Mitarbeiter
330000
Branche
Öffentliche Verwaltung, Verteidigung

Land Nordrhein-Westfalen als Arbeitgeber

Georg-Glock-Str. 15, 40474 Düsseldorf

Wir sind der größte Arbeitgeber in NRW. Die wichtigste Ressource sind dabei die Menschen wie Sie, die mit Engagement und Verantwortung unser Land gestalten.

 

Verschiedenste Einsatzorte, eine Vielzahl interessanter Berufe und eine weltoffene Beschäftigungskultur - das ist NRW als Arbeitgeber:

 

Groß.

Wir sind das bevölkerungsreichste Bundesland mit über 300.000 Beschäftigten, Beamtinnen und Beamten. Verteilt auf einer Fläche von 34.110 km² bieten wir Ihnen verschiedenste Einsatzmöglichkeiten im ganzen Land.

 

Vielfältig.

Unsere Aufgaben sind vielfältig: Über 100 verschiedene Berufsbilder, Ausbildungsplätze und duale Studienangebote in den unterschiedlichsten Bereichen warten auf Sie. Unsere Berufe kennenlernen.

 

Sicher.

Sicherheit ist nicht nur unsere Aufgabe. Wir bieten auch sicherste Beschäftigungsverhältnisse, ob als Beamtin oder Beamter oder als Beschäftigungsverhältnis mit geregeltem Tarifvertrag.

 

Bunt.

So bunt wie unser Land, so sind auch wir. Zu uns passen alle Menschen und wir achten besonders auf Integration, Inklusion, Diversität und Familienfreundlichkeit. Bei uns heißt es: „Alle zusammen für unser Land!“

 

Unsere attraktiven Rahmenbedingungen machen es Ihnen leicht, mit Engagement und Spaß die spannenden Aufgaben zu bearbeiten. Und das ist nicht nur versprochen, sondern rechtlich geregelt. Mehr Vorteile entdecken.

 

Karriere.NRW

Ein Land. Viele Möglichkeiten.

Besuchen Sie uns auf https://karriere.nrw/

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Jobs 989

Schulverwaltungsassistenz (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Bergheim

Die Bezirksregierung Köln besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Schulverwaltungsassistenz (m/w/d) (A10 LBesO/Entgeltgruppe 9b TV-L)   am Berufskolleg des Rhein-Erft-Kreises in Bergheim   Aufgabenschwerpunkte:   Eine Schulverwaltungsassistenz entlastet die Schulen von Verwaltungsaufgaben und professionalisiert Verwaltungsabläufe. Sie wird für Aufgaben eingesetzt, die den inneren Schulbereich betreffen und dem Land Nordrhein-Westfalen obliegen.   Die Stelle ist im Bereich Technik zu besetzen. Aufgaben im Bereich Technik sind z. B.:   ·       Systemadministration ·       Benutzersupport - PC´s anschließen, Druckermaterial verwalten ·       Schulung der Lehrkräfte - Einweisung in Bedienung ·       Inventarisierung - Hardwareerfassung ·       Leitung IT-Projekte - Zubehörbestellung (Tastatur, Maus), LV-Erstellung, Markterkundung, Ausschreibung   Anforderungsprofil:   Die Bewerbenden müssen über eine der folgenden Voraussetzungen verfügen:   ·       Laufbahnbefähigung Laufbahngruppe 2.1 nichttechnischer Dienst ·       Verwaltungsfachwirt/in, Angestelltenlehrgang II ·       Bachelor of Arts – Public Administration/Management ·       Bachelor of Laws bzw. Arts – Verwaltungs(betriebs)wirtschaft ·       oder vergleichbare Abschlüsse   Darüber hinaus sollten die Bewerbenden über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Flexibilität verfügen. Ebenso sollte die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten gegeben sein.   Wünschenswert sind praktische Erfahrungen im Schulbereich, insbesondere die Ausschreibung betreffend, sowie absolvierte Fortbildungen, die sich auf die Aufgabenschwerpunkte und/oder die Anforderungsprofile beziehen.   Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.   Die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist im Hinblick auf § 164 SGB IX erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX.   Die Bewerbung von Personen mit Einwanderungsgeschichte, die die Voraussetzungen erfüllen, wird begrüßt.   Beschäftigungsverhältnis:   Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses auf der Grundlage des Tarifvertrages der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 9b der Entgeltordnung zum TV-L.   Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen kann eine Einstellung im Beamtenverhältnis in ein Amt der Besoldungsgruppe A 9 LBesO A ebenso wie eine statusgleiche Übernahme von beamteten Bewerbenden bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 10 LBesO A erfolgen.   Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.   Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit Lebenslauf, Zeugnissen, lückenlosen Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen bis zum 14.06.2024 (Eingang bei der Bezirksregierung) per E-Mail in einem PDF-Dokument an:   bewerbung.sva@brk.nrw.de     Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an die jeweilige Schule und bei Fragen zum Verfahren an die Bezirksregierung Köln, Frau Hoffmann (0221/147-3113).   Mit der Zusendung der Unterlagen erklären Sie sich mit der automatisierten Verarbeitung, Speicherung sowie der Übermittlung Ihrer im Rahmen des Auswahlverfahrens erhobenen Daten durch die Bezirksregierung Köln einverstanden.        

Buchbinder / Buchbinderin und Mitarbeiter / Mitarbeiterin in der Kulturgutdigitalisierung (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Die Universitäts- und Landesbibliothek der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Buchbinder*in und Mitarbeiter*in in der Kulturgutdigitalisierung   Aufgabenschwerpunkte Sie führen Konservierungsarbeiten und Reparaturen an beschädigten Büchern sowie Neubindungen aus Sie bringen Schutzverpackungen ein und fertigen selber passgenaue Schutzverpackungen für besonders empfindliche Objekte Sie unterstützen bei der Vorbereitung der Auftragsvergabe an externe Dienstleister und prüfen die Qualität der Auftragsarbeiten, reponieren die reparierten Werke Sie unterstützen bei der konservatorischen Planung von Projekten zur Bestandserhaltung und sorgen für die konservatorisch richtige Aufbewahrung und ggf. Transporte der Bestände Sie betreuen Auszubildende in der Buchbinderwerkstatt Sie prüfen historische Bestände auf Digitalisierbarkeit und führen ggf. bestandserhaltende und stabilisierende Maßnahmen im Vorfeld des Scanvorgangs aus Sie scannen historische Vorlagen an Spezialscannern, bearbeiten Dateien mit Scan- und Bildbearbeitungssoftware und bearbeiten die Bild- und bibliographischen Daten in der Softwareumgebung Visual Library nach Sie prüfen die Qualität und Vollständigkeit der Scans, erstellen Inhaltsverzeichnisse und stoßen die automatische Metadatenerstellung (OCR, PDF) an   Ihr Profil abgeschlossene Ausbildung als geprüfte*r Buchbinder*in für Einzel- und Sonderfertigung Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Bestandserhaltung und Umgang mit historischen Beständen / Kulturgut Bereitschaft zur Einarbeitung bzw. Interesse an Fragen zur Digitalisierung von Kulturgut und im Umgang mit Spezialscannern Selbstständigkeit, Eigeninitiative und Teamfähigkeit Flexibilität und Zielorientierung   Unser Angebot die Einstellung erfolgt als Tarifbeschäftigte*r mit der Eingruppierung in die Entgeltgruppe EG 8 TV-L eine Stelle in Vollzeit mit derzeit 39,83 Wochenstunden attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie flexible Arbeitszeiten betriebliche Altersversorgung der VBL zur zusätzlichen finanziellen Absicherung im Alter Möglichkeit zur Abnahme eines VRR-Großkundentickets kostenlose Parkplätze und gute ÖPNV-Anbindung einen abwechslungsreichen Aufgabenbereich mit viel Gestaltungsspielraum in kreativen und dynamischen Teams eine interessante, vielseitige und durch Ihr persönliches Engagement zu gestaltende Aufgabe in Düsseldorf   Über uns Die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) Düsseldorf sichert und gestaltet als zentrale Serviceeinrichtung der Heinrich-Heine-Universität (HHU) deren Informations- und Literaturversorgung. Als Landesbibliothek wirkt die ULB in Stadt und Land. Die ULB transformiert ihre Prozesse entlang der sich wandelnden Bedarfe der unterschiedlichen Nutzer*innen. Sie handelt vernetzt in einer digitalen Welt. Die ULB schützt das historische schriftliche Kulturerbe sowie historisch und kulturell bedeutsame Bestände durch sachgerechte Aufbewahrung und Erschließung und durch geeignete Maßnahmen wie Konservierung, Restaurierung und Digitalisierung. Haben Sie Lust, zusammen mit uns die Sicherung des kulturellen Erbes anzugehen und zu gestalten? Die Heinrich-Heine-Universität vertritt das Prinzip „Exzellenz durch Vielfalt“. Sie hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und erfolgreich am Audit „Vielfalt gestalten“ des Stifterverbandes teilgenommen. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und hat sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt unter ihren Mitarbeiter*innen zu fördern.Bewerbungen von Menschen aller Geschlechter sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Die Bewerbung schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen ist ebenso erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach.

Büroangestellte*r für das Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft
Land Nordrhein-Westfalen
Bonn

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine internationale Forschungsuniversität mit einem breiten Fächerspektrum. 200 Jahre Geschichte, rund 31.500 Studierende, mehr als 6.000 Beschäftigte und ein exzellenter Ruf im In- und Ausland: Die Universität Bonn zählt zu den bedeutendsten Universitäten Deutschlands und wurde als Exzellenzuniversität ausgezeichnet. Das Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft sucht zum 01.07.2024 oder später, unbefristet und in Teilzeit für die Betreuung zweier Lehrstuhlsekretariate eine*n Büroangestellte*n (50 %) Ihre Aufgaben: Führung des allgemeinen Schriftverkehrs, Übertragung und Prüfung von Texten, Bearbei-tung des Post- und E-Mail-Eingangs, Telefondienst, Terminorganisation von Sprechstunden und Prüfungen, Mitorganisation von Workshops und Tagungen, Betreuung von Gästen und auswärtigen Kooperationspartner*innen, Erledigung von Personalangelegenheiten, Datenmanagement, z. B. Verbuchung von Prüfungen, Beschaffungs- und Bestellwesen, Verwaltung von Haushalts- und Drittmitteln, Reisekostenabrechnung, Abrechnung von In- und Auslandsexkursionen. Ihr Profil: abgeschlossene Berufsausbildung als Bürokauffrau oder Bürokaufmann, Kaufmann/-frau für Büromanagement, Verwaltungsfachangestellte*r, Industriekauffrau/-mann o. a. oder verfügen über gleichwertige nachgewiesene fachliche Kenntnisse und berufliche Erfah-rungen, gute nachgewiesene Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, gute Kenntnisse der MS Office-Programme, Kenntnisse im Finanzwesen, z. B. SAP o. a., engagiert, flexibel, teamorientiert und fortbildungsinteressiert. Wir bieten: eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit bei einem der größten Arbeitgeber der Region, Arbeitsplatzsicherheit und Standorttreue, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, betriebliche Altersversorgung (VBL), zahlreiche Angebote des Hochschulsports, eine sehr gute Anbindung an den ÖPNV durch die zentrale Lage in Bonn sowie die Möglichkeit kostengünstige Parkangebote zu nutzen, Entgelt nach Entgeltgruppe 6 TV-L. Die Universität Bonn setzt sich für Diversität und Chancengleichheit ein. Sie ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Ihr Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhö-hen und deren Karrieren besonders zu fördern. Sie fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen. Wenn Sie sich für diese Position mit der Kennziffer 3.4/2024/142 interessieren, senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 16.06.2024 das Online-Bewerbungsformular zu. Für weitere Auskünfte steht Prof. Dr. Florian Radvan (Tel. 0228-73-60035) gerne zur Verfügung

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job von Land Nordrhein-Westfalen eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) im Studienbüro
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Die Hochschule Düsseldorf sucht Sie als Mitarbeiter*in (w/m/d) zur Unterstützung zuerst im Studierenden- und anschließend im Prüfungssupport im Dezernat Studium & Internationales. Die Studienbüros sind die zentrale Anlaufstelle bei Studien- und Prüfungsangelegenheiten. Wenn Sie über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung oder ein Studium verfügen und Freude an sachbearbeitenden Tätigkeiten haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Beginn:        ab sofort Befristet:      bis 31.12.2025 Gehalt:        Vergütung nach EG 9a TV-L (Stufe 1-6 je nach Berufserfahrung)   Ihre Aufgaben Im Studierenden-Support: Beratung und Betreuung unserer Studierenden hinsichtlich der erforderlichen Unterlagen und Zulassungsvoraussetzungen Überprüfung der Zugangs- und Einschreibevoraussetzungen und Einschreibung der Bewerber*innen Durchführung der Rückmeldungen, Beurlaubungen und Exmatrikulationen Führen der Studierendenakten und Pflege studierendenbezogener Daten in IT-Systemen Betreuung der Studierenden bezüglich der Chipkarte Verwaltung der Zweit- und Gasthörer*innen Mitarbeit in Arbeitsgruppen zur Verbesserung der Verwaltungsabläufe Im Prüfungs-Support: Betreuung der Studierenden in allen Prüfungsangelegenheiten im Rahmes ihres Studiums an der HSD, insbesondere im Bereich Anerkennung/Anrechnung von Leistungen Zusammenarbeit mit den Prüfungsausschussvorsitzenden (u.a. Schriftverkehr, Teilnahme an Sitzungen) Erfassung von Leistungen, Rücktritten, Prüfungsanmeldungen und -abmeldungen Erstellung von Bescheiden, Leistungsnachweisen und Abschlussdokumenten Administrative Bearbeitung von Anträgen (u.a. Anträge auf Anerkennung/Anrechnung von Leistungen) Führen der Prüfungs- und Studierendenakten sowie Pflege studierendenbezogener Daten in IT-Systemen   Ihre Profil Abgeschlossene Berufsausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d), zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten (w/m/d), zum Kaufmann für Büromanagement (w/m/d) oder Industriekaufmann (w/m/d) oder sonstige kaufmännische Ausbildung Alternativ abgeschlossenes Hochschulstudium in BWL, Rechtswissenschaften, Verwaltungswissenschaften oder einer anderweitigen Fachrichtung Nachweisliche Berufserfahrung nach Ausbildungs-/ Studienabschluss in einer verwaltenden, sachbearbeitenden Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung oder an einer Hochschule Grundlegendes Verständnis rechtlicher Zusammenhänge Kenntnisse des allg. Verwaltungsrechts, des Verwaltungsverfahrensgesetzes NRW sowie des Hochschulgesetzes NRW von Vorteil Englischkenntnisse B1-Niveau (fortgeschrittene Sprachverwendung) Sicherer Umgang mit MS Office und IT-Affinität Kommunikationsstark, serviceorientiert und belastbar, Erfahrungen im Publikumsverkehr wünschenswert    Bitte bewerben Sie sich online über unsere Homepage unter https://karriere.hs-duesseldorf.de/   Unser Angebot Wir bieten Ihnen eine spannende und vielseitige Aufgabe an einer der großen Hochschulen des Landes. Hier studieren 11.000 junge Menschen an sieben Fachbereichen. Gestalten Sie durch Ihr persönliches Engagement die Zukunft der HSD mit! Sinnstiftende Tätigkeit: mit jungen Menschen Zukunft entwerfen Moderner Campus: hervorragende IT-Infrastruktur, zentral gelegen mit optimaler Bahnanbindung & kostenloser Tiefgarage Weiterbildung: attraktive Qualifizierungsmöglichkeiten Work-Life-Harmony: familiengerechte Hochschule, flexible Arbeitszeiten, ortsungebundenes (mobiles) Arbeiten, 30 Tage Urlaub (zzgl. Heiligabend, Silvester und i.d.R. Rosenmontag) Sicherheit: sicherer Arbeitsplatz und Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes Gesundheit: vielfältige Gesundheitsangebote zur Unterstützung einer gesunden Arbeitskultur Gemeinschaft: Hochschulfeiern und Festivals auf dem Campus   Kontakt und Informationen Kennen Sie schon unsere FAQ´s? https://karriere.hs-duesseldorf.de/faq.html Informationen zum Vergütungssystem finden Sie unter: https://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/tr/2021?id=tv-l-2023&matrix=12 (Tarifbeschäftigte) Ihre Ansprechpartner*innen für weitere Fragen sind: Martina Arping Personalentwicklung und -gewinnung +49 211 4351 - 3231 Susanne Hoffschulte Teamleitung Studierenden-Support +49 211 4351 - 8106

Schulverwaltungsassistenz (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Iserlohn

Die Bezirksregierung Arnsberg besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als    Schulverwaltungsassistenz (m/w/d) (Entgeltgruppe 9b TV-L)   an der Gesamtschule Iserlohn in Iserlohn   Aufgabenschwerpunkte: Eine Schulverwaltungsassistenz entlastet die Schulen von Verwaltungsaufgaben und professionalisiert Verwaltungsabläufe. Sie wird für Aufgaben eingesetzt, die den inneren Schulbereich betreffen und dem Land Nordrhein-Westfalen obliegen.   Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören unter anderem:   Erstellung des kurz- und langfristigen Vertretungsplans Mitarbeit bei der Erstellung des Stundenplans  Abrechnung der Mehrarbeit  Programmbedienung und Datenpflege schulspezifischer Programme (u.a. SchiLD NRW, Untis und WebUntis)  Erstellung von Gesundheits- und Ausfallstatistiken  Verwaltung von analogen und digitalen Schulmedien  Budgetierung und Kontenverwaltung     Anforderungsprofil: Die Bewerbenden müssen über eine der folgenden Voraussetzungen verfügen:   ·         Laufbahnbefähigung Laufbahngruppe 2.1 nichttechnischer Dienst ·         Verwaltungsfachwirt/in, Angestelltenlehrgang II ·         Bachelor of Arts – Public Administration/Management ·         Bachelor of Laws bzw. Arts Verwaltungs(betriebs)wirtschaft ·         vergleichbare Ausbildungen   Darüber hinaus sollten die Bewerbenden über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Flexibilität verfügen. Ebenso sollte die Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten gegeben sein.   Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.   Die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist im Hinblick auf § 164 SGB IX erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX.   Die Bewerbung von Personen mit Einwanderungsgeschichte, die die Voraussetzungen erfüllen, wird begrüßt.   Hinweis: Vor Einstellung ist ein ausreichender Impfschutz gegen Masern (§ 20 Abs. 8 S. 2 i. V. m. Abs. 9 S. 1 Nr. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG)) oder eine Masernimmunität bzw. Impfkontraindikation (§ 20 Abs. 9 S. 1 Nr. 2 IfSG) nachzuweisen.     Beschäftigungsverhältnis: Die Beschäftigung erfolgt im Umfang von 39,83 Wochenstunden im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses auf der Grundlage des Tarifvertrages der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 9b der Entgeltordnung zum TV-L.   Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.   Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Verfügbarkeit der Stelle. Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit Lebenslauf, Zeugnissen sowie lückenlosen Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen bis zum 13.06.2024 (Eingang bei der Bezirksregierung) per Email an:   bewerbung.sva@bra.nrw.de   Betreff: SVA GE Iserlohn   Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Bräutigam (02931/82-3033) oder Frau Kastner (02931/82-3020).   Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich mit der automatisierten Verarbeitung, Speicherung sowie der Übermittlung Ihrer im Rahmen des Auswahlverfahrens erhobenen Daten durch die Bezirksregierung Arnsberg einverstanden.

Sachbearbeiter / Sachbearbeiterin (w/m/d) im Dezernat ZA 2, Sachgebiet ZA 2.2 „Personalverwaltung Beamte / dienstrechtliche Angelegenheiten“ (A9-A11 LBesO A NRW)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Kriminalitätsbekämpfung erfolgreich machen, das ist unser Ziel. Die Leistungen unserer rund 1.840 Beschäftigten sind in vielen Bereichen entscheidende Grundlage für die Verhütung und Aufklärung von Kriminalität in NRW. Gehören auch Sie dazu. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Sachbearbeiter/in (w/m/d) im Dezernat ZA 2, Sachgebiet ZA 2.2 „Personalverwaltung Beamte / dienstrechtliche Angelegenheiten“ (A9-A11 LBesO A NRW) Kennziffer: 2024-Beamte-ZA2.2 SB Beamte Die Stelle ist in der Zentralabteilung ZA, Dezernat ZA 2, Sachgebiet ZA 2.2 „Personalverwaltung Beamte / dienstrechtliche Angelegenheiten“ zu besetzen. Die Zentralabteilung versteht sich als interner Dienstleister und stellt die Infrastruktur bereit, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landeskriminalamtes in die Lage versetzt, ihre operativen und kriminalistischen Aufgaben wahrzunehmen. Sie ist in fünf Dezernate gegliedert. Das Dezernat ZA 2 umfasst die Sachgebiete ZA 2.1 „Personalentwicklung, Arbeitszeit, BGM, Arbeitsschutz, Stellenplan“ und ZA 2.2 „Personalverwaltung Beamte/ dienstrechtliche Angelegenheiten“, das Teildezernat ZA 2.3 „Personalverwaltung Regierungsbeschäftigte/Personalgewinnung, tarif- und arbeitsrechtliche Angelegenheiten“ sowie das Sachgebiet ZA 2.4 „Fortbildung“. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes ZA 2.2 sind verantwortlich für alle beamten-rechtliche Belange der Bediensteten des Landeskriminalamtes. Sie betreuen die Polizeivollzugsbeamtinnen/Polizeivollzugsbeamte, Verwaltungsbeamtinnen/Verwaltungsbeamte sowie Beamtinnen und Beamte besonderer Fachrichtungen vom Eintritt in das Landeskriminalamt bis zu deren Ausscheiden. Was Sie erwartet Bearbeitung von Einzelpersonalien der Beamten, teilweise verbunden mit der Aufbereitung und Führung von Personalgesprächen Beratung und Betreuung der Fachabteilungen zu Fragestellungen des Beamten- und Personalvertretungsrechts sowie zu geltenden Erlasslagen Vorbereitung und Veröffentlichung von Stellenausschreibungen, Treffen der Auswahlentscheidung und Teilnahme an Auswahlverfahren Bearbeitung von Dienstunfällen und Dienstunfähigkeitsverfahren Zusammenarbeit mit den Gremien des LKA NRW im Vorfeld von Personalmaßnahmen Datenerfassung /-pflege der zu bearbeitenden Vorgänge Prüfung von Regressfällen Bearbeitung von Rechts- und Grundsatzfragen aus dem Beamten- und Verwaltungsrecht Unterstützung bei der Ausbildung der im Sachgebiet eingesetzten Anwärter Was wir zwingend erwarten Diese Ausschreibung richtet sich an Beamtin/Beamter (w/m/d) der Besoldungsgruppe A 9 – A 11 LBesO A NRW (Laufbahngruppe 2.1) des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes oder Anwärter der Laufbahngruppe 2.1 des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes, die zeitnah ihre Ausbildung abschließen. Was wir uns wünschen Vertiefte Kenntnisse im Beamten- und allg. Verwaltungsrecht Kenntnisse im Personalvertretungsrecht Sicherer Umgang mit Rechtsvorschriften Sicherer Umgang mit den MS-Office Produkten Darüber hinaus bringen Sie folgende Kompetenzen mit Eigenständigkeit / Selbständiges Arbeiten Kommunikationsfähigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Analytische Fähigkeit Ergebnisorientierung/Leistungsmotivation Organisations- und Planungsfähigkeit Hohe Belastbarkeit   Die Auswahlentscheidung erfolgt nach den Grundsätzen der Bestenauslese, ggf. werden die in der Ausschreibung geforderten Kompetenzen im Rahmen eines strukturierten Interviews überprüft. Die Wahrnehmung der Tätigkeit in Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.   Das bieten wir Ihnen Aufgabenvielfalt gute Fortbildungsmöglichkeiten modernes Arbeitsumfeld flexible Arbeitszeitmodelle Möglichkeit zu Telearbeit und Homeoffice Behördliches Gesundheitsmanagement gute ÖPNV Anbindung gute Vereinbarkeit von Familie & Beruf Tätigkeit mit gesellschaftlichem Mehrwert   Wir fördern die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Frauen werden nach Maßgaben des LGG NRW und des LBG NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir bemühen uns um die Einstellung schwerbehinderter Menschen und ihnen Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX; Bewerbungen aus diesem Personenkreis sind ausdrücklich erwünscht. Es wird gebeten zu beachten, dass mit der Eingabe der Bewerbung erforderliche Daten im Rahmen des Auswahlverfahrens gemäß § 18 (1) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vorübergehend gespeichert werden. Datenschutzhinweis (Link) Information zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch das LKA NRW für Stellenausschreibungen   Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail (vorzugsweise in einer PDF-Datei) mit dem Betreff „2024-Beamte-ZA2.2 SB Beamte“ an BewerbungBeamte.LKA@polizei.nrw.de bis zum 09.06.2024. Das fügen Sie Ihrer Bewerbung bei: Bewerbungsanschreiben kurze Übersicht über Ihren bisherigen dienstlichen Werdegang Nachweis über die Laufbahnbefähigung und ggf. der entsprechenden Ernennungsurkunden Zertifikate von Fort-/Weiterbildungen Kopie der aktuellen Beurteilung bzw. Einverständniserklärung zur Anforderung der Personalakte   Wir weisen darauf hin, dass der Eingang der Bewerbung beim LKA NRW zur Einhaltung der o. g. Frist maßgeblich ist. Bei postalischen Bewerbungen reichen Sie bitte Ihre Unterlagen als Kopien ein (keine Originale) und verzichten auf die Verwendung von Bewerbungsmappen. Die Vorlage der Originalnachweise wird ggf. zu einem späteren Zeitpunkt erwartet. Bewerbungsunterlagen werden grundsätzlich nicht zurückgeschickt. Fehlende Nachweise werden nicht nachgefordert. Es gelten die eingereichten Bewerbungsunterlagen Ihre Ansprechpartner Für fachliche Fragen zur ausgeschriebenen Stelle: Frau Martin (Sachgebietsleiterin) Tel. +49 211 939-7220 Für Fragen zum Auswahlverfahren: Frau Heisig (SBin Personalangelegenheiten) Tel. +49 211 939-7223   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Krankenpflegerin / Krankenpfleger (m/w/d) bei der Justizvollzugsanstalt Siegburg
Land Nordrhein-Westfalen
Siegburg

Bewirb Dich bei der Justiz NRW! Die Einstellung erfolgt in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis. Es besteht zudem die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis. Hierzu muss u.a die Bereitschaft bestehen, den zweijährigen Vorbereitungsdienst in der Laufbahn des allgemeinen Vollzugsdienstes, Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt, im Justizvollzug des Landes NRW zu absolvieren. Der Vorbereitungsdienst muss bis zur Vollendung des 42. Lebensjahrs abgeschlossen sein. 1. Behörde Die Justizvollzugsanstalt Siegburg ist eine Anstalt des geschlossenen Vollzuges und zuständig für den Vollzug von Freiheitsstrafen an männlichen Erwachsenen. Aktuell bietet die JVA Siegburg Platz für bis zu 568 Inhaftierte.   2. Art der ausgeschriebenen Stelle Im Bereich des Krankenpflegedienstes ist eine Vollzeitstelle zu besetzen. Sofern die persönlichen sowie die beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind, besteht die Möglichkeit der späteren Übernahme in das Beamtenverhältnis.   3.Vergütung / Besoldung Die Eingruppíerung erfolgt nach Entgeltgruppe KR 7 TV-L Sofern eine Übernahme ins Beamtenverhältnis angestrebt wird, erhalten Sie nach der Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf Anwärterbezüge nach der Landesbesoldungsordnung A NRW. Diese richten sich nach der Besoldungsgruppe des späteren Eingangsamtes (hier: A 7). I.d.R. erhalten Anwärter/-innen neben den Anwärterbezügen einen sogenannten Anwärtersonderzuschlag, welcher zuletzt 70% des Anwärtergrundbetrages betragen hat und für die gesamte Dauer des Vorbereitungsdienstes gewährt wird.    4. Aufgaben / Tätigkeiten Der Krankenpflegedienst der Justizvollzugsanstalt Siegburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt examinierte Gesundheits- und Krankenpflegekräfte, Pflegefachkräfte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Der Krankenpflegedienst stellt die umfassende medizinische Betreuung, Beratung und Versorgung der Inhaftierten sicher. Er ist im Früh-, Spät-, Nacht- und Tagesdienst, sowie an Wochenenden und Feiertagen tätig. Zu den Aufgaben gehören u.a.: Organisation der Arztsprechstunden Umsetzung ärztlicher Anordnungen Aufbereitung von Medizinprodukten nach erfolgter Weiterbildung Substitution von drogenabhängigen Inhaftierten Diagnostische Tätigkeiten Wundversorgung Organisation von betriebsärztlichen Untersuchungen Führen der Gesundheitsakten und der umfangreichen EDV Die Tätigkeit in einer JVA ist sehr abwechslungsreich und bietet täglich neue spannende Herausforderungen. Der Umgang mit Inhaftierten erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und fachlicher Kompetenz.   Wir bieten: die Möglichkeit, soweit die Voraussetzungen erfüllt sind, zur Übernahme in das Beamtenverhältnis ein umfangreiches Fortbildungsangebot, wie z.B. die Fachweiterbildung zur Aufbereitung von Medizinprodukten einen außergewöhnlichen und interessanten Arbeitsplatz, mit engagierten und kollegialen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen enge Zusammenarbeit mit allen Funktionsbereichen einer Justizvollzugsanstalt, wie z.B. dem Allgemeinen Vollzugsdienst, den Fachdiensten, dem Werkdienst und der Verwaltung Mitarbeit und Unterstützung bei Ermittlungsersuchen der Polizei und Staatsanwaltschaften Durchführung von forensisch-diagnostischen Maßnahmen   Wir erwarten: ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit sowie Selbstkontrolle und  Durchsetzungsvermögen ein hohes Maß an interkultureller und sozialer Kompetenz Bereitschaft, Neues zu lernen und den persönlichen Horizont zu erweitern   Bewerbung sind bis spätestens 15.06.2o024 unter Beifügen aussagekräftiger Unterlagen zu senden an: Leiterin der Justizvollzugsanstalt Siegburg Luisenstraße 90 53721 Siegburg (poststelle@jva-siegburg.nrw.de) Beizufügen sind: Bewerbungsanschreiben tabellarischer Lebenslauf Geburtsurkunde Schulzeugnisse, Fachschul- und Lehrzeugnisse Arbeitszeugnisse Urkunden und Zeugnisse sind als Ablichtungen/Scans einzureichen. Die Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen ist Voraussetzung für eine Teilnahme an einem Auswahl- bzw. Eignungsfeststellungsverfahren.

Volljuristin / Volljurist in der Position Teamleitung Personal / Organisation (all genders) (Kennziffer 2024/E4)
Land Nordrhein-Westfalen
Herne

Sie haben umfassende Erfahrungen und Expertise im Personalwesen und Verwaltungsrecht des öffentlichen Dienstes? Dann haben wir spannende und herausfordernde Aufgaben für Sie! Sie haben bereits Erfahrung im Personalwesen gesammelt, behalten immer das große Ganze im Blick? Sie sind als kompetente Expertin/kompetenter Experte in tarif- und beamtenrechtlichen Fragen für Behördenleitung und Kolleginnen und Kollegen da? Sie haben Spaß daran, als interner Dienstleister bei juristischen Fragestellungen, z. B. im Verwaltungsrecht, zu unterstützen? Dann werden Sie Teil unseres Teams und verstärken uns als Volljuristin / Volljurist in der PositionTeamleitung Personal / Organisation (all genders) (Kennziffer 2024/E4)   Als Teamleitung sind Sie neben der Leitung eines motivierten Teams für die fachliche Entwicklung, Klärung von juristischen Grundsatzfragen, die Weiterentwicklung und Qualitätssicherung bestehender Fachthemen zuständig. Dabei umfasst unser Personalbereich die vielfältigen Gebiete Recruiting, Personalentwicklung, Personalverwaltung sowie Reisemanagement. Aber auch organisatorische Belange sind in diesem Team angesiedelt. Ihre juristischen Kompetenzen bringen sie bei der Klärung von juristischen Fragestellungen der gpaNRW ein.   Ihr Profil: Sie besitzen als Beamtin/Beamter: die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste, erworben durch die zweite juristische Staatsprüfung Sie besitzen als Beschäftigte/Beschäftigter: ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften einschließlich der zweiten juristischen Staatsprüfung Sie verfügen über einschlägige Kenntnisse und Berufserfahrung im juristischen Bereich und Personalwesen im öffentlichen Dienst. Sie haben bestenfalls mehrjährige Berufserfahrung als Führungskraft im Personalbereich Sie besitzen sehr gute Kenntnisse im Beamtenrecht, Tarifrecht des öffentlichen Dienstes (TVöD) sowie gute Kenntnisse im Verwaltungsrecht und verwandten Rechtsgebieten. Idealerweise verfügen Sie über Know-how im Bereich der Organisation von Verwaltungen bzw. Prozessen. Eine engagierte, offene und vertrauensvolle Art sowie einen wertschätzenden und kooperativ-situativen Führungsstil mit Führungserfahrung runden Ihr Profil ab. Sie sind routiniert im Umgang mit MS Office (Excel, Power Point, Outlook und Word).   Wer wir sind und was uns ausmacht Wir, die Gemeindeprüfungsanstalt Nordrhein-Westfalen (gpaNRW), sitzen mitten im Ruhrgebiet in Herne. Wir sind eine selbstständige öffentlich-rechtliche Einrichtung, die für die Kommunen in NRW Leistungen in den Bereichen Prüfung, Beratung und Service erbringt. Uns eint ein starker Leistungswille, weil wir an das glauben, was wir tun. Unsere Werte sind geprägt durch Professionalität, Innovation, soziale Verantwortung und Respekt.     Was Sie bei uns erwartet Vielseitige Anforderungen Ein hochinteressanter und verantwortungsvoller Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen und anspruchsvollen Tätigkeiten in einem aufgeschlossenen und motivierten Team bietet Gestaltungsspielraum zur Umsetzung neuer Ideen und Prozesse. Sie gestalten in leitender Funktion den gesamten Prozess vielfältiger Aufgaben von der Personalplanung über das Recruiting bis hin zu Einstellung, Personalentwicklung und Austritt (Exit-Gespräche). Sie übernehmen verantwortungsvolle Tätigkeiten, bei denen Sie Ihre Expertise, Kenntnisse und Fähigkeiten in strategisch wichtigen Themen einbringen können. Weiterentwicklung Weiterbildung ist uns wichtig. In einer intensiven Onboardingphase wird jede neue Kollegin bzw. jeder neue Kollege optimal auf die Tätigkeit bei der gpaNRW vorbereitet und hat die Möglichkeit, sich ausführlich einzuarbeiten und regelmäßig fortzubilden. Benefits Wir bieten eine attraktive, unbefristete Stelle im sicheren Umfeld des öffentlichen Dienstes mit einer Bezahlung bis zu A 14 LBesG NRW bzw. E 14 TVöD (VKA) bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen. Dazu gehören gute Bedingungen für die Work-Life-Balance z.B. durch die Möglichkeit des tageweisen mobilen Arbeitens, flexibel gestaltbare Arbeitszeiten auch mit individuellen Teilzeitmodellen. Bei uns steht Ihnen eine innovative und hochwertige persönliche technische Ausstattung mit Notebook oder Tablet-PC sowie eine moderne, ergonomische Arbeitsplatzausstattung mit New-Work-Konzept in unserer Zentrale in Herne zur Verfügung. Tarifbeschäftigte profitieren zusätzlich von der betrieblichen Altersvorsorge der gpaNRW (ZVK).   Gut zu wissen Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes und Landesbeamtengesetzes Nordrhein-Westfalen bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte sowie gleichgestellte Bewerber(innen) werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Informieren Sie sich auf unserer Karriereseite https://gpanrw.de/karriere/karriere über die gpaNRW.   Ihre Ansprechpersonen Sie wollen mehr über die gpaNRW erfahren oder Teil unseres Teams werden? Dann informieren Sie sich auf unserer Karriereseite https://gpanrw.de/karriere/karriere. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, dienstliche Beurteilungen, Arbeitszeugnisse sowie Zeugnis des höchsten Schulabschlusses) bis zum 12.06.2024 über unser Online-Bewerbungsmanagement.   Bei Fragen zur den Inhalten der ausgeschriebenen Stelle: Herr Christian Stadler (Abteilungsleitung) Telefon: 02323/1480-316 Bei Fragen zum Verfahren: Frau Kim Haase Telefon: 02323/1480-555 Mail: bewerbungen@gpa.nrw.de

Werkstudentin / Werkstudent (w/m/d) im Bereich Versorgungstechnik / technische Gebäudeausrüstung
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Stellenbezeichnung: Werkstudentin / Werkstudent (w/m/d) im Bereich Versorgungstechnik / technische Gebäudeausrüstung Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen von bis zu 20 Stunden/Woche in der Niederlassung Düsseldorf für die Baumanagementabteilung Hochschule HHU eine / einen Werkstudentin / Werkstudent (w/m/d) im Bereich Versorgungstechnik / technische Gebäudeausrüstung   Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer, Vermieter und Betreiber fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.000 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,3 Millionen Quadratmetern und jährlichen Mieterlösen von rund 1,5 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Mehr als 2.800 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Wirken Sie mit bei der Umsetzung der Klimaneutralen Landesverwaltung bis 2030! Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Mehr Infos finden Sie unter http://www.blb.nrw.de/.   Ihre Aufgaben und Möglichkeiten: Sie unterstützen unser Fach-Ingenieurinnen und Fach-Ingenieure in interdisziplinären Teams verschiedener Fachrichtungen wie z.B. Technische Gebäudeausrüstung, Hochbau und Elektrotechnik Zu Ihrem Tätigkeitsfeld gehört die Begleitung von Baumaßnahmen zur Umsetzung von Projekten in der Baumanagementabteilung für die Hochschule HHU Sie wirken bei der Termin-, Budget- und Kostenplanung mit Darüber hinaus übernehmen Sie administrative Aufgaben und Datenpflege   Ihr Profil: Sie sind in Vollzeit für den Studiengang Versorgungstechnik / technische Gebäudeausrüstung, Elektrotechnik, Energie und Umwelttechnik oder verwandte Fachrichtungen (mind. 3 Fachsemester) immatrikuliert Sie besitzen ein hohes Maß an Eigeninitiative und eine ausgeprägte Teamfähigkeit Sie zeichnen sich durch eine schnelle Auffassungsgabe, Kommunikations- und Präsentationsstärke aus Gute EDV-Kenntnisse insbesondere im Umgang mit Microsoft Office und erste Erfahrungen mit CAD und spezifische HKLS Software (z.B. Solarcomputer, MH Software) runden Ihr Profil ab Sie bringen sichere Deutschkenntnisse mit, welche dem Sprachniveau C1 (fließend in Wort und Schrift) entsprechen   Ihr Entgelt Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt von der Entgeltgruppe E4 bis zur E5 TV-L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen möglich.   Was uns ausmacht ... Wir wünschen uns Menschen mit Leidenschaft und Persönlichkeit, die bei außergewöhnlichen Projekten mitwirken wollen. Der BLB NRW fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden und begrüßt deshalb Bewerbungen von Menschen, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung (§ 2 SGB IX) oder sexueller Identität. Wir begrüßen Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen und werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Wir freuen uns zudem insbesondere über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar. Wir leben eine Unternehmenskultur der Offenheit, Diversität und Wertschätzung und schaffen so ein Umfeld, in dem sich das persönliche Potenzial bestmöglich entfalten kann.  Außerdem bieten wir: Hohe Lerneffekte in erfahrenen Teams Spannende Projekte und interessante Aufgaben Moderne Arbeitsplatzgestaltung Flexible Arbeitszeiten   Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung bis zum 19.06.2024 über https://karriere.blb.nrw.de   Recruiter: Thomas Beißel 0211 61700 239

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) Rechtswissenschaftliche Fakultät Institut für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre
Land Nordrhein-Westfalen
Köln

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d)Rechtswissenschaftliche Fakultät Institut für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre Wir sind eine der größten und ältesten Universitäten Europas und gehören zu den größten Arbeitgeber*innen in unserer Region. Durch unser breites Fächerspektrum, die dynamische Entwicklung unserer Forschungsschwerpunkte und unseren Standort mitten in Köln sind wir attraktiv für Studierende und Forschende weltweit. Wir bieten vielfältige Karrierechancen in Wissenschaft, Technik und Verwaltung. Das Institut für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre (verwaltungslehre.uni-koeln.de) unter Leitung von Professor Dr. Markus Ogorek, LL.M (Berkeley) mit 14 Beschäftigen gehört zu den ältesten Einrichtungen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät. Das Verwaltungsrecht (v.a. Polizei- und Nachrichtendienstrecht), das Staats- bzw. Verfassungsrecht sowie die Verwaltungslehre stehen im Mittelpunkt von Forschung, Lehre und „Third Mission“. Eine hohe Fokussierung auf studentische Anliegen, eine aktive Öffentlichkeitsarbeit sowie regelmäßige Beratungstätigkeiten für Politik und Behörden zeichnen das für seine digitale Lehrtätigkeit mehrfach ausgezeichnete Institut aus. IHRE AUFGABEN Durchführung und Begleitung von öffentlichen sowie nicht-öffentlichen juristischen Forschungsvorhaben und Projekten Bearbeitung diverser Anfragen, sowohl von Studierenden wie auch von Regierungsstellen, Parlamenten oder den Medien Vorbereitung und Unterstützung der Lehre einschließlich der Leistungsbewertung Wahrnehmung von Lehrtätigkeiten in eigener Verantwortung (Arbeitsgemeinschaften) weitere angeleitete sowie eigenverantwortliche Erfüllung von Aufgaben in Institut und Fakultät, sofern erforderlich IHR PROFIL abgeschlossenes Studium der deutschen Rechtswissenschaften (mindestens Erste Prüfung; ein LL.B. oder LL.M. genügt nicht) überdurchschnittliche juristische Fähigkeiten, in der Regel belegt durch eine „vollbefriedigende“ (oder höhere) Gesamtnote vertiefte Kenntnisse im Öffentlichen Recht sowie des Staats- und Verwaltungsaufbaus Organisations- und Projektkompetenz, Belastbarkeit sowie hohes Eigenengagement und Freude an gestaltenden Aufgaben optimalerweise: einschlägige Tätigkeitserfahrung in juristischen Einrichtungen (z.B. Lehrstuhl, Großkanzlei) WIR BIETEN IHNEN Gelegenheit zur Promotion im Öffentlichen Recht (es handelt sich um eine mit der Promotionstätigkeit verbundene Stelle) Mitarbeit in einem innovativen, offenen und engagierten Institutsteam mit flachen Hierarchien Ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie Flexible Arbeitszeitmodelle Umfangreiches Weiterbildungsangebot Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Die Universität zu Köln fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellten sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Die Stelle ist ab 01.08.2024 in Teilzeit (19,92 Wochenstunden) zu besetzen. Sie ist auf 2 Jahre befristet. Sofern die entsprechenden tariflichen und persönlichen Voraussetzungen vorliegen, richtet sich die Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Bitte bewerben Sie sich mit Ihren aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inkl. beigefügten Nachweisen für die gesuchten Qualifikationen ohne Bewerbungsfoto online unter: https://jobportal.uni-koeln.de. Die Kennziffer ist Wiss2405-05. Die Bewerbungsfrist endet am 16.06.2024. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Luca Manns (Tel.0221/470-76544), Luca.Manns@uni-koeln.de. Sollten noch nicht alle Unterlagen bis zum Bewerbungsende vorliegen (z.B. falls das Examen absolviert wurde, das Gesamtzeugnis aber noch nicht vorliegt), sprechen Sie uns bitte vorab an.

Kontakt

Firmensitz

Weitere Kontakte

  • Herr Tiemann
  • Herr Nils Schreiber
  • Frau Alice Lindenau
  • Behrens
  • Schulz
  • Rademakers
  • Frau Heinrich
  • Vogelheim
  • Frau Simone Großedirkschmalz
  • Frau Tina Karrasch
  • Frau Silvia Richter
  • Frau Viktoria Guth
  • Frau Janine Wreege
  • Herr Stegbauer
  • Frau Anne Kramer
  • Frau Guntermann
  • Frau Stefanie Engelke
  • Frau Britta Domas
  • Anushya Vithushan
  • Frau Annika Große-Frintrop
  • Frau Claudia Utzerath
  • Herr Kai Niemietz
  • Elif Candan
  • Herr Jonas Rinner
  • Frau Sonja Huppertz
  • Herr Christian Rakut
  • Frau Margit Mauch
  • Frau Schultze
  • Frau Tatjana Kaschner
  • Herr Moritz von Weitershausen
  • Frau Carolin Mellmann
  • Frau Christel Fein
  • Frau Daniela Brinkmann
  • Herr Lutz Klinkenberg
  • Frau Katharina Rücker
  • Frau Katrin Siebertz
  • Herr Roland Ring
  • Frau Prof Dr Karola Pitsch
  • Frau Anja Deuchars
  • Frau Dr. Lilli Bismar
  • Frau Prof Susanne Becker
  • Frau Katharina Westbomke
  • Frau Klaudia Grote
  • Vedat Köse
  • Herr Thomas Jacobi
  • Frau Bettina Strauß
  • Prof Dr Semih Severengiz
  • Herr Rüenauver
  • Herr Stefan Albrink
  • Herr Moritz Lingen
  • Frau Böhm
  • Herr Dietmar Bäthke
  • Frau Christiane Antweiler
  • Frau Prof Dr Maria von Korff Schmising
  • Herr Bormann
  • Frau Glossat
  • Frau Kaptan
  • Frau Dr Schmallenbach
  • Herr André Paul
  • Herr Prof Bloch
  • Frau Inga Berg
  • Frau Cara Rutkowski
  • Herr Moritz Schmidt-Degenhard
  • Frau Winter de Velarde
  • Herr Laschet
  • Frau Leiker
  • Frau Katrin Lepping
  • Herr Gunther Deinl
  • Herr Mevenkamp
  • Frau Henriette Finsterbusch
  • Herr Jakob Andert
  • Frau Dr. Judith Zepp
  • Frau Larissa Sieben
  • Frau Siegrun Ertinger
  • Herr Michael Abraham
  • Frau Wiens
  • Herr Niklas Brügge
  • Herr Andreas Bendig
  • Herr Alexander Flüthmann
  • Herr Dr. med Woltmann
  • Frau Alina Struß
  • Frau Zeppenfeld
  • Herr Stefan Gollan
  • Herr Czyborra
  • EKHK Weimann
  • EPHKin Kammann
  • Frau Anne Müller
  • Frau Sarah Behre
  • Herr Tuna
  • Frau Katrin Kessen
  • Herr Dekan der Phil.
  • Frau Stefanie Ström
  • Herr Steffen Scholz
  • Frau Mayeres
  • Herr Schielke
  • Frau Kurenbach
  • Herr Reinhard Madlener
  • Herr Prof. Dr. Werner Reinartz
  • Frau Strelzyk
  • Prof. Dr. rer. nat. Sven Thoms
  • Frau Jutta Groenhof
  • Frau Susanne Lipps
  • Frau Symossek
  • Frau Wittwer
  • Herr Bernhard Kuchler
  • Herr Paulsohn
  • Herr Tillack
  • Frau Prof. Dr. Angelika Schlarb
  • Herr Inga Voß
  • Herr Bert Zulauf
  • Frau Tanja Noch
  • Herr Dominik Visarius
  • Professor Dr Nikki Vercauteren
  • Frau Dr Katharina Laske
  • Frau Anja Wellerdick
  • Frau Malte Persike
  • Frau KBe Keders
  • Herr Küsters
  • Frau Lena Fuhg
  • Frau Prof. Dr.-Ing. Jutta Albus
  • Herr Nils Strüber
  • Herr Frederik Rode
  • Frau Yasmin Scheiner
  • Herr Ronny Fürst
  • Frau Algner
  • Herr Stephan Dworak
  • Herr Stephan Kaufmann
  • Herr Greb
  • Frau Jessica Lindt
  • Herr Prof. Dr. Rumscheid
  • Frau Katharina Rose
  • Martijn Spaargaren
  • Herr Achim Müller
  • Herr Krähling
  • Frau Dr. Marita Ripke
  • Frau Lena Vahlhaus
  • Frau Dr. Ilke Kaymak
  • Frau Rebecca Grüttner
Hit Counter