Top Arbeitgeber - Düsseldorf
Studierendenwerk Düsseldorf Jobs
Raphaelshaus - Jugendhilfezentrum Jobs

2401 Jobs in Düsseldorf

Trainee stellvertretender Filialleiter (m/w/d)
Unternehmensgruppe ALDI SÜD # Langenfeld
Düsseldorf
<1 km

Wöchentliche Arbeitszeit: Vollzeit Beginn:  01.06.2024 Filiale:  Filiale Vertragsart:  unbefristetNiklas ThomMit Führungsverantwortungfalse EIN ARBEITGEBER, DER ZU DIR PASSTDu möchtest gerne Verantwortung für eine Filiale und ein ganzes Team übernehmen? Als Trainee Stellvertretender Filialleiter (m/w/d) bereiten wir dich im Rahmen eines strukturierten Ausbildungsprogramms auf deine potenzielle Rolle als Stellvertretender Filialleiter (m/w/d) in einer unserer Filialen vor. DAS BIETET DIR ALDI SÜDDreijähriges Trainee-Programm als Filialführungsnachwuchs in mehreren Filialen in Begleitung erfahrener Filialleiter:innen Urlaubs- und Weihnachtsgeld, tarifliche Altersvorsorge, Zuschläge und sechs Wochen Urlaub pro Jahr Minutengenaue Arbeitszeiterfassung Förderung durch individuelle Seminare der ALDI SÜD Akademie Betriebliches Gesundheitsmanagement (z. B. Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und zum Arbeitsschutz)  JobRad und exklusive Rabatte bei zahlreichen Online-Shops und Fitnessstudios   DAS SIND DEINE AUFGABENÜbernehme erster Führungsaufgaben im Filial-Team Analyse von Filialkennzahlen Erstellung der Personaleinsatzplanung und Koordination von Inventurmaßnahmen  Durchführung der Warenpräsentation und Warenverräumung    DAS BRINGST DU MITAbgeschlossene Ausbildung, z. B. als Verkäufer/Verkäuferin oder Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d) Erste Berufserfahrung im Einzelhandel - idealerweise in einer Führungsposition - auch Quereinsteiger:innen z. B. aus Gastronomie oder Hotellerie sind willkommen Hohe Lernbereitschaft, eine schnelle Auffassungsgabe und Zuverlässigkeit Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Organisationstalent Begeisterung für Führungsaufgaben  

Trainee stellvertretender Filialleiter (m/w/d)
Unternehmensgruppe ALDI SÜD # Langenfeld
Düsseldorf
<1 km

Wöchentliche Arbeitszeit: Vollzeit Beginn:  01.06.2024 Filiale:  Filiale Vertragsart:  unbefristetNiklas ThomMit Führungsverantwortungfalse EIN ARBEITGEBER, DER ZU DIR PASSTDu möchtest gerne Verantwortung für eine Filiale und ein ganzes Team übernehmen? Als Trainee Stellvertretender Filialleiter (m/w/d) bereiten wir dich im Rahmen eines strukturierten Ausbildungsprogramms auf deine potenzielle Rolle als Stellvertretender Filialleiter (m/w/d) in einer unserer Filialen vor. DAS BIETET DIR ALDI SÜDDreijähriges Trainee-Programm als Filialführungsnachwuchs in mehreren Filialen in Begleitung erfahrener Filialleiter:innen Urlaubs- und Weihnachtsgeld, tarifliche Altersvorsorge, Zuschläge und sechs Wochen Urlaub pro Jahr Minutengenaue Arbeitszeiterfassung Förderung durch individuelle Seminare der ALDI SÜD Akademie Betriebliches Gesundheitsmanagement (z. B. Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und zum Arbeitsschutz)  JobRad und exklusive Rabatte bei zahlreichen Online-Shops und Fitnessstudios   DAS SIND DEINE AUFGABENÜbernehme erster Führungsaufgaben im Filial-Team Analyse von Filialkennzahlen Erstellung der Personaleinsatzplanung und Koordination von Inventurmaßnahmen  Durchführung der Warenpräsentation und Warenverräumung    DAS BRINGST DU MITAbgeschlossene Ausbildung, z. B. als Verkäufer/Verkäuferin oder Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d) Erste Berufserfahrung im Einzelhandel - idealerweise in einer Führungsposition - auch Quereinsteiger:innen z. B. aus Gastronomie oder Hotellerie sind willkommen Hohe Lernbereitschaft, eine schnelle Auffassungsgabe und Zuverlässigkeit Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Organisationstalent Begeisterung für Führungsaufgaben  

Ausbildung Verkäufer 2024 (m/w/d)
Unternehmensgruppe ALDI SÜD # Langenfeld
Düsseldorf
<1 km

Wöchentliche Arbeitszeit: 37,5 Stunden Beginn:  01.08.2024 Filiale:  Filiale Vertragsart:  Ausbildung EIN ARBEITGEBER, DER ZU DIR PASSTDu interessierst dich für den Handel? Als Azubi zum Verkäufer (m/w/d) bist du Teil eines starken Teams, übernimmst vielfältige Aufgaben und hast deinen Abschluss schon nach zwei Jahren in der Tasche. DAS BIETET DIR ALDI SÜDAttraktives Gehalt in Höhe von monatlich 1.150 Euro im ersten Lehrjahr, 1.250 Euro im zweiten Lehrjahr und 1.400 Euro im Falle eines dritten Lehrjahrs (Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d))  Urlaubs- und Weihnachtsgeld, tarifliche Altersvorsorge, minutengenaue Arbeitszeiterfassung, Zuschläge und sechs Wochen Urlaub pro Jahr Individuelle Einarbeitung und Nutzung eines digitalen Ausbildungskonzeptes sowie Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Sicherer Arbeitsplatz und mögliche Karriereperspektiven als Verkäufer mit Filialverantwortung (m/w/d), sehr gute Übernahmechancen Exklusive Rabatte bei zahlreichen Online-Shops und Fitnessstudios DAS SIND DEINE AUFGABENBestellen, Aufbauen, Präsentieren und Pflegen der Waren (z. B. Aktionsartikel oder Obst und Gemüse)  Kassieren und Abrechnen der Kasse Beraten unserer Kund:innen Durchführen von Lager-, Reinigungs- und Inventurarbeiten DAS BRINGST DU MITÜberzeugenden Schulabschluss (z. B. Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur)  Spaß an der Zusammenarbeit mit Menschen   Freude an Bewegung und körperliche Fitness Zuverlässigkeit und zeitliche Flexibilität vor und innerhalb der Öffnungszeiten deiner Filiale Unabhängig von den Texten und Bildern in unseren Recruiting-Materialien betonen wir, dass bei ALDI SÜD alle Menschen gleichermaßen willkommen sind. Jetzt bewerben und Teil eines Teams werden, in dem jede:r Einzelne zum gemeinsamen Erfolg beiträgt! Wenn deine Wunschposition mehrfach ausgeschrieben ist, bewirb dich bitte nur für deinen bevorzugten Einsatzort. Wenn uns deine Bewerbung grundsätzlich überzeugt, tauschen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt über mögliche alternative Einsatzorte aus. Stellen ID: 441063

Ausbildung Verkäufer / Kaufmann im Einzelhandel 2024 (m/w/d)
Unternehmensgruppe ALDI SÜD # Langenfeld
Düsseldorf
<1 km

Wöchentliche Arbeitszeit: 37,5 Stunden Beginn:  01.08.2024 Filiale:  Filiale Vertragsart:  Ausbildung EIN ARBEITGEBER, DER ZU DIR PASSTDu suchst eine Ausbildung mit Zukunft? Als Azubi zum Verkäufer / Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d) bilden wir dich in den ersten zwei Jahren zum Verkäufer (m/w/d) aus – bei Eignung in einem weiteren Jahr zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d). DAS BIETET DIR ALDI SÜDAttraktives Gehalt in Höhe von monatlich 1.150 Euro im ersten Lehrjahr, 1.250 Euro im zweiten Lehrjahr und 1.400 Euro im Falle eines dritten Lehrjahrs (Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d))  Urlaubs- und Weihnachtsgeld, tarifliche Altersvorsorge, minutengenaue Arbeitszeiterfassung, Zuschläge und sechs Wochen Urlaub pro Jahr Individuelle Einarbeitung und Nutzung eines digitalen Ausbildungskonzeptes sowie Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Abschlussprüfung Sicherer Arbeitsplatz und mögliche Karriereperspektiven als Verkäufer mit Filialverantwortung (m/w/d), sehr gute Übernahmechancen Exklusive Rabatte bei zahlreichen Online-Shops und Fitnessstudios DAS SIND DEINE AUFGABENBestellen, Aufbauen, Präsentieren und Pflegen der Waren (z. B. Aktionsartikel oder Obst und Gemüse)  Kassieren und Abrechnen der Kasse Beraten unserer Kund:innen Durchführen von Lager-, Reinigungs- und Inventurarbeiten DAS BRINGST DU MITÜberzeugenden Schulabschluss (z. B. Hauptschulabschluss, Realschulabschluss oder (Fach-)Abitur)  Spaß an der Zusammenarbeit mit Menschen   Freude an Bewegung und körperliche Fitness Zuverlässigkeit und zeitliche Flexibilität vor und innerhalb der Öffnungszeiten deiner Filiale Unabhängig von den Texten und Bildern in unseren Recruiting-Materialien betonen wir, dass bei ALDI SÜD alle Menschen gleichermaßen willkommen sind. Jetzt bewerben und Teil eines Teams werden, in dem jede:r Einzelne zum gemeinsamen Erfolg beiträgt! Wenn deine Wunschposition mehrfach ausgeschrieben ist, bewirb dich bitte nur für deinen bevorzugten Einsatzort. Wenn uns deine Bewerbung grundsätzlich überzeugt, tauschen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt über mögliche alternative Einsatzorte aus. Stellen ID: 441120

Verkäufer (w/m/d) 7-10 Std./Wo. in 40212 Düsseldorf
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Düsseldorf
<1 km

Du machst den Unterschied in einem unserer mehr als 2.000 dm-Märkte, der Begegnungsstätte für Marken und Menschen. Als Filialmitarbeiter hast Du immer ein offenes Ohr für die Wünsche unserer Kunden. Neben Deinem Wissen rund um das dm-Sortiment überzeugst Du mit kompetenter Beratung und machst als Verkäufer den Einzelhandel zu einem schönen Erlebnis. Deine Einsatzzeiten sind zwischen 9:00 und 14:00 Uhr dienstags und freitags. Lass uns gemeinsam handeln – einladend, empathisch und zupackend. Deine Aufgaben Beraten: Mit Kompetenz und einem Lächeln bist Du für unsere Kunden da und lässt keine ihrer Fragen offen.  Waren präsentieren und das Sortiment gestalten: Übersichtlich angeordnet, im Sinne der Kunden sortiert und leicht aus dem Regal zu holen – so trägst Du dazu bei, dass Menschen gerne bei dm einkaufen.  Kundenorientierung: Mit Deiner Offenheit und Hilfsbereitschaft machst Du Einkaufen bei dm zu einem schönen Erlebnis. Kassieren: Du sorgst dafür, dass auch an der Kasse alles wie am Schnürchen läuft und unsere Kunden ihren Einkauf in angenehmer Atmosphäre beenden. Filialkommissionierung: Du bearbeitest eingehende Onlinebestellungen und packst mit an, wenn es darum geht, Expresslieferungen für unsere Kunden bereitzustellen.  Thementische für Aktionen gemeinsam gestalten: Bei unseren verkaufsfördernden Maßnahmen sind Deine Kreativität und Ideen genauso gefragt wie Dein Organisationstalent. Inventur: Du nimmst die Warenbestände auf und stellst durch Bestellungen sicher, dass unsere Waren im dm-Markt nicht ausgehen. Deine Qualifikationen und Fähigkeiten Serviceverständnis: Mit Deiner Empathie, Deinem Engagement und Deiner Freude, Menschen zu begegnen, gestaltest Du mit uns die typische dm-Wohlfühlatmosphäre. Ausbildung und Berufserfahrung: Deine kaufmännische Ausbildung liegt hinter Dir und Du blickst auch schon auf Berufserfahrung im Einzelhandel oder im kaufmännischen Bereich zurück. Kompetenzen: Du hast Freude an digitalem Arbeiten und bist sicher im Umgang mit Smartphone & Co. Auch die deutsche Sprache beherrschst Du aus dem Effeff. Teamgeist und Motivation: Damit der Filialalltag reibungslos läuft, packst Du im Team mit an und stimmst Arbeitszeiten gemeinsam ab. Wenn es mal stressig wird, ist auf Deine Ruhe Verlass. Eigeninitiative, Lösungsorientierung und Gestaltungswillen: Du hast Lust darauf, die Initiative zu ergreifen, selbstbestimmt zu arbeiten, Lösungen zu entwickeln und gemeinsam mit unserer Arbeitsgemeinschaft eine lebenswerte Zukunft für alle zu gestalten.   Flexibilität: Damit Arbeitszeiten und Öffnungszeiten der Filiale bestmöglich aufeinander abgestimmt sind, wirkst Du aktiv an der Mitarbeitereinsatzplanung mit. Fitness: Wenn die Arbeit in der Filiale mal anstrengend wird, helfen Dir Deine körperliche Fitness und Deine Resilienz. Unser Angebot für Dich Die dialogische Unternehmenskultur ist das Fundament unseres gemeinsamen Handelns, das geprägt ist durch flache Hierarchien, eigenverantwortliches Arbeiten und den wertschätzenden Umgang miteinander. Dabei setzen wir auch auf die Initiative unserer Mitarbeitenden, Themen neu oder weiter zu denken und zum Erfolg der Arbeitsgemeinschaft beizutragen. Unsere umfassende kollegiale Einarbeitung hilft Dir, in die dm-Welt einzutauchen und Deinen Platz im Team zu finden. Modernste technische Ausstattung: Für die Kundenberatung, die Warenbestellung oder Kommunikation steht Dir ein Smartphone oder ein Laptop zur Verfügung. Für eine gute Planbarkeit von Beruf und Privatleben stimmen wir unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse unsere Arbeitszeiten frühzeitig gemeinsam ab. Über 250 Weiterbildungsangebote erwarten Dich: von Projektmanagement bis Kosmetik und Styling. Mit unserer digitalen dm-Lernwelt lernst Du zeit- und ortsunabhängig. Mental, körperlich und sozial gesund – mit einem umfangreichen und vielfältigen Programm möchten wir Dein Wohlbefinden am Arbeitsplatz nachhaltig unterstützen. Dabei achten wir auf maximale Arbeitszeiten und erholsame Pausen – inklusive minutengenauer elektronischer Aufzeichnung Deines Einsatzes. Kaffee, Wasser oder Tee sind bei dm in allen Arbeitsbereichen kostenfrei. Mit unserem 30-%-Zuschuss zum „Deutschlandticket“ bist Du günstig unterwegs. Bei unbefristeter Anstellung ist in Kooperation mit JobRad® auch das umweltfreundliche Fahrradleasing möglich. Mit unserem Mitarbeiterrabatt sparst Du 10 Prozent auf Deinen Einkauf in allen deutschen dm-Märkten und profitierst dank unserer Kooperationspartner in vielen Online-Shops von Vergünstigungen für exklusive Marken und Dienstleistungen. Für Deine Vorsorge bieten wir Zusatzleistungen für individuelle Bedürfnisse an, wie z. B. einem Zuschuss zu Deiner betrieblichen Altersvorsorge oder einer attraktiven Berufsunfähigkeitsversicherung. Den Erfolg unserer Arbeitsgemeinschaft geben wir mit freiwilligen Sonderzahlungen an Dich zurück. Dazu zählen Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Sonderzahlungen und Warengutscheine sowie Jubiläumszahlungen für Deine langjährige Treue und Loyalität. Zwei Mal im Jahr können unsere Mitarbeitenden in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis aktuelle Smartphones, Tablets oder Laptops für den privaten Gebrauch zu attraktiven Konditionen leasen.

Aushilfe für die Warenverräumung (w/m/d) 7-10 Std./Wo. in 40212 Düsseldorf
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Düsseldorf
<1 km

Du machst den Unterschied in einem unserer mehr als 2.000 dm-Märkte, der Begegnungsstätte für Marken und Menschen. Ob Minijob oder Midijob – Du wünschst Dir auch ein tolles Team? Ein Team von Kollegen, die sich unterstützen und auf die Du Dich verlassen kannst, findest Du beim Minijob/Midijob im dm-Markt. In der Warenverräumung sorgen wir miteinander dafür, dass unser Sortiment in den Regalen immer bereit steht für unsere Kunden. Deine Einsatzzeiten sind in Absprache mit dm-Markt am Dienstag und Donnerstag zwischen 9:00 und 15:00 Uhr. Die Stelle ist befristet auf 12 Monate. Du hast Lust, uns dabei zu unterstützen? Dann lass uns gemeinsam handeln – einladend, empathisch und zupackend. Deine Aufgaben Waren präsentieren: Du platzierst angelieferte Waren dort im Regal, wo sie hingehören. So sorgst Du dafür, dass unsere Kunden immer finden, was sie suchen, und gerne bei dm einkaufen. Regalpflege: Wenn Waren mal fehlen, sorgst Du mit Deinem Engagement dafür, dass die Regale wieder komplett sind.  Deine Qualifikationen und Fähigkeiten Kompetenzen: Du begeisterst uns mit Deiner Ordnungsliebe, beherrschst Smartphones, digitale Medien und auch die deutsche Sprache.  Neugierde: Mit Freude widmest Du Dich der Vielfalt unserer Produkte. Teamgeist und Motivation: Damit der Filialalltag reibungslos läuft, packst Du im Team mit an und auch, wenn es mal stressig wird, ist auf Deine Ruhe Verlass. Flexibilität: In einer Filiale können sich die Situationen und der Bedarf immer mal wieder ändern – auf Deine Zuverlässigkeit können wir auch dann zählen.  Fitness: Wenn die Arbeit in der Filiale mal anstrengend wird, helfen Dir Deine körperliche Fitness und Deine Resilienz.   Unser Angebot für Dich Die dialogische Unternehmenskultur ist das Fundament unseres gemeinsamen Handelns, das geprägt ist durch flache Hierarchien, eigenverantwortliches Arbeiten und den wertschätzenden Umgang miteinander.  Unsere umfassende kollegiale Einarbeitung hilft Dir, in die dm-Welt einzutauchen und Deinen Platz im Team zu finden. Modernste technische Ausstattung: Für die Kundenberatung, die Warenbestellung oder Kommunikation steht Dir ein Smartphone oder ein Laptop zur Verfügung. Für eine gute Planbarkeit von Beruf und Privatleben stimmen wir unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse unsere Arbeitszeiten frühzeitig gemeinsam ab. Mit unserem Engagement für einen übertariflichen Mindesteinstiegslohn von 14 € pro Stunde setzen wir ein klares Zeichen für die Wertschätzung unserer Mitarbeitenden und ihrer Arbeit. Mit unserem 30-%-Zuschuss zum „Deutschlandticket“ bist Du günstig unterwegs. Bei unbefristeter Anstellung ist in Kooperation mit JobRad® auch das umweltfreundliche Fahrradleasing möglich. Mit unserem Mitarbeiterrabatt sparst Du 10 Prozent auf Deinen Einkauf in allen deutschen dm-Märkten und profitierst dank unserer Kooperationspartner in vielen Online-Shops von Vergünstigungen für exklusive Marken und Dienstleistungen. Mental, körperlich und sozial gesund – mit einem umfangreichen und vielfältigen Programm möchten wir Dein Wohlbefinden am Arbeitsplatz nachhaltig unterstützen. Dabei achten wir auf maximale Arbeitszeiten und erholsame Pausen – inklusive minutengenauer elektronischer Aufzeichnung Deines Einsatzes. Kaffee, Wasser oder Tee sind bei dm in allen Arbeitsbereichen kostenfrei. Für Deine Vorsorge bieten wir Zusatzleistungen für individuelle Bedürfnisse an, wie z. B. einem Zuschuss zu Deiner betrieblichen Altersvorsorge oder einer attraktiven Berufsunfähigkeitsversicherung. Den Erfolg unserer Arbeitsgemeinschaft geben wir mit freiwilligen Sonderzahlungen an Dich zurück. Dazu zählen Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Sonderzahlungen und Warengutscheine sowie Jubiläumszahlungen für Deine langjährige Treue und Loyalität. Zwei Mal im Jahr können unsere Mitarbeitenden in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis aktuelle Smartphones, Tablets oder Laptops für den privaten Gebrauch zu attraktiven Konditionen leasen.

Referatsleiterin / Referatsleiter (w/m/d) für das Referat VII A 2 "Rad- und Fußverkehr, Verkehrssicherheit"
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Referat VII A 2 „Rad- und Fußverkehr, Verkehrssicherheit“ unbefristet   eine Referatsleiterin / einen Referatsleiter (w/m/d) (Besoldungsgruppe B 2 LBesO B NRW bzw. vergleichbares außertarifliches Entgelt)   Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber innerhalb und außerhalb des öffentlichen Dienstes. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen sich an den in § 29 LVO festgelegten Anforderungen messen lassen. Beamtinnen und Beamte müssen mindestens der Besoldungsgruppe A 15 angehören, vergleichbare Tarifbeschäftigte des öffentlichen Dienstes müssen mindestens der Entgeltgruppe 15 angehören oder ein außertarifliches Entgelt oberhalb dieser Entgeltgruppe erhalten. Das mit der Funktion verbundene Amt einer Ministerialrätin bzw. eines Ministerialrats (Besoldungsgruppe A 16/B 2) wird bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen zunächst im Beamtenverhältnis auf Probe übertragen (§ 21 LBG). Vergleichbaren Regierungsbeschäftigten wird der Differenzbetrag ihres bisherigen tariflichen oder außertariflichen Entgelts zur Besoldungsgruppe A 16/B 2 für die Dauer der Wahrnehmung der leitenden Funktion auf Probe als Zulage gewährt. Bei Bewerberinnen und Bewerbern außerhalb des öffentlichen Dienstes erfolgt die Eingruppierung bzw. die Gewährung des außertariflichen Entgelts unter Berücksichtigung der Dauer vergleichbarer Tätigkeiten des höheren Dienstes entsprechend der Regelung für die Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes.   Das Referat VII A 2 ist zuständig für: Grundsatzfragen und Strategische Entwicklung des Rad- und Fußverkehrs Präventive Verkehrssicherheitsarbeit, u. a. Erstellen und Umsetzung des Verkehrssicherheitsprogramms und Zusammenarbeit mit der Landesverkehrswacht Förderung von Verkehrssicherheitsmaßnahmen in Kreisen, Städten und Gemeinden Mitwirkung in Gremien des Deutschen Verkehrssicherheitsrats   Ihr fachliches Kompetenzprofil: Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (univ. Diplom, Master, Magister) an einer Universität bzw. wissenschaftlichen Hochschule in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Verkehrsingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Raumplanung, Stadtplanung, Geographie oder vergleichbarer Fachrichtungen. Entsprechendes gilt für einen akkreditierten Masterabschluss an einer Fachhochschule (bitte Akkreditierungsnachweis beifügen). langjährige einschlägige berufliche Erfahrung im Themenbereich Mobilität mehrjährige Tätigkeit in einer Kommunalverwaltung oder mehrjährige Erfahrung in der direkten Zusammenarbeit mit Kommunen   Von Vorteil sind: mehrjährige Leitungserfahrung Erfahrungen im Projektmanagement Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Kommunen, Wissenschaft, Wirtschaft sowie Zivilgesellschaft Erfahrung in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel Erfahrung in der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Planungs- und/oder Entscheidungsprozessen Befähigung für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamts der Laufbahngruppe 2 des bautechnischen Verwaltungsdienstes (früher höherer bautechnischer Verwaltungsdienst)   Ihr persönliches Kompetenzprofil: Die Wahrnehmung der mit der Referatsleitung verbundenen Aufgaben stellt hohe Anforderungen an die Persönlichkeit, das Leistungsvermögen und das Engagement der Bewerberinnen und Bewerber. Es werden insbesondere gefordert: Engagierte und selbständig handelnde Persönlichkeit mit einem hohen Maß an persönlicher Integrität und Verantwortungsbereitschaft Hohe Sozialkompetenz, insbesondere ausgeprägte Führungskompetenz Kreativität und Begeisterung, um insbesondere dem Radverkehr in NRW neue Impulse zu verleihen Fähigkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in wertschätzender Weise zu motivieren, ihre Stärken zu fördern und ihre fachliche wie persönliche Kompetenz zu entwickeln Fähigkeit, unter Berücksichtigung der Gesamtinteressen des Ministeriums, konzeptionell und strategisch zu denken, zu planen und zu handeln, um die Ziele des Referats zu erreichen Ausgeprägte Fähigkeit zur konstruktiven, teamorientierten Zusammenarbeit Sicherheit in der sachorientierten Entscheidungsfindung und verantwortungsbewusste Durchsetzungsfähigkeit Fähigkeit, auch in schwierigen Situationen kommunikativ und verhandlungssicher Lösungen zu entwickeln Politisches Verständnis und Übung in der Zusammenarbeit mit politischen Gremien sowie an der Schnittstelle zwischen Exekutive und Legislative Sicherer Umgang mit digitalen Kommunikationsmedien und Bereitschaft diese bei der täglichen Arbeit einzusetzen   Wir bieten Ihnen: eine neue berufliche Herausforderung mit verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben eine flexible Arbeitszeitregelung und Langzeitarbeitskonten Vereinbarkeit von Familie und Beruf die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und zur mobilen Arbeit im Homeoffice eine Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte ein breites Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und einen Fitnessraum im Haus ein attraktives Fortbildungsangebot einen fahrradfreundlichen Arbeitgeber   Auswahlverfahren: Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. In das Auswahlverfahren werden Elemente des "Assessment-Center-Verfahrens" integriert. Dies bedeutet, dass Bewerberinnen / Bewerber bei einer persönlichen Vorstellung im Rahmen von Arbeitsprobe, Rollenspiel und Interview in Situationen hineingestellt werden, die im Hinblick auf die zukünftigen Aufgaben charakteristisch sind. Die Bewerberinnen/Bewerber sollen dabei zeigen, wie professionell sie in künftigen Berufssituationen handeln.   Weitere Informationen: Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte. Ihre Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen (bei Masterabschluss Diploma Supplement und möglichst auch Transcript of Records; bei Beamtinnen/Beamten letzte dienstliche Beurteilung) senden Sie uns bitte bis zum 28.05.2024 (Eingang bei meiner Dienststelle) per E-Mail oder schriftlich. Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an bewerbung@munv.nrw.de   Bitte geben Sie in der Betreffzeile Ihrer Mail „Az.: 37/24“ an und versenden Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen einschließlich des Bewerbungsanschreibens in einer PDF-Datei. Die PDF-Datei darf eine Größe von max. 20 MB haben. Bitte beachten Sie, dass die Mailkommunikation unverschlüsselt, das heißt über nicht gesichertem Weg, erfolgt. Ihre schriftliche Bewerbung ohne Bewerbungsmappe senden Sie bitte auf dem Postweg an das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, - Referat I-1 Az.: 37/24 -, Emilie-Preyer-Platz 1, 40479 Düsseldorf. Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen. Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und gemäß der geltenden Datenschutzvorschriften behandelt. Sie werden ausschließlich zur Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens verwendet. Es haben nur berechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang zu Ihren Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden bis zum vollständigen Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert. Danach werden Ihre Daten gelöscht. Rückfragen im Zusammenhang mit dem Datenschutz beantwortet Ihnen der Datenschutzbeauftragte des Ministeriums, Herr Grabowski (Tel.: 0211/4566-584; E-Mail: Datenschutz@munv.nrw.de).   Für Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Schriever (Tel.: 0211/4566-758), für Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt der Stelle steht Ihnen Herr Walther (Tel.: 0211/4566-636) zur Verfügung.

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) jeweils für die Referate VII C 1 und VII C 3
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Referate VII C 1 „Grundsatzangelegenheiten, Gremienkoordination, allgemeine rechtliche Fragen der Gruppe“ und VII C 3 „Verwaltungs- und Rechtsangelegenheiten der Personenbeförderung, ÖPNVG“ unbefristet jeweils eine Sachbearbeiterin/ einen Sachbearbeiter (w/m/d).   Die Besoldung bzw. Vergütung erfolgt von Besoldungsgruppe A 9 bis Besoldungsgruppe A 13 LBesO A NRW (Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt) bzw. Entgeltgruppe 9b bis 12 TV-L bei Eingruppierung im Verwaltungsdienst bei Vorliegen der erforderlichen Voraussetzungen. Die Ausschreibung richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber innerhalb und außerhalb des öffentlichen Dienstes. Das Grundsatzreferat VII C 1 ist mit der konzeptionellen Erarbeitung von Maßnahmen des Landes zur Verbesserung des Angebots im ÖPNV und SPNV befasst. Derzeitiger Schwerpunkt im Referat VII C 1 ist die Weiterentwicklung der ÖPNV-Offensive.   Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören: Mitwirkung bei der Aufstellung des Haushaltes für die Infrastrukturförderung des ÖPNV des Landes NRW, Mitwirken beim Erstellen des Erläuterungsbandes für den Bereich der Investitionsförderung in die Infrastruktur NRW, Berechnung der pauschalierten Zuweisung sowie die Bearbeitung von Grundsatz- und Einzelfragen im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung pauschalierten Zuweisung für die Infrastrukturförderung gem. § 12 ÖPNVG NRW des Landes NRW, Koordinierung der Bewirtschaftung, des Mittelausgleichs und die Erstellung des Verwendungsnachweises des Landes NRW für Infrastrukturmaßnahmen aus dem GVFG bereitgestellten Bundesmittel an den Bund sowie der noch abzuwickelnden Entflechtungsmittel, der Investitionen in die Infrastruktur aus Regionalisierungsmittel und der Planungsleistungen für Infrastrukturmaßnahmen gem. ÖPNVG NRW, Koordinierung von Haushaltsangelegenheiten der Fachreferate VII C 2 und VII C 5, Begleitung von Abstimmungsprozessen für zuwendungsrechtliche Angelegenheiten betr. Infrastrukturförderung NRW, Führung von haushalterischen Übersichten, Erhebungen, Statistiken und Listen, Unterstützung bei der Abwicklung des Corona-Rettungsschirms für den ÖPNV für das Investitionspaket kommunale Verkehrsinfrastruktur für den ÖPNV. Zu den Hauptaufgaben des Referates VII C 3 gehören die Entwicklung und Betreuung der Pauschalförderungen des Landes für den öffentlichen Personennahverkehr mit Bussen und Straßenbahnen sowie die Schaffung und Weiterentwicklung der gesetzlichen Grundlagen für die Organisation und Finanzierung des öffentlichen Personennahverkehrs auf Bundes- und Landesebene. Aktuell betreut das Referat darüber hinaus die Finanzierung des Deutschlandtickets. Das Referat hat weiterhin die Aufgabe, die Anwendung und Fortentwicklung der Rechtsgrundlagen für die gewerbliche Personenbeförderung mit Straßenbahnen, Bussen, Taxen und Mietwagen zu begleiten und mitzugestalten.   Zu den Aufgabenschwerpunkten gehören: Bearbeitung von Grundsatz- und Einzelfragen im Zusammenhang mit der Finanzierung des Deutschlandtickets, Koordinierung und Erstellung des Verwendungsnachweises des Landes an den Bund für die für den ÖPNV bereitgestellten Regionalisierungsmittel, Koordinierung von Haushaltsangelegenheiten der Gruppe VII C, Überwachung der Branchenvereinbarung zur Umsetzung des Saubere-Fahrzeuge-Beschaffungsgesetzes im Busbereich, Begleitung der Bund-/Länder-Arbeitsgruppe zum Ausbau- und Modernisierungspakt im ÖPNV. Der konkrete Aufgabenzuschnitt erfolgt jeweils bei Aufnahme der Tätigkeit.   Ihr fachliches Kompetenzprofil: Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Eingangsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemalige Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes)  oder abgeschlossene Aus- bzw. Fortbildung zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt oder abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule oder Hochschule (Dipl.-FH oder Bachelor) mit einem rechts-, wirtschafts- oder verwaltungswissenschaftlichem Schwerpunkt Wünschenswert sind Kenntnisse im Haushalts- und Kassenwesen.   Ihr persönliches Kompetenzprofil: Sicherer Umgang mit digitalen Kommunikationsmedien und Bereitschaft, diese bei der täglichen Arbeit einzusetzen, Kooperationsfähigkeit, analytisches Denkvermögen, teamorientiertes Arbeiten und eine sichere schriftliche und mündliche Ausdrucksweise.   Wir bieten Ihnen: eine neue berufliche Herausforderung mit verantwortungsvollen und vielseitigen Aufgaben eine Übernahme in das Beamtenverhältnis, sofern die Voraussetzungen vorliegen eine flexible Arbeitszeitregelung und Langzeitarbeitskonten Vereinbarkeit von Familie und Beruf die Möglichkeit zur Teilzeitbeschäftigung und zur mobilen Arbeit im Homeoffice eine Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte ein breites Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und einen Fitnessraum im Haus ein attraktives Fortbildungsangebot einen fahrradfreundlichen Arbeitgeber   Auswahlverfahren: Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. In das Auswahlverfahren werden Elemente des "Assessment-Center-Verfahrens" integriert. Dies bedeutet, dass Bewerberinnen / Bewerber bei einer persönlichen Vorstellung im Rahmen von Arbeitsprobe und Interview in Situationen hineingestellt werden, die im Hinblick auf die zukünftigen Aufgaben charakteristisch sind. Die Bewerberinnen/Bewerber sollen dabei zeigen, wie professionell sie in künftigen Berufssituationen handeln.   Weitere Informationen: Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Eine Abbildung der Vielfalt in unserer Gesellschaft bei unseren Beschäftigten ist uns wichtig. Deshalb sind Bewerbungen von Menschen unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft, Nationalität, Geschlecht, geschlechtlicher Identität und sexueller Orientierung, Religion, Weltanschauung oder sozialer Herkunft ausdrücklich willkommen.   Ihre Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen (bei Bachelor/Masterabschluss Diploma Supplement und möglichst auch Transcript of Records; letzte dienstliche Beurteilung bzw. Arbeitszeugnisse oder Zwischenzeugnis) senden Sie uns bitte bis zum 12.06.2024 (Eingang bei meiner Dienststelle) per E-Mail oder schriftlich. Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an bewerbung@munv.nrw.de. Bitte geben Sie in der Betreffzeile Ihrer Mail „Az.: 31/24“ an und versenden Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen einschließlich des Bewerbungsanschreibens in einer PDF-Datei. Die PDF-Datei darf eine Größe von max. 20 MB haben. Bitte beachten Sie, dass die Mailkommunikation unverschlüsselt, das heißt über nicht gesichertem Weg, erfolgt. Ihre schriftliche Bewerbung ohne Bewerbungsmappe senden Sie bitte auf dem Postweg an das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, - Referat I-1 Az.: 31/24 -, Emilie-Preyer-Platz 1, 40479 Düsseldorf. Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen.   Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und gemäß der geltenden Datenschutzvorschriften behandelt. Sie werden ausschließlich zur Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens verwendet. Es haben nur berechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang zu Ihren Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden bis zum vollständigen Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert. Danach werden Ihre Daten gelöscht. Rückfragen im Zusammenhang mit dem Datenschutz beantwortet Ihnen der Datenschutzbeauftragte des Ministeriums, Herr Grabowski (Tel.: 0211/4566-584; E-Mail: Datenschutz@munv.nrw.de).   Für Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Schriever (Tel.: 0211/4566-758), für Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt der Stelle im Referat VII C 1 steht Ihnen Herr Salewski (Tel.: 0211/4566-869) und der Stelle im Referat VII C 3 Herr Wille (Tel.: 0211/4566-323) zur Verfügung.

Beamtinnen / Beamte Allgemeine Verwaltung (w/m/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Das Polizeipräsidium Düsseldorf ist mit ca. 4000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zweitgrößte Polizeibehörde in Nordrhein-Westfalen. Für unterschiedliche Verwaltungsaufgaben in der Direktion Zentrale Aufgaben (A 09 - A11 LBesO A NRW) suchen wir fortlaufend Beamtinnen und Beamte (w/ m/ d) der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Allgemeiner Verwaltungsdienst. Ihre Aufgaben sind in unterschiedlichsten Bereichen wie Liegenschaftsangelegenheiten, Haushalt, Personal, Beschaffung angesiedelt umfassen vielfältige rechtliche, administrative und organisatorische Tätigkeiten bieten Ihnen spannende Einblicke und Entwicklungsmöglichkeiten sind ein wichtiger Bestandteil für die Leistungsfähigkeit der gesamten Behörde und vermitteln das Gefühl, am „Großen und Ganzen“ mitzuwirken   Voraussetzung die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Allgemeiner Verwaltungsdienst (grundsätzlich Dipl.-Verwaltungswirt/in bzw. Diplom-Verwaltungsbetriebswirt/in oder entsprechender BA-Abschluss, sowie Diplom-Rechtspfleger/in (FH) oder Diplom-Finanzwirt/in welcher nach einem Vorbereitungsdienst, der den Anforderungen des § 7 Abs. 1 LBG NRW entspricht, erworben wurde)   Wünschenswerte Kenntnisse und Fertigkeiten Berufserfahrung im öffentlichen Dienst soziale Kompetenz Lernbereitschaft Kommunikationsfähigkeit Teamfähigkeit abhängig von der Stelle ggf. gültige Fahrerlaubnis Klasse B Fachkenntnisse im jeweils zu besetzenden Bereich   Arbeitsort Je nach Einsatzbereich in den Liegenschaften des Präsidiums   Wir bieten Ihnen Flexible Arbeitszeiten Stellenbezogene Fortbildungen Aktive Unterstützung bei der Kita-Suche Vergünstigtes ÖPNV-Ticket   Allgemeine Informationen Der konkrete Einsatz und der Termin des Dienstantrittes werden nach jeweils aktuellem Bedarf zum Zeitpunkt des Einstellungsverfahrens mit Ihnen besprochen. Die Stellen sind in Vollzeit zu besetzen. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.   Ihre Fragen Fragen zu möglichen Aufgabenbereichen beantworten Ihnen Frau Masannek (0211/870-2681) oder Frau Moreels (0211/870-2683) und Fragen zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens beantworten Ihnen Frau Ratnabala (0211/870-2647) oder Frau Zick (0211/870-2642).   Ihre Bewerbung Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 31.12.2024 ausschließlich per E-Mail (in einer pdf-Datei) mit dem Kennwort AKB Bea - 2024 an bewerbungen.duesseldorf@polizei.nrw.de.   Bezüglich der einzureichenden Unterlagen beachten Sie bitte die Checkliste.   CHECKLISTE BEWERBUNGSUNTERLAGEN Zwingend beizufügende Unterlagen Anschreiben Lückenloser, tabellarischer Lebenslauf mit monatsgenauen Angaben Kopie Ihres Nachweises über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (Prüfungszeugnis) Sofern vorhanden Ernennungsurkunde Kopien der letzten beiden Beurteilungen Nachweis der Schwerbehinderung oder Gleichstellung (freiwillig) Sonstige Befähigungsnachweise z.B. über ehrenamtliches Engagement oder Weiterbildungen Weitere Hinweise Es wird darum gebeten, dass Sie Ihrer Bewerbung eine "Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte" beifügen.

Facharzt / Fachärztin (m/w/d) als Gutachter im Justizvollzug für Fragen der Dienstfähigkeit von Bediensteten (Vollzugsarzt) in Vollzeit oder in Teilzeit
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Aufgaben Erstellung von ärztlichen Gutachten gemäß § 117 Absatz 3 des Landesbeamtengesetzes (LBG NRW) bei Beamtinnen und Beamten der Justizvollzugsanstalten des Landes Nordrhein-Westfalen zur Prüfung der Dienstfähigkeit im      Zurruhesetzungsverfahren oder zur Prüfung der Dienstfähigkeit nach erfolgter Zurruhesetzung sowie bei Beamtinnen und Beamten des Allgemeinen Vollzugsdienstes des Landes Nordrhein-Westfalen zur Prüfung der Einsatzfähigkeit im Justizvollzugsdienst bei einer beantragten Befreiung von bestimmten Diensten. Für die vorbeschriebenen Aufgaben besteht grundsätzlich eine zentrale Zuständigkeit des Vollzugsarztes (m/w/d) für alle Justizvollzugseinrichtungen des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Funktion des Vollzugsarztes (m/w/d) ist organisatorisch einer Justizvollzugsanstalt angegliedert.   Anforderungen Approbation als Arzt (m/w/d), Qualifikation als Facharzt (m/w/d) vorzugsweise für Öffentliches Gesundheitswesen, ansonsten für Allgemeinmedizin, Innere Medizin und/oder Arbeitsmedizin mit der Bereitschaft, ggf. eine vom Land NRW finanzierte strukturierte curriculare Fortbildung „Medizinische Begutachtung" der Ärztekammer Nordrhein oder eine äquivalente Fortbildung zu absolvieren, Erfahrungen in sozialmedizinischer Begutachtung sind vorteilhaft,  mehrjährige Erfahrungen im Bereich des öffentlichen Gesundheitsdienstes sind wünschenswert, aufgeschlossene und engagierte Persönlichkeit mit der Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit,  selbstständige und strukturierte Arbeitsweise,  Entscheidungsfreude, Konfliktfähigkeit.    Perspektiven Die Tätigkeit als Vollzugsarzt (m/w/d) kann ausschließlich in einem Beamtenverhältnis ausgeübt werden. Daher müssen Sie bereits verbeamtet sein oder die gesetzlichen Voraussetzungen zur Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe erfüllen: zum Zeitpunkt der Verbeamtung regelmäßig noch nicht 42 Jahre alt, Deutsche Staatsangehörigkeit gemäß Artikel 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union, Eintreten für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes, Dienstfähigkeit aus amtsärztlicher Sicht.   Als Beamter (m/w/d) erhalten Sie abhängig von den beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Besoldung nach den Besoldungsgruppen A 13 bis A 16 der Landesbesoldungsordnung A zum Landesbesoldungsgesetz (LBesG NRW). Sie unterliegen nicht der gesetzlichen Sozialversicherung, sondern haben einen Anspruch auf Beihilfe und auf eine Beamtenversorgung.   Kontakt Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Ministerialrat Diesterheft, Tel. 0211/8792-321 bzw. martin.diesterheft@jm.nrw. de.   Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Beifügung eines Lebenslaufs, einer Ablichtung der Approbationsurkunde und der Ablichtung(en) der Facharztbescheinigung(en) bis zum 31. Mai 2024 an das Ministerium der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen Referat IV B 2 Martin-Luther-Platz 40 40212 Düsseldorf

Filialmitarbeiter (w/m/d) 15-20 Std./Wo. in 40212 Düsseldorf
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Düsseldorf
<1 km

Die Arbeitszeiten sind i.d.R. während unserer Öffnungszeiten. Sie begeistern sich für die neuesten Trends ebenso wie für die neuesten Produkte des Alltags und haben Lust, in flachen Hierarchien eigenverantwortlich zu arbeiten und etwas zu bewegen? Dann machen Sie mit uns den Unterschied. Ihre Aufgaben Beraten: Mit Ihrem Expertenwissen beraten Sie unsere Kunden persönlich und individuell Waren präsentieren und das Sortiment gestalten: Durch die richtige Darbietung schaffen Sie die gewohnte dm-Wohlfühl-Atmosphäre  Kassieren: An der Kasse sorgen Sie dafür, dass die Kunden reibungslos ihren Einkauf abschließen können und klären offene Fragen, weisen auf Aktionen hin und vieles mehr Aktionen gestalten, planen und durchführen: Bringen Sie Ihre Kreativität und Ihr Organisationstalent mit ein, wenn es beispielsweise darum geht, Promo-Aktionen zu entwickeln oder umzusetzen Das bringen Sie mit Ausbildung:Idealerweise eine kaufmännische Ausbildung Erfahrung und Kenntnisse:Idealerweise Berufserfahrung Sicherer Umgang mit digitalen Medien und Endgeräten wie PCs, Smartphones, Apps oder Fotodruckern Gute Deutschkenntnisse Kunden- und Serviceorientierung: Ihre Empathie, Ihr Engagement und Ihre Freude am Umgang mit Menschen sorgen dafür, dass sich unsere Kunden bei uns wohlfühlen Teamgeist und Ausdauer: Fürs Team sind Sie stets bereit, mit anzupacken und Arbeitszeiten gemeinsam abzustimmen. Auch bewahren Sie die Ruhe, wenn es mal stressig wird  Eigeninitiative, Lösungsorientierung und Gestaltungswillen: Sie haben Lust darauf, selbstbestimmt zu arbeiten, stets die beste Lösung zu finden und sich selbst, aber auch unsere Arbeitsgemeinschaft weiterzuentwickeln Zeitliche Flexibilität und körperliche Belastbarkeit Das bieten wir Ihnen Eigenverantwortung und flache Hierarchien: Sie arbeiten eigenverantwortlich und auf Augenhöhe in einem dynamischen Umfeld Mitgestalten und verbessern: Bei uns können Sie sich stets einbringen und etwas neu und besser machen Zeitgemäßes Arbeitsumfeld: Von der Einrichtung bis zur Ausrüstung sind wir auf modernstem Stand. Zum Beispiel erhält jeder Mitarbeiter ein Smartphone Raum für Entwicklung: Hier können Sie selbstbestimmt Neues lernen und erproben sowie sich mit den Themen verbinden, die Sie antreiben. Unsere vielfältigen digitalen Lernangebote und weitere geeignete Aufgaben können Sie zum Teil im mobilen Arbeiten wahrnehmen Perspektiven: Ob in Vollzeit, Teilzeit oder im Mini-Job, bei dm ist jeder ein wichtiger Teil des Teams und übernimmt Verantwortung Weitere Vorteile: Profitieren Sie bei uns auch von weiteren Leistungen wie dem Mitarbeiterrabatt, Fahrrad (Jobrad)- und IT-Leasing, einer betrieblichen Altersvorsorge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld und mehr

Aushilfe im Verkauf (w/m/d) 7 Std./Wo. in 40212 Düsseldorf
dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Düsseldorf
<1 km

Du machst den Unterschied in einem unserer mehr als 2.000 dm-Märkte, der Begegnungsstätte für Marken und Menschen. Es erwartet Dich ein Minijob/Midijob im Verkauf, aber vor allem eine Aufgabe, die Du mit Freude anpackst. Deine Einsatzzeiten sind in Absprache mit Deinem dm-Markt in verschiedenen Arbeitsschichten (morgens, mittags, abends) von Montag bis Samstag zwischen 8:00 und 20:00 Uhr. Die Stelle ist befristet auf 12 Monate. Du hast Lust, unseren Kunden mit Deinem Lächeln und Deinem Engagement immer wieder aufs Neue ein schönes Einkaufserlebnis zu bereiten? Dann lass uns gemeinsam handeln – einladend, empathisch und zupackend. Deine Aufgaben Kassieren: An der Kasse kommst Du mit unseren Kunden in Kontakt, sorgst für einen reibungslosen Abschluss ihrer Einkäufe und ein gutes Gefühl zum Ende ihres dm-Besuches. Warenannahme und -präsentation: Du nimmst die angelieferten Waren entgegen und platzierst sie dort im Regal, wo sie hingehören. So sorgst Du dafür, dass unsere Kunden immer finden, was sie suchen, und gerne bei dm einkaufen. Beraten: Mit einem Lächeln stehst Du unseren Kunden bei allen Fragen zur Seite. Filialkommissionierung: Du bearbeitest eingehende Onlinebestellungen und packst mit an, wenn es darum geht, Expresslieferungen für unsere Kunden bereitzustellen. Regalpflege: Wenn Waren mal fehlen, sorgst Du mit Deinem Engagement dafür, dass die Regale wieder komplett sind.  Deine Qualifikationen und Fähigkeiten Kunden- und Serviceorientierung: Mit Deiner Empathie, Deinem Engagement und Deiner Freude, Menschen zu begegnen, gestaltest Du mit uns die typische dm-Wohlfühlatmosphäre. Kompetenzen: Du begeisterst uns mit Deiner Ordnungsliebe, beherrschst Smartphones, digitale Medien und auch die deutsche Sprache.  Neugierde: Mit Freude widmest Du Dich der Vielfalt unserer Produkte.  Flexibilität: In einer Filiale können sich die Situationen und der Bedarf immer mal wieder ändern – auf Deine Zuverlässigkeit können wir auch dann zählen.  Fitness: Wenn die Arbeit in der Filiale mal anstrengend wird, helfen Dir Deine körperliche Fitness und Deine Resilienz. Unser Angebot für Dich Die dialogische Unternehmenskultur ist das Fundament unseres gemeinsamen Handelns, das geprägt ist durch flache Hierarchien, eigenverantwortliches Arbeiten und den wertschätzenden Umgang miteinander.  Unsere umfassende kollegiale Einarbeitung hilft Dir, in die dm-Welt einzutauchen und Deinen Platz im Team zu finden. Modernste technische Ausstattung: Für die Kundenberatung, die Warenbestellung oder Kommunikation steht Dir ein Smartphone oder ein Laptop zur Verfügung. Für eine gute Planbarkeit von Beruf und Privatleben stimmen wir unter Berücksichtigung der Kundenbedürfnisse unsere Arbeitszeiten frühzeitig gemeinsam ab. Mit unserem Engagement für einen übertariflichen Mindesteinstiegslohn von 14 € pro Stunde setzen wir ein klares Zeichen für die Wertschätzung unserer Mitarbeitenden und ihrer Arbeit. Mit unserem 30-%-Zuschuss zum „Deutschlandticket“ bist Du günstig unterwegs. Bei unbefristeter Anstellung ist in Kooperation mit JobRad® auch das umweltfreundliche Fahrradleasing möglich. Mit unserem Mitarbeiterrabatt sparst Du 10 Prozent auf Deinen Einkauf in allen deutschen dm-Märkten und profitierst dank unserer Kooperationspartner in vielen Online-Shops von Vergünstigungen für exklusive Marken und Dienstleistungen. Mental, körperlich und sozial gesund – mit einem umfangreichen und vielfältigen Programm möchten wir Dein Wohlbefinden am Arbeitsplatz nachhaltig unterstützen. Dabei achten wir auf maximale Arbeitszeiten und erholsame Pausen – inklusive minutengenauer elektronischer Aufzeichnung Deines Einsatzes. Kaffee, Wasser oder Tee sind bei dm in allen Arbeitsbereichen kostenfrei. Für Deine Vorsorge bieten wir Zusatzleistungen für individuelle Bedürfnisse an, wie z. B. einem Zuschuss zu Deiner betrieblichen Altersvorsorge oder einer attraktiven Berufsunfähigkeitsversicherung. Den Erfolg unserer Arbeitsgemeinschaft geben wir mit freiwilligen Sonderzahlungen an Dich zurück. Dazu zählen Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Sonderzahlungen und Warengutscheine sowie Jubiläumszahlungen für Deine langjährige Treue und Loyalität. Zwei Mal im Jahr können unsere Mitarbeitenden in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis aktuelle Smartphones, Tablets oder Laptops für den privaten Gebrauch zu attraktiven Konditionen leasen.

Technischer Sachbearbeiter / Technische Sachbearbeiterinnen (m/w/d) für den Bereich Hochwasserschutz
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere technische Sachbearbeiter/innen (m/w/d) (Ingenieur/-in der Studienrichtungen Bauwesen, Umwelttechnik, Hydrologie mit fachbezogenen Schwerpunkten oder vergleichbarer Qualifikation s. auch unten) zur dauerhaften Verstärkung der Teams im Bereich „Hochwasserschutz“ unseres Dezernates 54 – Wasserwirtschaft, einschließlich anlagenbezogener Umweltschutz – (EG 10 - EG 12 TV-L) ÜBER UNS Mit einer Fläche von 5.300 km² und etwa 5,2 Millionen Einwohnern ist der Regierungsbezirk Düsseldorf der am dichtesten besiedelte und einwohnerstärkste Bezirk in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Mehr als 2000 Beschäftigte kümmern sich um die unterschiedlichsten Themenbereiche wie z. B. Umwelt- und Arbeitsschutz, Schule, regionale Entwicklung, Verkehr, Gefahrenabwehr und Gesundheit und Soziales. Ihr zukünftiger Arbeitsplatz gehört zum Dezernat 54, das umfassend die Wasserwirtschaft vom technischen Hochwasserschutz, Rückhaltung im Gewässer, Renaturierung und Hochwasservorsorge über Wasserqualität, Abwasserbeseitigung und Trinkwasserversorgung bis zur Unterhaltung der Schifffahrt auf der Ruhr verantwortet.   Diese Aufgaben warten in unseren Teams auf Sie: Genehmigung von Hochwasserschutzanlagen und Stauanlagen Überwachung von Hochwasserschutzanlagen und Stauanlagen, insbesondere Überwachung der Bautätigkeit im Rahmen der Bauaufsicht Fachtechnische Begleitung von Vorhaben des Hochwasserschutzes sowie deren Förderung Controlling des Projektfortschrittes Vorbereitung und Durchführung von Ausschreibungen und Vergaben von Ingenieurleistungen Mitarbeit an der Verbesserung der Hochwasserinformation und -vorhersage Hochwasserrisikomanagement Beratung zu Hochwasserschutzkonzepten Unterstützung der Kommunen bei der Umsetzung des 10-Punkte Arbeitsplans Hochwasserschutz   Das sollten Sie mitbringen: Ihr zwingend erforderliches fachliches Anforderungsprofil: erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium (FH) / Bachelor insbesondere in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Umwelttechnik oder Hydrologie mit Studienschwerpunkt Wasserbau, (Siedlungs-)Wasserwirtschaft, Tiefbau oder eine vergleichbare Qualifikation sicherer Umgang mit der gängigen Standardsoftware zur Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Kommunikation (MS-Office Paket) Dieses fachliche Anforderungsprofil (ganz oder teilweise) ist von Vorteil: fundierte Kenntnisse in Bau und Planung von Ingenieurbauwerken im Bereich des Wasserbaus und/oder der Errichtung von Anlagen am Gewässer Kenntnisse bei der Ausschreibung und Vergabe nach den Bestimmungen des Vergaberechts (VOL, VOB, HOAI) Kenntnisse des Verwaltungsverfahrensrechts sowie des Umweltrechts, insbesondere des Wasserrechts Kenntnisse zur Berechnung der Hochwasserstatistik Kenntnisse zur Anwendung von hydrologischen oder hydraulischen Modellen einschlägige Berufserfahrung Ihr persönliches Profil: verantwortungsbewusstes, eigenständiges und lösungsorientiertes Handeln und Arbeiten innerhalb eines interdisziplinären Teams hohe Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit sowie ausgeprägte Team- und Kooperationsfähigkeit ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, Entscheidungsfähigkeit sowie strukturiertes und wirtschaftliches Denken und Handeln Bereitschaft, sich in umwelttechnische und -rechtliche Regelwerke vertieft einzuarbeiten Bereitschaft zu Außendiensten im Rahmen der Bau- und Anlagenüberwachung, einschließlich der Teilnahme an Rufbereitschaften und Hochwassereinsätzen Führerschein Klasse B Bereitschaft ein Dienstkraftfahrzeug zu führen   Das bieten wir Ihnen: ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld einen sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungsperspektiven eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze Work-life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. eine großzügige Gleitzeitregelung und unterschiedliche Modelle zum mobilen Arbeiten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. durch Kita mit U3-Betreuung, für den Notfall: Eltern-Kind-Büros, Kinderferienbetreuung) umfangreiches, breitgefächertes Weiterbildungsangebot zur Weiterentwicklung der fachlichen und persönlichen Kompetenzen vielfältige Angebote und Veranstaltungen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements verbilligtes Firmenticket (Teilnahme am Großkundenabonnement des VRR) betriebliche Zusatzversorgung   Für den zu besetzenden Arbeitsplatz gelten folgende Konditionen: die Stellen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet und in Vollzeit zu besetzen – eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L); die Vergütung ist entsprechend der Vorerfahrungen bis nach EG 12 TV-L möglich - weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuegetabellen die Stufenzuordnung erfolgt je nach spezifischer Berufserfahrung bei Vorliegen der persönlichen beamtenrechtlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen (z.B. absolvierte Vorbereitungszeit als Anwärter/in) ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis bis zur Besoldungsgruppe A 12 LBesO NRW möglich. Innerhalb der Laufbahn bestehen im Haus Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung bis A 13 LBesO. Die vielfältigen Aufgabenbereiche der Bezirksregierung Düsseldorf ermöglichen auch unter-schiedliche Verwendungsmöglichkeiten im zukünftigen Berufsleben. Das ist uns noch wichtig: Die Bezirksregierung Düsseldorf tritt für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein, das Talente auf Grund ihrer Leistungen schätzt - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Wir haben deshalb die www.charta-der-vielfalt.de. Wir verfolgen offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landesbehörde setzen wir auf qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.   Sind Sie neugierig geworden? Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen. Senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse usw.) ab sofort unter Angabe des Betreffs „Dez. 54-Hochwasserschutz“ an folgende E-Mail-Adresse: bewerbungen@brd.nrw.de.   Wenn Sie gerne mehr erfahren wollen, dann rufen Sie uns doch einfach an: Bei Fragen zu den ausgeschriebenen Arbeitsplätzen wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpartnerin bzw. Ansprechpartner des Fachdezernates: Frau Nees, Tel. 0211-475-2938, Herrn Matthes, Tel. 0211-475-5400 und Herrn Reinders, Tel. 0211-475-9351 Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen Frau Feldhoff, Tel. 0211/ 475-3517.   Werden Sie Teil unserer spannenden Behörde!   Weitere Hinweise: Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahl-verfahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen. Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E-Mail.   Das sollten Sie für Ihre Bewerbung noch beachten: im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dez. 54-Hochwasser-schutz“ anzugeben geben Sie bitte an, über welches Medium bzw. welches Portal Sie auf uns aufmerksam geworden sind das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen es können nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Zeugnisse, Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse, Beurteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, Lizenzen usw.) berücksichtigt werden Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind

Bauingenieur / Bauingenieurin oder Umwelttechniker / Umwelttechnikerin Wasserbau (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Dezernat 54 – Wasserwirtschaft einschließlich anlagenbezogener Umweltschutz- eine technische Sachbearbeitung (m/w/d) für die „Gewässerunterhaltung Ruhr, Strom- und Schifffahrtspolizei“ am Standort Düsseldorf (Entgeltgruppe 11 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A 11 LBesO A)   ÜBER UNS Mit einer Fläche von 5.300 km² und etwa 5,2 Millionen Einwohnern ist der Regierungsbezirk Düsseldorf der dichtest besiedelte und einwohnerstärkste Bezirk in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Mehr als 2000 Mitarbeitende beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Themenbereichen vom Umwelt- und Arbeitsschutz über Schule, regionale Entwicklung, Verkehr, Gesundheit und Soziales bis zur Gefahrenabwehr. Das Dezernat 54 unterhält hier und zum Teil auch im Regierungsbezirk Arnsberg die Ruhr als landeseigenes Gewässer und als Landeswasserstraße In diesem Zusammenhang ist das Dezernat 54 verantwortlich für die Verwaltung des fiskalischen Landeseigentums, sowie der Genehmigungen von Anlagen an der Ruhr und in deren Überschwemmungsgebiet. Überdies werden im Bereich der Landeswasserstraße Aufgaben einer Strom- und Schifffahrtspolizeibehörde wahrgenommen. Weitere Informationen über die Bezirksregierung Düsseldorf und das Dezernat 54 finden Sie unter www.brd.nrw.de.   IHRE ZUKÜNFTIGEN AUFGABEN in der Unterhaltung der Ruhr zwischen Mülheim und Wetter Wahrnehmung gewässeraufsichtlicher Aufgaben wie genehmigen und überwachen von Projekten Dritter an der Ruhr und ihrem Überschwemmungsgebiet Unterhaltung des landeseigenen Gewässers Ruhr inkl., deren Wehre, Schleusen, Bootsgassen und Fischaufstiege und sonstiger Anlagen unter Einbeziehung des eigenen Wasserbaupersonals, aber auch durch Vergabe an Dritte Betreuung des landeseigenen Fuhrparkes Unterstützung des Strom- und Schifffahrtspolizeibüros bei Sonderfragen zum Thema Schifffahrt Vertretung anderer Mitarbeitenden aus dem Sachgebiet Daneben ist auf dieser Stelle Unterstützung des Dezernates 25 bei Fragen der Aktualisierung der Landesschifffahrtsverordnungen sowie anderen Bezirksregierungen bei der Abnahme von Schiffführerzeugnissen zu leisten. Der Dienstort ist Düsseldorf.   IHR PROFIL Das sollten Sie auf fachlicher Ebene mitbringen: abgeschlossener Bachelorabschluss in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen oder Umwelttechnik mit Studienschwerpunkt Wasserbau, fundierte EDV-Kenntnisse und ein sicherer Umgang mit den MS Office-Anwendungen (Outlook, Word, Excel, PowerPoint) werden erwartet, Führerschein der Klasse B von Vorteil sind: Kenntnisse im Umgang mit Geoinformationssystemen Behördliche Berufserfahrung im Bereich des Wasserbaus, vorzugsweise praktische handwerkliche Erfahrungen in Rahmen einer Wasserbauertätigkeit Erfahrungen in vergleichbaren Projekten des Wasser- und Verkehrswasserbaus Kenntnisse im Hochwasserschutz und Hochwasserrisikomanagement Kenntnisse in der Maßnahmenumsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) und ökologischen Bauweisen Haushalts- und vergaberechtliche Kenntnisse Kenntnisse der einschlägigen Rechtsvorschriften und Regelwerke   Das macht Ihre Persönlichkeit aus: Sie sind ein Teamplayer, der sich auszeichnet durch Interesse an verwaltungsrechtlichen Fragestellungen und die Bereitschaft zur vertieften Einarbeitung in umwelt- und schifffahrtrechtliche Vorschriften Fähigkeit zur kooperativen Teamarbeit mit Mitarbeitenden unterschiedlicher Fachrichtungen gute Kommunikationsfähigkeiten ausgeprägtes Organisationsgeschick hohes Maß an Selbständigkeit hohes fachliches und persönliches Engagement sowie Belastbarkeit Bereitschaft zur Weiterbildung Bereitschaft ein Dienstkraftfahrzeug (Klasse B Voraussetzung) zu führen Bereitschaft zur Wahrnehmung von Dienstreisen Bereitschaft zur Ausübung des Dienstes an wechselnden Standorten   WIR BIETEN IHNEN: ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld einen sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungsperspektiven eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze Work-life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. eine großzügige Gleitzeitregelung und unterschiedliche Modelle zum mobilen Arbeiten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch Kita mit U3-Betreuungf; für den Notfall: Eltern-Kind-Büros; Kinderferienbetreuung u. v. m. umfangreiches, breitgefächertes Weiterbildungsangebot zur Weiterentwicklung der fachlichen und persönlichen Kompetenzen vielfältige Angebote und Veranstaltungen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements betriebliche Zusatzversorgung   KONDITIONEN Die Stelle ist in Vollzeit und unbefristet zu besetzen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt auf dem ausgeschriebenen Arbeitsplatz in Entgeltgruppe 11 TV-L. Die Stufenzuordnung erfolgt je nach spezifischer Berufserfahrung. Weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuegetabellen. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis bis zur Besoldungsgruppe A 11 LBesO NRW möglich. Innerhalb der Laufbahn bestehen im Haus Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung bis A 13 LBesO. Die vielfältigen Aufgabenbereiche der Bezirksregierung Düsseldorf ermöglichen auch unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten im zukünftigen Berufsleben.   DAS IST UNS WICHTIG Die Bezirksregierung Düsseldorf tritt für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein, das Talente auf Grund ihrer Leistungen schätzt - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Wir haben deshalb die www.charta-der-vielfalt.de. Wir verfolgen offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landesbehörde setzen wir auf qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.   SIND SIE NEUGIERIG GEWORDEN? Bewerben Sie sich über unser Onlineportal bis zum 29.05.2024 unter folgendem Link bei Beachtung der u. a. Hinweise: https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533233   SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN? Dann rufen Sie uns doch einfach an: Auskünfte zum Arbeitsbereich erhalten Sie bei Herrn Theophil (Tel. 0211/475-2444). Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Gallé (Tel. 0211/ 475-2234).   Werden Sie Teil dieser spannenden Behörde!   DATENSCHUTZ Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahlverfahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen. Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E-Mail.    Hinweise: ­im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dez. 54_Ruhrunterhaltung“ anzugeben; ­das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen; ­es können nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Zeugnisse, Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse, Studienunterlagen, Beurteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, usw.) berücksichtigt werden; ­Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind.

Ingenieur / Ingenieurin für Bau und Verkehr (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine technische Sachbearbeitung (m/w/d) im Bereich Verkehrswegebau – Bachelor/Diplom (FH) in den Bereichen Bauingenieurwesen, Verkehrsingenieur-wesen, Verkehrswirtschaftsingenieurwesen oder einem vergleichbaren Studien-gang mit Bezügen zum Verkehrswesen – (bis EG 12 TV-L / A 12 LBesO) für unser Dezernat 25 – Verkehr – im Sachgebiet „Förderangelegenheiten kommunaler Straßenbau und Nahmobilität sowie Eisen-bahnkreuzungsmaßnahmen“ ÜBER UNS Mit einer Fläche von 5.300 km² und etwa 5,2 Millionen Einwohnern ist der Regierungsbezirk Düsseldorf der am dichtesten besiedelte und einwohnerstärkste Bezirk in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Mehr als 2000 Beschäftigte kümmern sich um die unterschiedlichsten Themenbereiche wie z. B. Umwelt- und Arbeitsschutz, Schule, regionale Entwicklung, Verkehr, Gefahrenabwehr und Gesundheit und Soziales. Das Dezernat 25 befasst sich mit einer Vielzahl rechtlicher und technischer Angelegenheiten rund um die Themenfelder Verkehr und Mobilität sowie Energie (Strom und Gas). Hierzu gehört u.a. die Förderung des kommunalen Straßenbaus, der Radverkehrsinfrastruktur, des ÖPNV und der Mobilitätsentwicklung, insbesondere zur Umsetzung von Klima- und Umweltschutzzielen im Ver-kehr. Des Weiteren ist das Dezernat zuständig für die technische Aufsicht über den Bau und den Betrieb von Straßenbahnen, die Durchführung von Planfeststellungsverfahren über den Bau oder die Änderung von Straßen, Schienenwegen oder Energieleitungen sowie die Erteilung von Konzessionen zur Personenbeförderung und von Ausnahmegenehmigungen von straßenverkehrs-rechtlichen Regelungen. Das Sachgebiet „Förderung des kommunalen Radwege- und Straßenbaus sowie Eisenbahnkreuzungsmaßnahmen“ begleitet den Mobilitätswandel im Regierungsbezirk u.a. durch den zielgerichteten Ausbau der Fahrradinfrastruktur und fördert Straßenbauvorhaben zur Erhöhung der Sicherheit und Leistungsfähigkeit im Straßenverkehr, an Bahnübergängen und zur Verbesserung der Vernetzung mit dem öffentlichen Personennahverkehr.   Diese Aufgaben warten auf Sie: Prüfung und Entscheidung von Anträgen der Kommunen und Kreise auf Förderung von Rad-verkehrsanlagen und kommunalen Straßenbauvorhaben nach den Förderrichtlinien FöRi-kom-Stra und FöRi-Nah NRW, dabei auch Prüfung auf Einhaltung der einschlägigen technischen Regelwerke Prüfung des straßenbautechnischen Anteils bei Eisenbahnkreuzungsmaßnahmen nach den technischen Regelwerken und Fertigung der diesbezüglichen fachtechnischen Stellungnahme mit anschließender Entscheidung über die Genehmigung Beratung der Zuwendungsnehmer in technischer und wirtschaftlicher Hinsicht Teilnahme an fachlichen Arbeitskreisen sowie an Sitzungen politischer Gremien Projektbesichtigungen vor, während und nach der Bauphase Prüfung von Schlussverwendungsnachweisen Überwachung der Zweckbindungsdauer Mitwirkung bei Aufgaben im Zuge der Steuerung, Koordinierung und Abwicklung der Förderprogramme   Das sollten Sie mitbringen: Ihr zwingend erforderliches fachliches Anforderungsprofil: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des bautechnischen Verwaltungsdienstes, vorzugsweise in der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder Bachelor oder Diplom (FH) der Fachrichtungen Bauingenieurwesen (insbesondere mit der Vertiefung Verkehrswesen oder Tiefbau), Verkehrsingenieurwesen, Verkehrswirtschaftsingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit Bezügen zur Verkehrsplanung die Bereitschaft, sich innerhalb eines angemessenen Zeitraums in die für diese Aufgabe relevanten Rechtsgebiete einzuarbeiten, soweit hierin keine Vorkenntnisse vorliegen (Zuwendungsrecht, Eisenbahnkreuzungsrecht u. a.) vertiefte Kenntnisse im Umgang mit Office-Anwendungen, insbesondere MS-Excel, und Kenntnisse in der Anwendung von Datenbanksystemen Ihr wünschenswertes fachliches Anforderungsprofil: Kenntnisse über aktuelle Entwicklungen im Bereich Verkehr und Mobilität Grundkenntnisse im Verwaltungsverfahrensrecht und im Zuwendungsrecht Ihr persönliches Profil: Sie sind ein Teamplayer, der sich auszeichnet durch eine ausgeprägte Kooperationskompetenz sowie Verhandlungsgeschick ein hohes Maß an Selbständigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität verbunden mit der Fähigkeit, ergebnisorientierte Entscheidungen auch unter Zeitdruck zu fassen eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift verbunden mit der Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich und prägnant zusammenzufassen und darzustellen die Bereitschaft zur sachgebietsübergreifenden Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Kontext Bereitschaft zur Fortbildung und zu Dienstreisen im Regierungsbezirk Führerschein der Klasse B ist wünschenswert   Das bieten wir Ihnen: ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld einen sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungsperspektiven eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze eine fundierte Einarbeitung in die neuen Arbeitsgebiete Work-life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. eine großzügige Gleitzeitregelung und unterschiedliche Modelle zum mobilen Arbeiten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. durch Kita mit U3-Betreuung, für den Notfall: Eltern-Kind-Büros, Kinderferienbetreuung) umfangreiches, breitgefächertes Weiterbildungsangebot zur Weiterentwicklung der fachlichen und persönlichen Kompetenzen vielfältige Angebote und Veranstaltungen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Parkmöglichkeit in Verbindung mit einem ÖPNV-Ticket betriebliche Zusatzversorgung im Rahmen der Personalentwicklung sind auf diesen Stellen grundsätzlich je nach übertragenem Aufgabenbereich Eingruppierungen bis zur Entgeltgruppe 12 TV-L bzw. Beförderungen bis zur Besoldungsgruppe A 13 LBesO A NRW möglich   Für den zu besetzenden Arbeitsplatz gelten folgende Konditionen: die Stellen sind unbefristet und in Vollzeit zu besetzen – eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L); die Vergütung ist bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis nach EG 12 TV-L möglich, die Stufenzuordnung erfolgt je nach spezifischer Berufserfahrung, weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuegetabellen eine Übernahme bereits verbeamteter Bewerberinnen bzw. Bewerber ist bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur BesGr. A 12 LBesO A NRW grundsätzlich möglich   Das ist uns noch wichtig: Die Bezirksregierung Düsseldorf tritt für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein, das Talente auf Grund ihrer Leistungen schätzt - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Wir haben deshalb die www.charta-der-vielfalt.de. Wir verfolgen offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landesbehörde setzen wir auf qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.   Sind Sie neugierig geworden? Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen. Senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse usw.) ab sofort per E-Mail bis spätestens zum 04.06.2024 unter Angabe des Betreffs „Dez. 25-Verkehrswegebau“ an folgende E-Mail-Adresse: bewerbungen@brd.nrw.de   Wenn Sie gerne mehr erfahren wollen, dann rufen Sie uns doch einfach an: Für Auskünfte zu dem ausgeschriebenen Arbeitsplatz steht Ihnen im Fachdezernat Herr Hamestuk, Tel. 0211/ 475-1522, zur Verfügung. Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen Frau Feldhoff, Tel. 0211/ 475-3517.   Werden Sie Teil unserer spannenden Behörde!   Weitere Hinweise: Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahl-verfahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Ab-schluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen ge-löscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen. Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E-Mail. Das sollten Sie für Ihre Bewerbung noch beachten: im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dez. 25-Verkehrswegebau“ anzugeben geben Sie bitte an, über welches Medium bzw. welches Portal Sie auf uns aufmerksam geworden sind das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen es können nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Zeugnisse, Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse, Beurteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, Lizenzen usw.) berücksichtigt werden Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind

Hydrologe / Hydrologein (m/w/d) für Hochwasserrisikomanagement
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Unterstützung des Dezernates 54 „Wasserwirtschaft – einschl. anlagenbezogener Umweltschutz“ eine technische Sachbearbeitung (m/w/d) zur dauerhaften Verstärkung der Teams im Bereich „Hochwasserrisikomanagement“ (EG 10 - EG 12 TV-L)   ÜBER UNS Mit einer Fläche von 5.300 km² und etwa 5,2 Millionen Einwohnern ist der Regierungsbezirk Düsseldorf der dichtest besiedelte und einwohnerstärkste Bezirk in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Mehr als 2000 Mitarbeitende beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Themenbereichen vom Umwelt- und Arbeitsschutz über Schule, regionale Entwicklung, Verkehr, Gesundheit und Soziales bis zur Gefahrenabwehr. Ihr zukünftiger Arbeitsplatz gehört zum Dezernat 54, das umfassend die Wasserwirtschaft vom technischen Hochwasserschutz, Rückhaltung im Gewässer, Renaturierung und Hochwasservorsorge über Wasserqualität, Abwasserbeseitigung und Trinkwasserversorgung bis zur Unterhaltung der Schifffahrt auf der Ruhr verantwortet. Das Aufgabengebiet umfasst alle Tätigkeiten zur Modellierung von Überflutungsszenarien. Die Ergebnisse dienen insbesondere der Umsetzung der EG-Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie und zur Festsetzung von Überschwemmungsgebieten.   DIESE AUFGABEN WARTEN AUF SIE: Eigenständige Modellierung von Überflutungsszenarien, insbesondere bei Deichbrüchen, mit hydrodynamischen Modellen Ermittlung und statistische Auswertung hydrologischer Grundlagen Vorbereitung und Durchführung von Ausschreibungen sowie Vergaben von Ingenieurleistungen zur Ermittlung von Überflutungsflächen Fachtechnische Begleitung externer Dienstleister bei der Bearbeitung von hydrologischen und hydrodynamischen Modellen Fachtechnische Unterstützung in Verfahren zur Festsetzung von Überschwemmungsgebieten sowie im Hochwasserrisikomanagement   DAS SOLLTEN SIE MITBRINGEN: Ihr zwingend erforderliches fachliches Anforderungsprofil: Erfolgreich abgeschlossenes technisches Studium (FH)/Bachelor in den Fachrichtungen Geographie, Hydrologie, Wasserwirtschaft, Umweltwissenschaften oder Ingenieurwesen mit Schwerpunkt Hydrologie und Hydraulik Gute Kenntnisse in der Anwendung hydrodynamischer Modellsoftware zur Überflutungssimulation (z.B. Hydro_As-2D, HEC-RAS, Delft3D, MIKE, Jabron) Gute Kenntnisse und sichere Anwendung der der gängigen Bürosoftware (MS-Office Produkte) Detailliertes Verständnis der hydrologischen und hydraulischen Prozesse in Fließgewässern und deren Einzugsgebieten dieses fachliche Anforderungsprofil (ganz oder teilweise) ist von Vorteil: Erfahrungen mit Niederschlag-Abfluss-Modellen (z.B. NASIM) Kenntnisse im Umgang mit Geographischen Informationssystemen (z.B. ArcGIS Desktop oder ArcGIS Pro), insbesondere der Geoverarbeitung Kenntnisse bei der Ausschreibung und Vergabe nach den Bestimmungen des Haushalts- oder Vergaberechts Einschlägige Berufserfahrung Ihr persönliches Profil: Sie sind ein Teamplayer, der sich auszeichnet durch Verantwortungsbewusstes Handeln und ein hohes Maß an Selbstständigkeit bei der Bearbeitung komplexer Sachverhalte Hohe Einsatzbereitschaft, Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten und ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, um auf die unterschiedlichen Interessenslagen der Verfahrensbeteiligten eingehen zu können. Bereitschaft, sich in umwelttechnische und -rechtliche Regelwerke vertieft einzuarbeiten Vorliegen einer gültigen Fahrerlaubnis Klasse B, ebenso wie die Bereitschaft ein Dienstkraftfahrzeug zu führen   DAS BIETEN WIR IHNEN: ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld einen sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungsperspektiven eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. eine großzügige Gleitzeitregelung und unterschiedliche Modelle zum mobilen Arbeiten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch Kita mit U3-Betreuung für den Notfall: Eltern-Kind-Büros Kinderferienbetreuung u. v. m. umfangreiches, breitgefächertes Weiterbildungsangebot zur Weiterentwicklung der fachlichen und persönlichen Kompetenzen vielfältige Angebote und Veranstaltungen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements betriebliche Zusatzversorgung   KONDITIONEN: Die Stelle ist in Vollzeit und unbefristet zu besetzen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung und Stufenzuordnung im Rahmen der Vergütung erfolgt, je nach Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen und (einschlägiger) Berufserfahrung, von der Entgeltgruppe 10 bis zur Entgeltgruppe 12 (TV-L). Entwicklungsmöglichkeiten bestehen bis Entgeltgruppe 12 TV-L. Weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuegetabellen. Bei Vorliegen der persönlichen beamtenrechtlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen (z.B. absolvierte Vorbereitungszeit als Anwärter/in) ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis bis zur Besoldungsgruppe A 12 LBesO NRW möglich. Innerhalb der Laufbahn bestehen im Haus Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung bis A 13 LBesO. Die vielfältigen Aufgabenbereiche der Bezirksregierung Düsseldorf ermöglichen auch unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten im zukünftigen Berufsleben.   DAS IST UNS NOCH WICHTIG: Die Bezirksregierung Düsseldorf tritt für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein, das Talente auf Grund ihrer Leistungen schätzt - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Wir haben deshalb die www.charta-der-vielfalt.de. Wir verfolgen offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landesbehörde setzen wir auf qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.   SIND SIE NEUGIERIG GEWORDEN? Bewerben Sie sich über unser Onlineportal bis zum 31.05.2024 unter folgendem Link bei Beachtung der u.a. Hinweise: https://bewerbung.nrw/BVPlus/?stellenID=100533239   SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN? Dann rufen Sie uns doch einfach an: Auskünfte zum Arbeitsbereich erhalten Sie im Fachdezernat bei Herrn Trzeciak unter 0211/475-2442. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Gallé unter 0211/ 475-2234. Werden Sie Teil dieser spannenden Behörde!   WEITERE HINWEISE ZUM DATENSCHUTZ Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahlverfahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen. Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E-Mail. Das sollten Sie für Ihre Bewerbung noch beachten: im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dezernat 54 – HWRM-Modellierung“ anzugeben; das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen; es können nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Zeugnisse, Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse, Studienunterlagen, Beurteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, usw.) berücksichtigt werden; Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind.

Person (m/w/d) des Rettungsingenieurwesens mit Bachelor of Rescue Engineering für den Rettungsdienst im Regierungsbezirk
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet „Rettungsdienst“ des Dezernates 22 – Gefahrenabwehr, Hafensicherheit, Kampfmittelbeseitigung – eine Person (m/w/d) für die Sachbearbeitung in der Laufbahngruppe 2.1   ÜBER UNS Der Regierungsbezirk Düsseldorf ist mit rund 5,2 Millionen Einwohnern bei einer Fläche von 5.300 km² der dichtest besiedelte und einwohnerstärkste in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Bei der Bezirksregierung Düsseldorf nimmt das Dezernat 22 die Sonderaufsicht über den Rettungsdienst im Bezirk wahr. Das Zusammenwirken mit den Trägern des Rettungsdienstes zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit des Rettungsdienstes bildet hierbei einen Schwerpunkt. Weiterhin obliegt dem Dezernat 22 die Durchführung von Genehmigungsverfahren für Rettungsdienstschulen und private Luftrettungsunternehmen. Die einheitlichen Leitstellen des Regierungsbezirks Düsseldorf stellen durch das eingeführte Melde- und Berichtswesen eine schnelle Informationsweitergabe über den aktuellen Stand des Rettungsdienstes sicher. Durch die Aufgaben des Sachgebietes bestehen mehrere Schnittstellen zu anderen Bereichen, z. B. zum Katastrophenschutz des Landes als auch im grenzüberschreitenden Katastrophenschutz zu den Niederlanden. Zudem bedingt sich auch eine enge Zusammenarbeit mit anderen Dezernaten im Haus, insbesondere mit dem Dezernat für die Aufsicht über die Krankenhäuser. Weitere Informationen über die Bezirksregierung Düsseldorf und das Dezernat 22 finden Sie auf unserer Homepage. Ihr Aufgabengebiet im Dezernat 22 wird bestimmt durch das interdisziplinäre Arbeiten mit Schwerpunkt im Bereich des Gesetzes über den Rettungsdienst des Landes Nordrhein-Westfalen sowie des Notfallsanitätergesetzes.   IHRE ZUKÜNFTIGEN AUFGABEN Die Aufsicht über die Träger des Rettungsdienstes und derer Rettungsdienstbedarfsplanungen Genehmigung von Rettungsdienstschulen für die Ausbildungen der Rettungssanitäter und Notfallsanitäter Genehmigung von privaten Luftrettungsunternehmen Mitwirkung in deutsch-niederländischen Projekten Mitwirkung in Arbeitsgruppen des Ministerium Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen Bewertung und Überwachung aktueller Entwicklungen im Rettungsdienstes mittels des Melde- und Berichtswesen des Ministeriums für Gesundheit Dezernats- und behördenbezogene Aufgaben Teilnahme an der Rufbereitschaft des Dezernates 22 im Rahmen des Melde-und Berichtswesen des Ministeriums des Inneren NRW Mitarbeit im Krisenstab der Bezirksregierung Düsseldorf   IHR PROFIL Das sollten Sie auf fachlicher Ebene mitbringen zwingend erforderlich: erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium des Rettungsingenieurwesens (Bachelor of rescue engineering) oder vergleichbare Abschlüsse oder vergleichbare technische Ausbildung und nachgewiesene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen durch entsprechende Tätigkeiten mit mindestens sechsjähriger Berufserfahrung an verantwortlicher Stelle, die zum Eintritt in die Laufbahn des gehobenen technischen Dienstes bzw. zur entsprechenden Qualifikationsebene berechtigen fundierte EDV-Kenntnisse und ein sicherer Umgang mit den wichtigsten MS-Office-Anwendungen (Word, Excel, Outlook, Power-Point) wünschenswert/von Vorteil: eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in den o.g. Bereichen zusätzliche rettungsdienstliche Qualifikationen: Rettungssanitäter, Rettungsassistent bzw. Notfallsanitäter zusätzliche Führungsqualifikation: Stabsdienstausbildung/Führungsausbildung nach DV 100   Das macht Ihre Persönlichkeit aus Sie sind ein Teamplayer, der sich auszeichnet durch hohe Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Sorgfalt und Belastbarkeit verantwortungsbewusstes, selbstständiges und lösungsorientiertes Handeln und Arbeiten sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick sowie die Fähigkeit, Arbeitsergebnisse überzeugend darzustellen und zu vertreten gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift hohes Interesse an der Lösung von komplexen Aufgabenstellungen sowie der Verschriftlichung der diesbezüglichen Arbeitsergebnisse Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit und hohe Einsatzbereitschaft für kooperatives und interdisziplinäres Zusammenarbeiten in einem motivierten Team Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung und zu Wissenstransfer an das Team hohe Bereitschaft zur Einarbeitung in neue (planerische) Fragestellungen Fähigkeit und Willen bei Konzeptentwicklungen mitzuwirken Bereitschaft und Fähigkeit zu Dienstreisen (Dienstwagen/ Selbstfahrer stehen zur Verfügung) Bereitschaft zu Tätigkeiten auch außerhalb der regulären Dienstzeiten   WIR BIETEN IHNEN ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld einen sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungsperspektiven eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. eine großzügige Gleitzeitregelung und unterschiedliche Modelle zum mobilen Arbeiten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch Kita mit U3-Betreuung für den Notfall: Eltern-Kind-Büros Kinderferienbetreuung u. v. m. umfangreiches, breitgefächertes Weiterbildungsangebot zur Weiterentwicklung der fachlichen und persönlichen Kompetenzen vielfältige Angebote und Veranstaltungen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements betriebliche Zusatzversorgung   KONDITIONEN Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und unbefristet zu besetzen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L). Die Eingruppierung und Stufenzuordnung im Rahmen der Vergütung erfolgt, je nach Vorliegen der fachlichen Voraussetzungen und (einschlägiger) Berufserfahrung, in Entgeltgruppe 11 bis 12 des Tarifvertrags der Länder (TV-L). Sofern die Voraussetzungen für die Übertragung höherwertiger Aufgaben noch nicht erfüllt werden, erfolgt eine Eingruppierung unter Berücksichtigung der bisher erlangten individuellen fachlichen Qualifikation und beruflichen Erfahrung. Weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter www.finanzverwaltung.nrw.de/bezuege-tabellen. Bei Vorliegen der Laufbahnbefähigung für die LG 2.1 sowie der persönlichen beamtenrechtlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis bzw. Amt bis zur Besoldungsgruppe A 12 LBesO NRW möglich.   DAS IST UNS WICHTIG Die Bezirksregierung Düsseldorf tritt für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein, das Talente auf Grund ihrer Leistungen schätzt - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Wir haben deshalb die www.charta-der-vielfalt.de. Wir wollen alle Fachkräfte (m/w/d) gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.   SIND SIE NEUGIERIG GEWORDEN? Dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte per E-Mail bis zum 14.06.2024 unter Angabe des Betreffs „Dez.22 Rettungsdienst“ und Beachtung der u. a. Hinweise an die E-Mail- Adresse: bewerbungen@brd.nrw.de   SIE WOLLEN MEHR ERFAHREN? Dann rufen Sie uns doch einfach an: Für weitere Auskünfte zu den ausgeschriebenen Arbeitsplätzen steht Ihnen im Dezernat 22 Frau Vasen (0211/475-2157) zur Verfügung. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Bleckmann (Tel. 0211/ 475-2721).   Werden Sie Teil dieser spannenden Behörde!   DATENSCHUTZ Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahlverfahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen. Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E- Mail.   Hinweise: im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dez.22 Rettungsdienst“ anzugeben; das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen; es können nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Zeugnisse, Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse, Studienunterlagen, Beurteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, Lizenzen usw.) berücksichtigt werden; Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind.

Vorbereitungsdienst als Umweltoberinspektoranwärterinnen / Umweltoberinspektoranwärter (m/w/d) zum 01.12.2024
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Wir bilden aus zum 01.12.2024 Vorbereitungsdienst als Umweltoberinspektoranwärter/in (m/w/d) in der staatlichen Umweltverwaltung   Sie haben bereits ein ingenieurtechnisches Studium absolviert und erste Berufserfahrungen gesammelt? Sie möchten weder einen reinen Bürojob noch ständig im Außendienst unterwegs sein? Als Sachbearbeiterin oder Sachbearbeiter in der technischen Umweltverwaltung prüfen Sie gesetzliche Vorgaben aus nationalem sowie EU-Recht und achten auf ein verhältnismäßiges und praxisorientiertes Handeln. Weiterhin hat Ihre Tätigkeit einen starken Bezug zu umweltpolitischen Fragestellungen, wie beispielsweise der Verbesserung der Luftqualität, der Reduzierung von Lärmbelästigungen und dem Schutz der Gewässer.  Die Ausbildung soll auf der Grundlage des während des Studiums erworbenen Wissens gründliche theoretische und praktische Kenntnisse über Aufbau, Aufgaben und Arbeitsweisen der Umweltverwaltung vermitteln und für die Laufbahn qualifizieren. Insbesondere werden die Zielsetzungen und Strategien der Wasserwirtschaft und des Gewässerschutzes, des Immissionsschutzes, des Bodenschutzes und der Abfallwirtschaft vermittelt.   WIR BIETEN ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld in der staatlichen Umweltverwaltung einer modernen Landesbehörde verschiedene Aufgabenbereiche wie Immissionsschutz, Wasser- und Abfallwirtschaft Vertiefung der im Studium erworbenen Kenntnisse und des Verwaltungsrechts Innen- sowie Außendienst ein attraktives Ausbildungsgehalt Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und vieles mehr!   IHRE AUSBILDUNG Ausbildungsbeginn: 01.12.2024 Dauer: 15 Monate Verbeamtung auf Widerruf attraktives Ausbildungsgehalt von monatlich ca. 1.400,00 EUR brutto (Stand 04/2024) Gliederung in eine theoretische Ausbildung in verschiedenen Einrichtungen und fachpraktische Ausbildungsabschnitte in verschiedenen Teilbereichen der staatlichen Umweltverwaltung   IHR PROFIL Bachelorabschluss of Engineering / of Science oder eine entsprechende Qualifikation einer Fachhochschule, einer Universität, einer technischen Hochschule in einer für die Laufbahn geeigneten ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung, hierzu gehören insbesondere die Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik, Chemieingenieurwesen, Bioingenieurwesen, technischer Umweltschutz, Versorgungstechnik sowie Sicherheitstechnik. Nicht älter als 40 Jahre und 9 Monate zum Einstellungstag, Ausnahmen gibt es bei anerkannter Schwerbehinderung/ Gleichgestellten oder bei Erziehungszeiten Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit oder der eines EU-Mitgliedstaates Gesundheitliche Eignung Führungszeugnis ohne Eintragung Berufspraxis in der Industrie, in Ingenieurbüros oder technischen Bereichen in Verwaltungsbehörden ist erwünscht technisches Verständnis und Serviceorientierung   BEWERBUNG Das Bewerbungsportal für die Einstellung zum 01.12.2024 ist derzeit geöffnet. Bewerben Sie sich jetzt unter https://www.ausbildung-bezirksregierungen-nrw.de/BVPlus/. Bewerbungsschluss ist der 31.07.2024 An Unterlagen sind einzureichen: Bewerbungsschreiben Lebenslauf das Bachelorabschlusszeugnis Kopie des Personalausweises Arbeitszeugnisse (sofern vorhanden)   Sie wollen mehr erfahren? Dann rufen Sie uns doch einfach an: Für Ihre Fragen stehen Ihnen Herr Blankenheim (Dezernat 52, Tel. 0211 / 475-4072) und Frau Kuhlmann (Dezernat 11, Tel. 0211 / 475-3553) gerne zur Verfügung.    DAS IST UNS WICHTIG: Die Bezirksregierung Düsseldorf tritt für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein, das Talente auf Grund ihrer Leistungen schätzt - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Wir haben deshalb die www.charta-der-vielfalt.de unterzeichnet. Wir verfolgen offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landesbehörde setzen wir auf qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen, sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weise diese bitte durch geeignete Unterlagen nach. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Weitere Informationen zu den Tätigkeiten innerhalb der Umweltschutzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen finden Sie auch auf unserer Homepage.   Nähere Informationen zur Ausbildung erhalten Sie auf der Homepage der Bezirksregierung Düsseldorf (www.brd.nrw.de/ausbildung) oder durch das Ausbildungsbüro, Tel.: 0211 / 475- 3553, E-Mail: ausbildung@brd.nrw.de.   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

techn. Sachbearbeitung für Natur-/Landschaftsschutz (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere techn. Sachbearbeiter/innen (m/w/d) für unser Dezernat 51 – Natur- und Landschaftsschutz, Fischerei – unbefristet - bis Entgeltgruppe 11 TV-L   bei Vorliegen der Voraussetzungen besteht nach der Einstellung grundsätzlich die Möglichkeit der Verbeamtung – Bachelor/Diplom (FH) in den Fachrichtungen Landespflege, Landschaftspflege, Landschaftsplanung oder Landschaftsökologie oder vergleichbare Studiengänge –   ÜBER UNS Mit einer Fläche von 5.300 km² und etwa 5,2 Millionen Einwohnern ist der Regierungsbezirk Düsseldorf der am dichtesten besiedelte und einwohnerstärkste Bezirk in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Mehr als 2000 Beschäftigte kümmern sich um die unterschiedlichsten Themenbereiche wie z. B. Umwelt- und Arbeitsschutz, Schule, regionale Entwicklung, Verkehr, Gefahrenabwehr und Gesundheit und Soziales.   Das Dezernat 51 setzt sich als höhere Naturschutzbehörde für die Belange des Natur- und Landschaftsschutzes ein. In allen Verfahren der Bezirksregierung wie z. B. Genehmigung von Straßenbauprojekten, Bahntrassen, Abbauvorhaben und Gewässerausbaumaßnahmen prüfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Dezernates 51 die naturschutzrechtlichen und -fachlichen Belange.   Diese Aufgaben warten auf Sie: In diesem Aufgabenbereich erwartet Sie eine interessante und herausfordernde Tätigkeit in einer pulsierenden Schnittstelle zwischen Politik, gesetzlichen Vorgaben und Interessensverbänden.   Sie sind als Mitglied eines Teams u.a. zuständig für die Prüfung der Vereinbarkeit von Eingriffen mit europäischen und nationalen Rechtsvorgaben des Natur- und Landschaftsschutzes bei allen relevanten Vorhaben und Planungsprozessen, vorrangig Verkehrs- und Infrastrukturprojekte Prüfung und Abwicklung von finanziellen Zuwendungen im Rahmen der Förderprogramme der EU, des Bundes und des Landes NRW Begleitung von Genehmigungsverfahren im Bereich der erneuerbaren Energien fachliche Vorbereitung und Durchführung der Verfahren zur Ausweisung von Schutzgebieten Begleitung der Landschaftsplanung Bearbeitung von Eingaben und Petitionen   Das sollten Sie mitbringen: Ihr fachliches Anforderungsprofil: Bachelorabschluss oder Diplom (FH) in den Fachrichtungen Landespflege, Landschaftspflege, Landschaftsplanung oder Landschaftsökologie oder einem vergleichbaren Studiengang einschlägige Berufserfahrung im Bereich des Naturschutzes ist von Vorteil   Ihr persönliches Profil: Sie sind ein Teamplayer, der sich auszeichnet durch Bereitschaft, sich innerhalb eines angemessenen Zeitraums in die für diese Aufgabe relevanten Fach- und Rechtsgebiete einzuarbeiten und sich entsprechend fortzubilden Fähigkeit zu einer fachübergreifenden Betrachtung und Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Interessengruppen und Akteuren Engagement, Belastbarkeit und ein hohes Maß an Eigenverantwortung selbständige, teamorientierte und kooperative Arbeitsweise Sicherheit in Gesprächs- und Verhandlungsführung eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift verbunden mit der Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich und prägnant zusammenzufassen und darzustellen Bereitschaft zu Dienstreisen im Regierungsbezirk; Führerschein der Klasse B ist wünschenswert   Das bieten wir Ihnen: bei Vorliegen der Voraussetzungen besteht nach der Einstellung grundsätzlich die Möglichkeit der Verbeamtung ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld einen sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungsperspektiven eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze eine fundierte Einarbeitung in die neuen Arbeitsgebiete Work-life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. eine großzügige Gleitzeitregelung und unterschiedliche Modelle zum mobilen Arbeiten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z. B. durch Kita mit U3-Betreuung, für den Notfall: Eltern-Kind-Büros, Kinderferienbetreuung) umfangreiches, breitgefächertes Weiterbildungsangebot zur Weiterentwicklung der fachlichen und persönlichen Kompetenzen vielfältige Angebote und Veranstaltungen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements verbilligtes Firmenticket (Teilnahme am Großkundenabonnement des VRR) betriebliche Zusatzversorgung   Für den zu besetzenden Arbeitsplatz gelten folgende Konditionen: die Stellen sind unbefristet und in Vollzeit zu besetzen – eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L); die Vergütung erfolgt nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis zur EG 11 TV-L, die Stufenzuordnung erfolgt je nach spezifischer Berufserfahrung. Weitere Informationen zur Vergütung finden Sie u.a. unter https://www.finanzverwaltung.nrw.de/system/files/media/document/file/Tabelle%20TV-L.pdf   Das ist uns noch wichtig: Die Bezirksregierung Düsseldorf tritt für ein wertschätzendes und vorurteilsfreies Arbeitsumfeld ein, das Talente auf Grund ihrer Leistungen schätzt - unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft. Wir haben deshalb die www.charta-der-vielfalt.de. Wir verfolgen offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landesbehörde setzen wir auf qualifizierte Bewerberinnen und Bewerber, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind erwünscht. Zur Berücksichtigung einer Schwerbehinderung oder Gleichstellung weisen Sie diese bitte durch geeignete Unterlagen nach. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.   Sind Sie neugierig geworden?   Dann freuen wir uns, Sie kennenzulernen. Senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, maßgebliche Arbeitszeugnisse usw.) ab sofort per E-Mail bis spätestens zum 12.06.2024 unter Angabe des Betreffs „Dez. 51-techn. Sachbearbeitung“ an folgende E-Mail-Adresse:   bewerbungen@brd.nrw.de   Wenn Sie gerne mehr erfahren wollen, dann rufen Sie uns doch einfach an: Für Fragen zu den ausgeschriebenen Arbeitsplätzen wenden Sie sich bitte an Herrn Dreschmann aus dem Fachdezernat (Tel. 0211/ 475-2038) und Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne Frau Feldhoff (Tel. 0211/ 475-3517) aus dem Personaldezernat.   Werden Sie Teil unserer spannenden Behörde!   Weitere Hinweise: Mit der Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die für das Auswahlverfahren erforderlichen personenbezogenen Daten durch die Bezirksregierung Düsseldorf gespeichert und verarbeitet werden. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden Ihre Daten unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen gelöscht. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen. In diesem Falle kann Ihre Bewerbung nicht mehr im weiteren Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Weitere datenschutzrechtliche Informationen können Sie unserer Internetseite entnehmen. Dort finden Sie auch die Anforderungen und Möglichkeiten für den Versand einer verschlüsselten E-Mail.    Das sollten Sie für Ihre Bewerbung noch beachten: im Betreff Ihrer E-Mail ist ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung „Dez. 51-techn. Sachbearbeitung“ anzugeben ­geben Sie bitte an, über welches Medium bzw. welches Portal Sie auf uns aufmerksam geworden sind ­das Anschreiben und sämtliche Anlagen sind im pdf-Format beizufügen ­es können nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Zeugnisse, Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse, Beurteilungen, relevante Fortbildungsmaßnahmen, Lizenzen usw.) berücksichtigt werden ­Ihre Bewerbung sollte eine Telefonnummer enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind

Bauingenieurin / Bauingenieur (w/m/d) im Dezernat 25 "Verkehr" bei der Bezirksregierung Düsseldorf
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
<1 km

Das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei der Bezirksregierung Düsseldorf die Stelle   einer Bauingenieurin/ eines Bauingenieurs (w/m/d) (ab Besoldungsgruppe A 13 bis A 14 LBesO A NRW bzw. Entgeltgruppe 14 TV-L) im Dezernat 25 – Verkehr – als Leitung des Bereichs Bau der technischen Aufsichtsbehörde für Straßenbahnen des Landes Nordrhein-Westfalen   Mit einer Fläche von 5.300 km² und etwa 5,2 Millionen Einwohnern ist der Regierungsbezirk Düsseldorf der dichtest besiedelte und einwohnerstärkste Bezirk in Deutschland. In diesem besonderen Umfeld nimmt die Bezirksregierung Düsseldorf seit über 200 Jahren als staatliche Mittelbehörde und allgemeine Vertretung der Landesregierung im Bezirk Aufgaben fast aller Landesministerien wahr. Mehr als 2000 Mitarbeitende beschäftigen sich mit den unterschiedlichsten Themenbereichen vom Umwelt- und Arbeitsschutz über Schule, regionale Entwicklung, Verkehr, Gesundheit und Soziales bis zur Gefahrenabwehr. Die technische Aufsichtsbehörde über den Bau und den Betrieb von Straßenbahnen (TAB) ist über den Regierungsbezirk Düsseldorf hinaus landesweit für alle Straßenbahnverkehrsbetriebe und den Oberleitungsomnibusbetrieb in Solingen zuständig. Sie ist Teil des Dezernats 25 – Verkehr – der Bezirksregierung Düsseldorf. Die TAB überwacht die Einhaltung aller sicherheitsrelevanten Vorschriften, um die Sicherheit und Ordnung des Straßenbahnverkehrs zu gewährleisten. Sie ist u.a. als Bauordnungsbehörde für die Genehmigung von Bauvorhaben, die Wahrnehmung der Bauaufsicht und die Zulassung von Straßenbahnfahrzeugen zuständig. Weitere Informationen über die Bezirksregierung Düsseldorf und das Dezernat 25 finden Sie unter www.brd.nrw.de.   Aufgabenschwerpunkte: Leitung des Bereichs Bau der technischen Aufsichtsbehörde mit einem Team von derzeit fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Prüfung der Bauunterlagen von Straßenbahnbetriebsanlagen (z. B. Gleisanlagen, Brücken, U-Bahntunnel, Stützmauern, Dammbauwerke) in Bezug auf die Einhaltung der sicherheitsrelevanten Vorschriften Erteilung der Zustimmung zum Bau von Betriebsanlagen Fachliche Beteiligung an Planfeststellungs- und Genehmigungsverfahren nach dem Personenbeförderungsgesetz für größere Bauprojekte Wahrnehmen der Bauaufsicht während des Bauausführung Genehmigung der Inbetriebnahme neuer und geänderter Betriebsanlagen Aufsicht über die bestehenden Anlagen während der gesamten Nutzungsdauer Außenvertretung der technischen Aufsichtsbehörde in Besprechungen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Kommunen und Kreisen, Verkehrsbetrieben und dem für das Verkehrswesen zuständigen Ministerium Fachliche Zuarbeit bei Eingaben, Beschwerden und Petitionen sowie fachliche Begleitung von Klageverfahren, ggf. auch Wahrnehmung von gerichtlichen Verhandlungsterminen Mitarbeit in Fachausschüssen des Bundes und der Länder sowie in Normungsausschüssen Zusammenarbeit mit den Sachgebieten „Förderangelegenheiten IV/Straße“ und „Eisenbahnkreuzungsmaßnahmen“ bei technischen Fragestellungen des Dezernats 25   Ihr fachliches Anforderungsprofil: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt des bautechnischen Verwaltungsdienstes vorzugsweise in den Fachrichtungen Stadtbauwesen oder Straßenwesen oder abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom-Ingenieurin/Diplom-Ingenieur oder Master) des Bauingenieurwesens, bevorzugt mit der Vertiefungsrichtung „Konstruktiver Ingenieurbau/Tiefbau“ oder „Stadtbauwesen und Verkehr“ Darüber hinaus von Vorteil sind Berufserfahrung in der Bauausführung von Schienenverkehrsanlagen, Brücken oder Tunneln. Erfahrungen im Verkehrswegebau (Entwurf, Berechnung, Umsetzung) Erfahrung in der Wahrnehmung der Bauaufsicht Kenntnisse bei der Bearbeitung verwaltungsrechtlicher Sachverhalte Führerschein Klasse B bzw. Fahrdienst durch eine Arbeitsassistenz im Sinne des SGB IX   Ihr persönliches Anforderungsprofil: ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Flexibilität und Belastbarkeit eine hohe Dienstleistungsorientierung eine ausgeprägte mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit verbunden mit der Fähigkeit, komplexe technische Zusammenhänge verständlich und prägnant darzustellen die Fähigkeit zu strategisch-politischem Denken ein sicheres und freundliches Auftreten Verhandlungs- und Organisationsgeschick Soziale Kompetenz Offenheit für interdisziplinäre Sichtweisen die Bereitschaft zu Dienstreisen in ganz NRW   Die Bezirksregierung bietet Ihnen: ein vielfältiges und chancengerechtes Arbeitsumfeld einen sicheren Arbeitsplatz mit Entwicklungsperspektiven eine moderne, ergonomische Ausstattung der Büro-Arbeitsplätze Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeitmodelle, u. a. eine großzügige Gleitzeitregelung und unterschiedliche Modelle zum mobilen Arbeiten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch Kita mit U3-Betreuung für den Notfall: Eltern-Kind-Büros Kinderferienbetreuung u. v. m. umfangreiches, breitgefächertes Weiterbildungsangebot zur Weiterentwicklung der fachlichen und persönlichen Kompetenzen vielfältige Angebote und Veranstaltungen im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements betriebliche Zusatzversorgung   Auswahlverfahren: Die eingehenden Bewerbungen werden einer Vorauswahl unterzogen. In das sich anschließende Auswahlverfahren sind Elemente des "Assessment-Center-Verfahrens" integriert. Dies bedeutet, dass Sie bei einer persönlichen Vorstellung in Situationen hineingestellt werden, die im Hinblick auf die zukünftigen Aufgaben charakteristisch sind. Sie sollen dabei zeigen, wie Sie professionell in Berufssituationen handeln.   Weiteres: Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen – eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für die Länder (TV-L). Die Einstellung im Tarifbeschäftigungsverhältnis erfolgt in der Entgeltgruppe 14 Teil 1 der EGO zum TV-L. Bewerberinnen bzw. Bewerber, die bereits in der Entgeltgruppe 14 Teil 1 der EGO zum TV-L eingruppiert sind, können mit dieser Entgeltgruppe übernommen werden. Bei Vorliegen der entsprechenden beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Berufung in das Beamtenverhältnis in die Laufbahngruppe 2.2 möglich. Bereits beamtete Bewerberinnen und Bewerber können bis zur Besoldungsgruppe A 14 LBesO A NRW statusgleich übernommen werden. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.   Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen und vollständigen Unterlagen senden Sie uns bitte bis zum 21.06.2024 (Eingang bei meiner Dienststelle) per E-Mail oder schriftlich zu. Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an: bewerbung@munv.nrw.de Bitte geben Sie in der Betreffzeile Ihrer Mail das Aktenzeichen“42/24“ an und versenden Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen einschließlich des Bewerbungsanschreibens in einer PDF-Datei. Die PDF-Datei darf eine Größe von max. 20 MB haben. Bitte beachten Sie, dass die Mailkommunikation unverschlüsselt, das heißt über nicht gesicherten Weg, erfolgt. Oder: Ihre schriftliche Bewerbung ohne Bewerbungsmappe senden Sie bitte auf dem Postweg an Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr NRW, - Referat I-2, Aktenzeichen „42/24“ -, Emilie-Preyer-Platz 1, 40479 Düsseldorf. Bitte achten Sie darauf, keine Originaldokumente einzureichen.   Bei Rückfragen im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren steht Ihnen Herr Reen (Tel.: 0211/4566-460), für Auskünfte zum Aufgabenzuschnitt dieser Stelle Herr Pleschinger (Tel.: 0211/475-2500) zur Verfügung.   Hinweis: Ihre personenbezogenen Daten werden vertraulich und gemäß den geltenden Datenschutzvorschriften behandelt. Sie werden ausschließlich zur Durchführung des Stellenbesetzungsverfahrens verwendet. Es haben nur berechtigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang zu Ihren Daten. Ihre personenbezogenen Daten werden bis zum vollständigen Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens gespeichert. Danach werden Ihre Daten gelöscht. Rückfragen im Zusammenhang mit dem Datenschutz beantwortet Ihnen der Datenschutzbeauftragte des Ministeriums, Herr Grabowski (Tel.: 0211/4566-584; E-Mail: Datenschutz@munv.nrw.de).

Stellvertretender Filialleiter (m/w/d)
Unternehmensgruppe ALDI SÜD # Langenfeld
Düsseldorf
1 km

Wöchentliche Arbeitszeit: 37,5 Stunden Beginn:  01.04.2024 Filiale:  Filiale Vertragsart:  unbefristetNiklas ThomMit Führungsverantwortung EIN ARBEITGEBER, DER ZU DIR PASSTDu möchtest eine verantwortungsvolle Führungsaufgabe übernehmen? Als Stellvertretender Filialleiter (m/w/d) entwickelst du dich beruflich und persönlich weiter. Gemeinsam mit deinem Team führst du deine Filiale zum Erfolg. DAS BIETET DIR ALDI SÜDUrlaubs- und Weihnachtsgeld sowie tarifliche Altersvorsorge, Zuschläge und sechs Wochen Urlaub pro Jahr Minutengenaue Arbeitszeiterfassung Förderung durch individuelle Seminare der ALDI SÜD Akademie Betriebliches Gesundheitsmanagement (z. B. Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und zum Arbeitsschutz) JobRad und exklusive Rabatte bei zahlreichen Online-Shops und Fitnessstudios   DAS SIND DEINE AUFGABENFührung, Ausbildung, Schulung und Motivieren des Filial-Teams  Planung und Analyse von Filialkennzahlen Erstellung der Personaleinsatzplanung und Koordination von Inventurmaßnahmen Planung und Durchführung von Warenbestellungen sowie Pflege des Warenbestandes  Steuerung der Warenpräsentation und Warenverräumung  Unterstützung und Vertretung der Filialleitung   DAS BRINGST DU MITAbgeschlossene Ausbildung, z. B. als Verkäufer/Verkäuferin oder Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d) Führungserfahrung im Einzelhandel wünschenswert, z. B. als Assistant Store Manager:in oder stellvertretende/r Marktleiter:in/Niederlassungsleiter:in Quereinsteiger:innen aus anderen Branchen, z. B. Gastronomie oder Hotellerie, willkommen Teamplayer, Zuverlässigkeit sowie gute Kommunikationsfähigkeit Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität sowie Organisationstalent Schnelle Auffassungsgabe und lösungsorientierte Arbeitsweise   Unabhängig von den Texten und Bildern in unseren Recruiting-Materialien betonen wir, dass bei ALDI SÜD alle Menschen gleichermaßen willkommen sind. Jetzt bewerben und Teil eines Teams werden, in dem jede:r Einzelne zum gemeinsamen Erfolg beiträgt! Wenn deine Wunschposition mehrfach ausgeschrieben ist, bewirb dich bitte nur für deinen bevorzugten Einsatzort. Wenn uns deine Bewerbung grundsätzlich überzeugt, tauschen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt über mögliche alternative Einsatzorte aus. Stellen ID: 445882

Filialleiter (m/w/d)
Unternehmensgruppe ALDI SÜD # Langenfeld
Düsseldorf
1 km

Wöchentliche Arbeitszeit: 37,5 Stunden Beginn:  01.06.2024 Filiale:  Filiale Vertragsart:  unbefristetRamona WojsykMit Führungsverantwortungfalse EIN ARBEITGEBER, DER ZU DIR PASSTDu möchtest Führungsverantwortung übernehmen? Als Filialleiter (m/w/d) wächst du beruflich und persönlich über dich hinaus und führst deine Filiale zum Erfolg. DAS BIETET DIR ALDI SÜDAttraktives Grundgehalt plus Umsatzprovision, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie tarifliche Altersvorsorge, Zuschläge und sechs Wochen Urlaub pro Jahr Minutengenaue Arbeitszeiterfassung Förderung durch individuelle Seminare der ALDI SÜD Akademie Betriebliches Gesundheitsmanagement (z. B. Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und zum Arbeitsschutz) JobRad und exklusive Rabatte bei zahlreichen Online-Shops und Fitnessstudios DAS SIND DEINE AUFGABENFührung, Ausbildung, Schulung und Motivieren deines Filial-Teams Planung, Analyse und Steuerung von Filialkennzahlen Erstellung der Personaleinsatzplanung und Koordination von Inventurmaßnahmen Planung und Durchführung von Warenbestellungen sowie Pflege des Warenbestandes Steuerung der Warenpräsentation und Warenverräumung DAS BRINGST DU MITAbgeschlossene Ausbildung, z. B. als Verkäufer/Verkäuferin oder Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d) Mindestens drei Jahre Führungserfahrung im (Lebensmittel-)Einzelhandel, z. B. als Store Manager:in, Marktleiter:in oder Niederlassungsleiter:in Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Organisationstalent Lösungsorientierte Arbeitsweise und betriebswirtschaftliches Verständnis

Filialleiter (m/w/d)
Unternehmensgruppe ALDI SÜD # Langenfeld
Düsseldorf
1 km

Wöchentliche Arbeitszeit: 37,5 Stunden Beginn:  01.06.2024 Filiale:  Filiale Vertragsart:  unbefristetNiklas ThomMit Führungsverantwortungfalse EIN ARBEITGEBER, DER ZU DIR PASSTDu möchtest Führungsverantwortung übernehmen? Als Filialleiter (m/w/d) wächst du beruflich und persönlich über dich hinaus und führst deine Filiale zum Erfolg. DAS BIETET DIR ALDI SÜDAttraktives Grundgehalt plus Umsatzprovision, Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie tarifliche Altersvorsorge, Zuschläge und sechs Wochen Urlaub pro Jahr Minutengenaue Arbeitszeiterfassung Förderung durch individuelle Seminare der ALDI SÜD Akademie Betriebliches Gesundheitsmanagement (z. B. Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und zum Arbeitsschutz) JobRad und exklusive Rabatte bei zahlreichen Online-Shops und Fitnessstudios DAS SIND DEINE AUFGABENFührung, Ausbildung, Schulung und Motivieren deines Filial-Teams Planung, Analyse und Steuerung von Filialkennzahlen Erstellung der Personaleinsatzplanung und Koordination von Inventurmaßnahmen Planung und Durchführung von Warenbestellungen sowie Pflege des Warenbestandes Steuerung der Warenpräsentation und Warenverräumung DAS BRINGST DU MITAbgeschlossene Ausbildung, z. B. als Verkäufer/Verkäuferin oder Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d) Mindestens drei Jahre Führungserfahrung im (Lebensmittel-)Einzelhandel, z. B. als Store Manager:in, Marktleiter:in oder Niederlassungsleiter:in Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein Hohe Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Organisationstalent Lösungsorientierte Arbeitsweise und betriebswirtschaftliches Verständnis

Gruppenleiterin bzw. einen Gruppenleiter (w/m/d) Gruppe II A „Ressortkoordination I“
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
1 km

Die Staatskanzlei als Behörde des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Gruppenleiterin bzw. einen Gruppenleiter (w/m/d) Gruppe II A „Ressortkoordination I“ (Besoldungsgruppe B 4 LBesO B NRW sowie vergleichbare Beschäftigte)   Was den Arbeitsplatz besonders macht Aufgabe der Staatskanzlei ist es, den Regierungschef bei der Umsetzung der politischen Ziele, bei der Koordinierung der Arbeit der Ministerien im Rahmen des Ressortprinzips, bei seinen fachlichen Aufgaben sowie in seiner Funktion als Repräsentant des Landes zu unterstützen. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit ergeben sich aus den Tätigkeitsschwerpunkten der Landesregierung sowie aus tagesaktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen. In einem spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsumfeld ergibt sich für Sie die Chance, an entscheidender Stelle zur positiven Entwicklung Nordrhein-Westfalens beizutragen. Sitz des Ministerpräsidenten ist das geschichtsträchtige Landeshaus am Rheinufer.   Der Gruppe II A obliegen die nachfolgenden Zuständigkeiten: Koordinierung folgender Politikbereiche Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie Arbeit, Gesundheit und Soziales Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Umwelt, Naturschutz und Verkehr Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung, Koordinierung Energiewirtschaft und Strukturwandel   Um welche Aufgaben geht es konkret? Von der Gruppenleitung wird erwartet, dass sie die Ressortaktivitäten kontinuierlich aktiv begleitet. Dazu gehört u.a. auch die Teilnahme an wesentlichen Veranstaltungen und die Kontaktpflege zu politischen Gremien sowie zu Organisationen mit Bezug zu den o.g. Politikbereichen. Die Aufgaben der Gruppenleitung umfassen ferner die Erstellung fachpolitischer Expertisen und Beiträge sowie die Vorbereitung aller weiteren leitungsrelevanten Vorgänge.   Was bringen Sie mit? Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte, in der Funktion einer Referatsleitung, die ein Amt der Besoldungsgruppe A 16 LBesO A NRW/B 2 LBesO B NRW innehaben und die über die laufbahnrechtliche Befähigung für die Übertragung von Ämtern der Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 verfügen, entsprechend eingruppierte Tarifbeschäftigte und vergleichbare verwaltungsexterne Bewerberinnen und Bewerber. Die Bewerberinnen und Bewerber werden an den Anforderungen des § 29 der Verordnung über die Laufbahn der Beamtinnen und Beamten des Landes Nordrhein-Westfalen gemessen. Von Landesbeschäftigten wird eine vergleichbare Verwendungsbreite erwartet.   Sie müssen folgende fachliche Anforderungen erfüllen: ein mindestens mit der Note „sehr gut“ abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Magister, Master oder Diplom (Universität) oder entsprechende Staatsprüfung) oder die Befähigung zum Richteramt mit zwei mindestens voll befriedigend abgeschlossenen Staatsexamen mehrjährige Wahrnehmung einer Führungsfunktion mehrjährige hauptberufliche Erfahrung in der Ressortkoordinierung mehrjährige hauptberufliche Erfahrung mit Bezug zu mehreren in der Gruppe II A zu koordinierenden Politikbereichen hauptberufliche Erfahrung in der Gestaltung von Verhandlungs- und Abstimmungsprozessen zwischen Landes- und Bundesebene langjährige hauptberufliche Erfahrung in verschiedenen Bereichen in und/oder außerhalb der öffentlichen Verwaltung.   Für die Funktion der Gruppenleitung werden daneben stark ausgeprägt erwartet: überdurchschnittlich ausgeprägte Personalführungskompetenz, Kooperations-, Kommunikations- und Problemlösungskompetenz sowie Verhandlungsgeschick sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit überdurchschnittlich ausgeprägtes intellektuelles Potential, insbesondere Kreativität und Flexibilität einerseits und strategisches und konzeptionelles Denk- und Analysevermögen andererseits Bereitschaft zum überdurchschnittlichen beruflichen Engagement Bereitschaft zur aktiven Schaffung und Durchsetzung guter Arbeitsbedingungen, die auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie die Chancengleichheit bei der Karriereentwicklung der Beschäftigten in der Gruppe abzielen.   Die Ausschreibung erfolgt im Rahmen einer förderlichen Besetzung.   Was wir bieten: einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten, gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben – auch durch Möglichkeiten zur Arbeit im Homeoffice sichere Arbeitsplätze in verlässlichem Rahmen mit Weiterentwicklungs- und diversen Fortbildungsmöglichkeiten – im Angestellten- oder Beamtenstatus moderne technische Ausstattung attraktives Umfeld der Dienststelle mit guter Anbindung an den ÖPNV Möglichkeit zum vergünstigten Erwerb eines Jobtickets (Düsseldorf, Berlin) gutes Arbeitsklima mit attraktiven Gemeinschaftsangeboten   Hier noch einige rechtliche Rahmenbedingungen und Hinweise Die Funktion der Gruppenleitung II A wird unter Anwendung des § 21 Landesbeamtengesetz des Landes Nordrhein-Westfalen besetzt (Führungsfunktion auf Probe). Die ausgeschriebene Position ermöglicht – bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen und sonstigen Voraussetzungen – grundsätzlich perspektivisch eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe B 4 LBesO B NRW bzw. bis zu einer außertariflichen Vergütung in Anlehnung an die Besoldungsgruppe B 4 LBesO B. In der Staatskanzlei werden Stellenbesetzungen grundsätzlich auch in Teilzeit vorgenommen, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Auch eine Besetzung im Rahmen eines Jobsharing Modells ist möglich.   Unsere Leitlinien im Auswahlverfahren Leistung, Befähigung und fachliche Eignung sind ausschlaggebend für die Besetzung. Als Staatskanzlei ist es uns ein wichtiges Anliegen, die Gleichstellung von Frau und Mann voranzubringen. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen - und diesen gleichgestellte behinderte Menschen -  vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.   Wie können Sie sich bewerben? Eine Vorauswahl erfolgt auf Grundlage der eingereichten Unterlagen. Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Stichwortes „GL II A“ bis zum 29. Mai 2024, 12:00 Uhr, vorzugsweise per Mail an: bewerbungen@stk.nrw.de bzw. an die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen Referat I 2 „Personalangelegenheiten“ 40190 Düsseldorf. Der Bewerbung sind mindestens beizufügen: ein Anschreiben, ein aktueller Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, durch den das Vorliegen der geforderten Ausbildung nachgewiesen wird, Arbeitszeugnisse, eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (wenn Sie im öffentlichen Dienst tätig sind oder waren), ggf. ein Nachweis über eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung i.S.d. § 2 SGB IX Datenschutzerklärung (Vordruck als Anlage zur Ausschreibung abrufbar über karriere.nrw) Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.   Bei Bewerbungen per Mail geben Sie bitte das Stichwort „GL II A“ sowie Ihren Vor- und Zunamen im Betreff an. Die Unterlagen sind in einem Dokument zusammenzufassen und ausschließlich im pdf-Format zu übersenden. Bei Übersendung auf dem Postweg: Bitte übersenden Sie keine Originale, sondern ausschließlich Kopien der o.a. Unterlagen, da wir diese nicht zurücksenden. Bitte verwenden Sie auch keine Bewerbungsmappen, sondern heften Ihre Unterlagen lediglich zusammen.   Für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Bröhl (Tel. 0211/837-1780) zur Verfügung. Für sonstige Rückfragen steht Ihnen aus dem Personalreferat Frau Dimov (Tel. 0211/837-1617) zur Verfügung.

Teamassistenz in Abteilung IV (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
1 km

Die Staatskanzlei als Behörde des Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen sucht für das Assistenzteam der Abteilung IV „Europa, Internationale Angelegenheiten“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine   Teamassistenz (m/w/d)   Was den Arbeitsplatz besonders macht: Aufgabe der Staatskanzlei ist es, den Regierungschef bei der Umsetzung der politischen Ziele, bei der Koordinierung der Arbeit der Ministerien im Rahmen des Ressortprinzips, bei seinen fachlichen Aufgaben sowie in seiner Funktion als Repräsentant des Landes zu unterstützen. Die Abteilung Europa und Internationale Angelegenheiten hat die Aufgabe, die internationalen Beziehungen des Landes Nordrhein-Westfalen innerhalb der Europäischen Union und der Welt zu pflegen. Sie fördert die Gestaltung der Entwicklungszusammenarbeit des Landes und die Bundesstadt Bonn als internationalen Standort. Hier werden die Termine, Veranstaltungen und Auslandsreisen des Ministerpräsidenten, des Ministers für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei sowie des Staatssekretärs für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien, Bevollmächtigter des Landes beim Bund, vor- und nachbereitet. Sie haben die Chance in einer spannenden und abwechslungsreichen Arbeitsumgebung Nordrhein-Westfalen mitzugestalten. Es erwartet Sie eine interessante und fordernde Tätigkeit nah an der Landespolitik. In Ihrer Tätigkeit werden Sie durch kollegiales Miteinander unterstützt. Sitz des Ministerpräsidenten ist das geschichtsträchtige Landeshaus am Rheinufer. Weitere Informationen zum Geschäftsbereich des Ministerpräsidenten können Sie unter „Infos zum Arbeitgeber“ finden.   Um welche Aufgaben geht es konkret? 1. Allgemeine Büroassistenz: Bearbeitung und Weiterleitung des Postein- und Postausgangs (auch im digitalen Verfahren) Fertigen von diversem Schriftgut (allgemeine Korrespondenz, standardisierte Schreiben eigenverantwortlich fertigen (u.a. auch Serienbriefe), Statistiken/Tabellen in Excel) Kommunikationsassistenz (Entgegennahme, Vermittlung und Erledigung von Telefonaten sowie Scan- und E-Mail-Dienste) Recherche/Auskünfte (Datei- und Aktenrecherchen, Internetrecherchen, sonstiges Einholen von Auskünften) Besprechungsassistenz (Organisation von Telefon- und Videokonferenzen, Terminierung von Sitzungen, Zusammenstellung von Terminmappen, Raumreservierungen, Organisation des Caterings, Empfang von Gästen) Datenmanagement (Pflege von Datensammlungen, Anlegen von Ordnern, Überwachung von Wiedervorlagen) Pflege und Aktualisierung von Datensätzen in einer Adressdatenbank (Cobra-Software), Erstellen von Einladungsverteilern, Serienmails und Überwachung von Rückläufen sowie dazugehörige Rechercheaufgaben Anlage/Bearbeitung von Veranstaltungen unter Anwendung der Veranstaltungssoftware „Event Manager“ Dienstreisemanagement (Buchung von Flügen / Zugtickets, Hotelreservierung, Dienstreiseanträge und Reisekostenabrechnung) Registraturassistenz Materialmanagement   2. Vertretung im Vorzimmerdienst der Gruppen- bzw. Abteilungsleitung   Was bringen Sie mit? Folgende fachliche Anforderungen müssen Sie erfüllen: eine erfolgreich abgeschlossene bürobezogene Ausbildung (vorzugsweise Kaufleute für Bürokommunikation bzw. Büromanagement, Justizfachangestellte bzw. Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte) oder alternativ eine mindestens dreijährige einschlägige hauptberufliche Büro- oder Sekretariatstätigkeit im büroorganisierenden bzw. kaufmännischen Bereich oder in der öffentlichen Verwaltung hauptberufliche Kenntnisse und Erfahrungen im Sekretariatswesen sichere Beherrschung der deutschen Sprache (Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung) sehr gute Anwenderkenntnisse in MS Office 2021, insbesondere in Word, Excel, Outlook gute Anwenderkenntnisse im Bereich moderner Kommunikationstechnik (u.a. TelKo/ViKo)   Wünschenswert sind: Kenntnisse im Bereich der digitalen Arbeit (E-Akte und E-Laufmappe) Kenntnisse im Bereich Besprechungs- und Veranstaltungsassistenz Erfahrungen in der Anwendung einer Veranstaltungssoftware Erfahrung in der Anwendung von großen Adressdatenbanken Englischkenntnisse (Europäischer Referenzrahmen: mindestens Level A 2) Kenntnisse der Struktur und Arbeitsweise der Landesverwaltung   Daneben werden insbes. folgende übergreifende Kompetenzen erwartet: ausgeprägte Auffassungsgabe und selbstständige Arbeitsweise gute Kommunikationsfähigkeit gute Organisationsfähigkeit Zuverlässigkeit und Arbeitsgenauigkeit freundliches und verbindliches Auftreten Serviceorientierung und Teamfähigkeit zeitliche Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung Offenheit für das Arbeiten mit digitalen Tools und das Kennenlernen neuer digitaler Arbeitsweisen   Was wir bieten: einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz flexible Arbeitszeiten, gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben tarifvertragliche Vergütung (TV-L); auf diesem Arbeitsplatz Entgeltgruppe 6 TV-L Jahressonderzahlung und betriebliche Altersvorsorge sichere Arbeitsplätze in verlässlichem Rahmen mit Weiterentwicklungs- und diversen Fortbildungsmöglichkeiten moderne technische Ausstattung attraktives Umfeld der Dienststelle mit guter Anbindung an den ÖPNV gutes Arbeitsklima mit attraktiven Gemeinschaftsangeboten   Hier noch einige Rahmenbedingungen und Hinweise: In der Staatskanzlei werden Stellenbesetzungen grundsätzlich auch in Teilzeit vorgenommen, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Auch eine Besetzung im Rahmen eines Jobsharing Modells ist möglich.     Unsere Leitlinien im Auswahlverfahren: Leistung, Befähigung und fachliche Eignung sind ausschlaggebend für die Besetzung. Als Staatskanzlei ist es uns ein wichtiges Anliegen, die Gleichstellung von Frau und Mann voranzubringen. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Land Nordrhein-Westfalen sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen - und diesen gleichgestellte behinderte Menschen -vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigt. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte. Die Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich einer späteren Entscheidung darüber, ob die Stelle im Rahmen eines Umsetzungs- oder Versetzungsverfahrens oder im Rahmen einer Neueinstellung oder Förderung besetzt wird.   Wie können Sie sich bewerben? Eine Vorauswahl erfolgt auf Grundlage der eingereichten Unterlagen. Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe des Stichwortes TA-IV-2024 bis zum 7. Juni 2024 vorzugsweise per Mail an: bewerbungen@stk.nrw.de bzw. auf dem Postweg an die Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen Referat I 2 – Personalangelegenheiten 40190 Düsseldorf   Der Bewerbung sind mindestens beizufügen: Anschreiben aktueller Lebenslauf Abschlusszeugnisse, durch den das Vorliegen der geforderten Ausbildung nachgewiesen wird Arbeitszeugnisse eine Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte (wenn Sie im öffentlichen Dienst tätig sind oder waren) ggf. ein Nachweis über eine Schwerbehinderung oder Gleichstellung i.S.d. § 2 SGB IX Datenschutzerklärung (Vordruck als Anlage zur Ausschreibung abrufbar über karriere.nrw).   Unvollständige Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Bei Bewerbungen per Mail geben Sie bitte das Stichwort „TA-IV-2024“ sowie Ihren Vor- und Zunamen im Betreff an. Die Unterlagen sind in einem Dokument zusammenzufassen und ausschließlich im PDF-Format zu übersenden. Bei Übersendung auf dem Postweg: Bitte übersenden Sie keine Originale, sondern ausschließlich Kopien der o.a. Unterlagen, da wir diese nicht zurücksenden. Bitte verwenden Sie auch keine Bewerbungsmappen, sondern heften Ihre Unterlagen lediglich zusammen.

Quereinstieg zur Justizfachwirtin / zum Justizfachwirt (m/w/d)
Land Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf
1 km

Unsere Justizfachwirte (m/w/d) sind Organisationstalente in der Justiz des Landes NRW: In den Gerichten und Staatsanwaltschaften sorgen sie dafür, dass Recht und Justiz reibungslos funktionieren. Dabei verlieren sie die Menschen nicht aus dem Blick, die sie auf dem Weg zu ihrem Recht begleiten. Zum 01.03.2025 bieten wir: Quereinstieg Ausbildung zur Justizfachwirtin / zum Justizfachwirt (m/w/d) mit anschließender Übernahme in das Beamtenverhältnis   Was Sie bei uns erwartet: Justizfachwirte (m/w/d) nehmen als Beamte (m/w/d) der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des Justizdienstes (mittlerer Justizdienst) an den Gerichten und Staatsanwaltschaften vielseitige und verantwortungsvolle Aufgaben wahr. In enger Zusammenarbeit mit Richter/innen, Amts- und Staatsanwältinnen bzw. Amts- und Staatsanwälten sorgen sie für einen reibungslosen Ablauf an den Gerichten und Staatsanwaltschaften. So nehmen sie Anträge und Erklärungen auf, laden Verfahrensbeteiligte zur Verhandlung, führen in Gerichtsverhandlungen Protokoll, fordern Gerichtskosten ein und setzen Zeugenentschädigungen fest, erteilen Auskünfte und ermöglichen Hauskäufe in ihrer Funktion als Grundbuchführende. Das sollten Sie mitbringen: Die Fachoberschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand Eine abgeschlossene Ausbildung mit juristischem Schwerpunkt (beispielsweise Rechtsanwalts-, Notar- oder Patentanwaltsfachangestellte (m/w/d) ) Mindestens zwei Jahre Berufserfahrung Gute Kenntnisse digitaler Informations- und Kommunikationstechnik Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und Serviceorientierung sowie Belastbarkeit und Selbstmanagement Kooperations- und Teamfähigkeit Für die Übernahme in das Beamtenverhältnis gelten außerdem die folgenden Voraussetzungen: Deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union Eintreten für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes Die gesundheitliche Eignung für die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit Geordnete wirtschaftliche Verhältnisse Wichtiger Hinweis: Zur Ausbildung zum Justizfachwirt (m/w/d) können nur Personen zugelassen werden, die zum Zeitpunkt der Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe (voraussichtlich Mai/Juni 2026) das 42. Lebensjahr nicht vollendet haben. Bei Schwerbehinderten darf das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet sein. Die Altersgrenze kann sich bei vorangegangenen Pflege- und Kinderbetreuungszeiten um bis zu 6 Jahre erhöhen. Wir bieten Ihnen: Einen vielseitigen Beruf mit abwechslungsreichen Aufgaben Eine fundierte Ausbildung über 12 Monate, die sich aus einer 6-monatigen praktischen Ausbildung bei einem Gericht oder einer Staatsanwaltschaft und einer 6-monatigen fachtheoretischen Weiterbildung in unserem Ausbildungszentrum in Essen zusammensetzt Eine monatliche Unterhaltsbeihilfe in Höhe von rd. 2.430,- Euro brutto (zuzüglich eines etwaigen Familienzuschlags) vom Beginn der Ausbildung bis zum Bestehen der Prüfung Nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe mit 3-jähriger Probezeit und die Ernennung zum Justizsekretär (m/w/d) ,Besoldungsgruppe A 6 Bei entsprechender Eignung die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit sowie weitere persönliche und finanzielle Entwicklungsmöglichkeiten (bis Besoldungsgruppe A 9 mit Amtszulage) Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Gleitzeit, Homeoffice und Teilzeit Ist Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich online auf unserem Bewerbungsportal bis zum 30.06.2024 www.bewerbungsportal-justiz-nrw.de Die Ausbildung im Quereinstieg startet am 01.03.2025. Weitere Informationen zum Berufsbild und Ansprechpersonen finden Sie auf unserer Webseite: https://www.justiz-karriere.nrw/berufe/staatsanwaltschaften-und-gerichte/justizfachwirt Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Die Oberlandesgerichte Düsseldorf, Hamm und Köln Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von Beschäftigten mit und ohne Schwerbehinderung in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und gleichgestellten Menschen mit Behinderung, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht.

Mehr anzeigen ↓

x