75 Jobs als Qualitätsmanager (m/w/d) in Nordrhein-Westfalen

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Spezialistin / Spezialist Informationssicherheit und Qualitätsmanagement
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Möchten Sie sich für den Verbraucherschutz einsetzen? Dann werden Sie Teil des LBME NRW! Für das Referat Z 4 der Direktion des Landesbetrieb Mess- und Eichwesen NRW (LBME NRW) in Köln suchen wir eine*n   Spezialist*in Informationssicherheit und Qualitätsmanagement   Wir sind der LBME NRW Durch unsere Arbeit schaffen wir Vertrauen in Messwerte, schützen Verbraucher*innen und sorgen für einen fairen Wettbewerb. Unsere Aufgaben umfassen die regelmäßige Eichung von Messgeräten sowie die Durchführung der gesetzlich vorgesehenen Kontrollen von geeichten Messgeräten und Fertigpackungen. Zusätzlich unterstützen wir kleinere und mittlere Unternehmen als Konformitätsbewertungsstelle beim Inverkehrbringen neuer Messgeräte. Ihre Berührungspunkte mit unserer Arbeit sind beispielsweise die Obst- und Gemüsewaage an der Kasse, die Zapf- und Ladesäulen für Fahrzeuge, die Strom- und Wasserzähler im eigenen Haushalt, der Eimer Farbe für die Renovierungsarbeiten - und hoffentlich selten die Radarmessanlage im Straßenverkehr! Wesentliche Zukunftsthemen für unsere rund 300 Mitarbeitenden umfassen die Digitalisierung der Metrologie und den Ausbau von Kompetenzen im Bereich Wasserstofftechnologie.   Ihre Aufgaben: Als Spezialist*in Informationssicherheit und Qualitätsmanagement sorgen Sie für die Steuerung, Koordinierung und Umsetzung des Informationssicherheitsprozesses und die operative Informationssicherheit sowie des übergreifenden Qualitätsmanagements innerhalb des LBME NRW. Ihre Aufgaben umfassen: Beratung, Information, Sensibilisierung und Unterstützung der Behördenleitung, der Organisationseinheiten und der Mitarbeitenden in allen Fragen der Informationssicherheit Planung, Weiterentwicklung und Steuerung des Informationssicherheitsmanagementsystems Entwicklung und Implementierung von Informationssicherheitsstrategien und -richtlinien Überwachung der Einhaltung von Anforderungen an die Informationssicherheit und Analyse von Sicherheitsbedrohungen, -risiken und -vorfällen sowie Implementierung von Maßnahmen zur Risikominderung Organisation und Durchführung von Sensibilisierungs- und Schulungsmaßnahmen in Zusammenarbeit mit internen und externen Mitwirkenden  Planung, Steuerung und Verbesserung des Qualitätsmanagementsystems im LBME NRW Vorbereitung und Durchführung von Audits im Bereich Qualitätsmanagement Kommunikation und Netzwerkpflege mit Qualitätsmanager*innen anderer Mess- und Eichbehörden Ihr Profil: Sie bringen ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/ Diplom (FH)) im Bereich Informationssicherheit, Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einer anderen Fachrichtung in Verbindung mit Nachweisen über geeignete Weiterbildungen im Bereich Informationssicherheit oder eine Ausbildung in Verbindung mit mind. 3 Jahren einschlägiger Berufserfahrung im Bereich Informationssicherheit mit. Idealerweise verfügen Sie über einschlägige Kenntnisse informationssicherheitsrelevanter Vorschriften (BSI IT-Grundschutz, ISO 27001, ISO 20000) und die Bereitschaft, sich in diese Themengebiete vertieft einzuarbeiten und entsprechende Fortbildungen zu besuchen. Sie können komplexe Sachverhalte zielgruppenorientiert aufbereiten und überzeugend präsentieren. Sie besitzen eine konzeptionelle, analytische und strukturierte Arbeitsweise. Selbstständiges und zielorientiertes Arbeiten sowie eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sind für Sie selbstverständlich. Sie verfügen über Kenntnisse im Qualitätsmanagement oder besitzen die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen.   Wir bieten: eine abwechslungsreiche, vielseitige und interessante Vollzeitstelle in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis; eine Ausübung in Teilzeit ist ebenfalls möglich Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 TV-L inkl. Jahressonderzahlung bzw. Besoldungsgruppe A 12 LBesG; Nähere Information zur Höhe des Entgelts finden Sie hier. flexible Arbeitszeiten sowie die Möglichkeit des mobilen Arbeitens eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung (VBL) gute Verkehrsanbindung an den öffentlichen Nahverkehr bzw. ausreichend Parkplätze vielfältige und regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten   Das ist uns wichtig: Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben Lebensentwürfe sind unterschiedlich – wir setzen uns mit flexiblen und geregelten Arbeitszeiten sowie verschiedenen Arbeitszeitmodellen für die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben ein. Diversität und Chancengleichheit Diversität ist in jeglicher Hinsicht ein wichtiger Bestandteil unserer Personalstrategie. Daher freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit oder ohne Beeinträchtigung, aller geschlechtlichen Identitäten, jeden Alters oder jeder Herkunft Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt Schwerbehinderte Menschen und diesen Gleichgestellte im Sinne von § 2 SGB IX berücksichtigen wir bei gleicher Eignung vorrangig. Schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte fügen ihrer Bewerbung bitte einen amtlichen Nachweis über ihre Schwerbehinderung oder Gleichstellung bei.   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 17.07.2024. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich unser Onlineverfahren.   Für fachliche Fragen steht Ihnen Herr Rodriguez (Tel.: 0221 59778-10163) und für allgemeine Fragen zum Bewerbungsverfahren Frau Jungbluth (Tel.: 0221 59778-10125) gerne zur Verfügung. Das Auswahlverfahren findet voraussichtlich am 07.08.2024 in der Direktion in Köln statt. Weitere Informationen über unseren Landesbetrieb finden Sie hier. 

Mitarbeiter*in für Akkreditierung und Qualitätsmanagement
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Philosophische FakultätMitarbeiter*in für Akkreditierung und QualitätsmanagementDekanat der Philosophischen Fakultät Wir sind eine der größten und ältesten Universitäten Europas und gehören zu den größten Arbeitgeber*innen in unserer Region. Durch unser breites Fächerspektrum, die dynamische Entwicklung unserer Forschungsschwerpunkte und unseren Standort mitten in Köln sind wir attraktiv für Studierende und Forschende weltweit. Wir bieten vielfältige Karrierechancen in Wissenschaft, Technik und Verwaltung. Die Philosophische Fakultät der Universität zu Köln als eine der größten Lehr- und Forschungseinrichtungen der Geisteswissenschaften in Europa steht für herausragende Themenvielfalt in moderner Forschung und Lehre. Ihre Studiengänge werden im internen QM-System der Universität zu Köln (re-)akkreditiert. IHRE AUFGABEN Sie sind zentrale*r Ansprechpartner*in für Fragen der (System-)Akkreditierung an der Philosophischen Fakultät und übernehmen die Koordination, Begleitung und Weiterentwicklung aller damit verbundenen Prozesse. Sie beraten und unterstützen die Fachverantwortlichen bei Änderungsvorhaben, Datenauswertung und Dokumentation der Studiengänge. Sie begleiten die fakultätseigenen Gremien im Rahmen der Systemakkreditierung und beteiligen sich an der Arbeit in den einschlägigen universitätsweiten Gremien und Arbeitsgruppen. Sie entwickeln das Evaluations- und Monitoringkonzept der Fakultät zu Studium und Lehre weiter. Sie unterstützen die Fakultät bei allen Maßnahmen des Qualitätsmanagements. IHR PROFIL überdurchschnittlicher wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, Magister, Diplom oder Staatsexamen, ggf. Promotion), bevorzugt in einem geistes-, sozial- oder kulturwissenschaftlichen Fach einschlägige Berufserfahrung an einer systemakkreditierten Hochschule profunde Kenntnisse in den Bereichen Akkreditierungs-und Studiengangswesen, Evaluation und QM strukturiertes Denken und hohe Kommunikations- und Sozialkompetenz, souveränes Auftreten Kenntnisse einschlägiger Evaluationssysteme (z.B. Evasys) sind von Vorteil WIR BIETEN IHNEN eine attraktive, spannende und kollegiale Arbeitsumgebung ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle, teilbare Vollzeitstelle umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Möglichkeit zur mobilen Arbeit Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist ab 01.10.2024 in Vollzeit (39,83 Wochenstunden) oder Teilzeit (50%) zu besetzen. Sie ist unbefristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. beigefügten Nachweisen für die gesuchten Qualifikationen ohne Bewerbungsfoto online unter: https://jobportal.uni-koeln.de. Die Kennziffer ist Wiss2405-26. Die Bewerbungsfrist endet am 24.06.2024. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Dr. Guido Lauen unter guido.lauen@uni-koeln.de.

Sachbearbeiter (m/w/d) Aufstiegs-BAFöG
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Aufgaben Antragsbearbeitung: Sie sind für die Prüfung und Bearbeitung von Anträgen auf Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Aufstiegs-BAFöG) verantwortlich. Hierbei stellen Sie sicher, dass die eingereichten Unterlagen vollständig sind und den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.  Beratung von Antragstellern: Sie stehen Antragstellern an unserem MeisterCampus für das AufstiegsBAFöG und anderen möglichen Fördermitteln als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Dabei klären Sie Fragen zur Antragstellung, den Förderbedingungen und unterstützen die Antragsteller bei Bedarf. Dokumentation: Sie führen eine sorgfältige Dokumentation aller relevanten Vorgänge und stellen sicher, dass die Datenbanken stets auf dem aktuellen Stand sind. Kommunikation: Sie kommunizieren mit verschiedenen internen Abteilungen sowie externen Institutionen (wie z.B. Bewilligungsbehörden), um einen reibungslosen Ablauf der Förderprozesse zu gewährleisten. Recherche: Sie halten sich über gesetzliche Änderungen im Bereich des Aufstiegs-BAFöG auf dem Laufenden und sorgen dafür, dass die Bearbeitungsrichtlinien entsprechend angepasst werden. Qualitätssicherung: Sie übernehmen Verantwortung für die Qualitätssicherung der Bearbeitungsprozesse und arbeiten aktiv an der Optimierung von Arbeitsabläufen mit.  Wenn Ihr Herz für Bildung schlägt, Sie gerne kompetent beraten und Ihnen zufriedene Kunden wichtig sind, dann sollten wir uns unbedingt kennenlernen. Das brauchen wir Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, Kaufmann (m/w/d) für Büromanagement oder eine vergleichbare kaufmännische Ausbildung Fundierte Kenntnisse im Bereich des Aufstiegs-BAFöG oder in der Fördermittelbearbeitung sind von Vorteil Gute kommunikative Fähigkeiten und ein serviceorientiertes Auftreten Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise Sicherer Umgang mit MS-Office-Anwendungen Das bieten wir Bezahlung nach Entgeltgruppe 8 TV-L Eine Position in Teilzeit 19,92 Stunden / Woche Eine sehr gute Einarbeitung und Weiterbildungsmöglichkeiten  Verschiedene Benefits, wie Health Insurance, Unterstützung der psychischen Gesundheit, eine bezuschusste Firmenmitgliedschaft bei Urban Sports und rabattierte Einkaufsmöglichkeiten  30 Tage Urlaub sowie bezahlte Freistellung an Heiligabend, Silvester und Rosenmontag  Eine hauseigene Kantine  Gute Lage in Köln-Ossendorf mit Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr

Wissenschaftliche Hilfskraft (WHB) (w/m/d) Technisches Projektmanagement – FID Soziologie
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Wissenschaftliche Hilfskraft (WHB) (w/m/d) Technisches Projektmanagement – FID SoziologieUniversitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB) Wir sind eine der größten und ältesten Universitäten Europas und gehören zu den größten Arbeitgeber*innen in unserer Region. Durch unser breites Fächerspektrum, die dynamische Entwicklung unserer Forschungsschwerpunkte und unseren Standort mitten in Köln sind wir attraktiv für Studierende und Forschende weltweit. Wir bieten vielfältige Karrierechancen in Wissenschaft, Technik und Verwaltung. Betreut wird das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt von der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB) in enger Kooperation mit dem GESIS - Leibniz-Institut für Sozialforschung und dem Forschungsdatenzentrum Qualiservice. Fachinformationsdienste sind forschungsunterstützende Informationsinfrastrukturen, die sich am Spezialbedarf der jeweiligen wissenschaftlichen Fächer orientieren. Im Fokus des FID Soziologie steht die Verbesserung der wissenschaftlichen Informationsversorgung sowie die Förderung der Forschungskommunikation innerhalb der Soziologie. Auf SocioHub – dem Portal des FID Soziologie – sind mehr als 3.150 Mitglieder registriert: www.sociohub-fid.de IHRE AUFGABEN unterstützende Aufgaben zur technischen Weiterentwicklung des Kollaborationsportals SocioHub Pflege der Projektdokumentation in GitLab Gestaltung von dynamischen Website-Inhalten in PHP, JavaScript und CSS Qualitätssicherung und Testen neuer Features Beantwortung von technischen Anfragen zur Portalnutzung Unterstützung bei der grafischen Gestaltung des Portals Recherchetätigkeiten IHR PROFIL abgeschlossenes Bachelorstudium sowie aktuell eingeschrieben für ein Masterstudium an einer deutschen Hochschule Erfahrung im Umgang mit GitLab oder GitHub Grundkenntnisse in PHP und JavaScript Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit verantwortungsbewusste und selbstständige Arbeitsweise WIR BIETEN IHNEN ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeitmodelle umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Möglichkeit zur mobilen Arbeit Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Bewerbungen von Frauen werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität. Die Stelle ist ab sofort in Teilzeit (52 - 65 Monatsstunden) zu besetzen. Sie ist bis 26.02.2026 befristet. Die Vergütung erfolgt nach der hochschulinternen Richtlinie für die Beschäftigung und Vergütung wissenschaftlicher und studentischer Hilfskräfte. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, senden Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen ohne Bewerbungsfoto per E-Mail an: lang@ub.uni-koeln.de. Die Kennziffer ist Wiss2406-13. Die Bewerbungsfrist endet am 09.07.2024. Auch bei Fragen und Unklarheiten zu der ausgeschriebenen Stelle oder dem Bewerbungsverfahren können Sie sich jederzeit an Frau Maike Lang unter der oben genannten E-Mailadresse wenden.