22 Stellenangebote für Medizintechniker (m/w/d) in Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - Greater Together – Produktionstechnik und Medizintechnik über Machine Learning Algorithmen verbinden
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Es ist vorgesehen, die Stelle um weitere drei Jahre zu verlängern. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.Unser ProfilIm Bereich Sensing & Robotics des WZL der RWTH Aachen sind wir davon überzeugt, dass die Kombination der Expertisen aus den Bereichen der Produktion und der Medizin(-technik) beide Industriezweige sicherer, effizienter und nachhaltiger gestalten kann. In einem Team aus Talenten verfolgen wir das Ziel, mit neuen Methoden und Algorithmen die bestehende Messtechnik neu zu gestalten. Die Mission unseres Teams ist es, die Grenzen der Messtechnik neu zu definieren und gleichzeitig den Dreiklang aus der Absicherung von Produktionstechnik, Medizin(-technik) und Machine Learning Algorithmen (z.B. über die Quantifizierung von Unsicherheiten) zusammenzubringen. Warum zum Beispiel nicht einfach ein Bayesian Neural Network zur Absicherung von Produktionsprozessen auf einen Roboter-gestützte Eingriff im Operationssaal übertragen? Von Dir zu erforschende Themen sind unter anderem die Prozessmodellierung mittels Machine Learning Algorithmen in den Bereichen der Medizin(-technik) und der Produktion, die Unsicherheitsquantifizierung der Modellergebnisse sowie die technische Umsetzung der Forschungsergebnisse in unserer Maschinenhalle. In unserem Team arbeitest Du mit interdisziplinären Expert/innen zusammen, kooperierst mit renommierten Partnern aus der Industrie (z.B. Bosch, Siemens, Hexagon, Mercedes, Airbus) sowie der Forschung (u.a Uniklinikum Aachen, Uniklinikum Düsseldorf, KIT, TUM) und hast Zugang zu modernsten Einrichtungen und Ressourcen. Ein eigenes performantes Rechencluster (768 Cores, 1.96TB RAM, 4 Nvidia A100) in Kombination mit einem eigenem 5G-Netzwerk bietet die Möglichkeit, auch rechenintensive Untersuchungen durchzuführen – ein hervorragend ausgestatteter Laborbereich mit über 1000 m² und Demonstratoren aus der Produktion und der Medizin ermöglicht es zudem, die Erkenntnisse in der Realität umzusetzen. Wir bieten ein Umfeld, das Kreativität, Innovation und Zusammenarbeit fördert und Dir eine Plattform bietet, um etwas zu bewirken und Veränderungen voranzutreiben. Am WZL wird gleichzeitig Deine fachliche Expertise ausgebaut und Du wirst zu einer Führungskraft ausgebildet. Das große Netzwerk des WZL und der hausinterne Karrierepool stellen sicher, dass Du sehr erfolgreiche Karriereaussichten haben wirst. Was Du erwarten kannst: Gestaltungsraum zur eigenständigen Umsetzung innovativer Ideen mittels einzigartiger technischer Ausstattung (Rechencluster, (Mobile) Robotik, Machine Vision Systeme, 5G) Ein Team, das Erfolge feiert, zusammen auf Reisen geht, Freizeit miteinander verbringt und eine gemeinsame Arbeitsumgebung gestaltet Längere Auslandaufenthalte (z.B. in Italien, Brasilien oder Thailand) sind möglich und erwünscht International sichtbare wissenschaftliche Arbeit und Publikationen Spannende und abwechslungsreiche nationale sowie internationale Industrie- und Forschungsprojekte Gelegenheit zur Promotion an der RWTH Aachen Exzellente Karriereoptionen Ihr ProfilDu begeisterst dich für neue Technologien und hast Freude an kreativer, interdisziplinärer Arbeit in einem dynamischen Team. Zudem zeichnest Du dich durch eine selbständige, strukturierte, qualitäts- und ergebnisorientierte Arbeitsweise aus. Du bist neugierig und bereit, dich in mehrere, anwendungsrelevante Themenfelder einzuarbeiten und sie gewinnbringend zu kombinieren. Wenn Du außerdem durch Deine Forschung einen Beitrag zu einer sicheren und nachhaltigen Ausrichtung der Medizin- und Produktionstechnik leisten möchtest, freuen wir uns über Deine Bewerbung. Voraussetzung für Deinen Einstieg ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Bereich. Folgende Kompetenzen runden Dein Profil ab: Vorkenntnisse im Bereich KI & Machine Learning Grundkenntnisse der Medizintechnik Programmierkenntnisse in mindestens einer Programmiersprache, z.B. Python, C++ oder R Interesse am Schnittstellenbereich zwischen Medizin- und Produktionstechnik Professionelle, souveräne Kommunikation in Wort und Schrift in deutscher und englischer Sprache Du möchtest dich mit einer Promotion auf den nächsten Karriereschritt vorbereiten? Wenn Du die formalen Voraussetzungen erfüllst und einige der gelisteten Kompetenzen aufweist oder Interesse daran hast, dir diese anzueignen, freuen wir uns über Deine Bewerbung (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse per Mail an die aufgeführten Ansprechperson). Der Bewerbungsprozess besteht aus einem ersten Videointerview und einem weiteren ausführlicherem vor Ort Termin.Ihre AufgabenDein Arbeitsalltag besteht aus einem vielfältigen und abwechslungsreichen Aufgabenportfolio. Zu den Tätigkeiten gehören: Bearbeitung und Leitung von öffentlich geförderten Projekten im Themenfeld virtuelle Messung in der Medizintechnik (Modellbildung mittels Machine Learning, Unsicherheitsquantifizierung, etc.) Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten für die Industrie Unterstützung bei der Weiterentwicklung des Teams rund um die Thematik virtuelle Messung in der Medizintechnik (z.B. über Forschungsanträge oder Publikationen) Repräsentation des Teams und Vorstellung der Forschungsergebnisse in Veröffentlichungen, auf Kongressen und Fachtagungen Betreuung von studentischen Abschlussarbeiten und Führung eines Teams aus studentischen Hilfskräften Betreuung und Durchführung von Lehrveranstaltungen im Bereich Sensing & Robotics Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 13 TV-L

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) Medizintechnik
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst auf 3 Jahre. Es besteht die Möglichkeit zur Verlängerung um weitere 2 Jahre. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.Unser ProfilDer Lehrstuhl für Medizinische Informationstechnik gehört zur Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik und war eine Stiftungsprofessur der Fa. Philips Research Europe GmbH, Aachen. Der Lehrstuhl ist ferner Teil des fakultätsübergreifenden Helmholtz-Instituts für Biomedizinische Technik. Hauptarbeitsgebiete: Automatisierungstechnik für die Medizin, physiologische Meßtechnik, tragbare Medizintechnik (Personal Health Care). Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.medit.hia.rwth-aachen.deIhr Profil- Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) der Elektrotechnik, Kommunikationstechnik mit überdurchschnittlichem Abschluss - Interesse an der Medizintechnik - Sichere Beherrschung der deutschen und der englischen Sprache - Kommunikations- und Teamfähigkeit Ihre AufgabenSie werden im Rahmen Ihrer Tätigkeit aktuelle Forschungsvorhaben bearbeiten, z.B. im Bereich der Medizintechnik, Signalverarbeitung, Meßtechnik oder Regelungstechnik. Außerdem werden Sie in der Lehre und bei der Selbstorganisation des Lehrstuhls mitarbeiten (z.B. Netzwerk).Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 13 TV-L

Vertriebsmitarbeiter im Innendienst (m/w/d)
Metaq GmbH
Wuppertal

Wir sind Lösungsanbieter für Präzisionsteile aus Metall. Nach Kundenvorgaben realisieren wir Prototypen und Serienprodukte – von der Platine bis zum fertigen Biegeteil – mit höchster Genauigkeit. Hierfür setzen wir verschiedene Verfahren ein: fotochemisches Ätzen und Laserschneiden. Grundlage für die zu fertigenden Präzisionsteile sind Daten, die verfahrensspezifisch digitalisiert werden. Diese Soft-Tools bieten den Vorteil, dass sie schnell erstellt und problemlos geändert werden können. Unser Leistungsspektrum reicht von der Metallfolie ab 0,01 mm Stärke bis hin zu Materialien von 5 mm Stärke. Nach dem Schneid- oder Ätzprozess können die Teile auf Wunsch gebogen, beschichtet, poliert und beschriftet werden. Wir bieten das an, was unsere Kunden benötigen. Seit über 50 Jahren vertrauen führende Technologieunternehmen auf unsere Expertise, Qualität und Zuverlässigkeit. Das Metaq-Team zählt rund 45 Mitarbeiter*innen. Wir schätzen Engagement, Eigenverantwortung und kundenorientiertes Denken. Jede und jeder kann sich mit ihren/seinen individuellen Fähigkeiten einbringen und wer beruflich „über den eigenen Tellerrand hinausschauen möchte“, findet hier die passenden Möglichkeiten. Um mit den Marktanforderungen Schritt zu halten, lernen wir täglich dazu und befinden uns in permanenter Veränderung mit dem Ziel, die Entwicklungschancen heute und in der Zukunft zu nutzen. Über Kollegen und Kolleginnen, die diesen spannenden Weg mit uns gemeinsam gehen möchten, freuen wir uns. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Kaufmann für unseren Vertrieb im Innendienst (m/w/d) mit technischem Hintergrund.

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Vertriebsingenieur (m/w/d)
Metaq GmbH
Wuppertal

Wir sind Lösungsanbieter für Präzisionsteile aus Metall. Nach Kundenvorgaben realisieren wir Prototypen und Serienprodukte – von der Platine bis zum fertigen Biegeteil – mit höchster Genauigkeit. Hierfür setzen wir verschiedene Verfahren ein: fotochemisches Ätzen und Laserschneiden. Grundlage für die zu fertigenden Präzisionsteile sind Daten, die verfahrensspezifisch digitalisiert werden. Diese Soft-Tools bieten den Vorteil, dass sie schnell erstellt und problemlos geändert werden können. Unser Leistungsspektrum reicht von der Metallfolie ab 0,01 mm Stärke bis hin zu Materialien von 5 mm Stärke. Nach dem Schneid- oder Ätzprozess können die Teile auf Wunsch gebogen, beschichtet, poliert und beschriftet werden. Wir bieten das an, was unsere Kunden benötigen. Seit über 50 Jahren vertrauen führende Technologieunternehmen auf unsere Expertise, Qualität und Zuverlässigkeit. Das Metaq-Team zählt rund 45 Mitarbeiter*innen. Wir schätzen Engagement, Eigenverantwortung und kundenorientiertes Denken. Jede und jeder kann sich mit ihren/seinen individuellen Fähigkeiten einbringen und wer beruflich „über den eigenen Tellerrand hinausschauen möchte“, findet hier die passenden Möglichkeiten. Um mit den Marktanforderungen Schritt zu halten, lernen wir täglich dazu und befinden uns in permanenter Veränderung mit dem Ziel, die Entwicklungschancen heute und in der Zukunft zu nutzen. Über Kollegen und Kolleginnen, die diesen spannenden Weg mit uns gemeinsam gehen möchten, freuen wir uns. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Vertriebsingenieur (m/w/d).

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Bereich Regelungstechnik - Anwendungsnahe Erforschung intelligenter und lernender Regelungsverfahren
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst 2 Jahre. Eine Verlängerung um weitere 3 Jahre ist geplant. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.Unser ProfilDas Institut für Regelungstechnik unter der Leitung von Prof. Heike Vallery ist in der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen angesiedelt und vertritt dort die Automatisierungs- und Regelungstechnik. Dabei versteht es sich als Mittler zwischen der Theorie und den vielfältigen Anwendungsbereichen der Automatisierungs- und Regelungstechnik. Neben der Grundlagenausbildung im Bereich der Lehre liegen die Schwerpunkte der Forschungsarbeit in den Bereichen Maschinenbau, Produktions-, Fahrzeug-, Verfahrens-, Energie- und Medizintechnik. Weitere Informationen erhalten sie unter: www.irt.rwth-aachen.deIhr ProfilSie haben ein Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder Informatik erfolgreich abgeschlossen und verfügen über die folgenden Kenntnisse und Fähigkeiten: Grundlagenkenntnisse im Bereich der Regelungs- und Automatisierungstechnik oder des Data-Science, Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten, Teamfähigkeit, Flexibilität, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Ihre AufgabenIm Rahmen der Promotionsstelle erforschen Sie zusammen mit interdisziplinären Projektpartner/innen aus Forschung und Industrie neuartige Ansätze zur anwendungsorientierten Automatisierung und Regelung. Ihre Tätigkeit umfasst vielfältige Fragestellungen in den Bereichen: Modellierung technischer Systeme, Maschinelles Lernen, Softsensoren und Sensorfusion, Modell-basierte und modellgestützte Regelungen, Selbstoptimierende und Lernende Regelungen, Implementierung der Algorithmen in prototypischer Software, Experimentelle Validierung an realen Versuchsständen.   Die Forschungsergebnisse präsentieren Sie auf internationalen Tagungen sowie in renommierten Fachzeitschriften. Darüber hinaus geben Sie Ihr Wissen im Rahmen von Lehrtätigkeiten an Studierende weiter.  Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 13 TV-L

Wissenschaftliche Hilfskraft mit Bachelorabschluss (w/m/d) - Regelung von Brennstoffzellensystemen
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Stelle ist zum 01.05.2024 zu besetzen und befristet auf 12 Monate. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle. Die regelmäßige Wochenarbeitszeit beträgt 12 Stunden. Die Eingruppierung richtet sich nach der Richtlinie für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte. Die Stelle ist bewertet mit 15,20 €.Unser ProfilDas Institut für Regelungstechnik unter der Leitung von Prof. Heike Vallery ist in der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen angesiedelt und vertritt dort die Automatisierungs- und Regelungstechnik. Dabei versteht es sich als Mittler zwischen der Theorie und den vielfältigen Anwendungsbereichen der Automatisierungs- und Regelungstechnik. Neben der Grundlagenausbildung im Bereich der Lehre liegen die Schwerpunkte der Forschungsarbeit in den Bereichen Maschinenbau, Produktions-, Fahrzeug-, Verfahrens-, Energie- und Medizintechnik. Weitere Informationen erhalten sie unter: https://www.irt.rwth-aachen.de. Ihr Profil- Bachelorabschluss und Immatrikulation im konsekutiven Studiengang im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik, Informatik oder vergleichbare Studiengänge - Programmiererfahrungen in MATLAB - Strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise Ihre AufgabenZur Emissionsreduzierung im Transportsektor forschen wir in der Gruppe Wasserstofftechnologien an innovativen und prädiktiven Regelungen für brennstoffzellenelektrische Antriebe der Zukunft. Dabei optimieren wir auf Systemebene die Energieverteilungsstrategien zwischen den einzelnen Systemkomponenten, wie z.B. Brennstoffzellensystemen und Batterien. Auf der Komponentenebene befassen wir uns mit der Brennstoffzellenstackregelung und Schätzung interner Zustände. Dabei können wir auf spannende Verbindungen in die Industrie bauen und unsere Methoden an Full Scale Prüfstanden implementieren. Werde Teil unseres Teams und sammle wertvolle Erfahrungen sowohl in der zukunftsfähigen Technologie der brennstoffzellenelektrischen Antriebe sowie im Bereich moderner Methoden, wie der modellprädiktiven Regelung, der numerischen Optimierung und der physikalisch- und datengetriebenen Modellierung. Folgende unterstützende Aufgaben können dabei zu deinem Tätigkeitsbereich gehören: - Weiterentwicklung, Identifikation und Optimierung von bestehenden Modellen in MATLAB Simulink inkl. vielseitiger Programmiertätigkeiten - Unterstützung bei der Entwicklung einer modellprädiktiven Regelung und KI basierter Regelalgorithmen - Durchführung und Auswertung von Versuchen am Prüfstand Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / Entgelt15,20 €

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Bereich Modellbasierte Software-Entwicklung und Analyse
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1,5 Jahre. Eine Verlängerung auf 4 Jahre ist vorgesehen. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.Unser ProfilZu den Forschungsgebieten des Lehrstuhls Software Engineering (Informatik 3, Prof. Bernhard Rumpe) gehören alle Aktivitäten der Software- und Systementwicklung, aber insbesondere Requirements, Architektur, Realisierung, Generierung und Qualitätssicherung. Dazu werden modellbasierte und integrative Web-basierte Methoden und Werkzeuge eingesetzt und weiterentwickelt. Aktuelle Anwendungsgebiete sind z.B. Avionik, Autos, Digitale Zwillinge, Forschungssoftware, web-basierte E-Government-Systeme, Medizintechnik fürs Homeoffice oder intelligentes Gebäude-Energiemanagement. Wir sind ein agiles Team, das immer wieder spannende Themen aus Grundlagen und Anwendungsgebieten behandelt.Ihr Profil Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in der Informatik oder einem eng verwandten Fachgebiet Ausgezeichnete Kenntnisse im Software Engineering Gute Kenntnisse von Modellierungssprachen (z.B. (UML/SysML) Gute Programmierkenntnisse gängiger Programmiersprachen Fähigkeiten, KI-Systeme fürs SE zu nutzen Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Hohe Motivation, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur eigenständigen, verantwortungsbewussten und erfolgreichen Projektdurchführung Ihre AufgabenModellierung hebt die Softwareenwicklung auf eine neue Abstraktionsstufe, wodurch Software-intensive Systeme in kürzerer Zeit und in hoher Qualität entwickelt und analysiert werden können. Heute existieren bereits Verfahren um modellbasiert Systeme hinsichtlich verschiedener Qualitäten zu analysieren. Im DFG-geförderten Forschungsprojekt FeCoMASS erforschen Sie, wie die Analysen über solche Modelle aus dem Software Engineering miteinander in Beziehung stehen und miteinander komponiert werden können, sodass sie einander unterstützen. Sie erforschen die Bedeutung modellbasierter Analyse und erproben neue Ansätze mit selbst entwickelten Prototypen an realistischen Szenarien aus dem Exzellenzcluster Internet of Production und der Analyse von Softwarearchitekturen. Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 13 TV-L

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) - Systems Engineering
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 2 Jahre. Eine Verlängerung um 2 Jahre ist vorgesehen, darüber hinaus ist ein weiteres Jahr geplant. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.Unser ProfilDas Institut für Maschinenelemente und Systementwicklung (MSE) erforscht das grund­legende strukturelle und tribolo­gische Verhalten von Ma­schinen­elementen und bildet dieses in experimentell validierten Modell­beschrei­bungen ab. Diese Modell­beschreibungen werden genutzt, um das Funktions-, Verlust- und Geräuschverhalten gesamthafter technischer Systeme mit Fokus auf die Antriebs­technik zu analysieren und zu gestalten. Der Bereich Systems Engineering – Design Methodology des MSE befasst sich schwerpunktmäßig mit Me­thoden des Model-Based Systems Engineering als zentralem Element künftiger, indu­striel­ler Produkt­entstehungs­prozesse für ein breites Spektrum an technischen Systemen und Branchen.Ihr Profil Motiviertes, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten Kommunikations- und Teamfähigkeit Sichere Beherrschung der deutschen und englischen Sprache Erfahrungen in Produktentwicklung, Konstruktionsmethodik und modellbasierter Systementwicklung wünschenswert Erfahrungen im Umgang mit SysML und Systemmodellierungswerkzeugen von Vorteil Überdurchschnittlicher Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) im Fachbereich Maschinenbau, Mechatronik oder vergleichbaren Fachrichtungen Ihre AufgabenAls Mitarbeiter/in des Forschungsbereichs Systems Engineering - Design Methodology erforschen Sie zukunftsweisende MBSE-Methoden und Prozesse für die digitale Entwicklung von innovativen und nachhaltigen Produkten. Wir bieten: Interdisziplinäre Forschungs- und Industrieprojekte zur Erforschung neuartiger Methoden zur modellbasierten und nachhaltigen Entwicklung und Optimierung innovativer Produkte Einblicke in vielfältige Produkte und Branchen (zurzeit u.a. Automotive, Medizintechnik, Luftfahrt, Produktionstechnik, Sondermaschinenbau, Baumaschinen, Elektrowerkzeuge) Motiviertes Team und die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und zu verwirklichen Persönliche Weiterentwicklung in einem breiten Spektrum von Hard und Soft Skills, z.B. Wissensvermittlung in der Lehre, Veröffentlichung von Forschungsergebnissen auf Konferenzen, Aufbau eines Netzwerks, Sammlung von Führungserfahrung Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 13 TV-L

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Bereich Künstliche Intelligenz in der Softwareentwicklung
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf 1,5 Jahre. Eine Verlängerung auf 4 Jahre ist vorgesehen. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.Unser ProfilZu den Forschungsgebieten des Lehrstuhls Software Engineering (Informatik 3, Prof. Bernhard Rumpe) gehören alle Aktivitäten der Software- und Systementwicklung, aber insbesondere Requirements, Architektur, Realisierung, Generierung und Qualitätssicherung. Dazu werden modellbasierte und integrative Web-basierte Methoden und Werkzeuge eingesetzt und weiterentwickelt. Aktuelle Anwendungsgebiete sind z.B. Avionik, Autos, Digitale Zwillinge, Forschungssoftware, web-basierte E-Government-Systeme, Medizintechnik fürs Homeoffice oder intelligentes Gebäude-Energiemanagement. Wir sind ein agiles Team, das immer wieder spannende Themen aus Grundlagen und Anwendungsgebieten behandelt.Ihr Profil Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in der Informatik oder einem eng verwandten Fachgebiet Ausgezeichnete Kenntnisse im Software Engineering Gute Kenntnisse von Modellierungssprachen (z.B. (UML/SysML) Gute Programmierkenntnisse gängiger Programmiersprachen Fähigkeiten, KI-Systeme fürs SE zu nutzen Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Hohe Motivation, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur eigenständigen, verantwortungsbewussten und erfolgreichen Projektdurchführung Ihre AufgabenKünstliche Intelligenz (KI) hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen und verändert zunehmend, wie Software entwickelt und eingesetzt wird. Software-Engineering ist von entscheidender Bedeutung für die Entwicklung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz. Software Engineering-Methoden und -Praktiken helfen dabei, robuste, skalierbare und fehlertolerante Software-Systeme zu entwickeln, die die Anforderungen von KI-Anwendungen erfüllen. Sie ermöglichen zudem die Integration von KI-Systemen in bestehende ITInfrastrukturen und Anwendungen, was eine nahtlose Zusammenarbeit von KI-Systemen mit anderen Systemen und Prozessen gewährleistet. Forschen Sie mit uns an der Entwicklung und Nutzung von KI im Software-Engineering und für das Software-Engineering! Sie entwickeln KI-Methoden und Software-Engineering-Methoden für die Herausforderungen in unseren Forschungsprojekten. Dabei forschen Sie u.a. an Methoden, um KI in bestehende Softwarestrukturen und in automatisierte Abläufe des Software-Engineerings einzubinden. Unterstützt werden Sie durch Erfahrung und Werkzeuge des Lehrstuhls, u.a. mit Methoden der Modellierung und Laufzeitanalyse von Systemen und der Automatisierung von Software-Engineering-Praktiken. Werden Sie ein Teil unseres agilen und dynamischen Teams!Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 13 TV-L

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Bereich modellgetriebene Systementwicklung von Fahrzeugsystemen in der Automobilindustrie
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst ein Jahr. Eine Verlängerung auf 4 Jahre ist vorgesehen und erwünscht. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.Unser ProfilZu den Forschungsgebieten des Lehrstuhls Software Engineering (Informatik 3, Prof. Bernhard Rumpe) gehören alle Aktivitäten der Software- und Systementwicklung, aber insbesondere Requirements, Architektur, Realisierung, Generierung und Qualitätssicherung. Dazu werden modellbasierte und integrative Web-basierte Methoden und Werkzeuge eingesetzt und weiterentwickelt. Aktuelle Anwendungsgebiete sind z.B. Avionik, Autos, Digitale Zwillinge, Forschungssoftware, web-basierte E-Government-Systeme, Medizintechnik fürs Homeoffice oder intelligentes Gebäude-Energiemanagement. Wir sind ein agiles Team, das immer wieder spannende Themen aus Grundlagen und Anwendungsgebieten behandelt.Ihr Profil Ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in der Informatik oder einem eng verwandten Fachgebiet Ausgezeichnete Kenntnisse im Software Engineering Gute Kenntnisse von Modellierungssprachen (z.B. (UML/SysML) Gute Programmierkenntnisse gängiger Programmiersprachen Fähigkeiten, KI-Systeme fürs SE zu nutzen Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Hohe Motivation, Kooperations- und Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur eigenständigen, verantwortungsbewussten und erfolgreichen Projektdurchführung Ihre AufgabenUm die nächste Generation von Fahrzeugen zu entwickeln, benötigt die Industrie effiziente Entwicklungsmethoden für die Realisierung moderner Fahrzeugsysteme. Dazu erforschen Sie Methoden der modellgetriebenen Software- und Systementwicklung und heben Systemmodelle auf die nächste Stufe, um sie in die Systementwicklungsprozesse der Automobilindustrie zu integrieren. In enger Zusammenarbeit mit führenden Partnern aus Industrie und Wissenschaft arbeiten Sie daran, wie zukünftige Fahrzeugsysteme, wie beispielsweise autonome und fahrerassistierte Fahrzeuge, Elektro- und Wasserstoffantriebe sowie Infotainmentsysteme effizient und modellgetrieben entwickelt werden können. In diesem Zusammenhang konzentrieren Sie sich darauf, die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung im Bereich Software- und Systems Engineering in die Praxis umzusetzen, praktische Erfahrungen in enger Kooperation mit führenden Experten in der Branche zu sammeln und diese Erkenntnisse aus der industriellen Anwendung in die wissenschaftliche Weiterentwicklung der Methoden einzubringen. Nutzen Sie auch unsere Webseite zur Information: https://www.se-rwth.de/Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 13 TV-L

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) im Bereich Regelungstechnik - KI-gestützte Regelung zur Selbstoptimierung intelligenter Fertigungssysteme
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst 2 Jahre. Eine Verlängerung um weitere 3 Jahre ist geplant. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.Unser ProfilDas Institut für Regelungstechnik unter der Leitung von Prof. Heike Vallery ist in der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen angesiedelt und vertritt dort die Automatisierungs- und Regelungstechnik. Dabei versteht es sich als Mittler zwischen der Theorie und den vielfältigen Anwendungsbereichen der Automatisierungs- und Regelungstechnik. Neben der Grundlagenausbildung im Bereich der Lehre liegen die Schwerpunkte der Forschungsarbeit in den Bereichen Maschinenbau, Produktions-, Fahrzeug-, Verfahrens-, Energie- und Medizintechnik. Weitere Informationen erhalten sie unter: www.irt.rwth-aachen.deIhr ProfilSie haben ein Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik, Automatisierungstechnik oder Informatik erfolgreich abgeschlossen und verfügen über die folgenden Kenntnisse und Fähigkeiten: Grundlagenkenntnisse im Bereich der Regelungs- und Automatisierungstechnik oder des Data-Science, Fähigkeit zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten, Teamfähigkeit, Flexibilität, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Ihre AufgabenDie Abteilung „Industrie- und Produktionssysteme“ erforscht Methoden zur Digitalisierung und Qualitätsregelung cyber-physischer Produktionssysteme. Ausgangslage ist das Konzept eines selbstoptimierenden Fertigungssystems, welches neben den heute bereits verfügbaren maschinennahen Regelungen den Aufbau von Prozess- und Qualitätsregelkreisen erfordert. Zum Aufbau dieser Prozess- und Qualitätsregelkreise werden intelligente Regelungsverfahren benötigt. Aus diesem Grund werden vermehrt modellbasierte Regelungsverfahren eingesetzt, bei denen ein Modell der Strecke explizit berücksichtigt wird. Die Modelle dürfen jedoch nicht zu komplex sein, um sie in einer modellbasierten Regelung in Echtzeit berechnen zu können. Häufig ist es auch gar nicht möglich, das Regelstreckenverhalten exakt mithilfe von mathematischen Modellen zu beschreiben. Aus diesem Grund werden vermehrt Ansätze des maschinellen Lernens in die Prozess- und Qualitätsregler integriert. Hierfür können zur Laufzeit oder offline Daten gesammelt, hinsichtlich der Regelungsaufgabe reduziert und Reglermodelle mithilfe von maschinellem Lernen erstellt werden. Auch können Regler mittels maschinellen Lernens entworfen und optimiert werden. Im Rahmen der Promotionsstelle erforschen Sie zusammen mit interdisziplinären Projektpartner/innen aus Forschung und Industrie neuartige Ansätze zur anwendungsorientierten Automatisierung und Regelung. Ihre Tätigkeit umfasst vielfältige Fragestellungen in den Bereichen: Modellierung fertigungstechnischer Systeme, Maschinelles Lernen, Entwurf virtueller Sensoren, Modell-basierte und modellgestützte Regelungen, Selbstoptimierende und Lernende Regelungen, Automatische Optimierung der Reglerparameter, Implementierung der Algorithmen in prototypischer Software, Experimentelle Validierung an realen Versuchsständen.   Die Forschungsergebnisse präsentieren Sie auf internationalen Tagungen sowie in renommierten Fachzeitschriften. Darüber hinaus geben Sie ihr Wissen im Rahmen von Lehrtätigkeiten an Studierende weiter.Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 13 TV-L

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) I Quality Intelligence - Doktorand/in Data Science in der Produktion (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet zunächst auf 2 Jahre. Eine Verlängerung von mindestens 1 Jahr ist vorgesehen. Es besteht die Möglichkeit der Verlängerung um weitere 3 Jahre. Die befristete Beschäftigung erfolgt im Rahmen der Befristungsmöglichkeiten des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit EG 13 TV-L.Unser ProfilDie Gruppe Quality Insights beschäftigt sich mit der technologiegetriebenen Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements und fokussiert dabei die Erforschung anwendungsnaher, datenbasierter Methoden zur Unterstützung produzierender Unternehmen. Unsere Themenschwerpunkte liegen in der Ausarbeitung neuartiger Konzepte und Methoden zur Erweiterung des Qualitätsmanagements. Dazu zählt die Modellierung von Produktionsprozessen, die unternehmensübergreifende Analyse von Produktionsdaten zur Prozessoptimierung sowie die Entwicklung neuartiger Machine Learning Anwendungen zur Qualitätsvorhersage und die Einbettung von Predictive Quality im industriellen Umfeld. Zu unseren Partnern gehören renommierte Forschungsinstitute und namhafte Unternehmen aus der Automobil- und Bahnindustrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Luft- und Raumfahrt sowie der Medizintechnik. International bestehen Kooperationsprojekte mit Instituten und Unternehmen aus Europa, USA, Asien, Südafrika sowie Lateinamerika. Als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) unserer Gruppe sind Sie Teil eines innovativen Forschungsumfelds, das den Themenbereich Predictive Quality anhand von anwendungsnahen Forschungsprojekten und mit engem Industriekontakt weiterentwickelt und national sowie international etabliert. Was Sie erwarten können: Gestaltungsraum zur Umsetzung innovativer Ideen Eine professionelle und dynamische Arbeitsatmosphäre Hervorragende Aussichten auf einen exzellenten Karrierestart in der Industrie Gelegenheit zur Promotion an der RWTH Aachen Ihr ProfilVoraussetzungen für Ihren Einstieg sind ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) im ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Bereich, aussagekräftige praktische Erfahrungen sowie das fließende Beherrschen der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift. Wünschenswert sind zudem methodische Kenntnisse in den Bereichen Data Science, Stochastik und Software Engineering sowie die Motivation, sich genannte Kenntnisse im Rahmen der Tätigkeit anzueignen bzw. diese stetig weiter auszubauen. Sie begeistern sich für Themenstellungen in den Bereichen Data Analytics und Machine Learning im Qualitätsmanagement und möchten diese mit uns im Rahmen von produktionstechnischen Fragestellungen adressieren? Programmiertätigkeiten sind Ihnen nicht unbekannt und Sie haben die Bereitschaft vorhandene Fähigkeiten zu vertiefen? (Python, C++ oder MATLAB) Problemstellungen und Herausforderungen bewältigen Sie zielstrebig und einem Multitasking verschiedener Aufgaben sehen Sie sich gewachsen? Sie möchten Verantwortung übernehmen und arbeiten gerne im Team, haben aber auch Freude sich alleine bspw. auf die Verfassung wissenschaftlicher Artikel zu konzentrieren? Sie möchten sich mit einer Promotion auf den nächsten Karriereschritt vorbereiten? Wenn Sie diese Fragen in der Mehrzahl mit »ja« beantworten können und die formalen Voraussetzungen erfüllen, bewerben Sie sich jetzt.  Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) bevorzugt per Mail an den aufgeführten Ansprechpartner.Ihre AufgabenAls wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d) werden Sie mit unterschiedlichsten Aufgaben betraut. Ihre Aufgabenfelder sind hierbei: Forschung – In anwendungsnahen Forschungsprojekten mit unseren nationalen und internationalen Partnerinstitutionen aus Industrie und Wissenschaft adressieren wir aktuelle Problemstellungen und entwickeln interdisziplinär sowie branchenübergreifend zukunftsweisende Lösungsansätze. Unser Anspruch ist es, Daten nicht nur aufzunehmen, sondern diese umfangreich und übergreifend zu analysieren, um diese nutzbringend hinsichtlich unternehmerischer Entscheidungen zur Qualität und Nachhaltigkeit einzubeziehen. Industrie – Neben den Forschungstätigkeiten stellen die Arbeiten mit der Industrie ein weiteres Aufgabenfeld dar. In Beratungsprojekten führen wir beispielsweise bedarfsgerechte Analysen durch und entwickeln individuelle Lösungen für die Problemstellungen unserer Kunden. Gemeinsam entwickeln wir zukunftsorientierte Konzepte (Future of Quality) und ermöglichen somit die Optimierung von Prozessen und sichern die (internationale) Wettbewerbsfähigkeit. Weiterbildung – Durch ein- oder mehrtägige Seminare, Tagungen und Kongresse überführen wir unsere Erkenntnisse aus der Forschung in die industrielle Praxis. Auf den Veranstaltungen und Schulungen von Fach- und Führungskräften suchen wir den Austausch von Expertise, um neue Ideen zu entwickeln und Kontakte zu knüpfen. Lehre – Für die Studierenden der RWTH Aachen bieten wir Vorlesungen und Projektmodule. Des Weiteren betreuen wir ambitionierte Studierende regelmäßig bei Abschlussarbeiten und bieten ihnen im Rahmen der Tätigkeit als studentische Hilfskraft an, die gewonnenen Kenntnisse in der Praxis anzuwenden und zu erweitern. Als Mitglied in einem hochmotivierten Team stellen Sie sich Herausforderungen aus allen vier Aufgabenbereichen. Zusammengefasst ergeben sich demnach für Sie folgende Tätigkeiten: die Leitung und Bearbeitung von national und/oder international geförderten Forschungs- sowie Industrieprojekten; der Transfer der wissenschaftlichen Erkenntnisse in die industrielle Praxis; die Präsentation von Ergebnissen in Seminaren, auf Konferenzen und in wissenschaftlichen Publikationen; die unterstützende und engagierte Ausübung von Lehrtätigkeiten an der RWTH Aachen (z. B. Vorlesung, Übung, Betreuung von Abschlussarbeiten) auf Deutsch oder Englisch; die Vertiefung eines Themenbereichs der Quality Insights im Rahmen Ihres Dissertationsvorhabens. Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / EntgeltEG 13 TV-L