Mitarbeiter
330000
Branche
Öffentliche Verwaltung, Verteidigung

Land Nordrhein-Westfalen als Arbeitgeber

Georg-Glock-Str. 15, 40474 Düsseldorf

Wir sind der größte Arbeitgeber in NRW. Die wichtigste Ressource sind dabei die Menschen wie Sie, die mit Engagement und Verantwortung unser Land gestalten.

 

Verschiedenste Einsatzorte, eine Vielzahl interessanter Berufe und eine weltoffene Beschäftigungskultur - das ist NRW als Arbeitgeber:

 

Groß.

Wir sind das bevölkerungsreichste Bundesland mit über 300.000 Beschäftigten, Beamtinnen und Beamten. Verteilt auf einer Fläche von 34.110 km² bieten wir Ihnen verschiedenste Einsatzmöglichkeiten im ganzen Land.

 

Vielfältig.

Unsere Aufgaben sind vielfältig: Über 100 verschiedene Berufsbilder, Ausbildungsplätze und duale Studienangebote in den unterschiedlichsten Bereichen warten auf Sie. Unsere Berufe kennenlernen.

 

Sicher.

Sicherheit ist nicht nur unsere Aufgabe. Wir bieten auch sicherste Beschäftigungsverhältnisse, ob als Beamtin oder Beamter oder als Beschäftigungsverhältnis mit geregeltem Tarifvertrag.

 

Bunt.

So bunt wie unser Land, so sind auch wir. Zu uns passen alle Menschen und wir achten besonders auf Integration, Inklusion, Diversität und Familienfreundlichkeit. Bei uns heißt es: „Alle zusammen für unser Land!“

 

Unsere attraktiven Rahmenbedingungen machen es Ihnen leicht, mit Engagement und Spaß die spannenden Aufgaben zu bearbeiten. Und das ist nicht nur versprochen, sondern rechtlich geregelt. Mehr Vorteile entdecken.

 

Karriere.NRW

Ein Land. Viele Möglichkeiten.

Besuchen Sie uns auf https://karriere.nrw/

Benefits

  • Beruf und Familie

  • Gesundheit

  • Vorsorgeleistungen

Jobs 1107

Unbefristete Mitarbeit (m/w/d) im Büroservice des Finanzamts Viersen
Land Nordrhein-Westfalen
Viersen

Im Finanzamt Viersen sind ab sofort zwei unbefristete Mitarbeiterstellen (m/w/d) im Bereich Büroservice zu besetzen. TÄTIGKEITSPROFIL     Die ausgeschriebenen Stellen umfassen insbesondere folgende Aufgaben: Post- und Botendienst Öffnen, Kennzeichnen, Zuordnen und Weiterleiten der Eingangspost entsprechend der Zuständigkeit Zuordnung, Weiterleitung der Telefaxe (auch elektronisch) und E-Mails Transport von Posteingängen und –ausgängen Steubeln (Scannen und Nachbearbeitung des Papiereinganges) Leerung des Hausbriefkastens und der damit verbundenen Bewegung von größeren Mengen an Eingangspost Bearbeitung und Aufbereitung / Fertigstellung der Ausgangspost für Botendienste und Post-Dienstleister Pfortendienst Eingangskontrolle, Auskunftserteilung Regelung des Besucherverkehrs Vordruckausgabe Warenannahme Materialverwaltung Altaktenverwaltung / Archiv digitale Erfassung, Einlagerung, Ausgabe und Aussonderung von Altakten (die Nutzung von Trittleitern ist erforderlich) Sonstige Aufgaben nach Zuweisung Unterstützung Hausmeisterbereich, insbesondere in Urlaubs- und Krankheitszeiten     ANFORDERUNGSPROFIL     Sich bewerbende Personen sollten folgende allgemeine Anforderungen uneingeschränkt erfüllen: möglichst eine abgeschlossene Berufsausbildung Führerschein der Klasse B (früher Klasse 3, wegen möglicher Botenfahrten) PC-Kenntnisse (sicherer Umgang mit MS Office und insbesondere MS Outlook) Schnelle Auffassungsgabe Hohes Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative Selbständigkeit und hohe Zuverlässigkeit Team- und Kommunikationsfähigkeit Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit Motivation und Lernbereitschaft Flexibilität insbesondere bzgl. der Arbeitszeiten     Besonders wichtig Weitere Voraussetzung ist eine körperliche Belastbarkeit für regelmäßig anfallende Tätigkeiten, die trotz vorhandener Hilfsmittel nur eigenständig ausgeführt werden können (kurzzeitiges Heben und Tragen von Gegenständen und Akten z.T. über 15 kg, Treppen und Leitersteigen in der Höhe, Arbeiten über dem Kopf, Knien, Bücken, hinreichendes Seh- und Hörvermögen).     Die Wochenarbeitszeit beträgt 39 Stunden und 50 Minuten und kann im Rahmen der gleitenden Arbeitszeit abgeleistet werden. Die Arbeitszeitrahmen ist grundsätzlich von Montag bis Freitag im Rahmen zwischen 06:00 Uhr und 19:00 Uhr. Dabei liegt der Schwerpunkt jedoch im Vormittagsbereich.     Das Entgelt richtet sich der Entgeltgruppe 3 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).     Die ausgeschriebenen Stellen sind unbefristet ab sofort besetzbar.     Die Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht sich in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher sehen wir nicht nur den Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sehr gerne entgegen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen.     Darüber hinaus fördert das Land Nordrhein-Westfalen die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung unter Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtig, sondern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.     Diese Ausschreibung wendet sich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.     Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Kämmerer unter der Telefonnummer 02162/955-2256 oder Frau Kieker unter der Telefonnummer 02162/955-2144 gerne zur Verfügung.     Wenn Sie Interesse haben, senden Sie Ihre Bewerbung mit folgenden Unterlagen tabellarischer Lebenslauf (lückenlos) Kopien aller Abschlusszeugnisse und Nachweise der abgelegten Prüfungen / Fortbildungen Arbeitszeugnisse Angabe der bisherigen Eingruppierungen oder Einreihungen Nachweis über ggf. vorliegende Schwerbehinderung   bis spätestens zum 09. August 2024 ausschließlich online unter Nutzung des folgenden Links:   => https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533534     Erhebung und Verwendung persönlicher Daten im Bewerbungsverfahren   Dem Finanzamt Viersen ist es wichtig, einen höchstmöglichen Schutz Ihrer persönlichen Daten zu gewährleisten. Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist: Finanzamt Viersen Eindhovener Str. 71 41751 Viersen Tel.: (02162/955-0) E-Mail: Service-5102@fv.nrw.de https://www.finanzverwaltung.nrw.de     Die behördliche Datenschutzbeauftragte des Finanzamts Viersen erreichen Sie unter folgenden Kontaktdaten: Datenschutzbeauftragte des Finanzamts Viersen c/o Finanzamt Viersen Eindhovener Str. 71, 41751 Viersen E-Mail: Datenschutzbeauftragte_FA5102@fv.nrw.de     Es werden nur die persönlichen Daten von Ihnen erhoben, die zur ordnungsgemäßen Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind. Hierzu gehören z.B. Name, Adresse, Kontaktdaten (Telefon, E-Mail), Geburtsdatum, ggf. Schwerbehinderung, Schullaufbahn und Noten, Schulabschlüsse, Ausbildungsabschluss und Tätigkeit nach Abschluss der Ausbildung. Die Verarbeitung der Daten ist erforderlich, um das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Ihre Daten werden weiterverarbeitet, wenn es zu einer Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses kommt. Die Berechtigung zur Verarbeitung Ihrer Daten ergibt sich aus Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a, Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) i. V. m. § 83 Absatz 4 Landesbeamtengesetz (LBG) und § 18 Absatz 1 und 5 Datenschutzgesetz NRW (DSG NRW), sowie Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a, Artikel 9 Absatz 3 DSGVO i. V. m. § 83 Absatz 4 LBG und § 18 Absatz 3 Satz 1 DSG NRW. Ihre Bewerbungsdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Alle persönlichen Daten werden ausschließlich von der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen verwendet. Es haben nur die mit dem Bewerbungsverfahren betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dem Finanzamt Viersen (und - falls Sie eine Einstellungszusage bekommen – die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen) Zugang zu Ihren Daten. Diese sind nicht befugt, die Daten anderweitig zu nutzen. Die Daten aller Bewerber und Bewerberinnen werden auf einem Server im Rechenzentrum der Finanzverwaltung NRW in Düsseldorf gesammelt.     Mit der Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Bewerbungsdaten bis zum Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens speichern. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Soweit ein Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht zustande kommt, können wir darüber hinaus noch Daten weiter speichern, soweit dies zur Verteidigung gegen mögliche Rechtsansprüche erforderlich ist. Dabei werden die Bewerbungsunterlagen sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung aufgrund von Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist. Danach werden Ihre Daten auf datenschutzrechtlich unbedenklichem Wege vernichtet.     Sie haben nach der DSGVO verschiedene Rechte. Einzelheiten ergeben sich insbesondere aus Artikel 15 bis 18 und 21 der DSGVO. Recht auf Auskunft: Artikel 15 DSGVO Recht auf Berichtigung: Artikel 16 DSGVO Recht auf Löschung: Artikel 17 DSGVO Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Artikel 18 DSGVO Recht auf Widerspruch: Artikel 21 DSGVO Recht auf Beschwerde: Artikel 77 DSGVO   Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht in vollem Umfang nachgekommen sind, können Sie bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einlegen. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen (LDI NRW). Die Kontaktdaten finden Sie unter www.ldi.nrw.de.

Software Developer (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Paderborn

Erstaunlich, wie flexibel Sicherheit sein kann Wer seine Arbeitszeit frei gestalten kann, ist klar im Vorteil. „Ausgerechnet jetzt!“ Wem schießt dieser Gedanke nicht durch den Kopf, wenn Deine Anwesenheit plötzlich zu Hause erforderlich ist. In den meisten Jobs bist du in einem Zeitplan gefangen. Bei uns nicht. Wir setzen auf eine große Flexibilität bei der Arbeitszeit. Zum Glück ist es selten ein Unglück, das unsere Pläne über den Haufen wirft. Eher das schöne Wetter, das zu einer spontanen Freizeitaktion einlädt. Was auch immer Deine Gründe sind: Im RZF kannst Du zwischen 6 und 20 Uhr arbeiten und dabei Präsenzzeiten mit mobiler Arbeit kombinieren. Wenn Dein Leben Dich an anderen Stellen fordert, gibt es die Möglichkeit zur Teilzeit. Merkst Du etwas? Wir haben uns schon längst auf Dich eingestellt. Hättest Du das von einer Behörde erwartet? Unterstütze uns als Software Developer (w/m/d) am Standort Düsseldorf oder Paderborn und bewirb dich bis zum 19.08.2024 unter www.bewerbung.nrw.de Deine Aufgaben bei uns Du bist für die Weiterentwicklung sowie Wartung und Pflege von Softwarelösungen in Delphi zuständig. Du begleitest den Softwareentwicklungsprozess von der Anforderungsanalyse bis zur Inbetriebnahme und Anwenderbetreuung. Du unterstützt bei der Programmanpassung an die aktuelle Gesetzgebung und auf Basis von Anwenderwünschen in einem komplexen Programmsystem. Analyse von Anforderungen, Design, Implementierung, Test und Dokumentation gehören zu deiner Tätigkeit in unserem Team. Deine Qualifikationen Du verfügst über ein abgeschlossenes Fachhochschul-, Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Informationstechnik oder in einem Studiengang mit IT-Bezug. Falls du keine Hochschule besucht hast, solltest du jetzt trotzdem weiterlesen. Wir vergleichen gleichwertige Fähigkeiten und einschlägige Berufserfahrung. Weitere notwendige Voraussetzungen Du verfügst über Kenntnisse in objektorientierter Programmierung. Du hast gute analytische und kommunikative Fähigkeiten. Konfliktfähigkeit sowie Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen. Neben dem fachlichen Know-how hast du sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Außerdem arbeitest du gerne gemeinsam mit deinen Kolleginnen und Kollegen an guten Lösungen und Innovationen. Wenn Du Kenntnisse in der Programmiersprache Delphi mitbringst, wäre das prima – ansonsten schulen wir Dich gerne weiter. Deine Bewerbung Folge diesem Link und bewirb dich bis zum 19.08.2024: https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533541 Bitte reiche folgende Unterlagen ein: Lebenslauf Nachweise über deine Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse Bei ausländischen Studienabschlüssen die Anerkennungsbescheide Unsere Vorstellungsgespräche finden ab dem 09.09.2024 statt. Da wir unaufgefordert auf dich zukommen werden, brauchst du dich wegen einer Terminanfrage nicht bei uns zu melden. Deine Ansprechpersonen Wenn du noch Fragen zum Bewerbungsverfahren hast, stehen dir Martha Bar, Felix Blindert und Maurice Wala von unserem Personalbereich gerne unter der Telefonnummer 0211 – 4572 1708 zur Verfügung. Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet dir gerne das Team aus unserem Fachbereich. Christoph Tuszynski     0211 – 4572 2336 Marcus Kösters            0211 – 4572 2753 Wenn du noch mehr über uns erfahren möchtest, besuche uns auf unserer Karriereseite: https://url.nrw/karriere-im-rzf Du wirst weitere Versprechen entdecken, die deinen Job im RZF so attraktiv machen. Von A wie Arbeitszeitgestaltung bis Z wie Zusatzversorgung. Das bedeutet uns auch sehr viel Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsge setzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 Sozialgesetzbuch IX sind erwünscht. Das Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht sich in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher sehen wir nicht nur den Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sehr gerne entgegen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Diese Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Das RZF ist als familienfreundliche Behörde zertifiziert (audit berufundfamilie). Daher sollten sich auch Bewerberinnen und Bewerber mit Teilzeitwünschen von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen. Tarifrechtlich werden die Stellen für Bewerberinnen und Bewerber mit Bachelorabschluss je nach individueller Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Für Bewerberinnen und Bewerber ohne Studienabschluss findet ggf. die tarifrechtlich vorgesehene Absenkung um eine Entgeltgruppe statt. Unter https://oeffentlicher-dienst.info/ findest Du nähere Informationen über den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und zur Entgelttabelle (https://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/west?id=tv-l-2021&matrix=12).

Schulverwaltungsassistenz (m/w/d) an der Glückauf-Schule Städt. Gem. Hauptschule in Essen im Bereich Technik
Land Nordrhein-Westfalen
Essen

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Schulverwaltungsassistenz (m/w/d) an der Glückauf-Schule Städt. Gem. Hauptschule, Bischoffstr. 120 in 45329 Essen im Bereich Technik ÜBER UNS Der Regierungsbezirk Düsseldorf ist mit rund 5,2 Millionen Einwohnern bei einer Fläche von 5.300 km² der dichtest besiedelte und einwohnerstärkste in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr.   WIR BIETEN ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie Arbeitsplatzsicherheit umfangreiches Weiterbildungsangebot   IHRE AUFGABEN SIND: Technikseitige Unterstützung bei der Entwicklung des schulischen Medienkonzepts mit den Bestandteilen des pädagogisch-didaktischen Konzepts und des technisch-pädagogischen Einsatzkonzepts Eigenständige Schulung und Beratung des Kollegiums und gegebenenfalls des nicht-lehrenden Personals im technischen Umgang und verantwortliche Nutzung der Ausstattung und des Netzwerks Ressourcenverwaltung Hilfe bei der Pflege der Inventarliste der Hard- und Software Installation von Software auf Stand-Alone-PCs sowie in schulischen Netzwerken Verwalten von Benutzerkonten  Schutz und Wiederherstellung des EDV-Systems Eigenständige Entwicklung und Umsetzung von Sicherungskonzepten von Stand-Alone-Geräten sowie von Geräten in schulischen Netzwerken (PCs, Tablets, etc.) Automatisierte Wiederherstellung von Arbeitsplätzen Werkzeuge zur Sicherung des Servers nutzen        Einfache Fehler beheben können Strukturierte Fehlermeldung an den Second-Level-Support  Webmanagement Protokollierung besuchter Adressen geeignet auswerten oder ggf. weiterleiten  Pädagogische Benutzerkontrolle Beteiligung an der Erstellung einer Benutzervereinbarung Unterstützung bei der Reglementierung von Fehlverhalten   IHR PROFIL fachlich Die Bewerbenden müssen über eine der folgenden Voraussetzungen verfügen: Fachinformatiker/Fachinformatikerin staatlich geprüfte/r Informatiker/Informatikerin Informations- und Telekommunikationssystem-Elektroniker/Elektronikerin sonstiger Abschluss in einem technischen Ausbildungsberuf wie Elektronik oder Informationstechnik abgeschlossener technischer oder informatischer Bachelor-Studiengang abgeschlossenes Studium der Luft- und Raumfahrtinformatik       oder vergleichbare Ausbildung/Qualifikation im IT-Umfeld persönlich Hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit Organisationsfähigkeit Teamfähigkeit Hohes Maß an Selbständigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität   Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist im Hinblick auf § 164 SGB IX erwünscht. Dies gilt auch für Gleichgestellte im Sinne des § 2 SGB IX. Die Bewerbung von Personen mit Einwanderungsgeschichte, die die Voraussetzungen erfüllen, wird begrüßt.   Beschäftigungsverhältnis: Die Beschäftigung erfolgt im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses auf der Grundlage des Tarifvertrages der Länder (TV-L) in der Entgeltgruppe 10 der Entgeltordnung zum TV-L. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Verfügbarkeit der Stelle.   Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnissen sowie lückenlosen Ausbildungs- und Tätigkeitsnachweisen bis zum 19.08.2024 (Eingang bei der Bezirksregierung Düsseldorf) unter Angabe des Betreffs „Dezernat 47.Z – SVA/GH-Glückauf(E)“ per Email an:  dez47.stellenbesetzung-sva@brd.nrw.de   Bei fachlichen Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Reiners (0201-53 42 24). Fragen zum Verfahren richten Sie bitte an Frau Kwiring (0211-475-3738).   DATENSCHUTZ Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahlverfahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen. Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E-Mail.   Hinweise: im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dezernat 47.Z – SVA/GH-Glückauf(E)“ anzugeben; das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen; es können nur Bewerbungen berücksichtigt werden, welche mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Zeugnisse, Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse, Studienunterlagen, Beurteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, Lizenzen usw.) fristgerecht eingehen; Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind.

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job von Land Nordrhein-Westfalen eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Softwareentwickler KI und Data Analytics (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Paderborn

Erstaunlich, wie flexibel Sicherheit sein kann Wer seine Arbeitszeit frei gestalten kann, ist klar im Vorteil. „Ausgerechnet jetzt!“ Wem schießt dieser Gedanke nicht durch den Kopf, wenn der Kindergarten anruft, der Handwerker nur heute kann oder du einfach nur das schöne Wetter nutzen möchtest? In den meisten Jobs bist du in einem Zeitplan gefangen. Bei uns nicht. Wir setzen auf maximale Flexibilität bei der Arbeit. Wenn du das von deiner Arbeit erwartest, lies weiter. Als IT-Dienstleister im Ressort des Ministeriums der Finanzen planen, programmieren und bauen wir das digitale Finanzamt Deutschlands. Wir lieben Teamarbeit und deshalb laden wir dich ein, an Bord zu kommen. Dank deiner Leistung wird die Abgabe der Steuererklärung einfacher und digitale Behördenbesuche werden zum Erlebnis. So trägst du zur Digitalisierung der Bundesrepublik Deutschland bei und hinterlässt wertvolle Spuren. Und das ist es doch, worauf es wirklich ankommt, oder? Unterstütze uns als Softwareentwickler KI und Data Analytics (w/m/d) am Standort Düsseldorf oder Paderborn und bewirb dich bis zum 19.08.2024 unter www.bewerbung.nrw.de Deine Aufgaben bei uns Du bringst uns mit deinem Knowhow im Bereich Datenanalyse und Künstliche Intelligenz voran Konzepte wie Datawarehouse und Data-Lakehouse sind dein Spielfeld Deine Qualifikationen Du verfügst über ein abgeschlossenes Fachhochschul-, Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Informationstechnik oder in einem Studiengang mit IT-Bezug. Falls du keine Hochschule besucht hast, solltest du jetzt trotzdem weiterlesen. Wir vergleichen gleichwertige Fähigkeiten und einschlägige Berufserfahrung. Weitere notwendige Voraussetzungen Du hast theoretisches Knowhow aus den Bereichen wie Mustererkennung, LargeLanguageModels, etc. Du verfügst über praktische Toolkenntnisse im Bereich der Datenanalyse. ebenso im Bereich der Datenbereitstellung Du hast Erfahrungen in der Datenbanknutzung. Neben dem fachlichen Know-how hast du sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Außerdem arbeitest du gerne gemeinsam mit deinen Kolleginnen und Kollegen an guten Lösungen und Innovationen. Unser umfangreiches Weiterbildungsangebot steht dir zur Verfügung, um diese Fähigkeiten zu erlernen: Nutzung und Weiterentwicklung unseres Toolstacks in den Bereichen Datawarehouse, Data-Lakehouse Organisation und Planung in einem großen Projektumfeld bei Interesse zur Übernahme von Führungsverantwortung in Teilprojekten Deine Bewerbung Folge diesem Link und bewirb dich bis zum 19.08.2024: https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533542 Bitte reiche folgende Unterlagen ein: Lebenslauf Nachweise über deine Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse Bei ausländischen Studienabschlüssen die Anerkennungsbescheide Unsere Vorstellungsgespräche finden ab dem 09.09.2024 statt. Da wir unaufgefordert auf dich zukommen werden, brauchst du dich wegen einer Terminanfrage nicht bei uns zu melden. Deine Ansprechpersonen Wenn du noch Fragen zum Bewerbungsverfahren hast, stehen dir Martha Bar, Felix Blindert und Maurice Wala von unserem Personalbereich gerne unter der Telefonnummer 0211 – 4572 1708 zur Verfügung. Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet dir gerne das Team aus unserem Fachbereich. Sascha Goitowski                0211 – 4572 2367 Jessica - Daniela Kalisch    0211 – 4572 2199 Wenn du noch mehr über uns erfahren möchtest, besuche uns auf unserer Karriereseite: https://url.nrw/karriere-im-rzf Du wirst weitere Versprechen entdecken, die deinen Job im RZF so attraktiv machen. Von A wie Arbeitszeitgestaltung bis Z wie Zusatzversorgung. Das bedeutet uns auch sehr viel Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 Sozialgesetzbuch IX sind erwünscht. Das Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht sich in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher sehen wir nicht nur den Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sehr gerne entgegen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Diese Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Das RZF ist als familienfreundliche Behörde zertifiziert (audit berufundfamilie). Daher sollten sich auch Bewerberinnen und Bewerber mit Teilzeitwünschen von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen. Tarifrechtlich werden die Stellen für Bewerberinnen und Bewerber mit Bachelorabschluss je nach individueller Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Für Bewerberinnen und Bewerber ohne Studienabschluss findet ggf. die tarifrechtlich vorgesehene Absenkung um eine Entgeltgruppe statt. Unter https://oeffentlicher-dienst.info/ findest Du nähere Informationen über den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und zur Entgelttabelle (https://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/tr/2021?id=tv-l-2023&matrix=1).

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Englische Fachdidaktik (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Dortmund

Die Technische Universität Dortmund ist eine dynamische forschungsorientierte Universität mit 17 Fakultäten in den Natur- und Ingenieurwissenschaften sowie Gesellschafts- und Kulturwissenschaften. Auf unserem internationalen Campus leisten rund 6 700 Beschäftigte täglich einen Beitrag, um drängende Fragen der Gegenwart und der Zukunft zu lösen. Offenheit und Vielfalt prägen nicht nur das Miteinander in Forschung und Lehre, sondern auch in Technik und Verwaltung. Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Englische Fachdidaktik (w/m/d) Diese Stelle ist in der Fakultät Kulturwissenschaften im Bereich Englische Fachdidaktik zum 1. Oktober 2024 unbefristet zu besetzen. Die Tätigkeit wird nach Entgeltgruppe 13 TV-L vergütet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich. IHRE AUFGABEN: Durchführung von Lehre im Umfang von 16 SWS in allen lehramtsbezogenen Bachelor- und Masterstudiengängen, schwerpunktmäßig im Rahmen des Praxissemesters Englisch für alle Schulstufen (das Lehrdeputat kann an die tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden) Weiterentwicklung der Lehre im Praxissemester Englisch im Kontext aktueller Entwicklungen Koordination und Kooperation zwischen den am Praxissemester Englisch beteiligten Lernorten an Universität/DoKoLL, Schule und ZfsL Mitwirkung bei der Durchführung von Prüfungen im Bereich Englische Fachdidaktik WIR BIETEN: ein angenehmes Arbeitsklima in einem innovativen Umfeld mit einem motivierten, interdisziplinär ausgerichteten und international vernetzten Team Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf IHRE QUALIFIKATION: ein sehr guter einschlägiger wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, erstes Staatsexamen oder höher) sehr gute Kenntnisse im Bereich Englische Fachdidaktik nachgewiesene fachbezogene schulische und/oder universitäre Lehrerfahrung sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift DAS BRINGEN SIE IDEALERWEISE MIT: nachgewiesene Erfahrung in zwei der folgenden Themenfelder: Digitalisierung und KI, Games, CLIL, Heterogenität, Inklusion, Kinder- und Jugendliteratur, Anfangsunterricht Interesse an den Arbeitsbereichen der Professur (English as a Lingua Franca, Lehrkräftebildung, Extramural English) Engagement und die Bereitschaft zur selbstständigen Arbeit innerhalb eines kooperativen Teams   Wir fördern Vielfalt und Chancengleichheit. Überzeugen Sie uns mit Ihrer Persönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen. Bewerbungen von Frauen werden entsprechend der gesetzlichen Regelungen bevorzugt behandelt. Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter erwünscht ist. Die Bewerbungsgespräche sind für die zweite Augusthälfte angesetzt.   Bei Interesse bewerben Sie sich bitte unter Angabe der Ref.-Nr. w24-24 bis zum 07.08.2024 mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen, ggf. Lehrevaluationen sowie einem Lehrkonzept (max. 2 Seiten) über unser Bewerbungsportal. Fragen beantwortet Ihnen Uni.-Prof. Dr. Susanne Ehrenreich gern unter der Tel. +49 2 31/755-2958 oder susanne.ehrenreich@tu-dortmund.de Weitere Stellen finden Sie unter: https://karriere.tu-dortmund.de

Luftfahrzeugelektroniker/in oder Fluggerätemechaniker/in (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Duisburg

Für Sicherheit sorgen mit Sicherheit im Job Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Luftfahrzeugelektronikerin/einen Luftfahrzeugelektroniker oder eine Fluggerätemechanikerin/einen Fluggerätemechaniker (w/m/d) (freigabeberechtigtes Personal gem. CAT A 3, Part-66) in Düsseldorf Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrer neuen Aufgabe Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit in unserem Land. Bei der Service- und Technikbehörde der Polizei NRW spielen Sie die Hauptrolle – egal ob mit oder ohne Uniform – Sie sorgen für mehr Sicherheit in NRW. Starten Sie in einem unserer vielfältigen technischen oder kaufmännischen Bereiche wie beispielsweise der  IT, dem Rechts- oder Ingenieurwesen. Machen Sie einen tollen Job hinter den Kulissen und arbeiten Sie mit uns an spannenden und vielseitigen Aufgaben beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW! Wir sorgen für: Einen sicheren und sinnstiftenden Arbeitsplatz – auch in Krisenzeiten Mobiles Arbeiten und eine optimale Work-Life-Balance (auch Teilzeit möglich) Kooperationen mit Familienserviceeinrichtungen Zahlreiche Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Vielfältige Sport- und Gesundheitsangebote Betriebsrente, Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen   Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.   Ihre neuen Aufgaben: Der Technische Betrieb der Polizeifliegerstaffel NRW gliedert sich in den Instandhaltungsbetrieb (IHB Part-145) sowie die Organisation zur Führung und Prüfung der Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit (CAMO Part-M.G). Hier werden die landeseigenen Luftfahrzeuge sowie die umfangreiche polizeiliche Sonderausrüstung gewartet, instandgehalten sowie deren Lufttüchtigkeit ständig überwacht, aufrechterhalten und in vorgegebenen Zeitabständen geprüft.   Die Aufgabenbereiche der Stelleninhaberinnen / Stelleninhaber umfassen insbesondere folgende Tätigkeitsbereiche: Wartung, Instandhaltung und Reparatur an Flugwerk / Triebwerk der Polizeihubschrauber Arbeiten im Rahmen periodischer oder kalenderzeitgemäßer Inspektionen nach Herstellervorschrift Einstellarbeiten an der Triebwerksregelung sowie am Trag- und Steuerwerk Behebung von im laufenden Einsatzflugbetrieb aufkommenden Beanstandungen/Mängeln Führung der Wartung bezogenen technischen Dokumentation   Was Sie mitbringen müssen: Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung oder -weiterbildung zur Fluggerätelektronikerin / zum Fluggerätelektroniker oder zur Fluggerätmechanikerin / zum Fluggerätmechaniker   Wünschenswert wäre: Sie verfügen über eine gültige Lizenz als Freigabeberechtigtes Personal CAT A gem. Anhang III, EASA VO (EU) 1321/2014. Außerdem haben Sie gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Produkten. Ferner sind Ihre Englischkenntnisse, insbesondere im technischen Englisch, gut ausgeprägt. Darüber hinaus verfügen Sie über Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation des LZPD NRW. Selbständiges und sorgfältiges Arbeiten zeichnen Sie aus. Sie sind sowohl entscheidungs-, als auch umsetzungsfähig. Ergebnisorientierung und Leistungsmotivation gehören zu Ihren Fähigkeiten. Des Weiteren sind Sie team- und kommunikationsfähig. Auch Ihre Konfliktfähigkeit gehört zu Ihren Stärken.     Richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte in deutscher Sprache (beruflicher Werdegang, Arbeitszeugnisse, Qualifikationen usw.) bis zum 18.08.2024 unter Angabe der Geschäftsnummer 138/23 – SG 43.3 an karriere.lzpd@polizei.nrw.de     Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Mehr Infos unter: lzpd.polizei.nrw Jetzt bewerben! Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 18.08.2024 unter Angaben des Aktenzeichens 138/23 – SG 43.3 per E-Mail mit Anlage im PDF-Format an karriere.lzpd@polizei.nrw.de oder postalisch an folgende Adresse: Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, Personalstelle, Schifferstraße 10, 47059 Duisburg   Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich gern an: Herrn EPHK Thorsten Voß 0203/4175-43300, für fachliche Fragen Frau Michelle Dittrich, 0203/4175-72108, für Fragen zum Bewerbungsverfahren   Vergütung: Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung in die Entgeltgruppe 9a TV-L ist beabsichtigt.   Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.   Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://lzpd.polizei.nrw/artikel/information-zur-verarbeitung-personenbezogener-daten-durch-das-lzpd-nrw  

Mitarbeiter*in (w/m/d) im Projektmanagement-Büro
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Die Hochschule Düsseldorf sucht Sie zur Unterstützung des Dezernats Forschung & Transfer als Mitarbeiter*in (w/m/d) im Projektmanagement-Büro. Das Dezernat unterstützt die Wissenschaftler*innen (w/m/d) an der HSD bei den vielfältigen und teilweise komplexen Aufgaben und Fragestellungen rund um das Thema Forschung und Transfer. Hierzu zählen zum Beispiel die Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln, die Beantwortung von Fragen zu Patenten oder die organisatorische Abwicklung der HSD-internen Promotionsförderung. Verfügen Sie über ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Berufserfahrung im genannten Tätigkeitsfeld, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Beginn: schnellstmöglich Befristet:      bis zum 30.09.2028 Gehalt:        Vergütung nach EG 11 TV-L (Stufe 1-6 je nach Berufserfahrung)   Ihre Aufgaben Projektsupport, u.a. durch Kommunikation mit internen und externen Akteur*innen (w/m/d), sowie selbstständige Vorbereitung von Besprechungen und Veranstaltungen Projektsteuerung und -controlling, z.B. durch regelmäßige eigenverantwortliche Budgetkontrolle von Projekten, Fristenmanagement sowie die selbstständige Erarbeitung, Visualisierung und Einführung von Prozessen Eigenverantwortliche Vorbereitung und Erstellung von Berichten und Vorlagen Abwicklung von Angeboten für wirtschaftliche Forschung & Entwicklung Projekte (Auftragsforschung) Bearbeitung der hochschulinternen Forschung & Transfer Fördermaßnahmen   Ihr Profil Abgeschlossenes Hochschulstudium Nachweisliche Berufserfahrung in mind. einem der folgenden Tätigkeitsfelder: Projektmanagement, Prozessmanagement oder Projektcontrolling Vertiefte Kenntnisse in der Erstellung von Berichten Englischkenntnisse B2-Niveau (selbständige Sprachverwendung) Sehr gute MS Office-Kenntnisse Sehr gute Kommunikationsfähigkeit und Organisationskompetenz Vertiefte Kenntnisse in der Arbeit mit Kollaborationsplattformen aus der beruflichen Praxis wünschenswert Nachweisliche Berufserfahrung im Bereich Forschung & Transfer an einer Hochschule wünschenswert   Unser Angebot Wir bieten Ihnen eine spannende und vielseitige Aufgabe an einer der großen Hochschulen des Landes. Hier studieren 11.000 junge Menschen an sieben Fachbereichen. Gestalten Sie durch Ihr persönliches Engagement die Zukunft der HSD mit! Das bieten wir Ihnen: Sinnstiftende Tätigkeit: mit jungen Menschen Zukunft entwerfen Moderner Campus: hervorragende IT-Infrastruktur, zentral gelegen mit optimaler Bahnanbindung & kostenloser Tiefgarage Weiterbildung: attraktive Qualifizierungsmöglichkeiten Work-Life-Harmony: familiengerechte Hochschule, flexible Arbeitszeiten, ortsungebundenes (mobiles) Arbeiten, 30 Tage Urlaub (zzgl. Heiligabend, Silvester und i.d.R. Rosenmontag) Sicherheit: sicherer Arbeitsplatz und Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes Gesundheit: vielfältige Gesundheitsangebote zur Unterstützung einer gesunden Arbeitskultur Gemeinschaft: Hochschulfeiern und Festivals auf dem Campus

Software Developer (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Erstaunlich, wie flexibel Sicherheit sein kann Wer seine Arbeitszeit frei gestalten kann, ist klar im Vorteil. „Ausgerechnet jetzt!“ Wem schießt dieser Gedanke nicht durch den Kopf, wenn Deine Anwesenheit plötzlich zu Hause erforderlich ist. In den meisten Jobs bist du in einem Zeitplan gefangen. Bei uns nicht. Wir setzen auf eine große Flexibilität bei der Arbeitszeit. Zum Glück ist es selten ein Unglück, das unsere Pläne über den Haufen wirft. Eher das schöne Wetter, das zu einer spontanen Freizeitaktion einlädt. Was auch immer Deine Gründe sind: Im RZF kannst Du zwischen 6 und 20 Uhr arbeiten und dabei Präsenzzeiten mit mobiler Arbeit kombinieren. Wenn Dein Leben Dich an anderen Stellen fordert, gibt es die Möglichkeit zur Teilzeit. Merkst Du etwas? Wir haben uns schon längst auf Dich eingestellt. Hättest Du das von einer Behörde erwartet? Unterstütze uns als Software Developer (w/m/d) am Standort Düsseldorf oder Paderborn und bewirb dich bis zum 19.08.2024 unter www.bewerbung.nrw.de Deine Aufgaben bei uns Du bist für die Weiterentwicklung sowie Wartung und Pflege von Softwarelösungen in Delphi zuständig. Du begleitest den Softwareentwicklungsprozess von der Anforderungsanalyse bis zur Inbetriebnahme und Anwenderbetreuung. Du unterstützt bei der Programmanpassung an die aktuelle Gesetzgebung und auf Basis von Anwenderwünschen in einem komplexen Programmsystem. Analyse von Anforderungen, Design, Implementierung, Test und Dokumentation gehören zu deiner Tätigkeit in unserem Team. Deine Qualifikationen Du verfügst über ein abgeschlossenes Fachhochschul-, Bachelor- oder Diplomstudium im Bereich Informationstechnik oder in einem Studiengang mit IT-Bezug. Falls du keine Hochschule besucht hast, solltest du jetzt trotzdem weiterlesen. Wir vergleichen gleichwertige Fähigkeiten und einschlägige Berufserfahrung. Weitere notwendige Voraussetzungen Du verfügst über Kenntnisse in objektorientierter Programmierung. Du hast gute analytische und kommunikative Fähigkeiten. Konfliktfähigkeit sowie Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen. Neben dem fachlichen Know-how hast du sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift. Außerdem arbeitest du gerne gemeinsam mit deinen Kolleginnen und Kollegen an guten Lösungen und Innovationen. Wenn Du Kenntnisse in der Programmiersprache Delphi mitbringst, wäre das prima – ansonsten schulen wir Dich gerne weiter. Deine Bewerbung Folge diesem Link und bewirb dich bis zum 19.08.2024: https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533541 Bitte reiche folgende Unterlagen ein: Lebenslauf Nachweise über deine Schul-, Ausbildungs- und Studienabschlüsse Bei ausländischen Studienabschlüssen die Anerkennungsbescheide Unsere Vorstellungsgespräche finden ab dem 09.09.2024 statt. Da wir unaufgefordert auf dich zukommen werden, brauchst du dich wegen einer Terminanfrage nicht bei uns zu melden. Deine Ansprechpersonen Wenn du noch Fragen zum Bewerbungsverfahren hast, stehen dir Martha Bar, Felix Blindert und Maurice Wala von unserem Personalbereich gerne unter der Telefonnummer 0211 – 4572 1708 zur Verfügung. Fragen zur ausgeschriebenen Stelle beantwortet dir gerne das Team aus unserem Fachbereich. Christoph Tuszynski     0211 – 4572 2336 Marcus Kösters            0211 – 4572 2753 Wenn du noch mehr über uns erfahren möchtest, besuche uns auf unserer Karriereseite: https://url.nrw/karriere-im-rzf Du wirst weitere Versprechen entdecken, die deinen Job im RZF so attraktiv machen. Von A wie Arbeitszeitgestaltung bis Z wie Zusatzversorgung. Das bedeutet uns auch sehr viel Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsge setzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 Sozialgesetzbuch IX sind erwünscht. Das Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht sich in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher sehen wir nicht nur den Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sehr gerne entgegen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Diese Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Das RZF ist als familienfreundliche Behörde zertifiziert (audit berufundfamilie). Daher sollten sich auch Bewerberinnen und Bewerber mit Teilzeitwünschen von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen. Tarifrechtlich werden die Stellen für Bewerberinnen und Bewerber mit Bachelorabschluss je nach individueller Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TV-L bewertet. Für Bewerberinnen und Bewerber ohne Studienabschluss findet ggf. die tarifrechtlich vorgesehene Absenkung um eine Entgeltgruppe statt. Unter https://oeffentlicher-dienst.info/ findest Du nähere Informationen über den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und zur Entgelttabelle (https://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tv-l/west?id=tv-l-2021&matrix=12).

Fluggerätmechanikerin / Fluggerätmechaniker (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Duisburg

Für Sicherheit sorgen mit Sicherheit im Job Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt  eine Fluggerätmechanikerin/ einen Fluggerätmechaniker (w/m/d) (freigabeberechtigtes Personal gem. CAT B 1.3 Part-66) in Düsseldorf Ein Beruf ist mehr als nur Geld verdienen. Übernehmen Sie in Ihrer neuen Aufgabe Verantwortung für eines der wichtigsten Themen unserer Zeit: Die Innere Sicherheit in unserem Land. Bei der Service- und Technikbehörde der Polizei NRW spielen Sie die Hauptrolle – egal ob mit oder ohne Uniform – Sie sorgen für mehr Sicherheit in NRW. Starten Sie in einem unserer vielfältigen technischen oder kaufmännischen Bereiche wie beispielsweise der  IT, dem Rechts- oder Ingenieurwesen. Machen Sie einen tollen Job hinter den Kulissen und arbeiten Sie mit uns an spannenden und vielseitigen Aufgaben beim Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW! Wir sorgen für:   Einen sicheren und sinnstiftenden Arbeitsplatz – auch in Krisenzeiten Mobiles Arbeiten und eine optimale Work-Life-Balance (auch Teilzeit möglich) Kooperationen mit Familienserviceeinrichtungen Zahlreiche Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Vielfältige Sport- und Gesundheitsangebote Betriebsrente, Jahressonderzahlungen und vermögenswirksame Leistungen   Wir wollen, dass Sie einen guten Job machen. Dafür müssen die Rahmenbedingungen stimmen. Denn es geht um viel: Sie arbeiten in sensiblen Sicherheitsbereichen am Herzen der nordrhein-westfälischen Polizei.   Ihre neuen Aufgaben: Der Technische Betrieb der Polizeifliegerstaffel NRW gliedert sich in den Instandhaltungsbetrieb (IHB Part-145) sowie die Organisation zur Führung und Prüfung der Aufrechterhaltung der Lufttüchtigkeit (CAMO Part-M.G). Hier werden die landeseigenen Luftfahrzeuge sowie die umfangreiche polizeiliche Sonderausrüstung gewartet, instandgehalten sowie deren Lufttüchtigkeit ständig überwacht, aufrechterhalten und in vorgegebenen Zeitabständen geprüft.   Die Aufgabenbereiche der Stelleninhaberinnen / Stelleninhaber umfassen insbesondere folgende Tätigkeitsbereiche: Wartung, Instandhaltung und Reparatur an Flugwerk / Triebwerk der Polizeihubschrauber Arbeiten im Rahmen periodischer oder kalenderzeitgemäßer Inspektionen nach Herstellervorschrift Einstellarbeiten an der Triebwerksregelung sowie am Trag- und Steuerwerk Behebung von im laufenden Einsatzflugbetrieb aufkommenden Beanstandungen / Mängeln Führung der Wartung bezogenen technischen Dokumentation   Was Sie mitbringen müssen: Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung oder -weiterbildung zur Fluggerätmechanikerin / zum Fluggerätmechaniker und mindestens dreijährige Berufserfahrung in der Luftfahrttechnischen Instandhaltung oder Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossene Weiterbildung zur Staatlich geprüften Technikerin / zum Staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Luftfahrttechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit mindestens dreijähriger Berufserfahrung in der Luftfahrttechnischen Instandhaltung oder Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Studienrichtung Luftfahrttechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung mit mindestens einjähriger Berufserfahrung in der Luftfahrttechnischen Instandhaltung. Wünschenswert wäre: Sie verfügen über eine gültige Lizenz als Freigabeberechtigtes Personal CAT A, CAT B1 gem. Anhang III, EASA VO (EU) 1321/2014. Außerdem haben Sie gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Produkten. Ferner sind Ihre Englischkenntnisse, insbesondere im technischen Englisch, gut ausgeprägt. Darüber hinaus verfügen Sie über Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation des LZPD NRW. Selbständiges und sorgfältiges Arbeiten zeichnen Sie aus. Sie sind sowohl entscheidungs- als auch umsetzungsfähig. Ergebnisorientierung und Leistungsmotivation gehören zu Ihren Fähigkeiten. Des Weiteren sind Sie team- und kommunikationsfähig. Auch Ihre Konfliktfähigkeit gehört zu Ihren Stärken.      Richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte in deutscher Sprache (beruflicher Werdegang, Arbeitszeugnisse, Qualifikationen usw.) bis zum 18.08.2024 unter Angabe der Geschäftsnummer 132/23 – SG 43.3 an karriere.lzpd@polizei.nrw.de     Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Mehr Infos unter: lzpd.polizei.nrw Jetzt bewerben! Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis zum 18.08.2024 unter Angaben des Aktenzeichens 132/23 – SG 43.3 per E-Mail mit Anlage im PDF-Format an karriere.lzpd@polizei.nrw.de oder postalisch an folgende Adresse: Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, Personalstelle, Schifferstraße 10, 47059 Duisburg   Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich gern an: Herrn EPHK Thorsten Voß 0203/4175-43300, für fachliche Fragen Frau Michelle Dittrich, 0203/4175-72108, für Fragen zum Bewerbungsverfahren   Vergütung: Unsere Bezahlung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 10 TV-L ist möglich.   Wichtig zu wissen: Das LZPD fördert Chancengerechtigkeit und Vielfalt. Frauen sind besonders zur Bewerbung eingeladen und werden nach Maßgabe des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist möglich. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung, ihnen Gleichgestellte sowie Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.   Informationen zum Datenschutz finden Sie unter: https://lzpd.polizei.nrw/artikel/information-zur-verarbeitung-personenbezogener-daten-durch-das-lzpd-nrw  

Abteilungsleitung Bildung (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf

Die Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist eine Stiftung des privaten Rechts, die mit dem K20 und K21 an zwei Standorten in Düsseldorf präsent ist. Als international renommierte Einrichtung in besonderer Verantwortung des Landes Nordrhein-Westfalen mit rund 100 Mitarbeiter*innen verwahrt, verwaltet, erforscht und vermittelt sie Kunstbestand des Landes und stiftungseigene Bestände und macht sie im Rahmen von Dauer- und Wechselausstellungen im nationalen und internationalen Kontext der Öffentlichkeit zugänglich. Die Kunstsammlung ist ein Museum im Wandel, das sich im Programm und als Institution mit den Themen Diversität, Digitalisierung und Nachhaltigkeit beschäftigt und sich aktiv neuen Besucher*innengruppen zuwendet. Die Abteilung Bildung entwickelt in Zusammenarbeit mit lokalen und überregionalen Partner*innen ein transdisziplinäres Programm, das zu einer multiperspektivischen Auseinandersetzung mit der Sammlung sowie den aktuellen Sonderausstellungen einlädt. Analoge, digitale und hybride Formate wie Vorträge, Lesungen, Konzerte, Führungsgespräche und künstlerisch-praktische Workshops eröffnen vielfältige Zugänge zu den Themen und Inhalten des Museums und zielen auf eine diversitäts- und inklusionssensible Weiterentwicklung der Institution. Wir suchen zum 1.10.2024 oder später eine Abteilungsleitung Bildung (m/w/d)   in Vollzeit.   Ihre Aufgaben: Strategische Gesamtkonzeption der Bildungsarbeit und des Audience Development der Kunstsammlung unter besonderer Berücksichtigung der Kriterien Diversität, Inklusion Nachhaltigkeit und Digitalität Weiterentwicklung des Bildungsprogramms entsprechend der Vision und des Profils der Institution Entwicklung von partizipativen Strategien und Formaten (analog und digital), um unterschiedliche Gesellschaftsgruppen einzubinden und Austausch zu initiieren Gesamtverantwortung für die Entwicklung und Umsetzung von Bildungsprogrammen zur Sammlung und zu den Sonderausstellungen Entwicklung digitaler Bildungsformate zusammen mit der Kuratorischen Abteilung und der Kommunikation Kooperationen und Partnerschaften mit Akteur*innen, Organisationen und Communities in Düsseldorf und der Region (Community Engagement / Outreach) sowie Aufbau und Pflege dauerhafter lokaler und überregionaler Netzwerke mit Sozialeinrichtungen und Bildungsinstitutionen Leitung des Teams der Abteilung Bildung, inklusive der freien Mitarbeiter*innen und des Besucher*innenservice Budgetverwaltung und -kontrolle sowie Qualitätsmanagement Enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen der Kunstsammlung, insbesondere der Kuratorischen Abteilung und der Abteilung Kommunikation   Unsere Anforderungen: Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Lehramt mit zweitem Staatsexamen) bevorzugt in den Bereichen Kunstpädagogik, Kunst-/Kulturvermittlung, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation Sehr gute Kenntnisse der aktuellen musealen und gesellschaftlichen Diskurse, sehr gute Vernetzung Mehrjährige Erfahrung im Bereich der kulturellen Bildung und Vermittlung, vorzugsweise in einem Museum Diversitätskompetenz, Empathiefähigkeit und Ambiguitätstoleranz Erfahrung mit (Projekt-)Arbeit in interdisziplinären Zusammenhängen Mehrjährige Führungserfahrung von diversen Teams Sicherer Umgang mit Budgets und Budgetverantwortung, Erfahrung in der Akquise von Drittmitteln Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Kompetenzen in weiteren für die Diversität Düsseldorfs und der Region relevanten Sprachen sind erwünscht   Wir bieten: Eine vielseitige Vollzeitstelle in einer der angesehensten Kultureinrichtungen Europas Ein konkurrenzfähiges Gehalt gemäß TV-L E15 Betriebliche Altersversorgung (VBL) Einen attraktiven und inspirierenden Arbeitsplatz im Zentrum Düsseldorfs und flexible Arbeitszeiten Engagierte Kolleg*innen und individuelle Weiter- und Fortbildungsmöglichkeiten   Bewerbungen von Menschen mit persönlicher oder familiärer Migrationsgeschichte, insbesondere von People of Color sind ausdrücklich erwünscht. In begründeten Ausnahmefällen berücksichtigen wir auch Bewerbungen, die nicht die formalen akademischen Anforderungen erfüllen, dafür aber mit herausragenden und relevanten Kenntnissen und Berufserfahrung überzeugen. Wir freuen uns auf eine motivierte Persönlichkeit, die es gewohnt ist, abteilungsübergreifend zu arbeiten, und uns bei der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Einrichtung unterstützen möchte.   Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte zum 1.9.2024 in elektronischer Form über unser Bewerbungsportal an: https://jobs.kunstsammlung.de/stellenangebote/817856463?ref=8010011000  Stiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen Nadine Cura | Personalabteilung Wir präferieren Bewerbungen ohne Foto.

Kontakt

Firmensitz

Weitere Kontakte

  • Herr Tiemann
  • Herr Nils Schreiber
  • Frau Alice Lindenau
  • Behrens
  • Schulz
  • Rademakers
  • Frau Heinrich
  • Vogelheim
  • Frau Simone Großedirkschmalz
  • Frau Tina Karrasch
  • Frau Silvia Richter
  • Frau Viktoria Guth
  • Frau Janine Wreege
  • Herr Stegbauer
  • Frau Anne Kramer
  • Frau Guntermann
  • Frau Stefanie Engelke
  • Frau Britta Domas
  • Anushya Vithushan
  • Frau Annika Große-Frintrop
  • Frau Claudia Utzerath
  • Herr Kai Niemietz
  • Elif Candan
  • Herr Jonas Rinner
  • Frau Sonja Huppertz
  • Herr Christian Rakut
  • Frau Margit Mauch
  • Frau Schultze
  • Frau Tatjana Kaschner
  • Herr Moritz von Weitershausen
  • Frau Carolin Mellmann
  • Frau Christel Fein
  • Frau Daniela Brinkmann
  • Herr Lutz Klinkenberg
  • Frau Katharina Rücker
  • Frau Katrin Siebertz
  • Herr Roland Ring
  • Frau Prof Dr Karola Pitsch
  • Frau Anja Deuchars
  • Frau Dr. Lilli Bismar
  • Frau Prof Susanne Becker
  • Frau Katharina Westbomke
  • Frau Klaudia Grote
  • Vedat Köse
  • Herr Thomas Jacobi
  • Frau Bettina Strauß
  • Prof Dr Semih Severengiz
  • Herr Rüenauver
  • Herr Stefan Albrink
  • Herr Moritz Lingen
  • Frau Böhm
  • Herr Dietmar Bäthke
  • Frau Christiane Antweiler
  • Frau Prof Dr Maria von Korff Schmising
  • Herr Bormann
  • Frau Glossat
  • Frau Kaptan
  • Frau Dr Schmallenbach
  • Herr André Paul
  • Herr Prof Bloch
  • Frau Inga Berg
  • Frau Cara Rutkowski
  • Herr Moritz Schmidt-Degenhard
  • Frau Winter de Velarde
  • Herr Laschet
  • Frau Leiker
  • Frau Katrin Lepping
  • Herr Gunther Deinl
  • Herr Mevenkamp
  • Frau Henriette Finsterbusch
  • Herr Jakob Andert
  • Frau Dr. Judith Zepp
  • Frau Larissa Sieben
  • Frau Siegrun Ertinger
  • Herr Michael Abraham
  • Frau Wiens
  • Herr Niklas Brügge
  • Herr Andreas Bendig
  • Herr Alexander Flüthmann
  • Herr Dr. med Woltmann
  • Frau Alina Struß
  • Frau Zeppenfeld
  • Herr Stefan Gollan
  • Herr Czyborra
  • EKHK Weimann
  • EPHKin Kammann
  • Frau Anne Müller
  • Frau Sarah Behre
  • Herr Tuna
  • Frau Katrin Kessen
  • Herr Dekan der Phil.
  • Frau Stefanie Ström
  • Herr Steffen Scholz
  • Frau Mayeres
  • Herr Schielke
  • Frau Kurenbach
  • Herr Reinhard Madlener
  • Herr Prof. Dr. Werner Reinartz
  • Frau Strelzyk
  • Prof. Dr. rer. nat. Sven Thoms
  • Frau Jutta Groenhof
  • Frau Susanne Lipps
  • Frau Symossek
  • Frau Wittwer
  • Herr Bernhard Kuchler
  • Herr Paulsohn
  • Herr Tillack
  • Frau Prof. Dr. Angelika Schlarb
  • Herr Inga Voß
  • Herr Bert Zulauf
  • Frau Tanja Noch
  • Herr Dominik Visarius
  • Professor Dr Nikki Vercauteren
  • Frau Dr Katharina Laske
  • Frau Anja Wellerdick
  • Frau Malte Persike
  • Frau KBe Keders
  • Herr Küsters
  • Frau Lena Fuhg
  • Frau Prof. Dr.-Ing. Jutta Albus
  • Herr Nils Strüber
  • Herr Frederik Rode
  • Frau Yasmin Scheiner
  • Herr Ronny Fürst
  • Frau Algner
  • Herr Stephan Dworak
  • Herr Stephan Kaufmann
  • Herr Greb
  • Frau Jessica Lindt
  • Herr Prof. Dr. Rumscheid
  • Frau Katharina Rose
  • Martijn Spaargaren
  • Herr Achim Müller
  • Herr Krähling
  • Frau Dr. Marita Ripke
  • Frau Lena Vahlhaus
  • Frau Dr. Ilke Kaymak
  • Frau Rebecca Grüttner
Hit Counter