46 Jobs für Mechatroniker (m/w/d) in Nordrhein-Westfalen

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die Nutzungsbedingungen.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.
Suchagenten-Benachrichtigung
Mechatroniker*in (m/w/d) Standort Lünen
Land Nordrhein-Westfalen
Essen

LERN UNS KENNEN! Wir sind Emschergenossenschaft und Lippeverband. Unsere Geschichte ist fast so lang wie unser Name. 1899 wurde die Emschergenossenschaft gegründet, 1926 der Lippeverband. Heute sind wir gemeinsam der größte Wasserwirtschaftsverband Deutschlands. Mit über 1.700 Kolleginnen und Kollegen übernehmen wir unter anderem die Abwasserentsorgung, die Abwasserreinigung und das Hochwassermanagement im Einzugsgebiet von Emscher und Lippe. Hier betreiben wir 59 Kläranlagen, 344 Pumpwerke und 784 Kilometer Wasserläufe. Mit unserer Arbeit leisten wir jeden Tag einen Beitrag zum Erhalt der Umwelt und sorgen dafür, dass die Emscher und die Lippe wieder das werden, was sie einmal waren: lebendige, saubere Flüsse. WAS MACHST DU IN DEINEM BERUF? Als zukünftige*r Mechatroniker*in (m/w/d) bist du im ganzen Unternehmen im Einsatz. Denn du wirst überall dort gebraucht, wo es Maschinen, Geräte und High-Tech gibt. Du zeichnest Schaltpläne, programmierst verschiedene mechatronische Systeme und erlernst deren Inbetriebnahme. Du setzt mechanische, pneumatische und elektronische Systeme zusammen und hältst sie mithilfe von PC und Messgeräten instand. Du prüfst und misst elektronische Größen wie Strom und Spannung. Du installierst und testest Hard- und Softwarekomponenten. Du montierst Maschinen, Systeme und Anlagen. Du überprüfst die Funktionen mechatronischer Systeme, übernimmst bei technischen Störungen die Fehlersuche und behebst diese. Du baust elektrische, pneumatische und hydraulische Steuerungen. Du übergibst mechanische Systeme an Kunden und zeigst ihnen, wie diese funktionieren. Du wendest verschiedene Verfahren wie zum Beispiel Spanen, Trennen oder Umformen an – von Hand oder mit einer Maschine. Du kontrollierst und beurteilst Arbeitsergebnisse. Du wendest Qualitätsmanagementsysteme an, um die Qualität in einzelnen Unternehmensbereichen zu prüfen und zu verbessern. DAS BRINGST DU MIT. Du möchtest dich auf einen Ausbildungsplatz als Mechatroniker*in (m/w/d) bewerben? Dann solltest du die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Du hast deine Fachoberschulreife in der Tasche. Du bist gut in Mathe, Physik und Deutsch. Du bist handwerklich geschickt und hast ein gutes mechanisch-technisches Verständnis. Du hast ein gutes Vorstellungsvermögen. Du hast Spaß an der Arbeit mit technischen Geräten am Computer. Du bist ein Organisationstalent, arbeitest selbstständig und gerne im Team. WIR BIETEN DIR MEHR! Bei uns erwartet dich eine fundierte Ausbildung. Und eine echte Perspektive. Denn wir garantieren dir eine Übernahme für mindestens ein Jahr nach erfolgreicher Ausbildung. Außerdem bieten wir dir: Ca. 1.200 – 1.400 € Vergütung pro Monat 32 Urlaubstage Großzügiges Weiterbildungsangebot wie z. B. Projektmanagement-Seminare oder MS-Office-Schulungen Bildungsurlaub Zusätzliche Altersvorsorge Abschlussprämie bei erfolgreicher Ausbildung Vergünstigtes Firmenticket Und noch viel mehr! DEINE AUSBILDUNG AUF EINEN BLICK. In deiner Ausbildung zum/zur Mechatroniker*in (m/w/d) befasst du dich mit allen mechatronischen Geräten: von der Waschmaschine bis zur Industrieanlage. Montage, Demontage, Programmierung, Wartung und Instandsetzung – in all diesen Bereichen wendest du Wissen aus Mechanik, Elektronik und Informatik an. IST DAS WAS FÜR DICH? Schrauben, basteln, experimentieren – du bist ein Tüftler und handwerklich geschickt. Was kaputt ist, das reparierst du am liebsten selbst. Denn was Maschinen und Geräte angeht, denkst du in Zusammenhängen und nicht in Bauteilen? Dann bist du hier genau richtig. BEWIRB DICH JETZT! Mach deine Ausbildung bei Deutschlands größtem Wasserwirtschaftsverband. Gemeinsam mit deinen 1.700 Kolleginnen und Kollegen bringst du die Natur an die Gewässer im Revier zurück und trägst zur nachhaltigen Entwicklung der Region bei. Wir streben eine Erhöhung unseres Frauenanteils an und fordern daher Frauen zur Bewerbung auf. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht. Jetzt bewerben - bevorzugt über unser Portal, gerne aber auch per E-Mail.

Ausbildung Mechatroniker/-in (m/w/d) / Standort: Ausbildungszentrum Kläranlage Aachen-Soers
Land Nordrhein-Westfalen
Düren

Rund um die Uhr sorgen wir mit hochtechnischen Kläranlagen, unserem Talsperren-System, unseren Hochwasserschutzanlagen und der Pflege sowie Entwicklung der 1900 km Fließgewässer in unserem Verantwortungsbereich dafür, dass der Region das Wasser nicht ausgeht und die Umwelt geschützt wird. Du beendest nächstes Jahr erfolgreich die Schule? Mit unserem Ausbildungsangebot bieten wir dir den perfekten Start ins Berufsleben. Setz auf eine Zukunft bei uns! Das erwartet dich bei uns Durchführung von Reparaturen Selbstständiger Bau von Anlagen – sowohl aus mechanischen als auch aus elektrischen und elektronischen Bestandteilen Installation von Steuerungen und Programmierung von Systemen Ausrüstung von Anlagen mit einer zugehörigen Software Erstellung oder Verwendung von Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen EINSATZGEBIET BEIM WVER: Kläranlagen – hier kommt eine umfangreiche Technik zum Einsatz, die gesteuert, überwacht und erhalten werden will Das bringst du mit mindestens einen Hauptschulabschluss (Typ 10 A) mit guten Mathematik- und Physikkenntnissen Kenntnisse in Informatik, Handwerk und Technik Interesse an Elektronik, Mechanik und IT handwerkliches Geschick ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein farbtüchtiges Sehvermögen Das bieten wir dir ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum und die Option auf eine erfolgreiche Zukunft eine attraktive Ausbildungsvergütung nach Tarifvertrag (TVAöD) 1. Jahr: 1.218,26 Euro 2. Jahr: 1.268,20 Euro 3. Jahr: 1.314,02 Euro 4. Jahr: 1.377,59 Euro 32 Urlaubstage und zusätzliche Altersversorge ein neues und hochmodernes Ausbildungszentrum mit erfahrenen und engagierten Ausbilder/-innen Ausstattung mit Laptop, Tablet und Arbeitskleidung eine Abschlussprämie bei erfolgreich abgeschlossener Ausbildung eine Jahressonderzahlung sowie vermögenswirksame Leistungen Zuschuss zu Sportaktivitäten individuelle Prüfungsvorbereitungen ein Lernmittelzuschuss Das solltest du noch wissen AUSBILDUNGSDAUER: Die reguläre Ausbildungszeit beträgt 3,5 Jahre BERUFSSCHULE: Mies-van-der-Rohe-Schule in Aachen AUSBILDUNGSORT(E): Ausbildungszentrum des WVER auf der Kläranlage Aachen-Soers. Ab dem zweiten Lehrjahr werden die Azubis zusätzlich wohnortnah auf einer der vielen Kläranlagen, Talsperren oder Serviceabteilungen des WVER eingesetzt. DIVERSITÄT UND GLEICHSTELLUNG: Wir legen viel Wert auf Diversität und streben die Gleichbehandlung aller Menschen an. Gleichzeitig haben wir uns die Chancengleichheit von Männern und Frauen zum Ziel gesetzt und freuen uns sehr über Bewerbungen von Frauen – gerade auch in den technischen Berufen. Auch schwerbehinderte Menschen sind bei uns herzlich willkommen. Noch Fragen? Ruf uns an!   Ansprechpartnerin: Annika Reinhardt / Recruiterin / +49 174 6892441 Wir freuen uns auf deine vollständige online Bewerbung!

Mechatroniker*in (m/w/d) Standort Bottrop
Land Nordrhein-Westfalen
Essen

LERN UNS KENNEN! Wir sind Emschergenossenschaft und Lippeverband. Unsere Geschichte ist fast so lang wie unser Name. 1899 wurde die Emschergenossenschaft gegründet, 1926 der Lippeverband. Heute sind wir gemeinsam der größte Wasserwirtschaftsverband Deutschlands. Mit über 1.700 Kolleginnen und Kollegen übernehmen wir unter anderem die Abwasserentsorgung, die Abwasserreinigung und das Hochwassermanagement im Einzugsgebiet von Emscher und Lippe. Hier betreiben wir 59 Kläranlagen, 344 Pumpwerke und 784 Kilometer Wasserläufe. Mit unserer Arbeit leisten wir jeden Tag einen Beitrag zum Erhalt der Umwelt und sorgen dafür, dass die Emscher und die Lippe wieder das werden, was sie einmal waren: lebendige, saubere Flüsse. WAS MACHST DU IN DEINEM BERUF? Als zukünftige*r Mechatroniker*in (m/w/d) bist du im ganzen Unternehmen im Einsatz. Denn du wirst überall dort gebraucht, wo es Maschinen, Geräte und High-Tech gibt. Du zeichnest Schaltpläne, programmierst verschiedene mechatronische Systeme und erlernst deren Inbetriebnahme. Du setzt mechanische, pneumatische und elektronische Systeme zusammen und hältst sie mithilfe von PC und Messgeräten instand. Du prüfst und misst elektronische Größen wie Strom und Spannung. Du installierst und testest Hard- und Softwarekomponenten. Du montierst Maschinen, Systeme und Anlagen. Du überprüfst die Funktionen mechatronischer Systeme, übernimmst bei technischen Störungen die Fehlersuche und behebst diese. Du baust elektrische, pneumatische und hydraulische Steuerungen. Du übergibst mechanische Systeme an Kunden und zeigst ihnen, wie diese funktionieren. Du wendest verschiedene Verfahren wie zum Beispiel Spanen, Trennen oder Umformen an – von Hand oder mit einer Maschine. Du kontrollierst und beurteilst Arbeitsergebnisse. Du wendest Qualitätsmanagementsysteme an, um die Qualität in einzelnen Unternehmensbereichen zu prüfen und zu verbessern. DAS BRINGST DU MIT. Du möchtest dich auf einen Ausbildungsplatz als Mechatroniker*in (m/w/d) bewerben? Dann solltest du die folgenden Voraussetzungen erfüllen: Du hast deine Fachoberschulreife in der Tasche. Du bist gut in Mathe, Physik und Deutsch. Du bist handwerklich geschickt und hast ein gutes mechanisch-technisches Verständnis. Du hast ein gutes Vorstellungsvermögen. Du hast Spaß an der Arbeit mit technischen Geräten am Computer. Du bist ein Organisationstalent, arbeitest selbstständig und gerne im Team. WIR BIETEN DIR MEHR! Bei uns erwartet dich eine fundierte Ausbildung. Und eine echte Perspektive. Denn wir garantieren dir eine Übernahme für mindestens ein Jahr nach erfolgreicher Ausbildung. Außerdem bieten wir dir: Ca. 1.200 – 1.400 € Vergütung pro Monat 32 Urlaubstage Großzügiges Weiterbildungsangebot wie z. B. Projektmanagement-Seminare oder MS-Office-Schulungen Bildungsurlaub Zusätzliche Altersvorsorge Abschlussprämie bei erfolgreicher Ausbildung Vergünstigtes Firmenticket Und noch viel mehr! DEINE AUSBILDUNG AUF EINEN BLICK. In deiner Ausbildung zum/zur Mechatroniker*in (m/w/d) befasst du dich mit allen mechatronischen Geräten: von der Waschmaschine bis zur Industrieanlage. Montage, Demontage, Programmierung, Wartung und Instandsetzung – in all diesen Bereichen wendest du Wissen aus Mechanik, Elektronik und Informatik an. IST DAS WAS FÜR DICH? Schrauben, basteln, experimentieren – du bist ein Tüftler und handwerklich geschickt. Was kaputt ist, das reparierst du am liebsten selbst. Denn was Maschinen und Geräte angeht, denkst du in Zusammenhängen und nicht in Bauteilen? Dann bist du hier genau richtig. BEWIRB DICH JETZT! Mach deine Ausbildung bei Deutschlands größtem Wasserwirtschaftsverband. Gemeinsam mit deinen 1.700 Kolleginnen und Kollegen bringst du die Natur an die Gewässer im Revier zurück und trägst zur nachhaltigen Entwicklung der Region bei. Wir streben eine Erhöhung unseres Frauenanteils an und fordern daher Frauen zur Bewerbung auf. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Schwerbehinderten sind ausdrücklich erwünscht. Jetzt bewerben - bevorzugt über unser Portal, gerne aber auch per E-Mail.

Kfz-Mechatroniker / Kfz-Mechatronikerin (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Bielefeld

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist beim Polizeipräsidium Bielefeld in der Direktion Zentrale Aufgaben, im Sachgebiet ZA 32 folgende nach EG 8 TV-L bewertete Stelle zu besetzen: Kfz-Mechatroniker/in (m/w/d) Kennziffer: NB07/2024/Werkstatt     Das Polizeipräsidium Bielefeld ist mit seinen derzeit 1.330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuständig für das Stadtgebiet Bielefeld. Auf einer Grundfläche von 257,9 km² leben hier 343.771 Einwohner (Stand: 31.12.2022). Das Polizeipräsidium Bielefeld nimmt Aufgaben nach § 2 und § 4 der Kriminalhauptstellenverordnung wahr und ist daher bei bestimmten (schweren) Straftaten und bei besonderen Einsatzlagen auch für den gesamten Regierungsbezirk Detmold zuständig. Die Zuständigkeit für die ostwestfälischen Autobahnabschnitte liegt ebenso beim Polizeipräsidium Bielefeld. Die Organisation der Behörde gliedert sich in die Direktionen Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalität, Verkehr und Zentrale Aufgaben. Die zu besetzende Stelle befindet sich innerhalb des Dezernates ZA 3. Das Sachgebiet ZA 32 ist für Kfz- Angelegenheiten zuständig. Dienstort: August-Bebel-Straße 93, 33602 Bielefeld   Formale Voraussetzungen Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Kfz-Mechatroniker/in und Fahrerlaubnis der Klasse B   Aufgabengebiet: Wartung und Instandsetzung von ca. 380 Kraftfahrzeugen verschiedenster Hersteller incl. aller Sonderfahrzeuge im Fuhrpark Eigenständige Durchführung von Motordiagnosen (z.B. mit Hilfe Hella/Gutmann mega macs, MB Xentry oder ähnliche) Vorbereitung HU und Durchführung AU Ein-/Ausbau und Instandsetzung von pol. Sondertechnik Eigenständige Durchführung von Mess-, Prüf- und Justierarbeiten mit Spezialtechnik Durchführen von Software Updates an Verkehrsleiteinrichtungen Instandsetzung leichter Unfallschäden / Schadensfälle Einsatzunterstützung in polizeilichen Sonderlagen   Erwartete Kompetenzmerkmale Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Kfz-Mechatronik, bevorzugt mit den im Fuhrpark genutzten Marken Mercedes Benz, Ford, VW, Opel, BMW, Volvo, Mazda und/oder Renault Fundierte Kenntnisse in der Motorfehlerdiagnose Weiterbildung für Arbeiten unter Spannung nach DGUV (Hochvolt-Systeme) Teamfähigkeit Hohes Maß an Flexibilität und Einsatzbereitschaft Technisches Verständnis Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein   Auswahlentscheidung Teilnahme an einem Vorstellungsgespräch Die Besetzung der Stelle in Teilzeit ist möglich.   Wir bieten Ihnen Tarifgerechte Bezahlung Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rente Jobticket (vergünstigtes ÖPNV-Ticket) Weiterbildungsangebote   Auswahlmodalitäten: Auf Grundlage der eingereichten Unterlagen erfolgt nach Ablauf der Bewerbungsfrist eine Vorauswahl durch die am Auswahlverfahren beteiligten Stellen (Personalstelle, Fachdienststelle, Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte, ggf. Schwerbehindertenvertretung). Das Polizeipräsidium Bielefeld bemüht sich bevorzugt um die Einstellung schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 SGB IX; Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und ihnen gleichgestellte Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Bitte fügen Sie in diesem Fall Ihren Unterlagen einen Nachweis über Ihre Schwerbehinderung oder Gleichstellung bei. Das Polizeipräsidium Bielefeld fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Zudem wendet sich diese Ausschreibung ausdrücklich auch an Menschen mit einer Migrationsgeschichte.   Bewerbungsunterlagen / Bewerbungsfrist: Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Schulabschlusszeugnisse, Nachweise über Bildungsabschlüsse und Qualifikationen (Ausbildung/Studium), Praktikums-bescheinigungen, Arbeitszeugnisse, Führerscheine) unter Angabe der Kennziffer bis zum 14.07.2024 (Posteingang) bevorzugt per E-Mail an  ZA21-Bewerbungen.Bielefeld@polizei.nrw.de   oder schriftlich an das  Polizeipräsidium Bielefeld - ZA 21 - Postfach 100367 33503 Bielefeld  Bitte beachten Sie, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Elektronische Bewerbungen übersenden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer im PDF-Format in einer Datei. Bitte verzichten Sie bei der Übersendung von Papierbewerbungen auf die Verwendung von Bewerbungsmappen oder Folien und reichen Sie keine Originale von Zeugnissen etc. ein. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurück gesandt, sondern im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Eingangsbestätigungen und Absagen im Regelfall nur per E-Mail erfolgen.   Für eine verschlüsselte Übersendung stehen folgende Adressen zur Verfügung: DE-Mails: poststelle@polizei-bielefeld-nrw.de-mail.de Verschlüsselte E-Mails (PGP): poststelle@polizei-bielefeld.sec.nrw.de E-Mails mit qualifiziert elektronisch signierten Dokumenten: poststelle@polizei-bielefeld.sec.nrw.de Beachten Sie bitte die Hinweise zur elektronischen Kommunikation auf der Webseite der Polizei Bielefeld oder des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.   Kontakt: Für weitere Informationen über die zu besetzende Stelle stehen Ihnen Herr Spilker, ZA 32 (fachspezifische Fragen), 0521/545-2460 Frau Selgert, Personalstelle (tarifrechtliche Fragen), 0521/545-3217 zur Verfügung.   Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter: https://bielefeld.polizei.nrw/sites/default/files/2024-03/datenschutzhinweise-stellenausschreibungen.pdf

Kfz-Mechatronikerin / Kfz-Mechatroniker (m/w/d), Sachgebiet ZA 32
Land Nordrhein-Westfalen
Bonn

Das Polizeipräsidium Bonn ist als Kreispolizeibehörde mit rund 1.900 Mitarbeitenden für die Sicherheit von ca. 560.000 Menschen im Stadtbezirk der Bundesstadt und in einigen Städten und Gemeinden des Rhein-Sieg-Kreises verantwortlich. Um seine Aufgaben ausführen zu können, betreibt es einen breitgefächerten Fuhrpark von mehr als 300 Fahrzeugen. Die behördeneigene Kraftfahrzeugwerkstatt der Direktion ZA ist verantwortlich für den gesamten Kraftfahrzeugbestand des Polizeipräsidiums Bonn. Was wir Ihnen bieten: Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe 8 der Entgeltordnung zum TV-L bewertet. Die Stellenbesetzung erfolgt unbefristet in Vollzeit-Beschäftigung mit einer grundsätzlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 38 Stunden und 30 Minuten. Der Dienstort befindet sich im Polizeipräsidium Bonn, Königswinterer Straße 500, 53227 Bonn.   Darüber hinaus bieten wir: Kostengünstiges Jobticket Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rente Vergütung nach Tarif Umfangreiches Weiterbildungsangebot 30 Tage Jahresurlaub Teilzeit-Möglichkeit Integration inklusionsorientierter Assistenz Kantine im Hauptgebäude Behördliches Gesundheitsmanagement Sportangebot für alle Mitarbeitende Gute ÖPNV- und Verkehrsanbindung Gesicherter Arbeitsplatz Vereinbarkeit von Beruf und Familie Großräumiges Eltern-Kind-Büro Ergonomische Arbeitsplatzausstattung Aufgabenvielfalt   Was Sie erwartet: Wartungs-, Reparatur- und Instandsetzungs- sowie Inspektions-, Prüf – und Einstellarbeiten an allen Fahrzeugen des Polizeipräsidiums Bonn (Streifenwagen, Mannschaftstransportwagen, zivile Kraftwagen, Anhänger) Turnusmäßige Vorbereitung aller Fahrzeuge für die Kfz-Untersuchung (z. B. Hauptuntersuchung) Fehlerdiagnose und Auslesen anhand von professionellen Fehlerdiagnosegeräten Kleinere Schlosserarbeiten inkl. Umgang mit Schutzgasschweißgeräten Austausch und Montage von Ersatzteilen Überführungs- bzw. Abholfahrten von Dienst-Kfz Mitarbeit in allgemeinen Werkstattaufgaben   Sie haben vor Ihrer Bewerbung noch Fragen zu dem Aufgabenbereich? Hierfür steht Ihnen Herr Loch (0228/15-2300), gerne zur Verfügung.   Was Sie mitbringen: Abgeschlossene Berufsausbildung zur Kfz-Mechatronikerin bzw. Kfz-Mechatroniker Fahrerlaubnis der Klasse 3 bzw. EU-Norm B mit gesundheitlicher Eignung   Was wir uns wünschen: Kenntnisse in den Standard-Software-Programmen von MS-Office (Word und Excel) Routine in der Wartung/Instandsetzung von Fahrzeugen (markenübergreifend) Erfahrungen mit dem Umfang von Elektrofahrzeugen, Motortestern und Diagnosegeräten Bereitschaft zu Wochenend- oder Abenddiensten (z. B. in Einsatzlagen)   Was Sie auszeichnet: Hohes Verantwortungsbewusstsein Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise Kommunikationsfähigkeit Bereitschaft zu Fortbildungen Physische und psychische Belastbarkeit Teamfähigkeit Kooperationsfähigkeit Organisations- und Planungsfähigkeit   Das ist uns wichtig: Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen gleichgestellte Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Gerne steht Ihnen die Vertrauensperson der schwerbehinderten und gleichgestellten Menschen im Polizeipräsidium Bonn bei Fragen unter 0228/15-1065 zur Verfügung. Es wird gebeten, der Bewerbung einen Nachweis über die Schwerbehinderung oder Gleichstellung beizufügen. Zudem wendet sich diese Ausschreibung ausdrücklich auch an Menschen mit einer Migrationsgeschichte.   Wir fördern die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher werden Bewerbungen von Frauen besonders begrüßt. Frauen werden nach Maßgaben des LGG NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.   Die Besetzung der Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit möglich.   Haben wir Ihr Interesse geweckt?   Informationen zu Ihrer Bewerbung und zum Auswahlverfahren: Ihre vollständige aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis, Nachweise über Bildungsabschlüsse und Qualifikationen (Ausbildung/ Studium), Praktikumsbescheinigungen, Arbeitgeberzeugnisse) richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2024-012/NE bis zum   24.07.2024 (Posteingang)   bevorzugt per E-Mail an ZA21TarifBewerb.Bonn@polizei.nrw.de    oder schriftlich an das Polizeipräsidium Bonn  ZA 21.4 Königswinterer Str. 500 53227 Bonn   Bitte beachten Sie, dass unvollständige Bewerbungen nicht berücksichtigt werden können. Elektronische Bewerbungen übersenden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 2024-012/NE im PDF-Format, vorzugsweise in einer Datei. Bitte verzichten Sie bei der Übersendung von Papierbewerbungen auf die Verwendung von Bewerbungsmappen oder Folien und reichen Sie keine Originale von Zeugnissen, etc. ein. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern im Anschluss an das Auswahlverfahren vernichtet. Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Eingangsbestätigungen und Absagen im Regelfall nur per E-Mail erfolgen. Zur weiteren Kommunikation im Auswahlverfahren wird daher um Angabe einer E-Mail-Adresse gebeten. Um Sie auch kurzfristig erreichen zu können (z.B. zur Vereinbarung eines Termins für das Auswahlverfahren), sollte Ihre Bewerbung ebenfalls eine Telefonnummer enthalten.   Auf Grundlage der eingereichten Unterlagen erfolgt nach Ablauf der Bewerbungsfrist eine Vorauswahl durch die am Auswahlverfahren beteiligten Stellen (Personalstelle, Fachdienststelle, Personalrat, Gleichstellungsbeauftragte, ggf. Schwerbehindertenvertretung). Die ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber nehmen im Anschluss ggf. an einem Auswahlverfahren teil. Das Auswahlverfahren basiert auf den zuvor genannten Kompetenzmerkmalen und besteht i.d.R. aus mehreren Verfahrensteilen (z.B. einem Fachtest und einem Interview vor einer Auswahlkommission).   Ansprechpersonen: Für weiterreichende Informationen zu der ausgeschriebenen Stelle stehen Ihnen bei ZA 21- Personal Frau Hoferichter (Tel. 0228/15-2211), Frau Wiesinger (-2228) und für die Fachdienststelle, Herr Loch (Tel. 0228/15-2300), zur Verfügung oder senden Sie eine E-Mail an ZA21TarifBewerb.Bonn@polizei.nrw.de.

Verfahrensmechaniker (m/w/d)
Metaq GmbH
Wuppertal

Wir sind Lösungsanbieter für Präzisionsteile aus Metall. Nach Kundenvorgaben realisieren wir Prototypen und Serienprodukte – von der Platine bis zum fertigen Biegeteil – mit höchster Genauigkeit. Hierfür setzen wir verschiedene Verfahren ein: fotochemisches Ätzen und Laserschneiden. Grundlage für die zu fertigenden Präzisionsteile sind Daten, die verfahrensspezifisch digitalisiert werden. Diese Soft-Tools bieten den Vorteil, dass sie schnell erstellt und problemlos geändert werden können. Unser Leistungsspektrum reicht von der Metallfolie ab 0,01 mm Stärke bis hin zu Materialien von 5 mm Stärke. Nach dem Schneid- oder Ätzprozess können die Teile auf Wunsch gebogen, beschichtet, poliert und beschriftet werden. Wir bieten das an, was unsere Kunden benötigen. Seit über 50 Jahren vertrauen führende Technologieunternehmen auf unsere Expertise, Qualität und Zuverlässigkeit. Das Metaq-Team zählt rund 45 Mitarbeiter*innen. Wir schätzen Engagement, Eigenverantwortung und kundenorientiertes Denken. Jede und jeder kann sich mit ihren/seinen individuellen Fähigkeiten einbringen und wer beruflich „über den eigenen Tellerrand hinausschauen möchte“, findet hier die passenden Möglichkeiten. Um mit den Marktanforderungen Schritt zu halten, lernen wir täglich dazu und befinden uns in permanenter Veränderung mit dem Ziel, die Entwicklungschancen heute und in der Zukunft zu nutzen. Über Kollegen und Kolleginnen, die diesen spannenden Weg mit uns gemeinsam gehen möchten, freuen wir uns. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Verfahrensmechaniker (m/w/d).

Straßenwärterin / Straßenwärter (m/w/d) - auch im Rahmen des Quereinstiegs
Land Nordrhein-Westfalen
Meerbusch

Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land – vor Ort – zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 56 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, der Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Landesverkehrszentrale in Leverkusen. Wir sind 4.000 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort Region II NL Niederrhein mit Einsatzort SM Meerbusch mehrere Straßenwärter/-in (m/w/d) - auch im Rahmen des Quereinstiegs  EG 6 TV-L Das machen Sie bei uns Sorgen Sie zusammen mit uns für freie und sichere Fahrt auf den Verkehrswegen von heute und morgen. Werden Sie Teil unseres Teams und bewerben Sie sich als Straßenwärter/-in (m/w/d) - auch im Rahmen des Quereinstiegs. Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Sie sind zuständig für die Gewährleistung der Betriebsfähigkeit und Sicherheit der Verkehrsinfrastruktur und Verkehrsteilnehmer/-innen im Rahmen der Durchführung aller betriebsdienstlichen Aufgaben. Dies beinhaltet u. a., dass Sie das Straßennetz kontrollieren und warten, Bauwerksbesichtigungen/-beobachtungen durchführen, Funktionskontrollen an Entwässerungsanlagen durchführen, Gehölze und Bäume kontrollieren und pflegen, invasive Pflanzenarten und Schadinsekten bekämpfen, im Rahmen des Winterdienstes die Straßen streuen und räumen.   Ihr Profil abgeschlossene Ausbildung zum/zur Straßenwärter/-in oder abgeschlossene, mindestens dreijährige Ausbildung in einem artverwandten körperlich-handwerklichen Beruf und die Bereitschaft, eine Qualifizierungsmaßnahme für die Aufgaben der Straßenwärter/-innen zu absolvieren (Quereinstieg - siehe unten*) Führerschein Klasse B Führerschein Klasse CE oder die Bereitschaft zur Erlangung im Rahmen der Qualifikationsmaßnahme uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Straßenunterhaltungsdienst Bereitschaft zum Winterdienst bzw. zur Leistung von Schichtdienst und Rufbereitschaft   Ihre weiteren Stärken Sie sind teamfähig.   Unsere Vorteile Ein kollegiales Arbeitsumfeld. Sicherheit und Versorgung Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben Ein attraktives Fortbildungsangebot für Ihre persönliche und berufliche Entwicklung hohe Standards bei Fortbildungen sowie im Arbeits- und Gesundheitsschutz   Unsere Anliegen: Der Landesbetrieb Straßenbau lebt die Gleichstellung der Geschlechter im Land NRW und fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Als öffentlicher Arbeitgeber ist dem Landesbetrieb Inklusion und Integration ein wichtiges Anliegen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber finden bei gleicher Eignung im Sinne des Sozialgesetzbuches IX besondere Berücksichtigung. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. *Ausbildungsberufe für den Quereinstieg sind insbesondere: Straßenbauer*in, Schreiner*in, Baugeräteführer*in, Beton- und Stahlbetonbauer*in, Elektriker*in, Elektroniker*in, Forstwirt*in, Garten- und Landschaftsbauer*in, Fachkraft für Abwassertechnik, Sanitär- und Heizungstechniker*in, Gärtner*in, Kanalbauer*in, Konstruktionsmechaniker*in oder Metallbauer*in (Schlosser*in), Kraftfahrer*in, Landwirt*in, Maurer*in, Mechaniker*in, Mechatroniker*in, Mechaniker*in für Land- und Baumaschinentechnik, Fachkraft für Agrarservice, Pflaster*in, Rohrleitungsbauer*in, Tischler*in, Schreiner*in, Zimmerer*in bzw. eine die v. g. Berufsabschlüsse ersetzende/ergänzende Berufsbezeichnung). Hinweis: Quereinsteiger*innen werden bis zum erfolgreichen Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme zum/zur Straßenwärter*in in die nächstniedrigere Entgeltgruppe 5 TV-L eingruppiert. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen in Verfahren nicht berücksichtigen können. Bewerbungen unter der Kennung 3908 werden bis 22.07.2024 erbeten. Fachliche*r Ansprechpartner*in: Stefan Mahr, 02159 / 6971 122 Recruiter*in: Katrin Kraus, 02161 / 409 155

Technische Beratung (m/w/d) für den Bereich Kriminalitätsvorbeugung / Prävention von Vermögens- und Eigentumsdelikten / Verhaltensprävention
Land Nordrhein-Westfalen
Hagen

Im Polizeipräsidium Hagen ist in der Direktion Kriminalität zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in Teilzeit (25,30 Std/Woche) zu besetzen: Technische Beratung (m/w/d) für den Bereich Kriminalitätsvorbeugung/ Prävention von Vermögens- und Eigentumsdelikten/Verhaltensprävention   Hagen liegt mit seinen rund 189.000 Einwohnerinnen und Einwohnern und einer Fläche von 160,45 km² am südöstlichen Rand des Ruhrgebiets und ist die größte Stadt in Südwestfalen. Das Polizeipräsidium in Hagen ist mit seinen derzeit 488 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten, 22 Verwaltungsbeamtinnen und Verwaltungsbeamten sowie 143 Regierungsbeschäftigten nicht nur für die Stadt Hagen, sondern als § 2-Behörde nach der Kriminalhauptstellenverordnung bei bestimmten (schweren) Straftaten auch für den Märkischen Kreis, den Kreis Siegen-Wittgenstein, den Kreis Olpe und den Ennepe-Ruhr-Kreis (außer Witten) zuständig. Hagen ist derzeit Ausbildungsbehörde für Kommissaranwärterinnen und Kommissaranwärter, Regierungsinspektoranwärterinnen und Regierungsinspektoranwärter, Regierungsinspektoranwärterinnen und Regierungsinspektoranwärter IT und Kfz-Mechatronikerinnen und Kfz-Mechatroniker. Das Polizeipräsidium Hagen gliedert sich in die Direktionen Gefahrenabwehr/Einsatz, Kriminalität, Verkehr und Zentrale Aufgaben.   Ihre Aufgaben Individuelle und sicherheitstechnische Fachberatung von Bürgerinnen und Bürgern, gewerblichen Unternehmen, Geldinstituten, Behörden und der Industrie in allen Fragen der (Gebäude-)Sicherheit, insbesondere von - Wohnungs- und Haussicherheit - Geschäftsgebäudesicherheit Verfassen von Beratungsprotokollen, Schwachstellenanalysen Beratung von Schulen in Bezug auf Sicherheit hinsichtlich AMOK-Lagen Erstellung und Durchführung von Fachvorträgen bei Informationsveranstaltungen zu Themen der Kriminalprävention (z. B. Einbruchschutz) Sicherheitstechnische Überprüfung von Objekten gefährdeter Personen und Erstellung von Schwachstellenanalysen und Sicherheitskonzepten Städtebauliche Kriminalprävention Beratungen zu SMART Home und Cybercrime Recherche nach neuen zugelassenen Produkten zur Absicherung von Wohnungen, Häusern und Geschäften Überprüfung der Aufbewahrung von Waffen und Munition Teilnahme an Fachmessen und Fachseminaren zur Sicherheitstechnik Mitwirkung in Netzwerken, Gremien und Arbeitskreisen Teilnahme an Fachtagungen auf Landesebene Entwicklung/Durchführung von öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen (z. B. Informationsstände) Mitarbeit bei Sondereinsätzen   Das erwarten wir von Ihnen (formale Voraussetzungen) Technisches (Fach-)Hochschulstudium der Fachrichtung Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau oder vergleichbare Fachrichtung oder staatlich geprüfte/r Techniker/in (Bachelor Professional) der Fachrichtung Maschinen-bau/Elektrotechnik oder Industriemechanikerin oder Industriemechaniker mit langjähriger Berufserfahrung in dem entsprechenden Beruf oder Meister des Tischler- oder Elektrohandwerks mit langjähriger Berufserfahrung in dem entsprechenden Beruf oder Tischler- oder Elektrogeselle mit langjähriger Berufserfahrung in dem entsprechenden Beruf und Fahrerlaubnis der Klasse B Das wünschen wir uns von Ihnen uneingeschränkte Außendienstverwendung Erfahrungen zum Thema SMART Home sicherer Umgang mit EDV-Standardprogrammen und vortragsunterstützender Technik Erfahrungen im Bereich Fenster- und Türentechnik/-Mechanik und im Bereich Einbruchmeldeanlagen Erfahrung in der Beratung von Kunden sicheres und gewandtes Auftreten bei öffentlichkeitswirksamen Veranstaltungen und vor größeren Personengruppen Auftreten/Repräsentation Organisations- und Planungsfähigkeit Kommunikationsfähigkeit Physische und psychische Belastbarkeit Bereitschaft zur Teilnahme an NRW-weiten Fortbildungen   Das bieten wir Ihnen Ein Arbeitsverhältnis nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).  Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 der Entgeltordnung (EGO) zum TV-L. Dies entspricht zurzeit bei Einstellung in Vollzeit € 3523,62 (Erfahrungsstufe 1) bis 4040,88 (Erfahrungsstufe 3) Bruttoentgelt im Monat. Die Zuordnung zu einer Erfahrungsstufe erfolgt gem. § 16 TV-L in einer Einzelfallprüfung. Die Stellenbesetzung erfolgt unbefristet in Teilzeit (0,64 Stelle bzw. 25,30 Std./Woche). Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rente umfangreiche Fortbildungsangebote flexible Arbeitszeiten Jahressonderzahlung kostenlose Parkplätze und gute ÖPNV-Anbindung behördliches Gesundheitsmanagement unbefristeter und gesicherter Arbeitsplatz sinnvolle, spannende und gesellschaftlich relevante Tätigkeiten   Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre vollständige Bewerbung unter Angabe Ihrer telefonischen Erreichbarkeiten und Ihrer E-Mailadresse bitte bis zum 11.07.2024 ausschließlich als PDF Datei an: Bewerbung.hagen@polizei.nrw.de. Bitte beachten Sie, dass die eingereichten Unterlagen nicht zurückgesandt werden. Bitte verzichten Sie daher auf Bewerbungsmappen jeglicher Art und bewerben Sie sich ausschließlich per E-Mail. Unvollständige Bewerbungsunterlagen werden im Verfahren nicht berücksichtigt.   Das fügen Sie Ihrer Bewerbung bei: Bewerbungsanschreiben Lebenslauf Schul- & Berufsabschlüsse Arbeitszeugnisse Wir weisen darauf hin, dass der Eingang der Bewerbung beim Polizeipräsidium Hagen zur Einhaltung der o.g. Frist maßgeblich ist.   Sonstige Hinweise: Beratungsgespräche/Vorträge/Messen pp. finden häufig außerhalb der allgemeinen Bürodienstzeiten statt, insofern ist die Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeiten (auch an Wochenenden) erforderlich. Wir begrüßen Bewerbungen von Personen unabhängig von deren Geschlecht, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen (Landesgleichstellungsgesetz). Die Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind erwünscht   Aufgrund Ihrer Bewerbung auf eine Stellenausschreibung des PP Hagen werden im erforderlichen Umfang Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet. Alle Infos dazu finden Sie über folgenden Link: https://url.nrw/Datenschutzinformationen

Elektrofachkraft (w/m/d) an der RWTH Aachen
Land Nordrhein-Westfalen
Aachen

Weitere InformationenDie Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und unbefristet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TV-L. Die Stelle ist bewertet mit bis zu EG 9a, je nach persönlicher Voraussetzung.Unser ProfilDas Dezernat 10.0 – Facility Management bewirtschaftet mit circa 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in sechs Abteilungen eine Nutzfläche von rund 498.000 Quadratmetern. Dazu gehören nahezu alle Dienstleistungen rund um die Themen Liegenschaftsverwaltung, kaufmännisches Gebäudemanagement, bauliche Instandhaltung und Erweiterung, Projektkoordination, Flächenmanagement, Gebäude-, Elektro- und Maschinentechnik. Die Abteilung 10.6 - Nachhaltiges Gebäudemanagement ist für die technische und betriebliche Ausrichtung des Betriebs der RWTH Aachen zur Erreichung einer klimaneutralen Hochschule verantwortlich. Dazu gehört u.a. die Hard- und Softwareseitige Einführung, der Betrieb, die weitere Planung und der Ausbau eines hochschulweiten Energie Daten Management Systems (EDMS) als Unterstützung der Zertifizierung der RWTH nach ISO 50001. Zu diesem Zweck stellt das Sachgebiet 10.62 Energiedaten- und Projektmanagement ein interdisziplinäres Team aus HKLS-, IT- und Elektro-Fachkräften sowie Projektleitern zusammen. Wir werden gemeinsam Daten aus derzeit über 1700 Energiezählern, sowie weiteren Quellen wie Solaranlagen, Gebäudeleittechniken und CAFM-Systemen verknüpfen, analysieren und für weitere Verwendung zur Verfügung stellen. Wir liefern der Hochschule die Basis für datengetriebene Entscheidungen zur Senkung des Energieverbrauchs und tragen damit aktiv zur Nachhaltigkeitsstrategie der Hochschule bei. Hierzu suchen wir Sie als Elektrofachkraft.Ihr Profil Sie verfügen über eine einschlägige Ausbildung, einen Techniker- oder einen Meisterabschluss als Elektrotechniker/in, Elektroniker/in (idealerweise für Energie- und Gebäudetechnik), Mechatroniker/in oder eine vergleichbare Qualifikation und haben mehrjährige Berufserfahrung. Sie haben fundierte Kenntnisse in der Installation, dem Betrieb und der Wartung elektrotechnischer Anlagen im Bereich der Gebäudetechnik oder verwandter Disziplinen. Sie haben hierbei idealerweise auch Erfahrung mit großen gebäudetechnischen Anlagen und/oder Liegenschaften und haben in Einrichtungen mit entsprechend komplexen Strukturen gearbeitet. Merkmale wie Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit sowie Belastbarkeit sind für Sie eine Selbstverständlichkeit. Sie arbeiten selbstständig und lösungsorientiert. Auftretende Konflikte und Stresssituationen lösen Sie sachlich und konstruktiv Sie verfügen über ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen (deutsch). Sie sind bereit, sich kontinuierlich weiterzubilden und an neue Technologien und Anforderungen anzupassen. Sie verfügen über einen Führerschein der Klasse B Sie sind sicher in der Anwendung der gängigen MS-Office-Programme (v.a. MS Excel, Word und Powerpoint) und haben mit Facility-Management bzw. Ticketing-Systemen gearbeitet. Ihre Aufgaben Der Schwerpunkt Ihrer Aufgabe liegt im initialen Aufbau und langfristigen Betrieb der Mess-Infrastruktur (v.a. Energiezähler und sowie deren Datenübertragung über Funk oder Kabel). Darüber hinaus unterstützen Sie bei der energetischen Analyse und Optimierung von Anlagen im Bereich HKL und Elektro. Sie arbeiten dabei im eigenen Sachgebiet als interdisziplinäres Team Hand in Hand. Bei Bedarf greifen Sie auch auf die Expertise der betreibenden Abteilungen und Werkstätten des Dezernates 10 zurück. Sie übernehmen gemeinsam die Aufschaltung der derzeit etwa 1700 Energiezähler via LoRaWAN-Funkstrecken oder M-Bus. Dabei unterstützen Sie Ihre Kollegen in allen Belangen rund um Elektro- und MSR-Technik. Je nach Umfang führen Sie hierbei Tätigkeiten entweder selbst durch oder beauftragen und wickeln die Maßnahmen eigenständig mit externen Firmen und Dienstleistern ab. Sie erkunden und dokumentieren Standorte von Energiezählern, IT-Infrastrukturen und gebäudetechnischen Anlagen. Dabei entscheiden Sie eigenverantwortlich als Unterprojektleitung über die jeweils beste Variante zur Datenübertragung, definieren Standards zur Optimierung der Prozessabläufe mit und sind findig im Austesten und ausreizen der Möglichkeiten, insbesondere in Sachen Funk-Technologien. Als Unterprojektleitung entscheiden Sie über die benötigte Hardware (z.B. Rechenwerke und Feldgeräte zur Datenübertragung), bringen diese ins Feld, stellen Funk- oder Kabelverbindungen her. Sie begleiten und koordinieren die Aufschaltung (Punkt-zu-Punkt-Tests vom Sensor bis zum Dashboard) und ermitteln sowie beheben dabei eigenverantwortlich auftretende Fehler (z.B. Datenausfälle / Fehlwerte) entlang der gesamten Messkette. Sie bauen über die Zeit umfangreiche Ortskenntnisse über die Liegenschaften auf, dokumentieren diese und dienen als langfristiger Wissensträger und Multiplikator. Nach Abschluss der Ausbauphase (ca. 1-2 Jahre) kümmern Sie sich um den Betrieb und die Wartung der Mess-Infrastruktur. Hierzu gehört neben der Störungsbearbeitung auch der Austausch defekter oder eichpflichtiger Geräte aller Medien (Strom, Wärme, Kälte, Druckluft, Wasser) – oder die Koordination des Austausches. Sie unterstützen bei der Weiterentwicklung und dem Ausbau des EDMS und bringen hierzu ihre Fachexpertise für diese schwierige Aufgabe ein. Neben den Betrieb unterstützen Sie die Projektingenieure bzw. Projektkoordinatoren je nach Bedarf bei der messtechnischen Analyse und Optimierung von gebäudetechnischen Anlagen. Als Werkzeuge stehen Ihnen hierzu neben mobiler Messtechnik die Daten der Energiezähler und Gebäudeleittechnik (GLT) sowie die Analysefunktionen der neu einzuführenden EDMS-Software zur Verfügung. Dabei erstellen Sie energierelevante Störmeldungen an die betreibenden Sachgebiete und beauftragen gegebenenfalls Fremdfirmen und wickeln die Aufträge ab. Sie bringen Ihre fachtechnische Expertise in Form von Verbesserungsvorschlägen und der praktischen Umsetzung dieser in Pilotprojekten ein. Dabei haben Sie die Freiheit, neue Technologien und Möglichkeiten (z.B. auf Messen) zu erkunden und diese in der Praxis zu erproben. Erfolgreiche Ansätze überführen Sie anschließend in den RWTH-Standard. Über unsDie RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Die RWTH bietet im Rahmen eines Universitären Gesundheitsmanagements eine Vielzahl von Gesundheits-, Beratungs- und Präventionsangeboten (z. B. Hochschulsport) an. Für Tarifbeschäftigte und Beamtinnen und Beamte besteht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot und die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Die Stellenausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Wir wollen an der RWTH Aachen University besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Im Sinne der Gleichbehandlung bitten wir Sie, auf ein Bewerbungsfoto zu verzichten. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter https://www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.Besoldung / Entgeltbis zu EG 9a, je nach persönlicher Voraussetzung