriebs, u.a.: Datenbanken: Bereitstellung, Administration, Betrieb und Anbindung von Datenbankdiensten für Fachverfahren und Management-Dienste, Technologien zur Langzeitarchivierung von Datenbankdaten Datendienste: Netzwerk-Speichersystemen im Rechenzentrum, Storage-Systeme Netze: Administration des internen Netzwerks des Rechenzentrums, u.a. Core-Switche, Top-of-Rack-Switche, Netscaler-Systeme Virtualisierung: Betrieb von Citrix-, Infrastruktur- und Sonderhosts der geclusterten Virtualisierungsinfrastruktur Citrix: Aufbau, Administration und Betrieb der Citrix- und Netscaler-Infrastruktur Monitoring: Status- und Protokollüberwachungen (State und Log-Monitoring, Alerting) aller betriebenen Rechenzentrumssysteme Stabsstelle IT-Sicherheit: Weiterentwicklung und Fortschreibung von IT-Sicherheitskonzepten nach BSI-Standards, Einführung und Betrieb eines ISMS nach ISO 27001 Ihre Qualifikationen: Abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Informationstechnik, Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik oder in einem anderen vergleichbaren Studiengang mit IT-Schwerpunkt Vertiefte Kenntnisse in einem der dargestellten Aufgabenbereiche Organisationsgeschick, Eigeninitiative und Flexibilität bei der Aufgabenerledigung Bereitschaft zu ständiger Fortbildung und zu kurzen Dienstreisen Sicheres Deutsch in Wort und Schrift (mindesten Qualifikation C1) Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber müssen eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen (SÜG NRW) durchlaufen. Hierfür ist regelmäßig ein nachweislicher Aufenthalt in Deutschland in den vergangenen fünf Jahren Voraussetzung. Ihre Perspektiven: Eingruppierung für Tarifbeschäftigte erfolgt in Abhängigkeit zur Qualifikation bis zur Entgeltgruppe TV-L E 12 bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen. Dies entspricht je nach Berufserfahrung ab dem 01.11.2024 einem Verdienst von monatlich 3.975 Euro bis 6.110 Euro (brutto). 30 Tage Urlaub, Silvester und Heiligabend arbeitsfrei attraktive Nebenleistungen für Tarifbeschäftigte (Zusatzversicherung fürs Alter und vermögenswirksame Leistungen) krisensichere und unbefristete Vollzeitstelle (auch für Teilzeit geeignet) verantwortungsvolle Tätigkeit in einem innovativen Umfeld von hoher gesamtgesellschaftlicher Bedeutung moderne Arbeitsgestaltung (teamorientiertes Arbeiten, individuelle Förderung, berufliche und persönliche Fortbildungsmöglichkeiten) Besonders gute Work-Life-Balance durch attraktive Arbeitszeitmodelle (flexible Arbeitszeit, Homeoffice bis 60 %) betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten Über uns: Bei der Justiz.NRW arbeiten rund 43.000 Menschen bei 204 Gerichten, 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften, 36 Justizvollzugseinrichtungen, fünf Jugendarrestanstalten und 19 Dienststellen des ambulanten Sozialen Dienstes gemeinsam für ein Ziel: Ein gerechtes Miteinander in der Gesellschaft. In ganz unterschiedlichen Berufsfeldern kann sich hier jeder auf seinen eigenen Karriereweg machen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren dabei von unterschiedlichen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, einer guten Work-Life-Balance, sicheren Arbeitsplätzen und der Möglichkeit der Verbeamtung. Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von Beschäftigten mit und ohne Schwerbehinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und gleichgestellter Menschen mit Behinderung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht. Ihre Ansprechpersonen: Bei Fragen zu Inhalten stehen Herr Braatz (Tel. 0221-9796-6101) oder Frau Badalewski (Tel. 0221-9796-6209) o. E-Mail (personal.itd6@itd.nrw.de) zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren können Sie an Frau Schwarz (Tel. 0221-9796-1204 o. E-Mail bewerbungen@itd.nrw.de) richten. Jetzt bewerben! Richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 02.07.2024 in einem zusammengefassten pdf-Dokument mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopie Ihres Studienabschlusses und ggf. Arbeitszeugnisse und/oder Beurteilungen an den Präsidenten des Oberlandesgerichts Köln - Zentraler IT-Dienstleister der Justiz des Landes NRW (ITD) - zum Vorgang 232-ITD1.13-Sdb.14 an das Postfach bewerbungen@itd.nrw.de.

IT-Administration im Rechenzentrum (m/w/d) Standorte Köln, Düsseldorf oder Hamm
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Ihre Aufgaben: Wir suchen Verstärkung durch IT-Administratorinnen und -Administratoren in verschiedenen Teams unseres zentralen IT-Betriebs, u.a.: Datenbanken: Bereitstellung, Administration, Betrieb und Anbindung von Datenbankdiensten für Fachverfahren und Management-Dienste, Technologien zur Langzeitarchivierung von Datenbankdaten Datendienste: Netzwerk-Speichersystemen im Rechenzentrum, Storage-Systeme Netze: Administration des internen Netzwerks des Rechenzentrums, u.a. Core-Switche, Top-of-Rack-Switche, Netscaler-Systeme Virtualisierung: Betrieb von Citrix-, Infrastruktur- und Sonderhosts der geclusterten Virtualisierungsinfrastruktur Citrix: Aufbau, Administration und Betrieb der Citrix- und Netscaler-Infrastruktur Monitoring: Status- und Protokollüberwachungen (State und Log-Monitoring, Alerting) aller betriebenen Rechenzentrumssysteme Stabsstelle IT-Sicherheit: Weiterentwicklung und Fortschreibung von IT-Sicherheitskonzepten nach BSI-Standards, Einführung und Betrieb eines ISMS nach ISO 27001 Ihre Qualifikationen: Abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Informationstechnik, Verwaltungsinformatik, Wirtschaftsinformatik oder in einem anderen vergleichbaren Studiengang mit IT-Schwerpunkt Vertiefte Kenntnisse in einem der dargestellten Aufgabenbereiche Organisationsgeschick, Eigeninitiative und Flexibilität bei der Aufgabenerledigung Bereitschaft zu ständiger Fortbildung und zu kurzen Dienstreisen Sicheres Deutsch in Wort und Schrift (mindesten Qualifikation C1) Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber müssen eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen (SÜG NRW) durchlaufen. Hierfür ist regelmäßig ein nachweislicher Aufenthalt in Deutschland in den vergangenen fünf Jahren Voraussetzung. Ihre Perspektiven: Eingruppierung für Tarifbeschäftigte erfolgt in Abhängigkeit zur Qualifikation bis zur Entgeltgruppe TV-L E 12 bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen. Dies entspricht je nach Berufserfahrung ab dem 01.11.2024 einem Verdienst von monatlich 3.975 Euro bis 6.110 Euro (brutto). 30 Tage Urlaub, Silvester und Heiligabend arbeitsfrei attraktive Nebenleistungen für Tarifbeschäftigte (Zusatzversicherung fürs Alter und vermögenswirksame Leistungen) krisensichere und unbefristete Vollzeitstelle (auch für Teilzeit geeignet) verantwortungsvolle Tätigkeit in einem innovativen Umfeld von hoher gesamtgesellschaftlicher Bedeutung moderne Arbeitsgestaltung (teamorientiertes Arbeiten, individuelle Förderung, berufliche und persönliche Fortbildungsmöglichkeiten) Besonders gute Work-Life-Balance durch attraktive Arbeitszeitmodelle (flexible Arbeitszeit, Homeoffice bis 60 %) betriebliches Gesundheitsmanagement mit attraktiven Angeboten Über uns: Bei der Justiz.NRW arbeiten rund 43.000 Menschen bei 204 Gerichten, 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften, 36 Justizvollzugseinrichtungen, fünf Jugendarrestanstalten und 19 Dienststellen des ambulanten Sozialen Dienstes gemeinsam für ein Ziel: Ein gerechtes Miteinander in der Gesellschaft. In ganz unterschiedlichen Berufsfeldern kann sich hier jeder auf seinen eigenen Karriereweg machen. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren dabei von unterschiedlichen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, einer guten Work-Life-Balance, sicheren Arbeitsplätzen und der Möglichkeit der Verbeamtung. Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von Beschäftigten mit und ohne Schwerbehinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und gleichgestellter Menschen mit Behinderung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht. Ihre Ansprechpersonen: Bei Fragen zu Inhalten stehen Herr Braatz (Tel. 0221-9796-6101) oder Frau Badalewski (Tel. 0221-9796-6209) o. E-Mail (personal.itd6@itd.nrw.de) zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren können Sie an Frau Schwarz (Tel. 0221-9796-1204 o. E-Mail bewerbungen@itd.nrw.de) richten. Jetzt bewerben! Richten Sie Ihre Bewerbung bis zum 02.07.2024 in einem zusammengefassten pdf-Dokument mit Motivationsschreiben, tabellarischem Lebenslauf, Zeugniskopie Ihres Studienabschlusses und ggf. Arbeitszeugnisse und/oder Beurteilungen an den Präsidenten des Oberlandesgerichts Köln - Zentraler IT-Dienstleister der Justiz des Landes NRW (ITD) - zum Vorgang 232-ITD1.13-Sdb.14 an das Postfach bewerbungen@itd.nrw.de.

Trainee Devops Engineer (m/w/d)
Friedrich Picard GmbH & Co. KG
Bochum

Die Friedrich PICARD GmbH & Co. KG ist ein Bochumer Familienunternehmen in der 3. Generation. Unser 250-köpfiges Team vereint Kolleginnen und Kollegen aus 36 Nationen. Die Wertschätzung jedes einzelnen Mitarbeiters liegt uns am Herzen. Jede/r Kollege/in soll sich mit seinen eigenen Ideen einbringen und PICARD mit seinem Engagement weiter nach vorne bringen. Um die Digitalisierung im Wälzlagerhandel aktiv zu gestalten und unsere Unternehmensprozesse weiter zu optimieren, suchen wir nach Verstärkung für unseren IT-Bereich. Sie sind ein engagierter Linux- oder IT-Systemadministrator und möchten sich weiterentwickeln? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit zur Weiterbildung zum DevOps Engineer! Als angehender DevOps Engineer (m/w/d) sind Sie Teil der IT-Systemadministration, mit Orientierung hin zu unserem Entwicklerteam. Hier haben Sie die Chance, in eine neue Umgebung für Microservices hereinzuwachsen, von Grund auf mitzuentwickeln und in unsere IT-Landschaft zu integrieren. Zu Ihren Aufgaben zählt der Aufbau und die Administration der Microservice-Infrastruktur und die Betreuung des Lebenszyklus unserer Services, von der Entwicklung bis zum Betrieb der Anwendungen. Dank der hohen Dynamik im Unternehmen erwarten Sie spannende Aufgaben und eigenverantwortliches Arbeiten. Sie helfen uns, unsere strategischen IT-Ziele zu erreichen und haben gleichzeitig die Möglichkeit, die Infrastruktur und unsere IT-Prozesse mitzugestalten.

Schulverwaltungsassistenz (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Hürth

Die Bezirksregierung Köln besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Schulverwaltungsassistenz (m/w/d) (A10 LBesO/Entgeltgruppe 9b TV-L)   am Goldenberg Europakolleg in Hürth   Aufgabenschwerpunkte: Eine Schulverwaltungsassistenz entlastet die Schulen von Verwaltungsaufgaben und professionalisiert Verwaltungsabläufe. Sie wird für Aufgaben eingesetzt, die den inneren Schulbereich betreffen und dem Land Nordrhein-Westfalen obliegen. Die Stellen sind im Bereich Technik zu besetzen. Aufgaben im Bereich Technik sind z. B.: Erstellung von Medienkonzepten – Erstellung Leitung IT-Projekte Systemadministration Benutzersupport - PC`s anschließen, Druckermaterial verwalten Programmierung - Batchprogrammierung für Systempflege, Anzeigeprogramm für Vertretungspläne Schulung der Lehrkräfte - Einweisung in Bedienung Inventarisierung – Hardwareerfassung Leitung IT-Projekte - Zubehörbestellung (Tastatur, Maus), LV-Erstellung, Markterkundung, Ausschreibung Homepageadministration - Seitenpflege, Auswahl CMS inkl. Administration und Seitenauswertungen   Anforderungsprofil: Die Bewerbenden müssen über eine der folgenden Voraussetzungen verfügen: Laufbahnbefähigung Laufbahngruppe 2.1 nichttechnischer Dienst Verwaltungsfachwirt/in, Angestelltenlehrgang II Bachelor of Arts – Public Administration/Management Bachelor of Laws bzw. Arts – Verwaltungs(betriebs)wirtschaft oder vergleichbare Abschlüsse   Darüber hinaus sollten die Bewerbenden über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Flexibilität verfügen. Ebenso sollte die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten gegeben sein.   Wünschenswert sind praktische Erfahrungen im Schulbereich, insbesondere die Ausschreibung betreffend, sowie absolvierte Fortbildungen, die sich auf die Aufgabenschwerpunkte und/oder die Anforderungsprofile beziehen.   Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.   Die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist im Hinblick auf § 164 SGB IX erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX.   Die Bewerbung von Personen mit Einwanderungsgeschichte, die die Voraussetzungen erfüllen, wird begrüßt.   Beschäftigungsverhältnis: Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses auf der Grundlage des Tarifvertrages der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 9b der Entgeltordnung zum TV-L.   Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Einstellung im Beamtenverhältnis in ein Amt der Besoldungsgruppe A 9 LBesO A ebenso wie eine statusgleiche Übernahme von beamteten Bewerbenden bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 10 LBesO A erfolgen.   Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.   Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit Lebenslauf, Zeugnissen, lückenlosen Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen bis zum 02.07.2024 (Eingang bei der Bezirksregierung) per E-Mail in einem PDF-Dokument an:   bewerbung.sva@brk.nrw.de   Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Schule und bei Fragen zum Verfahren an die Bezirksregierung Köln, Frau Hoffmann (0221/147-3113).   Mit der Zusendung der Unterlagen erklären Sie sich mit der automatisierten Verarbeitung, Speicherung sowie der Übermittlung Ihrer im Rahmen des Auswahlverfahrens erhobenen Daten durch die Bezirksregierung Köln einverstanden.