18 Jobs als Wasserinstallateur (m/w/d) in Nordrhein-Westfalen

Gas- und Wasserinstallateur*in (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und unbefristet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit bis zu EG 7, je nach persönlicher Voraussetzung.Unser ProfilWir möchten unseren Campus zu einem modernen Ort für Bildung, Forschung und Innovation machen. Dafür arbeiten wir selbstbestimmt, aber nicht allein. Team-Spirit und Kommunikation auf Augenhöhe sind bei uns keine leeren Floskeln, sondern vielmehr gelebte Werte. Wir schaffen Raum für individuelle Entfaltung, persönliche Entwicklung und bauen auf unsere individuellen Stärken. Das Dezernat "Facility Management" ist eines von 12 Dezernaten der Zentralen Hochschulverwaltung, kurz ZHV, der RWTH. Im Team "Facility Management" verantworten wir den technischen und infrastrukturellen Gebäudebetrieb an der RWTH Aachen. Unsere Abteilung „Technisches Gebäudemanagement Maschinentechnik“ betreibt die technischen Anlagen im Bereich Heizung, Klima, Lüftung und Sanitär (HKLS) der RWTH Aachen. An diesen Themen arbeiten unsere Mitarbeitenden tagtäglich, um die technische Infrastruktur unserer Universität zu verbessern und gleichzeitig höchste Standards für unsere Sicherheit zu gewährleisten. Bei uns können Sie Ihr Fachwissen und Ihre weitreichenden Kompetenzen erfolgversprechend einsetzen und mit uns gemeinsam den Campus RWTH nachhaltig weiterentwickeln. Gesundheits- und Sportangebote, persönliche und fachliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten, sowie die flexible räumliche und zeitliche Gestaltung Ihrer Arbeit nach der Dienstvereinbarung sind Auszüge unserer Benefits für Sie. Ein hoch motiviertes, wertschätzendes und kreatives Team freut sich auf Sie!Ihr Profil abgeschlossene Berufsausbildung als Gas- und Wasserinstallateur/in oder eine vergleichbare Ausbildung Berufserfahrung wünschenswert Fähigkeit zur Teamarbeit, persönliches Engagement Kundendiensterfahrung wäre von Vorteil Ihre Aufgaben Wartungs- und Reparaturarbeiten im Bereich Sanitärtechnik und Wasseraufbereitungsanlagen, sowie an Neutralisationsanlagen und Schwimmbadtechnik Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / Entgeltbis zu EG 7, je nach persönlicher Voraussetzung

Diplom-Ingenieur*in (FH) bzw. Bachelor der Fachrichtung Versorgungstechnik bzw. Facility Management oder staatlich geprüfte*n Techniker*in bzw. Meister*in für Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik
Stadt Essen
Essen

Die Stadt Essen sucht für den Fachbereich 60 -Immobilienwirtschaft- eine*n Diplom-Ingenieur*in (FH) bzw. Bachelor der Fachrichtung Versorgungstechnik bzw. Facility Management oder staatlich geprüfte*n Techniker*in bzw. Meister*in für Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik Entgeltgruppe 11 TVöD | Vollzeit | unbefristet | Bewerbungsfrist: 07.07.2024 | Kennziffer: 2024-29-60-TD-II Bei einem bestehenden Beamtenverhältnis besteht unter Berücksichtigung der Laufbahnverordnung NRW die Möglichkeit in ein Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Die Tätigkeit ist nach Bes.Gr. A 11 LBesO bewertet. Das Aufgabengebiet kann auch mit Teilzeitkräften besetzt werden. Sie verstärken das Team Verkehrssicherheit (HLS) in Bestandsgebäuden bei diesen Aufgaben:Koordination und Sicherstellung von Wartungen und Prüfungen zur Sicherstellung der Betreiberpflichten und der damit verbundenen Betriebssicherheit von städtischen Liegenschaften an haustechnischen Anlagen (Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik) Sicherung und Feststellung notwendiger Maßnahmen aus o. g. Wartungen und Prüfungen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher und technischer Aspekte einschl. der erforderlichen Dokumentation Planung, Bauleitung und Abrechnung der Maßnahmen unter Berücksichtigung von Schnittstellen zu anderen Gewerken oder Fachämtern einschließlich Kostenschätzung nach DIN 276 sowie Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe und Erstellung von Ausschreibungen Qualitäts- und Kostenkontrolle bei extern vergebenen Leistungen sowie die Überwachung und Steuerung der ordnungsgemäßen Leistungserbringung (externe Ingenieurbüros, Dienstleister) Dieses Profil zeichnet Sie aus:Abgeschlossenes Studium zum*zur Diplom-Ingenieur*in oder Bachelor der Fachrichtung Versorgungstechnik bzw. Facility Management oder vergleichbarer Abschluss oder Abschluss zur*zum staatlich geprüften Techniker*in der Fachrichtung Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik mit mindestens dreijähriger Erfahrung in der Planung und Bauleitung im TGA-Bereich oder Meister*in der Fachrichtung Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik mit mindestens dreijähriger Erfahrung in der Planung und Bauleitung im TGA-Bereich Kenntnisse fachspezifischer Vorschriften, Normen und Gesetze sowie der VOB und der HOAI Erfahrung in der Planung und Bauleitung auf dem Gebiet der technischen Gebäudeausrüstung mit dem Schwerpunkt „Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik“ und Erfahrung in der Projektsteuerung mit externen Architektur- und Ingenieurbüros ist wünschenswert Ein hohes Maß an Organisationsvermögen, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein bei der eigenständigen Abwicklung von Aufgaben und Projekten Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (alt: Klasse 3) Bereitschaft, gegen Aufwandsentschädigung, den eigenen PKW für die Aufgabenerledigung einzusetzen Darüber hinaus sind uns folgende Kompetenzen in diesem Einsatz besonders wichtig: Persönlichkeitskompetenz: Auffassungsgabe | Entscheidungsvermögen | Selbständigkeit | Zuverlässigkeit Soziale Kompetenz: Durchsetzungsfähigkeit | Konfliktfähigkeit |Überzeugungskraft | Umgangsform Methodenkompetenz: Analytisches Denkvermögen | Konzeptionelles Arbeiten | Organisationsvermögen | Überblick Die Stadt Essen hat Ihnen viel zu bieten:Eine starke und sichere Arbeitgeberin - auch in Krisenzeiten Bezahlung nach TVöD bzw. der LBesO sowie - bei Beschäftigten - jährliche Sonderzahlung Flexible Arbeitszeit und 30 Tage Urlaub (bei einer 5-Tage-Woche) Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Betriebliches Gesundheitsmanagement Vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen:Zum Aufgabeninhalt wenden Sie sich gerne an: Herrn Konietzny, Telefon: 0201/88- 60 515, Fachbereich 60 -Immobilienwirtschaft-. Zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens informieren Sie sich gerne bei: Frau Schröder, Telefon: 0201/88-10 212, Fachbereich 10 -Organisation und Personalwirtschaft-. Kommen Sie zum Team Stadt Essen! Die Stadt Essen setzt auf eine Kultur der Vielfalt. Wir freuen uns daher auf Ihre Bewerbung, unabhängig Ihres Alters, Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Wenn Sie Teil unseres Teams werden wollen, dann übersenden Sie uns Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis zum 07.07.2024 über unser Onlineformular. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt. #teamstadtessen!Mit über 10.000 Mitarbeitenden sorgen wir uns um die Anliegen der rund 589.000 Essener*innen. Die dabei entstehenden abwechslungsreichen Herausforderungen sind nur mit gutem Personal zu bewältigen. Dafür suchen wir Sie! Werden Sie Teil unseres Teams und unterstützen Sie die Kolleginnen*Kollegen dabei, unsere Stadt noch lebenswerter zu machen.       

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Anlagenmechaniker*in der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
Land Nordrhein-Westfalen
Dortmund

Die Technische Universität Dortmund ist eine dynamische forschungsorientierte Universität mit 17 Fakultäten in den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Gesellschafts- und Kulturwissenschaften. Auf unserem internationalen Campus leisten rund 6 700 Beschäftigte täglich einen Beitrag, um drängende Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu lösen. Offenheit und Vielfalt prägen nicht nur das Miteinander in Forschung und Lehre, sondern auch in Technik und Verwaltung. Anlagenmechaniker*in der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Diese Stelle ist im Dezernat Bau- und Facilitymanagement in der Abteilung Technisches Gebäudemanagement zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 6 TV-L vergütet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Vor der Einstellung erfolgt eine amtsärztliche Untersuchung zur Überprüfung der gesundheitlichen Eignung für bisweilen körperlich anstrengende Arbeiten. IHRE AUFGABEN: Betreiben, Bedienen, Erneuern und Erweitern aller versorgungstechnischen Anlagen der TU Dortmund, speziell in den Gewerken Heizung, Klima und Sanitär Instandhalten von Türen mit besonderen Anforderungen und Funktionen Durchführung von Instandhaltungsmaßnahmen sowie Prüf- und Wartungsarbeiten WIR BIETEN: vielseitige Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung vergünstigtes Mittagessen in verschiedenen Mensen, kostenlose Parkplätze und eine gute Anbindung an den ÖPNV ein geschlechtergerechtes und familienfreundliches Umfeld IHRE QUALIFIKATION: eine abgeschlossene, mindestens dreijährige, technisch/gewerbliche Berufsausbildung im Bereich Heizungs-, Klima-, Sanitär- oder Gebäudetechnik bzw. in einer vergleichbaren Fachrichtung DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: Erfahrungen im Betreiben und Instandhalten von versorgungs- und gebäudetechnischen Anlagen gute handwerkliche Fähigkeiten gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sichere Kenntnisse der MS Office-Standardsoftware Serviceorientierung, Organisationsfähigkeit sowie eine selbstständige und effiziente Arbeitsweise   Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach. Bei Interesse bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Ref.-Nr. 060/24e bis zum 23.06.2024 mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen über unser Bewerbungsportal. Fragen? Beantwortet Ihnen Cara Rutkowski gern unter der Tel. +49 2 31/755-86 71 Weitere Stellen finden Sie unter: https://karriere.tu-dortmund.de

Technische/r Mitarbeiter/in im Hausdienst (m/w/d) am Westfalen-Kolleg Paderborn
Land Nordrhein-Westfalen
Paderborn

Die Bezirksregierung Detmold nimmt vielfältige Aufgaben für die Region Ostwestfalen-Lippe im Bereich der Aufsicht, Förderung, Genehmigung, Ordnung und Planung wahr. Wir verstehen uns dabei als Dienstleister für die gesamte Region. Die Bezirksregierung Detmold sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n technische/n Mitarbeiter/in im Hausdienst (m/w/d) (unbefristet in Vollzeit, Entgeltgruppe 05 TV-L) am Westfalen-Kolleg Paderborn.   Das Westfalen-Kolleg Paderborn ist ein Weiterbildungskolleg des Landes Nordrhein-Westfalen in Paderborn zur Erlangung der Allgemeinen Hochschulreife im Rahmen der Erwachsenenbildung. Es gehört als staatliche Schule zum nachgeordneten Bereich der Bezirksregierung Detmold. Fachliche Voraussetzungen für die Bewerbung: eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder ein gleichwertiger Abschluss Wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen: handwerkliches und organisatorisches Geschick Erfahrung im Gebäudemanagement und mit Elektrotechnischen Anlagen EDV-Kenntnisse vertrauter Umgang mit gängigen MS-Office-Tools Aufgabenschwerpunkte: selbständige Überprüfung und Kontrolle der Funktionen von Heizung, Lüftung, Sanitär, Instandsetzung kleinerer Störungen und Defekte Begleitung, Einweisung und Überwachung externer Firmen bei Baumaßnahmen, Wartungsarbeiten, Reparatur- und Reinigungsdiensten Bedienung und Überwachung der Gebäudeleittechnik Überwachung und Einhaltung des Brandschutzes Allgemeine Hausmeistertätigkeiten Schließdienste und Kontrollgänge in den Abendstunden und an Wochenenden Im Vertretungsfall Winterdienst und Außenreinigung Was bieten wir Ihnen? Interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgaben Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung Betriebliches Gesundheitsmanagement Weiterentwicklungsmöglichkeiten in Verbindung mit einem teamorientierten Arbeitsumfeld Alterszusatzversorgung VBL Das bringen Sie mit: Handwerkliches, technisches Verständnis und eine gute Auffassungsgabe, Gründliche, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise Fähigkeit zum teamorientierten Handeln und Kritikfähigkeit Kommunikations- und Organisationskompetenz, Flexibilität und Belastbarkeit, Eigeninitiative und Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten interkulturelle Kompetenz und Aufgeschlossenheit, wirtschaftliches und umweltbewusstes Denken. Hinweis: Vor Einstellung ist ein ausreichender Impfschutz gegen Masern (§ 20 Abs. 8 S. 2 i. V. m. Abs. 9 S. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG)) oder eine Masernimmunität bzw. Impfkontraindikation (§ 20 Abs. 9 S. 1 Nr. 2 IfSG) nachzuweisen. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe der Kennung: „Ausschreibung Haustechnik Westfalen-Kolleg Paderborn“ bis zum 02.07.2024 (Posteingang) an   Bezirksregierung Detmold Dezernat 47 (47.53) Leopoldstr. 15 32756 Detmold   oder per Mail an lara.lukas@bezreg-detmold.nrw.de   Bitte übersenden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich im PDF-Format. Bewerbungen in einem anderen Format können leider nicht berücksichtigt werden. Bezüglich der einzureichenden Unterlagen verweise ich auf die Checkliste auf unserer Internetseite unter „Karriere“. Verspätete Bewerbungen können im weiteren Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden. Die berufliche Entwicklung von Frauen wird gefördert. Bewerbungen von Frauen werden daher begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Qualifikation nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen ist weiter bestrebt, die Einstellung und Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen zu fördern. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten und diesen gleichgestellten behinderten Menschen i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind daher ausdrücklich erwünscht. Die Bewerbung von Personen mit Einwanderungsgeschichte, die die Voraussetzungen erfüllen, wird begrüßt. Kontakt und Informationen Für Rückfragen zum Auswahlverfahren steht Ihnen Frau Lukas gerne zur Verfügung: Tel. 05231/71-4753 oder lara.lukas@bezreg-detmold.nrw.de Für Rückfragen zur Tätigkeit und zum Westfalen-Kolleg steht Ihnen Frau Dr. Möller gerne zur Verfügung: 05251/132910 bzw. martina.moeller@wkpb.de Hinweis: Bitte reichen Sie keine Originaldokumente ein und verzichten Sie auf Bewerbungsmappen oder sonstige überflüssige Verpackungsmaterialien, da die Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Unterlagen unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Weitere Informationen über die Bezirksregierung und das Westfalen-Kolleg Paderborn finden Sie im Internet unter: www.bezreg-detmold.nrw.de www.wkpb.de/

Mitarbeiter / Mitarbeiterin (m/w/d) Heizzentrale, bzw. für eine zur Prüfung von Dampfkesselanlagen nach Betriebssicherheitsveordnung (BetrSichV) befähigte Person bei der Justizvollzugsanstalt Köln!
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Stellenbeschreibung und Anforderungsprofil für eine Stelle als Mitarbeiter (m/w/d) der Heizzentrale bei der Justizvollzugsanstalt Köln, bzw. für eine zur Prüfung von Dampfkesselanlagen nach Betriebssicherheitsveordnung (BetrSichV) befähigte Person Beschreibung der Einrichtung Die Justizvollzugsanstalt Köln ist eine Einrichtung des geschlossenen Vollzuges. Sie verfügt über 1.170 Haftplätze für weibliche und männliche Inhaftierte und ist zuständig für Strafgefangene – Erst- und Regelvollzug – und die Vollstreckung von Untersuchungshaft.   I. Stellenbeschreibung 1. Name der Stelle/Funktionsbeschreibung Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. 2. Vergütung Entgeltgruppe 8 TV-L bei Vorliegen der Einstellungsvoraussetzungen (Kesselwärterschein) nebst Zulagen nach § 8 TV-L, Vollzugszulage nach § 19a TV-L (zeitlich gestaffelt). 3. Dienstzeiten Die Dienststundenregelung für einen Mitarbeiter in der Heizzentrale trägt den vollzuglichen Erfordernissen Rechnung, in dem eine flexible Arbeitszeitregelung eingerichtet ist. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden und 50 Minuten. Eine Teilnahme an der Team-Rufbereitschaft in regelmäßigen und planbaren Abständen ist ebenfalls Teil der Tätigkeit. 4. Aufgaben, Tätigkeiten Die Mitarbeiterposition in einer Heizzentrale verfolgt das Ziel, durch die in der Ausbildung bzw. in früheren Beschäftigungsverhältnissen erworbenen Kenntnisse, Methoden und Mittel den täglichen Heizbetrieb uneingeschränkt aufrecht zu erhalten. In der professionellen Arbeit als Mitarbeiter/in der Heizzentrale nehmen Sie folgende Aufgaben wahr: Bedienung und Überwachung der Kessel-, Lüftungs- und Kälteanlagen der Liegenschaft Instandhalten von versorgungstechnischen Anlagen soweit Zuständigkeit bei JVA Behebung von auftretenden Störungen, Schäden und Normabweichungen Betreuung, Kontrolle und Begleitung der Arbeiten durch Fremdfirmen Einbehaltung der geltenden gesetzlichen und technischen Regeln und Vorschriften nebst Dokumentation Sicherstellung der gesetzlich geforderten Auflagen für die folgenden Bereiche: Dampf Trinkwasser Luft Wärme Kälte sonstige Energieeinrichtungen Beurteilung von Betriebszuständen der Heizzentrale Gewährleistung eines einwandfreien Betriebsablaufs von ca. 120 Lüftungs- bzw. Klimagroßanlagen Schadensaufnahme an gebäudetechnischen Anlagen und Sicherstellung der Funktionalität der liegenschaftsspezifischen Anlagetechnik Planung und Vorbereitung von Arbeitsabläufen sowie Kontrolle/Beurteilung von Arbeitsergebnissen Kontrolle von Arbeits- und Brandschutzvorschriften Kontrolle, Erfassung und exakte Vorgabe von Kesselbetriebsparametern Begleitung von TÜV und DEKRA Reparaturen im Sinne der ingenieurtechnischen Sorgfaltspflicht Abstimmung von Baumaßnahmen und Schadensmeldungen mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW   II. Anforderungsprofil 1. Berufserfahrung Eine Vorbildung im Bereich Gas- und Wasserinstallation, Heizungstechnik, Lüftungstechnik, Sanitärtechnik, Elektrotechnik etc. ist wünschenswert. 2. Fachkenntnisse Abschluss zum/zur Anlagenmechaniker/in im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik oder in einem artverwandten anerkannten metallverarbeitenden oder in einem anerkannten elektrotechnischen Ausbildungsberuf mit einer entsprechenden Ausbildungsdauer, Abgeschlossene Ausbildung zum Kesselwärter. Falls nicht vorhanden, so muss die Bereitschaft zur Teilnahme an einem Kesselwärter- Lehrgang (Dauer ca. 10 Tage, beispielsweise beim TÜV Rheinland) bestehen, Berufserfahrung in Kraftwerksbetrieben sind wünschenswert, Kenntnisse über Gebäudeleittechnik sind wünschenswert, Erweiterte Grundkenntnisse im Bereich Betriebs- und Verfahrenstechnik, Prozessleittechnik, Reparatur- und Wartungsprozesse. 3. Persönliche Anforderungen Identifikation mit dem eigenem Berufsbild, den Grundlagen der Heiztechnik und den Grundsatz- und Rahmenzielen der Justizvollzugsanstalt Köln Ausgeprägte Teamfähigkeit innerhalb der Heizzentrale, Professionalität im Umgang mit Nähe und Distanz in Bezug auf die Inhaftierten, Verschwiegenheit, Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit, Angemessener, sachlicher und wertschätzender Umgang, Empathiefähigkeit, Offenheit, Toleranz und Einfühlungsvermögen, Entschlossenheit, Entscheidungsfreudigkeit und Durchsetzungsfähigkeit, Psychische und physische Stabilität und Belastbarkeit, Frustrationstoleranz, Verlässlichkeit und Verbindlichkeit im Verhalten, Hohe Leistungsmotivation und Flexibilität in der Gestaltung der Arbeit, Loyalität gegenüber Dienst- und Fachvorgesetzten, Fortbildungsbereitschaft.   Die JVA Köln ist über öffentliche Verkehrsmittel, hier die Straßenbahnlinie 5, einfach zu erreichen. Der Erwerb eines Jobtickets ist ebenfalls möglich. Darüber hinaus stehen ausreichend Mitarbeiterparkplätze für PKWs, Motorräder, Fahrräder und E-Roller zur Verfügung. Des Weiteren besteht die Möglichkeit am Gesundheitssportprogramm der JVA Köln teilzunehmen. Dafür stehen in den hiesigen Räumlichkeiten Kraft- und Ausdauergeräte zur Verfügung. Eine Behördenkantine mit einem umfangreichen Angebot im Bereich Frühstück und Mittagskost steht ebenso zur Verfügung wie die Nutzung eines Trinkwasserspenders.   Für Rückfragen stehen Ihnen der Leiter der Bauverwaltung der Justizvollzugsanstalt Köln unter der Telefonnummer 0221-5973-413 sowie der Leiter der Heizzentrale unter der Telefonnummer 0221-5973-332 zur Verfügung.   Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen an die Leiterin der Justizvollzugsanstalt Köln, Rochusstraße 350, 50827 Köln oder per E-Mail an das Postfach bewerbung@jva-koeln.nrw.de.   Einsendeschluss ist der 20.06.2024 (Posteingang).